Tatjana Festerling | Archiv - 07.2018


Noch mehr Informationen bei Facebook unter Tatjana Festerling und Solidarität mit Tatjana Festerling bei VK bei Fortress Europe / Festung Europa bei YouTube oder bei Gab

Hier finden Sie meine Beiträge des laufenden Monats. Ältere Beiträge befinden sich in der Rubrik: Archiv

"Italy rejects EU’s offer of €6,000 per migrant"

Dienstag, 31.07.2018 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling:

ft.com: "Italy rejects EU’s offer of €6,000 per migrant"

So, so, die EU will Italien "fördern" (also korrumpieren) und verspricht für das ReOpening italienischer Häfen, 6.000 Euro pro - ins Land hereingelassenen - Migranten.

Weiter heißt es im Artikel (frei übersetzt und zusammengefasst):
"... Salvini antwortete auf das EU Angebot: „Wir wollen Eure Almosen nicht!“ ... Er legte dem Parlament in Rom ein Dekret vor, in dem er den "humanitären Schutz" aufhob. ... Er schlug die Eröffnung von Identifizierungs- und Abschiebezentren sowie Gefängnisse für illegale Einwanderer in der Nähe von Flughäfen vor, um so Massen-Ausweisungen zu erleichtern. ... Salvini: „Es sei an der Zeit, den "Dreck", den die NGO’s in Italien abkippten, zu beseitigen.“"

"Der Skorbut an Sachkenntnis durch einen geduldeten Fachkräftemangel in der Politik"

Dienstag, 31.07.2018 - 16:00 Uhr - Uwe Linke:

philosophia-perennis.com (Auszug): "Ja – Politiker haben ihre Berater, aber warum lassen sie diese dann nicht sprechen und letztendlich entscheiden? Kaum einer unserer Regierungspolitiker hat in seinem Leben je als ganz normaler Bürger gearbeitet und die Auswirkungen seiner Politikerkollegen wenigstens zeitweise ertragen müssen. ... Dabei wären solche Erfahrungen aus dem Leben wichtige Vitaminzugaben für die Aussagekompetenzen unserer Abgeordneten. Der Begriff Abgeordnet bedeutet immerhin eine zeitlich befristete Abordnung zur Wahrnehmung einer solchen Aufgabe. Allerdings waren diese Menschen noch nie Menschen von uns – aus unserer Mitte sozusagen. Sie waren schon immer, oder zumindest die überwiegende Zeit in Abordnung und hatten keinen Zugang zu den Vitaminen „A“, wie Ausbildung; „B“, wie Berufsausbildung; „D“, wie Demut; „E“, wie Erfahrungen oder „K“, wie Kompetenz. Sobald sie ihren Dienstwagen und Personal haben, halten sie sich lediglich an ihrer Macht fest und sind damit durch die versteckten Gierigen der Großfinanz manipulierbar. Der von der mangelhaften Kompetenz der Politik betroffene Bürger fragt sich dann immer, was diese Menschen antreibt. Zum Beispiel die Vertuschung des Mangels an Kompetenz zur Erhaltung der Machtposition. Es wäre gut, wenn dieser Mangel bei den betroffenen Politikern durch Zahnausfall, wie beim Skorbut, sichtbar werden würde. Dann hätten wir ein Kabinett mit 16 Beinen, aber nur 4 Zähnen." - "Der Skorbut an Sachkenntnis durch einen geduldeten Fachkräftemangel in der Politik"

Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön ... - UPDATE

Dienstag, 31.07.2018 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling:

journalistenwatch.com: "Gutachter im „Lifeline“-Prozess: Schlepperboot ist staatenlos und illegal unterwegs"

Danke für den vollumfänglich zutreffenden Kommentar von SvenV:

"Vergnügungsschiff für Glückssuchende - Schöner kann man die "Lifeline" nun wirklich nicht umschreiben. Sofern die Übernahme der Glückssuchenden auf libyschem Hoheitsgebiet statt fand, hätte man die Personen der libyschen Küstenwache übergeben müssen. Hier wird man ermitteln müssen, was sich diese selbsternannten "Seenotretter" dabei gedacht haben? Wenn ich das richtig verstehe, hat man unter Vortäuschung falscher Tatsachen das Schiff in den Niederlande gemietet, um es vor die Küste von Libyen zu verbringen, was kaum mit dem Eigner abgestimmt war? Dann hat man von Schleusern Glückssuchende übernommen, um diese rechtswidrig nach Europa zu verschiffen. Da sind wirklich einige Fragen zu klären. Man kann nur hoffen, dass dieser NGO niemand mehr ein Schiff anvertraut. So viel kriminelle Energie und dann auch noch mit Mitteln von ahnungslosen Spendern? Da sollte sich wirklich jeder genau überlegen, wem er sein Geld spendet. Sonst ist man vielleicht mit einem Fuß im Knast. Denn auch die Finanzierung krimineller Handlungen ist strafbar. Zumindest, wenn man es wusste oder gewusst haben müsste. Spätestens jetzt weiß es jeder "Spender"."

UPDATE: Dienstag, 31.07.2018 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Im übrigen hat der sogenannte "Kapitän" gar kein Patent für "Goße Fahrt" (er hat lediglich eine Lizenz für Hafenausfahrten und kleine Ausflugsrundtouren) und darf die "Lifeline" nur deshalb führen, weil sie als "Sportboot" registriert ist! Wer als "Kapitän" mit ausgeschaltetem Transponder unterwegs ist macht sich strafbar und hat internationale Seerecht gebrochen. Sich dann auf "Seenotrettung" zu berufen ist mehr als dreist.

Deshalb: Das Schlepper Unwesen rasch beenden und hart bestrafen - Knast für Reisch!

mdr.de: "Urteil gegen Kapitän könnte im September fallen"

Das Ende einer "Volkspartei"

Dienstag, 31.07.2018 - 12:45 Uhr - Tatjana Festerling:

😂😂 Da geht aber noch mehr!

SPD - Das Ende einer Volkspartei Bildquelle: Screenshot facebook

Denk bevor du sprichst und sprich in ganzen Sätzen!

Dienstag, 31.07.2018 - 11:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Ach Dummerle, es ist einfach hoffnungslos. Bei der Hitze fängt das Gehirn unterm Aluhut schon mal an zu köcheln.
Kleiner Tipp an KGE: Sprechen lernen - Vom Ein-Wort-Satz zum Sprachgenie = kizz.de

KGE - vom Ein-Wort-Satz zum Sprachgenie Bildquelle: Screenshot Twitter

"Der Rechtsstaat und seine Austrickser"

Dienstag, 31.07.2018 - 09:45 Uhr - Dushan Wegner:

tichyseinblick.de (Teaser): "Abschiebungsverhinderer sind Gutmenschen, und als solche tragen sie mit moralische Schuld an den Taten, welche ihre Schützlinge im Land ausüben – sollte ein wehrhafter Rechtsstaat sie nicht auch juristisch für die Taten ihrer Schützlinge haftbar machen?" - "Der Rechtsstaat und seine Austrickser"

"Donald Trump schmiedet eine neue Allianz gegen Deutschland"

Dienstag, 31.07.2018 - 09:00 Uhr - Tatjana Festerling:

welt.de: "Donald Trump schmiedet eine neue Allianz gegen Deutschland"

Was für ein widerwärtiges, zusammengelogenes Schmierenstück des Springer Verlages! Hatte Trump nicht grade die Abschaffung jeglicher Tarife und Zölle zwischen den USA und der EU vorgeschlagen? Wenn das nicht Freihandel ist, was dann? Natürlich - für deutsche Übermenschen aus der Medienwelt, die korrupten Dummbratzen aus der Berliner Politik und die EU-Feudalherren bedeutet "FREI"-Handel natürlich nur mit amerikanischen Linken (Obama-Administration) ausgehandelte 1.800-Seiten dicke Knebelverträge.

Aber auch für PoPos schwul-bunte WELT gilt: Karma is a bitch!
Irgendwann seid Ihr verschwunden - und ich freu mich drauf!

Manchester Bomber was rescued by the Royal Navy from Libya’s war-zone - UPDATE

Dienstag, 31.07.2018 - 08:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Einfach mal beide Artikel nebeneinander "genießen . Auch England hat sich - sogar per Royal Navy - den islamischen Terror, den Massenmord aus Libyen importiert. Deutschland will dem nicht nachstehen und klaubt aus libyschen Gefängnissen, was es kriegen kann. Denn wie sagt das üble Ding mit Hang zum Fingernagelfraß an der Spitze Deutschlands: Aus Illegalität Legalität machen.

Manchester Bomber was rescued by the Royal Navy from Libya’s war-zone Bildquelle: Screenshot facebook

welt.de: "Deutschland sagt Aufnahme von 10.200 Flüchtlingen zu"

UPDATE: Dienstag, 31.07.2018 - 14:00 Uhr - Tatjana Festerling:

bazonline.ch: "Britische Marine rettete Attentäter von Manchester aus Libyen"

"Immer mehr Flüchtlinge: Kollaps befürchtet"

Dienstag, 31.07.2018 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Schon klar, dass die knallrote SPD Gazette Tag24 den sozialistischen Genossen in Spanien nicht in den Rücken fällt und weiter von "Flüchtlingen" salbadert. Möge die Konzeptlosigkeit noch so offensichtlich, die Ideen noch so dumm sein - Genossen halten zusammen, bis in den Untergang. Jawohl!

Und ausgerechnet Gerald Knaus wird hier als beratender "Retter in der Not" bezeichnet! Nicht zu fassen. Man könnte auch gleich den Teufel in Person, Georg Soros, zum Heiligen erklären. Knaus ist einer von Soros' wichtigsten Leuten, der von ihm ausgedachte und von Merkel durchgedrückte EU-Türkei-Deal war schon 2016 eine Farce. Selbst ich habe in der Pegida-Rede am 21.03.2016 (meiner letzten, danach musste ich gehen) den Migrationsstrom mit Wasser verglichen, das sich bei Hindernissen immer neue Wege sucht. Schon damals war klar, dass dieser Deal ausschließlich Vorteile für die Türkei enthält, allen voran das Erpressungspotential, das Erdogan von Knaus-Soros zugespielt bekam. Knaus will übrigens Visafreiheit für die Türkei und sie in die EU holen. Knaus ist der direkte Stellvertreter von Soros. Und im Gegensatz zu Ungarn, Russland, Polen und Israel, wo Soros zur nicht erwünschten Person erklärt ist und seine NGO Tätigkeiten sogar verboten sind, lecken ihm die deutschen Politiker und Medien den faltigen Arsch!

tag24.de: "Immer mehr Flüchtlinge: Kollaps befürchtet"

Oh, sie kriegen nicht, was sie erwarten

Montag, 30.07.2018 - 23:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Zum Abschluss des Tages noch ein kleines, kalorienarmes Betthupferl. Ein Filmchen bloß. Es zeigt recht anschaulich, wie sauer Merkels Heilige werden, wenn's im Ankerzentrum bei der Luxusversorgung hapert. Man mag sich nicht vorstellen was passiert, wenn es - wie zu erwarten - mit dem Nahrungsmittelnachschub knapp wird.

Dann ist Schluß mit dem Geklage, dann kommen die Macheten zum Einsatz. Na, was glaubt Ihr wer dann wohl bevorzugt bedient wird?

Legt Vorräte an! Lest Prepper-Seiten! Bereitet Euch auf Versorgungsengpässe vor!

vk.com: "Oh, sie kriegen nicht, was sie erwarten"

"Spanien: Angst vor Strand-Massaker"

Montag, 30.07.2018 - 16:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ach je, auf die Gefahr von Terroranschlägen am Strand muss man nicht erst kommen, wenn Gummiboote voller Afrikaner anlanden. Die Gefahr von Massakern am Strand ist schon lange gegeben, es macht sich nur keiner Gedanken drüber. Fast alle fliegenden Händler an den Stränden Italiens, Frankreichs, Spaniens und Portugals sind Moslems. Fast alle tragen Rucksäcke - klar, müssen ja ihren Billig-Tand irgendwie durch die Gegend schleppen. An vielen Stränden hocken alle paar Hundert Meter entfernt Verkäufer von Winddrachen, weithin erkennbar durch einen Werbedrachen, der im Wind weht. Über diese Drachen kann ganz simpel über Kilometer hinweg ein Signal zum Loslegen gesetzt werden. Dann könnten die beteiligten Strandhändler die MPs aus dem Rucksack ziehen und zeitgleich drauflos massakern. Es ist mir vollkommen unverständlich, warum diese Art des "Gewerbes" nicht schon längst verboten wurde, wenn gleichzeitig mehr und mehr Außenministerien Reisewarnungen herausgeben für Europa wegen islamischen Terrors.

journalistenwatch.com: "Spanien: Angst vor Strand-Massaker"

„Mann der Arbeit, aufgewacht! Und erkenne deine Macht!“ *

Montag, 30.07.2018 - 15:30 Uhr - Tatjana Festerling:

„Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will!“ * - * Zitat(e) von Georg Herwegh

Zitat von Georg Herwegh - Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will Bildquelle: Screenshot facebook

Ich will keinen Vortrag, ich will Ergebnisse

Montag, 30.07.2018 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Herr Chefredakteur der WELT Ulf PoPo-Poschardt Bildquelle: Screenshot facebook

Das war vor über einem Jahr. Könnte der Herr Chefredakteur der WELT Ulf PoPo-Poschardt jetzt bitte mal eine Zwischenbilanz liefern? Hat er sein Ziel erreicht? Ist Deutschland nach diesem Jahr nun schwuler geworden? Hat der Massenimport von afro-arabischen Moslems inzwischen dafür gesorgt, dass sein Fascho-Nazi-Berlin freier, offener und innovativer wurde? PoPo sollte bitte auch seine Methodik offenlegen, mich interessiert z.B. brennend wie er "multikultureller" misst und nach welchen Parametern das "besser" definiert wird. Kann ja schließlich nicht als hochbezahlter Chefredakteur des Springer-Konzerns einfach so opportunistisch und saublöde rumschwallen.... oder etwa doch?

Hey Jungs, aufgepasst: Merkel ist wieder zu haben!

Montag, 30.07.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Nee, Scherz. Vermutlich hat der kluge Professor die Schnauze voll von der verlogenen Scheinehe, die - wie bei Macron - Merkels Homosexualität verdecken sollte. Und ihr langjähriges Verhältnis mit Büroleiterin Beate Baumann? Wobei ja auch was mit Ex-Ministerin und Doktorarbeitfälscherin Schavan gelaufen sein soll... wie gut unterrichtete Berliner Schwulenkreise munkeln.

Vielleicht hat Merkel aber auch einfach umgesattelt auf "sugar mummy" und reitet jetzt ihre heißgeliebten, frisch importierten, schwarzen Muskelmänner ein? Wer weiß das schon?

Tatjana Festerling Bildquellen: Screenshot´s facebook

#metwo kritischer Essay vom Journalisten Daniel Matissek

Montag, 30.07.2018 - 10:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ein #metwo kritischer Essay vom Journalisten Daniel Matissek - von Facebook wegen "Hassrede" gelöscht. Es müssen mehr und mehr parallel auf FB und VK publizieren und das auch bekannt machen. Dann kann fb zensieren bis der Arzt kommt, der Text ist dennoch in der Welt und hat Reichweite!

++++

"Es war nur eine Frage der Zeit, bis "metoo", der Hashtag eines weitgehenden Phantom-Opferkults, als „metwo“ von den geschundenen Migranten und Migrationsstämmigen entdeckt wurde, die sich auf einmal "rassistisch" verfolgt oder beleidgt fühlen im besten Deutschland, das es je gab. Die ursprüngliche Verwendung der "metoo"-Chiffre durch vorwiegend prominente weibliche Opfer (vereinzelter) tatsächlicher oder (massenhafter) behaupteter sexueller Übergriffe im Alltag (wobei es sich bei den Tätern zwingend um wohlhabende und/oder einflußreiche weiße europäische oder nordamerikanische Männer handeln muß, nicht etwa um bewaffnete mittellose Maximalpigmentierte aus anderen Erdteilen, um der Empörungskultur teilhaftig werden zu dürfen) wurde nun inhaltlich um eine nicht minder phantastische Geltungsdimension erweitert, die mit der Realität praktisch nichts gemein hat, in den Köpfen aber längst wahnhaft-obessive Dimensionen angenommen hat: Denn Deutschland steckt voller Rassismus. Und weil sich im Alltag dafür trotz Lupensuche praktisch kein Anhalt finden lässt, muss er logischerweise latent, subtil, versteckt daherkommen, überall und jederzeit. Im DFB. Im Sportverein, vor allem im Fußball. In den Medien. Und im Geschäftsleben. Wer davon ein Lied zu singen weiß, der hebe seine Stimme - "metoo". Und prompt setzen Solidarisierungseffekte von Ausländern oder von ihnen Abstammenden ein, die beredt ihr Leid klagen: Auch ich bin betroffen, immerzu, im Alltag. Ein Türkenwitz hier, eine feindselige Pointe da. Jeder ist plötzlich Opfer. Wer seinen Traumjob nicht bekommt, wer von deutscher Seite Widerspruch für seine Unterstützung Erdogans erntet, wessen Döner deutschen Kunden nicht schmeckt oder wer für Kopftuch im Schwimmbad irritierte Blicke erntet, der ist bereits "Rassismus-Opfer". Begierig springen sogleich die Islamverbände auf den rollenden Zug auf: Kritik am politischen Islam oder Bemängelung von Integrationsdefiziten erscheinen mit einem Mal in einem völlig neuen Licht; all das ist, selbstverständlich, glasklarer Rassismus. Die Auftrittsverbote für türkische Politiker in Deutschland; die Forderung an Neubürger, anständig Deutsch zu lernen; die demokratische Ablehnung von Ditib-Moscheeneubauten wie dieser Tage in Kaufbeuren; die Proteste gegen die Burkini-Einführung an Schulen oder gegen Schweinefleischverbote. Das alles ist Rassismus. Die Deutschen haben sich, so der Tenor, schlicht nicht verändert seit 1945.

Dass unzählige potentielle neue "metoo"-Opfer freiwillig nach Deutschland drängen; dass fünf Millionen Türken und ihre Nachkommen - neben ihrer eigentlichen Heimat - aus freien Stücken Deutschland als heimatliche Scholle dieses Erdballs gewählt haben; dass sie sich hier (und oftmals nur hier) beruflich und privat verwirklichen konnten; ja dass viele der angeblich rassistisch Betroffenen selbst ganz unverhohlen quasirassistische Ressentimenst hier ausleben, sei es in Überwälzung der ethnischen Konflikte der Türkei auf unsere Straßen (Kurden, Armenier) oder in der Wiederbelebung eines archaischen Stolzbegriffs, der verweichlichten deutschen Kuffarn und Alman-Kartoffeln vermeintliche osmanische Überlegenheit in selbstbewußter Kanak-Attack-Sprech entgegenschleudert: Dieser Widerspruch wird natürlich öffentlich nicht aufgegriffen. Lieber zitiert man unterirdische Quoten-Karrieristinnen wie Sawsan Chebli, die angesichts der Causa Özil ernsthaft fragte "Wann werden wir je dazugehören?" - dies fragt wohlgemerkt eine Staatssekretärin, die nicht nur längst "dazugehört", sondern einen kometenhaften Aufstieg in privilegierteste Sphären längst vollzogen hat, die selbst für 99,99 Prozent der deutschen Biokartoffeln lebenslang unerreichbar bleiben, ganz so wie auch der Fall des taktisch jammenden Heuchlers und Multimillionär Özil oder diverser anderer Schwerverdiener mit Migrationshintergrund in den deutschen Profiligen. Mit Fug und Recht kann man heute sagen: Wo Türken oder andere Ausländer in der Bundesrepublik von heute tatsächlich nicht "dazugehören", ist dies alleine Resultat ihrer eigenen Wünsche - und nicht die Schuld Deutschlands. Unser Land hält übertriebenste Fördermaßnahmen, Schutzbestimmungen, Willkommens- und Hilfsgesten, ja sogar Privilegien und andere gesellschaftliche Erscheinungsformen einer exzessiven "Affirmative Action" für all jene bereit, die sich "integrieren wollen". Wer da "auf der Strecke bleibt", will überhaupt nicht dazugehören. Doch all dies hält Bedenkenträger nicht davon ab, in die dreist herbeigelogenen Unterstellungen, Grindel & DFB seien unterschwellig rassistisch aufgetreten, die vielfach getwitterte Befürchtung zu mischen, künftig müsse man sich Sorgen machen, ob türkischstämmige Jugendliche und Migrantenkids sich überhaupt noch in deutsche Sportvereine einzutreten getrauen - bei soviel Ausländerhass und Rassismus.

In Grund und Boden soll sich jeder schämen, der dieser infamen, einer lupenreinen Volksverhetzung (allerdings und daher auch nicht justiziabel: gegen die Deutschen) gleichkommenden Schmutzkampagne, ausgerechnet die Bundesrepublik sei in irgendeiner Weise "rassistisch", nur ein Quentchen Wahrheit zubilligt! Auch in Deutschland mag es einzelne Hinterwäldler und Zurückgebliebene geben, die aus "rassischen" Gründen jeden fremden Einfluß ablehnen; doch die Mehrheit der Deutschen 2018 zeigt eine kosmopolitische Aufgeschlossenheit, eine Weltoffenheit und Xenophilie, die innerhalb der Staatengemeinschaft ihresgleichen sucht. Daran ändert auch eine zunehmende Skepsis oder Grundkritik an unbegrenzter Zuwanderung nichts; bei der Flüchtlingsdebatte geht es ausschließlich um rechtsstaatliche und ökonomische Limitationen, nicht um völkisch-rassistische Vorurteile. Wer wider besseres Wissen anderes behauptet, der verspottet nicht nur die Opfer von echtem Rassismus, von realer Diskriminierung in anderen Erdteilen, sondern der offenbart eine groteske Ahnungslosigkeit über Apartheid, über Klassen- und Kastenwesen, über geburts- und milieubestimmte Abwertung einzelner Menschengruppen durch Regierungen oder Gesellschaftsmehrheiten über eine jahrtausendelange blutrünstige Geschichtsläufte hinweg - kurzum Unwissen über all das, wofür jener heute so unachtsam und dümmlich-inflationär gebrauchte Terminus "Rassismus" eigentlich geprägt wurde.

Hier lebenden Türken oder zugezogenen Neubürgern mag man eine veränderte Wahrnehmung zugestehen oder auch die Instrumentalisierung solcher Vorwürfe im Eigeninteresse - sei es zur Destabilisierung von außen (was Erdogan bezweckt) oder aus politischer Opportunität zur Erlangung eigener Vorteile und Sonderrechte. Doch wenn deutsche Landsleute und sogar Politiker und Journalisten solch einen blühenden Blödsinn kolportieren - just dieselben meist, die seit Jahren alles daransetzen, Deutschland ohne Rücksicht auf Befindlichkeiten und Belastbarkeiten ihrer Landsleute zum sicheren Hafen, zum Versorgungszentrum und Integrations-Hotspot für alle Bedürftigen dieses Planeten zu zimmern -, dann ist das Maß wirklich voll. Zuerst sind wir das Deutschland mit menschlichem Antlitz, das seinen kopfschüttelnden europäischen Nachbarn vormacht, wie Humanität ohne Obergrenze zu laufen hat - und jetzt das Land der Rassisten, in dem Migranten ausgegrenzt und abgehängt bleiben? Euch ist nicht mehr zu helfen."

#irrenhausdeutschland

Massenschlägereien - Stuhlwurf-Epidemie - UPDATE

Montag, 30.07.2018 - 09:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Mensch, da war ja was los, am Wochenende! Es kann nicht mehr geleugnet werden: Die Stuhlwurf-Epidemie breitet sich aus in Europa. Spanien, Potsdam und im bunten Pott.

PS: Ich möchte noch einmal wiederholen, was ich schon letztes Jahr mehrfach geschrieben habe: Die Gypsies aka Roma aka Zigeuner werden derzeit von "Menschenrecht"-Gruppierungen aka NGOs gezielt radikalisiert und zwar exakt nach dem Vorbild der BLM - Black Lives Matter Bewegung in den USA. Das Ergebnis ist bereits seit letztem Jahr immer häufiger in unseren Städten zu sehen: Massenschlägereien mit unvorstellbarer Aggressivität, vorwiegend in NRW. Essen, Düsseldorf, Kevelar - einfach mal googeln. Natürlich wird das in der Presse als "Familienstreit" verbrämt, gelegentlich nennen sie sie "Iren" oder "irische Familien" oder ganz mutig sogar "tinder" was nichts anderes ist, als eine Bezeichnung für Zigeuner. Die Zigeuner sitzen überall in Europa wie Zellen. Sie sind hochkorrupt - führen Aufträge aus für jeden, der ihnen Geld gibt. Das wird noch lustig.

derwesten.de: "Massenschlägerei in Gelsenkirchen - 50 Menschen schlagen mit Stühlen aufeinander ein"
vk.com: "Massenschlägerei NRW - Gelsenkirchen Horst" (Video)

Endlich mal gute Nachrichten! Das bunte Ereignis spielte sich in direkter Nachbarschaft von Günther Jauch und Kai (Schwanz) Diekman ab, dem Ex-BILD Chefredakteur, der schon vor Jahren wie ein Salafist rumrannte und das "Refugees Welcome" Liedchen trällerte. Bitte noch viel mehr "Bunt" für Potsdam!

maz-online.de: "Massenschlägerei auf der Freundschaftsinsel in Potsdam"

Das ist erstmal Straßenkampf in Häppchenform. Aber keine Sorge, das wird noch zum großen Braten heranwachsen, dann hat jeder was davon.

UPDATE: Montag, 30.07.2018 - 15:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Das Zusammenleben wird halt täglich neu ausgehandelt. Im bunten Kalifat NRW sogar nur noch mit Gewalt.

rundblick-unna.de: "Fäuste, Knüppel und Macheten – Schlägerei in Schwerte"

UPDATE: Montag, 30.07.2018 - 23:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Essen ist bunt! NRW ist bunt! Jetzt regen wir uns bitte nicht auf, da wurde bloß #ausgehandelt - Massenschlägerei in Altenessen.

derwesten.de: "Riesige Massenschlägerei in Essen: Polizei mit Großaufgebot vor Ort"

"Broders Spiegel: Deutschlands Welterklärer"

Montag, 30.07.2018 - 08:00 Uhr - Henryk M. Broder:

achgut.com (Teaser): "Es ist beneidenswert welch weltpolitischen Erkenntnisse und Ratschläge deutsche Elite-Journos ernsthaft vortragen können, ohne dass sich jemand an die Waffel greift. Sie nehmen sich als allumfassende Welterklärer selbst wirklich vollkommen ernst. Ein solches Maß an Durchblick ist normalerweise nur auf einer Insel ohne Telefonanschluss zu erreichen." - "Broders Spiegel: Deutschlands Welterklärer"

youtube.com: "Broders Spiegel: Journalistische Weltpolitik"

In eigener Sache

Sonntag, 29.07.2018 - 20:15 Uhr - Tatjana Festerling:

So, da sind noch acht offene Freundschaftsanfragen, die ich gleich annehme, das heisst - die 4.000er Marke wäre damit locker überschritten!

Für VK ist das ein recht ordentlicher Wert. Dennoch peile ich die 5.000 an, um annähernd mit Facebook gleichzuziehen. Mein Facebook-Profil hat rund 5000 Freunde und knapp 13.000 Abonnenten, die Seite "Solidarität mit Tatjana Festerling" erreicht weitere gut 31.000 Menschen - das ist für eine politische Einzelperson, ohne Partei und ohne Bürgerbewegung im Hintergrund, ganz anständig. Sicher auch deshalb bin ich in diesem Jahr grade zum sechsten Mal gesperrt. Was soll's, Facebook ist längst zum Farcebook verkommen.

Deshalb geht es grundsätzlich darum, die Reichweiten von den links-gestrickten Plattformen Facebook, Twitter, YouTube, WhatsApp, PayPal auf zensurfreie Netzwerke und Kommunikationsdienste zu verlagern, die da zum Beispiel lauten VK, Gab, BitChute, Patreon, Telegram usw.

Auch die Quartals-Verluste von Farcebook und Twitter sind erst der Anfang, weil sich der Trend, die monopolartigen Netzwerke zu verlassen, weiter durchsetzen wird. Vor allem viele Trump-Unterstützer haben ihr FB-Konto gelöscht. Aber damit schwindet auch die Reichweite von unabhängigen, kritischen, ungefälligen und ja, auch unflätigen Autoren und Seiten. Die, die für die Meinungsfreiheit kämpfen und sie einfordern, sie auch herausfordern, werden auf die stille Treppe verbannt. Denn natürlich merkt man die ständigen Sperren auf Facebook auch bei den Zugriffen auf der Webseite. Twitter hat mich komplett gebannt, jedes Profil, das ich mit meinem Namen eröffne, wird sofort gelöscht, so fehlen natürlich die Verlinkungen und Verweise. Ich freue mich daher sehr über Links zu meiner Seite auf anderen Seiten, Blogs und Plattformen. Wie übrigens auch jeder andere Blogger, der unabhängig und vogelfrei in den sozialen Medien für Inhalte sorgt.

Ich bitte Euch also weiter all diejenigen zu unterstützen, zu lesen, zu verlinken, die unbeugsam und vielleicht auch manchmal hart an der Grenze schreiben. Die trotz aller totalitären Repressalien der Meinungsfaschisten in Deutschland und der EU, trotz all der juristischen Drohungen mit dem §130 und den Konsequenzen, das Recht auf Meinungsfreiheit nicht einen Millimeter preisgeben.

Never! Hold! Back!

Tatjana Festerling

"UN errichtet weltweites "Blockwartsystem" zur Verfolgung von Einwanderungskritikern"

Sonntag, 29.07.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Wir lesen all das Zeug, mit dem wir von der Politik ganz bewusst beschäftigt werden, ja meist nur oberflächlich. In den meisten Fällen reicht das, aber manchmal sollte man sehr genau lesen und sich dabei auch *bewusst* machen, was dort verkündet wird. So habe ich zB sehr genau die Publikationen von George Soros gelesen. Zu einer Zeit, als man noch abfällig in die antisemitische Verschwörer-Ecke abgekanzelt wurde, wenn man die Pläne dieses vom Hass zerfressenen Ungeheuers auch nur erwähnte.

Ich lese auch immer wieder IS Veröffentlichungen - mir muss keiner mit Relativierungsgeschwätz kommen. Meine oft überbordende, beleidigende und zutiefst verächtliche Ausdrucksweise gegenüber Politikern und Medien hat was damit zu tun, ich bin schlicht fassungslos, wie groß das Komplott und wie versifft der deutsch-europäische "swamp", der Sumpf, ist und wie gnadenlos der globale 'deep state' seine Agenda gegen den weißen Menschen durchzieht.

Aber sie sind wie der IS: Sie sagen uns ganz offen und ehrlich ins Gesicht, was sie vorhaben. Wenn man es aufmerksam liest oder zuhört und sich dem nicht verweigert oder im Verdrängungsmodus unterwegs ist.

Zum Beispiel im UN Migrationspakt, der zur Unterzeichnung im Dezember ansteht. Wenn Ihr den schon nicht selber lesen mögt, dann lest bitte wenigstens diesen Text von Danisch:

danisch.de: "Das Überrennen der Staaten"

Oder hört Oliver Janich zu, der einige Passagen dieses offen faschistischen UN-Papiers erläutert. Es zieht einem als freiheitsliebendem Menschen die Schuhe aus und ich frage mich immer wieder wie es sein kann, dass das schisserhafte Maso-Volk der Deutschen trotzdem nicht an Generalstreik und die totale Steuerverweigerung denkt und einfach immer weiter in den Untergang buckelt.

youtube.com: "UN errichtet weltweites "Blockwartsystem" zur Verfolgung von Einwanderungskritikern"

"GroKo will Menschen mit geistiger Behinderung zu Wahlrecht verhelfen"

Sonntag, 29.07.2018 - 10:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Is' ja irre! SPD total verzweifelt auf der Suche nach noch mehr Irren, die sie wählen.
Dafür hat sie sogar mal kurz so ein ominöses "Grundrecht" wiedergefunden.
Egal, die Genossen schmeissen 'ne Runde Kuchen im Irrenhaus und dann löppt dat!

handelsblatt.com: "Große Koalition will Menschen mit geistiger Behinderung zu Wahlrecht verhelfen"

CSD - Berlin - UPDATE

Samstag, 28.07.2018 - 23:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Naaaaa? Ein paar frische Impressionen vom heutigen CSD Berlin gefällig? Der Fotograf - ein konservativer Pole - schüttet sich grade mit Wodka voll, um sich innerlich zu desinfizieren. Ich glaub', er befürchtet vom deutschen Wahn angesteckt zu werden.

Besonders gefallen mir die saturierten Gesichter am Rande, man gefällt sich so unglaublich in Toleranz. Kein Wunder, dass uns die Araber und Afrikaner zutiefst verachten und uns als Wirte sehen, denen sie die Haare vom Kopf fressen und so ganz nebenbei die Freiluftklapse übernehmen können.

CSD - Berlin

CSD - Berlin Bildquellen: Screenshot´s facebook

UPDATE: Sonntag, 29.07.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

idea.de: "Christopher Street Day: Gottesdienst mit Koranlesung in Berlin"

Man kann alles fordern und die Übersetzungen sind ist natürlich reizend, aber ich vermisse hier Arabisch und Türkisch.

CSD - Berlin Bildquellen: Screenshot´s facebook

"Migranten erreichen spanischen Badestrand" - UPDATE

Samstag, 28.07.2018 - 16:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Tarifa, Spanien. Erinnert ein wenig an D-Day. Anlanden, aussteigen und sofort zerstreuen. Das hat denen jemand beigebracht. So wie sie mitten in Deutschland zig Züge per Notbremse gestoppt und übers Feld im Wald verschwunden sind. Oder so wie bereits im September 2015 der damals nagelneue, ungarische Grenzzaun zu Serbien militärisch und auf Arabisch und Englisch organisiert angegriffen wurde. Original Aussage des ungarischen Militärführers und des Polizeieinsatzleiters vor Ort auf meine Frage - ich war einen Tag nach dem Versuch der brutalen Landnahme dort.

Übrigens muss die verlogene und immer noch von "Flüchtlingen" schwadronierende WELT gar nicht so erstaunt tun, letztes Jahr hat es genau diese Szenen bei Cadiz gegeben. Dieses Jahr schwätzt die Springer-Zeitung was von "Die Route von Nordafrika nach Spanien ist in diesem Jahr bislang die beliebteste für Flüchtlinge nach Europa." Das klingt so schön harmlos, fast wie eine Marktforschung: "Der Lippenstift Nummer 23 ist in diesem Jahr bislang der beliebteste für Mädchen zwischen 16 und 18."

welt.de: "Migranten erreichen spanischen Badestrand"
youtube.com: "Boat with African migrants shocks sunbathers on Spanish beach"

UPDATE: Samstag, 28.07.2018 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Dieser WELT Artikel, aus dem auch die folgenden Screenshots von der Landnahme an der spanischen Küste stammen, lässt mich nicht in Ruhe. Habe mir das Filmchen mehrfach angeschaut und komische Sachen gesehen. Zum Beispiel tragen fast alle die gleichen, nagelneuen, schwarzen Schuhe (ohne Logo!) mit blitzblank weißen Sohlen. Bedeutet, dass die garantiert nicht aus dem Kral gekrochen sind und sich durch die Wüste geschleppt haben, um halb verdurstet in Libyen ins Gummiboot zu fallen. Ich sehe auch Hoodies, Kapuzenjacken - schwarze, weiße, grüne und blaue. Vier Farben sind ein simpler Farbcode, nicht zu anspruchsvoll für die Low-IQler, mit dem man Hierarchien kennzeichnen kann. Zum Beispiel militärische. Das sind keine zufällig zusammengewürfelten "Flüchtlinge" wie uns die WELT hier wieder glauben machen will, sondern Soldaten.

Übrigens kann man auch bei den Herren, die den EU Zaun in Ceuta erfolgreich gestürmt haben, auffällig häufig ein gleiches T-Shirt erkennen.

https://www.welt.de/politik/ausland/article180127094/Von-Marokko-nach-Spanien-Migranten-erreichen-Badestrand-bei-Tarifa.html

https://www.welt.de/politik/ausland/article180127094/Von-Marokko-nach-Spanien-Migranten-erreichen-Badestrand-bei-Tarifa.html

https://www.welt.de/politik/ausland/article180127094/Von-Marokko-nach-Spanien-Migranten-erreichen-Badestrand-bei-Tarifa.html

https://www.welt.de/politik/ausland/article180127094/Von-Marokko-nach-Spanien-Migranten-erreichen-Badestrand-bei-Tarifa.html

https://www.welt.de/politik/ausland/article180127094/Von-Marokko-nach-Spanien-Migranten-erreichen-Badestrand-bei-Tarifa.html Bildquellen: Screenshot´s youtube

"Das letzte Hemd hat keine Taschen"

Samstag, 28.07.2018 - 14:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Wohl wahr. Und schön, wieder einmal etwas vom klugen Dr. Prabel zu lesen, es scheint, auch sein anfänglicher Enthusiasmus für die AfD ist auf ein ernüchterndes Maß geschrumpft, wenn er nun sogar das Auswandern ins Auge fasst.

prabelsblog.de: "Das letzte Hemd hat keine Taschen"

Viktor Orbán legt nach

Samstag, 28.07.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

welt.de (Teaser): "Für Ungarns Premier Viktor Orbán ist klar, was gegen ertrinkende Flüchtlinge im Mittelmeer zu tun ist. Würde er eine Flüchtlingspolitik wie Angela Merkel machen, „würden mich die Menschen noch am selben Tag aus dem Amt jagen“, sagt er." - "Viktor Orbán „In der Frage, wer in Ungarn leben darf, ist Merkel nicht zuständig“."

"Die richtige Entscheidung zur „Dreckskultur“"

Samstag, 28.07.2018 - 08:00 Uhr - Peter Grimm:

sichtplatz.de (Auszug): "Täter-Opfer-Umkehr - Man muss sich eigentlich nicht wegen jeder entgleisten Polemik beim Presserat beschweren, aber „Dreckskultur“ und die Forderung an die Angehörigen eines Volkes sich abzuschaffen, ist natürlich nicht ohne, zumal in einem Blatt, das sich so penibel um politisch-korrekte Sprache kümmert. Kein Rassismus bei der „Köterrasse“ - In der Welt der „linken, feministischen, post-migrantischen, queeren, also insgesamt aus einer Marginalisierungsperspektive schreibenden Journalistin“ kann es keinen Rassismus, keine Menschenverachtung gegen diese „Köterrasse“ geben, solange deren Selbstabschaffungsprozess sie noch nicht zur Minderheit im eigenen Lande gemacht hat. So muss man sie doch verstehen, oder? Und wie urteilte der Presserat?" - "Die richtige Entscheidung zur „Dreckskultur“"

"KABOOM! U.S. Economy Explodes With 4.1% Growth Rate"

Freitag, 27.07.2018 - 20:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Opperman zu Trump Bildquelle: Screenshot facebook

Dieser narzisstische SPD Nichtsnutz sollte auf der Stelle erklären, wie die U.S. Economy im zweiten Quartal auf sensationelle Wachstumsraten von 4.1% kommt? Warum amerikanische Stahlarbeiter - sowas gab's bei uns auch mal! - emotional überwältigt und voller Zuversicht "We're back!" in die TV Kameras rufen?

Ein ekelhafter Vollpfosten, der wie die anderen unterirdischen Bratzen Högl, Stegner, Steinmeier, Schulz, Scholz, Nahles, Maas, Müller... einer widerwärtiger, als der andere, diese ehemals würdige Volkspartei zu einer absurden Karikatur einer Partei runtergewirtschaftet hat.

dailywire.com: "KABOOM! U.S. Economy Explodes With 4.1% Growth Rate"
foxnews.com: "Steelworker Brought to Tears While Talking About How Trump Has Helped American Workers"

"Studierende crashen Termin mit Söder – in Gedenken an im Mittelmeer ertrunkene Flüchtlinge"

Freitag, 27.07.2018 - 17:45 Uhr - Tatjana Festerling:

bento.de: "Studierende crashen Termin mit Söder – in Gedenken an im Mittelmeer ertrunkene Flüchtlinge"

Gott, sind die blöde, diese konditionierten, abgerichteten, auf Linie dressierten Kinder! Früher habe ich mich über die Antifa-Zombies aufgeregt, jetzt empfinde ich nur noch Mitleid für die.

"Enthüllungsbuch: Die Destabilisierung Deutschlands"

Freitag, 27.07.2018 - 13:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Ich glaube jedes Wort.

kopp-report.de: "Enthüllungsbuch: Die Bundesregierung verhinderte im Interesse der CIA aktiv die Festnahme des IS-Terroristen Anis Amri"

"Politischer Widerstand gegen den verfassungswidrigen Rundfunkbeitrag"

Freitag, 27.07.2018 - 13:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Es sind eben nicht nur 17 Euro und ein paar Zerquetschte.
Kaum jemand hat kapiert, was das BVerfG Urteil im Kern bedeutet.

Es ist:
1. ein vielleicht letzter Test, um zu schauen, ob sich in Deutschland eine kritische Masse des Aufstandes motivieren lässt. Was - dank der nutzlosen, jahrelangen Pegida-Kreislatscherei und der blauen Empörungsbildchen der AfD - nicht mehr der Fall ist. Deutschland hat sich ausgebrüllt, ausgelatscht, ist erschöpft und tritt - wie geplant - in die Phase der Regression, der Lethargie.
2. ein totalitär-faschistisches Ermächtigungsurteil und wird vermutlich in die Geschichte eingehen, als historische Landmarke.

Für die Deutschen, die auf deutschem Territorium leben, bedeutet es kurz gesagt dies: Game over.

rundfunkbeitragsklage.de (Auszug): "FOLGEN DES RUNDFUNKURTEILS: In Zukunft wird es mit dem verfassungswidrigen Segen des Bundesverfassungsgerichts möglich sein, 1. dass jede Art von Gebühren oder Beiträgen, definiert als nichtsteuerliche Abgaben, für die Gewährleistung von Grundrechten erhoben werden dürfen, auch wenn das Grundgesetz solches verbietet; 2. dass staatliche Akteure aller Art – unter Umgehung der grundgesetzlichen Vorschriften zur Gesetzgebung – Verträge mit sich aushandeln, diese als Staatsverträge deklarieren, und die Parlamente der Länder zustimmen lassen, um Bundesrecht zu schaffen, auch wenn das Grundgesetz solches verbietet. Im Ergebnis hat das Bundesverfassungsgericht mit diesem Urteil den abschließenden Grundstein dafür gelegt, dass das Grundgesetz in jedem erdenklichen Falle außer Funktion gesetzt werden kann. Das lässt für die Zukunft der deutschen Demokratie und des Rechtsstaates auf dem Boden des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland nichts Gutes hoffen." - "Politischer Widerstand gegen den verfassungswidrigen Rundfunkbeitrag"

"Schlachtfeld Großstadt: Vorabend des Bürgerkriegs?"

Freitag, 27.07.2018 - 12:30 Uhr - Tatjana Festerling:

kopp-report.de: "Schlachtfeld Großstadt: Vorabend des Bürgerkriegs?"

Ach was, es wird zu keinem Bürgerkrieg kommen. Wer von den Deutschen sollte sich denn wehren? Ach, die Feigen meinen, die Hools, Rocker und Biker täten dies für sie? Haha - nein, Freunde, die Hooligans mit denen ich spreche, tun das nicht, sie sind nicht bereit, sich für den feigen, verräterischen Blöd-Michel von trainierten Moslems abstechen zu lassen. Erstaunlich viele dieser wehrhaften jungen Männer haben detaillierte Fluchtpläne für den Tag X, an dem sie ihre Familien in Sicherheit bringen. So wie es übrigens auch Mitarbeiter von europol aus Belgien jetzt schon tun. Der Bürgerkrieg mit wehrhaften Deutschen ist auch bloß eine dieser Illusionen, mit denen man versucht, die Leute still zu halten. Das einzige, was mich allerdings wundert, ist das Tempo, das jetzt vorgelegt wird. Dh bei den Umvolkungs-Eliten sind alle Dämme gebrochen, sie nehmen keinerlei Rücksicht mehr auf einen sanften Gewöhnungsprozess - die Vorgänge wirken geradezu hektisch. Das liegt allein an Donald Trump, der dabei ist, Teile dieses globalen Netzwerks trocken zu legen und damit einen weltweiten Domino-Effekt auslöst.

"MDR Sommerinterview in Thüringen -
Bodo Ramelow: „Ich steh‘ auf und geh‘!“"

Freitag, 27.07.2018 - 10:30 Uhr - Stephan Paetow:

tichyseinblick.de (Auszug): "Ausgerechnet da, wo die ehemalige SED regiert, erlaubte sich der Staatsfunk Frechheiten? Nicht mit Bodo Ramelow! Da wird alles neu – und richtig – gemacht! ... Susann Reichenbach vom MDR fragte den Ministerpräsidenten nach einem Tweet, das dem Bodo gerade aus mehreren Gründen um die Ohren gehauen wird. Halt! Schluss! Aus! „Ich steh‘ auf und geh‘!“, sagte Bodo. Und er fügte erbost hinzu, “Ich würde sehr empfehlen, dass das nicht Teil des Sommerinterviews wird”. So berichten mehrere Quellen. Mensch, Genosse! Natürlich nicht! Also, noch mal von vorn. Wo verbringen Sie denn Ihren Urlaub, Herr Ministerpräsident? ... Der Tweet sei vom privaten Bodo, das Sommerinterview aber mit dem politischen Ramelow verabredet. Alles schizo, oder was? Eher die übliche Gutsherren-Art, nach der linke Aktivisten gerne agieren, wenn sie „oben” angekommen sind." - "Sommerinterview in Thüringen - Bodo Ramelow: „Ich steh‘ auf und geh‘!“"

"Die Meinungsfeuerwehr von “correctiv” im Löscheinsatz"

Freitag, 27.07.2018 - 10:15 Uhr - Stefan Frank:

achgut.com (Teaser): "Wer eine Nachricht zensiert, mit dem Ziel, das Bekanntwerden einer Information zu verhindern, der muss auch weitere und immer weitere Nachrichten zensieren. Das zeigt der Justizskandal um die Hausdurchsuchung bei dem Hamburger Blogger Heinrich Kordewiner und die bemerkenswerte Rolle, die der Blog „correctiv“ dabei spielt." - "Die Meinungsfeuerwehr von “correctiv” im Löscheinsatz"

Junker bei Trump

Freitag, 27.07.2018 - 08:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Ja, so is' fein, kleines vertrocknetes EU-Männchen, mach' den Schnabel auf, friss' mein Soja-Gedöns und furz' in Richtung Berlin, Düsseldorf, Bonn und Köln. Noch fünfmal Happi-Happi, dann gibt's 'nen Schluck aus der Pulle.

Junker bei Trump Bildquelle: Screenshot facebook

Referendar berichtet von Schule in NRW:
„Ich bin im Ghetto gelandet!“

Freitag, 27.07.2018 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Referendar berichtet von Schule in NRW. Im besten und sichersten Deutschland, das wir je hatten. Und den OBs von Köln, Bonn und Düsseldorf können's noch immer nicht genug Migranten sein.

Unsere armen, deutschen Kinder!

philippantonmende.com: "Referendar berichtet von Schule in NRW: „Ich bin im Ghetto gelandet!“"

MSM schweigen

Donnerstag, 26.07.2018 - 22:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Also neulich grade hatte doch das BVerfG ein Urteil zum Rundfunkbeitrag gesprochen und u.a. folgendes festgestellt:

„Angesichts dieser Entwicklung wächst die Bedeutung der dem beitragsfinanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunk obliegenden Aufgabe, durch authentische, sorgfältig recherchierte Informationen, die Fakten und Meinungen auseinanderhalten, die Wirklichkeit nicht verzerrt darzustellen und das Sensationelle nicht in den Vordergrund zu rücken.“

Grade fand ein Angriff von Hunderten von hochaggressiven Afrikanern mit Flammenwerfern, Säurespray, Brennkalk und Fäkalien mit über 20 Verletzten auf Europa statt. Die Angreifer verschafften sich gewaltsam Zugang zum EU Territorium. Das Internet und die spanischen Medien in Ceuta und sogar deutsche Printmedien sind voll mit Augenzeugen-Filmen und Fotos. Doch das deutsche und von erzwungener GEZ-Steuer finanzierte Propaganda-Staatsfernsehen berichtet.... genau.... NICHTS.

20:00 Uhr ARD Tagesschau - nichts.
22:12 Uhr ZDF heute journal - nichts.

Voßkuhle, mal abgesehen von deinen privaten "Tonfall"-Belehrungen an die CSU - watt sagst'n dazu? So als politisch gezielt ins BVerfG gepflanzter Systemling?

Ach bitte, wärn's so nett, diesen Herren ein Ticket von Ceuta nach Köln zu kaufen? Das Armlängen-Flittchen kann's kaum erwarten, sich neue, stramme Afro-Migranten an den Busen zu drücken. Danke schön.

vk.com: "Invasorenfreude in Ceuta"

Hundreds of migrants break through border at Spanish exclave Ceuta Bildquelle: Screenshot youtube

"Ein echtes Schnäppchen"

Donnerstag, 26.07.2018 - 17:15 Uhr - Henryk M. Broder:

achgut.com (Teaser): "Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat der Bochumer Ausländerbehörde ein Zwangsgeld von 10.000 Euro angedroht, falls sie den am 13. Juli nach Tunis ausgeflogenen Sami A. nicht bis kommenden Dienstag nach Deutschland zurückholt. Nun steht die Ausländerbehörde vor einer schwierigen Entscheidung. Die Abschiebung des mutmaßlichen Bin Laden-Leibwächters hat fast 35 Tausend Euro gekostet, nur der Charterflug, die Personalkosten nicht mitgerechnet. Ihn zurückzuholen würde mindestens ebenso viel kosten. Ihn nicht zurückzuholen dagegen nur 10.000.- Euro. Die Ausländerbehörde würde also 25.000.- Euro sparen, die sie in Integrationskurse und Reha-Maßnahmen zugunsten ehemaliger Islamisten investieren könnte. Keine Behörde dieser Welt würde eine solche Gelegenheit, Geld zu sparen, ausschlagen. Wir sind gespannt, wie sich die Bochumer entscheiden werden." - "Ein echtes Schnäppchen"

"Voßkuhle attackiert CSU für Tonfall im Asylstreit" - UPDATE

Donnerstag, 26.07.2018 - 16:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Ach nee, ich hab's mir nochmal überlegt, das mit Ceuta, den Afrikanern und so. Lasst sie alle durch, mit Äxten, Macheten, Brennkalk und Flammenwerfern. Grenzen schützen ist voll rassistisch, nazi und ausländerfeindlich. Bitte, liebe linke Spanier, nehmt die Afro-Araber freundlich in Empfang und bringt sie alle direkt nach Karlsruhe, damit Voßkuhle ihnen Nachhilfe in gutem Benehmen geben kann. Muchas gracias!

jungefreiheit.de: "Voßkuhle attackiert CSU für Tonfall im Asylstreit"

UPDATE: Donnerstag, 26.07.2018 - 17:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Hey, an die afrikanischen Fäkalien- und Flammenwerfer aus Ceuta: Wenn Ihr bei Voßkuhle durch seid, freuen sich Düsseldorf, Köln und Bonn auf Euch! Bon voyage et bon arrive!

huffingtonpost.de: "Düsseldorf, Köln, Bonn: Bürgermeister schreiben Brandbrief an Merkel"

"Leibwächter-Affäre: Springerblatt "Die Welt" deutet mögliche Homosexualität Macrons an"

Donnerstag, 26.07.2018 - 16:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Die Homosexualität Macrons steht außer Frage, aber ob es tatsächlich der #Nafri Benalla ist, der den französischen Präsidenten aufbockt, darf noch bezweifelt werden. Es gäbe noch ein weiteres, plausibles Erklärungsmodell: Als Türsteher wird auch er ein sogenanntes "Schwarzbuch" führen, in dem er schön sorgfältig alle Sauereien und Saufereien dokumentiert. Damit lässt es sich hinterher prächtig erpressen.

deutsch.rt.com: "Leibwächter-Affäre: Springerblatt "Die Welt" deutet mögliche Homosexualität Macrons an"

"Ceuta: Migranten attackieren Beamte mit selbst gebauten Flammenwerfern" - UPDATE

Donnerstag, 26.07.2018 - 15:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Na, da sagen wir doch mal ein fröhliches "Hereinspaziert!" Nicht wahr, Frau Richterin Rothermundt vom Dresdner Amtsgericht?

Weil "Schießen! Was sonst?" darf man ja Ihrer holden Meinung ja nicht sagen oder schreiben, ohne von selbstgerechten, linksgrün konditionierten Richtern wie Ihnen einen Strafbefehl wegen "Volksverhetzung" zu kassieren.

Frau Rothermundt, hier noch mal extra für Ihre empfindlichen Öhrchen:
Wer Grenzbeamte attackiert und mit Flammenwerfern abfackeln will, um sich gewaltsam Zugang zu fremdem Territorium zu verschaffen, der muss beschossen... nein, abgeknallt werden. Und zwar EISKALT.
Und Rothermündchen, Sie sollten hoffen, dass ich nie in ein mächtiges, innenpolitisches Amt in Deutschland komme. Die ersten, die ich mir vorknöpfen und aus dem Weg sperren werde, sind Systemlinge wie Sie!

Ich habe noch einige Rechnungen offen.

welt.de: "Migranten attackieren Beamte mit selbst gebauten Flammenwerfern"

UPDATE: Donnerstag, 26.07.2018 - 18:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Hier Voßkuhle, die neusten Kandidaten für deinen Kursus für angemessene Ausdrucksweise. Unser wichtigstes Problem derzeit... tja, Vossi weiß Prioritäten zu setzen!

Bevor jetzt hier losgepöbelt wird: Es handelt sich um Schutzsuchende! Sozusagen sich selber importierendes Frischfleisch. Grüne und Rote, sowie die Einwohner der Städte Bonn, Düsseldorf und Köln kriegen gleich wieder akuten Speichelfluss und feuchte Höschen.

youtube.com: "Hundreds of migrants break through border at Spanish exclave Ceuta"
facebook.com: "600 inmigrantes saltan la valla de Ceuta 1"
facebook.com: "600 inmigrantes saltan la valla de Ceuta 2"

"DIE GROSSE ''FLÜCHTLINGS''-LÜGE"

Donnerstag, 26.07.2018 - 12:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Auf den Punkt. FB Beitrag von Alex Ebert:

DIE GROSSE ''FLÜCHTLINGS''-LÜGE:
Im Grunde genommen sind es nur wenige Punkte, die ein gutgläubiger und immer noch unaufgeklärter Bürger im Hinblick auf diese weltweit einzigartig verantwortungslose Migrationspolitik hierzulande faktisch unbedingt wissen sollte:
1) Das Wort ''Flüchtlingskrise'' ist eine pure Erfindung des Kanzleramts und so an die regierungstreuen Staatsmedien weitergegeben worden. Insofern herrscht seit dem 4.9.2015 (die quasi-diktatorische Grenzöffnung) eine ungeheuerliche Irreführung der Bevölkerung. Als Merkel eine ''humanitäre Ausnahmesituation'' über Jahre bis heute zur politischen Regel machte.
2) Diese angebliche ''Flüchtlingskrise'' dient ausdrücklich als Legitimation für den eigentlichen PLAN (!!!) dahinter. In der UN vor Jahren von mächtigen Eliten gedanklich geboren und nun per EU-Resettlement Programm auf dem europäischen Kontinent in die im wahrsten Sinne des Wortes grenzenlose Tat umgesetzt.
Das neue Strassenbild in Deutschland dokumentiert, wie weit diese Massenzuwanderung aus überwiegend gewaltaffinen Staaten mittlerweile vorangetrieben wurde. Insb. der rasante gesellschaftliche Einfluss des Islam, der nach meiner Facon ausdrücklich nicht zu Deutschland gehört, ist hier als völlig inakzeptabel herauszustellen.
3) Es geht nämlich ausschließlich um die intendierte und millionenfache ANSIEDLUNG (!!!) von Menschen aus überwiegend völlig inkompatiblen Kulturkreisen (Afrika, Orient), um eine neue und multi-ethnische Gesellschaft aufzubauen. Daher sind Schiffe, die aktuell so öffentlichkeitswirksam immer wieder ''Seenotrettung'' im Mittelmeer betreiben, in Wahrheit nichts anderes als Wassertaxis zwielichtiger und politisch gesponserter Organisationen.
Das intendierte Endziel ist eine zentralistische Regierung in Brüssel unter latenter Auflösung von autarken Nationalstaaten.
4) ''Beschlüsse'', ''Vereinbarungen'' und ''Lösungen'' (egal ob national oder auf EU-Ebene) unter dem Deckmäntelchen einer angeblichen ''Begrenzung'' dieser inakzeptablen Massenzuwanderung am ausdrücklichen Willen des Bürgers vorbei, sind das politische Instrument der bewussten Irreführung und Beruhigung der Bevölkerung. Dazu gehören auch medial verbreitete ''Abschiebungen''. Der angesehene Politologe Werner Patzelt nannte den kürzlichen Schulterschlusss der Union (der diese unsäglich peinliche und ''streitbare'' Showveranstaltung plötzlich beenden sollte):
''Die SIMULATION einer Lösung''.
Wer das Alles mal exakt durchblickt hat wird feststellen, dass KEINE (!!!) der etablierten Parteien in Deutschland willens ist, sich diesem perfiden Plan entgegenzustellen.

"Ein weiterer wichtiger Sieg: Trump bekommt Konzessionen von der EU"

Donnerstag, 26.07.2018 - 10:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Yes! Strike! Trump hat den nächsten Verhandlungssieg eingefahren!

Gegen die EU, gegen das schrumplige Ischias-Öppaken. Das so gern auch noch mal neben dem großartigen Präsidenten sitzen und fotografiert werden wollte, bevor es wegen Vollsuff ins Gras beisst. Und Vadder Trump tätschelt dem vertrockneten Kleinen ja auch gönnerhaft das Patschepfötchen.
Haha, was für eine geniale Bildsprache! (Foto siehe Link zu dailywire.com )

dailywire.com: "ANOTHER MAJOR WIN: Trump Gets Concessions From EU, Stock Market Leaps Up"
Übersetzung: "Ein weiterer wichtiger Sieg: Trump bekommt Konzessionen aus der EU, die Börse steigt"

Trump hat ja schließlich grad vor einer Woche erst beim NATO Gipfel seine Melania an dem sturzbesoffenen, obersten Repräsentanten der EU vorbeigeführt. Die sich als gebürtige Europäerin auch in Grund und Boden fremdgeschämt haben muss.

Warum der US Präsident den nächsten Trumpf eingetütet hat?
Weil Trump ein spitzenmäßiger Verhandler ist und sie alle (!) in ihrer Schisserhaftigkeit durchschaut. Und bei Putin dessen Eitelkeit sieht und streichelt.

Laut Wall Street Journal geht's bei der EU Verhandlung um zukünftig Null-Tarife und Zölle - also sowas wie ein Freihandelsabkommen, nur ohne die absurde 1800-Seiten-Vertrags- und Geheimniskrämerei von TTIP.

PS: Es ist unglaublich, wie die deutsche Lügenpresse heute von einem "Verhandlungssieg der EU" schwadroniert! Hallo MSM aufwachen, wie hier gestern bereits berichtet, es war Trumps Idee ALLE Zölle im Handel miteinander abzuschaffen! (siehe Screenshot Twitter "Donald J. Trump")

wsj.com: "U.S., Europeans Agree to Iron Out Trade Differences"
Übersetzung: "USA: Europäer stimmen zu, Handelsdefizite auszubügeln"

Feuer als IS Terrorwaffe gegen Europa - Teil 2 - UPDATE

Mittwoch, 25.07.2018 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Leute, Ihr solltet beten, dass die psychopathischen IS-Wölfe nicht auf die Idee kommen oder Order kriegen, Deutschland anzuzünden. Der sich in allen Lebensbereichen auflösende Merkel-Staat kann die Brände nicht mal löschen. Und die Feuerwehr aus Polen hilft grade, die Feuer im verrotteten und islamisierten Schweden zu löschen.

presseportal.de: "Rheinische Post: Deutschland fehlen Spezialisten und Ausrüstung zur Waldbrandbekämpfung"

Macht Euch vertraut mit Fluchtwegen und bereitet Euch vor. Wo bleiben eigentlich die klugen "Wie verhalte ich mich im Falle eines Großbrandes?" Ratschläge des "Fürsorge"- und Ausbeutestaates? Habe ich da was übersehen? Was empfiehlt die Feuerwehr?

Download pdf: "Feuer als ISIS Terrorwaffe gegen Europa"

UPDATE: Freitag, 27.07.2018 - 14:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Vor einigen Tage (siehe Dienstag, 24.07.2018 - 12:00 Uhr - "Feuer als IS Terrorwaffe gegen Europa - Teil 1") grub ich die Rumiyah-Ausgabe Nr 5 aus, in der ISIS explizit Brandstiftung als hocheffizientes Terrormittel preist und die einsamen Wölfe dazu aufruft, Europa anzuzünden.

Jetzt berichtet Voice of Europe, dass man am Mittwoch in Griechenland einen Pakistaner (= Islam!) in der Nähe einer Militärbasis festnahm, die er versucht hatte in Brand zu stecken. In dem Zusammenhang fallen mir so einige weitere Brände in Refugee-Camps und Unterkünften ein, sowohl in Griechenland, Slowenien, aber natürlich auch immer wieder in Deutschland. Doch bei den Stichworten "Militärbasis" und "hochexplosive Waffen und Sprengstoff" darf man nochmal stutzig werden: Das Gefährlichste am Großbrand bei Fichtenwalde/Brandenburg ist nämlich, dass es sich um ein Gebiet mit jede Menge Munition aus dem WK2 handelt. Ob das ein Zufall ist.... na klar!

voiceofeurope.com: "Pakistani migrant arrested for trying to set fire in Greece"

"Strafzölle der USA gerechtfertigt?"

Mittwoch, 25.07.2018 - 15:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Heute torkelt Mr. EU zu Trump. Bin gespannt, was "Ischias" verhandlungstechnisch zu bieten hat und wie er Trumps Idee abwimmeln will, einfach ALLE Zölle im Handel miteinander abzuschaffen.

de.statista.com: "Strafzölle der USA gerechtfertigt?"

Strafzölle der USA gerechtfertigt? Bildquelle: Screenshot Twitter

"Bizarrer Skandal: Frankreich diskutiert über Macrons Homosexualität"

Mittwoch, 25.07.2018 - 14:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Macrons Homosexualität ist in Frankreich ein offenes Geheimnis - wurde mir schon letztes Jahr von Korrespondenten des Le Figaro bestätigt. Auch, dass diese Ehe mit seiner Lehrerin nur eine Scheinehe sei. Viel interessanter fände ich es allerdings über Merkels Lesbentum und ihre mächtige Führungsoffizierin BB zu berichten und über den schwulen Schwerstalkoholiker an der Spitze der EU. Von wem wird der eigentlich regelmäßig aufgebockt? Halb Berlin ist ein perverses Berghain, in den Darkrooms mischen sich Politik, Medien und Wirtschaft, lecken sich gegenseitig die Eier und feiern fröhliches Fisten.

Wir stecken in Europa im Würgegriff der konzertierten, narzisstischen Verantwortungslosigkeit von Homosexuellen. Und Kinderfickern. Wie in den USA um die "ehrenwerte" Familie Clinton, die Stammgäste im Kinderfickerflieger auf die Privatinsel "Lolita-Island" des verurteilten Pädophilen Epstein waren. Und jetzt kommt der Familienmensch und Patriot Trump daher und liefert laut, deutlich und glanzvoll das Gegenmodell zu dem verkommenen, dekadenten Deep-State-Pack weltweit. Deshalb wird er so irrational gehasst. Weil die verstrahlten Neurotiker sehen, dass ihr tolles, im narzisstisch-grandiosen Wahn geschaffenes neo-kommunistisches Modell nur ein größenwahnsinniger Vogelschiss ist und sie grade krachend scheitern. Leider sind die Kollateralschäden riesig.

journalistenwatch.com: "Bizarrer Skandal: Frankreich diskutiert über Macrons Homosexualität"

"LEAKED: Trump Sent Plane To Bring Home Otto Warmbier"

Mittwoch, 25.07.2018 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Jetzt erst werden die Hintergründe bekannt, unter denen Donald Trump im Juni 2017 - besorgt "wie ein Vater" - den gefolterten und eingekerkerten Studenten und US-Bürger Otto Warmbier aus Nord-Korea holen ließ. Nachdem er von dem schlechten Gesundheitszustand des jungen Mannes erfuhr, setzte er SOFORT alle Hebel in Bewegung, wischte jedes diplomatische Geplänkel vom Tisch und schickte ein Team in einer amerikanischen Gulf Stream Maschine los nach Pjönjang. Ohne den Besuch und seine Absicht zuvor mitzuteilen. So überrumpelte er die Nordkoreaner, die Otto als Geisel zur Erpressung nutzen wollten, indem er eine 'conditio sine qua non' kreierte, aus der die Nordkoreaner nicht ohne totalen Gesichtsverlust herausgekommen wären.

Obama hingegen hat Otto im Gefängnis verrotten lassen.

Interessant ist, dass die Geschichte in GQ veröffentlicht wird, mitten in der Hysterie, die Trump durch sein Treffen mit Putin entfacht hat und das die Lügengebilde und Fake-Narrative der Linken in den USA zum Kollabieren brachte. Und statt sich artig dem lauten, aggressiven Geschrei zu fügen und wieder etwas "moderater" zu werden, "um die Leute einzufangen", antwortet Trump denen gleich mit der nächsten Einladung an Putin.

Fantastisch, dieser Präsident! Und ich beneide die USA, die dieses Bollwerk an der Spitze haben, dazu Sender, Zeitungen und andere Formate, sowie kluge Kommentatoren und Intellektuelle, die den Präsidenten öffentlich und argumentativ stützen.

Bei uns ist so jemand, mit dem professionellen und persönlichen Backround nicht mal ansatzweise zu sehen.

dailywire.com: "LEAKED: Trump Sent Plane To Bring Home Otto Warmbier Without Asking North Korea's Permission"

"Von der Leyen setzt auf Ersatzteile aus dem 3D-Drucker"

Mittwoch, 25.07.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Kuck, kuck, ich bin's bloß. Kann mal jemand der Uschi fix ein neues Gehirn drucken, bitte?

heise.de: "Bundeswehr: Von der Leyen setzt auf Ersatzteile aus dem 3D-Drucker"

Bulgarien zeigt Merkels Flüchtlingspolitik die Rote Karte

Mittwoch, 25.07.2018 - 10:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Bulgarien - EINSTIMMIGE Ablehnung des Parlaments irgendeiner "europäischen Lösung" für Merkels Migranten. Ich will's nur noch mal erwähnt haben. 😉

dieunbestechlichen.com: "Bulgarien zeigt Merkels Flüchtlingspolitik die Rote Karte"

Umoperierter pro Glubschi

Mittwoch, 25.07.2018 - 09:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Eigentlich wollte ich nichts mehr zu Glubschi schreiben, dann aber fiel mir diess rassistische Hetz-Filmchen eines offensichtlich umoperierten Bento-Kerls vor die Füße. Ich mein', kann sich ja jeder transformieren und intersexualisieren wie er möchte, aber muss man sich denn gleich wie eine billige "Bund Deutscher Mädel"-Kopie aufführen? Rasse besessen und aggressiv wie ein Nazi, nur das unser verwirrter Verschnitt hier ein Global-Sozialist ist: Erst wenn es überall gleich scheisse ist, ist es nämlich gerecht.

Und weil es ihm in Deutschland noch nicht scheisse genug ist, stellt er sich auf die Seite gegen Deutschland und holt sich dabei auch gleich noch 'ne Portion Extra-Aufmerksamkeit ab.

vk.com: "Umoperierter pro Glubschi"

Elmis moinbrifn

Mittwoch, 25.07.2018 - 07:45 Uhr - Elmar Hörig:

ANKARA:
Özil und kein Ende! Erdogeil telefoniert mit Mesut! Begeisterung und tiefe Zuneigung zwischen zwei türkischen Männern! Ehre, Heimat Stolz, dicke Eier etc. Das ganze Programm! Dann wirds schwülstig! Erdo so: „ Ich küsse seine Augen!“ Holla, hab ich da die ganze Zeit was verpasst? Ich so: „Das was Özil da die ganze Zeit geküsst hat, waren sicher keine Augen! Die gibts hinten nämlich nicht!

MESSERPOTANIEN:
Sonntag 3.50 Uhr! Libanese begehrt Einlass in „Bar“ (Puro Beach) in Dresden! Türsteher sagt: „Du nicht rein hier!“ Erbost zieht der daraufhin sein Messer und sticht sofort in den Oberschenkel des Türstehers! Man muss das tolerieren, vielleicht war er traumatisiert vom Krieg, egal welchem! Ich glaube, er war einfach nur besoffen! Doch Halt! "Security Man" hat Sicherheitshose von OBI! Jetzt zündet Goldschätzchen die zweite Stufe der Eskalation! Pfefferspray direkt gesprüht – der Gegenüber nichts mehr sieht! Irgendwann läufts dann wie immer! 100 Polizisten ringen den Deppen nieder und jetzt sitzt er in U-Haft! Und wenn wir ihn abschieben wollen stehen wieder so ein paar Wollsocken-Spacken mit einem Transparent vor dem Flieger und faseln was von „Nicht sicherem Herkunftsland!“

ZWICKAU:
Geile Meldung 1: Fußballturnier „Gegen Diskriminierung und Gewalt“ wird abgebrochen, weil sich im Finale zwei Flüchtlingsteams verprügeln! Turnier sollte umbenannt werden in: „Multi-Kulti-Grill den Fludschii!“ Die schönsten Geschichten schreibt halt immer noch das Leben.

KAUFBEUREN:
Geile Meldung 2: Bürgerentscheid geht anders aus als erwartet! Moschee-Neubau auf Stadtgebiet wird abgelehnt! Stadträtin weint bitterlich! Teppichpreise fallen! Aber Politiker werden sicher einen Weg finden, das Ding aus einer anderen Welt irgendwo anders hinzupflastern. Wär doch gelacht! Notfalls mit Nazi-Keule!

TUNESIEN:
Geile Meldung 3: Bin Ladens Wächter, auch anders bekannt unter „Ladenhüter“ wird vermutlich nicht an Deutschland zurückgeschickt! Ist das ne geile Meldung???? Ich seh schon die ganzen „Deutschland ist Bunt und Offen“ Fraktionen im Strahl kotzen! Schadenfreude ist halt doch manchesmal schön! So wie das tolle Wetter zur Zeit! Cremt Euch ein!

Feddich
ELMI (Bikini-Girl 2018)

BILD - Heuchler

Dienstag, 24.07.2018 - 20:15 Uhr - Tatjana Festerling:

BILD hat vollkommen den politischen Radar verloren. Leistet sich dafür einen senilen Narzissten, der immer noch Kommentare schreiben darf. Bei Bild geht's halt mal so, mal so - halt die Richtung, aus der die Anzeigen oder politischen Vorgaben kommen. Auf das die Auflagenverluste wachsen!

BILD - Heuchler Bildquelle: Screenshot facebook

Das verrohte Land - Dank Merkels Moslems - UPDATE

Dienstag, 24.07.2018 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Das Erste quasselt was von "Bürgern", um den Verdacht wieder auf Thorben, Malte und Justin aus dem von Grünen und Linken bewohnten Speck- und Rotweingürtel zu lenken.

Man muss in die Gesichter der Behördenmitarbeiter schauen, um ihr Entsetzen zu sehen. Eigentlich wollten sie ja nur einen ruhigen Büro-Job. Aber dann kam Merkel und hat die neuen "Bürger" importiert, die nicht labern wollen.

Natürlich nennt man beim ÖR die brutalen Angreifer, gegen die man sich mit hochgerissenem Stuhl wehren muss, NICHT klar und deutlich beim Namen. Logo - ginge ja gegen den staatlichen Propaganda-Auftrag und auch persönlich kriegen die Pressefuzzis, die bei GEZ Sendern arbeiten, ja den Rand nicht voll genug mit Migranten. Also wird fröhlich weiter geheuchelt. Bis es vielleicht ja mal eine Redaktion von Euch erwischt.

vk.com: "Das verrohte Land - Dank Merkels Moslems"

Mittwoch, 25.07.2018 - 08:00 Uhr - Alexander Wallasch:

tichyseinblick.de (Teaser): "Hier bleibt der Zuschauer sprachlos zurück. Weiter entfernen von einer sinnvollen Analyse der gegenwärtigen Zunahme von Gewalt gegen Beamte durch eine wachsende Zahl von Zuwanderern kann man sich kaum noch." - "Die Story im Ersten – Gewalt gegen Beamte: um den heißen Brei"

"Erstmals über 10.000 Salafisten in Deutschland"

Dienstag, 24.07.2018 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Verfassungsschutzbericht: Erstmals über 10.000 Salafisten in Merkelstan.

"Nach Angaben der Bundesanwaltschaft gab es im vergangenen Jahr rund 1200 eingeleitete Terror-Verfahren. Das waren fast fünf Mal so viele wie im Jahr 2016 (rund 250). Von diesen Verfahren hätten rund 1000 einen islamistischen Hintergrund (2016: etwa 200) gehabt.“

Derzeit gibt in Merkels Freiluftklapse fast 1900 bekannte (!) Personen, denen jederzeit ein islamischer Terroranschlag zugetraut wird. Dazu kommt eine unbekannte Dunkelziffer, denn die "einsamen Wölfe" des IS verhalten sich ja ganz unauffällig und besonders integriert.

Aber es ist doch schön, dass Politik und Presse nicht müde werden, das Mantra von der Gefahr von "rechts" zu beten. Und natürlich vor Reichsbürgern und bald dann auch vor Libertären zu warnen. Ich bin ja bereits auf facebook wegen des Teilens eines Beitrages des libertären US-Senators Rand Paul (Sohn von Ex-Kongressabgeordneten Ron Paul) für 30 Tage geblockt worden.

welt.de: "Erstmals über 10.000 Salafisten in Deutschland"

"65.000 in Deutschland von Genitalverstümmelung betroffen"

Dienstag, 24.07.2018 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling:

IN DEUTSCHLAND! Man sollte Merkel, Roth oder Kässmann live im Reality TV zwangsbeschneiden, unbetäubt selbstverständlich, so richtig schön authentisch mit gellenden Schreien zur besten Sendezeit. Vielleicht nützt das was.

bazonline.ch: "65.000 in Deutschland von Genitalverstümmelung betroffen"

"Broders Spiegel: Politik der Hochstapelei"

Dienstag, 24.07.2018 - 16:00 Uhr - Achgut.Pogo:

achgut.com (Teaser): "Es ist ein irrwitziges Theater. Der Bundesregierung macht Politik gegen die Interessen der deutschen Bürger und legitimiert dies mit nichts Geringerem als dem deutschen Beitrag zur Rettung der Welt. Im Innern werden Probleme nicht gelöst, aber dafür zelebriert die Kanzlerin ihre internationale Bedeutung so sehr, dass man zu fürchten beginnt, es ginge tatsächlich nichts mehr ohne sie." - "Broders Spiegel: Politik der Hochstapelei"
youtube.com: "Broders Spiegel: Politik der Hochstapelei" (Video)

"Nordkorea baut Raketen-Startanlage ab"

Dienstag, 24.07.2018 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ach nee! Und was sagen die Arschlochmedien in Deutschland jetzt so? - "Trump ist Schuld!" 😂😂

faz.net: "Nordkorea baut Raketen-Startanlage ab"

Feuer als ISIS Terrorwaffe gegen Europa - Teil 1

Dienstag, 24.07.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Waldbrände in Griechenland ausser Kontrolle – mindestens 49 Tote. Regierung ist sicher, dass es auf Brandstiftung zurückgeht. Doch ALLE deutschen Mainstream-Medien sind still, wenn es darum geht den naheliegendsten Verdacht zu äußern. Weil - wir erinnern uns - der lügende Merkel-Arschlecker und vorherige Bundesinnenminister de Maizière hat den Deutschen verboten, einen Generalverdacht zu äußern.

Derzeit toben verheerende Brände in Griechenland, in Schweden und in Israel. Dort in Israel ganz offen gelegt durch palästinensische Hamas-Fanatiker, die vom Gazastreifen aus Feuerdrachen steigen lassen mit brennenden, benzingetränkten Lappen, um auf israelischer Seite größtmögliche Brände zu entfachen und Ernte, Siedlungen und Menschen zu vernichten.

Der IS propagiert, Feuerstürme als nützliche Massenvernichtungswaffe im Terrorismus einzusetzen. Für jeden nachlesbar, auch für die Bundesregierung und deutsche Medien.

Aber vermutlich sind die Medienfuzzis schon so von Angst besetzt - zB vor einem Feuersturm im Spiegel-Hochhaus, bei Gruner+Jahr oder im Springer-Gebäude, ganz einfach angezündet durch einen als Boten oder Kurierdienstler getarnten einsamen IS-Wolf, dass sie der Taktik folgen, schlafende Hunde besser nicht zu wecken. Und dafür lieber wohlgefällig und Islam glorifizierend zu berichten.

Erst in der Januar-Ausgabe Nr 5 von "Rumiyah", dem englischsprachigen Hochglanzmagazin des IS, wurde in dem Artikel "Just Terror Tactics" gezielte Brandstiftung als höchst effiziente Terrorwaffe beschrieben. Darüberhinaus lieferte der Artikel detaillierte Anweisungen für den Bau von Brandbomben und Ziele. Die IS-Sympathisanten, vor allem die gut getarnten "Einsamen Wölfe" - also der gut integriert scheinende, freundliche Gemüse-Moslem von nebenan - werden aufgefordert, diese Brände zu legen.

Hier ein Auszug aus der Jpost über "Rumiyah", das im Übrigen auch auf Deutsch, Französisch und Russisch erscheint:

"Through arson, operatives can "impose terror on an entire country," the terror organization boasted. Although the jury is out in Israel about how much of November’s wave of blazes was caused by terrorists, Islamic State in its latest English language magazine called on supporters to commit arson in the spirit of “devastating fires that ravaged Jewish settlements in Palestine.” In the January 6 issue of ISIS’s monthly print publication, Rumiyah (meaning Rome, in a reference to an Islamic prophecy that foretells the downfall of Rome in the broader sense of infidels battling Muslims), an article titled, “Just Terror Tactics” cited the November 22-27 flames as an example of the effective use of fire for terrorism. Through arson, operatives can “impose terror on an entire country,” the Sunni Islamist organization stressed."

bazonline.ch: "Waldbrände in Griechenland ausser Kontrolle – über 60 Tote"
jpost.com: "ISIS calls on recruits to copy arson terror method used in Israel "
thedailybeast.com: "HELLFIRE - ISIS Has a New Weapon: Fire"
newsweek.com: "ISIS Celebrates California Wildfires Death Toll as Supporters Suggest Ways to Make It Worse"
welt.de: "Al-Qaida ruft Islamisten zu Waldbränden auf"

Download pdf: HELLFIRE: ISIS Has a New Weapon Fire - Feuer als IS Terrorwaffe gegen Europa



"Ohne Festung kein Europa"

Dienstag, 24.07.2018 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ach nee, jetzt will die FAZ auf einmal die "Festung Europa". Als ich das in 2015 gefordert und begründet habe, war ich für die Fatzkes noch ein rassistischer, fremdenfeindlicher Nazi. Schön auch, das die Frankfurter Penner nun endlich Prof. Heinsohn entdeckt haben und seinen Kriegsindex zitieren. Ihr kommt allerdings drei Jahre zu spät, Ihr Merkelschen Systemlinge. Euer Manöver nennt sich Wendehalse und ich werde NICHT vergessen, wie auch Ihr nach mehr "Refugees" gewinselt habt.

"Die Europäische Union wird als „Wertegemeinschaft“ daher nur überleben können, wenn es ihr gelingt, ihre Vorstellungen von Offenheit und Hilfsbereitschaft mit der Abweisung vieler aus Afrika und dem Nahen Osten herein drängenden Menschen, die in Europa bessere Lebensumstände suchen, zu verbinden."

Dann erklärt mal ganz genau, wie das gehen soll mit der "Abweisung"!

faz.net: "Mayers Weltwirtschaft : Ohne Festung kein Europa"

"Juncker fährt im Handelsstreit mit leichtem Gepäck zu Trump"

Montag, 23.07.2018 - 21:15 Uhr - Tatjana Festerling:

de.reuters.com: "Juncker fährt im Handelsstreit mit leichtem Gepäck zu Trump"

Juuhuuncker fääärt zu Trump...hicks... hoppalla... mein Ischias... da nimma noch ne Pulle mit... hicks... Allohool... einer, einer, einer... schön schoppen geen... huppsi... hoppla... isch abe Rücken... und Monsieur Trump werdisch... hicks... küssen.

Juncker fährt im Handelsstreit mit leichtem Gepäck zu Trump Bildquellen: Screenshot´s Twitter & Google

In eigener Sache

Montag, 23.07.2018 - 17:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Manchmal geh' ich mir selber auf den Geist, weil mir ständig Sätze rausrutschen wie "Du Fingernägel fressende Fotze - fick' dich!" Ich hab lange überlegt, woher die Verrohung meiner Sprache kommt und was ich da tun könnte. Ich bin dann zu der Erkenntnis gelangt, dass es für meine Seelenhygiene die beste Weise ist, auf die Trigger der links-grünen Systemhuren zu reagieren und sie im höchsten Maß ins Lächerliche zu ziehen.

Es ist vielleicht nicht die vornehmste und intellektuellste, dafür aber eine gesunde Reaktion auf die linken Stricher und fetten Exibitionisten. Nur in einer Sprache, die sie verstehen und die diese Narzissten zutiefst kränkt, kann man das konditionierte, verblödete Pack weiter in die totale Absurdität treiben.

Und als volksverhetzende Vorbestrafte gebe ich einen Scheiß auf diesen deutschen Anstand, die typisch konservative Zurückhaltung, die uns überhaupt in die Katastrophe geritten hat.

PS. Die fette, linke Exihibitionistin, die ihre Cellulitis am Times Square in NYC exponierte, hat sich übrigens über sexistische Anzüglichkeiten und fat-shaming beschwert. 😂😂

Ob schon irgendjemand "hart" mit dem verwahrlosten Konditionierungsopfer gegen rechts ficken wollte, ist nicht bekannt. Damit "es" nicht bis zur nächsten #Nafri Party in Köln warten muss, könnte es atemlos durch die Nacht in Leipzig oder Berlin stöckeln. Hab gehört, da geht inzwischen stündlich die Post ab.

Trump macht KNALLHARTE Ansage Bildquellen: Screenshot Twitter / facebook

Trump macht KNALLHARTE Ansage

Montag, 23.07.2018 - 17:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Trump macht eine KNALLHARTE Ansage an den Iranischen Präsidenten Rouhani. Jetzt sollte man sich die Kommentare dazu bei ihm auf Twitter durchlesen, vor allem die aus dem Iran und der muslimischen Welt. Dann wissen wir, warum sich in Europa fast keiner mehr traut, die Stimme gegen den Islam zu erheben.

twitter.com: "Donald J. Trump - @realDonaldTrump"

Trump macht KNALLHARTE Ansage Bildquelle: Screenshot Twitter

"Weißhelme" sind IS-Unterstützer!

Montag, 23.07.2018 - 16:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Die MSM verkaufen uns die Weisshelm-Terroristen als Friedensengel, statt dabei zu helfen der "Oscar" gekrönten Trümmertruppe einen fairen Prozess wegen Terrorbeihilfe zu machen.

rubikon.news (Teaser): "Die meisten Fotos und Videos, die es in den letzten Jahren aus dem seit 2011 laufenden Syrienkrieg in die Nachrichtensendungen und Printmedien des Westens schafften, waren Bildmaterial der White Helmets. Bei diesen handelt es sich vorgeblich um eine 2013 in der Türkei von einem Briten gegründeten Rettungstruppe für Syrien, tatsächlich produzieren sie für die Medien vor allem Propagandamaterial und -geschichten gegen Syrien. Finanziert werden sie ganz offen durch die USA und EU-Staaten. Ihr Material ist voller Fehler und sie enttarnen sich immer wieder versehentlich durch ihre eigene Inkompetenz. Neutral sind sie im Syrienkrieg keineswegs. Und sie unterhalten engste Verbindungen zu den im Westen als „Rebellen“ bezeichneten Kämpfern um Al Qaida und Co."
"Die Lügen der „Weißhelme“"

"Terroristen in weißen Westen - US-Schauspielerin auf den Spuren der Weißhelme in Aleppo" (Video)
"Wegen Kritik an Weißhelmen: Reporter ohne Grenzen wollen Schweizer Presseclub zum Schweigen bringen"

"Altersvorsorge - Ex-Manager: "Raus aus der Lebensversicherung!""

Montag, 23.07.2018 - 15:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Längst erledigt. Alle Lebensversicherungen gekündigt, auszahlen lassen und "anders" angelegt. Irre, meine Altersvorsorge war immer meine heilige Kuh, mein Luxus (MLP, Presseversorgungswerk etc), in den ich richtig investiert habe. Niemals gedacht, dass ich mein schönes, Sicherheit versprechendes Konstrukt jemals kündigen und auflösen würde. Aber ich konnte mir bis vor einem halben Jahr auch nicht vorstellen, meine deutsche Krankenversicherung zu kündigen. Auch das ist erledigt.

stern.de: "Altersvorsorge - Ex-Manager Sven Enger: "Raus aus der Lebensversicherung!""

"Professorin sieht Entwicklung in Richtung „Präfaschismus“"

Montag, 23.07.2018 - 14:00 Uhr - Tatjana Festerling:

welt.de: "Professorin sieht Entwicklung in Richtung „Präfaschismus“"

Ich fand sie schon damals in ihrer Sarrazin-Kritik unter aller Sau, weil sie ausschließlich die muslimische Opfer- und Rassismuskarte spielte. Intellektuell bewegte sie sich auf dem Niveau von Glubschi.

Jetzt also hätten die, die sich gegen ein umgevolktes Merkelstan wehren bzw die anrollende Katastrophe detailliert beschreiben, den "Präfaschismus" zu verantworten. Kein Wunder, dass diese Alte auf dem Migranten-Moslem-Ticket im "präfaschistischen", korrupt-verkommenen Merkel-Staat so weit nach oben gespült wurde.

Sie fühlt sich so furchtbar als Opfer, dass sie sogar schon ans Auswandern dachte. Super Idee, dann hau ab, du tatsachenverdrehende Schlampe! Ich hab noch einen Tipp für dich: Verzieh dich in das Land deiner Herkunft, den Iran! Da kannst du die demokratischen Freuden des Islams genießen, den du in Deutschland durch dein bigottes Gejammere legitimieren willst. Elende Systemhure!

"#Ausgehetzt"

Montag, 23.07.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

sueddeutsche.de: "Intendant Matthias Lilienthal "Ich will nicht in einer orbánschen Republik aufwachen""

Linksextreme Systemhure, staatlich finanziert, die das deutsche Theater zu Grunde richtet und dabei noch ihr Gratismütchen stillt. Ich kann nicht soviel fressen, wie ich dieser absurden Figur auf die Füße kotzen will.

Aber ein Gutes hat es: Wenn jetzt schon Seehofer, Söder und Dobrindt als SS-Nazis aufgebaut werden, verwischen die Grenzen und es werden zukünftig interessante Allianzen möglich.

Natürlich alles zu spät, keine Frage. Um politisch noch was zu bewirken, müsste man die Jagd auf Grüne, Linke und Kommunisten eröffnen und zwar mit einer Unerbittlichkeit und Konsequenz, gegen die die amerikanische McCarthy-Ära ein lauer Furz der Geschichte war.

Elmis moinbrifn

Montag, 23.07.2018 - 09:00 Uhr - Elmar Hörig:

TÜRKEN TWITTER:
Sonntagmorgen, die Sonne geht auf, es hat leicht gewittert, guck mal, der Özil hat was getwittert!
Das Foto mit dem osmanischen Shisha-Stopfer tut ihm nicht leid, er sieht sich als Opfer!
Für Deutschland wird er den Ball nicht mehr treten, jetzt hat er Zeit zu Allah zu beten!
Macht nix, wir finden das Mega-cool, demnächst kickt er sicher für Istanbul!

Schade, dass ihm die Idee nicht schon 8 Wochen früher kam, dann hätten wir die Vorrunde vielleicht doch noch gepackt! Obwohl…….die Penner sind einfach zu satt! Schuld sind natürlich wir deutschen Rassisten! Basst scho! Soviel zu den Auswirkungen der doppelten Staatsbürgerschaft!

MÜNCHEN:
Die Hitzewelle muss ganz besonders die Bayrische Hauptstadt getroffen haben. Ca. 30.000 demonstrieren gegen den massiven Rechtsruck der Gesellschaft! Motto: #ausgehetzt! Sie hätten lieber gegen ihre schleichende Verblödung demonstrieren sollen, aber hallo, es ist halt #ooozapft Bayern! Vielleicht würde ne kalte Dusche kurzfristig helfen!

DEGGENDORF:
Schleuser haben 23 Transfer-Aspiranten auf der A3 in Niederbayern einfach aus einem LKW rausgeworfen! #ausgesetzt! Sie kamen aus dem Iran, Irak und Somalia! Grenzen schließen könnte helfen und sowas verhindern und natürlich den Schleuser-Verbrechern die Luft aus den Reifen lassen! (War nur ne politisch korrekte Metapher) #vollzerfetzt

BERLIN: #allerletzt:
Rautenlilly hat wieder einen rausgehauen, wenns kein Fake war: „Graf von Stauffenberg wäre heute NGO Lebensretter auf dem Mittelmeer!“ Echt jetzt?? Ne, so blöd kannse nicht sein! Und wenn doch, möchte man ihr zurufen: „Ein Offizier, der nicht solange bei seiner Aktentaschenbombe bleibt, bis der Diktator filetiert ist, kann vermutlich auch nicht schwimmen!“

Feddich
ELMI (Der Broschenberater von Queen Elisabeth) (Drei-Broschen-Oper)

"Die meisten Flüchtlinge leben in Deutschland"

Montag, 23.07.2018 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Die meisten Flüchtlinge leben in Deutschland Bildquelle: Screenshot de.statista.com

"Türkischer Extremismus:
Merkels Handschlag mit dem Grauen Wolf"

Montag, 23.07.2018 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Merkel und der Graue Wolf - das passt. Die Muslimbruderschaft sitzt ja bereits mit an Merkels Verhandlungstisch und wenn schon national-islamische Extremisten, dann doch bitte alle. Kann sich jemand den kollektiven Aufschrei in den Mainstream-Medien vorstellen, wenn das Seehofer, Orbán oder gar Trump gewesen wären?

zeit.de: "Türkischer Extremismus: Merkels Handschlag mit dem Grauen Wolf"

"Bei nächtlichen Konflikten in Mannheim:
Dieser Nacht-Bürgermeister soll für Ruhe sorgen"

Sonntag, 22.07.2018 - 23:30 Uhr - Tatjana Festerling:

...und zur Nacht nun noch ein milchgesichtiger "Nachtbürgermeister" in Mannheim. Ist irgend so eine neue linke Idee, um Handlungsbereitschaft vorzutäuschen. Das Männchen mit dem Dutt soll nächtlichen Zoff schlichten und vermutlich die täglichen Integrationsdefizite kompensieren. Ich bin gespannt, wann der weibische Typ das erste Mal so richtig in die Fresse kriegt, wenn er ein Rudel Jung-Moslems dran hindern will, auf die Jagd zu gehen

bild.de: "Bei nächtlichen Konflikten in Mannheim - Dieser Nacht-Bürgermeister soll für Ruhe sorgen"

"Der Jammer-Rücktritt von Mesut Özil!" - UPDATE

Sonntag, 22.07.2018 - 22:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Der Mythos "Integration" (den der DFB mit Özil beweisen wollte) ist krachend gescheitert! Glubschi Kleinsthirn singt die deutsche Hymne nicht, betet auf dem Spielfeld in seine zwei Hände zu Allah und suhlt sich moslemtypisch in der Opferrolle. Und der will Deutscher sein? Nein, niemals. Enttäuschung sitzt tief. Sehr tief.

Kommentar eines User auf Ozil´s Facebook Seite:
"Dein Abschied ist so wie Deine Spielweise - emotionslos, unkameradschaftlich, undankbar und respektlos für alle die Dich immer unterstützt haben. Du verrätst diejenigen die an Dich geglaubt haben und für Deinen Lebensstandard gezahlt haben. Danke für nichts! Sei einmal ehrlich und schäme Dich!"

sportbild.bild.de: "Der Jammer-Rücktritt von Mesut Özil!"
fr.de: "Der Irrsinn mit Mesut Özil"

UPDATE: Montag, 23.07.2018 - 07:00 Uhr - Alexander Wallasch:

tichyseinblick.de (Teaser): "Seine dreistufige Abrechnung mit Gott und der Welt lässt Özil auf Englisch schreiben - inklusive eines Rassismus-Vorwurfs an die DFB-Spitze: „I am german, when we win, but I am an immigrant, when we lose.“" - "Abgesang - Mesut Özil tritt zurück: das Drama ist zu Ende"

Linksradikales ZDF Systemhuren-Gefasel

Sonntag, 22.07.2018 - 21:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Theveßen, diese linke, GEZ-Zwangssteuer gemästete Maulhure habe ich schon lange gefressen. Er hat z.B. maßgeblich tagelang versucht, den Kölner Sexterroranschlag an Silvester 2016 zu vertuschen und zu verschweigen. Eine holländische Fernseh-Doku hat ihn damals als Propagandist entlarvt. Ist doch klar, dass er gegen "Rechtspopulisten" hetzt, er wird nämlich der erste sein, der achtkantig, noch auf seinem Sessel hockend, vom Mainzer Lerchenberg fliegt, sollte sich in Deutschland politisch der Wind drehen. Er ist ein elender Linksaktivist, der nicht, aber wirklich gar nichts bei einem sogenannten öffentlich-rechtlichen Sender zu suchen hat!

vk.com: "Linksradikales ZDF Systemhuren-Gefasel"

"Nicht mehr zu bezweifeln: Trump will Merkels Sturz"

Sonntag, 22.07.2018 - 20:00 Uhr - Michael Mannheimer:

michael-mannheimer.net (Teaser): "Nicht mehr zu bezweifeln: Trump will Merkels Sturz - Was die Deutschen selbst nicht hinbekommen: Dem von den Linken wie die Pest gehasste US-Präident Trump könnte der Sturz Merkel gelingen Linke hassen niemanden auf der Welt so wie Donald Trump. gibt man etwa in Google das Stichwort „Idiot“ ein – so erscheint Trump an führender Stelle. Dies wird selbst vom linken Schmierenblatt DER SPIEGEL eingeräumt – und beweist, dass die Linken eine weltweite organisierte Kampagne gegen den unliebsamen und antiglobalistischen Präsidenten führen." - "Nicht mehr zu bezweifeln: Trump will Merkels Sturz"

"Merkels Sommertheater"

Sonntag, 22.07.2018 - 17:00 Uhr - Vera Lengsfeld:

achgut.com (Teaser): "Merkels Sommerpressekonferenz mit Journalisten hatte eine beklemmende Parallele zur servilen Kanzlerinnenbefragung. Die Realität bleibt draussen. Am Tag der Sommerpressekonferenz gab es zwei Vorfälle, die ein Schlaglicht auf die beunruhigenden Zustände in Merkel-Deutschland werfen: Auf Langeoog und in Lübeck." - "Merkels Sommertheater"

"Umfrage: 95 Prozent der Deutschen vertrauen Merkel"

Sonntag, 22.07.2018 - 11:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Ein wenig "Endsieg"-Propaganda, mehr recht als schlecht in Satire verpackt. Propaganda deshalb, weil die fette Umvolkungsschlampe unterm Strich positiv und unbeschadet davon kommt. Richtige Satire wäre es, ein Bild zu zeigen, wo der Fachkräfte importierende Zellklumpen die eigene Kauleiste ausspuckt, die ihr grad eine "afghanische Zahn-Fachkraft bei der Arbeit" ausschlug. Das käme dem Niveau gleich, das die Titanic mit dem sich einpissenden Benedict auf den Titel dieser Satirezeitung hob. Also, lasst uns mal bisschen lustiger sein mit der Geliebten Führerin!

berliner-express.com: "Umfrage: 95 Prozent der Deutschen vertrauen Merkel"

"Sternstunden - Trump erweist sich als brillanter Aussenpolitiker"

Sonntag, 22.07.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Roger Köppel - geniales Editorial zur Trump-Ausgabe der Weltwoche:
"Die linken Moralisierer haben Gott entsorgt, um sich selber auf seinen Thron zu hieven."

weltwoche.ch (Teaser): "Was ist eigentlich der Skandal an der trumpschen Politik? Dass er die Steuern senkt und die Deregulierungen vorantreibt? Dass er mit Nordkorea Frieden schliesst? Dass er den Kalten Krieg mit Russland beendet und Putin respektvoll begegnet? Dass er seine Wahlversprechen einlöst? Dass er aus einem Klimaabkommen aussteigt, von dem selbst die Befürworter sagen, es bringe nichts? Dass er die Chinesen und die EU mit Strafzöllen dazu bringen will, ihre eigenen Strafzölle zu senken? Ach ja, das sei zerstörerischer Protektionismus. Tatsächlich? Warten wir ab, bis Trump seine gewünschten neuen Handelsabkommen ergattert." - "Sternstunden - Trump erweist sich als brillanter Aussenpolitiker"

Rette sich wer kann

Sonntag, 22.07.2018 - 10:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Weil ich immer wieder nach Empfehlungen zum Auswandern gefragt werde, wenn man noch in Europa bleiben will - die Karte liefert die Antwort. Alles, was rosarot eingefärbt ist, sind christlich-orthodoxe Länder. Sie werden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit das (übrig bleibende) Europa der Zukunft bilden. Mit einem nach Westen vorgelagerten Gürtel aus katholischen Nationen, die zum Überleben allerdings dringend den ehemaligen Eisernen Vorhang errichten und nach ungarischem Vorbild aus der UN Migration Vereinbarung aussteigen müssten.

Rette sich wer kann Bildquelle: Screenshot facebook

"Das Land zerbricht"

Sonntag, 22.07.2018 - 09:00 Uhr - Dushan Wegner:

achgut.com (Teaser): "Es bricht auseinander. Lassen Sie uns geduldig und täglich all den Moralisten und Propagandisten widersprechen, denn ihre Verharmlosungen und Lügen zerreißen das Land. Es liegt an uns, es wieder zusammenzufügen. Nach Merkel wird es eine neue Wiedervereinigung brauchen, doch wir können schon jetzt beginnen." - "Das Land zerbricht"

"Merkel ist dann mal weg (in die Ferien)"

Sonntag, 22.07.2018 - 08:00 Uhr - Stephan Paetow:

tichyseinblick.de (Teaser): "Nachdem sie wieder mal alle Probleme (Klima, Horst Seehofer) gelöst hat, besteigt Angela Merkel den Ferienbus Richtung Süden. Marx und Prantl halten derweil die Stellung." - "Merkel ist dann mal weg (in die Ferien)"

"Traut dem Mainstream-Journalismus nicht"

Samstag, 21.07.2018 - 22:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Super Zusammenfassung der vorsätzlichen Vertuschungs- und Bagatellisierungsversuche über den islamischen Terroranschlag in einem Lübecker Linienbus von Walter Ehret – 21.07.2018

Traut dem Mainstream-Journalismus nicht:
Der Terroranschlag von Lübeck, das Internet und die Lügner aus der Ersten Reihe

Ohne Zweifel, der Messerangriff vom Freitag Nachmittag in Lübeck war ein Terroranschlag. Auch wenn Staatsanwaltschaft, Politik und Medien alle Register ziehen um diese Tatsache zu vertuschen. Ein Rucksack voller Brandbeschleuniger und das Messer-Gemetzel unter den Besuchern der Travemünder Woche sprechen ihre eigene Sprache. Doch ohne das freie Internet und eine mutige kleine Regionalzeitung wäre ganz Deutschland diese Information wieder einmal vorenthalten worden.

In der Berichterstattung zum Lübecker Attentat hat sich der deutsche Journalismus am gestrigen Freitag erneut ein Denkmal der Schande gesetzt. Gute zwei Monate vor den wichtigen Landtagswahlen in Bayern und Hessen überschüttete die Medienwelt die Öffentlichkeit mit einem Feuerwerk an Falschinformationen, und zog jedes Register, um den Terroranschlag von Lübeck zu verschleiern oder umzudeuten.

Krieg zwischen freiem Internet und Mainstream

Und so verlief die Schlacht um die Wahrnehmung der Bürger: Gegen 13:15 Uhr lief der iranischstämmige Fanatiker mit dem deutschen Pass im Lübecker Linienbus unter den Besuchern der Travemünder Woche amok und versuchte so viele verhasste „Ungläubigen“ wie möglich ins Jenseits zu befördern.

Kurz nach 14:00 ging ein Team der Lübecker Nachrichten vor Ort umgehenden mit den wesentlichen Fakten online [1]. DPA und Medienwelt waren informiert. Doch die öffentlichen verordneten sich eine Nachrichtensperre. Man wollte das störende Ereignis totschweigen.

Gegen 15:00 Uhr wurde das Internet auf den Anschlag aufmerksam. 30 Minuten später wimmelte das Netz von Berichten der freien Kommentatoren, und 30 Millionen Bürger waren über die sozialen Medien informiert. Der Bericht des Autors dieses Beitrags, wurde in kurzer Zeit 1000 Mal geteilt und unter dem Blog standen 400 Kommentare.

Dem großen Schweigen folgte die Propaganda

Jetzt erst, nachdem sich das Geschehen wie ein Steppenbrand verbreitete, lief die Propagandamaschinerie der gleichgeschalteten Regierungspresse zu großer Form auf. Der FOCUS versuchte den Lesern mit einer bemerkenswerten Sprachakrobatik zu erklären, bei dem Täter handele es sich um einen Bio-Deutschen. Auf vielen Nachrichtenseiten versuchten Laufbänder, diese Desinformation unter das Volk zu bringen. Die „Erste Reihe“ schwieg eisern. Hier durfte der Bürger erst in der Tagesschau ab 20:13 Uhr Kenntnis von den Ereignissen nehmen.

In der gesamten öffentlichen Berichterstattung wurde bezüglich des Tathergangs gelogen, dass sich die Balken bogen. Da versuchten journalistische Gaukler die Opferzahlen zeitweise bis auf 3 herunter zu schreiben. Es wurde bestritten, dass es sich um einen Terroranschlag handelte. Gott hilft denen, die hinter der Regierung stehen ...

Doch damit nicht genug. Nun schwärmten die Heerscharen der Ideologen im Internet aus, um Autoren und Berichte zu diskreditieren. Ein CDU-Politiker schrieb beispielswweise unter dem Blog des Autors: „Schlecht recherchiert“. Ein Journalist meinte: „Die Tatwaffe „Küchenmesser“ dürfe nicht erwähnt werden. Viele versuchten mit Aussagen wie: „Es war ein Deutscher“ die Informationsverbreitung zu torpedieren.

Das Internet lässt sich nicht bevormunden

Doch das Internet lies sich nicht beirren. Die Leser verhöhnten den Mainstream in den Kommentaren. Eine Userin drückte es so aus: „Ihr (die freien Netz-Autoren) habt den Mainstream in der guten Berichterstattung schon längst überholt.“ Ein anderer merkte an: Ich schalte den Fernseher seit langem gar nicht mehr an, weil ich dort ohnehin nur belogen werde.“ So dachte das Netz über die Desinformationskampagne.

Am Samstag Morgen, 17 Stunden nach dem Anschlag, sah die Medienwelt so aus: Die ZEIT titelte - „Neonazis auf dem Pausenhof“. FOCUS - „Voll integrierter Flüchtling soll abgeschoben werden“. SZ - „Seenotrettungsmission Sophia in Gefahr“... Von den Lübecker Ereignissen nirgendwo auch nur eine Spur. Es wurde totgeschwiegen, was nicht umgedeutet werden konnte. Wieder einmal, muss man leider sagen.

Die Medienlügen werden in Erinnerung bleiben

Die Medienschlacht um die Lübecker Ereignisse zwischen Internet und Mainstream werden der Öffentlichkeit noch lange in Erinnerung bleiben. Es war ein weiterer Tag der Schande für den Journalismus. Die freie Berichterstattung des Internets wird unvergessen bleiben. Und gäbe es in Deutschland einen Publitzer-Preis, so müsste man ihm der Redaktion der kleinen Lübecker-Nachrichten verleihen.

Die großartige Faktendarstellung der norddeutschen Lokalredaktion hat das Lügengebäude des Mainstreams zum Einsturz gebracht. Diese Reporter sind ein leuchtender Stern am düsteren Himmel der öffentlichen Berichterstattung.

Walter Ehret – 21.07.2018

Traut dem Mainstream-Journalismus nicht Bildquelle: Screenshot facebook

Wegen "Hassrede" erneut 30 Tage bei facebook gesperrt

Samstag, 21.07.2018 - 14:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Überraschung! Wow! - "Systemhuren" und "Löschzwerge in den Zensurbergwerken" haben bei mir auf FB eine "Hassrede" entdeckt. 😂😂😂

Wen es interessiert: Zur eigenen Bewertung findet ihr den zensierten Text hier und auf Tatjanas Profil bei VK.com.

Good example for Merkels totalitarian censorship in Germany. Countless facebook blockings of Tatjana Festerling. To whom it may be of interest - the censored text can be found on tatjanafesterling.de or on Tatjanas profile on VK.com
You should be highly alerted, if you meet Germans and check, if he or she's a moral-nazi. The nazi never disappeared, he only changed his dress into a 'humanitarian' red-green one.

Tatjana Festerling erneut 30 Tage bei facebook gesperrt Bildquelle: Screenshot facebook

Medienkonzentration immer schlimmer – liest du eine, kennst du alle

Samstag, 21.07.2018 - 14:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Den Trend zur Konzentration der Pressebranche in Deutschland und Europa begrüße ich sehr. Man kann die Druckerzeugnisse dann besser am Kiosk und Regal vergammeln lassen. Im Zuge der Rückbesinnung auf nationale Interessen in Europa wird es in Kürze einen Warnhinweis geben, mit dem Bertelsmann und Springer Zeitungen und Zeitschriften gekennzeichnet werden "Attention: Made in Germany" oder "German Merkel Press" oder richtig deutlich "German Manipulation Press". Weltweit muss der ideologische Dreck deutscher Verlagshäuser ignoriert werden. Denn der deutsche Moralnazi ist hochgefährlich.

schluesselkindblog.com: "Medienkonzentration immer schlimmer – liest du eine, kennst du alle"

Elmis moinbrifn

Samstag, 21.07.2018 - 11:00 Uhr - Elmar Hörig:

LÜBECK:
Es messert wieder im Multikulti-Pool Zentrum Europas. Aber Glück gehabt! Kein Terrorist, obwohl der Rucksack qualmte und er 9 Leute zum Teil schwer verletzt hat. Lief sicher unter „Überraschungs-Fahrt ins Grüne“!
"THE MAGICAL MESSERLE TOUR"
Erste Meldung: Täter Deutscher Staatsangehöriger
Zweite Meldung : Täter mit deutschem Pass
Dritte Meldung: Täter: Deutscher mit iranischer Herkunft!
Vierte Meldung: Deutsch Iraner war Soldat der Bundeswehr!
Na dann is ja alles wieder gut! Grosse Erleichterung! Weiterhin erholsame Fahrt!
Jemand zugestiegen? Kompaniiiii rrrrääächts ummmm!

DÜSSELDORF:
Schlimmer liefs in DÜDO! Kleines Mädchen (7) wird nach Drohungen am Telefon von Vater ermordet! Ahmed (32)! Vermutlich nur bedauerlicher Einzelfall, würden die Grünen sagen. Der kleinen Tochter nützt das jetzt auch nichts mehr! Immerhin gabs ein schönes Foto in der BILD! Drücken wir ihm die Daumen, vielleicht ist er ja extrem haftempfindlich und die linke Richterin hat gerade ihren Eisprung.

#DFB:
Erster Rücktritt nach WM: Müller Wohlfahrt, auch bekannt als „DOC“ hört nach 23 Jahren als DFB-Arzt auf! Ausgerechnet der Beste geht zuerst! Kein gutes Zeichen!

TURIN:
Das Grabtuch von Jesus soll gar nicht das echte Tuch von Jesus sein. Das ergaben DNA- Analysen! Es handelt sich bei dem Fetzen vermutlich nur um die Unterhose von Anton Hofreiter (Grüne) die er bei den Passionsfestspielen in Oberammergau trug! Der Vatikan zweifelt!

USA:
TV Komiker hat ein Problem! Sein Joke: „Schaut euch diese französische Mannschaft an! So eine Bräune kriegt man nicht, wenn man in Südfrankreich abhängt! Afrika gewinnt die WM!“ Jetzt beschwert sich der französische Botschafter! Hey Froschschenkel, den hat er von Elmis moinbrifn geklaut! Je suis entsetzt!

Feddich
ELMI (Besitzer des Tangas von Mutter Maria)

"Bundeswehr erwägt aus Personalnot Aufnahme von Ausländern"

Samstag, 21.07.2018 - 10:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Gestern schrieb ich noch, dass es für die Niedrig-IQler aus dem afro-arabischen Bogen keine Simpeljobs in Europa gäbe. Über Nacht nun die Lösung: doch, in Uschis maroder Truppe!

Bei der Bundeswehr tun sich ganz neue Chancen auf für Merkels Messermänner und ach, die paar Proforma-Bedenken sind schnell vom Tisch gewischt!

welt.de: "Bundeswehr erwägt aus Personalnot Aufnahme von Ausländern"

Epidemische Gewalt

Freitag, 20.07.2018 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Einige "Sozialpatrioten", die die landesweiten Gewaltausbrüche der angeblich ausgebeuteten Afrikaner mal eben schnell als backslash des französischen Kolonialismus abtun wollen, klingen schon senil wie Norbert Blüm.

Als verfügten diese Wilden und Barbaren über sowas wie ein ausgeklügeltes Rachekonzept in ihren Gehirnen mit IQs deutlich unter 80!

Nein, es ist die gleiche, infektiöse, epidemische Gewalt-"Sexyness", die überall dort beobachtet werden kann, wo junge, voll im Saft stehende Männer kurzfristig ein Ventil wittern, im Rudel auf die Jagd zu gehen. Denn das bietet ihnen die Möglichkeit zur gedanklichen "Flucht", sogar noch mit männlichen Attributen wie Stärke verbrämt. Es hat für sie etwas Befreiendes, denn die permanente, energieraubende Verdrängungsleistung über die eigene Nutzlosigkeit, tritt beim gemeinschaftlichen Jagen in den Hintergrund.

Muslimische Jungmänner treten aufgrund ihrer eigenen Gewalttraumata sicher deutlich hemmungsloser und brutaler auf, zumal sie die volle Legitimierung Allahs haben, die Besiťztümer der Ungläubigen zu zerstören.

Hinzu kommen die üblichen, gruppendynamischen Effekte, die man zB auch in Hamburg beim G20-Gipfel beim Plündern und Zerstören durch Linksextremisten sehen konnte: Es sind Verachtung und Hass gegen die geordnete, bürgerliche Welt, die einem selbst verschlossen bleibt.

Die Gewaltexzesse ermöglichen es den (vermeintlichen) "Opfern" aktiv in die Täterrolle zu wechseln und zu zerstören, was sie (vermeintlich) zerstört.

Das völlige Versagen der Europäer besteht darin, dass sie ihre Einwanderung nicht knallhart nach Qualität organisiert haben, sondern erst völlig gleichgültig, später moralisch erhaben, Tausende von totalen underperformern reingeholt haben. Flüchtlinge, Schützlinge, Betreulinge - also irgendwelche "Linge", für die es in einer fast vollautomatisierten Welt keinerlei blue collar jobs oder gewerbliche Simpeltätigkeiten gab und gibt. Die Europäer haben millionenfach lebendes Menschenfleisch importiert, das, vollkommen nutzlos für die Gesellschaft, lebenslänglich alimentiert werden muss und dessen psychische Verfassung, dessen Mangel an friedlichen, geistigen und abstrakten Frustrationsbewältigungsstrategien und deren enorme körperliche Energie man schlicht ignoriert hat.

Als Deutsche brauchen wir übrigens nicht lange zu warten oder was von "bald ist es auch bei uns soweit" faseln: Wo ist der Unterschied zwischen den Bürgerkriegsbildern in Frankreich zu denen aus Köln in den beiden Silvesternächten? Auch in Deutschland reicht ein kleiner Anlass, um die brisante Mischung aus Frustration, Vergeltungswünschen und islamischer Überhöhung explodieren zu lassen.

In Lübecker Linienbus Messerattacke! Fahrgäste überwältigen Angreifer Bildquelle: Screenshot Twitter

Täter-Opfer-Umkehr

Freitag, 20.07.2018 - 17:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Kluger Text zur organisierten, systemischen Täter-Opfer-Umkehr der Narzissten in Presse und Politik. Wer hätte gedacht, dass man mal so voller Verachtung sein könnte gegenüber den Maulhuren in den Medien und der Politik und ihnen nur noch vor die Füße spucken möchte?

Das waren mal angesehene Berufe.



Und täglich grüßt das Murmeltier

Freitag, 20.07.2018 - 16:45 Uhr - Tatjana Festerling:

mopo.de: "In Lübecker Linienbus Messerattacke! Fahrgäste überwältigen Angreifer"

Und dafür müsst Ihr monatlich Propaganda-Zwangssteuer abdrücken:
Während eine Augenzeugin aus dem Bus von einem "Gemetzel" berichtet, spricht NDR.de von "Zwischenfall".

In Lübecker Linienbus Messerattacke! Fahrgäste überwältigen Angreifer Bildquelle: Screenshot Twitter

"Die Grünen sprechen die Wahrheit über die Flüchtlingsheime aus"

Freitag, 20.07.2018 - 14:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Neues aus dem "Solidarischen Hafen" Berlin, wo die Beklopptesten der Bekloppten das Sagen haben: "Einsame Rentner, schlägt Frau Jarasch vor, könnten zum Beispiel in die MUFs bei den „Geflüchteten“ mit einziehen." 😂😂😂

bz-berlin.de: "Die Grünen sprechen die Wahrheit über die Flüchtlingsheime aus"

"Merkel-Sprecher Seibert blamiert sich grandios auf BPK"

Freitag, 20.07.2018 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling:

deutsch.rt.com (Teaser): "Steffen Seibert, seines Zeichens Regierungssprecher der deutschen Bundesregierung, belehrt gerne in oberlehrerhaftem Ton kritisch nachfragende Journalisten auf der Bundespressekonferenz. RT-Deutsch-Redakteur Florian Warweg hat den Spieß jetzt mal umgedreht." - "Die Grünen sprechen die Wahrheit über die Flüchtlingsheime aus"

Karikatur von Friedrich Karl Waechter

Freitag, 20.07.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Besser als in dieser Karikatur von Friedrich Karl Waechter kann man es nicht Beschreiben!

Karikatur von Friedrich Karl Waechter Bildquelle: Screenshot facebook

"Meine Güte Herr Blüm"

Freitag, 20.07.2018 - 08:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Dies ist ein ganz hervorragender Anstoß in freiheitlichem Denken, als Replik auf den unerträglich aufmerksamkeitssüchtigen Moral-Opa Blüm gedacht.

Ich fürchte nur, unser etwas einfach gestrickter 'attention seeker' Blüm verfügt nicht über ausreichend geistige Kapazitäten, so dass er die Botschaft nicht verstehen wird. Und auch nicht verstehen kann, denn im Text ist richtigerweise von "Eigenverantwortung" und "globalem Korporatismus" die Rede - Blüm weiß überhaupt nicht, was das ist.

facebook.com: "Meine Güte Herr Blüm"

"Tucker Carlson: Trump Is Being Held Hostage By The Deep State"

Freitag, 20.07.2018 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Tucker Carlson ist für mich mit Abstand die beste Fernsehpersönlichkeit weltweit! Wahnsinn, er steht mit seinem brillianten Verstand voll an der Seite von Trump, stellt die richtigen Fragen, benennt die eigenen US-Kriegstreiber und die Agenda der Globalisten. So wie auch Sean Hannity und erfreulicherweise der libertäre Ex-Kongressmann Ron Paul. Auch Alex Jones trägt seinen Teil dazu bei - hoffentlich knickt Trump angesichts des Drucks des deep state nicht ein.

Wir in Deutschland können von einer solchen Debattenkultur, einer solchen Gegenrede nur träumen, sowohl im Staatsfunk wie auch im Privatfernsehen treten sich die Systemlinge gegenseitig auf die Füße - allein das macht das deutsche Moralnazi-TV ekelhaft im Vergleich mit anderen internationalen Programmen und Sendern.

youtube.com: "Tucker Carlson: Trump Is Being Held Hostage By The Deep State"

"Eva Högl: „Ich werde Sarrazins neues Buch weder kaufen noch lesen“"

Freitag, 20.07.2018 - 07:00 Uhr - Achim Exner:

Lesen bring ich ihr bei. Und das Buch schenke ich ihr, wenn sie das Geld nicht übrig hat.

bz-berlin.de: "Eva Högl: „Ich werde Sarrazins neues Buch weder kaufen noch lesen“"

R.I.P. Osman Öncü

Donnerstag, 19.07.2018 - 22:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Ich bin traurig.

Wir haben uns auf der HoGeSa Demo am 26. Oktober 2014 in Köln kennengelernt und uns im November in Hannover wieder getroffen, mit den Freunden, mit denen du dort warst. Du fielst mir sofort auf, weil du als stolzer, türkischer Kemalist die Atatürk Flagge trugst - ausgerechnet auf der Hooligan Demo, der man pauschal Ausländerfeindlichkeit unterstellte. Und du warst besonders, weil du immer ein offenes, strahlendes Lachen im Gesicht hattest. Seit dem ist der Kontakt zwischen uns nie ganz abgebrochen. Zuletzt haben wir im April diesen Jahres geschrieben. Du hattest dich sehr darüber gefreut, dass meine drohende 120-Tage-Ersatzhaftstrafe wegen angeblicher Volksverhetzung durch Spenden von wunderbaren Unterstützern so schnell vom Tisch war.

Schon lange warst du krank, aber hast es in deinen Facebook-Postings nicht gezeigt. Dort sah man einen lebenslustigen und strahlenden Osman, der mich mit seinen Bildern von köstlich zubereitetem Essen mehr als einmal zum Sabbern gebracht hat. Soweit ich es mitbekommen habe, hattest du eine tolles, liebevolles Umfeld aus Familie und Freunden.

Ich werde dich immer mit HoGeSa in Erinnerung behalten und wünsche dir, dass du in Frieden ruhst.
Leb wohl, Osman Öncü.

R.I.P. Osman Öncü Bildquelle: Screenshot facebook

Botox macht blöd

Donnerstag, 19.07.2018 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling:

welt.de: "Iris Berben: Protest gegen AfD soll lauter werden"

"Angela Merkel's embarrassing photo op as two teddy bears have SEX while she plays with kids at Kindergarten"

Donnerstag, 19.07.2018 - 17:00 Uhr - Tatjana Festerling:

mirror.co.uk: "Angela Merkel's embarrassing photo op as two teddy bears have SEX while she plays with kids at Kindergarten"

😂😂

Gestern war großer Adolf Hitler-Tag bei Merkel: Erst war sie im Altersheim in Köln-Kalk, um sich in fürsorglicher Pose mit irgendwelchen Alten, die ihr am fetten Arsch vorbeigehen, fotografieren zu lassen. Weil das "bei den Leuten draußen im Lande" so gut ankommt wie sie glaubt. Dann war unser Fingernägel fressender Zombie im Caritas Kindergarten, weil sich Hitler, Stalin, Mao und Honecker ja auch immer pressewirksam mit dankbar schauenden Kinderlein umgeben haben. Die verleihen noch jedem Diktator ein herrlich unschuldiges Image. Jedoch ist nicht bekannt, ob auf den entsprechenden Bildern mit den Geliebten Führern der Vergangenheit jemals im Hintergrund so offensichtlich homosexuelle Rassenschande betrieben wurde wie bei Merkel. Hinten fickt der Braunbär den Eisbären in den Hintern, während vorn die Umvolkungs- und Rassekanzlerin der Deutschen versucht, ein Spiel mit Kindern zu simulieren.

Herrlich! Das Bild geht hoffentlich in die Geschichtsbücher ein.

Angela Merkel's embarrassing photo op as two teddy bears have SEX while she plays with kids at Kindergarten

Back to business Bildquellen: Screenshot´s Twitter / facebook

"Zu- und Abwanderungen: Immer mehr Deutsche verlassen das Land"

Donnerstag, 19.07.2018 - 14:00 Uhr - Tatjana Festerling:

welt.de: "Zu- und Abwanderungen: Immer mehr Deutsche verlassen das Land"

Na klar, weil sie nicht bereit sind, sich in einem zu Grunde gerichteten, islamisierten Deutschland zu unterwerfen. Ich gehöre offiziell seit 01. März 2018 zu den Exil-Deutschen und rate jedem, der es irgendwie möglich machen kann, diesen Schritt ebenfalls zu vollziehen. Vor allem, wenn Kinder im Spiel sind.

Guter Kommentar zum verlinkten Welt-Artikel von Michael Hesemann:
"Die WELT gibt zu, dass 2015/16 insgesamt über 3,7 Millionen (!) Ausländer in Deutschland eingewandert sind. Die Folge: 2016 wanderten erstmals doppelt so viele Deutsche aus wie in den Vorjahren, nämlich 281.000 statt 140.000. Daran ändern auch Entschuldigungen wie die, man habe das Ermittlungsverfahren umgestellt, nichts. Tatsache ist: Wenn Statistiken von 2014 von 4,7 Millionen Muslimen in Deutschland sprachen, müssen es längst über 8 Millionen sein ... also gut 9-10 % der Bevölkerung. Jeder, der durch unsere Städte geht, wird bestätigen können, wie massiv sich unsere Bevölkerungsstruktur verändert hat. Wenn keine Integration gelingt (und die setzt eine Bereitschaft der "Gläubigen" voraus, sich uns "Ungläubigen" anzupassen), steht Deutschland eine Libanonisierung bevor... die Angst davor ist die beste Erklärung für die Auswanderungswelle!"

"Angebot an Trump und Putin: Außenminister Maas möchte im Syrien-Konflikt vermitteln"

Donnerstag, 19.07.2018 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Oh Gottogott, unser Eichmann-Double mal wieder. Grade erst droht er Trump, jetzt will der Kleine mit an den großen Verhandlungstisch von Trump und Putin. Es wird von Tag zu Tag peinlicher.

focus.de: "Angebot an Trump und Putin: Außenminister Maas möchte im Syrien-Konflikt vermitteln"

"I Can Dance My Name" oder Bekloppte im Görlitzer Park

Donnerstag, 19.07.2018 - 11:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Impressionen aus dem zukünftig "Solidarischen Hafen" Berlin. Tanzende Bekloppte im Görli-Park, dem versifften Drogenumschlagplatz des afro-arabischen Frischfleischs in Berlin. Man tanzt die Probleme einfach weg - zack, so einfach geht das in der Welt grüner Vollpfosten. Von außen wirkt Deutschland immer mehr wie eine Frischluftanstalt für schwerst Gestörte.

vk.com: "Bekloppte im Görlitzer Park, Berlin"

"Rosawölkigerer Journalismus geht kaum"

Donnerstag, 19.07.2018 - 10:00 Uhr - Peter Grimm:

sichtplatz.de (Auszug): "Der Ex-Landrat (Anm.d.Red.: Hans-Helmut Münchberg) hatte in seinem Amtsblatt aber nicht nur ein Bekenntnis zur „Gemeinsamen Erklärung 2018“ abgelegt, sondern – fast noch interessanter – einen Brief an die MDR-Intendantin Karola Wille veröffentlicht, in dem er sich über tendenziöse Berichterstattung beklagt. Zwar geht es darin um einen konkreten Beitrag des MDR aus Apolda, aber der Landratsbrief erzählt nebenbei auch einiges davon, warum öffentlich-rechtliche Sender bei ihrem Publikum dramatisch an Glaubwürdigkeit verlieren. Vielleicht ist es passend, nach einem Tag, an dem sich die Verantwortlichen in den Sendeanstalten am Bundesverfassungsgerichts-Urteil zur Rettung des Rundfunkbeitrags erfreut haben, einer Stimme aus dem zahlenden Publikum zu lauschen: ... Frau Wille ist als wesentlich Verantwortliche für alle diese Zustände auch sicher die richtige Adresse für Beschwerden. Nur greift es zu kurz, sich bei ihr über einen einzelnen Beitrag zu beschweren. Ein Stück aus einem Landesfunkhaus interessiert die Intendantin genau so wenig, wie sich die Kanzlerin für Probleme eines Landratsamtes interessiert. Beiden Damen sollte man getrost die Folgen ihrer generellen Fehlentscheidungen vorhalten, auch wenn beide sie nicht hören wollen." - "Rosawölkigerer Journalismus geht kaum"

Elmis moinbrifn

Donnerstag, 19.07.2018 - 09:00 Uhr - Elmar Hörig:

KARLSRUHE:
Wieso hab ich das kommen sehen? Bundesverfassungsgericht bestätigt GEZ Zwangsgebühr! Wir müssen uns weiterhin also auf die nächsten 10 Jahre „Betreutes Denken“ und „Volkserziehung“ gefasst machen. Nun ja, auch Richter sind Teil dieses dubiosen Systems, deshalb wundere ich mich nicht! Justiz, TV und Presse sollten eigentlich den Regierten dienen und nicht den Regierenden! Ich werde mir nun den Rest des Lebens von Dunja Halligalli anhören müssen, was ich politisch korrekt zu empfinden habe! Und ich finanzier diesen Mumpitz auch noch! Da kann man doch mal klatschen! Toll!

GERMONEY:
Immer mehr Gemeinden schließen ihre Schwimmbäder! Aus Kostengründen wie es heißt! Stück für Stück geht unser Wohlstand flöten, weil wir die Kohle für Zuwanderer raushauen ohne Ende, und der gemeine Deutsche schaut in die Röhre! Das Schlimme daran ist, 70% finden das sogar gut! Gibt’s was von Ratiopharm??

VIP Geflüster:
Birgit Schrowange über Sex im Alter! „Man hat Angst vor dem zweiten ersten Mal“ Ich glaube, bei ihr hätte ich schon Angst gehabt vor dem ersten ersten Mal!

FUSSBALL:
Cristiano Ronaldo spielt in der nächsten Saison bei Juve! Die Transfersumme war gigantisch und (Anm.d.Red.: 5!) Mitarbeiter von FIAT legten aus Protest ihre Arbeit für 3 Tage nieder. Hätten sie nicht müssen! Allein am ersten Tag wurden über 500.000 Ronaldo-Trikots verkauft! Transfersumme zur Hälfte wieder drin! Aktie steigt um 33%! So geht Marketing! Der Typ ist ein grandioser Fußballer, vor allem wenn er vor dem Freistoss die Hosen hochzieht! Echt!
Das bedeutet in der Tiersprache: „Ich hab die Eier, die Euch fehlen! Und verpisst euch gefälligst aus meinem Strafraum! Ich hau euch das Ding jetzt in die Hütte!
CR7 – GEIL! Dein R2D2!

Feddich
ELMI ( GEZ Lobbyist)

#Rundfunkbeitrag - Ziviler Ungehorsam - Jetzt erst Recht!

Mittwoch, 18.07.2018 - 22:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Die 8 Milliarden Euro Rundfunkbeitrag-Einnahmen sind also keine Zwangssteuer, das BVG begründete ua wie folgt:
"Das Angebot dient der objektiven und neutralen Information, vollkommen unparteiisch und ohne Wertung."

Jetzt schreibt es sogar der Promi-Anwalt Joachim Nikolaus Steinhöfel: facebook.com: "#Rundfunkbeitrag"

Mensch, verdammt nochmal, zieht Euch endlich den Stock ausm Arsch und übt zivilen Ungehorsam! Verweigert diese Zwangssteuer, die laut eines politisch wohl überlegt und links-grün-homo zusammengestellten Bundesverfassungsgerichts keine "Steuer" sei! Himmelarschundzwirn, wie lange wollt Ihr denn noch warten, Euch zu wehren? Euch Euer sauer erschuftetes Einkommen zwangsweise für volksverblödendes Umerziehungs-TV und Volks-Idioten wie Böhmermann & Co abknöpfen lassen? Hört endlich auf zu zahlen, verdammte Scheisse!

An alle, die für mich zur Vermeidung meiner 120-Tage Ersatzhaftstrafe wegen angeblicher Volksverhetzung an die Justizkasse Sachsen ungrade Kleinstbeträge gezahlt haben (nochmals 1000 Dank, dicke Umarmung und fetten Kuss!) Ihr wisst wie's geht! Legt endlich los - 0,73 Euro für die GEZ! Und dann mahnen lassen und mit den Briefen Feuerchen anzünden!

PS: Hey, Facebook Meldemuschis, dieser Beitrag erscheint auf VK und meiner Webseite, also schiebt Euch Euer Geblocke sonstwo hin. Ihr könnt mich!

Never! Hold! Back!

#Rundfunkbeitrag Bildquelle: Screenshot facebook

"Verbuntung"

Mittwoch, 18.07.2018 - 20:15 Uhr - Tatjana Festerling:

"Ey Alter, hast du Problem mit mir? Du Muschifresser..."

facebook.com: "Die neue Diskussionskultur mit Kräfteverhältnis 1:14 im bunten Moralnazi-Staat per Kurzfilmchen für jedermensch erklärt"

"Solidarischer Hafen"

Mittwoch, 18.07.2018 - 18:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Geil! Geil! Und nochmal GEIL! Bin voll dafür! Immer rinn da mit den Goldstücken, bis sie, übereinandergestapelt, an der Stadtgrenze fast rauspurzeln. Dann fix die Mauer um den "Solidarischen Hafen" hochziehen und den Länderfinanzausgleich sprengen. Es sind ja vor allem die Bayern, die diese kommunistischen Träume vom neuen Volk finanzieren. Dann würde ich Tausende Drohnen aufsteigen lassen und von oben filmen, was sich im Berliner Dschunglecamp so tut und live ins Netz streamen, damit die Welt was zu lachen hat. Heissa, das wär was!

PS: Eine Frage noch: Wie läuft das im solidarischen Hafen eigentlich mit der vom abhängigen Verfassungsgericht für rechtens erklärten Zwangspropagandasteuer, wenn sich keiner registrieren muss?

PSS: Gratuliere übrigens den deutschen Steuersklaven, die solche Menschenexperimente zwangsfinanzieren: Ab morgen schuftet Ihr endlich für Euch. Bis heute habt Ihr Euch für den Drecksstaat krumm gebuckelt!

PSSS: Deutschland schafft es jeden Tag wieder aufs Neue mich fassungslos zu machen. Meine internationalen Freunde glauben inzwischen, ich sei Gruselgeschichtenerfinder.

Solidarischen Hafen Bildquelle: Screenshot´s Twitter

"Asylrecht – bei Mutti ist es am schönsten"

Mittwoch, 18.07.2018 - 16:00 Uhr - Roger Letsch:

unbesorgt.de (Teaser & Headlines): "Sucht man bei Google nach „Jamal Naser Mahmodi“, könnte man meinen, der Afghane, der sich nach seiner Abschiebung aus Deutschland in seiner Heimat das Leben nahm, sei eine Art unentdeckter Ghandi gewesen. Eine traurige Kindheit hinter und eine glänzende Zukunft vor sich. Drei Seiten Google-Suchergebnisse voller Trauer um den armen Jamal und Anklagen gegen seinen „Mörder“, der natürlich Seehofer sei. Genau genommen natürlich Seehofer Senior, den Vater des Innenministers. Denn hätte der sich mit der Horstwerdung mehr Zeit gelassen, wäre dieser heute erst 68 Jahre alt und Jamal als 69. in der Abschiebungsgruppe verschont geblieben. Denn so machen wir das hier in Deutschland. Wir sprechen Abzählreime, zupfen Blumen die Blütenblätter aus oder singen laut „Der Hut, der hat vier Ecken“ um diejenigen auszuwählen, denen wir unsere Empathie verweigern, die wir ins Elend stürzen. Ein Geburtstag als absichtsvolles Omen des Todes – offensichtlich sind alle Journalisten zu den Zeugen Jehovas übergelaufen! - Ein Hilfsjournalist auf der Suche nach der Schuld - Migrant, sei schlau und stell’ dich dumm – der Deutsche macht es andersrum" - "Asylrecht – bei Mutti ist es am schönsten"

"Ungarn scheidet aus UN-Migrationsvertrag aus"

Mittwoch, 18.07.2018 - 14:00 Uhr - Tatjana Festerling:

berliner-zeitung.de (Teaser): "Ungarn scheidet aus dem UN-Vertrag zur weltweiten Migration aus. Das erklärte Ungarns Außenminister Peter Szijjarto am Mittwoch in Budapest nach einer Regierungssitzung. „Dieses (Vertrags-)Paket widerspricht der Vernunft und den Interessen Ungarns“, sagte der Minister. Das Abkommen unterstütze die Migration und betrachte diese als Menschenrecht, was aus ungarischer Sicht inakzeptabel sei. Es stimme zudem nicht, dass der neue Migrationsvertrag, über den die UN-Mitglieder verhandeln, rechtlich nicht bindend sei, sagte Szijjarto weiter. Ungarn werde an den dazu laufenden Beratungen in Marrakesch nicht teilnehmen und in der UN-Vollversammlung gegen den Migrationsvertrag stimmen." - "Ungarn scheidet aus UN-Migrationsvertrag aus"

Betreutes Denken

Mittwoch, 18.07.2018 - 10:00 Uhr - Tatjana Festerling:

vk.com: "Frankreich- Ausschreitungen nach der Fußball-WM – Polizei räumte Champs-Elysées mit Wasserwerfern"

Tja, diese "Franzosen" wissen die Feste zu feiern, wie sie fallen. Das ist bunter Multikulturalismus - fein, nicht wahr? Würden deutsche Grüne mit diesen Bildern konfrontiert - was natürlich keiner tut - dann würden sie ihr Standard-Sprüchlein aufsagen: Wir müssen mehr Geld für Angebote für Integrationsmaßnahmen bereitstellen.

Solch lösungsorientierten Superhirnen vertraut man doch gern das eigene Schicksal an, nicht wahr? In Bundesländern und Städten wo Grüne in der Regierung oder im Stadtrat sitzen, ist die Dichte der narzisstischen Psychopathen besonders hoch - diese Gebiete sollte man in Deutschland dringend meiden.

Original vs Fälschung Bildquelle: Screenshot facebook

Original vs Fälschung

Mittwoch, 18.07.2018 - 09:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Bitte, bitte lieber Gott, lass das Hape Kerkeling sein!
Aber seit wann ist der so dünn und spielt den schlanken Schlemmer?

DAS kann einfach nicht echt sein.... oder... doch....? (Stimmchen ganz dünn)
... dann finde ich DAS:

Original vs Fälschung Bildquelle: Coverfoto & Screenshot facebook (bearbeitet)

facebook.com: "Thomas Mann - Unserer Chefin alles, alles Gute!"

"Germany Travel Advisory"

Dienstag, 17.07.2018 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Facebook zuckt wieder rum, scheiss drauf, dann eben hier:

Hey, wisst Ihr, was das ist?

Germany Travel Advisory Bildquelle: Screenshot travel.state.gov
Eine REISEWARNUNG. Für Deutschland. Wegen Terrorgefahr. Vom amerikanischen Außenministerium.

Ebenso werden die Chinesen gewarnt (Mainland und Hongkong), dass Deutschland voll mit muslimischen Migranten und zudem ein Terrorziel von Islamisten sei. Eine Hongkong Chinesin, mit der ich neulich sprach, sagte, sie hätten deshalb sogar Deutschland aus einer Europareise gestrichen.

Jetzt warte ich noch auf internationale Sanktionen gegen Deutschland, dann kann sich der Moralstaat Merkelstan so richtig in der Opferrolle suhlen.

travel.state.gov: "Germany Travel Advisory "
sb.gov.hk: "Outbound Travel Alert"

"Trump and Putin: A Love Story | NYT Opinion - Trump Bites"

Dienstag, 17.07.2018 - 17:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Habe tatsächlich kurz überlegt, ob ich das posten soll. Aber für Menschen mit Humor ist das Filmchen der New York Times wirklich zum Schieflachen.

Wobei ich am meisten darüber lache, dass die verzweifelten Linken nun ausgerechnet zu Schwulenwitzen greifen, um Trump und Putin irgendwie abzuwerten, zu diskreditieren und lächerlich zu machen. Dabei dachte ich, für US-Demokraten, Grüne, Linke und Poschardt und Augstein sei Schwulsein das Normalste auf der Welt?

Alte Regel: Neurotische, narzisstische Systeme scheitern irgendwann immer an sich selber. Funny.

youtube.com: "Trump and Putin: A Love Story | NYT Opinion - Trump Bites"

"Burka-Räuber mit Pistole stürmt Bank in Wien"

Dienstag, 17.07.2018 - 16:00 Uhr - Tatjana Festerling:

"Mann" in Burka versucht sich an Banküberfall. Ja, so eine Burka ist ein "praktisches" Kleidungsstück, da passen auch Sturmgewehre drunter.

Ich wollte vor Jahren mit einem 5×5 Mann starken, schwarzen Burka-Block geschlossen in eine Bank marschieren oder den Bundestag und in die Parteizentrale der Grünen besichtigen oder mal den linksradikalen Narziss beim Tagesspiegel, Matthias Meisner besuchen. Und einfach mal die Toleranz der toleranten Linken testen. Dafür hatte ich in Dresden extra 25 Burkas nähen lassen. Aber das Pegida-Team muss strenge Anweisungen vom Führungsoffizier haben, keinesfalls spektakuläre, entlarvende Aktionen zu initiieren oder daran teilzunehmen. Deshalb haben Bachmann und Däbritz auch jede Aktion gegen die Bilderberger-Konferenz in Dresden verhindert.

Aufgabe von Pegida war und ist es, den Straßenwiderstand in Deutschland zu kontrollieren und ihn zu marginalisieren. Was ihnen gelungen ist. Eine einst kraftvolle Bürgerbewegung, die zum vollkommen zahnlosen Tiger verkam und nun, mit dem kriminellen Bachmann und dem Rotlichtmann Däbritz, noch zur Stigmatisierung, Regulierung und Marginalisierung der AfD dient.

krone.at: "Burka-Räuber mit Pistole stürmt Bank in Wien"

"Der Nahostkonflikt ist hier"

Dienstag, 17.07.2018 - 14:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Sieh an, auch das Blättchen vom Champagner-Kommunisten Augstein kann die Realität nicht mehr umdichten. "Der Freitag" lässt eine Schuldirektorin aus Berlin-Neukölln zu Wort kommen, die nüchtern und sachlich eine erschreckende und nicht mehr umzukehrende Welt in der Hauptstadt, direkt vor Merkels Haustür beschreibt. Zum Beispiel:

"Was stört Sie am Kopftuch?
Wenn die Mädchen sehr jung das Kopftuch anlegen, dann fühlen sie sich nackt, wenn sie es wieder ausziehen. Fachfrauen sagen, dass es volle Absicht bestimmter patriarchaler islamischer Kreise sei, dass man den Mädchen immer früher das Kopftuch anziehen will. Da das Kopftuch verhindern soll, dass Männer sich von Frauen angezogen fühlen und diese vor Belästigung schützen sollen, ist dies eine Sexualisierung von Kindern! Außerdem nehmen einige muslimischen Männer sich das Recht, unverschleierte Frauen belästigen zu dürfen! Und dann gibt es eine ganze Reihe Linker und Grüner, die glauben, die Verschleierung von Frauen sei eine kulturelle Besonderheit, die man schützen müsse."

freitag.de: "Der Nahostkonflikt ist hier"

Trump trifft Putin

Dienstag, 17.07.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

So, Ihr GEZ- und Medien-Lügner und Scheinriesen-Politiker: Her damit, nennt EINEN einzigen RATIONALEN Grund, weshalb es von Nachteil sein soll, wenn sich die beiden Staatschefs der zwei größten Nuklear-Mächte der Welt gut verstehen?

Ihr habt nur ein einziges Problem und das lautet KONTROLLVERLUST. Verbunden mit dem zusätzlich Problem, dass Ihr den nicht mehr im diffusen Ost-West-Konflikt vertuschen könnt, sondern Euer vollständiges Versagen sichtbar wird. Weltweit. Für alle. Gratuliere, Ihr Vollpfosten! PS: Ein Facebook-Freund schrieb mir neulich:

"Am Sonntag reise ich wieder für 10 Tage nach Dtld, dann weiter nach England, und erhielt zum 1. Mal in meinen 12 Jahren in USA eine dringende Reisewarnung für Europa vom US State Department. Nicht zu fassen! Beste Grüße!"

Screenshot: The Countries Holding The World´s Nuclear Arsenal Bildquelle: Screenshot facebook

"ZDF: Trump ändert die Weltordnung
Transatlantiker machen sich sorgen um Machtverschiebung"

Dienstag, 17.07.2018 - 10:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ich habe kein einziges ARGUMENT gehört, warum ein Umbau der Weltordnung verkehrt sein sollte. Aber interessant, dass man jetzt so ganz problemlos Trumps Insistieren auf die 2% GDP Beteiligung an den NATO Ausgaben erfüllen will, sprich die Verteidigungsausgaben hochfahren will. Worin liegt eigentlich das Problem dieser beiden Killary-Obambo-Deep-State Anhänger? Sie können mit ihrer mit afro-arabischen Goldstücken gefluteten und dem Hicks-Ischias-Leader an der Spitze der West-EU doch nun der Welt unabhängig von äußerem Einfluss beweisen, wie überlegen ihre Gedanken, ihre Politik und ihr Hypermoralismus sind. Ich versteh die emotionale Panik nicht... Aber natürlich wird diese EU auseinanderkrachen, die Nationen der Drei-Meere-Initiative werden sich zum Staatenbund formieren mit besten Kontakten in die USA und Russland. Deutschland wird noch einen Gang draufschalten und die Steuersklaven schuften lassen bis es qualmt, um die gescheiterte Rest-EU durchzufüttern, bis der Westen zusammenkracht und Rauchwolken überm kolabierten Traum des bunten Merkelstan aufsteigen.

vk.com: "ZDF- Trump ändert die Weltordnung - Transatlantiker machen sich sorgen um Machtverschiebung"

Das gefährliche Ding hat Geburtstag

Dienstag, 17.07.2018 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Zur Feier des Tages darf sie heute Peter Altmaiers Fußnägel abknabbern.
Möge dich der Blitz beim Scheissen treffen!

Ey, wolle Schuhe kaufen?

Montag, 16.07.2018 - 15:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Schuhe klauen ist zwar haram, aber dieser "Bruder" scheisst drauf. Bei "steuerfrei" bin ich dann hellhörig geworden. Interessant.

PS: Wollte den fröhlichen Eroberungsfeiern in Frakifra mit Plünderung und Zerstörung mal einen schwarzen Geschäftsmann gegenüberstellen, der das europäische Businessmodell der Zukunft verkörpert.

vk.com: "Ey, wolle Schuhe kaufen?"

"WM 2018: Paris - pure Lebensfreude"

Montag, 16.07.2018 - 14:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Oh, là, là, höre ich da etwa Affenlaute? Die bunten EU-Europäer beim Feiern am Arc de Triomphe in der Stadt der Liebe.

vk.com: "Paris - pure Lebensfreude"

"Broders Spiegel: Tagesschau gegen Heimweh"

Montag, 16.07.2018 - 11:30 Uhr - Die Achse des Guten:

achgut.com (Teaser): "Wenn man weit weg ist und Heimweh hat, hilft es die Tagesschau anzusehen. Wenn man die gesehen hat, vergeht das Heimweh für eine Weile. Außerdem bekommt man die Gewissheit, dass sich deutsche Journalisten zu dem heutigen Gipfeltreffen zwischen Trump und Putin wieder als Weltmeister in Hellseherei in die Bütt steigen." - "Broders Spiegel: Tagesschau gegen Heimweh"

"Von wegen Afrika wird nie Weltmeister"

Montag, 16.07.2018 - 10:30 Uhr - Elmar Hörig:

Elmis moinbrifn

WM:
Frankreich ist Weltmeister! Na ja, genau genommen die Gorrilla Connection aus Conganesien! Plus Hilfe des Schiedsrichters. Nach einer Schwalbe des „Quoten Weißen“ Griezmann (Anm.d.Red: der französischen Sissi!) folgenreiche Fehlentscheidung! Und der Elfer? Na ja! Jetzt kriegt die Mannschaft 35 Millionen! Das müsste für einen Satz neue Zähne für den Trainer reichen, schätze ich! Geil fand ich die Siegesfeier! Es schüttete aus Kübeln und der Einzige der einen Schirm hatte, war Putin! Alle anderen, vor allem die Frauen, blieben klatschnass! Harvey Weinstein hätte gelacht! Nipplegate in Moskau! Glückwunsch! Verneigung vor Kroatien! Mit Herz gespielt! Geiler Fußball, geile Präsidentin! Nach drei Verlängerungen und einem Tag weniger Vorbereitung eine stramme Leistung! „Za Dom-spremni“!

TUNIS:
Kurz bevor man einschläft, geht der Körper vom Betha Zustand in den Alpha Zustand. Da kann der Mensch dann, ohne es zu wollen, Visionen haben! Ich hatte so eine gestern Nacht! Man stelle sich vor, der Leibwächter Bin Ladens wird nicht nach Deutschland zurückgeflogen, weil hier alle komplett am Rad drehen, sondern Tunis bleibt hart. Die haben, glaube ich, die eine oder andere Rechnung mit diesem Penner noch offen. Und jetzt käme Tunis auf die Idee, wir hängen den nicht auf, sondern wir kastrieren ihn nur! Alles rein hypothetisch! Wer wäre dann daran schuld?? Glasklar: Natürlich Horst Seehofer und die Deutschen! Linke und Grüne und die sogenannte linke Mitte der CDU würden sich im Bundestag auf dem Boden rollen und wie Neymar heulen! Das Ganze könnte man doch verfilmen! Idee für einen Titel hätte ich schon: „DER HODENSCHREDDERER VOM AMMERSEE!“

In den Hauptrollen Peter Altmeier als Schlepphoden
Ursula von der Leyen als Folterknecht
Heiko Maas als trickreicher Winkeladvokat
Anton Hofreiter als Neymar
Claudia Roth als Beduinenzelt
Martin Schulz als 1.9 Promille
Wolgang Schäuble als Paarhufer
Katja Kipping als Nix
Beatrix von Storch als Modrić
Und in der Hauptrolle Claudia Neumann (ZDF) als Horst Seehofer

Kurz danach ging ich in den Delta Zustand über und ab da kann ich mich an nix mehr erinnern!
Und ab morgen nehmen wir wieder jede Menge Flüchtlinge auf!
Feddich
ELMI

"Franzosen" feiern - UPDATE

Sonntag, 15.07.2018 - 23:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Diese Lebensfreude... so feiert man also im schon recht umgevolkten Frankreich.

facebook.com: "2018 WM "Feier" bricht in Anarchie aus überall in Frankreich"
facebook.com: "Afrika geht in die 3.Halbzeit - Multikulti spielt auf"
facebook.com: "France right now. A shame for the world!"
facebook.com: "DIRECT 🇫🇷 Paris - 1"
facebook.com: "DIRECT 🇫🇷 Paris - 2"
fr.sputniknews.com: "La tension monte à Paris quelques heures après la victoire des Bleus"

UPDATE: Montag, 16.07.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

welt.de (Teaser): "Nach dem WM-Sieg ihres Teams über Kroatien ist es in mehreren französischen Städten zu Ausschreitungen gekommen. Die Feiern wurden in der Nacht zu Montag in Paris, Lyon, Marseille und Ajaccio von Zwischenfällen überschattet." - "Polizei räumt WM-Feier auf Champs-Élysées mit Tränengas"

facebook.com: "France right now. A shame for the world!"

Alle Achtung, der Hüne mit dem Fahrrad muss den randalierenden Zottel einhändig klargemacht haben! Ganz Frankreich feiert den WM-Titel mit Straßenschlachten, brennenden Autos und Plünderungen - also sowas wie ein landesweiter G20-Gipfel Hamburg. Die Szene stammt aus Marseille, größte muslimische community in Europa. Der Augenzeuge ist froh, dass sie ihre Kalaschnikows zu Hause gelassen haben - gab nämlich keine Polizei vor Ort. Macron überlässt die französischen Bürger inzwischen sich selber. Außerdem werden Polizisten in Frankreich gern mal in ihren Autos in Brand gesteckt. Warum es also mit dem entfesselten Mob aufnehmen? Wir erklären die Anarchie einfach zum neuen "c'est la vie en France" - zack, Problem gelöst. Darauf einen Lumbago auf Eis. Vermutlich hat man das Finale sogar deshalb getürkt, weil man im Falle einer Niederlage gegen das christliche Kroatien erst recht bürgerkriegsähnliche Ausschreitungen befürchtete. Da rollen bunte Zeiten auf Westeuropa zu. Und nichts wird das noch aufhalten. Vor allem Eure Wählerstimmen könnt Ihr Euch sonstwo hinstecken, wer heute noch wählen geht, muss grenzdebil sein.

UPDATE: Montag, 16.07.2018 - 10:00 Uhr - David Berger:

philosophia-perennis.com: "Frankreich gewinnt die WM – Und auf den Straßen des Landes brechen erneut die Randale aus"

Weltmeister der Herzen

Sonntag, 15.07.2018 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Mit Herzblut, Leidenschaft und Vaterlandsliebe ehrlich gekämpft - Danke Kroatien - Ihr seid die Weltmeister der Herzen!

Team Frankreich (mit afrikanischen Fußball-Söldnern) siegt - Kroatien = Weltmeister der Herzen Bildquelle: Screenshot facebook

UPDATE: Sonntag, 15.07.2018 - 21:00 Uhr - Tatjana Festerling:

welt.de (Auszug): "Eine ganze Nation ist stolz. „Ihr habt eure Familien, eure Freunde, eure Fans und euer Land stolz gemacht!" 24sata.hr titelte: „Es ist Silber, das golden scheint! Kopf hoch, für uns seid ihr die Champions!”" - "Nach der bitteren Niederlage beweisen die Kroaten Klasse"

Tatjana Festerling: "Friedrich Ani ist ein Systemtrottel"

Sonntag, 15.07.2018 - 16:00 Uhr - Tatjana Festerling:

abendzeitung-muenchen.de: "Friedrich Ani: "Seehofer ist ein Unchrist""

Ich glaube, hier nutzt ein gewisser Friedrich Ani (nie von dem gehört) sein öffentliches Seehofer-Bashing in willfährigen Propaganda-Medien für Eigen-PR.

Ich glaube, Opportunismus und Gratismut zeichnen den deutschen "Intellektuellen" aus.

Ich glaube, er verunglimpft den Bundesinnenminister, weil der als einziger öffentlich vernehmbar die Einhaltung von Gesetzen fordert.

Ich glaube, dieser "Autor" hofft nun, dass sich öffentliche Fördertöpfe für ihn öffnen und sich die links-grüne Bagage auf seine Druckerzeugnisse stürzt.

Ich glaube, gäbe ich meiner Verachtung für diese Leute Ausdruck, wird mein Profil gelöscht.

Kommentar von Katharina Ildiko Szabo:

"Es kristallisiert sich ein Muster heraus. Ein sich selber als moralisch überlegen wähnender Personenkreis pickt sich eine öffentliche Person heraus und fällt mit maximaler Aggression über sie her. Alle Schranken fallen, alle Masken fallen, aller Anstand fällt, immer mehr Scharfrichter melden sich selbstgerecht zeternd zu Wort, sich sicher fühlend in der Wärme der hetzenden Meute. Politiker, Journalisten, B-Promis und Autoren von Unterhaltungskrimis. Man höre und staune, jetzt ist der Innenminister, der nichts weiter will als geltendes Recht vor dem totalitären Wahn der Fernstenliebe-Forderer zu retten, ein "Unchrist". Ein teuflisches Zwitterwesen zwischen "Unmensch" und Antichrist. Man ekelt sich vor derart schamlos vorgetragener Blödheit."

Wennschon, Dennschon - 69 raus, 69 rein

Sonntag, 15.07.2018 - 14:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Watt'n? Watt'n? 50 bloß? Ich hör's doch bis hier her, dass Merkelstan schon wieder der Magen nach Migranten knurrt! Also 69 hätten's für den kleinen Hunger zwischendurch schon sein dürfen!

focus.de: "Deutschland sagt Italien Aufnahme von 50 Bootsflüchtlingen zu"

"Maas warnt Trump vor „einseitigen Deals“ mit Putin"

Sonntag, 15.07.2018 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Der kleine Wicht "warnt" Trump... ich kann nicht mehr! 😂😂

Aber schon auffällig wie den west-europäischen Tonangebern in der EU die Düse geht vor Trumps möglichen "einseitigen Deals" mit Putin. Wenn Trump und Putin miteinander Vereinbarungen, Verträge oder Abkommen schließen, also "deals" machen, sind sie sie zumindest partiell einig. Mit was will das deutsche Hühnerbrüstchen dann also der Allianz aus amerikanischem UND russischem Präsidenten drohen? Mit der Rest-Nato ohne die USA? Mit der eigenen, kampf- und verteidigungsunfähigen Bundeswehr? Oder mit seinen importierten Islamisten?

Wer droht, muss wenigstens irgendwas Ernstzunehmendes auf der Pfanne haben, die Zeit des selbstherrlichen Gequassels ist seit Trump vorbei - der lässt nämlich Taten statt Worte sprechen.

PS: Ich bin gespannt wie viele Haken ich in ein paar Tagen an meiner "Acht-Punkte-Vorhersage" machen kann. Einen kann ich doch eigentlich schon setzen, denn Trump hat ja bereits in den Raum gestellt, dass möglicherweise sogar die USA die NATO verlassen. Wer hätte an sowas noch vor wenigen Wochen gedacht?!

Bin außerdem gespannt, welches bilaterale Abkommen des Putin-Trump Treffens die EU-Ischias-Truppe am meisten aus den Latschen kippen lässt!

welt.de: "Maas warnt Trump vor „einseitigen Deals“ mit Putin"

Alkoholismus ist Ischias, Schlepperei ist Rettung.
Krieg ist Frieden? *

Sonntag, 15.07.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Es handelt sich um astreines Doppeldenk bzw Zwiedenken, sie haben Orwell halt sehr genau studiert: "Durch dieses propagierte Denken, bei dem zwei widersprüchliche oder sich gegenseitig ausschließende Überzeugungen aufrechtzuerhalten und beide zu akzeptieren sind, setzt die herrschende Kaste die Gesetze der Logik außer Kraft. Dadurch wird das Denken der Parteimitglieder schwammig und in Zweideutigkeit gehalten, wodurch schnelle Kurswechsel des Regimes auf eigentümliche Weise sofort akzeptiert werden können, auch wenn es sich dabei um das genaue Gegenteil der zuvor noch „gültigen Wahrheit“ handelt, etwa bei abrupten Wechseln der Feindbilder oder der politischen Losungen."

* Zitat von Gregor Gezel

"Am Stuhl kleben – das neue Lustgefühl"

Sonntag, 15.07.2018 - 08:00 Uhr - Chaim Noll:

achgut.com (Teaser): "Durch soziale Medien mag der öffentliche Druck auf unfähige Politiker, Konzern-Chefs oder Fußballtrainer zugenommen haben, doch zugenommen hat auch die Dicke ihrer Haut, ihre Resistenz gegen altmodische Regungen wie Scham und Gewissen. Niemandem gilt so viel Aufmerksamkeit wie dem oder der, die einfach den Posten nicht räumt. Ganz gleich ob sie oder er dort noch etwas Sinnvolles tut." - "Am Stuhl kleben – das neue Lustgefühl"

'They Are Complete Morons' - Nigel Farage MOCKS Anti Trump Protestors In London

Samstag, 14.07.2018 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Love you, Nigel!

youtube.com: "'They Are Complete Morons' - Nigel Farage MOCKS Anti Trump Protestors In London"

"Attackierter Professor wirft Polizei Lügen vor"

Samstag, 14.07.2018 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Im sichersten Deutschland seit der Wiedervereinigung ist nun schon die Polizei dabei, sich dem Islam zu unterwerfen. Mit den Wölfen heulen - das ist der Trick, den die Deutschen einfach immer noch draufhaben. Also geht's feste druff gegen den Kippa tragenden Juden, wenn Moslems around sind. Dann ist Deutschland nämlich auch für Polizisten viel sicherer. Und damit Merkelstan noch viel, viel sicherer wird, braucht das Land dringend diese Sicherheitsfachkraft aus Tunesien zurück, diesen Personenschützer.

Ich glaube dem amerikanischen Philosophie-Professor JEDES Wort und ich hoffe inständig, dass er weltweit gehört wird. Man muss vor dem deutschen Wahn warnen.

n-tv.de: "Antisemitischer Angriff in Bonn - Attackierter Professor wirft Polizei Lügen vor"

UN beschließen Migrationspakt:
Alle machen mit, außer den USA

Samstag, 14.07.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ja, weil mit Trump endlich wieder ein verantwortungsbewusster, patriotischer Präsident an der Spitze der USA steht.

Und wie verschwurbelt Merkels Propagandaschau ankündigt, dass die jetzige Handlungsanweisung ab "Mitte Dezember" rechtlich bindenden Charakter bekommt und, wie das Nichtzurückweisungsprinzip, nicht mehr aufgehoben werden kann: "in Marrakesch wollen die Regierungschefs der Welt diese Vision dann endgültig auf die Reise in die Realität schicken."

Das bedeutet endgültig den Tod der Welt wie wir sie kennen.

tagesschau.de: "Aktuelle Nachrichten - 14.07.2018"

Elmis moinbrifn

Samstag, 14.07.2018 - 10:45 Uhr - Elmar Hörig:

DÜSSELDORF:
Immer wenn man denkt: „Schlimmer geht nimmer!“ kommt ein deutsches Gericht um die Ecke und meint: „DOCH!“ Da schiebt Deutschland nach langem Hick-Hack den ehemaligen Leibwächter von Bin Laden, einen Top Gefährder, endlich nach Tunesien ab und während der Sack noch in der Luft ist, entscheidet ein Gericht, dass wir ihn wieder zurücknehmen müssen! Schämt euch ihr Penner in Gelsenkirchen! Da muss man sich doch an die Rübe langen! Vielleicht erbarmt sich ja Tunesien und beendet die Scheiße auf dem kleinen Dienstweg.

ITALIEN:
Der gleiche Müll in Italien! Italiens Innenminister stoppt Flüchtlingsschiff und verhindert die Einreise für 67 Asyl-Piraten, denn das sind sie. Sie gingen gewaltsam gegen die Besatzung vor und das nennt man Piraterie. Die Besatzung musste sich zur Sicherheit einschließen! Vor zweihundert Jahren hätten die alle den Abflug über die Reling gemacht und das Thema wäre gegessen gewesen! Die Staatsanwaltschaft fand das aber nicht schwerwiegend genug und nun dürfen sie an Land! Ein kleiner Vorgeschmack was uns eines Tages blüht, wenn wir nicht genau das machen, was die Freischwimmer wollen. Ich sage es gerne immer wieder: „WIR SCHAUFELN UNSER EIGENES GRAB“! Wenn das für Einige zu hoch ist, dann lasst es euch auf den Arm tätowieren!

HAMBURG:
Tödliches Verbrechen vor Fitness-Studio MC:FIT (wo auch sonst). Am helllichten Tag wird ein 26-jähriger Afghane vor seinem Mercedes erschossen! Gestern noch Hindukusch, heute S-Klasse! Täter? Man rätselt noch! Vielleicht Affraner!

LONDON:
Polizei wird zum Wohnhaus der Familie Becker gerufen! Ursache: Man munkelt was von heftigem Familienstreit. Vorteil Rück oder Tie-Break! Genaueres weiß man ned! Kurz hinterher schreibt Lilly Becker bei Instagram einen Brief an sich selbst! Hat noch jemand Fragen??

JA, ich hätte eine! Sitze gerade vor einem Kreuzworträtsel und knobel! Europa Politiker mit Alkoholhintergrund! Sieben Buchstaben fast waagrecht! Irgendwelche Tipps?

Feddich
ELMI (Diesel Checker bei OPEL)

Junker, the drunk joker!

Samstag, 14.07.2018 - 10:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Besoffen Fahrrad fahren kann in Merkelstan ab 1,6 Promille mit drei Punkten, Strafen bis zur Höhe eines Monatsgehaltes, Führerscheinentzug und Idiotentest, dh der medizinisch-psychologischen Untersuchung MPU bestraft werden.

Stramm wie 'ne Haubitze, lallend, torkelnd und sexuell übergriffig küssend kann man die EU führen, ohne was zu befürchten. Juncker kann sogar Ohrfeigen verteilen, ohne selber eins in die versoffene Fresse zu kriegen. Bin gespannt wie tolerant die EU-Feudalisten sein werden, wenn sich der Schwerstalkoholiker das erste Mal vor der Weltöffentlichkeit einscheisst. Kann ja nicht mehr lange dauern.

youtube.com: "Junker, the drunk joker!"

"Best Of" Kommentare des Tages von Archi W. Bechlenberg:

Herr Juncker, trinken Sie viel? Nein gar nicht. Das meiste verschütte ich.

Juncker versucht seit gestern Abend, aus Wut über die Häme im Netz eine Drehtür zuzuschlagen.

Man stelle sich nur mal vor, es gäbe von Trump solche Bilder wie von Juncker.
Die USA würden sofort aus der NATO fliegen.

Wenn es auch nur einen Barmann gibt, der bei Verstand ist, steht bei dem morgen der Ischias auf der Cocktailkarte.

Schluss mit der Häme! Vielleicht gibt es ja was gegen Ischias, das 80% Alkohol enthält...

Das ist Merkeldeutschland!

Freitag, 13.07.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ein Jurist weist per Gesetz einen "Gefährder" aus, ein anderer Jurist holt den "Gefährder" per Gesetz wieder zurück!

NATO Gipfel Juli 2018 - Let´s get drunk!

Donnerstag, 12.07.2018 - 20:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Keiner, aber wirklich keiner, verkörpert das abgehalfterte, taumelnde, in Auflösung befindliche Europa so perfekt wie Juncker. Das ekelhafte Subjekt torkelte völlig besoffen und von zwei Mann gestützt durch die NATO Szenerie - wie in einem surrealen Traum. Das müssen sich auch Donald und Melania Trump gedacht haben, die - Hand in Hand - einen großen Bogen um dieses clowneske Männeken und seinen Hofstaat machten. Auch das ist sinnbildlich...

vk.com: "NATO Gipfel Juli 2018"

"You, Angela!"

Donnerstag, 12.07.2018 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Trump muss damit gedroht haben, das NATO Verteidigungsbündnis zu verlassen, wenn die Europäer und speziell "you, Angela" nicht bis Januar 2019 die finanziellen Beiträge auf die lange vereinbarten 2% hochschrauben.

You, Angela! Bildquelle: Screenshot Twitter (bearbeitet)

Ich kenne da jemanden, die hat das vor wenigen Tagen genau so vorhergesagt... 😃
Siehe Beitrag: Mittwoch, 11.07.2018 - 08:30 Uhr

amp.theguardian.com: "How Trump's Nato summit meltdown unfolded "

"Antisemitische Attacke in Bonn - Mann schlägt israelischen Professor"

Donnerstag, 12.07.2018 - 17:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Antisemitische Attacke in Bonn. "Mann" schlägt israelischen Professor. Bild schreibt "Mann", weil sie für "Moslem", "Araber" oder Palästinenser" zu feige sind. Könnte ja mal eine IS-Brigade die Redaktion "charlie-hebdoen". Die Israelis - auch die Professoren! - sind im Gegensatz zu den schwachen Deutschen trainiert und wehrhaft und haben eine IDF-Ausbildung. Weil er den Angreifer verfolgte und sich wehrte, haben die Polizisten dem Professor auch nochmal ins Gesicht geschlagen... angeblich eine "Verwechselung".

Und jetzt die Preisfrage: Welcher "Religion" gehören diese Polizisten aus dem Kalifat NRW an?

PS: So leid es mir für den Professor tut, aber ich finde solche "Vorkommnisse" inzwischen richtig gut. So verbreitet sich die frohe Kunde über das beste, bunteste, toleranteste und sicherste Merkel-Deutschland aller Zeiten schneller international und noch mehr Touristen können kommen und die tollen Deutschen für ihre Willkommenskulturleistungen bewundern. Oder sie machen einen riesen Bogen um Schland, weil die Außenministerien im vernünftigen Teil der Erde Reisewarnungen für Merkelstan herausgeben.

bild.de: "Antisemitische Attacke in Bonn - Mann schlägt israelischen Professor"

Akif Pirincci on Twitter

Donnerstag, 12.07.2018 - 16:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Wo ist eigentlich der messerstechende, arschfickende #Nafri wenn man ihn mal braucht?

AkifPirincci on Twitter Bildquelle: Screenshot Twitter (bearbeitet)

"Trump: Europa ist schwach, gespalten und demnächst ein Museum"

Donnerstag, 12.07.2018 - 15:30 Uhr - Tatjana Festerling:

100% Zustimmung. Bloß sind die Europäer in ihrer Hybris nicht einmal mehr fähig, das zu raffen.

"Ich unterstütze unseren Präsidenten unbedingt, rüber zu gehen und sie festzunageln. Trump hat Recht: Europa ist schwach, zerstritten und wird bald zu einem riesigen Museum. Es ist schon ironisch, dass ausgerechnet der Präsident, den sie hassen, der Mann ist, der ihnen helfen kann, sie vor sich selbst zu retten."

"I vigorously support our president going over there and sticking it to 'em. Trump is right: Europe is weak, divided and fast becoming a vast museum. Ironic isn't it that the president they hate is the man who can help them save them from themselves." —Varney & Co.

vk.com: "Trump: Europa ist schwach, gespalten und demnächst ein Museum"

Elmis moinbrifn (Auszug)

Donnerstag, 12.07.2018 - 11:30 Uhr - Elmar Hörig:

Hab ich das richtig verstanden? Das Urteil im sogenannten „Döner Mord“ später „NSU“ Prozess verurteilt die Hauptangeklagte zu lebenslanger Haft wegen 10- fachen Mordes, obwohl sie je weder an einem der Tatorte war, eine Waffe benutzt hat oder eine Bombe gezündet hat? Ziemlich hart wie ich finde. Gilt der Grundsatz „Im Zweifel für den Angeklagten“ nur für marokkanische Vergewaltiger oder hat das Gericht nur einen politischen Auftrag durchgeführt, um die gigantischen Pannen bei Polizei und Verfassungsschutz zu decken? Hoffentlich fetzt die Revision! Allein mir fehlt mittlerweile der Glaube an den Rechtsstaat!

"Hilfe, Chefredakteur, ich verstehe die Welt ohne Rote Flora nicht mehr!"

Donnerstag, 12.07.2018 - 11:00 Uhr - Gladius Invictus:

unzensuriert.de (Teaser): "Nachhaltige Umerziehung gelingt am besten an Probanden, die in einem geschlossen Politsystem möglichst lange sozialisiert werden und möglichst wenig gegenläufigen Informationen ausgesetzt sind. Der zunehmende Realitätsverlust unter den Betroffenen wird billigend in Kauf genommen, weil er dem höheren pädagogischen Ziel untergeordnet ist." - "Hilfe, Chefredakteur, ich verstehe die Welt ohne Rote Flora nicht mehr!"

"Was wäre, wenn … alle Grenzen offen wären?"

Donnerstag, 12.07.2018 - 10:00 Uhr - Dr. Klaus Miehling:

Faktenprüfung des Artikels von Christoph Koch in brandeins 7/2018

freie-presse.net (Teaser): "Was wäre, wenn … alle Grenzen offen wären?“ fragt das mit der Zeit verbundene Magazin brandeins, und Christoph Koch entwirft als Antwort ein einseitiges „Szenario“ voller Halbwahrheiten. Im folgenden werde ich die einzelnen Behauptungen auf ihre Schlüssigkeit überprüfen und fehlende Aspekte ergänzen." - "Was wäre, wenn … alle Grenzen offen wären?"

"Jugendamt Pankow Hilfe, wir können nicht mehr helfen!"

Mittwoch, 11.07.2018 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ach Mensch, hört auf Euch zu beklagen: Geliefert wie gewählt sag ich da nur! Deutschland befindet sich im Auflösungsprozess und das ist erst der Anfang!

berliner-kurier.de: "Jugendamt Pankow Hilfe, wir können nicht mehr helfen!"

"Aus Deutschland abgeschobener Afghane erhängt sich in Kabul" - UPDATE

Mittwoch, 11.07.2018 - 14:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ich glaube, der ist von ProAsyl aufgehängt worden, damit die moralische Erpressung mal wieder ein tragisches Gesicht bekommt. Für ein Milliarden-Business tun diese Leute alles. Mir geht dieser Afghane am Arsch vorbei. Nicht am Arsch vorbei geht mir das Schicksal und die Qual deutscher Kinder in muslimifizierten Schulen in Deutschland.

PS: Auch sei hier noch einmal erwähnt, der Typ war ein in Deutschland rechtskräftig verurteilter Schwerverbrecher und hätte schon längst abgeschoben werden müssen!

deutsch.rt.com: "Aus Deutschland abgeschobener Afghane erhängt sich in Kabul"
orf.at: "Abgeschobener Afghane tot: Scharfe Kritik an Seehofer"

UPDATE: Mittwoch, 11.07.2018 - 15:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Die politische Instrumentalisierung des afghanischen "Hängers" ließ ja nicht lange auf sich warten - ich hatte vorhin beim Posten noch überlegt, ob ich wetten soll. Dieser Einzelfall wird also von den linken und grünen Kriminellen benutzt, um das Nichtrückweisungsprinzip zu erzwingen und ihre no-border-no-nation Agenda durchzusetzen. Es ist einfach unglaublich wie dreist und mafiös dieses Pack meint, Deutschland und Europa erpressen zu können. Jeder einzelne Mord durch afro-arabische Täter wird als Einzelfällchen bagatellisiert und mit Rassistenvorwürfen versehen vom Tisch gewischt. Aber dieser eine Einzelfall - ich gehe von politisch motiviertem Mord aus - der soll jetzt als Rechtfertigung herhalten, unsere Restgesetze auszuhebeln. Es ist unfassbar. Die Probleme Deutschlands lassen sich nur noch durch Erdogansche Massenverhaftungen lösen - und ich meine damit nicht das Invasorenpack.

UPDATE: Mittwoch, 11.07.2018 - 16:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Na komm, gib' schon zu, du kleine rote Ratte, den habt Ihr doch killen lassen, diesen Afghanen... 😉 Der passt einfach zeitlich zu genau ins Drehbuch. Ihr brauchtet dringend einen Toten, damit du und deinesgleichen wieder die moralischen Herrenmenschen geben und Seehofer, immerhin der einzige in der kriminellen Bande, der wenigstens versucht, gegenzuhalten, aus dem Weg räumen zu können. Damit Ihr linken Irrlichter vom SPD Absturz und dem immer schneller nahenden Zusammenbruch der Sozialsysteme und der öffentlichen Ordnung in Deutschland ablenken könnt. Und damit Ihr das Unausweichliche noch ein wenig rauszögern könnt, braucht Ihr den Umlauferhitzer Asylindustrie - damit das Geld im Fluss bleibt und Eure Speichellecker, Profiteure und Hofschranzen bei der Stange bleiben.

Aber Kevinchen - auch dich wird's erwischen. Denn: Karma is a bitch!

Karma is a bitch! Bildquelle: Screenshot facebook (bearbeitet) und Bildinschrift

"Kriminelle Clans in Berlin erobern nun sogar Nobelviertel"

Mittwoch, 11.07.2018 - 13:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Kriminelle Araber-Clans erobern Berliner Nobelviertel? Auja, davon träum' ich ja schon lange! Und dann - bitte, bitte, bitte! - ab ins Regierungsviertel! Is' echt supi da!

Und nochmal bitte, bitte, bitte nehmt die grade verbotenen Osmanen Germania mit, die über 300 aufgepumpten Erdogan-Freunde haben bestimmt Lust auf einen kleinen Flashmob vorm... ach was... IM Reichstag! Und weil das mit der Verständigung innerhalb der Ummah immer zack, zack geht, habt Ihr innerhalb von Minuten halb Neukölln und Kreuzberg da. Das wird ein Spaß!

Alle, die mir lieb und teuer sind, haben das shithole Berlin längst verlassen.

focus.de: "Polizei scheint machtlos: Kriminelle Clans in Berlin erobern nun sogar Nobelviertel - Video"

"Trump's attacks on NATO raise questions about its future"

Mittwoch, 11.07.2018 - 08:30 Uhr - Tatjana Festerling:

So, nun ist Präsident Donald Trump also in Europa. Schon letzte Woche hat er bei einer Massendemo seine Witzchen über die "Angela" gemacht, die sich gern kostenlos von den Amerikanern beschützen lassen will. Logo, die Armee des Landes, für das sie politisch verantwortlich ist, ist ein wehrloser Haufen ohne funktionierendes Material und eine Steuerzahler-Milliarde nach der anderen geht für den Import ihrer Moslem-Messermänner drauf. Schon klar, dass man da nach spendablen Verbündeten plärrt.

Auch zu seinem Treffen am 16. Juli mit Putin hat sich Trump im Vorfeld geäußert: Es werde mit Abstand das entspannteste bei diesem Trip. Q-Anon hat ebenfalls einige Andeutungen über bahnbrechende Ereignisse im Juli und die Häufung von Zufällen gemacht.

Wie es also laufen könnte:

Trump und Putin sind sich längst näher, als das nach außen scheint, diese zwei sich respektierenden Alphamänner unter lauter tuntigen Witzfiguren wie z.B. Trudeau, Macron, Junker, Merkel, May, Rutte. Bestes Beispiel war Trumps Raketenfeuerwerk in Syrien ohne einen einzigen Toten und ohne Schäden an russischen Militäreinrichtungen. Natürlich haben amerikanische Militärs vorher den russischen Kollegen Bescheid gegeben, die wiederum haben die syrische Armee informiert. Trump brauchte das militärische Spektakel innenpolitisch und für seinen Plan mit Nordkorea. Natürlich versteht ein Ex-KGB Mann Putin dieses Spiel über Bande. Das anschließende sich gegenseitig Beschuldigen und Aufplustern gehörte zu der Show, die der Welt geliefert wurde.

Um das möglicherweise zu gute Verhältnis zwischen den USA und Russland zu torpedieren, dürften diese angeblich auf Russland zurückzuführenden Nowitschok-Attentate in England vermutlich vom britischen Geheimdienst verübt worden sein. So kann das Feindbild Russland aufrecht gehalten werden, gleichzeitig liefern sie die Rechtfertigung für die Weiterführung der Sanktionen.

Also gehen wir davon aus, dass hinter den Kulissen schon länger konstruktiv miteinander kommuniziert wird.

Zum Treffen von Trump und Putin:

1.) Trump wird die Annexion bzw. Sezession der Krim anerkennen. Grenzverschiebungen hat es geschichtlich immer gegeben, diese hier wurde sogar durch ein Referendum vom Volk bestätigt. Und wenn dann westliche Staaten "Wahlmanipulation" krähen, sollten sie schön die Klappe halten und schauen, wie viele Wahlgänge es brauchte, bis z.B. der österreichische Bundespräsident halbwegs ungefälscht gewählt war. Und die Merkel-Regierung soll noch mal extra das Maul halten, denn über die flächendeckende Besatzung Deutschlands durch muslimische Invasoren hat es weder je ein Referendum noch ein Wählervotum gegeben, sondern in letzter Konsequenz war es die einsame Entscheidung einer Diktatorin.

2.) Trump hebt die Wirtschafts-Sanktionen auf und schließt ein erstes, bilaterales Handelsabkommen mit Russland. Begründung ist sein Versprechen "America First" - durch neue Wirtschaftsbeziehungen mit Russland kann er Handelsdefizite mit der EU ausgleichen, die durch den Zollkrieg entstehen.

3.) Trump stellt den Austritt der USA aus der Nato in den Raum, die im Kalten Krieg als Bollwerk gegen die Sowjetunion konzipiert wurde. Wenn die westeuropäischen Länder, vor allem das arrogante Merkel-Deutschland, ihren finanziellen Verpflichtungen nicht nachkommen und die USA und Russland ein zunehmend freundschaftlich geprägtes Verhältnis pflegen - was soll dann noch ein Verteidigungsbündnis gegen den Osten? Ein Bündnis, dessen Daseinsberechtigung durch künstlich angefachte, von Soros finanzierte sogenannte "farbige Revolutionen" kreiert wird und das die Amerikaner weiter zwänge, Weltpolizei zu spielen?

4.) Trump und Putin einigen sich auf die gemeinsame Schaffung eines neuen Bündnisses, einer Art Nato 2.0 mit komplett neuer Ausrichtung. Ein Bündnis zur Verteidigung der Vielfalt der Kulturen und konservativ-freiheitlicher Werte, auf der Basis eines christlich-jüdischen Fundaments. Ein Verteidigungsbündnis gegen die sich ausbreitende Islamisierung in der Welt, von der auch Russland stark betroffen ist. Damit holt man auch den dritten starken Spieler ins Boot, denn auch die Chinesen haben kein Interesse an einer globalen Ausbreitung des Islam.

5.) Trump wird in Folge die US-Truppen in Deutschland abziehen und in Polen und den baltischen Staaten stationieren. Aus zwei Gründen: Um die Polen, die traditionell kein gutes Verhältnis zu Russland haben, psychologisch zu unterstützen und ihnen beruhigend beizustehen. Wichtiger ist jedoch der strategisch-praktische Grund: Die Amerikaner bauen einen neuen, militärischen Hauptstützpunkt im zukünftigen Kern-Europa auf, als Bollwerk gegen die islamischen Eroberungsambitionen vom Westen via Deutschland und Schweden und vom Südosten via Türkei und der Bosnien-Balkanroute. Statt des Eisernen Vorhangs wird eine gemeinsame, militärische Verteidungslinie Polen und die weiteren Nationen dieses europäischen Kerngebietes an der Westgrenze vor Invasion und Infiltration schützen. Russland könnte die im Südosten am Schwarzen Meer gelegenen Länder, z.B. Bulgarien, vor der Invasion aus der Türkei schützen.

6.) Trump und Putin einigen sich auf Förderung und verstärkte Zusammenarbeit mit diesem neuen, europäischen Kerngebiet, das etwa 28 % der Fläche und rund 22 % Einwohner der EU ausmacht. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um die 12 Nationen der Drei-Meere-Initiative: Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn, die baltischen Staaten Litauen, Lettland und Estland sowie Österreich, Rumänien, Bulgarien, Slowenien und Kroatien. Es war sicher kein Zufall, dass Trumps erster Europa-Besuch als US-Präsident am 6.–7. Juli 2017 in Warschau genau dieser Initiative galt. Die Förderung des mitteleuropäischen Zusammenschlusses soll vor allem in den Bereichen Wirtschaft, Infrastruktur und Sicherheit sowie die Schaffung eines gemeinsamen Energiekorridors mit Sicherstellung der Energieversorgung umfassen.

7.) Bei den Überlegungen spielt auch China, die dritte Großmacht, eine wesentliche Rolle. China hat dem Islam im eigenen Land ebenfalls harte Grenzen gesetzt. China hat mit dem Bau der Seidenstraße und dem Konzept der In-Time-Supply über Hochgeschwindigkeitstrassen mit Umschlagpunkt Polen viel in die Infrastruktur für den europäischen Markt investiert. Und China verfügt über enorm viele Anteile an deutscher Industrie. Es muss und wird sich also mit den USA und Russland einigen und möglicherweise sogar diesem neuen Bündnis beitreten, allein um den westeuropäischen Absatzmarkt zu sichern.

8.) Trump und Putin einigen sich auf eine gemeinsame Anti Soros-NGO-Kampagne und den Aufbau einer Lobbyisten-Beobachter-Datenbank, in der z.B. einzelne Journalisten und Aktivisten erfasst werden, die von NGOs oder Mittelsmännern Finanzierung und Vergünstigungen erhalten. Sie verpflichten sich auf regelmäßigen Datenabgleich und Aktualisierung. Die Daten sind allen jederzeit öffentlich zugänglich.

Die Karten könnten gänzlich neu gemischt werden. Da könnte eine neue Weltordnung entstehen, die so kaum jemand, vor allem nicht der deep state auf dem Schirm hatte. Wer wird bei diesem Szenario wohl am dümmsten aus der Wäsche gucken? Genau, die EU. Die sich in ihrer unermesslichen Arroganz und Hybris wunderbar selber an die Wand gespielt hat. Und natürlich die Merkelisten... die wären dann nämlich die Bepissten. Vielleicht können perspektivisch ja noch Teile Deutschlands, z.B. Sachsen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Bayern dem neuen Bündnis und der Staatengemeinschaft der Drei-Meere-Initiative beitreten.

Meinungen, Einwände, Ergänzungen dazu? Bin gespannt.

foxnews.com: "Trump's attacks on NATO raise questions about its future"

"Wöchentlich Anschläge: Sachsens Polizei läuft linker Gewalt nur noch hinterher"

Mittwoch, 11.07.2018 - 07:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Ach was, echt jetzt. Wie meinten SPD und Grüne: "Brauchen mehr Mittel im Kampf gegen Rechts." Is klar!

tag24.de: "Wöchentlich Anschläge: Sachsens Polizei läuft linker Gewalt nur noch hinterher"

"Drogenkontrolle eskaliert: Anwohner solidarisieren sich mit Verdächtigem"

Dienstag, 10.07.2018 - 22:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Also Hamburch is ja nu man voll bunt. Und das nichtsnutzige St. Pauli-Schanzen-Pack wird verdammt fuchsig, wenn der Drogenfluss gestoppt wird. Da kannste nich einfach die Dealer wegschnappen!

tag24.de: "Drogenkontrolle eskaliert: Anwohner solidarisieren sich mit Verdächtigem"

"Zentralrat der Muslime fordert: Wegen Özil! DFB-Bosse sollen weg"

Dienstag, 10.07.2018 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ich würd' sagen, der Zentralrat der Muslime kann sich seine Forderung mal ganz gepflegt unter die Vorhaut stecken... uppsi... die hat er ja nicht mehr... wurde ihm als kleinem Jungen im Ziegendorf von irgend 'nem Verwandten abgesäbelt. Aber ich bin sicher, Bierhoff und Grindel haben ihre noch. Wie so ziemlich jeder Mann im christlich geprägten Europa. Wie sagt das fette Ding von der Sharia Partei Deutschland dann immer: Bätschi! Ätschi!

bild.de: "Zentralrat der Muslime fordert: Wegen Özil! DFB-Bosse sollen weg"

#DeutscheDenker

Dienstag, 10.07.2018 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Alles, was auf VK oder auch auf FB steht, landet ebenfalls auf meiner Webseite: www.tatjanafesterling.de die wiederum von einer Menge Menschen im In- und Ausland gelesen wird. Deshalb möchte ich mich mit diesem Fotogruß bei einem guten Freund in Polen für das Literatur-Päckchen bedanken, das mich neulich erreichte.

Den Fichte hatte ich mir noch in Meißen in einem sehr gut sortierten Antiquariat gekauft und ihm für eine Zugfahrt geliehen. Jetzt sind die Ficht'schen Freiheitsgedanken mit Verspätung bei mir im Exil gelandet. Der Safranski "Nietzsche - Biografie seines Denkens" ist ein Geschenk, über das ich mich jeden Tag mehr freue. Was für ein Denker! Bin bei Kapitel Drei, darin geht es u.a. um "Selbstprüfungen" (wohl oder übel eine Spezialdisziplin von mir), "Denken als Selbstüberwindung", die Wucht eines "Schopenhauer", die "verklärte Physis und der Genius".

Hätten wir mehr unsere eigenen großartigen Dichter und Denker gelesen und verinnerlicht und weniger Zeit verplempert mit dem Konsum von Schundblättchen wie Spiegel, Stern, Brigitte, Süddeutsche, Faz, taz, Zeit oder gar dem Drecksblatt zum Arsch Abwischen Tagesspiegel, wir wären gegen die Verführungen, Schuldtriggereien und Manipulationen immun gewesen. Aber hätte, hätte, Fahrradkette.

#DeutscheDenker

"Mission declared possible as Thai soccer team saved from flooded cave"

Dienstag, 10.07.2018 - 15:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Alle Thai-Höhlen-Jungs und ihr Trainer sind gerettet. Nun ist die Fußballmannschaft wieder komplett - das ist mein persönliches Highlight der Fußball-WM.

Es ist ein wunderbares Beispiel für die Fähigkeiten von Menschen, auch für die schwierigsten Situationen Lösungen zu finden und zielorientiert zusammen zu arbeiten.

Eines finde ich darüberhinaus noch bemerkenswert: Es sind offensichtlich nur Männer am Rettungsprozess beteiligt. Immer wenn es schwierig und gefährlich wird, läuft es unterm Strich auf männliche Fähigkeiten, auf männlichen Mut, auf männliche Risikobereitschaft hinaus. Die laut gegen ihre angebliche Unterdrückung kreischenden Mösenmützen-Femnazis und diese verwirrt-narzisstischen Transgender, politisch zum mörderisch großen Furz aufgeblasen, findet man eben nicht in diesen Rettungsteams. Da ist die Quote grad mal außer Kraft gesetzt. Das links-grün versaute Gesocks macht's sich lieber gemütlich im (noch) geschützten Raum, da, wo sie gefahrlos die Fresse aufreißen und fordern können.

Deshalb muss jeder klar denkende Bürger Männer in der Politik und den Medien fordern. Keine Fakemänner wie diese eierlosen Schwanzträger wie Kauder, Kleber, Altmaier und der elende, männliche Rest oder homosexuelle NWO-Umvolkungs-Fotzen wie Merkel, Roth & Co, sondern echte Testosteron-Bomben. Ein paar davon gibt's ja sogar noch.

uk.reuters.com: "Mission declared possible as Thai soccer team saved from flooded cave"

"Zu sensibel für die schöne neue Vielfalts-Welt?"

Dienstag, 10.07.2018 - 09:15 Uhr - Peter Grimm:

sichtplatz.de (Auszug): "Es gibt ja in den letzten Jahren ständig Anlass, Vergleiche mit dem Jahresbeginn 2016 zu ziehen, als allgemeines Entsetzen über die Ereignisse in der Kölner Silvesternacht herrschte. Dass mit zahlreichen arabischen Männergruppen vor allem Nutznießer deutscher Willkommenskultur arg- und wehrlose Einheimische angriffen, Frauen sexuell belästigten, ausraubten und vergewaltigten, war damals ein bundesweit dominierendes Thema in den Medien. In den Redaktionsstuben, in denen bis dato wacker auch gegen berechtigte Ängste vor einer unkontrollierten Massenmigration angeschrieben und –gesendet wurde, zeigte man sich plötzlich reuig und gelobte, Probleme mit den „Menschen, die zu uns gekommen sind“ künftig nicht mehr verschweigen oder beschönigen zu wollen. Warum ich daran erinnere? Weil inzwischen offenbar eine Gewöhnung an ein, vor nicht allzu langer Zeit, hierzulande unvorstellbares Maß alltäglicher Gewalt eingesetzt hat, über die mit der Ausnahme von Einzelfällen, trotz aller damaligen Gelöbnisse, nur wenig gesprochen und geschrieben wird. Messerstechereien, Massenschlägereien, sexuelle Übergriffe tauchen zumeist allenfalls am Rande oder nur lokal in der Berichterstattung auf. Und entgegen aller früheren Schwüre deutscher Redakteure, wird in den meisten Redaktionen immer noch mehr Rücksicht auf den guten Ruf bestimmter Migrantengruppen genommen, als auf das Informationsbedürfnis der Medienkonsumenten. Die Angst, Vorurteile zu schüren und bei der Erwähnung bestimmter Fakten als „rechts“ zu gelten, hemmt viele Journalisten, die sich selbst wahrscheinlich für mutige Verteidiger der Meinungsfreiheit halten, überhaupt noch die Fragen zu stellen, auf die man zum guten Weltbild unpassende Antworten bekommen könnte. Doch darum soll es jetzt gar nicht gehen, obwohl es beinahe dreißig Jahre nach der Wiedervereinigung interessant zu beobachten ist, dass die älteren Ostler die einst gelernte Fertigkeit des Zwischen-den-Zeilen-Lesens umstandslos wieder reaktivieren, während viele Westdeutsche das jetzt gerade erst mühsam erlernen. Nein, Anlass für diese Zeilen ist mein Erschrecken über zwei Meldungen des Wochenendes und mein Entsetzen darüber, dass diese kaum jemanden sonst zu erschrecken scheinen, obwohl sie doch eine neue Qualität jenes alltäglichen Zusammenlebens markieren, das jeden Tag neu auszuhandeln uns ja von der Obrigkeit bekanntlich schon vor Jahren empfohlen wurde. ..." - "Zu sensibel für die schöne neue Vielfalts-Welt?"

Noch was Lustiges zur Nacht

Montag, 09.07.2018 - 23:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Der polnische Intellektuelle Jerzy Targalski im Interview mit dem holländischen Fernsehen. Seine Katze hat allerdings andere Pläne.

vk.com: "Polish intellectual Jerzy Targalski live on Dutch TV"

Schon der Begriff "Seebrücke" sagt alles! - UPDATE

Montag, 09.07.2018 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Juhuuu, es kann wieder GERETTET werden! RETTEN! RETTEN! RETTEN!

Links-grüne Vollpfosten können ihren "Seebrücke" Retter-Fimmel jetzt ganz einfach per PayPal austoben!

"Wie Heufer-Umlauf in seinem Video mitteilt, sagt ihm “der gesunde Menschenverstand”, dass an der Seenotrettung von Flüchtlingen nichts illegal ist, da jemand “in der Sekunde, in der er ertrinkt in erster Linie jemand ist, der ertrinkt und nichts anderes.”

Aha. Seine GEZ Auftraggeber haben ihm eingeflüstert, dass er mal besser von "gesunder Menschenverstand" und nicht von (eigener) "Überlegung" oder Gesetzen sprechen soll. Weil das bei dem Hohlkopf zu unglaubwürdig rüberkäme. Hat ja nicht so viel Hirn in der Rübe, der Herr Systembüttel, deshalb lässt man ihn ja die Moralkeule schwingen und den Retterwahn triggern. Hätte der nicht einfach Friseur bleiben können?

Damit reiht er sich ein in die Galerie anderer, rumstammelnder, möglicherweise bereits dementer Dummköpfe, die artig und konform in Merkels Horn der verlogenen Humanität blasen. Einer verblödeter, als der andere.

Das deutsche "Establishment" ist eine fest zusammenhaltende Clique aus Versagern, IQ-Benachteiligten, Opportunisten, Emporkömmlingen und machtbesoffenen Rechthabern, die keine Kritik zulassen können und auch Merkel niemals stürzen werden. Denn das käme einem Zugeständnis gleich und ihr narzisstisches Selbstbild würde in sich zusammenkrachen und sie stünden dann ja in der Pflicht. Deshalb geht's lügend, betrügend und moralisch schwadronierend bis in den Untergang.

UPDATE: Dienstag, 10.07.2018 - 10:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Super Achgut-Text zu den zwei Dummbroten aus dem deutschen Heuchel-TV, die zur organisierten Kriminalität aufrufen.

achgut.com (Teaser): "Dem guten Klaas sind alle wichtig, die Seenot als Eintrittsticket in die EU lösen. Deshalb ruft er mit dem Jan, dem Böhmermann, zu Spenden auf. Die Methode „Entweder Ihr rettet mich aus Seenot oder ich werde mich ertränken“ macht Schule, ich warte schon auf eine neue Form des Raubüberfalls: „Geld her, oder ich nehme mir das Leben,“" - "Jan und Klaas auf der Schlepper-Welle"

UPDATE: Dienstag, 10.07.2018 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling:

achgut.com (Teaser): "Nach Jan Böhmermann hat nun auch Klaas Heufer-Umlauf eine Aktion „Seenotrettung“ gestartet. Stellt sich noch die Frage, wer eigentlich das politische Begleitorchester ist, dessen Trommler Heufer-Umlauf macht. Wer stellt die Strukturen, wer kennt die Leute, wer ist diese CIVILFLEET? Die Antwort führt direkt in die Bundesgeschäftsstelle der Grünen in Berlin, am „Platz vor dem Neuen Tor 1“." - "Der Klaas und die Grünen: Zwischen Seenot und U-Boot"

UPDATE: Dienstag, 10.07.2018 - 19:30 Uhr - Gabriele Kremmel :

Wo Gesetze und internationales Seerecht nach eigenem Gutdünken missachtet und der persönlichen Weltanschauung und Beliebigkeit unterworfen werden, spricht man wohl von Anarchie. Der anarcho-aktionistische Grüngutmensch ist sein eigener Herr und fühlt sich nicht an Recht und Gesetz gebunden. Nur für die anderen sollen Gesetze und Verbote erlassen werden, um sie zum Grüngutmenschentum zu erziehen. Dass sich ein Drittklass-Promi so willig vor diesen Karren spannen lässt, spricht zwar nicht gerade für seine Intelligenz, aber es ermöglicht ihm zumindest für kurze Zeit, auf einer Welle der Sympathie für die neuen Robin Hoods der Meere mitzusurfen. Fragt sich nur, wie lange es dauert bis sich die Welle bricht und sich der Focus auf die Funktion solcher selbsternannten Helden richtet, nämlich als bewusst einkalkulierte und systemerhaltende Zubringer der Schleppermafia.

UPDATE: Dienstag, 10.07.2018 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Wie "bedauerlich": Sie haben alles verloren... außer ihre Smartphones.

Sie haben alles verloren... außer ihre Smartphones

"Null Muslime in Polen! Das ist warum Polen so sicher ist!"

Montag, 09.07.2018 - 16:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Wunderbar! Ich könnte es mir immer und immer wieder anschauen.

Die links-dumme Channel 4-Schnalle Cathy Newman (wurde vor einigen Wochen bereits vom Psychologie Professor Dr. Jordan Peterson intellektuell gegrillt) gehört zu der Generation, die noch nie ein "NEIN!" gehört hat. Sie kann gar nicht fassen, dass der Abgeordnete der polnischen Regierungspartei PiS voller Selbstbewusstsein sagt: NULL. "Zero!" Kein einziger Moslem, kein einziger illegaler Migrant kommt nach Polen. Und sich auf den Vorwurf "Rassist!" ein Ei backt.

vk.com: "Dominik Tarczyński (PiS) "Null Muslime in Polen! Das ist warum Polen so sicher ist!"

"Bericht über internes Papier: Bundeswehr kann keinen einzigen weiteren Einsatz stemmen"

Montag, 09.07.2018 - 15:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Ach, das ist aber nett, dass Ihr Deutschlands totale Wehr- und Verteidigungslosigkeit so hübsch aufbereitet und für jeden Niedrig-IQler verständlich verkündet. Ich hoffe, Ihr habt nicht versäumt, die frohe Kunde auch auf Arabisch, Türkisch und in diverse afrikanische Schnalzlaut-Dialekte zu übersetzen und international zu verbreiten.

Kein Wunder, dass die Amerikaner überlegen, ihre Truppen aus Deutschland abzuziehen. Warum sollten sie ihr Leben für die feige und sich überflüssig machende Vollpfosten-Gesellschaft riskieren?

focus.de: "Bericht über internes Papier- Bundeswehr kann keinen einzigen weiteren Einsatz stemmen"

"Täter flüchtig - Frau (21) in eigener Wohnung vergewaltigt"

Montag, 09.07.2018 - 14:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Im bunten, toleranten München: Frau (21) in eigener Wohnung vergewaltigt.

Aha, es soll also ein "Norbert" gewesen sein. Im bunten München stehen jedenfalls die Chancen nicht schlecht, dass es eine "Welcome!" Klatscherin erwischt hat. Und ich unterstelle ihr die narzisstisch bedingte Lüge: Aus dem Online-Chat mit dem kernigen, orientalischen Messermann, dem man ja auch kokett und flirty die Wohnadresse verraten haben muss, wurde bei der Vernehmung dann der "Norbert". Die heiligen Wilden müssen unschuldig und rein bleiben, alles andere käme ja einem Fehlereingeständnis gleich, das ja den "Rääächten" und "Naaazis" in die Hände gespielt hätte, die seit Jahren genau vor den Vergewaltigungen warnen, die die 21Jährige grade "erleben" durfte.

Solange nicht plausibel bewiesen ist, dass es sich tatsächlich um einen autochtonen "Norbert" handelt, bleibe ich beim Generalverdacht, dass es einer von Merkels importierten afro-arabischen Musel-Messer-Männern war.

Das Mädel wird sich ihr Leben lang nie mehr sicher fühlen.

bild.de: "Täter flüchtig - Frau (21) in eigener Wohnung vergewaltigt"

"Europa: „Die Vision ist ein islamischer Staat“"

Montag, 09.07.2018 - 13:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Ja, Europa wird islamisch - zumindest West-Europa. Wer die Erhebungen des internationalen Instituts PEW zB zur Kampfbereitschaft FÜR das eigene Land, die eigenen Werte und Glaubensüberzeugungen kennt, ist natürlich nicht überrascht, dass mit der Invasion tiefst islamischer Überzeugter auch die Forderung nach Scharia in Europa immer lauter und sich auch durchsetzen wird.

conservo.wordpress.com: "Europa: „Die Vision ist ein islamischer Staat“"

"Menschenmenge attackiert Paar mit Stühlen und Flaschen"

Montag, 09.07.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ein ganz normales Wochenende in Berlin in Merkels sicherstem Deutschland seit der Wende.
Aggressivität, Straßenschlachten, Unruhen - das sind erst die Vorboten und Versprechen auf mehr.

Besonders interessant: die Welt schreibt, es solle sich um "Deutsche" handeln. Will uns die Welt da etwa verklickern, dass sich die Schwachmaten der Grünen Jugend wieder nicht im Griff hatten?

Nein, um die Gewalttaten von Muslimen verschleiern und "Deutschen" unterstellen zu können, geht man so großzügig mit der deutschen Staatsangehörigkeit um.

welt.de: "Menschenmenge attackiert Paar mit Stühlen und Flaschen"

"Elon Musk making “kid-sized submarine” to rescue teens in Thailand cave"

Montag, 09.07.2018 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Elon Musk, der Chef von Tesla, hat sein Entwicklerteam in Rekordzeit ein Kinder-U-Boot entwickeln lassen, um zu helfen, die Jungen in Thailand zu retten. Grade wurde es in einem Pool beim Navigieren durch enges Gelände getestet. Noch wenige Stunden sagt er plus 17 Stunden Flug nach Thailand - dann steht das Spezialgerät zur Verfügung, um die Kinder durchs Wasser zu bekommen, die nicht schwimmen können.

arstechnica.com: "Elon Musk making “kid-sized submarine” to rescue teens in Thailand cave"

Das Antidepressivum zum Sonntag

Sonntag, 08.07.2018 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Balsam für die Seele. Es hilft, den Ekel vor Menschen auf die politisch-mediale Kaste Deutschlands, auf feige Opportunisten und freiheitsfeindliche Moslems zu konzentrieren.

Kommt gut in die neue Woche und denkt drüber nach, ob Ihr nicht doch noch den Hammer fallen lasst und in den Streik tretet. Erkrankt am #Europavirus Warum? Zum Beispiel, um dich und deine Kinder vor der totalen Versklavung zu retten und eine Welt zu erhalten, in der Musik, Malerei, Dichtung und überhaupt Kunst und Kreativität möglich sind.

youtube.com: "The Best Of YIRUMA | Yiruma's Greatest Hits ~ Best Piano"

"Aufruhr in Nantes"

Sonntag, 08.07.2018 - 16:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Das medial kreierte Zündeln, das Spiel mit dem Bürgerkrieg.

vk.com: "Aufruhr in Nantes"

"Wir sind doch keine Bananenrepublik!"

Sonntag, 08.07.2018 - 14:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Nahles empört über Treffen deutscher Autohersteller mit US-Botschafter.

Tja, weil in der deutschen Politik einer blöder und peinlicher als der nächste ist und sich der amerikanische Botschafter wohl nicht die Hohlfloskeln des fetten, unästhetischen Merkelarschkriechers anhören mag, nehmen die Wirtschaftsführer der deutschen Automobilindustrie die Sache selber in die Hand.

Tja, wie sagt das dumme, dicke "Fresse"-Ding so schön: BÄTSCHI!

spiegel.de: "Wir sind doch keine Bananenrepublik!"

Fick dich, TAG24

Sonntag, 08.07.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

tag24.de: "Mann packt Mädchen (13) auf der Straße und dreht ein Video, wie er sie vergewaltigt."

Fick dich, TAG24, deinen "Mann" kannste dir in den Hintern zu den killenden "LKWs", den zustechenden "Messern" und den grundlos losprügelnden "Jugendlichen" stopfen!

Euer "Mann" ist ein strunzdummer, ekelhafter, brutaler, rücksichtsloser Wilder, ein Neger, der nichts, aber absolut nichts in Europa zu suchen hat! Sowas müsste erst kastriert, dann in Afrika über seinem Kral abgeworfen werden. Oder noch besser: in Lampedusa in ein Gummiboot gesetzt und in Richtung Libyen geschubst werden, dann haben die Mittelmeer-Haie 'ne Chance auf ein Häppchen.

"Zu viel gezockt statt geschlafen"

Sonntag, 08.07.2018 - 11:30 Uhr - Tatjana Festerling:

"Wollt Ihr die totale Infantlisierung?"
"Jaaaa, wir wollen spielen!"

Und Gott gab der Menschheit das iPhone. Rund um den Globus schauen sich seither die Menschen in die Handfläche und wischen mit den Zeigefingern auf Glasflächen herum. Das Bedürfnis nach Regression, nach dem Rückzug in kindliche Verhaltensmuster ist so stark, dass ein gigantischer Markt für neues Spielzeug entstand. Künstliche Traum- und Fluchtwelten, ohne die heute kaum noch ein Mensch schafft, die reale Scheisse zu verdrängen.

Diese Verknabungstendenz und das Ablehnen von Eigenverantwortung sind überall in der "modernen" Gesellschaft zu sehen, warum sollte das bei Fußballspielern anders sein?

sport.sky.de: "Zu viel gezockt statt geschlafen"
welt.de: "DFB soll Spielern während der WM das Internet gesperrt haben"

"Gigantische Entlassungswelle in der Türkei"

Sonntag, 08.07.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

bazonline.ch: "Gigantische Entlassungswelle in der Türkei"

Ich sag's wirklich ungern, aber Erdogan macht uns vor, wie man per Putsch, vorbereiteten Listen, Tausenden von Häftlinge, mit Einschüchterungen, Drohungen, Repressalien, Folter, Gefängnis und Dekreten einen Staat säubern und politisch komplett umdrehen kann. Dabei geht es nur um die Methode, nicht um Erdogans politisches Ziel.

Grade jetzt werden in der Türkei per Dekret wieder 18'632 staatlich Bedienstete entlassen, über 170.000 hatte er zuvor aus dem Verkehr gezogen. So müssten in Deutschland der komplette öffentlich-rechtliche Rundfunk gesäubert und das gesamte Heer der Angestellten politischer Parteien und Fraktionen entlassen werden, im öffentlichen Dienst und im gesamten Bildungswesen müsste mit Eisernem Besen und Gesinnungsprüfung gnadenlos durchgefegt werden, den Kirchen und sämtlichen Bündnissen, Vereinen und sogenannten "Kulturprojekten" sofort jede staatliche Finanzierung entzogen werden. Und das wäre nur der Anfang.

Und man sieht sogleich, wie aussichtslos ein solches Vorhaben in Deutschland ist. Die Seite, die den Zustand der Merkelschen Utopia "Moralistan" will, von ihm profitiert und ihn narzisstisch verteidigen wird, ist zigfach größer. Und sie verfügt über alle Mittel, um die zögernde, zaudernde Masse in der konsumierenden Lethargie zu halten.

Also latscht man weiter wirkungslos in Kleingrüppchen hinter irgendwelchen Bannern hinterher, macht sein "Merkel-muss-weg!" Brüllerchen oder bildet sich ein, den Merkelstaat durch zwei Kreuze für die AfD zum Vogelschiss zu degradieren.

Weltfremder geht's nicht mehr. Ob man es "Libanonisierung" oder "Brasilianisierung" des Westens mit Deutschland im Zentrum nennt, spielt keine Rolle, es ist durch nichts mehr aufzuhalten.

Wer Deutschland liebt, sollte Deutschland verlassen. Organisiert. In Gemeinschaften. Mit deutschen Werten, Traditionen, Handwerk, deutschen Schulen, um überhaupt noch etwas von diesem außergewöhnlichen Kulturvolk erhalten zu können. Noch geht es, noch kann man Deutschland verlassen und noch nehmen einen die anderen. Noch.

Prof. Dr. Hans Herbert von Arnim, renommierter Verfassungsrechtler Bildquelle: Screenshot facebook

Bürgen bitte zur (Staats)Kasse

Samstag, 07.07.2018 - 14:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Wer zu ignorant ist, das Verb "bürgen" zu googeln, wenn er (oder sie) schon zu blöde ist, es zu wissen, der soll für seine Fake-"Wohltaten" blechen, bis er in die Kiste springt.

Bürgen bitte zur Kasse Bildquelle: Screenshot facebook (bearbeitet)

"Schülergruppe aus Bayern in Kreuzberg angegriffen"

Samstag, 07.07.2018 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Auja, mehr Klassenfahrten ins sicherste, bunteste, tollste und schwulste Berlin aller Zeiten, damit die Schüler gleich mal abgehärtet und desensibilisiert werden.

focus.de: "Ein Angreifer zog ein Messer - Zehn Verdächtige festgenommen: Schülergruppe aus Bayern in Kreuzberg angegriffen"

"Extremwetter im politischen Klimawandel"

Samstag, 07.07.2018 - 08:30 Uhr - Peter Grimm:

achgut.com (Teaser): "Der Bestseller-Autor Thilo Sarrazin liefert einem Verlag das Manuskript für ein neues Buch. Es wird abgenommen und Monate später entscheidet der Verlag plötzlich, es nicht zu veröffentlichen, weil es „islamkritische Stimmungen“ verstärken könnte. Ein prominenter Einzelfall? Mitnichten. Auch im Kleinen vollzieht sich gerade ein bedenklicher politischer Klimawandel." - "Extremwetter im politischen Klimawandel"

"Horror Tattoos"

Freitag, 06.07.2018 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Hihi, ja das habe ich auch schon oft gedacht:

"Beim Anblick entblößter Haut auf dem Weg zur Arbeit die Vorstellung, wie in dreißig, vierzig Jahren in deutschen Heimen alte Männer und Frauen mit albernen großflächigen Tätowierungen von angewiderten islamischen Vertragsknechten aus der Dritten Welt gebadet und gepudert werden."

Aber es passt zu dieser vollverblödeten Gesellschaftsschicht, die hysterisch Tattoo-Künstler anhimmelt, als sich an ehemals deutschen Höchstleistern auf allen Gebieten zu orientieren.

prosieben.de: "Staffel 2 Episode 6: Wir retten Nürnberg"

"Bürger massiv verunsichert - Experten: "Merkel trägt Verantwortung für Spaltung Europas!""

Freitag, 06.07.2018 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

focus.de: "Bürger massiv verunsichert - Experten attackieren Asylpolitik: "Merkel trägt Verantwortung für Spaltung Europas!""

"Polen: Wir nehmen nicht einen Einzigen- Sie können uns Rassisten nennen, es ist uns egal"

Freitag, 06.07.2018 - 15:00 Uhr - Tatjana Festerling:

So sieht gesundes Selbstbewusstsein als Nation aus! Bravo Polen!

bayernistfrei.com: "Polen: Wir nehmen nicht einen Einzigen- Sie können uns Rassisten nennen, es ist uns egal"

Über die umgedeutete Humanität

Freitag, 06.07.2018 - 11:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Die deutschen Asyl-Nazis und psychopathischen Neue-Welt-Ordnung-Fotzen haben sich wie zu erwarten durchgesetzt - Deutschland wird jetzt noch mehr Neger und Araber kriegen, die den Deutschen im Sinne einer pervers umgedeuteten Humanität die Früchte ihrer Arbeit wegfressen, richtig ist eher zu sagen, dass sie den deutschen Arbeitsbienchen und Steuersklaven die Haare vom Kopf fressen. Das perverse Stück Scheisse an der Spitze ihrer Verbrecherbande lässt in ihrem Wahn "im Sinne der Humanität" die Ärmsten der Armen - zB in der Sahel-Zone - weiter skrupellos sterben. Und vergewaltigt mit ihrer narzisstisch getriebenen Politik ganz Europa. Damit die Deutschen das auch zu spüren kriegen und abstumpfen, holt sie ordentlich durchgeknallte Ficki-Ficki-Männer rein, die unsere Mädchen vergewaltigen. Es wird alles noch viel schlimmer - wer immer noch glaubt, politisch was ändern zu können, ist auf dem Holzweg. Es gibt nur noch die Entscheidung: Bleiben oder gehen?

Hier der Kommentar von Daniel Matissek - besser hätte ich das auch nicht zusammenfassen können und überhaupt - eigentlich schreibe ich, schreiben alle "Oppositionellen" seit Jahren immer das Gleiche.

Passt auf Euch auf!

++++++

"Liebe Freunde, das war's. Nach dem grandiosen Finale des Asylstreits, einem faktischen Sieg der Kamikazehaltung Merkels auf der ganze Linie und dem furiosen Umfallrückzieher der bayerischen Schwesterpartei läßt sich heute konstatieren: Es bleibt alles beim Alten, nur viel schlimmer. Ich wünsche der CSU von Herzen ein dermaßenes Debakel bei der Landtagswahl im Oktober, dass auch der letzte Dorfsepp im Krachledernen begreift, wem die Stunde geschlagen hat.

Eigentlich war ja absehbar, dass von dem ohnehin schon weichgekauten "Aslykompromiß" wenig übrigbleiben würde, wenn die mitregierende SPD und die regierungstreuen Oppositionsparteien im Reichstag erst mit dem Papier fertig sind. Die Hofpresse stand Gewehr bei Fuß und übertraf sich wieder einmal in vorauseilendem Gehorsam, als es darum ging, vernünftige Sachvorschläge durch die üblichen unsaglichen Vergleiche in Miskredit zu bringen: aus Residenzpflicht und Festsetzung während laufender Eilverfahren wurden da „Verbringungen in Lager“, geplante "KZ's" an der Grenze oder "rechtswidrige Internierungen". Geflissentlich verschwiegen wurde, dass die dort Untergebrachten jederzeit die Einrichtungen wieder hätten verlassen können - eben zurück in das Land, aus dem sie, klar rechtswidrig, die Grenze nach Deutschland übertreten hatten! Doch es ist nur folgerichtig: Wer einem abwegig irrealen Menschenbild anhängt und in jedem illegalen Migranten einen legitimen, bedingungslos unterstützungswürdigen "Flüchtling" sieht, der muss im logischen Umkehrschluss zwingend in jeder staatlichen Gegen- und Limitierungsmaßnahme eine menschenverachtende, faschistische Aktion erkennen. Und „Rechtspopulisten“ oder christsozialen „Quasi-Faschisten“ begegnet man nicht mit Argumenten, sondern mit Empörung. In den Gremien wurde entsprechend „sachlich“ verhandelt: Die Vorsitzende der angehenden sozialdemokratischen Splitterpartei Andrea Nahles nutzte die Gunst der Stunde, sich zum zweiten Mal seit der Bundestagswahl in staatsphilosophischer rhetorischer Tiefe zu üben, und sprach mal wieder davon, für wen es jetzt "in die Fresse" gibt. Das ist das politische Niveau, auf dem heute Schicksalsfragen für Deutschland diskutiert werden.

Am Ende steht jetzt also die Karikatur einer „nachhaltigen Vereinbarung“, die der eigentlichen Ausgangsintention Hohn spricht und sich am besten mit dem Ausspruch "Operation gelungen, Patient tot“ paraphrasieren lässt. Das Ergebnis dessen, was vom noch vergangene Woche bis zum Koalitionsknall umfochtenen neuralgischen Punkt 27 des "Masterplans Migration" übrigblieb, läßt sich wie folgt zusammenfassen:

1. Künftig werden deutlich mehr Migranten nach Deutschland kommen als bisher. Denn die Erstaufnahme - wie auch die Zwischenstaaaten werden sie zu uns durchwinken und künftig gar niemanden mehr erst registrieren oder seinen Asylantrag bearbeiten, den sie später ohnehin wieder zurücknehmen müssen. Die Unregistrierten werden - wie bisher - in der BRD registriert und dürfen bleiben. Denn um diese Kategorie drehte sich der Zwist ja gar nicht; ihre Aufnahme, obwohl klarer Bruch des deutschen Asylgesetzes UND Dublin, ist und bleibt politisch gewollt.

2. "Sekundärmigranten", die trotz bestehender Eurodac-Erfassung bzw. Asylantrag in einem anderen EU-Land nach Deutschland einreisen wollen, werden jetzt WEDER an der Grenze abgewiesen (was Seehofer ursprünglich kompromißlos durchsetzen wollte), NOCH in geschlossenen Transitzentren dauerhaft (was der gefeIerte „Durchbruch" zwischen CSU und CDU war), NOCH auch nur für einen dem Flughafentransit vergleichbaren Zeitraum von 48 Stunden (was bereits das erste Einknicken der CSU darstellte) festgehalten. Sondern sie werden in grenznahe Zentren der Bundespolizei gekarrt, womit sie deutschen Boden betreten. "Fiktion der Nichteinreise" nennt sich dieses juristische Selbstbetrugsmanöver, das bereits ersten Verwaltungsgerichtsklagen nicht standhalten dürfte. Diese noch zu lokalisierenden Einrichtungen heißen künftig übrigens "Tranferzentren" statt „Transitzentren" (hier ist präzise Sprache plötzlich wichtig und wird auf die Goldwaage gelegt; und „Transfer" klingt zudem viel einreisefreundlicher). In ihnen soll sodann über Bleiberecht respektive Rückführung entschieden werden - doch weil dies innerhalb von zwei Tagen nicht zu schaffen ist, wird der Terminus "Transfer" eine ganz praktische Bedeutung kriegen, nämlich wie eine Art Valet Parking, Shuffle-Service oder Park-and-Ride-Transfer: von hier aus wird es direkt weiter in die nächste Flüchtlingsunterkunft gehen. Einreise geglückt, alles wie gehabt. Im Ergebnis also: NULL Unterschied zu den bisherigen Abläufen - nur dass ab sofort wohl viele Antragsteller mehr kommen werden, sofern Osterreich seine Südgrenze nicht völlig dicht macht, und danach sah es bei den gestrigen Wiener Sondierungen Seehofers noch nicht aus. Doch selbst wenn dieser Schritt käme, werden der Uckermärkischen Schreckensraute gewiß noch Schlupflöcher und Sonderregelungen einfallen, um die Flut nicht zum Rinnsal verkommen zu lassen: Familiennachzug und Härtefallregeln lassen grüßen.

3. Die Abkommen, auf deren Basis Rückführungen künftig, angeblich anders ganz als bisher, möglich sein sollen, sind (abgesehen von vagen Absichtserklärungen) noch gar nicht geschlossen - und werden, wenn überhaupt, nur durch milliardenschwere, unverantwortliche Zukunftsversprechen zu Lasten Deutschlands erreicht werden. Andere werden uns für unseren Retterwahn teuer zahlen lassen - und am Ende aus legitim-nachvollziehbarem Eigeninteresse doch klar gegen uns handeln; siehe Punkt 1. Und sollten die Fluchtrouten tatsächlich gestört werden, gibt es immer noch die bewährte tagtäglich live zu beobachtende "schwarze Immigration" über die grüne Grenze; man könnte sagen: "Schwarz-Grün" funktioniert bestens.

Die deutsche Bundeskanzlerin will partout nicht begreifen, dass ihr "Europa der Humanität", von dem sie heute erneut - ausgerechnet vor Orban! - bramarbassierte, in Wahrheit einer hochselektiven, heuchlerischen und extrem ungerechten Perversion von "Humanität" Genüge tut. Den wirklich Bedürftigsten dieser Erde hilft ihre Politik keinen Deut. Worum es ihr allein geht, ist die Aufrechterhaltung einer Massenimmigration überwiegend bildungsferner, strenggläubiger Muslimen aus afrikanischen Entwicklungs- und arabischen Schwellenländern durch längst institutionalisierten Asylmißbrauch. Europa droht zuerst identitär, dann materiell an dieser Endlos-Lawine zu scheitern; Ungarn, Polen, Tschechien, Italien und andere haben das begriffen und der Rest Europas tendiert dazu, ihnen zu folgen. Dagegen Merkel: Für sie ist nicht etwa die Begrenzung legaler und die Bekämpfung illegaler Zuwanderung das Thema, sondern dass - gestriges Originalzitat - „die Menschen den Eindruck haben, Recht und Gesetz werden durchgesetzt", während sie weitere Migration um jeden Preis zulassen, ja fördern will. Anscheinswahrung statt Funktionsfähigkeit des Rechtsstaats, höchtpersönlich von der deutschen Regierungschefin vekündet: Sie will und wird um jeden Preis die Kanzlerin der offenen Grenzen bleiben, pereat Germania.

Die Zufriedenheit, die sich in der veröffentlichen Meinung wiederspiegelt; die Indifferenz der geistigen Eliten; die Schmerzfreiheit weiter Teile der sich noch immer in banalem Hedonismus suhlenden Gesellschaft, einst von Kohl so treffend als "kollektiver Freizeitpark" charakterisiert; überall Egozentrik und sorglose Politikferne der Zivilgesellschaft, die den subjektiv erträglichen Nahbereich über die Wahrnehmung des Kollektivs stellt: All das zeugt von unglaublicher Verkennung der Unumkehrbarkeit, der Brandgefährlichkeit der Entwicklungen, die uns schleichend überrollen - und zu deren möglicher Abwendung nun eine weitere Chance in Berlin vertan wurde. Vielleicht war es die letzte. Man möchte all den Narren zurufen: Ihr habt das Trojanische Pferd in unsere Städte geschleift, ihr umtanzt es frenetisch, und Tag für Tag kommen trojanische Fohlen en masse nach. Bis euch dämmert, auf was ihr euch da eingelassen habt, wird es längst zu spät sein. Den Rest werden wir in Geschichtsbüchern lesen können, die andere dereinst schreiben - über Deutschland, das erste hochentwickelte Land der Geschichte, das sich ohne Not aufgegeben und in eine selbstgewählte Barbarei verabschiedet hat. Auf den Grabstein können sie meißeln: Sie taten es aus Humanität."

"Die Mitveranwortung linker Denker am Rechtsruck in Deutschland"

Freitag, 06.07.2018 - 09:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Hier rechnet ein kluger Mensch nicht nur mit dem eitlen und klapprigen Narzissten Habermas ab, der zur Kompensierung seiner "Schuld", der Sohn eines Nazivaters zu sein, die Deutschen mit seinem verquasten, linken Schmarrn mental in Haft nahm. Der Autor rechnet auch furchtlos mit dem selbstgerechten Haufen von Gecken ab, die sich für das elitäre Medien-Politik-Establishment halten. Viele Sätze von Lottmann hätten genauso aus einer meiner Pegida-Reden stammen können.

welt.de: "Die Mitveranwortung linker Denker am Rechtsruck in Deutschland"

"Der Autor dieses Artikels, Joachim Lottmann, geboren 1959 in Hamburg, ist ein deutscher Schriftsteller. Zuletzt ist von ihm der Roman „Alles Lüge“ erschienen."

"Facebook sperrt US-Unabhängigkeitserklärung"

Freitag, 06.07.2018 - 08:00 Uhr - Roger Letsch:

achgut.com (Teaser): "Mitte der Woche hatte einer der großartigsten Texte der Menschheit Geburtstag: die amerikanische Unabhängigkeitserklärung. Es darf deshalb als peinliche Posse betrachtet werden, dass das Zitat einer der Passagen dieses Textes bei Facebook – einem amerikanischen Unternehmen wohlgemerkt – als „Hassrede“ gelöscht wurde." - "Facebook sperrt US-Unabhängigkeitserklärung"

"Horst & Angie: Wann kommt die Fortsetzung?"

Donnerstag, 05.07.2018 - 17:00 Uhr - Roger Letsch:

achgut.com (Teaser): "Da Merkels Motto lautet „es ist besser nicht zu regieren als keine Kanzlerin zu sein“, werden wir wahrscheinlich auch weiter beobachten können, wie sie ein ums andere mal laviert, ankündigt, fordert und erklärt, ohne dass dies in Bayern, Europa oder der Welt auch nur noch einen Karussellbremser interessieren würde." - "Horst & Angie: Wann kommt die Fortsetzung?"

"Pressekonferenz im Kanzleramt - Orbán zu Merkel:
Wir sind die Grenzkapitäne auch für Deutschland"

Donnerstag, 05.07.2018 - 15:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ein Mann mit Haltung und klarem Verstand - Bravo Viktor Orbán!

tichyseinblick.de: "Orbán zu Merkel: Wir sind die Grenzkapitäne auch für Deutschland"
tichyseinblick.de: "Selbstgerechtigkeit - Angela Merkel und ihre Gastarbeiter der Grenze"
zeit.de: "Viktor Orbán will keine Asylbewerber in Ungarn aufnehmen"

"Der »Eindruck« von Recht und Ordnung?!"

Donnerstag, 05.07.2018 - 11:00 Uhr - Dushan Wegner:

tichyseinblick.de (Teaser): "Merkel nutzt seit Jahren einen einzigen und immer denselben Psychotrick, um ausreichend Wahlvolk zu mobilisieren: ein Problem auf das Reden über die ausgelösten Gefühle zu reduzieren." - "Der »Eindruck« von Recht und Ordnung?!"

"Immer neue Details zum mutmaßlichen Biobombenbauer in Köln"

Donnerstag, 05.07.2018 - 09:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Gab's Komplizen? Weiss angeblich keiner, aha. Vermutlich haben sie deshalb auch "vergessen", die fehlenden 2000 Rizinussamen zu erwähnen....

ksta.de: "Rizin-Attentat geplant - Immer neue Details zum mutmaßlichen Biobombenbauer in Köln"

Die Botschaft ist klar und eindeutig: Hier ist christliches Territorium - kapiert?

Mittwoch, 04.07.2018 - 23:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Das ist Bulgarien! Überall stehen große, weithin sichtbare Kreuze, sogar direkt am Meer.
Die Botschaft ist klar und eindeutig: Hier ist christliches Territorium - kapiert?

Die Botschaft ist klar und eindeutig: Hier ist christliches Territorium - kapiert?

"Von dieser Form der Migrationspolitik befreien"

Mittwoch, 04.07.2018 - 12:00 Uhr - Dr. Jan Henrik Holst:

tichyseinblick.de (Teaser): "Macht endlich die Grenzen dicht. Jede Woche, die es noch so weitergeht, ist eine Woche zuviel. Denn es geht um das Land. Und es geht um Menschenleben." - "Von dieser Form der Migrationspolitik befreien"

"CSU und CDU: „Auf Grundlage einer Fiktion“"

Dienstag, 03.07.2018 - 12:00 Uhr - Peter Grimm:

sichtplatz.de (Teaser): "Vielleicht sollte man im deutschen Staatstheater jetzt einmal gut durchlüften, damit sich all der künstliche Pulverdampf der Regierungs-Showdown-Aufführung verziehen kann. Was man dann erblickt, ist ein ganz anderes Drama: die weitgehende Gewöhnung an die obrigkeitliche Aushebelung von Regeln." - "CSU und CDU: „Auf Grundlage einer Fiktion“"

Danke, Malta!

Dienstag, 03.07.2018 - 08:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Danke, Malta!

Und die Deutschen mit dem Flüchtlings-Fimmel rasten natürlich aus, denn sie wollen ja retten...retten... RETTEN! Sie sind geradezu süchtig danach, ihre Guttuerei an erwachsenen, voll und ganz eigenverantwortlich entscheidenden und handelnden Afrikanern auszutoben. Das ist nicht Humanität. Im Gegenteil, es ist Missbrauch von humanitären Werten und das zutiefst narzisstische Verhalten von Herrenmenschen, die meinen, Afrikaner seien Untermenschen, die zu blöde zum Denken sind. Also quasi die perfekteren Deutschen Merkelbürger.

focus.de: "„Sea-Watch 3“: Malta-Behörden beschlagnahmen zweites deutsches Rettungsschiff"

"Das Drama der „Lifeline“ und die Dummheit der Schleuser-Helfer"

Montag, 02.07.2018 - 16:00 Uhr - Peter Haisenko:

anderweltonline.com (Auszug): "Menschenfischerei von Piratenschiffen - Am Beispiel der „Lifeline“ zeigt sich, wie weit sich „Helferorganisationen“ in rechtliche Grauzonen begeben haben, wenn sie Menschen aus dem Mittelmeer fischen. Der Kapitän der „Lifeline“ hat behauptet, sein Schiff wäre in Holland registriert. Dem hat die holländische Regierung widersprochen. Nachforschungen haben ergeben, dass dieses Schiff nur bei irgendeinem kleinen Sportbootverein registriert ist und eben keinesfalls die holländische Flagge führen darf, was sie auch nicht getan hat. Dieses Schiff hätte überhaupt nicht in See stechen dürfen. Es hat auch höchstwahrscheinlich nicht ordentlich ausklariert, ebenso wie sich alle Personen an Bord, Mannschaft und Passagiere, nicht gemäß einem ordentlichen Ablauf an Bord befanden. Man darf dieses Schiff getrost ein Piratenschiff nennen und Nämliches dürfte für die meisten Schiffe gelten, die im Mittelmeer Schlepperdienste leisten. So darf man sich nicht wundern, dass der Kapitän der „Lifeline“ auf Malta sofort verhaftet wurde. Schlepperdienste? Wie sonst soll man es nennen, wenn bis kurz vor die libysche Küste gefahren wird, um dann dort Menschen aufzufischen mit dem Ziel, sie nach Europa zu bringen? Diese Schiffe sind verantwortlich für die vielen Ertrunkenen im Mittelmeer. Das ist ein hartes Wort, aber es ist die Realität. Sie sind es nämlich, die Menschen überhaupt erst veranlassen, ein Boot zu besteigen, das völlig ungeeignet ist, das Mittelmeer zu überqueren. Es ist immer wieder das gleiche Bild: Nagelneue Schlauchboote, angetrieben von einem Außenbordmotor und überfüllt bis an die Grenze der Tragfähigkeit und meist sogar darüber. ... Ich zitiere hier noch kurz aus der Information des Deutschen Bundestags zur Seenotrettung: "Nach Ziffer (…) sind die Geretteten innerhalb einer angemessenen Zeit an einen ’sicheren Ort‘ zu bringen. (…) Ein sicherer Ort (im Sinne des SAR) ist ein Ort, an dem die Rettungsmaßnahmen als beendet angesehen werden. Es ist auch ein Ort, an dem das Leben der Überlebenden nicht mehr weiter in Gefahr ist und an dem ihre menschlichen Grundbedürfnisse (wie zum Beispiel Nahrung, Unterkunft und medizinische Bedürfnisse) gedeckt werden können. (…) Ein sicherer Ort kann an Land sein oder sich an Bord eines Rettungsmittels oder eines anderen geeigneten Schiffes oder einer Einrichtung auf See befinden, die als ein sicherer Ort dienen können, bis die Überlebenden an ihrem nächsten Bestimmungsort ausgeschifft werden.“ Daraus ergibt sich unzweideutig, dass es in jedem Fall rechtens ist, Schiffbrüchige auf dem kürzesten Weg zur nächsten Küste zu bringen und das ist eben Libyen, wenn sie kurz vor dieser Küste aufgenommen werden. Es ist folglich genauso rechtens, wenn Italien die Anlandung verweigert. So kann man zu keinem anderen Schluss kommen, als dass die Gutmenschenorganisationen nicht nur nicht in der Lage sind, die Folgen ihres Handelns für ihr Heimatland, die Migranten und letztlich ganz Europa und Afrika halbwegs vernünftig einzuschätzen. Nein, sie sind nicht einmal fähig, so zu handeln, dass ihre Aktionen auch nach Internationalem Seerecht erfolgreich sein können, in ihrem Sinne. Das Drama um die „Lifeline“ hat gezeigt, dass man sie generell der verbohrten Dummheit bezichtigen kann." - "Das Drama der „Lifeline“ und die Dummheit der Schleuser-Helfer"

"Rücktritt vom Rücktritt"

Montag, 02.07.2018 - 11:30 Uhr - Tatjana Festerling:

"Der CSU-Vorsitzende, der am Mittwoch 69 Jahre alt wird, steht am Ende seiner politischen Karriere. Was ihn dazu verleiten könnte, aufs Ganze zu gehen. „Er will als Verteidiger des Rechtsstaats in die Geschichte eingehen“, hatte bereits im Vorfeld einer aus dem CSU-Vorstand gesagt."

Wenn Seehofer noch sowas wie Restwürde und Selbstachtung hat, tritt er zurück. Die Karrieristen seiner eigenen Partei, der CSU, haben ihn eh schon isoliert. Unfassbar, wie opportunistisch die CSU ist. Und dumm, denn nun ist sie weg vom Fenster, vom Ferkel eiskalt an die Wand gespielt. In der CDU stellt man sich sowieso schon aufs Regieren mit SPD und Grünen ein.

Seehofer könnte beim Rücktritt sarkastisch Claudia Roth als Innenministerin vorschlagen, Söders Busenfreundin übrigens. Dann wird wenigstens noch offensichtlicher, was läuft. Und er könnte seinen Abgang dazu nutzen, der CSU eine Fusion mit der AfD vorzuschlagen - die ist immerhin bundesweit aufgestellt und das Ganze würde nochmal Zunder in die Sache bringen.

Insgesamt wird jedoch immer deutlicher, wie wenig von Parteien erwartet werden kann - es ist eine jahrelang dauernde Selbstbeschäftigungsposse, während ungehindert weiter Tausende Wilde nach Europa und nach Deutschland strömen. Das Parteiensystem und seine Demokratie-Show "Bundestag" wird zu KEINER Lösung fähig sein. Dazu sind ALLE Beteiligten viel zu versessen auf ihre eigenen Vorteile und Posten.

Da nun offensichtlich ist, dass das Fingernägel kauende Ding dreist lügt, müssen die östlichen Grenznachbarn jetzt handeln und den Eisernen Vorhang vorbereiten und am besten gestern noch bauen. Auf die gesamte, korrupte deutsche Politik ist nämlich kein Verlass. Auch auf die AfD nicht.

welt.de: "Rücktritt vom Rücktritt - Um ein Uhr nachts macht Seehofer die Rolle rückwärts – und das Chaos perfekt"

"Merkel beseitigt Obergrenze für die AfD"

Montag, 02.07.2018 - 09:30 Uhr - Ramin Peymani:

achgut.com (Teaser): "Im Falle des Ausscheidens der CSU-Fraktion aus der Regierungskoalition könnte Merkel mit Duldung der Grünen auch ohne ihre Schwesterpartei weiterregieren. Das ist ein AfD-Förderungsprogramm. In Gestalt der CSU würde ihr zudem ein politischer Gegner erwachsen, den ihre Hofberichterstatter nicht ins Reich der Nazis verbannen könnten. Merkels EU-Finte zur Seehofer-Entsorgung könnte ein Pyrrhussieg sein." - "Merkel beseitigt Obergrenze für die AfD"

"Bei Anne Will: Die Stunde der Verlogenen"

Montag, 02.07.2018 - 08:30 Uhr - Stephan Paetow:

tichyseinblick.de (Teaser): "Erst Elfmeterschießen in Russland, dann sogar bei Merkel: Seehofer. Und das letzte Spiel ist immer noch nicht vorbei! Daniel Günther zeigte schon mal, wofür seine CDU noch steht: Für gar nichts." - "Keine Prinzipien, nur Posten - Bei Anne Will: Die Stunde der Verlogenen"

Поздравляем, Россия!

Sonntag, 01.07.2018 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Поздравляем, Россия!

Lügenpresse

Sonntag, 01.07.2018 - 12:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Gestern wurden aus zunächst 2000, später 5000 Menschen die gegen die AfD in Augsburg protestierten.

Die Wahrheit sieht wohl eher so aus: "Luftbilder: Proteste und Polizeiaufgebot beim AfD-Parteitag von oben"

Quellen:

haz.de: "Tausende demonstrieren gegen AfD-Parteitag "
mittelbayerische.de: "5000 Menschen protestieren gegen AfD"

"Publizisten auf Twitter - Permanent entgeistert"

Sonntag, 01.07.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Die Sülzdeutsche Alpen-Prawda kämpft um Deutungshoheit und bedauert, dass freiheitliche Publizisten heutzutage mit den sozialen Medien eine kostenlose Infrastruktur zur Verfügung haben, um ihre Standpunkte zu verbreiten.

sueddeutsche.de: "Publizisten auf Twitter - Permanent entgeistert"

"Asylstreit: Auch Polen dementiert Abkommen mit Deutschland"

Sonntag, 01.07.2018 - 10:00 Uhr - Tatjana Festerling:

zeit.de (Teaser): "Nach Ungarn hat auch Polen bestritten, mit Merkel eine Rückführung von Flüchtlingen vereinbart zu haben. Alexander Dobrindt stellt die Brüsseler Beschlüsse infrage. " - "Asylstreit: Auch Polen dementiert Abkommen mit Deutschland"

© Tatjana Festerling

Ältere Beiträge befinden sich in der Rubrik: Tatjana Festerling | Archiv