Tatjana Festerling | Archiv - 06.2017


„Flüchtlinge als Arbeitskräfte bringen nichts“ - UPDATE

Freitag, 30.06.2017 - 22:50 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Ja, der eine riskiert eine große Lippe und stellt keinen einzigen Flüchtling an. Und der andere hat Erfahrungen und warnt vor der Anstellung von Flüchtlingen.

merkur.de (Auszug): "ERNÜCHTERNDE BILANZ VON HANDWERK UND INDUSTRIE - „Flüchtlinge als Arbeitskräfte bringen nichts“ - Mercedes-Chef Dieter Zetsche glaubt an ein „neues Wirtschaftswunder“. Politik und Wirtschaft sehen offiziell „große Chancen“. Aber ist das die Realität? Kreishandwerksmeister Rudolf Waxenberger behauptet: „Flüchtlinge als Lehrlinge und Arbeitskräfte bringen nichts.“ [...] „Dort habe ich das gleiche Klagelied gehört.“ Eine brisante Rechnung habe die Runde gemacht. „90 Prozent der Flüchtlinge brechen ihre Ausbildung im ersten Halbjahr ab. Davon wiederum 90 Prozent sind schon im ersten Monat wieder weg“, zitiert Waxenberger." - Link zum Artikel

Man - Merkel, gib es endlich auf. Deine "Neubürger" wollen nicht arbeiten. Die wollen nur vom deutschen Sozialstaat schmarotzen.

Praxis-Bericht (Netzfund) - passt zum Vorgänger-Bericht:

"Wo die neuen Fachkräfte wüten - Ich war in dieser Woche in Metterich, Rheinland Pfalz. Was ich dort gesehen habe, ist nahezu unfassbar. Ich habe für eine Kraftwerksbaustelle Beton und eine Betonpumpe von Eifel-Beton in Bitburg bestellt. Problem war, es kam keine Pumpe und kein Beton. Der Disponent an der Mischanlage konnte mir nicht sagen was los ist. Er rufe gleich zurück, hat er aber nicht. Ich bin dann mit einer riesigen Wut zur Mischanlage gefahren und wollte diesen Vogel aufmischen. Die Mischanlage ist völlig neu gebaut und nach modernsten Maßstäben, das Beste was ich je gesehen haben. Ich ging dann zur Mischanlage, dort standen zur besten Betonierzeit 9 angemeldete Betonfahrzeuge am Parkplatz. Jetzt kommt es: Bei 2 nagelneuen Betonpumpen wurde in größter Panik die Pumpenleitungen zerlegt. Die ganzen Rohre waren zu mit Beton. Die eine Pumpe steht wohl schon seit einem Tag, die zweite ist offensichtlich kurz zuvor zur Mischanlage zurück gekommen. Das Personal besteht überwiegend aus neuen Fachkräften aus dem Morgen- und Zigeunerland. Die haben offensichtlich nach dem Pumpen die Pumpanlagen nicht gereinigt sondern die vollen Rohre eingeklappt und sind zurück zur Mischanlage gefahren. Der Disponent sah aus wie ein Wikinger, sein Bart ist ihm bis zu den Knien gegangen. Ich sah dann noch einen wohl vorsätzlich zerstörten Hochdruckreiniger, der wurde kurz zuvor von einer Fachkraft mit dem Betonmischer überfahren. Bei einer Mischanlage haben die die Hauptförderschnecke mit dem Betonmischer abgefahren und so diese Anlage völlig zerstört. Die Mischanlage konnte nicht mehr gereinigt werden, da ja Fachkräfte kurz zuvor den Hochdruckreiniger überfahren haben. Der Disponent der Anlage hat mir richtig leid getan. Ich sagte nur zu ihm, wie er das Ganze hier überhaupt noch aushält. Der sagt mir dann ganz ruhig: Das mit den Pumpen ist ja noch nicht einmal das Schlimmste, das die vorsätzlich zerstört wurden, auch die 9 Betonmischer an der Mischanlage wurden mit vollem Beton zur Mischanlage zurück gefahren, da die neuartigen Fachkräfte, die kein Wort deutsch sprechen, solange in der Gegend rum gefahren sind, bis der Beton fest war. Die 9 Betonmischer sind also auch vorsätzlich zerstört worden! Die wollen eben nicht arbeiten und zerstörten deshalb vorsätzlich Betonmischer Pumpanlagen. Die haben nicht nur einen Schaden von mindestens einer Million an der Fahrzeugen verursacht, zusätzlich kann auch kein Beton mehr ausgeliefert werden. Die haben an einer Brückenbaustelle keinen Beton mehr nachliefern können, da die Fachkräfte ja ganze Arbeit geleistet haben. Den Fachkräften ist das völlig scheiß egal, jetzt brauchen die nicht mehr arbeiten und können wieder in aller Ruhe das gleiche Geld vom Staat ohne Arbeit und Stress beziehen. Ich habe dann am Abend um 20 Uhr (statt 8 Uhr morgens!!) noch eine Betonpumpe von einer anderen Mischanlage bekommen, der Fahrer war ein Rumäne. Der hat zu mir gesagt, eigentlich ist er Betonmischerfahrer, der Chef hat ihm letzte Woche aber die Pumpe aufgedrückt, da er der Einzige ist, der wohl noch zuverlässig ist. Er fährt seit 4 Uhr in der früh die Pumpe von einer Baustelle zur anderen. Er kommt nie vor 22 bis 24 Uhr nach Hause. Er war in Rumänien Manager und Rechtsanwalt. Ich fragte ihn, was er verdiene? 9,50 Euro ist der Stundenlohn, dafür darf er dann am Tag mindestens 16 - 18 Stunden fahren. Das ist ihm aber lieber, da er in Rumänien keine Zukunft mehr sieht. Das Land wird von Politikern und Verbrechern zu Grunde gerichtet. Jeden Tag ist es schlimmer geworden. Jetzt sieht er das Gleiche auf Deutschland zu kommen. Ich habe ihn auf die neuen Kollegen angesprochen, da hat er hat nur noch den Kopf geschüttelt und ab gewunken. Diese neuartigen Fachkräfte treiben sich jetzt überall um. Wir sind jetzt das neue Afrika, jeden Tag wird es schlimmer. Wir sind bereits am Ende, nur sieht es noch keiner!"

„Diesen Ungeist finanzieren wir alle“ – der WDR und der Antisemitismus

Freitag, 30.06.2017 - 20:00 Uhr - Peter Grimm: via achgut.Pogo

Die Autoren der WDR-Antisemitismus-Doku zum Medien-Skandal des Jahres - WDR-Doku-Affäre: Jetzt sprechen die Autoren Klartext

Die Dokumentation „Auserwählt und ausgegrenzt – der Hass auf Juden in Europa“ wurde zu einer Medien-Affäre ersten Ranges. Es geht nicht nur um den Versuch des WDR, einen in Auftrag gegebenen Film über Antisemitismus verschwinden zu lassen und zu diskreditieren, sondern längst auch um den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und seinen Abschied von der Meinungsfreiheit. Die Diskussion über den Film bei „Maischberger“ fand ohne die Filmemacher statt, sie wurden nicht eingeladen. Jetzt spricht Joachim Schröder, einer der beiden Autoren, auf Achgut-Pogo Klartext und erzählt die ganze Geschichte.

Wer für einen deutschen öffentlich-rechtlichen Sender einen Film über Antisemitismus macht, sollte dies heutzutage „ergebnisoffen“ tun. Offenbar soll man auch Argumente vorbringen, die für Antisemitismus sprechen könnten. Vor nicht allzu langer Zeit hätte das so absurd geklungen, wie die Forderung nach einem neutralen pro und contra bei der Bewertung des Nationalsozialismus.

Doch heute kann, wer in Deutschland mit einem Film klar Stellung gegen Antisemiten bezieht, richtig Ärger bekommen. Joachim Schröder und Sophie Hafner, die beiden Autoren, wurden vom Auftrag gebenden Sender für ihren Film öffentlich als angebliche Faktenfälscher angeklagt und verurteilt. Sie hätten einseitig proisraelisch berichtet. Ihr eigentliches Vergehen: Sie haben sich nicht auf Antisemitismus von rechts beschränkt, sondern den linken und islamischen Antisemitismus zum Thema gemacht. Die Konsequenzen: Wer als Medienschaffender am Medienpranger steht, für den geht es um die Existenz. Ist das der neue deutsche Umgang sowohl mit Antisemitismus, als auch mit kritischen Journalisten, Autoren und Redakteuren? Die Geschichte ist noch nicht zu Ende. - Link zum Video

Das große Löschen und Sperren ist nicht mehr aufzuhalten!

Freitag, 30.06.2017 - 18:00 Uhr - David Berger: via philosophia-perennis.com

Maas-Gesetz verabschiedet: die Distanz zwischen Stasi-Museum und Bundestag wird immer kleiner:

Gibt es einen besseren Ort für eine Generalabrechnung mit dem „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ als das Stasimuseum in Berlin? Diese Rede vom 28.06.2017 fasst die wesentliche Kritikpunkte zusammen. Das Gesetz ist europarechtswidrig, verfassungswidrig, völkerrechtswidrig. Dennoch hat es heute der Bundestag – kaum beachtet von der Öffentlichkeit, die mit solche weltbewegenden Dingen wie der Homoehe beschäftigt war – beschlossen. - Link zum Video

Mehr dazu auf steinhoefel.com:
"Politische Elite im Kontrollverlust – Rede im Stasimuseum zum “Netzwerkdurchsetzungsgesetz”" - Link zum Artikel

#FakeNews

Freitag, 30.06.2017 - 17:10 Uhr - Tatjana Festerling: via gab

CNN and MSM destruction - just so easy! - Link zum Video

Wir verraten alles, was wir sind

Freitag, 30.06.2017 - 17:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Ein hervorragender Text, der mir aus der Seele spricht. Die FAZ erntet dafür unvorstellbaren Hass.
Ein Zeichen, dass getriggerte Gefühle die Sachargumente abgelöst haben. Neurose hoch 10.

Bildquelle: Screenshot - Download FAZ

Fake News aus dem Weißen Haus

Freitag, 30.06.2017 - 14:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

So langsam muss sich selbst bei den Dümmsten innerhalb der Bevölkerung die Erkenntnis durchgesetzt haben, dass diese vermeintlichen "Angriffe" nur billig inszenierter Fake sind. Egal, es wird über ARD (insbesondere "Tagesschau" und "Tagesthemen") und ZDF ("heute" und "heute Journal"), FAZ und die Springer-Presse trotzdem als vermeintliche Wahrheit präsentiert. Und da der Widerspruch mit dem heute verabschiedeten NetzDG unterdrückt werden soll, bleibt am Ende nur die #FakeNews übrig. Alles andere wird nämlich wegzensiert.

ef-magazin.de: "Unmittelbar bevorstehender Chemieangriff? - Fake News aus dem Weißen Haus - Authentischer Krieg gegen den Terror oder doch gut inszenierter Imperialismus?" - Link zum Artikel

„Ehe für alle“

Freitag, 30.06.2017 - 13:50 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Der "Konservatismus" in Deutschland ist auch völlig am Ende. Die FAZ berichtet über das Abstimmverhalten der CSU, die bislang als Gralshüter konservativer Werte galt: "Auch bei der CSU stimmten sieben Bundestagsabgeordnete für die Ehe für alle. Dies waren nach Angaben des Deutschen Bundestags vom Freitag Bernd Fabritius, Astrid Freudenstein, Hans Michelbach, Wolfgang Stefinger, Dagmar Wöhrl, Tobias Zech und Gudrun Zollner." - Ach, die "keusche" Dagmar auch. Die hat sich wohl an ihre "Karriere" bei dem 70-Jahre Sexfilm "Die Stoßburg – Wenn nachts die Keuschheitsgürtel klappern" erinnern können.

Wir wetten: Wenn die Merkel irgendwann einmal abtreten muss, wird es die Union genauso zerlegen, wie die italienische Democrazia Cristiana in den 90er-Jahren. Außer dem Willen zur Macht gibt es nämlich kein verbindendes Element mehr.

faz.net: "„Ehe für alle“ - Diese Unions-Politiker haben mit „Ja“ gestimmt" - Link zum Artikel

Bildquelle: Schöne Texte (via Mario Sixtus)

Tatjana´s Videokommentar - Thema: Feminismus

Freitag, 30.06.2017 - 10:20 Uhr - Tatjana Festerling: via gab

reductress.com: "Wow! This Woman Stood Up to Gender Norms By Naming Her Son ‘Vagina’" - Link zum Artikel
Eine Femnazifotze, die ihren Sohn "Vagina" nennt. Passt! - Link zum Video

Schaf zu Tode vergewaltigt / Sheep raped to death

Freitag, 30.06.2017 - 09:15 Uhr - Tatjana Festerling: via gab

Das arme Tier stand nicht an Bahnhöfen und hat die hereinströmenden Ziegenficker beklatscht.
friatider.se: "Fårtacka utsatt för grov våldtäkt – fick avlivas" - Link zum Artikel

„Flüchtlinge als Arbeitskräfte bringen nichts“

Freitag, 30.06.2017 - 09:10 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Mercedes Zetsche baut Werk mit 4000 Arbeitsplätzen in Polen.
Dabei war er doch noch im September 2015 ganz heiß auf Fachkräfte des afrikanischen Kraals. - Link zum Video

Hey, Mercedes-Zetsche, wo bleibt das "neue Wirtschaftswunder"?
Warum neues Werk in Polen und nicht in Refugee-Schland? - Link zum Artikel

"Sparmaßnahmen"

Freitag, 30.06.2017 - 09:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Während es den Deutschen laut Aussage unserer Bundeskanzlerin angeblich "noch niemals so gut ginge", lesen wir von der Realwerte-schaffenden Industrie immer nur Nachrichten über Stellenabbau-Pläne. Oder kann sich jemand in den letzten 5 Jahren daran erinnern, dass z.B. Siemens 2.000 neue und gut bezahlte Industrie-Arbeitsplätze in Deutschland geschaffen hätte?

Was derzeit boomt, ist die Sozial-Industrie und die Bauwirtschaft nebst Handwerks-Betrieben, die von den ganzen Bauten, die für die "Flüchtinge" entweder neu errichtet oder renoviert werden müssen, profitieren. Das ist aber keine Investition in die Zukunft, sondern eher mit den Geister-Städten in China vergleichbar, die aus dem Boden gestampft sich kein Chinese am Ende leisten kann.

zeit.de: "Bombardier will bis zu 2.200 Stellen in Deutschland streichen" - Link zum Artikel

"Positiven Rassismus"

Freitag, 30.06.2017 - 08:55 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Wenn man afroamerikanischer Sozialprofessor ist, dann scheint auch in den USA jede Art von gewaltsamen Vorstellungen gegen Weiße legitim zu sein. Wenn man sich dagegen traut, gegen die Schwarzen oder Latein-Amerikaner zu argumentieren, dann schlägt die Rassismus-Keule mit brutaler Gewalt zu. Und man wird in der Öffentlichkeit fertig gemacht.

Im Prinzip ist das eine andere Form des Kampfes gegen vermeintliche Nazis, den wir hier im eigenen Land erleben.

bazonline.ch (Auszug): "«Lass sie krepieren» - Ein afroamerikanischer Soziologieprofessor ist ungestraft der Ansicht, dass man Weiße in Not sterben lassen sollte. Jeder weiße Professor wäre umgehend seines Amtes enthoben worden. Vor zwei Wochen wurde der konservative amerikanische Kongressabgeordnete Steve Scalise Ziel eines Gewehrattentats. Täter war ein 66-jähriger Trump-Hasser und Bernie-Sanders-Anhänger. Scalise wurde von einer Kugel getroffen, überlebte aber, weil sich die für seine Sicherheit verantwortlichen Cops – zwei afroamerikanische Frauen – schützend vor ihn geworfen und den Angreifer erschossen hatten. Kurz darauf postete der afroamerikanische Soziologieprofessor Johnny Eric Williams den auf Medium.com erschienenen Artikel «Let Them F*cking Die» («Lass sie krepieren») eines anonymen Autors auf Facebook. Der Artikel suggerierte, dass es falsch gewesen sei, das Leben des Abgeordneten Scalise zu retten, und führte eine Reihe weiterer Situationen auf, in denen es ebenfalls unangebracht sei, «ihnen» zu helfen. Mit «ihnen» waren die Weissen gemeint." - Link zum vollständigen Artikel

Na endlich!

Donnerstag, 29.06.2017 - 15:35 Uhr - Tatjana Festerling:

Es gibt ihn/sie also doch noch - Offizier(e) mit Ehrgefühl und Anstand - meinen Respekt.
focus.de: "Wegen "politisch motivierter Verfolgung" - Bundeswehroffizier zeigt Ministerin von der Leyen an"
Link zum Artikel

Künast verurteilt Abschiebung von Kriminellen

Donnerstag, 29.06.2017 - 15:30 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Diese Geistesgestörte verdient einen eigenen Afghanen!
bild.de: "Streit um Abschiebungen bei Maischberger - Künast und Mayer giften sich im TV an" - Link zum Artikel

Allahu Akbar-Terror - Widerlich!

Donnerstag, 29.06.2017 - 14:15 Uhr - Imad Karim: via philosophia-perennis.com

philosophia-perennis.com (Auszug): "Wenn Männer, Frauen und Kinder über Nacht zu Mördern werden. ... Ich habe dieses Video vom Frühjahr 2011 bearbeitet und zensieren müssen, um dem Zuschauer dieses unvorstellbare Verbrechen visuell zu ersparen. Wir sehen zwei junge Rekruten der syrischen Armee, die in der Stadt Daraa für sich und ihre Kameraden Brot kaufen wollten und wie sie von ganz gewöhnlichen Bewohnern gelyncht wurden. Nicht wenige aus Daraa und sonst wo in Syrien sind heute in Deutschland als Flüchtlinge registriert. Daher lautet meine Frage: Warum glaubt die Mehrheit, dass diese Menschen, die auch jetzt unter uns leben, plötzlich nicht mehr Gewalt anwenden werden? Ich möchte, dass jemand mir das erklären kann." - Link zum Artikel - Link zum Video

China lässt Dissident Liu Xiaobo frei

Donnerstag, 29.06.2017 - 10:30 Uhr - Susanne Baumstark: via achgut.com

achgut.com (Teaser): "China lässt Dissident Liu Xiaobo frei - Deutschlands neue beste Freunde aus China sind damit gescheitert, den inhaftierten Nobelpreisträger Liu umzuerziehen. Jetzt haben sie den todkranken Friedensnobelpreisträger aus der Haft entlassen. Liu war der bekannteste politische Gefangene des Landes. Seit Jahrzehnten setzt er sich für Demokratie und Menschenrechte in China ein. „Verlierer sind an der Macht. Die Gewinner sind anderswo“, sagt Xiaobo."
Link zum Artikel

Meinungsfreiheit und Zensur

Donnerstag, 29.06.2017 - 10:25 Uhr - David Berger: via philosophia-perennis.com

"Bestsellerautor" und Justizminister Heiko Maas: Online-Stasi als Herzensangelegenheit

philosophia-perennis.com: "Bundestag: Bekämpfung von News, die der Regierung schaden könnten, soll hohe Priorität bekommen" - Link zum Artikel

Austria warns!

Donnerstag, 29.06.2017 - 10:15 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

This is getting serious: Kosovo, Bosnia, Albania and South-Serbia more and more under influence of AKP/Turkey.
anfenglish.com: "Austria warns: “Turkey will create chaos in the Balkans”" - Link zum Artikel

EU Abgeordneter zu Facebook-Zensur und Hatespeech-Wahn

Donnerstag, 29.06.2017 - 10:10 Uhr - David Berger: via philosophia-perennis.com

Für Kopftritte Bewährung und für Facebook-Postings darüber Knast. Der italienische EU-Abgeordnete Matteo Salvini am 05.04.2017 vor dem EU Parlament zu grassierender Facebook-Zensur und Hatespeech-Wahn. - Link zum Video

Largest Muslim Gathering in Europe

Donnerstag, 29.06.2017 - 10:05 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Nein, gar nicht erst die Kaba suchen, das ist Birmingham. 40.000 M....änner. Also ca. 1/4 der deutschen Bundeswehr!
Link zum Video

"Flüchtling" als irakischen Kriegsverbrecher identifiziert und festgenommen

Donnerstag, 29.06.2017 - 10:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Hatte dieser kleine Justizminister nicht steif und fest behauptet, unter den "Flüchtlingen" seien keine Terroristen?
n-tv.de: "Kriegsgegner im Irak verhöhnt - Ermittler nehmen Flüchtling in Friedrichshafen fest" - Link zum Artikel

Danke Ed!

Donnerstag, 29.06.2017 - 09:50 Uhr - Edwin Wagenveld: zornig!

Ein Video über die vergangenen 10 Tage in meinen Leben. Öffentliche Morddrohung, Hollywood reife Verhaftung und ein Einreiseverbot in UK. Ja, wir haben nicht den einfache Weg gewählt, weil den gibt es nicht wenn man wirklich Widerstand leisten will! Was daher auch passiert, ich kann wenigstens jedem in die Augen schauen und muss mir keine Gedanken machen ob ich genug Widerstand geleistet habe. - Link zum Video

ITALIEN: Hafensperre für NGO "Seenotrettungsschiffe" erwägt

Donnerstag, 29.06.2017 - 09:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

"Rom erwägt, Rettungsschiffen das Anlegen zu verwehren": Wetten - das machen die nie.

Sobald es den ersten Flüchtlings-Toten gibt, wird die verlogene "Humanismus- und Menschenrechts-Lobby" für die Aufhebung sämtlicher Restriktionen kämpfen und sich in altbekannter Art durchsetzen. So lief das damals schon im Herbst 2015 - ausgelöst durch den "Kühllaster", wo viele "Flüchtlinge" bei einer Schlepper-Aktion starben.

derstandard.at (Auszug): "Flüchtlinge: Rom erwägt, Rettungsschiffen das Anlegen zu verwehren - Italiens Regierung will Hafenblockade für Schiffe mit nichtitalienischer Flagge – 13.500 Flüchtlinge in den vergangenen drei Tagen gerettet Laut einem Bericht der italienischen Nachrichtenagentur Ansa hat der ständige Repräsentant Italiens bei der EU, Maurizio Massari, am Mittwoch von der Regierung das Mandat bekommen, beim europäischen Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos auf den Tisch zu hauen: Die EU-Partner dürften nicht mehr wegsehen, während die Lage in Italien immer gravierender werde. " - Link zum vollständigen Artikel

Bedingungsloses Grundeinkommen

Donnerstag, 29.06.2017 - 09:25 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Komisch, dass das "bedingungslose Grundeinkommen" ausgerechnet jetzt so gehypt wird, wo Millionen von "Flüchtlingen" ins Land kommen, die sich zum größten Teil niemals ein eigenes Einkommen erarbeiten werden. Dann müssten die auch nicht mehr mit Integrationskursen, Sprachkursen, Praktika oder gar Arbeit belästigt werden. Die kriegen ihre 1.000 € einfach so, und gut ist - genau so wie es ihnen versprochen wurde! Man sieht: Hat alles Methode, man muss es dem Michel nur richtig verkaufen. Dumm nur, dass ausschließlich der Michel für dieses Geld arbeiten muss.

focus.de (Auszug): " Schleswig-Holstein - Bundesland will das bedingungslose Grundeinkommen als erstes testen In zahlreichen Ländern wird schon länger mit der Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens experimentiert. Jetzt soll es auch in Deutschland ein erstes Modellprojekt geben. Die neue Regierung aus CDU, FDP und Grünen in Schleswig-Holstein will das Konzept im Norden testen. [...] Die Idee eines Grundeinkommens hat Befürworter quer durch das politische Spektrum – von Linkspartei-Chefin Katja Kipping, die 1050 Euro pro Monat fordert, über Schleswig-Holsteins Grünen-Chef Wagner bis zu Unternehmern wie dem Inhaber der dm-Drogerieketten-Inhaber, Götz Werner, die beide 1000 Euro vorschlagen." - Link zum vollständigen Artikel

Tschechien verschärft Ausländerrecht

Donnerstag, 29.06.2017 - 09:20 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

“Ein politisches System das dem Untergang geweiht ist, tut instinktiv vieles, was diesen Untergang beschleunigt”, sagte einst der französische Intellektuelle Jean-Paul Sartre. In diesem Sinne gehört Deutschland mit seiner "Ehe für alle" zu den untergehenden Systemen. Ganz im Gegensatz zu Tschechien, das den Familiennachzug und die Rechtsbeihilfe für Asylsuchende erschweren will. Hier legt eine Nation die Priorität darauf, auch in Zukunft weiter leben zu können. Während sich Deutschland mit seiner Selbstvernichtung beschäftigt.

zeit.de (Auszug): "Europäische Union- Tschechien verschärft Ausländerrecht - Das Parlament will Familiennachzug und Rechtsbeihilfe für Asylsuchende erschweren. Rechtsanwälte kritisieren, das Gesetz verletze die Menschenrechte und EU-Richtlinien." - Link zum vollständigen Artikel

Wasser predigen, Wein saufen

Mittwoch, 28.06.2017 - 15:00 Uhr - Dieter Farwick: (Brigadegeneral a.D. und Publizist) via philosophia-perennis.com

philosophia-perennis.com: "SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz: Ein Raffzahn wird entzaubert" Link zum Artikel

Anschlag auf die Demokratie

Mittwoch, 28.06.2017 - 09:30 Uhr - Gunter Weißgerber: via achgut.com

achgut.com (Teaser): "Beim Anschlag auf die Demokratie waren alle dabei - Martin Schulz irrt. Der „Anschlag“ auf unsere Demokratie erfolgte bereits im September 2015 als Frau Merkel ohne Rücksprache mit dem Bundestag einer Völkerwanderung in die EU die Tore öffnete und den Deutschen sagte, die Grenzen der EU und Deutschlands seien nicht kontrollierbar. Den „Anschlag“ ließen sämtlliche Bundestagparteien ohne Generaldebatte im Bundestag geschehen."
Link zum vollständigen Artikel

Eine kritische Bilanz - Merkels Versagen

Dienstag, 27.06.2017 - 23:15 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Euro-Krise, Energiewende und die Grenzöffnung - da soll die Kanzlerin laut Auffassung des Autors "planlos" gehandelt haben. Bei der Euro-Krise mag das ja noch der Fall gewesen sein. Wobei sie dort von Anderen (IWF, EZB, EU) getrieben wurde. Die Energiewende war da schon eher geplant selbstverschuldet. Und dass die Grenzöffnung "planlos" gewesen sein sollte, daran kann die Systempresse ja weiter glauben. Wir glauben, dass es eine teuflische Berechnung dieser Frau war. Sie fühlt sich ja auch nicht planlos unwohl unter den "Neubürgern": Eher das Gegenteil ist der Fall.

FAZ: "Eine kritische Bilanz - Merkels Versagen - Euro-Krise, Energiewende, Grenzöffnung: Dreimal hat die Kanzlerin planlos gehandelt und gravierende Fehler gemacht. Eine Analyse." - Link zum Artikel

#EheFuerAlle

Dienstag, 27.06.2017 - 17:45 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Merkel macht's möglich!
Beate Uhse´s "Hausgeräte" sowie Schoßhündchen (und/oder Ziegen?) sollten endlich auch als gleichberechtigte Ehepartner mit Anspruch auf Hinterbliebenenrente anerkannt werden!

Good Times Create Weak Men

Dienstag, 27.06.2017 - 17:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Wir befinden uns gerade im Übergang vom 3. Zyklus zum 4. Zyklus.
Ob wir es danach noch einmal schaffen werden, den Zyklus von vorne zu durchlaufen, ist eine berechtigte Frage.

Bildquelle: Screenshot Facebook

Wilde Gelage vor G20-Gipfel?

Dienstag, 27.06.2017 - 13:15 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Riecht nach Riesenchaos innerhalb der Polizei zum #G20!
@realDonaldTrump don't go to Hamburg - too dangerous for you. #G20 meeting is in center of radical left area.
I know, I lived there.

Bildquelle: Screenshot Twitter

bz-berlin.de: "Hamburg schickt Berliner Partypolizisten nach Hause! - Es ist einer der größten Polizeiskandale der vergangenen Jahre! Drei Berliner Einsatzhundertschaften sind von der Hamburger Polizei aus der Hansestadt verwiesen worden. Grund: ungebührliches Verhalten!" - Link zum vollständigen Artikel

UPDATE: Donnerstag, 29.06.2017 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Zur Vollständigkeit hier das Statement der Berliner Polizei: - Link zum Artikel

#FakeNewsMedia

Dienstag, 27.06.2017 - 12:45 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Gute Analyse! Medien-Narzissmus, Kampf um Deutungshoheit und dessen absurde Auswirkungen.
tichyseinblick.de: "Spiegel: Die Schmach eines einst großen Nachrichtenmagazins" - Link zum Artikel

Bildquelle: Screenshot Twitter

#FakeVoters, #FakeNewsCNN, #AmericanPravda

Dienstag, 27.06.2017 - 12:15 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Linke sind Fake-Schleudern:
1. Gegen Trump einfach mal Tote registriert und wählen lassen - Link zum Artikel
2. Trump und Russen-Lügen sind gut für die Quoten, Hidden-camera admitting - Link zum Artikel

UPDATE: Donnerstag, 29.06.2017 - 08:45 Uhr - Collin McMahon: via philosophia-perennis.com

philosophia-perennis.com (Auszug): "Very Fake News: CNN muss drei Mitarbeiter entlassen - Nachdem die Mainstreammedien vergeblich versucht haben, aus der Kongressanhörung des gefeuerten FBI-Direktors James Comey und angeblicher Russlandkontakte ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump herbei zu fantasieren, brechen ihnen die Lügengebäude nun über die Köpfe zusammen. Erst haben CNN und andere Anti Trump-Medien versucht, eine Verschwörung zwischen Trump-Schwiegersohn Jared Kushner und der russischen Vnesheconombank zu konstruieren. Nun wurden in einer Story am Donnerstag (22.6.) Verbindungen zwischen Trump-Geschäftspartnern Stephen Schwarzman (Blackstone) sowie Anthony Scaramucci (SkyBridge Capital) und der Russian Direct Investment Fund behauptet, für die es lediglich eine einzige anonyme Quelle gab. CNN hatte außerdem fälschlicherweise behauptet, ein Senatsausschuss ermittle gegen Trump, Schwarzman und Scaramucci." - Link zum vollständigen Artikel

Defenders of Europe

Dienstag, 27.06.2017 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Thank you Slovakia, Hungary, Poland and Czech Republic!

Bildquelle: Screenshot Twitter

Meinungsfreiheit und Zensur

Dienstag, 27.06.2017 - 11:50 Uhr - David Berger: via philosophia-perennis.com

Die Zensur von Facebook hat eine neue Stufe des Perfiden, Hinterhältigen und schlicht Menschenverachtenden erreicht. So macht man sich bei den Politikern beliebt, die sich von ähnlichen Motiven antreiben lassen …

philosophia-perennis.com:
"Neue Form der Zensur: Facebook stuft unliebsame Inhalte als „Spam“ ein"
Link zum Artikel
"Bizarr: Facebook sperrt Userin erneut, weil sie während der Sperre etwas Unerlaubtes gepostet haben soll"
Link zum Artikel

Einwanderung geht ungemindert weiter

Dienstag, 27.06.2017 - 11:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Dass sich Deutschland zum Magnet für fremde Völker entwickelt hat, wissen wir. Aber dass das für unseren Wohlstand angeblich gut sei, das will uns die WELT einreden.

Dabei steht in dem Bericht genau das Gegenteil: " Soweit allerdings Migration aufgrund von Unterschieden in den Sozialleistungen erfolgt, würde die Effizienz reduziert. ". Auf gut Deutsch: Die Millionen-Ströme von Migranten aus dem Nahen Osten und Nordafrika, die seit Herbst 2015 wie Heuschrecken über das deutsche Sozialsystem herfallen, gehören gerade eben nicht zu den "Wohlstand fördernden" Ausländern.

WELT: "MIGRATION - Deutschland ist das größte Ziel der neuen Völkerwanderung. Ein EU-Report bestätigt, dass sich die Bundesrepublik in den letzten Jahren zum mit Abstand größten Magneten für Migranten entwickelt hat. Für unseren Wohlstand muss das nicht schlecht sein. [...] Nach den jüngsten vorliegenden Daten haben mindestens elf Millionen Einwanderer und Einwandererkinder ihren Wohnsitz in Europas größter Volkswirtschaft. Damit entspricht die ausländische Population Deutschlands ungefähr der Einwohnerzahl Belgiens oder Griechenlands. [...] Doch ohne Zweifel heißt das Ziel Nummer eins in diesem Jahrzehnt: Deutschland. Allein 2015 – im Jahr der „Flüchtlingskrise“ – strömten 1,5 Millionen Menschen in Europas größte Volkswirtschaft, mehr als doppelt so viel wie ins Vereinigte Königreich, das 632.000 Menschen aufnahm. Frankreich absorbierte im gleichen Jahr nur 364.000 Einwanderer, Spanien 342.000 Menschen von außerhalb. [...] Ob Einwanderung umgekehrt den Wohlstand im Gastland mehrt, hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab. In der Forschung herrscht darüber eine rege Debatte. „Die Möglichkeit, dass Migration das Pro-Kopf-BIP erhöht, existiert sehr wohl: insbesondere dann, wenn Migranten gut ausgebildet sind“, sagt Experte Poutvaara. Seien Einwanderer hingegen weniger gut ausgebildet als Einheimische, würden sie am Ende ein unterdurchschnittliches Erwerbseinkommen beziehen und so das Pro-Kopf-BIP senken." - Link zum vollständigen Artikel

Doppelstandards greifen

Dienstag, 27.06.2017 - 11:15 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Schöner Artikel, der die zwei Positionen der Juden zum Thema "Antisemitismus" herausarbeitet. Aber anders als das der Autor, Shimon Stein (ex-Botschafter Israels in Deutschland), wohl geplant hatte.

Da gibt es auf der einen Seite eine (relativ kleine Anzahl) von jüdischen Funktionären, die in Europa das hohe Lied der Flüchtlings- und Immigrations-Politik singen. Und gleichzeitig kategorisch ablehnen, dass man dem deutschen Volk ja für die Shoa (Holocaust) nach über 70 Jahren, also zwei bis drei Generationen später, auch einmal vergeben könnte. Für diese Gruppe ist der Islam trotz seines Terrors gegen die Juden sakrosankt.

Und dann gibt es die in Israel lebenden Juden, für die das tägliche Leben ein Überlebenskampf gegen den Islam ist. Die sehen nicht in ein paar durchgedrehten NPD-Spinnern die eigentliche Gefahr: Sondern der Antisemitismus geht für sie zum großen Teil vom Islam aus.

Die ARTE-Dokumentation hat ihren Fokus auf die jüdische Mehrheits-Meinung gelegt. Und das war nach Ansicht derer Funktionäre in Europa eine Todsünde. Deshalb sollte dieser Film auch nicht gezeigt werden, weil er das klassische Rollenspiel des Antisemitismus durcheinander gebracht hat.

zeit.de (Auszug): "Antisemitismus - Dieser Feind steht rechts - Die Dokumentation über Judenhass in Europa verwechselt Israelkritik und Judenfeindlichkeit. Damit verfehlt sie das eigentliche Problem: den klassischen Antisemitismus. [...] Im Mittelpunkt der umstrittenen Dokumentation Auserwählt und ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa steht nicht der deutsche oder europäische Antisemitismus, sondern der Streit um Zionismus, Israel, Palästina, den muslimischen Terror. Damit positionierten sich die Filmemacher als Vertreter einer dubiösen Botschaft: Der Antisemitismus ist den Autoren zufolge eher bei Arabern, Muslimen und Linken (in Europa wie auch in Israel) zu finden, Israelkritik resultiert allein aus Antisemitismus." - Link zum vollständigen Artikel

Maas vs. Sieferle

Dienstag, 27.06.2017 - 10:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Das Buch des Oberzensors Maas: "Aufstehen statt wegducken: Eine Strategie gegen Rechts" liegt wie Blei in den Regalen. Bei Amazon wurden aktuell bislang 75 Bücher (in Worten: fünfundsiebzig) verkauft.
Somit wird sein Buch "antiquarisch teuer" und das ist immer so bei Fehldrucken, kennt man ja auch von Briefmarken :-).

Da zaubert einem die Platzierung von "Finis Germania" als Aufsteiger des Tages und Rang 4 bei Amazon ein kleines Schmunzeln ins Gesicht :-).

Bitte weiter fleißig Teilen - Please Share

Dienstag, 27.06.2017 - 09:20 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Ausgerechnet Polen. Noch keine 5 Tage online, 54.844 Ansichten!
Ja, das wird die Demokratiefeinde in Berlin a bissl ankotzen - Link zum Video

Klaut die Deutsche Mitte?

Dienstag, 27.06.2017 - 08:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Na, noch jemand auf der Suche nach 'ner weiteren, deutschen Pro-Islam-Partei? Hier ist sie, die Deutsche Mitte!

Das Posting darunter zeigt den Führer dieser Partei. Da ich was gegen teigige Babyfaces habe, war mir dieser Typ schon immer suspekt. Seit heute dürfte feststehen, das es sich um ein Islam-U-Boot handelt (ähnlich wie Elsässer), das sich mit "Israel-Kritik" zwar selber zurückhält und das lieber seinen Fans in den Kommentaren überlässt. Vermutlich lässt sich in den Juden hassenden Bevölkerungsteilen einiges an Stimmen und vor allem Spendengeldern abgreifen - die "Anti-Zionisten" schaufeln die Staats-, Förder- und NGO-Kohle ja nur so von einer Ecke in die andere.

Ach nee, Quatsch, sehe ja grade, dass die Deutsche Mitte sogar 4 Euro pro eingesammelter Unterstützerunterschrift zahlt! Na, einmal durch die arabisch-türkischen Teestuben und Dönerbuden Deutschlands gezogen, dann dürften die Unterschriften flächendeckend und in jedem Kuhdorf zusammenkommen.

Die Sharia Partei Deutschland müsste doch eigentlich kochen, oder? Klaut die Deutsche Mitte denen einfach so das Alleinstellungsmerkmal. Tse, tse, tse!

PS: Dank an den Informanten. Kann leider nicht anders antworten, weil ich immer noch im FB-Stasi-Knast stecke.

Bildquelle: Screenshot Facebook

Teilsieg für Trump

Montag, 26.06.2017 - 20:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Donald Trump leidet derzeit unter der Obstruktionspolitik der Bundesrichter, die während der Amtszeit von Obama ernannt wurden. Aber gegen die Entscheidung des höchsten Gerichts, des "Suprime Court" können sie auch nichts ausrichten. Bei der Benennung von Richtern für dieses Gericht wird zwischen dem Präsident und den Fraktionen im Senat und dem Repräsentanten-Haus hart um jede zu besetzende Stelle gekämpft.

Eines macht das ganze Hick-Hack aber wieder einmal klar: Die Richter sind politisch eben NICHT unabhängig und entscheiden bei politischen Fragen NICHT nach Recht und Gesetz. Sondern aufgrund ihrer Ideologie. Und die ist in der linken Szene besonders stark vertreten.

20min.ch (Auszug): "Teilsieg für Trumps Einreisestopp vor Gericht - Das Oberste US-Gericht setzt das Einreisedekret teils wieder in Kraft. Das Gericht setzte sich somit über Entscheidungen der Vorinstanz hinweg, die Donald Trumps Erlass gestoppt hatte. [...] Mehrere Bundesgerichte hatten das Inkrafttreten blockiert und zwei Bundesberufungsgerichte diese Entscheidungen bestätigt. Daraufhin hat die Regierung das höchste Gericht angerufen. Mit seiner Entscheidung setzte es sich über die Vorinstanzen hinweg." - Link zum vollständigen Artikel

Erwischt!

Montag, 26.06.2017 - 19:50 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

#FakeNews - Das Loch in der Rentenkasse betrug im Jahr 2016 nicht 2,2 Mrd. Euro, sondern 85 Mrd. Euro! Denn aus dem Bundeshaushalt flossen im Jahr 2016 insgesamt Zuschüsse von 82,6 Mrd. Euro. Das sind 29% der Einnahmen der Deutschen Rentenversicherung.

tagesschau.de: "Großes Loch in der Rentenkasse" - Link zum Artikel

Neu buchstabiert: Das Merkel ABC

Montag, 26.06.2017 - 11:50 Uhr - Inge Steinmetz: via philosophia-perennis.com

philosophia-perennis.com (Auszug): "Merkels ABC neu buchstabiert: Von A wie Asylmissbrauch bis Z wie Zäune vor dem Kanzleramt … Auf Angela Merkels FB Seite und in der BILD-Zeitung „buchstabiert A.M. unser Land“. Hier gibt es nun die ungeschönte, der Realität deutlich näher kommende Version des Merkel-ABCs." - Link zum vollständigen Artikel

Die Unbestechlichen!

Montag, 26.06.2017 - 11:45 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Meinungsforschungsinstitut mit Staatsknete gemästet, daher korrupt. Umfrage zur BTW. Na, wer gewinnt da wohl?
Link zum Video

Gendergaga

Montag, 26.06.2017 - 11:10 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

welt.de (Auszug): "Und dann macht Suzie Grime noch Videos, die den Titel #Männerhass tragen, in denen sie sich sehr doll über weiße, heterosexuelle Männer aufregt, die ganz viele Dinge besser nicht tun oder sagen sollten, weil sie eben weiß und heterosexuell und männlich sind. Weiße, heterosexuelle Männer sollten Frauen zum Beispiel nichts erklären, erklärt Suzie Grime den weißen, heterosexuellen Männer. Mansplaining nennt man sowas und würde Frauen herabsetzen."
Link zum vollständigen Artikel

Man könnte ja über das geforderte "Erklär- bzw. Tun-Verbot der weißen, heterosexuellen Männer" dieser Feministin lachen. Aber uns ist inzwischen das Lachen vergangen, weil genau diese Personen im Staats-Apparat sitzen und diese Gedankenspiele bei der "Flüchtlingsthematik", der "sexuellen Erziehung der Kinder" und bei der "verordneten Gleichheit" in Gesetze und Vorschriften gießen. Und wehe dem, der sich denen dann widersetzt: Der lernt die ganze Macht der Staates kennen.

Fragwürdiges EuGH-Urteil

Montag, 26.06.2017 - 10:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Auf allen Ebenen des Staatswesens wird national wie auch europäisch systematisch am Untergang der europäischen Völker gearbeitet. Institutionen wie der "Europäische Gerichtshof" (EUGH), die einem Großteil der Bevölkerung noch nicht einmal bekannt sind, bekommen plötzlich supernationale Entscheidungs-Kompetenzen zugesprochen. D.h. nationale Gerichte und selbst die Regierung haben sich an die Entscheidung des EUGH im Rahmen der stetigen Abgabe nationaler Rechte an die EU zu halten.

Das ist alles natürlich nur ein geschickt inszeniertes Spiel, so dass die Politiker vor ihren Wählern heucheln können: "Wir hätten ja gerne die Grenzen geschlossen, aber der EUGH hat uns das höchsttrichterlich verboten".

zuerst.de (Auszug): "Fragwürdiges EuGH-Urteil: Grenzkontrollen dürfen nicht systematisch sein - Eine der obersten Instanzen der EU, der Europäische Gerichtshof (EuGH), hat jetzt die Weichen auf noch mehr illegale Zuwanderung und auf noch weniger Sicherheit gestellt. Er entschied jetzt, daß innerhalb des Schengen-Raums Menschen ohne konkreten Anlaß nur unter bestimmten Voraussetzungen kontrolliert werden dürfen. Verdachtsunabhängige Kontrollen in Grenznähe, an Bahnhöfen und in Zügen dürften nicht zu Grenzkontrollen ausarten." - Link zum vollständigen Artikel

ZU DEN MANIPULATIONEN VON TWITTER #shadowban

Montag, 26.06.2017 - 08:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Das sind die "Vertrauenswürdigen Partner" Twitters bei der Erkennung von Beleidigungen. Noch Fragen?

Bildquelle: Screenshot Twitter

Und das ist die direkte Folge der Sperrung von @bonkekolja sozusagen der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Bildquelle: Screenshot Twitter

Also Tschüß Twitter! und auf zu GAB | Free Speech for Everyone: Link zu Gab.ai

Für die zugegangenen Informationen bedanke ich mich bei: Zahlensammler & Heribert Breidsamer

UPDATE: Dienstag, 27.06.2017 - 09:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Von (der) dem Maas bis hin zur Merkel, mein Twitter-Support Führungsoffizier meldet gehorsamst und schreibt:
"Es gibt keinen #shadowban, sondern einen Fehler im Spamfilter der die Suche beeinträchtigt."

Kahaneunterstützer Matthias Meisner glaubt natürlich dem Pressesprecher der Kahanepartner von Twitter und diffamiert andere Sichtweisen als "Verschwörungstheorie".

Klar Meisner, es gab ja auch keine Mauer, sondern nur einen "Antifaschistischen Schutzwall"!

ZU DEN MANIPULATIONEN VON FACEBOOK

Montag, 26.06.2017 - 08:00 Uhr - Jürgen Fritz:

Die Manipulationen meines Accounts hier, dessen Verbindung zu meinem Blog stark eingeschränkt wird, um meine Leserzahlen drastisch zu reduzieren (sind um > 60 Prozent eingebrochen) sind kein Einzelfall. Das Ganze hat System. Tatjana Festerling hat mir gerade geschrieben. Sie hat ca. 4.500 Fb-Freunde + 14.000 Abonennten, also fast 18.500 Personen, die sie erreichen kann hier. Bei Fb ist sie quasi dauergesperrt und anderen Seiten geht es ähnlich. Das Magazin "Junge Freiheit" und Sandrine Becker (7.000 Follower) werden auf Twitter massiv manipuliert, dass sie weniger gesehen werden. Andere wurden dort komplett gelöscht. Das totalitäre, hegemoniale Pack kämpft mit den fiesesten Mitteln, um alle Kritiker auszuschalten. Andere Meinungen werden nicht mehr geduldet. Bedingunslose Geltung des Grundgesetzes war mal.

Montag, 26.06.2017 - 08:55 Uhr - Rainer Gebhardt kommentiert:

Die Löschungen von regierungskritischen Beiträgen muss man zu deuten verstehen. Es sind Vorweisungen dessen, was noch kommt: Auslöschungen der öffentlichen Person. Die für eine Demokratie fundamentale Dialektik von Bürger (Staatsbürger) und Privatmensch wird aufgehoben, der Einzelne wird von den res publicis ausgeschlossen, sobald er sich an der offiziellen Wahrheit vergreift.

Aufwachen!

Sonntag, 25.06.2017 - 22:50 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Der Bericht zeigt aus Sicht der Italiener, dass die Völker Europas beim Thema "Flüchtlinge" in einer "Schicksalsgemeinschaft" miteinander verbunden sind. Denn alles, was wir hier derzeit im Lande erleben, scheint den Italienern auch zu passieren: Z.B. die pro-Flüchtlings-Propaganda und die Islamisierung & Verarmung selbst der kleinsten Dörfer. Wenn man die Entwicklung in Süditalien die letzten Jahre nachverfolgt hat, dann weiß man: Die Menschen leben dort auf einem wesentlich niedrigeren Niveau als in Deutschland. Trotzdem müssen sie die Flutung ihrer Städte mit sogenannten "Flüchtlingen" über sich ergehen lassen. Widerstand kommt da trotzdem nicht auf.

Der Nationalsozialismus, der Holocaust, die Vertreibung und andere Themen , die wir Deutsche als "Rechtfertigung" für unsere Passivität gegenüber dem Merkel-Regime anführen, sind am Ende überhaupt nicht kriegsentscheidend. Denn sonst hätten sie Italien, Frankreich, Spanien, die Niederlande und Großbritannien auch. Haben sie aber nicht.

Und da nichts in der Politik zufällig geschieht, präsentiert man uns wie im Bauern-Theater eine "nette Geschichte": Die Teilnehmer sind auf der einen Seite die Verbände wie der ZdJ, die den Deutschen niemals "vergeben" wollen und immer auf der Kollektivschuld herumreiten. Auf der anderen Seite gibt es die NPD als Antipode, die in den "anderen Nationen" den eigentlichen "Kriegsverbrecher" sieht.

Hinzu kommt, dass hier im Land - aber genauso in anderen europäischen Staaten auch gegen Deutschland - "nationale Befindlichkeiten", die zum Teil auf den Zweiten Weltkrieg und seine Ergebnisse zurückzuführen sind, uns als Patriotismus verkauft werden. In Wirklichkeit spielen diese "Grenzeninfragesteller" und "Kriegs-Schuldsucher" genau in die Hände der Globalisierer, die nach der bekannten Strategie "Teile und Herrsche" die europäischen Völker gegeneinander aufbringen wollen. Um sie im zweiten Schritt austauschen zu können.

Bauerntheater eben.

In dem Zusammenhang hilft uns ein Polen, das das ehemals deutsche Schlesien moslemfrei hält, in der Sache wesentlich weiter als ein paar nationale Krakeeler, die wie z.B. in Thüringen einen auf "große patriotische Hose" machen. Aber deren Städte & Dörfer derzeit genauso islamisiert werden, wie in NRW.

anonymousnews.ru: "Völkermord durch Migration: In Europa findet ein Bevölkerungsaustausch statt – Aufwachen!"
Link zum vollständigen Artikel

Randale vorprogrammiert

Sonntag, 25.06.2017 - 21:50 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Während der Staat und seine Geheimdienste derzeit an der Unterwanderung der patriotischen Bürgerbewegungen und der AfD arbeiten, sind sie bei den linken Organisationen wie Antifa, Attac & Co schon längst am Ziel.

Die Demos gegen den G20-Gipfel sind völlig unsinnig und werden keinerlei Auswirkungen auf die Politik haben.

SPIEGEL: "G20-Gipfel in Hamburg - Wer hinter den Protesten steht - "Welcome to Hell", "Hamburg zeigt Haltung", "Block G20": Rund um den Gipfel in Hamburg sind fast 30 Demonstrationen angemeldet. Welche Gruppen stehen dahinter? Ein Überblick über die größten Proteste." - Link zum Artikel

"Eine einzige Enttäuschung"

Sonntag, 25.06.2017 - 17:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Aber...aber...aber... das könnt Ihr doch nicht einfach so schreiben!

Was... was... was ist mit dem Klimawandel?
Was mit der von uns weißen Menschen "gemachten"...der von UNS VERSCHULDETEN Erderwärmung?

Der Hitler-Nazi-Schuldfimmel als Machtmittel hält leider nicht ewig, mit der Klima-Ideologie hatten wir endlich 'ne schön globale Unterdrückungsstrategie gefunden und jetzt kommt die Baseler Zeitung und macht alles kaputt.
Das geht doch nicht!

bazonline.ch: "Eine einzige Enttäuschung - Die Schweizer Energie- und Umweltpolitik ist geprägt von Unwissen und Unklarheit." - Link zum Artikel

Die „Religion des Friedens“ zeigt Gesicht!

Sonntag, 25.06.2017 - 10:50 Uhr - Jens Richter:

Kommentar zur gestrigen "Muslimischen Friedensdemo am Berliner Gendarmenmarkt" mit ca. 100 Teilnehmern:

Wenn’s um Forderungen, lautstarke Proteste gegen Juden, gegen Israel, für Erdogan, wenn’s um das große Jammern und Klagen geht (Berlin), sind ganz schnell ein paar tausend Muslime munter und mobil auf den Straßen. Das ist ehrlich. Wenn’s um die Massenmörder aus den eigenen Reihen geht, ist Trägheit und Desinteresse angesagt. Auch das ist ehrlich.

Interessant ist nur, wie die unterwürfigen deutschen Medien diese erbärmlichen Tatsachen so verdrehen, dass am Ende ehrliche und friedfertige Muslime aus den Zeilen purzeln. Zumindest für die deutschen Schlafmützen, die ihren Augen nicht trauen: sie sehen was, was gar nicht da ist, und sie sehen nicht, was leicht zu sehen ist. Aber warum sollte das in diesem Jahrhundert anders laufen?

Keine Neuigkeit für uns!

Sonntag, 25.06.2017 - 10:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Keine Neuigkeit für uns: Aber diesmal kommt es von der Staatsministerin Aydan Özoğuz höchstpersönlich.

journalistenwatch.com: "Migranten: Gekommen um zu bleiben, aber nicht um zu arbeiten! - Dreiviertel aller sogenannten Flüchtlinge werde auch in fünf Jahren noch keine Arbeit haben, verkündete Staatsministerin Aydan Özoğuz gelassen gegenüber der Financial Times. Der Rest wird laut Özoğuz „länger als 10 Jahre“ brauchen, um für sich selbst aufkommen zu können. " - Link zum Artikel

LONDON: Fire in #BethnalGreen

Samstag, 24.06.2017 - 22:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

In London brennt's mal wieder!

UPDATE: Samstag, 24.06.2017 - 23:25 Uhr - Tatjana Festerling:

Everyone is safe in London! Thank you @LondonFire @metpoliceuk @Ldn_Ambulance.
Brandursache eine ausflippende Waschmaschine? - Link zum Video

Honeckers Rache an Westdeutschland

Samstag, 24.06.2017 - 19:45 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Und, ihr Schlaumeier? Was habt Ihr gegen Merkel ausrichten können?
--- Wie, gar nichts! ---
Es ist am Ende sogar noch viel schlimmer geworden, als befürchtet.
--- Ohh ...

Diese Frau mag zwar ein "Scheinriese" sein. Aber die Kräfte, die sie stützen und ihre Macht, praktisch die gesamte deutsche Bürokratie bis in das letzte Landratsamt hinter sich zu scharen, zeigen, wie mächtig sie am Ende ist. Kaum ein gesellschaftlicher Bereich ist nicht mehr oder weniger durch Merkels Politik geprägt. Sie ist die Verkörperung einer Gesellschaft, die von "Gewaltenteilung" wohl niemals in ihrem Leben gehört hat.

OK - sie ist destruktiv. Aber in der Geschichte der BRD diejenige, die alle anderen Bundeskanzler in ihrer Macht in den Schatten stellt.

Scheiß auf die 22 Professoren, die eine Bilanz der "Ära Merkel" ziehen. Solcher Typus von Mensch hat schon die Wirtschaftskrise von 2008 nicht kommen gesehen. Und auch bei Merkel werden sie völlig falsch liegen. Professoren sind nämlich reine "Trendfolger" und schon allein aus ihrer Betätigung unfähig, Veränderungen vorherzusehen.

Was für ein Hohn ist dabei die Feststellung der Autors, dass 2017 das "Jahr der Entscheidung" sei.

philosophia-perennis.com (Auszug): "2017 - JAHR DER ENTSCHEIDUNG - Honeckers Rache an Westdeutschland – der Scheinriese Merkel [...] Dieses Buch, rechtzeitig vor der Bundestagswahl herausgegeben, ist eine bittere Klage und eine noch ernstere Anklage, die sich nach der vorbehaltlosen Analyse der Politik der Kanzlerin und der Person Angela Merkel zwangsläufig aufdrängt. Es handelt sich letztlich um die Demaskierung einer Schein-Größe. FAZ-Wirtschaftsredakteur Dr. Philip Plickert hat 22 Professoren und Publizisten gebeten, eine Bilanz der “Ära Merkel” zu ziehen. Um es vorweg zu nehmen: Diese Bilanz kennt fast nur rote Zahlen." - Link zum vollständigen Artikel

Nüchterne Rationalität hat in Deutschland keine Konjunktur

Samstag, 24.06.2017 - 17:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Klingt fast so, als träte Sarrazin den Verschwörungstheoretikern bei, denn er mutmaßt bei Angela Merkel eine Art 'hidden agenda'.

Wie im letzten Posting bereits geschrieben: rational begründetes Agieren zum Wohl des deutschen Volkes ist - spätestens nach Öffnung der Tore im September 2015 - nicht mehr zu erkennen.

Die Deutschen werden in die Geschichte eingehen als das Volk, das sich von hinten bis vorne durch Märchenerzählerei einschüchtern, verarschen und abschaffen ließ.

Und sie haben sich nicht mal gewehrt!

achgut.com (Teaser): "Anmerkungen eines Nicht-Hilfreichen - Wenn es um die Zuwanderung geht, wird meistens moralisch argumentiert. Wir sollen, wir müssen, wir können nicht anders... Aber bei der Verbesserung der Welt gibt es natürliche Grenzen. Es wird kein Unterschied gemacht zwischen Asylanten und Migranten. Die Regierung will die Ursachen der Massenflucht bekämpfen. Derweil betreibt die Bundesmarine im Mittelmeer das Geschäft der Schleuser."
Link zum vollständigen Artikel

Interview mit Tatjana Festerling

Samstag, 24.06.2017 - 16:00 Uhr - Jerzy Kenig: hat einen Beitrag geteilt

Tatjana Festerling, eine der Stimmen bei Massenprotesten gegen die Islamisierung Europas, lobt Polen für die Achtung von nationaler Tradition und Identität. - Link zum Artikel - Link zum Video

UPDATE: Samstag, 24.06.2017 - 21:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Dziękuję Polska!

In Deutschland wird Oppositionellen und Dissidenten systematisch die Reichweite genommen. Sie werden nun sogar legal mundtot gemacht mittels Denunziation, gemeinschaftlichem Melden, durch Sperren, Drohungen und Erpressung.

Wie gut, dass es in Polen möglich ist, eine kritische Haltung zur Politik der Bundesregierung und Gedanken über die Ursachen des deutschen Wachkomas zu äußern.

Und noch viel besser ist es, dass allein der Ausschnitt eines Interviews, das übrigens bereits im August 2016 geführt wurde, allein in zwei Tagen bereits 20.340 Views auf YouTube hatte! (Anm.d.Red.: Tatjana antwortet auf Deutsch)

Das vollständige Interview wurde bereits im Mai in dem politischen Monatsmagazin "Opcja" transkribiert und abgedruckt.

Vielen Dank Polen!


BIRMINGHAM Protest
4 Gastredner verhaftet und abgeschoben

Samstag, 24.06.2017 - 14:00 Uhr - PEGIDA Nederland: hat einen Beitrag geteilt

Britain Firsts Live-Video: - Link zum Video

UPDATE: Samstag, 24.06.2017 - 17:25 Uhr - PEGIDA Nederland: (English Text Below)

Einladung von Britain First als Gastredner bei der heutigen Demonstration in Birmingham, doch Edwin Wagenveld und drei anderen Gästen aus Polen und Frankreich wurde die Einreise in Großbritannien verweigert.

Wie Terroristen wurden sie durch die "Border Force" festgenommen. Edwin sitzt nun im Flugzeug nach Amsterdam.

Weitere Infos auf Pegida Nederland - sobald möglich wird sich Ed per Film äußern.

Es wird immer offensichtlicher, wen die Regierungen Europas als ihre Feinde bekämpfen: die Urbevölkerung, die sich für den Erhalt ihres Kontinentes einsetzen.

Edwin Wagenveld now on plane from Birmingham to Amsterdam.

Edwin and two people from Poland and one from France were invited by Britain First as guest speakers against islamization of UK and Europe. After landing in Birmingham the foreign guests have been detained by border force like terrorists.

Jayda Fransen filmed and comented it and broadcasted this on Facebook - all films have been deleted.

Demonstration took place without foreign speakers, with nervous police, demonstrators pushed, broadcasting interrupted, big trouble.

Edwin was pushed out of the UK like presumably the other foreigners.

After touchdown in Amsterdam at around 19 o'clock Edwin Wagesveld will publish a film with detailed explanations.

Stay tuned!

UPDATE: Samstag, 24.06.2017 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- EU-Diktatur längst weiter, als Ihr Euch das vorstellen könnt.
4 Gastsprechern von @BritainFirst wurde heute Einreise nach UK verweigert.

- Alle Videos von @JaydaBF vom Airport auf Facebook gelöscht. Verhaftungen wie Terroristen.
Gegen die eigenen Leute macht 'border force' ernst.

- Edwin von Polizei in Flugzeug nach Amsterdam gezwungen.
Bei Europäern geht das Abschieben ganz einfach. Beim Islam ziehen ALLE den Schwanz ein.


EXCLUSIVE REPORT: Tacheles - zensurfrei, böse und polemisch!

Freitag, 23.06.2017 - 21:00 Uhr - Tatjana Festerling:

"Schwindsucht bei der AfD - Nicht wenige Abgeordnete kehren der Partei den Rücken"

Tja, woran das wohl liegt?

Tacheles - zensurfrei, böse und polemisch!

Meine Vorbehalte gegenüber den immer gleichen Personen, die sowohl die Bürgerbewegungen, als auch die einzige, ernstzunehmende Partei mit ihrer Anwesenheit, mit angeblicher Unterstützung und national-romantischem Gequassel infizieren, habe ich bereits geäußert. Je näher der Wahltermin rückt, desto mehr verdichten sich die Indizien, dass gewisse Personen ein Doppel- bzw Falschspiel betreiben.

Allen voran unterstelle ich dem "Thüringer Wegweiser" Höcke zersetzende Motive in der AfD. Schließlich schrie er schon 2010 "Wir wollen marschieren!" aus der ersten Reihe einer NPD Demo in Dresden, hervorragend sicht- und hörbar für die filmende ZDF Fernsehkamera. Offen sichtbar, mit weit aufgerissenem Mund - und das, als verbeamteter (!) Lehrer!

Auch seine Nähe bzw. Zweit-Identität als Autor "Landolf Ladig" und eine damit verbundene Erpressbarkeit durch die NPD sind bis heute nicht eindeutig geklärt.

Dafür liefert Höcke immer dann seine raffinierten Stichworte, wenn's mit der AfD grade zu gut läuft. Stichworte, die die AfD nazifizieren und den Medien und Linken die Legitimation liefern, noch härter auf die Partei und ihre Vertreter einzuschlagen - im übertragenen wie im wörtlichen Sinne.

Aber auch Stichworte - "unser liebes Volk" - die die Höckologen, damit sind die selbsterklärten "guten Patrioten" gemeint, in ein gefühliges, national-romantisches Wachkoma versetzen.

Und dieser Traum von einem längst vergangenen Deutschland, wird hemmungslos und voller Hass gegen jede Kritik verteidigt.

Höcke inszeniert sich derweil wahlweise als Polit-Dummerle und Opfer, das doch immer wieder falsch verstanden wird oder mittels Panini-Bildchen als Führer, der mit stahlblauen Augen versonnen in die Ferne schaut. Vermutlich schaut er auf die Außengrenzen und entwickelt bereits Pläne, um die territorialen Gebiete Deutschlands zurückzuerobern.

So etwas in der Art ließ sein Freund und Kompagnon, der AfD Chef Sachsen-Anhalts, "Deutschland den Deutschen!"-Poggenburg, ja grade in einem öffentlich gewordenen Chat anklingen.

Nun hat die Preussische Allgemeine jedoch etwas recherchiert, das einen richtig nachdenklich werden lässt und die These, dass die AfD (wie auch die sich ranschmusende Pegida) bis zur Halskrause infiltriert ist, stützt.

"Björn Höcke und Andre Poggenburg haben in Thüringen und Sachsen-Anhalt jeweils drei ihrer Fraktionskollegen verloren. Sicherlich mag es für diese Ereignisse unterschiedlichste Gründe geben, aber Qualitäten eines Fraktionschefs sind daran zu messen, dass er in der Lage ist, seinen „Laden“ zusammenzuhalten. Erst dann sind Partei und Fraktion eine ernstzunehmende politische Kraft."

Und die Frage "cui bono?", also "wem nützt es?" wird auch gleich noch beantwortet:

"In Thüringen und Sachsen-Anhalt ist jeweils einer der früheren AfD-Abgeordneten einer Regierungspartei beigetreten. In Sachsen-Anhalt gehört Jens Dietrichs nun zur CDU-Fraktion, während in Thüringen Oskar J. Helmerich zur SPD wechselte. Das wird den Ministerpräsidenten Bodo Ramelow gefreut haben, denn seine rot-rot-grüne Regierung besaß bis dahin eine Mehrheit von nur einer einzigen Stimme. Der Sorge, dass ein unzufriedener Abgeordneter ihn zu Fall bringen könnte, war er ab dem 13. April vergangenen Jahres ledig. Allerdings nur bis zum April dieses Jahres. Da verließ Marion Rosins die SPD-Fraktion und schloss sich der CDU an. Wäre die AfD-Fraktion beisammen geblieben, wäre Bodo Ramelow an diesem Tag am Ende gewesen."

Komisch, oder?

preussische-allgemeine.de: "Schwindsucht bei der AfD - Nicht wenige Abgeordnete kehren der Partei den Rücken"
Link zum vollständigen Artikel

UPDATE: Samstag, 24.06.2017 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Kommentar von Falk Heiland:
André Poggenburg du schaffst es mit deinen Sprüchen die AFD in der Versenkung verschwinden zu lassen. Ich als AFD Mitglied distanziere mich von dir. Meiner Meinung nach ist der Spruch ,,Deutschland den Deutschen,, nicht mit dem Grundsatzprogramm der AFD vereinbar. Zu Deutschland gehören genauso die vielen gut Integrierten Zugewanderten die unsere Werte teilen. Mit den Äußerungen die in dieser Chatgruppe getätigt wurden sind Grenzen überschritten wurden die nichts in der AFD zu suchen haben. Allen die diese Aussagen unwidersprochen so stehen gelassen haben unterstelle ich das selbige Gedankengut.

Kommentar von Matthias Düßmann:
Das dürfte es gewesen sein. Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass man mit solchen unüberlegten Aussagen die Bevölkerung erreicht. Immer wieder macht ihr so einen Scheiß: die Rede von Höcke in Dresden, jetzt diese dumme Aussage: natürlich heißt Deutschland den Deutschen weiter geleitet: Ausländer raus. Das ist einfach nur dumm und zerstört jede Diskussion, wenn es um kriminelle Ausländer und Islamisten geht, die tatsächlich nichts in Deutschland zu suchen haben. Das heißt aber noch lange nicht, dass integrierte Ausländer, die sich an Gesetze halten und arbeiten gehen, keine Daseinsberechtigung haben. Mit derart bescheuerten Aussagen werden nämlich genau diese diskreditiert und ausgegrenzt. Na ja, ihr müßt ja nicht die 5% Hürde schaffen, dann könnt ihr euch wieder anderen Dingen ausserhalb der Politik widmen.

Kommentar von Nico Beatsch:
Herr Poggenburg, Meinen Sie, dass außer ihren Verblendeten, jemand den Blödsinn glaubt, den sie hier verzapfen? Ihr mecklenburgischer Kollege Ralph Weber wurde im April diesen Jahres für die gleiche Aussage abgemahnt! Und bei Ihnen ist es ok? Lächerlich! ->Landesvorstand Mecklenburg Vorpommern zu Ralph Weber:
"Der Landesvorstand befand am Mittwochabend, Weber habe die Grundsätze der Partei verletzt: „Er fügt der Partei dadurch schweren Schaden im öffentlichen Ansehen zu. Insbesondere ist die Äußerung ,Deutschland den Deutschen‘ als gebräuchliche Kampfparole der NPD bekannt."

Kommentar von Matthias Bergheim:
Ich fürchte, mit dieser Äußerung tut sich die AfD keinen Gefallen und ich finde die Äußerung "Deutschland den Deutschen" auch nicht gut, denn Menschen aus anderen Ländern, die sich hier sinnvoll einbringen wollen, für die sollte dieses Deutschland auch da sein meiner Meinung nach. Nicht-Deutsche pauschal abzulehnen erscheint mir sinnbefreit. Die Masseneinwanderung von Muslimen über die Asylforderung steht auf einem anderen Blatt. Ihr stellt euch in den äußersten rechten Rand und wollt das schönreden, die Altparteien freut das sicher.

Anm.d.Red.:
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!


Der Staat als Hacker und Schmuggler

Freitag, 23.06.2017 - 20:45 Uhr - Tatjana Festerling: via gab

NIE gedacht, dass ich mal Prantl zitieren würde:

sueddeutsche.de: "Staatstrojaner - Was heute im Bundestag geschieht ist so dreist, dass einem die Spucke wegbleibt. Ein Gesetz mit gewaltigen Konsequenzen, ein Gesetz, ... wird auf fast betrügerische Weise an der Öffentlichkeit vorbeigeschleust und abgestimmt." - Link zum vollständigen Artikel

Ade Mittelschicht: Deine Zeit ist endgültig vorbei

Freitag, 23.06.2017 - 17:15 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Hui - der 7,7% Anstieg der Nettoeinkommen bedeutet eine jährliche Steigerung von knapp 1,9%. Die Mieten in den Top-7 Städten sind im gleichen Zeitraum um 17,1% (der Mietpreisindex, d.h. bei Neuvermietungen, sogar um 35,1%) gestiegen.

Gut für die Flüchtlinge. So werden jedenfalls schon finanziell die Städte deutsch-frei gemacht. Die Wohnung zahlt schließlich das Amt. Und für die "Neu-Bürger" ist man immer sehr großzügig: Sind ja auch Merkels Lieblinge.

Ade Mittelschicht: Deine Zeit ist endgültig um.

welt.de (Auszug): "IMMOBILIENMARKT - Der Kampf um bezahlbare Mieten erreicht die Mittelschicht [...] Dennoch kommen dadurch immer mehr Mieter an den Rand ihrer Möglichkeiten. Dies belegt auch eine Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts Prognos, die im Auftrag diverser Industrieverbände der Baubranche, Gewerkschaften und des Mieterbundes erstellt und am Donnerstag veröffentlicht wurde. „Selbst für Haushalte mit mittleren Einkommen wird es immer schwieriger, bezahlbaren Wohnraum zu finden“, stellen die Autoren fest. Sie haben ermittelt, dass die Mieten in Deutschland seit 2011 deutlich schneller steigen als die Einkommen. So kletterten die Mietpreise seither um 17,1 Prozent, die Gehälter dagegen nur um 7,7 Prozent." - Link zum vollständigen Artikel

"Auf leisen Sohlen in die Diktatur"

Freitag, 23.06.2017 - 17:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

"Der größte Lump im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant." Dieser Spruch wird dem Schaffer unserer National-Hymne, Hoffmann von Fallersleben, zugeschrieben. Und er wird wieder akut: Trotz Demokratie und Meinungsfreiheit.

Wenn kein geringerer als der BKA-Präsident Holger Münch die Bürger zur Denunziation aufruft, weil "die Bekämpfung von Hass und Hetze im Internet eine große, gesamtgesellschaftliche Aufgabe sei", dann wird ein Klima der Angst im Lande verbreitet, das an die Ära vor gut 70 Jahren erinnert. Denn es geht ja hierbei nicht um die Verfolgung von gefährlichen Straftaten des Terrorismus, um Mord, Totschlag und Wohnungs-Einbruch. Sondern hiermit sollen reine "Gewissens-Delikte" geahndet werden. So wird eine Spielwiese für die Linken geschaffen, möglichst viele nichtkonforme Bürger der Verfolgung durch den Staats-Apparat auszuliefern. Wo dann wiederum linke Politiker, linke Staatsanwälte und linke Richter zur Verurteilung übergehen. Ja, der von Rudi Dutschke Ende der 60er-Jahre angekündigte "Marsch durch die Institutionen" ist weitgehend abgeschlossen. Aus linken Staatsfeinden ist ein linker Staat entstanden.

Begleitet wird dies von einer linken Presse, die das alles als "besonders gefährlich für die Demokratie" orchestriert, um die Betroffenen nicht nur juristisch zu belangen, sondern auch aus der "Zivilgesellschaft" auszuschließen. Am Ende steht Arbeitsplatzverlust und die Isolation in der Gesellschaft: Also die Vollstreckung einer "psychologischen Todesstrafe". Deshalb braucht die Demokratie auch keinen Henker mehr, der Hand an einen anlegen muss. Heutzutage arbeitet das "Erschießungs-Kommando" viel subtiler: Der Deliquent wird nicht äußerlich hingerichtet, sondern von innen heraus liquidiert.

Das Ziel ist klar: Der Bürger soll gefälligst sein Mund halten und die Aktionen unserer "geliebten Führerin" ohne Widerspruch schlucken.

Das Land befindet sich, wie die ex-DDR Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld sagt, "auf leisen Sohlen in die Diktatur". Oder um mit Max Kegels Lied "Der Denunziant" zu sprechen: "Verpestet ist ein ganzes Land - Wo schleicht herum der Denunziant. […] - Der Menschheit Schandfleck wird genannt - Der niederträcht’ge Denunziant."

vera-lengsfeld.de (Auszug): "Auf leisen Sohlen in die Diktatur [...] Zusätzlich rief der BKA-Präsident Holger Münch die Bürger zur Denunziation auf. Die Bekämpfung von Hass und Hetze im Internet sei eine große, gesamtgesellschaftliche Aufgabe. „Nahezu jeder kann einen Beitrag leisten. Unterstützen Sie die Bekämpfung von strafbaren Hasspostings, indem Sie Strafanzeige erstatten oder die Internetunternehmen, Meldestellen, Verbände und Vereine über anstößige Internetinhalte informieren. [...] So werden durch das Maassche Gesetz Verhältnisse hergestellt, die denen in einer Diktatur eher gleichen als denen in einer demokratischen Gesellschaft. Kein Geringerer als der Autokrat Alexander Lukaschenko hat das erkannt und den Gesetzentwurf unseres Justizministers als Blaupause für eine Gesetzgebung in Weißrussland gelobt, die geeignet ist, die Opposition in seinem Land wirksam zu bekämpfen."
Link zum vollständigen Artikel

--- Eilmeldung ---

Freitag, 23.06.2017 - 14:10 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

westmonster.com: "Man attacked with machete on Birmingham high street" - Link zum Artikel

Edwin, be careful on Saturday please! @PegidaNederland


"Ihr habt keine Ahnung!"

Freitag, 23.06.2017 - 14:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Die Grünen, umfassend erklärt in nur 3 Minuten.
Von einem, der's wissen muss. Kretschman = Beschtman! - Link zum Video

Nochmal Huch, diesmal plus 10% !

Freitag, 23.06.2017 - 08:35 Uhr - Frauke Petry: via Twitter

#AfD in Sachsen bei starken 21%: Hartnäckigkeit im Landtag macht sich bezahlt! #BTW17 #LtwSn

ReTweet von Tatjana Festerling:

Nicht nur Hartnäckigkeit, sondern der realpolitische Kurs.
Ich hoffe, die Sachsen lassen sich 'ihre' AfD nicht von Spinnern kaputtmachen!

mdr.de: Sachsen-Trend - Link zum Artikel

Bildquelle: Screenshot Twitter

TTT: Tatjana´s Twitter (Re)Tweets last Night

Freitag, 23.06.2017 - 08:30 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- @dushanwegner: #CDU hat moralisch fertig. Sie beschädigt Demokratie und verhöhnt uns, ihre Opfer. Man möchte sich zwicken um aus dem Albtraum aufzuwachen. - Link zum Screenshot

- Generalsekretär der #CDU heischt nach Aufmerksamkeit mit billiger @realDonaldTrump #Covfefe Kopie. Erbärmlich. Wie die gesamte Partei.

- Die Hybris der #CDU verkörpert perfekt durch Tauber ist für ALLE sichtbar. Und die Merkelanten finden sich dabei noch witzig, wetten?

- Türkei...Waffenarsenal. Sicher nur ein durchgeknallter Einzeltäter. - Link zum Artikel

- Es gibt auch gute Nachrichten in diesen Tagen! Zusammen (!) UNTER 400.000 verkaufter Auflage! - Link zum Artikel

- Ja, Haltung kennen die #GEZ Narzissten nicht. Man kann den Machern der Doku und in dem Fall der @BILD nicht genug danken. - Link zum Artikel

"Terrorismus als dauerhafte Bedrohung"

Freitag, 23.06.2017 - 08:20 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Frankreich befindet sich im Dauerausnahme-Zustand, bei dem ein großer Teil der Armee für polizeiliche Aufgaben eingesetzt wird. Aber in Belgien und den UK sieht es nicht viel besser aus. Auch da beherrschen Polizei UND Militär das Stadtbild.

In Deutschland ist es noch nicht ganz so weit. Aber es ist auch hier nur noch eine Frage der Zeit.

Und wann wird der Ausnahmezustand wieder aufgehoben? Gar nicht mehr - oder wenn die Sharia eingeführt wird.

epochtimes.de (Auszug): "Frankreich bringt neues Anti-Terror-Gesetz auf den Weg – Kein Ende des Ausnahmezustandes und mehr Befugnisse für die Polizei - Der Terrorismus sei eine "dauerhafte Bedrohung", so Regierungssprecher Christophe Castaner. Deshalb hat die französische Regierung ein neues Anti-Terror-Gesetz mit mehr Befugnissen für die Sicherheitsbehörden auf den Weg gebracht." - Link zum vollständigen Artikel

Höckologen aufgepasst!

Donnerstag, 22.06.2017 - 18:15 Uhr - Tatjana Festerling:

tagesspiegel.de: "Grundgesetz geändert - Bundestag streicht der NPD das Staatsgeld" - Link zum Artikel

Die NPD dient dafür nur als Vorwand, das eigentliche Ziel ist die AfD!
Also weiter stramm in Richtung NPDlight bedeutet: Geldhahn zu! Denkt mal darüber nach!

Strategische Mittel vorhanden

Donnerstag, 22.06.2017 - 16:50 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Klar kann man die "Mittelmeer-Route" genau kontrollieren und die Flüchtlings-Boote abfangen. Die schaffen es ja sowieso inzwischen kaum, außerhalb der Küstenzone Libyens zu kommen. Deshalb geraten die NGO-Schiffe auch zunehmends in Kontakt mit der libyschen Küstenwache.

Wenn ihr euch aus "humanitären" Gründen nicht traut, das selbst zu machen: Rüstet die Küstenwache Libyens einfach mit entsprechenden Schiffen und Radar aus. Und lasst sie die NGO-Schiffe verjagen.

Am Ende ist das aber nur reines Wunschdenken. Denn die westeuropäischen Politiker wollen die Route überhaupt nicht schließen.

info-direkt.eu (Auszug): " Strategische Mittel vorhanden - Generalstabschef: Mittelmeerroute kann genau kontrolliert werden. [...] Von wegen, man könne die illegale Masseneinwanderung über das Mittelmeer nicht stoppen: Laut Generalstabschef Othmar Commenda könne man nahezu alle Schlepperboote abfangen. "
Link zum vollständigen Artikel

Wann wacht Europa auf?

Donnerstag, 22.06.2017 - 14:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Mein Kommentar zum heutigen Artikel von Bassam Tibi in der Baseler Zeitung:

Ja, der Artikel ist gut, kein Zweifel. Wie schon die Bücher von Sarrazin gut waren, die Analysen und Prognosen von Prof. Heinsohn gut waren und all die Veröffentlichungen vieler, vieler anderer, die ihre Argumentation rational und nach den Gesetzmäßigkeiten der Logik aufbauten und mit Studien, Simulationsmodellen, also Zahlen, Daten, Fakten unterfüttert vortrugen.

Und genau darin liegt das, was man den europäischen Holzweg nennen könnte.

Die, die sich noch immer um stimmige Argumentation bemühen, die über Verantwortungsgefühl verfügen und den massiven Verlust von freiheitlichen Grundrechten erkennen - die halten sich selber gefangen in der Vernunftfalle.

Sie glauben nämlich, sie müssten das Super-Killer-Argument liefern, dann "wache" der Michel oder der Francoise oder der Tommy auf. Dann erfolge Druck auf die Politiker und dann werde endlich vernünftig gehandelt.

Bullshit. Es ist ein großer Selbstbetrug. Allerdings verständlich, weil die Realität so schwer auszuhalten ist. Und das Gegenan-Schreiben als der einzig verfügbare Weg zur eigenen Leidensminderung erscheint.

Wir leben in derartig neurotischen Verhältnissen, dass wir uns unsere Argumente, Zahlen, Daten, Fakten einfach an den Hut stecken können. Interessiert keinen mehr. Wenn AfD Abgeordnete im Landtag offizielle Zahlen und Fakten nennen, kommt höhnisches Gelächter von den Linken und Grünen.

Mit all unserem Facebook-Getippe, unserem Getwittere und auch mit klugen Zeitungsartikeln wie diesem von Tibi tragen wir nur zur Aufrechterhaltung einer Geräuschkulisse bei - mehr nicht.

Es ist byzantinisches Geschwätz, mit dem wir uns versuchen zu betäuben, während draußen vor der Haustür Terror, Gewalt, Vergewaltigungen, Kontrollverluste zunehmen und uns, als Antwort darauf, unsere Freiheitsrechte entzogen werden.

Nein, es gibt kein Aufwachen! Da will keiner "aufwachen". Der 'fuor teutonicus'? Eine Illusion. Wir befinden uns gerade mitten in der großen Leugnungswelle, schon sehr bald wird es jedoch heißen "rette sich wer kann."

Narzisstische Gesellschaften wie unsere sind Systeme vergleichbar mit "dem Islam": Man hinterfragt sich nicht, reflektiert sich nicht, Selbstkritik gilt es zu vermeiden - komme, was da wolle.

Der Drang, den Zustand der kognitiven Dissonanz zu vermeiden, ist so stark, dass das hochneurotisch gestörte Kollektiv lieber Gewalt und sogar die eigene Selbstzerstörung in Kauf nimmt.

Und das mit einer infantilen, patzig-trotzigen Attitüde: Der Untergang der ehemaligen Hochkultur Europas ist sowieso durch nichts mehr zu stoppen - also was soll's. Deutschland verrecke, Europa verrecke.

bazonline.ch: Wann wacht Europa auf? - Link zum Artikel

TTN: Tatjana´s Twitter News

Donnerstag, 22.06.2017 - 12:25 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- Bei der Lohnauszahlung hat Mohammed "Bumm" gemacht.
Wie viele Afghanen haben wir in Schland, über die wir nix wissen?
Link zum Artikel

- Sie stechen, schneiden und schlitzen wie blöde. Und distanzieren sich nicht!
Link zum Artikel

- Simple solution by Japan. No Islam = No Terrorism, No Muslims = No Terrorists, No Mosques = No Terror funding

- Soso, "der Mann" also.
Den Bonus für @BILD wegen Zeigen der Juden-Hasser Doku gleich wieder verschissen. Bigottes Blatt!
Link zum Artikel

- Dank und Respekt an den Filmemacher J. Schröder für seine Haltung und das in die Offensive gehen!
Link zum Artikel

- Razzia beim narzisstischen Hassprediger bei Hamburg. Mitglied der Nazi-Fascho-Bande "Antifa". Ha-ha-ha!
Link zum Artikel

- Author Says Antifa Should Be Listed As a Domestic Terror Group | Fox News Insider
Link zum Artikel

- Kauder, ein skrupelloser Apparatschick, ein Schreibtischtäter, der mit vollem Vorsatz ein verfassungswidriges...
Link zum Artikel

- Staat fetzt! 49%-Beteiligung – Der Staat als stiller Nutznießer von Arbeitnehmern
Link zum Artikel

Schon gewusst?

Donnerstag, 22.06.2017 - 12:00 Uhr - Fortress Europe / Festung Europa:

... hat Jörg Hallers Beitrag: "Israel ist unsere Zukunft" ... Schon gewusst? geteilt und kommentiert.

Marcus Pretzell im Januar 2017 in Koblenz über die verdeckte EU Finanzierung islamischen Terrors gegen Israel und die Zukunft Westeuropas im Umgang mit Islam und Terror, die wir von Israel lernen müssen. An vorderster Stelle müssten Wehrfähigkeit und ein unbedingter Verteidigungswille stehen. Nur - wollen sich die Deutschen noch verteidigen?
Link zum Video

Demütigende Niederlage für Schönenborn & Co.

Donnerstag, 22.06.2017 - 11:00 Uhr - Joachim Nikolaus Steinhöfel: via achgut.com

Prof. Dr. Wolffsohn und Ahmad Mansour beherrschten die Manege intellektuell und von den Fakten her.
Wolffsohn bei „Maischberger“ an Schönenborn: „Wenn Sie die journalistischen Standards die sie hier anlegen immer anlegen würden, würden sie fast nur noch Testbilder senden.“

achgut.com (Teaser): "Die Selbstentleibung des WDR - Der WDR sitzt auf der Anklagebank, weil er eine Sendung, die in beängstigender Weise den Anti-Semitismus in Europa dokumentiert, unter den Teppich kehren wollte. Weder die Produzenten des Films noch die beim WDR verantwortliche Redakteurin wurden für die Sendung auch nur angefragt. Der WDR durfte also im eigenen Sender mit einer von ihm selbst produzierten Sendung sein eigenes Versagen schönreden."
Link zum vollständigen Artikel

UPDATE: Donnerstag, 22.06.2017 - 14:45 Uhr - Tatjana Festerling: via gab

Schönenborn wollte so gern die rechten, weißen Judenhasser zeigen, um sein GEZ-Narrativ zu befeuern.
Der Schuss ging nur voll nach hinten los: Link zum Video

UPDATE: Freitag, 23.06.2017 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Hervorragende Analyse über den erbärmlichen Reinwaschungsversuch von @WDR und @maischberger zur Juden-Hass Doku. - Link zum Video

"Einzelfälle" !!!

Donnerstag, 22.06.2017 - 08:15 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Auswertungen der Polizeimeldungen zu sexuellen Übergriffen im öffentlichen Raum.
Ein Großteil der Taten wird "unklaren" Tätern zugewiesen. Warum wohl?

Bildquelle: Screenshot Facebook

Der "Staatstrojaner" kommt!

Donnerstag, 22.06.2017 - 08:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Starke Verschlüsselungs-Algorithmen und Ende-zu-Ende Verschlüsselung (d.h. ohne dazwischenliegende Server, die staatlicherseits wieder abgehört werden könnten) machen es den sogenannten "Ermittlungsbehörden" zunehmend schwerer, die Kommunikation abzuhören.

Deshalb will man jetzt also das ganze Handy ausspionieren: Bevor die Verschlüsselung greift. Das ist von der Dimension schon mit dem "großen Lauschangriff" zu vergleichen, wo Mikrofone und Kameras in der Wohnung des Verdächtigen installiert werden. Bloß das Handy hat man praktisch überall bei sich. Denn das Handy wird immer mehr zur Kommunikations- und Datenzentrale des Bürgers - 24 Stunden am Tag.

Aber anders als bei den bisherigen Eingriffen, die Telekommunikations-Überwachung (TKÜ) und der "große Lauschangriff" betrifft die neue Regelung nicht nur sogenannte "schwere Straftaten". Man kann also gegen einen Bürger bereits bei minderwertigen Delikten wie z.B. für den "Kampf gegen Rechts" aktiv werden.

Das ist die Gefahr: Das Handy wird zur vorgelagerten Spionage-Zentrale des Staates. Der totale Überwachungsstaat im Sinne eines George Orwell rückt also immer näher. "Threema" gilt wegen seiner starken Verschlüsselung als Alternative zu WhatsApp, wenn es um vertrauliche Information geht. Die Applikation ist mit dem Bundes-Trojaner aber genauso sicher (bzw. unsicher), wie die Übermittlung der Kommunikation im Klartext.

Das zweite Problem wurde gar nicht thematisiert. Wenn nämlich eine Firma im Auftrag der Bundesregierung einen Trojaner entwickelt - wer schließt dann die Möglichkeit aus, dass dieser Trojaner nicht von kriminellen Elementen missbraucht wird. Beispiele in dieser Richtung gibt es ja genug.

Netzpolitik.org: "Überwachung - Staatstrojaner: Bundestag beschließt diese Woche das krasseste Überwachungsgesetz der Legislaturperiode (Updates) Bald wird die Polizei gleich das ganze Smartphone hacken statt Telefonate abzuhören. Noch diese Woche will der Bundestag das Gesetz zum alltäglichen Einsatz von Staatstrojanern beschließen. Damit endet die Große Koalition nach Vorratsdatenspeicherung und BND-Gesetz mit dem größten Angriff auf die Privatsphäre."

netzpolitik.org (Auszug): Staatstrojaner: Bundestag beschließt diese Woche das krasseste Überwachungsgesetz der Legislaturperiode - Link zum vollständigen Artikel

UPDATE: Donnerstag, 22.06.2017 - 13:00 Uhr - Dirk Maxeiner: via achgut.com

achgut.com (Teaser): "Heute, 22.6.2017: Ein großer Tag für den Demokratie-Abbau - Die Abgeordenten und Regierenden wollen in den Urlaub und davor noch ein bisschen was wegräumen. Und so bauen sie dann mit vereinten Kräften die Demokratie und die Bürgerrechte ab, wo sie nur können. Und das am besten so, dass der Bürger es nicht merkt. Vier aktuelle Beispiele, die jedem liberal fühlenden Menschen die Haare zu Berge stehen lassen."
Link zum vollständigen Artikel

UPDATE: Donnerstag, 22.06.2017 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Nach einer 90 Sekunden "Debatte"! verabschiedet der Bundestag den Gesetztentwurf zum Staatstrojaner.
n-tv.de: "Mitleser bei Messenger-Diensten, Bundestag billigt Überwachungs-Gesetz" - Link zum Artikel

Huch, diesmal minus 11% !

Mittwoch, 21.06.2017 - Sommeranfang - 19:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Huppsi! AfD Sachsen-Anhalt (SA) in Umfragen von 22% auf 11% runtergerockt? Zack, einfach mal so halbiert?

Das AfD-Nazifizierungskommando meldet also wieder einmal erfolgreich Vollzug.

Man könnte glatt auf die lustige Idee kommen, in Magdeburg höcke die Bundeszentrale der vom "Thüringer Wegweiser" so verächtlich beschriebenen "Halben".

Nein, Quatsch natürlich.

Das Gegenteil trifft zu: SA ist das Bundesland in dem der Landesvorsitzende, der nebenbei bemerkt auch 'ne intellektuelle Granate ist, mit eisernem Besen für eine stalinistische Säuberungswelle sorgte.

Die Spitze der AfD SA wurde stramm auf den Höck'schen 51% "Machtübernahme"-Kurs ausgerichtet. Maschinen volle Kraft voraus, Attacke!

Mit dem Schlachtruf "Deutschland den Deutschen" und Grenzerweiterungsphantasien soll es in den Kampf gegen die furchtbaren Real-Politiker der AfD gehen, an deren Spitze das Böse, das fleischgewordene "Verbrechen" schlechthin steht: die den kleinen Ferdinand stillende Frauke Petry. Warum?

Nun ja, Frauke, ähm, gemeint ist natürlich die Verkörperung des Bösen, ist nun mal mit Abstand intelligenter als die gesamte Höcke-Stoffbeutel-Fraktion zusammen. Das ist schon mal richtig schlimm.

Und dann besaß sie doch tatsächlich die Frechheit, auf dem letzten Bundesparteitag einen analytisch und strategisch auf den Punkt getroffenen "Zukunftsantrag" vorzulegen und eine Debatte zur politischen Ausrichtung der Partei einzufordern. Völliges No-Go befand die Parteibasis mit all ihren Kreischhälsen und schisserigen Stillhaltern - sind doch bald WAHLEN! Wollen doch unsere Mandate nicht gefährden!

Ja, Basis-Demokratie ist schon was Feines!

Die Phantasien einer in die JVA einzubuchtenden "Schwerverbrecherin" Petry - vorzugsweise von ältlich-verbitterten und vermutlich von Frauke mit nicht genügend Aufmerksamkeit bedachten Männern - waren eine Zeit lang (wenigstens aus psycho-analytischer Sicht) ja noch ganz funny.

Nun aber zeigen sich die negativen Auswirkungen der hassgeprägten Höckologen-Rechthaberei in Zahlen, Daten, Fakten. Die natürlich - in schönster, links-grün versiffter Manier - geleugnet werden.

Lügenpresse! Lügenumfragen! Lügenstatistik! Lügen-WhatsAppGruppe!

Der Sinkflug der AfD hat natürlich auch üüüüüüberhaupt niiiiiiichts mit den immer gleichen, überall auftauchenden Namen zu tun, die die AfD infizieren wie ekeliger Fußpilz: Höcke, Poggenburg, Tillschneider, Hampel, Pegida-Bachmann und Däbritz, Elsässer, Samtleben, Fuchs, Maier, Ulbrich, der "vielleicht käme ich in ein Lager"-Mayer, Fröhlich und viele, viele mehr.

Infiltriert und außen drum herum gebaut, um die AfD zu zerstören. Und natürlich um den Straßenwiderstand in Deutschland zu kontrollieren und stillzulegen.

Dazu kommt, dass der gemeine Höcke-Krakeeler häufig laut, strunzblöd und daher leicht zu manipulieren ist: "Höcke! Höcke! Höcke!" brüllt er. So kreiert und suggeriert man Masse.

Die AfD war mal gefährlich. Die AfD war mal die Partei der klugen Köpfe. Die AfD war mal sehr attraktiv. Deshalb musste man sie zersetzen. Von innen und außen.

Es gab viele warnende Stimmen. Aber man zog es vor, dem Spektakel zuzuschauen und Popcorn zu fressen. Als hätte man noch ne zweite AfD im Ärmel. Für 'ne zweite Chance.

Doch die wird's nicht geben.

wr.de: WhatsApp-Nachrichten setzen AfD-Landesverband unter Druck - Link zum Artikel

"Statistiken" zur "Gewalt von Rechts"

Mittwoch, 21.06.2017 - Sommeranfang - 19:20 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

So kommen die "Statistiken" zu der "Gewalt von Rechts" zustande: Wenn "Asylbewerber" ein Flüchtlingsheim mit einer brennenden Zigarettenkippe abfackeln, läuft das unter dem Phänomenbereich "PMK Rechts".
Referenz: Link zum PDF Dokument

achgut.com: "Märchenland Brandenburg - die fliegende Polizeistatistik" - Link zum Artikel

"Die Freiheit zur Blasphemie"

Mittwoch, 21.06.2017 - Sommeranfang - 19:10 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Den Bericht muss man nicht weiter kommentieren, sondern einfach nur lesen ...

faz.net (Auszug): "Die Freiheit zur Blasphemie - Beleidigte religiöse Gefühle als Tatbestand? - Bloß keine Sonderregeln für den Islam: Der Pariser Rechtshistoriker Jacques de Saint Victor warnt vor einer Restauration des Delikts Blasphemie. Zu den beliebtesten Kampfmitteln heutiger Identitätspolitik gehört der Kunstgriff, Sachkritik dadurch zu diskreditieren, dass ihr rassistische Motive untergeschoben werden. So wird die Befürchtung, der Islam enthalte ein ungezähmtes und womöglich auch unzähmbares Gewaltpotential, gern zum Ausdruck einer rassistischen Gesinnung erklärt. Derartige Vorwürfe werden nicht nur von islamischen Funktionären erhoben, die sich wortreicher über das Leiden ihrer Glaubensgenossen im Westen als über das der Opfer islamistischer Anschläge auszulassen pflegen. Sie werden auch von hyperkritischen westlichen Intellektuellen nachgesprochen, die den Kapitalismus für die Wurzel allen Übels halten und nach dem Kollaps des Kommunismus in islamischen Vorstadtbewohnern ihr Ersatzproletariat gefunden haben. "
Link zum vollständigen Artikel

Wir schaffen es nicht!

Mittwoch, 21.06.2017 - Sommeranfang - 09:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Die Verlogenheit unserer Politikerdarsteller kennt keine Grenzen!
Merkel-Berater und Soros-Freund Knaus: "EU-Länder sind überhaupt nicht in der Lage eine große Anzahl von Leuten ohne Aufenthaltsrechte in ihre Herkunftsländer zurückzubringen."

focus.de (Auszug): "Merkels Berater offenbart: Asyl-Abschiebungen könnten künftig sinken [...] Der ESI-Vorsitzende, Gerald Knaus resümierte daher am Dienstag auf einer Podiumsdiskussion der „Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.“ in Berlin: „Die EU-Länder sind überhaupt nicht in der Lage, eine große Anzahl von Leuten ohne Aufenthaltsrechte in ihre Herkunftsländer zurückzubringen.“ Der österreichische Soziologe hatte den „Merkel-Plan“ entworfen – das Abkommen, das die Bundeskanzlerin mit der Türkei 2015 zur Bewältigung der Flüchtlingskrise schloss." - Link zum vollständigen Artikel

UPDATE: Mittwoch, 21.06.2017 - Sommeranfang - 19:45 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Von Opa Soros infiltriert und finanziert: Europäische Stabilitätsinitiative (ESI), "ein Thinktank"!
welt.de: "Abschiebungen - Europas großer Selbstbetrug in der Flüchtlingsfrage" - Link zum Artikel

Soros finanziert europäische #Muslimbruderschaft

Mittwoch, 21.06.2017 - Sommeranfang - 08:30 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

George Soros' @OpenSociety hat die #Muslimbruderschaft in Frankreich, Belgien, Deutschland und Schweden finanziert:
Link zum Artikel

Eltern sind empört

Mittwoch, 21.06.2017 - Sommeranfang - 08:15 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Es wird langsam Zeit für die Verleihung des "Darwin-Awards": Die Dümmsten kicken sich selber aus dem Genpool raus.

jungefreiheit.de (Auszug): "Kirchenasyl - Tuberkulose: Asylbewerber könnte Kinder angesteckt haben [...] Ein mit Tuberkulose infizierter Asylbewerber im Kirchenasyl hat möglicherweise Kindergartenkinder angesteckt. Insgesamt sind nach den Informationen der Eckernförder Zeitung 18 drei- bis sechsjährige Kinder sowie vier Erzieherinnen betroffen. Der aus dem Jemen stammende Einwanderer erhielt von Ende Januar bis Ende Mai in der Kirchengemeinde Bünsdorf Asyl." - Link zum vollständigen Artikel

Huch, minus 7% !

Dienstag, 20.06.2017 - 20:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Höcke wirkt, sogar in Höcke-Land selber!

Was sagen die Höckologen dazu? Der blauäugige Held und angebetete "Thüringer Wegweiser" war doch grade noch dabei, seine Schäfchen auf die berühmten 51% zur "absoluten Macht" einzuschwören?

Welche haarsträubenden Ausreden werden nun herbeiphantasiert, um diesen fatalen Sinkflug "P+P", also dem bösesten Politiker-Ehepaar seit Margot und Erich Honecker und dem verhassten, realpolitischen Teil der AfD in die Schuhe zu schieben?

Haben sich Gauland und das niedersächsische Erfolgsmodell Hampel schon geäußert? Was sagen die Polit-Durchblicker Bachmann, Däbritz und der Altkommunist Elsässer?

Es ist unglaublich. Die AfD ist bereits erfolgreich zerstört und unwählbar gemacht worden - vor unser aller Augen.

Ich habe die Namen der "Patrioten" noch im Kopf, die mit voller Begeisterung und grenzenloser Dummheit auf den Höcke-Zug aufsprangen und hasserfüllt jeden Kritiker in Grund und Boden brüllten. Mal sehen, wann welche Wendehalsmanöver gefahren werden.

Aber auch diese erschütternden Umfragewerte werden die Hardcore-Höcke-Stoffbeutelträger natürlich nicht vom Glauben an ihren einen und wahren Führer abbringen: "Höcke! Höcke! Höcke!"

Glauben ist das neue Wissen.

mdr.de: Thüringen-Trend zur Bundestagswahl - Link zum Artikel

Frontex - Wassertaxi

Dienstag, 20.06.2017 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Wie sich die Aufnahme von Flüchtlingen in den Jahren 2014 bis 2016 immer näher an die libysche Küste verlagerte,
zeigt diese interaktive Grafik der New York Times: Efforts to Rescue Migrants Caused Deadly, Unexpected Consequences
Link zu Artikel und interaktiver Grafik

Vom Offenbarungseid der Zivilgesellschaft

Dienstag, 20.06.2017 - 19:45 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Nein - so funktioniert das nicht, wie in dem Bericht beschrieben. Die viel beschworene "Zivilgesellschaft" ist am Ende scheißegal. Das sind nur so ein paar durchgedrehte Linke, denen man ein Teil der Macht in die Hände gelegt hat. Und diese Macht üben sie mittels der staatlichen Sicherheitsbehörden aus.

Die "bundesdeutsche Machtarchitektur" sind eben NICHT "einige tausend mobiler, gut vernetzte „Aktivisten“". Es ist der Gesetzesbruch, den Merkel und ihr Apparat bis in die unterste Behörde institutionalisiert haben. Und die Waffen von Polizei und Bundeswehr geben ihr die finale Legitimation dafür.

tichyseinblick.de (Auszug): "Nicht schon wieder: Der „Rechte Opfermythos“! [...] Teil der bundesdeutschen Machtarchitektur? Um Bürgerrechte auszuhebeln, bedarf es in einem Land wie Deutschland nur einiger tausend mobiler, gut vernetzter „Aktivisten“. Wenn die Eliten deren Treiben durch eine Mischung aus Schweigen und offenem Lob flankieren, kann die Teilentrechtung des politischen Gegners auch ohne offene Staatsrepression erreicht werden. Der Abbau von Bürgerrechten wird quasi outgesourct. " - Link zum vollständigen Artikel

"Aktionstag gegen Hasspostings"

Dienstag, 20.06.2017 - 13:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Wir machen es wie die Stadtregierung von London nach den Anschlägen: Der Islam bombt, überrollt oder schlitz auf - und wir jagen die "Hasskommentatoren".

Das sind also die Prioritäten unseres Staates.

Wieder ein Mosaikbaustein in unserer Auffassung, dass islamischer Terror und Staat Hand-in-Hand gegen die eigenen Bürger arbeiten.

bild.de: "Bundesweite Razzien wegen Hass-Kommentaren - Das Bundeskriminalamt (BKA) ist am Dienstag in mehreren Bundesländern gegen Hasskriminalität im Netz vorgegangen. [...] Die verfolgten Taten seien überwiegend politisch rechts motivierte Volksverhetzungen. Außerdem gehe die Polizei unter anderem gegen einen mutmaßlichen Reichsbürger und zwei politisch links motivierte Täter vor. Anlass ist der Aktionstag gegen Hasspostings. „Die Entschlossenheit der Behörden ist ein wichtiges Signal. Wer strafbare Inhalte im Netz verbreitet, wird konsequent verfolgt und zur Rechenschaft gezogen“, erklärte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) in einer Mitteilung. Wer die Meinungsfreiheit schützen wolle, dürfe nicht tatenlos zusehen, wie der offene Meinungsaustausch durch strafbare Bedrohung und Einschüchterung unterbunden werde." - Link zum vollständigen Artikel

"Obama aus Altona" muss ins Gefängnis

Dienstag, 20.06.2017 - 11:10 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

SPD "Obama aus Altona", lange gedeckt von O. Scholz, wurde verknackt - und das mit HH´s mafiös verstrickter Justiz!
mopo.de: "Scheinehe und Falschaussagen - Ehemaliger Hamburger SPD-Politiker muss ins Gefängnis" - Link zum Artikel

V4 Report

Dienstag, 20.06.2017 - 11:00 Uhr - Fortress Europe / Festung Europa:

Wer sind Schulz und Merkel, dass sie die "Werte Europas" definieren und den Kontinent im "Namen der Humanität" zerstören? Knallharte Sichtweise aus den Visegrad-Staaten, die an deutschen Politikern spez. an der gefallsüchtigen Merkel kein gutes Wort lässt.

facebook.com/V4Report: "Hungary - Who is this little ex-EU plebe and cultural Marxist from Germany threatening Viktor Orban and the V4 over migrants?" - Link zum Artikel

Maasregelei sofort beenden!

Dienstag, 20.06.2017 - 09:00 Uhr - Joachim Nikolaus Steinhöfel: via steinhöfel.com

7 von 10 Sachverständigen halten Maas' Zensurgesetz für verfassungswidrig!

steinhoefel.com (Auszug): "Maas bräuchte für Zensurgesetz schon gesetzgeberischen Gewaltakt - Wenn man nach drei Stunden Anhörung im Rechtsausschuss des Bundestages zum Netzwerkdurchsetzungsgesetz (vulgo:Zensurgesetz) eine Prognose wagen soll, kann diese nur lauten, dass es sich um eine offenkundig verfassungswidrige Totgeburt handelt. Sieben von zehn Sachverständigen erklärten das Gesetz in seiner aktuellen Fassung für verfassungswidrig – “verfassungswidrig, europarechtswidrig”, “schwerwiegendes Grundrechtseingriffe denkbar”, “Das Gesetz wird in Karlsruhe scheitern. Das Bundesverfassungsgericht wird seine Rechtsprechung nicht von Netzwerkdurchsetzungsgesetz faktisch einebnen lassen”, “Facebook wird gedrängt, Richter über die Meinungsfreiheit zu sein, ohne dass dies rechtsstaatlich begleitet wird. Das Gesetz bedroht die Meinungs- und Pressefreiheit”, “ausdrückliche verfassungsrechtliche Bedenken”, “nicht verfassungsgemäß”." - Link zum vollständigen Artikel

Deutsche Träumereien - Diktatur der Optimisten

Dienstag, 20.06.2017 - 08:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

"Die Deutschen sind pflichtbewusst und fleißig. Aber sie neigen auch zum Träumen. Während die Welt um sie herum versinkt, träumen sie, dass es ihnen gut geht", schreibt Lachmann.

Glauben Sie nicht. Dann lesen wir einmal weiter: "Deutliche 86 Prozent sagten, Deutschland stehe wirtschaftlich gut da, und 51 Prozent kamen zu dem Schluss, die Zukunftsaussichten der jungen Generation seien ebenfalls gut.".

Vor allen Dingen die "51% gute Zukunftsaussichten für die junge Generation" müssen wohl trotz Islamisierung, Volksaustausches und Zusammenbruch der Inneren Sicherheit ein Witz sein. --- Sie sind es aber nicht.

geolitico.de: "Deutsche Träumereien" Link zum Artikel

Die Franzosen sind da schon realistischer: "75 Prozent sagten, die wirtschaftliche Lage des Landes sei schlecht, und 76 Prozent schätzten die Zukunftschancen der jungen Generation ebenfalls mies ein.". Hat aber am Ende auch nichts geholfen. Jetzt sind sie dem Rattenfänger Macron auf den Leim gegangen.

Aber wir sollen doch "positiv Denken" - denn negatives Denken macht uns schließlich krank. Aber der Optimist unserer heuten Zeit, dieser Optimist wird im Ernstfall tot sein. Wir kennen diesen Typus "Optimisten": Eine Maria L. war eine solche. Sie hat an die Multikulti-Gesellschaft geglaubt, bei der Aufnahme der Flüchtlinge geholfen - und wurde am Ende durch einen Flüchtling ermordet. Aber immer schön "optimistisch Denken".

Mit der "Die Diktatur der Optimisten" hat sich die ZEIT im Jahre 2001 beschäftigt.

" "Du schaffst es!", "Gib niemals auf!", "Sorge dich nicht - lebe!" - Die Entertainer der Erfolgsgesellschaft locken Verzagte, Berufsmüde und Karrieresüchtige zu Tausenden auf ihre Motivationskongresse. Begegnungen mit den Predigern der Erschöpfungslehre

Und dann sagt er ihnen, sie seien in den Hühnerstall hineingeboren. Zu Hühnern habe man sie erzogen. Und er sagt ihnen, sie seien Adler, und sie schweigen und lauschen. Und der Hühnerstall, das sagt er ihnen nicht, ist die Gesellschaft, und Hühner sind schwach. Und die allermeisten Menschen seien Hühner, und du, sagt er ihnen, du schaffst alles, wenn du nur willst, DU, sagt er, DU kannst Adler werden! Und 1100 Adler jubeln. Der Redner heißt Jürgen Höller. Es ist Samstagnachmittag. Draußen regnet es. "

zeit.de: "Die Diktatur der Optimisten" Link zum Artikel

Der erwähnte Jürgen Höller hatte am Ende mehr Gläubiger als Gläubige. Aber immer schön optimistisch bleiben.

Nichts ging mehr im Zugverkehr

Montag, 19.06.2017 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- Beliebte, konzertierte Aktionsform der Linksextremen: Züge stoppen.

tag24.de: Überall Anschläge auf die Bahn: Steckt dahinter ein perfider Plan? - Link zum Artikel
sz-online.de: Nach Bahn-Chaos - Züge rollen wieder - Link zum Artikel

Lampedusa: Bürgermeisterin abgewählt

Montag, 19.06.2017 - 11:25 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Die Bewohner der Insel Lampedusa haben genug von der "Refugees Welcome" Politik ihrer Bürgermeisterin - und wählten sie schlichtweg ab. Dabei war diese Insel doch das Paradies für solche Schwergewichte wie den Jesuiten-Papst.

Und wer war wieder ganz dick im "Flüchtlings-"Geschäft: Oppi Soros.

Die abgewählte Bürgermeisterin war nach ihrer Niederlage damit beschäftigt, schnell Unterlagen von ihrem PC zu löschen. Warum wohl?

breitbart.com: "Bei den Wahlen auf der südlichsten Insel Italiens, Lampedusa, wählten die 6.000 Inselbewohner die Bürgermeisterin Giusi Nicolini ab und verwiesen sie auf Platz drei. Sie trat für offene Grenzen und Masseneinwanderung ein, nahm mit Renzi an einem Abendessen mit Obama teil und erhielt den UNESCO Preis "grenzenlose Menschlichkeit und Verpflichtung zum Flüchtlingsmanagement und Integration". Ihr Nachfolger, der Geschäftsmann Salvatore Martelllo meinte, dass er es nicht ausstehen könne überall Schwärme von Migranten zu sehen. Jedenfalls war Nicolini am Wahlabend damit beschäftigt die Computer auf ihren Büro-PCs zu löschen und Unterlagen zu vernichten. 2014 unterzeichnete sie mit der "Open Society Initiative for Europe", OSIFE, einer Soros Organisation, ein Abkommen über "die Hilfe zur Stärkung der Aufnahmekapazitäten der Insel für Migranten und um diese bei der Inselbevölkerung und ihren Gästen zu propagieren." In dem Übereinkommen wurde festgehalten, dass die Mittel der Soros-Organisation speziell zur Bewerbung der Massen-Immigration bestimmt sind." - Link zum vollständigen Artikel

Sendezeit notieren!

Montag, 19.06.2017 - 09:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter & Gab

- Antisemitismus Doku nun doch bei der ARD: 21.06.2017 - 22:15 Uhr
- Die ARD will mit dem Programmversteckt-trick erreichen, dass sich möglichst wenig die Antisemitismus Doku anschauen.

Henryk M. Broder: via achgut.com

achgut.com (Teaser): "Einen Moment sah es danach aus, als habe der WDR eine kluge Entscheidung getroffen, nämlich die für arte produzierte Doku über Antisemitismus in eigener Regie auszustrahlen und sie hinterher in einer Talk-Runde zu neutralisieren. Aber nun scheint sich ein neues Unheil anzubahnen. Man will in Köln nichts dem Zufall überlassen. Und schon gar nicht dem Urteilsvermögen der Zuschauer." - Link zum vollständigen Artikel

London, Attacke mit LKW, 1 Toter, 10 Verletzte

Montag, 19.06.2017 - 08:50 Uhr - Tatjana Festerling:

Ja auch diesen Anschlag verurteilen wir, denn es traf wieder unschuldige Menschen.
Aber wenn London´s muslimischer Bürgermeister Sadiq Khan heute von einer "horrific terrorist attack" spricht fragen wir uns, warum hat er das nicht schon nach Nizza, London und all den anderen gleichen Anschlagsmustern getan ?

foxnews.com: "London crash: 1 killed, 10 injured after van slams into crowd leaving mosque" - Link zum Artikel

UPDATE: Montag, 19.06.2017 - 11:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Interessant: Erst das "flammende Inferno" im Londoner Moslem-Hochhaus. Und nun erneut ein blutiger "Zwischenfall", bei dem Muslime die Opfer waren. Wenn sich diese "Zwischenfälle" demnächst häufen sollten, dann scheint doch jemand nach dem Alten Testament zu handeln - "Auge um Auge - Zahn um Zahn"

n-tv.de: "Blutiger Zwischenfall in London - Minibus rammt Moschee-Besucher - Zwei Wochen nach dem jüngsten Terroranschlag wird London erneut von einer Gewalttat erschüttert. Wieder rast ein Lieferwagen in eine Menschenmenge, wieder gibt es Opfer zu beklagen. Sind diesmal Muslime das Ziel gewesen? Anti-Terror-Experten ermitteln."
Link zum vollständigen Artikel

Gauland: "Wir stehen zu ihr, es gilt die Unschuldsvermutung"

Montag, 19.06.2017 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter


Pegida Nederland: Edwin und Anja verhaftet

Sonntag, 18.06.2017 - 16:15 Uhr - Tatjana Festerling: & Fortress Europe / Festung Europa:

Edwin Wagenveld und seine Frau wurden heute Vormittag bereits auf dem Weg nach Enschede verhaftet. Und wir reden hier nicht über eine Bananenrepublik irgendwo in Afrika, nein, wir reden über Holland und seinen wütenden Kampf gegen Kritiker des Islam. Westeuropäische Politiker sehen nicht den Islam als Problem und Bedrohung für Freiheit und Redefreiheit - nein, die größte Bedrohung sind die jenigen "Original"-Europäer, die sich dieser Unterwerfung unter den Islam verweigern.

Edwin Wagensveld and his wife have been arrested by police while on their way to Enschede. We don't talk about a banana republic somewhere in Africa, no that's The Netherlands and their furious fight against critizism of Islam. Western European politician don't see Islam as a problem and threat to freedom and freedom of speech - no, the biggest threat according to them are the Europeans who refuse that submission to Islam.

rtvoost.nl: "Aanhoudingen in Enschede, ook Pegida-voorman Wagensveld opgepakt" - Link zum Artikel

UPDATE: Sonntag, 18.06.2017 - 17:10 Uhr - Tatjana Festerling: & Fortress Europe / Festung Europa:

Anja wurde gegen 16:30 Uhr freigelassen.

UPDATE: Sonntag, 18.06.2017 - 22:00 Uhr - Tatjana Festerling: & Fortress Europe / Festung Europa:

Auch Edwin wurde gegen 21:30 Uhr freigelassen.

UPDATE: Montag, 19.06.2017 - 00:30 Uhr - Edwin Wagenveld:

Heute bin ich mir vorkommen wie im schlechten Film, zusammen mit mein Frau verhaftet um 9.15 Uhr früh durch ein ganzes SEK Team (5 Pkw und 1 Bus) auf ein Hotelparkplatz wo wir Kaffee trinken wollten.

Wie bei Schwerstkriminellen wurde unser Auto in die Zange genommen. Von laut rufenden Polizisten mit gezogener Waffe wurden die Autotüren aufgerissen und uns Handschellen angelegt. Die Polizei fuhr dann unser Auto zum Zellenkomplex wo dann meine Frau bis 16.30 Uhr und ich bis 21.30 Uhr festgesessen haben. Das alles nicht weil wir ein Straftat, aber angeblich eine "Gesetzeswidrigkeit" begangen hätten. Es ging einfach mal wieder darum, uns von der Strasse zu holen wenn ein Protest am laufen ist.

Das sind Methoden wie damals, ebenso das nichts passiert mit Plakaten wo mein Kopf in einer Schlinge hängt, würden wir es bei einem Linken tun wäre die Welt zu klein.

Jetzt erst mal schlafen, und nachdenken! - Link zum Video

UPDATE: Montag, 19.06.2017 - 12:30 Uhr - Edwin Wagenveld:

Wir geben nie auf! Gleich nachdem heute um 10 Uhr das Demoverbot abgelaufen war, haben wir am Rathaus Flyer verteilt. Uns kriegen die nicht klein!!!!


Handbuch für Terroristen

Sonntag, 18.06.2017 - 16:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

In England sind die Muslime schon weiter als in Deutschland. Dort sagt man offen, was man vorhat und empfindet es nicht mehr für nötig, wie in Deutschland massiv von der Taqiyya Gebrauch zu machen.

So steht in einem wohl versehentlich verteilten Handbuch: "Jeder Moslem sollte gegenüber den antisozialen Elementen in der Gesellschaft ein Terrorist sein".

Die "antisozialen Elemente" sind natürlich wir.

journalistenwatch.com (Auszug): "Großbritannien: Islamische Gesellschaft verteilt Handbuch für Terroristen [...] Die Islamische Gesellschaft der Durham Universität (DUISOC) verteilte ein Handbuch, das von einem radikalen islamistischen Prediger geschrieben wurde, dem der Zutritt nach Großbritannien untersagt ist. [...] Das Handbuch, das im im März anlässlich der „Entdecke den Islam – Woche“ der Gesellschaft „in einem ehrlichen Versehen“ verteilt wurde, stellt fest, dass „jeder Moslem gegenüber den antisozialen Elementen in der Gesellschaft ein Terrorist sein sollte“."
Link zum vollständigen Artikel

Nur der Wetterbericht ist noch zu gebrauchen

Sonntag, 18.06.2017 - 14:30 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Da nimmt jemand die Tagesschau auseinander und es wird sogar berichtet!

heise.de: "Es handelt sich um Missbrauch der Deutungshoheit" - Link zum Artikel

TATJANA ON TOUR: Bornholm - UPDATE

Samstag, 17.06.2017 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Visiting my friend Tania Groth from For Frihed in Denmark. There's a Ramadan Party the Danish Style.


Nur 1000 Teilnehmer auf Anti-Terror-Demo

Samstag, 17.06.2017 - 18:20 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Sieh an, sieh an: 10.000 sollten zur Anti-(Islam)-Terror Demo nach Köln kommen und nur wenige hunderte waren es am Ende. Aber nicht Moslems, sondern größtenteils deutsche "Gutmenschen" sind gekommen (Bilder betrachten !).

Ein Zeichen wurde wirklich gesetzt: Aber nicht gegen den Terror - sondern für weitere Anschläge.

bild.de: "Nur 1000 Teilnehmer auf Anti-Terror-Demo - Islam-Verbände lassen Veranstalter im Stich" - Link zum Artikel

UPDATE: Sonntag, 18.06.2017 - 10:30 Uhr - Gerd Buurmann: via achgut.com

achgut.com (Teaser): "Angekündigt waren 10.000 Teilnehmer aus der ganzen Republik, ein Aufstand der (anständigen) Muslime gegen Gewalt und Terrorismus. Der bisherige Countdown lautet: 3.000 Teilnehmer (WDR) – 2.000 Teilnehmer (tagesschau) – 1.000 Teilnehmer (ZDF). Nicht nur die Zahl blieb weit unter den Erwartungen zurück, auch in den Reden ging es vor allem darum, dass die Terroristen Aliens sind, die nichts mit dem Islam zu tun haben."
Link zum vollständigen Artikel

finis.

Samstag, 17.06.2017 - 15:20 Uhr - Tatjana Festerling:

Ja, die Sichtweise von Archi W. Bechlenberg kann ich einerseits verstehen und sehe auch den (gewollten!) Trend des inneren Rückzugs, der Flucht in Kampf- und Mutlosigkeit und Depression. Es ist eine Art freiwilliger Verknastung, dabei überlassen wir - die Frauen bei Dunkelheit in vielen Stadtteilen schon lange - den öffentlichen Raum den Kolonialisten. Freiwillig!

Andererseits zeigt der Text aber auch genau unser Dilemma als Deutsche auf. Wir haben uns längst selber limitiert und verknastet - wie die meisten Nord-Europäer, ich erlebe es grade aktuell in Dänemark. Wir stecken bis zur Kauleiste in der Anstands- und Harmoniefalle. Was wird XY sagen, wenn ich AC ein Like gebe? Mit wem vermassle ich es mir, wenn ich was gegen Höcke like, was ich eigentlich gut finde?

Meine Güte, drauf geschissen, Leute! Wovor habt Ihr eigentlich Angst? Vor irgendwelchen abstrakten Gedanken in irgendwelchen Köpfen von unwichtigen Leuten? Angst davor, dass Euch einer oder zwei oder 50 oder scheiss drauf wie viele nicht mehr lieb haben? Seid Ihr alle nicht gestillt und genug gestreichelt worden, dass Ihr Euch sofort in die Hosen kackt, wenn mal einer was nicht so Nettes zu Euch sagt? Ein Volk voller Waschlappen!

Arschlecken! Deshalb mag ich die Hools, das sind vermutlich bald die einzigen, die sich gegen die echte, die reale, die konkrete, körperliche Bedrohung und Gefahr wehren können.

Aber dieses Mimimi kotzt mich an. Und wenn ich mir überlege, wie oft ich in meinen rhethorisch ganz bewusst scharf und aggressiv formulierten Reden das Risiko von Strafanzeigen eingegangen bin, in der Hoffnung anderen damit Mut zu machen, sich auch zu äußern, und nun all diese weinerlichen Memmen sehe, könnte ich gleich nochmal kotzen.

Ich habe mich bewusst gegen die AfD-Zerstörungsagenda von Höcke, Hampel, Gauland, Pegida, Elsässer & Co gestemmt, mit provokanten Postings. Dabei habe ich einen "Verlust" von ca 1000 FB-"Freunden" kalkuliert - sind nicht mal 400, die nun weg sind. Dafür sind gute neue Leute hinzugekommen. Ja und?

Wie kann man leben ohne immer wieder klare Kante zu zeigen und gegen Ungerechtigkeit, Arschlöcher und widerliche Charaktere aufzustehen?

Wer das schon ihm Kleinen nicht schafft, soll bloß das Maul nicht aufreißen und anderen die große Welt erklären.

Archi W. Bechlenberg: - Link zum Text

TTN: Tatjana´s Twitter NEWS
#GrenfellTower #GrueneVersenken #tagesschau #Pretzell

Samstag, 17.06.2017 - 14:45 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- Eine 2 Zimmer Bude im #GrenfellTower kostete ca 2.300 Euro im Monat.
Die "Armen" lebten und starben also finanziert durch den Steuerzahler.

- Besser fordern oder "Staatsknete einsacken wie ein Profi": Link

- Ja, los komm, beklatscht Euch.
Deutschland jubelt mit, das Applausometer muss knallen - erst dann wird die Fallhöhe mortal. - Link

- 3 Autoren zerstören den Mythos @tagesschau:
Viel Fake News und mit sprachlichen Tricks verbogene Fakten - Link

- We need to learn from Israel.
Das hat schon @MarcusPretzell in Koblenz gesagt und wurde dafür von den Höcke-Djihadisten gesteinigt. - Link

Lust auf 'ne kleine Sportstunde?

Samstag, 17.06.2017 - 14:30 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- Dann unterstützt bitte Edwin morgen am 18. Juni 2017, 13 Uhr, Großer Mark in Enschede. SPORT FREI

facebook.com/edwin.wagenveld/posts: "In Holland gibt es genau so wenig Freiheit wie im den meistem EU Länder! Nur eins ist anders, wir akzeptieren es nicht einfach so, wir sagen jetzt SPORT FREI und werden Widerstand zeigen und ob wir verhaftet werden oder nicht interessiert uns wenig! Natürlich gibt es keine Redner und auch nicht Kategorie C, aber jeder ist herzlich eingeladen am Oude Markt um 13 Uhr Gesicht zu zeigen gegen diese Meinungsdiktatur! Es tut uns leid, haben alles dafür getan und werden es mit KC, Britain First usw nachholen." - Link zum Video

UPDATE: Samstag, 17.06.2017 - 16:30 Uhr - Fortress Europe / Festung Europa:

Bock auf Bewegung? Und bissl Sport machen? Dann unterstützt doch bitte den "Turnvater" Edwin und kommt zu den Freiluftübungen! Wann und wo? Am 18. Juni (Sonntag) um 13 Uhr am Großen Markt in Enschede heißt es dann "Eins-zwo, eins-zwo, eins-zwo-drei - SPORT FREI!"

Die großen Städte verarmen zuerst

Samstag, 17.06.2017 - 12:20 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Prof. Hamer stellt wieder einmal die Fakten richtig:
1. "Da der Armutsbegriff mittels Durchschnittseinkommens festgestellt wird, beginnt er sich seit 2015 durch millionenfache Armutszuwanderung einerseits und durch Flucht der Reichen andererseits zu verändern. Millionen Unqualifizierte, Chancenlose und Primitive wandern zu 90% in unser Sozialsystem ein, werden also das Durchschnittseinkommen nie erreichen, sondern immer auf dem untersten Level Sozialhilfeempfänger bleiben, also das Durchschnittseinkommen der Bevölkerung ständig nach unten ziehen und so eine wachsende statistische Armut in Deutschland anzeigen."
2. "Andererseits sind im Jahr 2015 = 1.000 und im Jahr 2016 sogar 4.000 Millionäre mit ihrem Vermögen aus Deutschland geflüchtet (New World Wealth), weil sie mit wachsender Verarmung wachsende Umverteilung und damit ihre Ausplünderung in Deutschland befürchten. "Die 1. Klasse geht von Bord", während sich das Schiff bis zum Rand mit Flüchtlingen füllt. Wer immer mehr arme Gäste einlädt, muss sie schließlich versorgen, muss immer mehr abgeben und verarmt selbst."
3. "Die bereits begonnene Flucht der Reichen vor dieser armen Zuwandererflut wird sich im Mittelstand fortsetzen. Wo sich das ausländische Proletariat ballt, sinkt das Niveau der Schulen und kann das mittelständische Bildungsbürgertum seinen Kindern keine aufstiegsfähige Bildung mehr bieten, muss also wegziehen. Die Verarmung und Verproletarisierung unserer Großstädte ist also durch unterproletarische Massenimmigration vorprogrammiert."

Die großen Städte werden also zuerst verarmen, wie wir ja bereits jetzt schon bei einem Besuch der Innenstädte insbesondere in West-Deutschland beobachten können.

goldseiten.de: "Die großen Städte verarmen zuerst" - Link zum Artikel

"Unerwartete Kosten"

Samstag, 17.06.2017 - 12:10 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Immer, wenn ein Ereignis vorhersehbar war und nun eintritt, heißt es von der Politik: "Unerwartet".
In diesem Fall sind es "unerwartete Kosten".

In Wirklichkeit ist diese Meldung die mentale Vorbereitung der Bevölkerung auf die Steuern & Sozialabgaben, die keiner mehr bezahlen kann. Die werden wie das Amen in der Kirche nach der Bundestagswahl im Herbst kommen. Und die Politik wäscht sich schon jetzt bereits die Hände in Unschuld.

In Wirklichkeit geht es gar nicht um 6,7 Milliarden für eine "Flüchtlings-Rücklage". Das streut dem Bürger nur Sand in die Augen, um die 50 Mrd. Euro zu verstecken, die der Steuerzahler pro Jahr brav für seine eigene Ausrottung bezahlt.

welt.de: "Unerwartete Kosten - Schäuble muss erstmals an Rücklage für Flüchtlinge ran " - Link zum Artikel

Merkels Trickkiste

Samstag, 17.06.2017 - 12:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

90% der Bürger haben immer noch nicht kapiert, dass sie mit Merkel nicht rot-grün verhindern, sondern den eigenen Untergang wählen. So tief ist das "Bürgerlich & Konservative" noch mit der CDU und teilweise der FDP verankert.

Deshalb wird auch jeder Versuch, die AfD noch weiter in Richtung Höcke & Bachmann zu treiben, noch mehr Wähler zurück zur CDU/FDP treiben. Die AfD hat ihr Pulver bereits verschossen - und eine "Radikalisierung" wird höchstens zur Beobachtung durch den Verfassungsschutz führen. Der übrigens (fälschlicherweise) im Westen den Ruf genießt, die Verfassung wirklich verteidigen zu wollen.

nzz.ch (Auszug): "Kritik ins Leere laufenlassen - Merkels Trickkiste [...] Der herzensgute und kopflose Entscheid zur Grenzöffnung für über eine Million Flüchtlinge schien der ewigen Kanzlerin ein baldiges Ende zu bereiten. Bereits machten in Berlin Putschgerüchte die Runde. Doch mittlerweile sind alle Zweifel wie weggeblasen. Angela Merkel ist wieder obenauf und scheint einem sicheren Wahlsieg am 24. September entgegenzusehen."
Link zum vollständigen Artikel

Germans say "THANK YOU, Mr. Orbán!"

Freitag, 16.06.2017 - 20:10 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Orban: "Deutsche sollen uns in Ruhe lassen" - Link zum Artikel

WELT: Mittelmeerroute läßt sich nicht schließen

Freitag, 16.06.2017 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

So ein Quatsch. Die Mittelmeer-Route ließe sich ganz einfach schließen:
(1) Zuerst müsste man verhindern, dass die "Rettungs-Schiffe" (aka "Flüchtlings-Taxis") vor der libyschen Küste patrouillieren und dort immer wieder Flüchtlinge von den Schlauchboote aufnehmen. Das kann man im Zusammenspiel der libyschen Küstenwache und den Kriegsschiffen der Frontex-Staaten machen. Einfach die Schiffe abdrängen, sie notfalls entern und durch Beschlagnahme außer Verkehr ziehen. Wenn das nicht hilft, dann setzt man eben die Methoden wie z.B. damals der französische Geheimdienst gegen das Greenpeace-Schiff "Rainbow Warrior" ein.
(2) Dann ließe man mal einfach wenige Schlauchboote durch die libysche Küstenwache versenken. Das gibt zwar ein Aufschrei der Gutmenschen-Community. Aber in der Folge würde sich wohl keiner mehr freiwillig auf das Wasser wagen.

Es helfen hier eben nur "australische Methoden".

welt.de (Auszug): "FLÜCHTLINGE - Warum sich die Mittelmeer-Route kaum schließen lässt [...] Die Lage auf dem Mittelmeer spitzt sich zu: Rund 60.000 Flüchtlinge sind seit Anfang dieses Jahres von Nordafrika nach Europa geflohen – ein Anstieg von 35 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im vergangenen Jahr kamen allein 170.100 Personen über Libyen, in diesem Jahr werden es laut Schätzungen in Brüssel weit mehr als 200.000 sein. [...] Wie ein Klempner versucht die EU seit zwei Jahren, die undichten Stellen für Migranten in Libyen zu schließen. Überall wird geschraubt. Bisher ohne großen Erfolg." - Link zum vollständigen Artikel

JA, WEIL MAN SICH NICHT TRAUT, DIE SENSIBELSTE KOMPONENTE DER FLUCHT ZU SPERREN: DEN SEEWEG

Briefe und Unterschriften gefälscht?

Donnerstag, 15.06.2017 - 23:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- Ich warne seit Januar vor U-Booten wie Höcke und Dummbratzen wie Hampel, die die AfD von innen zerstören.

- Nur kaum einer der externen Warner ist dafür so gesteinigt worden wie ich. In der Partei wurden @FraukePetry und @MarcusPretzell fertig gemacht.

- Und bitte nicht zu vergessen das größte, käufliche Charakterschwein überhaupt: Pegida-Bachmann mit seinem Gehetze gegen @FraukePetry und mich.

welt.de (Auszug): "Fälschungsverdacht - Niedersachsens AfD droht Ausschluss von Bundestagswahl - Die Zulassung der Niedersachsen-AfD zur Bundestagswahl ist gefährdet. Es besteht der Verdacht der Fälschung von Briefen der niedersächsischen Landeswahlleiterin. Der Partei droht ein Desaster." - Link zum vollständigen Artikel

UPDATE: Freitag, 16.06.2017 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- Höcke-Kumpel und AfD Zerstörer Hampel kann sich mal wieder nix erklären. Die Idioten und U-Boote sortieren sich...
rundblick-niedersachsen.de: "Gefälschte Briefe bringen den AfD-Landesvorstand massiv in Bedrängnis"
Link zum vollständigen Artikel

- Abgabefrist der Wahlunterlagen endet am 17. Juli 2017.
Die AfD Niedersachsen müsste also noch HEUTE(!) einladen zum Sonder-LPT!

- Genau vor einem Jahr - mein Artikel: Bachmann lügt.
Heute lügt er noch immer und hilft, die AfD zu schwächen und zu zerschlagen! - Link zum Artikel

- Hampel wartet jetzt mit ´ner wilden, in sich völlig unlogischen Opfergeschichte auf. - Link zum Artikel

- Hampelmanns AfD Zerstörungskurs ist so offensichtlich, dass selbst ein Kommentar in der NOZ das Fazit zieht, dass Paule wohl ein U-Boot sei.


Lieber frech als feige!

Donnerstag, 15.06.2017 - 22:50 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- Da hat Kai Dickmann (ehemalige Bild-Chefredakteur und -Herausgeber) ausnahmsweise mal Recht!

- Och Gottchen...die Linken, Pegida-Elsässer, Horst Mahler und Hamas sind 'not amused' über die Juden-Hasser Doku.

meedia.de (Auszug): "„Bild-Zeitung der Rächer der Entrechteten oder wie?“: NDR-Frau Anja Reschke findet Bild-Aktion zur Antisemitismus-Doku „frech“." - Link zum Artikel

Anm.d.Red.:

Wir verweisen auf Tatjana´s heutiges UPDATE (im Originalbeitrag vom 13.06.2017) von 16:10 Uhr - TV Doku jetzt auf YT!

UPDATE: Donnerstag, 15.06.2017 - 16:10 Uhr - Tatjana Festerling:

Jetzt auch auf Youtube: Auserwählt und ausgegrenzt - Der Hass auf Juden in Europa: Link zum Video

Now on YT: the documentation on antisemitism and the leftists/NGOs/church financing hamas, that was not allowed to broadcast in German TV: Link zum Video

„Ihr werdet nie hier ankommen“ - Australien zieht stolz Bilanz

Donnerstag, 15.06.2017 - 22:45 Uhr - Solidarität Tatjana Festerling:

Diese "Alternativlos-Politik", wie von den Australiern praktiziert, ist das einzige probate Mittel gegen die Überflutung des Kontinents mit sogenannten "Flüchtlingen".

Die WELT schreibt (Auszug): "„Ihr werdet nie hier ankommen“ - Australien zieht stolz Bilanz - Ein „Krieg“, der sich gelohnt habe: In Australien führt das Militär einen erbitterten Kampf gegen Schlepper. Das Vorgehen ist ebenso hart wie umstritten – aber für das Land absolut alternativlos." - Link zum vollständigen Artikel

Es geht eben nur hart und mittels eines erbitterten Kampfes. Die Geschichte duldet kein Vakuum. Ein so wohlhabendes und begehrenswertes Territorium wird sich nicht durch niedrige Geburtenziffern entleeren. Es wird, wenn nicht gegengesteuert wird, von anderen Völkern besiedelt werden. Deshalb wird das australische Volk überleben, während die west-europäischen Völker untergehen werden.

Das neues Europa wird sich um Visegrad-Staaten bilden

Donnerstag, 15.06.2017 - 18:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Also bei dem Tempo, wie die Islamisierung derzeit fortschreitet, sind 5 oder sogar 10 Jahre ein viel zu langer Zeitraum. Inzwischen kann man froh sein, dass man sich von einem Jahr zum nächsten "durchkämpft".

Aber mit einer Prognose hat Politwissenschaftler recht: "Es werde sich daher, so Leys Prognose, ein neues Europa formieren, dessen Kern die Visegrad-Staaten Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn sowie die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen bilden werden. Diese seien nicht islamisiert und hätten auch die Postmoderne nicht mitgemacht, seien also willens, ihre Identität zu erhalten."

unzensuriert.at (Auszug): "Experte ist sicher: (West-)Deutschland ist nicht mehr vor dem Islam zu retten [...] Einfach dorthin auszuwandern, wenn einem hier der Islam zu Leibe rückt, werde es aber eher nicht spielen. „Es wird wahrscheinlich nicht einfach sein, von Hamburg nach Warschau zu kommen, weil man Kriterien erfüllen wird müssen“, etwa Bildung und entsprechendes Vermögen. Osteuropa werde ebenso wie Übersee schon bald Ziel unzähliger auswanderungswilliger Deutscher sein, denn die Islamisierung wird weiter an Fahrt gewinnen, wie Ley auch zahlenmäßig begründete. Dass es um Deutschland besonders schlecht bestellt ist, liegt für Ley auch an einer hier herrschenden „totalitären Gesinnungsethik“. Man sei entschlossen, die Einwanderung durchzuziehen, egal was es kostet. Die Regierung habe Recht gebrochen in einem Umfang, wie es seit 1945 nicht geschehen sei: „Frau Merkel ist eigentlich eine Schwerstverbrecherin“, griff Ley die Kanzlerin unter lautem Applaus an." - Link zum vollständigen Artikel

TATJANA ON TOUR: Bornholm #Folkemødet

Donnerstag, 15.06.2017 - 16:00 Uhr - Fortress Europe / Festung Europa: & Tatjana Festerling: via gab

Für Fortress Europe / Festung Europa mit Tania Groth und Ingrid Carlqvist zum Volkstreffen "Folkemødet" in Allinge auf Bornholm. Auf diesem Politikfestival sind politisch Interessierte (über mehrere Tage) eingeladen, sich mit Politikern, Wirtschaftsvertretern und natürlich untereinander auszutauschen, sich über Themen, Prozesse und möglicher Methoden politischer Beteiligungen zu informieren, Mitstreiter für eigene Projekte zu finden und auch eigene Beiträge zu gestalten.

Das "Folkemødet" geht zurück auf das schwedische „Almedalensveckan“ (initiert von Olof Palme auf Gotland) als Vorreiter skandinavischer Politfestivals.

Also in Dänemark gibt's noch den einen oder anderen Wikinger. Ich habe jedenfalls einen gefunden! Thanks to you Rolf!
There are still vikings in Denmark! Found one on Bornholm at the anual #Folkemødet.


Parallelegesellschaften gefährden Frieden und Zusammenhalt

Donnerstag, 15.06.2017 - 11:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

„In unserer turbulenten Zeit müssen wir aus Auschwitz die Lehre ziehen, dass wir alles tun müssen, die Sicherheit und das Leben unserer Bürger zu verteidigen.“, sagte die polnische Ministerpräsidentin. Und löste damit einen Aufschrei der westlichen Empörungs-Politiker aus.

Dabei wollte sie doch nur davor warnen, dass mit den Flüchtlingen aus Nahost und Nordafrika auch der Antisemitismus in Form des Islam importiert werde, der letztendlich zu der Shoa und damit Auschwitz geführt hatte.

welt.de (Auszug): "POLNISCHE REGIERUNGSCHEFIN - Szydlo nutzt Holocaust-Gedenkfeier für Anti-Flüchtlings-Rede [...] Polen weigert sich derzeit, die von der EU beschlossene Umverteilung von Flüchtlingen mitzutragen und selbst Flüchtlinge aufzunehmen. Die EU-Kommission hatte deshalb am Dienstag ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Polen, Ungarn und Tschechien beschlossen. " - Link zum vollständigen Artikel

Neue Dimension des Terrorismus?

Donnerstag, 15.06.2017 - 09:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Die sogenannte "schmutzige Bombe" (dirty bomb), eine Mischung aus hochradioaktiven Substanzen, die mittels eines konventionellen Sprengsatzes über ein möglichst großes Gebiet verteilt werden sollen, war ja bislang nur der Stoff für Verfilmungen.

Mal abwarten, ob sich der unten stehende Bericht für die US-Ostküste bewahrheitet. Das wäre eine neue Dimension des Terrorismus. Aber dabei nicht die Gutmenschen-Parole vergessen: "Geschlossene Grenzen töten"

cbsnews.com: Possible “dirty bomb” on docked ship prompts evacuation of terminal - Link zum Artikel

PS: Facebook war "gnädig" - unsere Beiträge werden wieder in der Timeline angezeigt.

Kluft zwischen Arm und Reich und der Gesellschaft

Donnerstag, 15.06.2017 - 08:30 Uhr - Peter Ziemann:

Mit der "Demokratie" kamen "Sozialstaat" und die "Neidgesellschaft". Und mithilfe beider Instrumente hat man die Menschen zu Einzelkämpfern gemacht, deren einziger Kitt noch der zu tief verachtende Staat und der Neid auf Jeden ist.

Diese Gesellschaft ist einfach bis in die Wurzeln krank - und deshalb lässt sie sich auch durch einen "Flüchtlingspolitik" genannten Volksaustausch endgültig entwurzeln.

Das ist keine Deutsche Eigenart: Denn die anderen westlichen Gesellschaften Europas sind von dem gleichen Virus befallen. Es zeigt aber, welch ein zerstörerisches Wunderwerk die "Demokratie" ist. Oder um es plastischer darzustellen: Ein Trojanisches Pferd, aus den dieselben totalitären Elemente herauskriechen, die wir glaubten in der Geschichte zweimal hintereinander besiegt zu haben.

ef-magazin.de (Auszug): "Arm und Reich: Die süße Melodie der Umverteiler - Befragen Sie den „Neidrechner“ - Die Umverteiler geben keine Ruhe. Ihr Verlangen nach Gleichheit und Gerechtigkeit sind die Flötentöne eines Rattenfängers. Immer weiteres wollen die Umverteiler gleicher und gerechter machen – durch Umverteilen von „oben nach unten“. [...] Weil Deutsche als Neidgesellschaft gelten, kommt das sicher gut an. [...] Man müsste, um diese Kluft zu überwinden, viel mehr Menschen noch viel mehr wegnehmen als schon bisher. Anschließend sind dann alle gleich arm."
Link zum vollständigen Artikel

Aufruhr in Bellevue

Donnerstag, 15.06.2017 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling:

berliner-zeitung.de (Auszug): "Aufruhr in Bellevue - Personalrat tritt aus Ärger über Frank-Walter Steinmeier zurück [...] Weitaus kritischer werden indes Umstrukturierungen gesehen, die offenkundig dazu dienen, Vertraute an zentralen, gut besoldeten Stellen unterzubringen – vorbei an dem Votum des Personalrats. Den endgültigen Anstoß für den beispiellosen Schritt soll aber in dieser Woche eine andere Entscheidung gegeben haben: Seit Montag präsentiert sich Steinmeier als erster Bundespräsident überhaupt mit einem Facebook-Profil, auf dem er regelmäßig über seine Aktivitäten informieren und den „Austausch“ suchen möchte." - Link zum vollständigen Artikel

TTT: Tatjana´s Twitter (Re)Tweet last Night

Donnerstag, 15.06.2017 - 07:55 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- Das gilt auch für Europa. Nur sind die Europäer richtig beschissen dran, weil sie nicht mal Waffen zur Verteidigung haben.

James Woods: If they want civil war in this country, they will probably end up getting it. #Bernie #Antifa #Clinton #Soros

Ditib: Kein Zeichen gegen gewalttätige Glaubensinterpretation

Mittwoch, 14.06.2017 - 22:00 Uhr - Tatjana Festerling:

ksta.de: "Kritik an Demo-Organisatoren Ditib lehnt Teilnahme an Kölner Friedensmarsch ab" - Link zum Artikel

UPDATE: Donnerstag, 15.06.2017 - 09:00 Uhr - David Berger: via philosophia-perennis.com

philosophia-perennis.com (Auszug): "Schon im Vorfeld gescheitert: Kölner „Friedensmarsch“ der Muslime gegen den Terror - Die Wutrede des Rock am Ring Veranstalters Marek Lieberberg hat ihre Wirkung nicht verfehlt. Der sagte vor knapp zwei Wochen, er wolle „endlich mal Demos sehen, die sich gegen die Gewalttäter richten. Ich hab‘ bisher noch keine Moslems gesehen, die zu Zehntausenden auf die Straße gegangen sind und gesagt haben: Was macht ihr da eigentlich?“ Nach vielen Jahren und Dutzenden von unwidersprochenen Massakern durch fanatische Muslime haben sich einige in Deutschland lebende Muslime doch aufgerafft und wollen am kommenden Samstag unter dem Motto „Nicht mit uns“ in Köln gegen „islamistischen Terror“ demonstrieren. Doch bereits jetzt kann diese Aktion als gescheitert betrachtet werden."
Link zum vollständigen Artikel

Richter bricht sein Schweigen

Mittwoch, 14.06.2017 - 18:10 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Selten klare Ansage eines deutschen Richters: "Asylindustrie als Einnahmequelle für Anwälte und Mediziner"

info-direkt.eu (Auszug): "Richter bricht sein Schweigen: Asylindustrie als Einnahmequelle für Anwälte und Mediziner - Endlich spricht ein deutscher Richter Klartext. Das Online-Magazin RBB zitiert Wilfried Kirkes, der als Verwaltungsrichter in Potsdam mit zahllosen Asylklagen konfrontiert ist. Sein Fazit: „Im Moment befinden wir uns an der Schwelle zu verfassungswidrigen Zuständen“." - Link zum vollständigen Artikel

Das arte-ZK gibt bekannt

Mittwoch, 14.06.2017 - 18:05 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter & Gab

Ja, sie sind im Arsch. Selbst die elitären Schlauköpfe von Arte liefern nur noch lächerliches Gestammel zur "Rechtfertigung". Sehr gut Henryk M. Broder:

achgut.com (Teaser): "Straßburg ist nicht nur für seine vielen Spezialitäten (Flammekueche, Kougelhopf, Presskopf) bekannt, sondern auch für seine Komiker. Die besten von ihnen sitzen in der arte-Pressestelle. Ihnen bekommt das gute Leben offenbar nicht. Sie bauen Mist und schieben absurde Erklärungen hinterher. Ein Reha-Einsatz als Sozialarbeiter in Katar oder im Jemen könnte helfen, die Klarheit der Sinne wieder herzustellen." - Link zum vollständigen Artikel

Australien zeigt wie es geht!

Mittwoch, 14.06.2017 - 18:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Die Jungs von Soros versuchen wirklich mit allen Tricks, die westlichen Länder mit "Flüchtlingen" vollzustopfen. Australien hat sich gewehrt und seine "Flüchtlinge" in Sammellagern auf Papua Neuguinea platziert.

Aber sogenannte NGOs haben geklagt und die Regierung muss nun für die 1.900 Asylbewerber ca. 47 Millionen Euro zahlen.

Na ja, das ist am Ende wohl billiger, als die Jungs im Lande zu verpflegen. Von den negativen Auswirkungen auf die Innere Sicherheit einmal ganz abgesehen.

focus.de (Auszug): "Australien zahlt Millionen-Entschädigung an Asylbewerber - Ein am Mittwoch getroffener Vergleich sieht vor, dass die australische Regierung sowie Sicherheitsunternehmen 70 Millionen australische Dollar (rund 47 Millionen Euro) an die Betroffenen zahlen. Der Betrag soll unter den mehr als 1.900 auf der Insel Manus seit 2012 festgehaltenen Asylbewerbern aufgeteilt werden." - Link zum vollständigen Artikel

The Fruits of Socialism: Venezuela in 20 Photos

Mittwoch, 14.06.2017 - 17:45 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- Die volle Schönheit des Sozialismus in 20 Bildern aus Venezuela.
breitbart.com: The Fruits of Socialism: Venezuela in 20 Photos - Link zum Artikel

Vermögen der Deutschen wächst nur unterdurchschnittlich

Mittwoch, 14.06.2017 - 17:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Typische "globalistische Arbeitsbienen", diese Deutschen: Im Arbeiten sind die Deutschen überdurchschnittlich - ihr Vermögen wächst aber nur unterdurchschnittlich.

Bei wem landet denn das ganze Geld, dass die Deutschen mit ihrer "überdurchschnittlchen" Arbeiten verdienen? Wohl bei denen, die unterdurchschnittlich Arbeiten und deren Vermögen überdurchschnittlich wächst. Oder gar bei dem von Vielen angehimmelten Staat.

Mit ein bisschen Internet-Recherche kommt man auch auf die Lösung.

handelsblatt.com (Auszug): "GLOBAL WEALTH 2017 - Vermögen der Deutschen wächst nur unterdurchschnittlich - Im Sparen sind die Deutschen Weltmeister, doch ihr Vermögen wächst nicht so schnell wie in manch anderen Ländern. Der Zugewinn der privaten Finanzvermögen liegt unter dem Vorjahresniveau und unter der globalen Zuwachsrate."
Link zum vollständigen Artikel

Eine neue Dimension

Mittwoch, 14.06.2017 - 16:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Mädels von der "Frauenbewegung" & Anhänger des "Feminismus": Seht Euch diesen Artikel an. Das wird Euch auch drohen, wenn Eure geliebten "Flüchtlinge" hier im Land die Macht übernehmen. Und diese Machtübernahme scheint ja wohl Euer Ziel zu sein, um die angebliche Unterdrückung durch den weißen Mann zu überwinden.

epochtimes.de (Auszug): "Schweden: Mindestens 150.000 Frauen genitalverstümmelt – Tendenz steigend [...] Im Rahmen der Prozedur, die meist ohne Betäubung stattfindet, werden den Mädchen Klitoris und Schamlippen ganz oder teilweise abgeschnitten und ihre Vagina künstlich zugenäht. Ziel ist, die weibliche Sexualität lebenslang zu unterdrücken. Frauen, die verstümmelt wurden, leiden unter Dauerschmerzen, haben Probleme beim Urinieren und der Menstruation – von Intimverkehr und dem Gebären von Kindern ganz zu schweigen." - Link zum vollständigen Artikel

TATJANA ON TOUR

Mittwoch, 14.06.2017 - 08:35 Uhr - Tatjana Festerling: via gab

- I'm in Denmark, definitely at a fine place with decent people!

Bildquelle: Screenshot Gab

Mutti ist immer schon da

Mittwoch, 14.06.2017 - 08:25 Uhr - Herbert Ammon: via achgut.com

achgut.com (Teaser): "Alternativlos gefangen - Es ist höchst unwahrscheinlich, dass es alsbald zu einer Befreiung aus der Merkelschen Gefangenschaft kommen wird. Derzeit verfügt Merkel, Meisterin der politisch-ideologischen Stellungswechsel, in allen Bereichen der Innen-, EU- und Außenpolitik wieder über eine breite Mehrheit in der politisch-medialen Klasse, nicht zuletzt bei der große Mehrheit der gemäß Selbstdefinition auf der „Linken“ angesiedelten Grünen." - Link zum vollständigen Artikel

Die Botschaft heißt: Vergesst Eure Geschichte

Dienstag, 13.06.2017 - 15:45 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter und gab

- Vergesst, wer ihr seid, vergesst eure Geschichte, seid Global-Menschen ohne Eigenheiten, seid austauschbare Arbeitsbienen.

tagesspiegel.de: "Das Eigene aufzugeben erzeugt Wut und Hass" - Link zum Artikel

Was für eine kurzsichtige "Freude"!

Dienstag, 13.06.2017 - 13:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

An diesem Bericht sieht man wieder einmal gut, wie mit drei Aussagen ein vollkommen falscher Eindruck beim Leser erzeugt werden soll.

1. Aussage:
"Deutsche Bevölkerung (ist) erstmals seit 1990 jünger geworden."
2. Aussage:
"Staatsbürger aus dem Vereinigten Königreich ließen sich, offenbar wegen dem Brexit, deutlich häufiger einbürgern."
3. Aussage:
"Die Einbürgerungen türkischer Staatsbürger - die größte Gruppe - ging wie in den Vorjahren deutlich zurück."

Es entsteht der Eindruck, dass die Einwanderer aus UK die Ursache für die Verjüngung der deutschen Gesellschaft seien.

Natürlich nicht. Die Einwanderung aus UK ist nur ein "Fliegenschiss" und hat keinen Einfluss auf die Statistik.

Und um den Leser endgültig aufs Glatteis zu führen, wird behauptet, dass es die Türken eben nicht seien.

Sind sie auch nicht. Denn die Türken fliehen ja nicht aus ihrem Land nach Deutschland. Und sie haben inzwischen ein ähnliches demographisches Problem wie die Ur-Deutschen auch: Eine türkische Frau gebärt weniger als die benötigten 2,1 Kinder.

So, woher kommt also die Verjüngung: Von den orientalischen und nordafrikanischen "Flüchtlingen", die zu Millionen seit dem Herbst 2015 nach Deutschland geströmt sind. Aber das, wird bewusst verschwiegen.

welt.de: "ZUWANDERUNG - Deutsche Bevölkerung erstmals seit 1990 jünger geworden" - Link zum Artikel

Schusswechsel im Münchner S-Bahnhof

Dienstag, 13.06.2017 - 12:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Diese Tat geht ausschließlich auf die fehlende Eigensicherung der deutschen Polizei zurück. Denn der Täter hat bei dem Versuch der Festnahme einem der Polizisten die Dienstwaffe entwendet.

Nach dem "Karneval der Kulturen" (vor einer Woche in Berlin-Kreuzberg) ging ein Video durch die Medien-Landschaft, das eine (bewaffnete) deutsche Polizistin beim Tanz mit einem unserer "Neubürger" zeigt. Die Tat heute in München-Unterföhring sollte der Polizei endlich eine Warnung sein, dass man mit den "Neubürgern" eben nicht so umgehen kann, wie mit den Deutschen. Schon ein Messerangriff gegen einen Polizisten auf einer Entfernung von kleiner als 6 Meter kann für den Polizisten tödlich enden, weil er einfach nicht so schnell in der Lage ist, seine Pistole in den Anschlag zu bringen.

welt.de (Auszug): "Polizistin nach Kopfschuss an Münchner S-Bahnhof in Lebensgefahr [...] Der Täter hatte dabei nach jüngsten Erkenntnissen wohl die Waffe eines Kollegen der Frau benutzt. Eine Streife sei am Dienstagmorgen wegen eines Streits zum Bahnhof gerufen worden, sagte Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins. Einer der Streithähne versuchte demnach, den Polizisten ins Gleisbett zu schubsen. Das konnte der Beamte zwar verhindern, jedoch gelangte der Täter offenbar dabei an die Waffe des Mannes – und schoss damit dessen Kollegin in den Kopf. "
Link zum vollständigen Artikel

TV-Dokumentation nur noch 16 Stunden ONLINE
Bitte Teilen - Please Share

Dienstag, 13.06.2017 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter & Gab

Sie wurde zwar mit dem von uns erpressten Geld produziert, aber sehen dürfen wir sie nicht - die Arte-Dokumentation über den ausufernden Judenhass in Deutschland. Dankenswerterweise bringt BILD sie jetzt online - noch ca. 16 Stunden zu sehen.

Vor allem aber Dank an das couragierte Filmteam, das im Maas'schen Denunzianten-Deutschland keinen Schritt zurückweicht, sondern im Gegenteil, die getätigten Aussagen notfalls sogar noch präzisieren will.

Diese erschütternden Beweise des neuen Antisemitismus in Deutschland werfen ja vor allem ein schlechtes Bild auf die, die der 100%-Kanzlerkandidat Schulz "wertvoller als Gold" findet. Daher überrascht es kein Stück, dass der Würselen-Maddin seinem "lieben Freund" Abbas nach dessen Lügenrede am 23. Juni 2016 in Brüssel über angebliche Aufrufe zur Brunnenvergiftung und zum Massenmord durch Rabbiner, begeistert ein "inspirierende Rede" zutwittert.

Noch weniger sauber als der Alk-Narziss tickt allerdings eine sogenannte Politikerin der Linken, eine gewisse Annette Groth - bitte in das dümmlich-selbstgerechte Gesicht gucken, wenn sie über "Tonnen, von Tonnen von Gift" für die Vergiftung von Wasserleitungen der armen Pallis spricht.

Ja, die deutschen Herrenmenschen kommen einem heute im selbstgebatikten, lila Fummel entgegen. Natürlich dürfen wir sie nicht "Nazis" nennen, "Nation" ist so old school. Nein, sie sind die "Glozis" - die Gobal-Sozialisten.

bild.de: BILD zeigt die Doku, die ARTE nicht zeigen will - Link zum Artikel mit Video

UPDATE: Donnerstag, 15.06.2017 - 16:10 Uhr - Tatjana Festerling:

Jetzt auch auf Youtube: Auserwählt und ausgegrenzt - Der Hass auf Juden in Europa: Link zum Video

Now on YT: the documentation on antisemitism and the leftists/NGOs/church financing hamas, that was not allowed to broadcast in German TV: Link zum Video

TTT: Tatjana´s Twitter Tweets last Night

Dienstag, 13.06.2017 - 07:55 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter & Gab

- Ausnahmsweise (!) Lob für die BILD! Noch 22 Stunden: Juden-Hass - BILD zeigt die Doku, die ARTE nicht zeigen will
Link zum Artikel mit Video

- Die wahre Pracht des Sozialismus ist in Venezuela zu bestaunen. Um auch in diesen Genuß zu kommen, brauchen wir noch viel, viel mehr Staat.

- Wann kommt es zum großen Energie-Crash? - Link zum Video

- Das Ding in der Mitte (Screenshot) ist übrigens unsere Bundesbildungsministerin und rechnete neulich 13 + 15 = 55

Bildquelle: Screenshot Twitter

Finis Germania

Montag, 12.06.2017 - 18:35 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter & Gab

Manchmal hilft einfach nur warten:
Die links-narzisstisch limitierten Dummbrote zerfleischen sich schon selber. Leider zu spät für Deutschland.

jungefreiheit.de (Auszug): "Finis Germania - Ein Sieg für die dumme Linke - Die Volksfront hat ihre Reihen geschlossen: von der taz bis zur FAZ. Geschlossen gegen ihren mächtigsten Gegner: die freie Meinungsäußerung. Anlaß: die Nennung eines Buches aus dem Verlag Antaios in der Sachbuchbestenliste des NDR; Verfasser: ein „rechtsextremer Autor“; Name: Rolf-Peter Sieferle; Titel: „Finis Germania“." - Link zum vollständigen Artikel

UPDATE: Dienstag, 13.06.2017 - 16:00 Uhr - Peter Ziemann:

zeit.de (Auszug): ""Finis Germania": Rechtslastiges Buch auf Leseliste von NDR und SZ - Der NDR stellt die Zusammenarbeit mit der Jury der "Sachbücher des Monats" ein. Empfohlen wurde ein rechtslastiges Buch – auf Initiative eines "Spiegel"-Redakteurs." - Link zum vollständigen Artikel

Kontrollen an Schengen Binnengrenzen

Montag, 12.06.2017 - 18:25 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter & Gab

Watt'n, jetzt auf einmal Grenzen dicht?
Das bunte Hamburg wird ja wohl gegen diese Nachschub-Verknappung des afro-arabischen Frischfleischs randalieren?

bmi.bund.de: "Kontrollen an Schengen Binnengrenzen - Start der Kontrollen anlässlich des G20-Gipfels am 7./8. Juli 2017 in Hamburg" - Link zum Artikel

Bravo Viktor Orbán

Montag, 12.06.2017 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling:

kurier.at (Auszug): "Orbán: "Brüssel stellt sich auf Seite von Terroristen" - Im Budapester Parlament kritisierte der ungarische Premier die EU: "Solange ich der Ministerpräsident Ungarns bin und hier stehe, solange wird auch der Grenzzaun an der Südgrenze stehen." - Link zum vollständigen Artikel

Das Trump-Bashing geht in die nächste Runde

Montag, 12.06.2017 - 12:15 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Diesmal sind es die "Impfgegner", die es den Eliten wohl besonders angetan zu haben scheinen. Einer der ihren ist laut dem SPIEGEL-Bericht Donald Trump.

Komisch: Waren doch früher die "alternativen Behandlungs-Methoden" inklusiv der Skepsis gegen das Impfen eher das Steckenpferd der Linken. Nun wird jegliche Kritik an der Schulmedizin als "Rechts" oder als "Verschwörungstheorie" diffamiert. Und Donald Trump sei der "Verschörungstheoretiker-in-Chief".

Der Hintergrund ist ein anderer. Nachdem wir die Gesellschaft, die gut und gerne einen gewissen Prozentsatz von "Impfmuffeln" ertragen konnte, mit Millionen von Invasoren durchmischt haben, kommen plötzlich wieder eine Vielzahl schon längst ausgerotteter Krankheiten ins Land. Und da möchte man eben mit einer Impfpflicht die gesamte Gesellschaft in Sippenhaft nehmen. Anstelle die einzig natürliche Form der Abwehr zu praktizieren: Diese Leute von dem Rest der Bürger zu isolieren. Aber dann könnten sie ja nicht ihr "Bereicherungswerk" vollbringen.

spiegel.de (Auszug): "Impfgegner - Donald Trump, Kämpfer gegen die Vernunft - Wohl keine medizinische Innovation hat mehr Leben gerettet als Impfungen - und doch lehnen viele Menschen sie ab. Große Sympathie für diese Gruppe hat der gefährlichste Feind der Wissenschaft, Donald Trump." - Link zum vollständigen Artikel

Empathie und Hilfsbereitschaft von NGO´s schamlos ausgenutzt

Montag, 12.06.2017 - 08:30 Uhr - Axel Robert Göhring: via philosophia-perennis.com

philosophia-perennis.com (Auszug): "NGOs: Asyl-, Hilfs- und Sozialindustrie mit extrem hohen Spitzengehältern - Es stimmt schon, was der konservative Soziologe Helmut Schelsky vor 40 Jahren vorhersagte: Ein Staat mit gewaltigen Steuermitteln lockt geradezu magisch Intellektuelle an, die Probleme erfinden, vorhandene zum Weltuntergangsszenario aufblasen, oder, wie im Falle der Asylkrise, welche schaffen. Damit erzeugen sie sich Macht, Jobs und staatliche Transferzahlungen. Ohne, wie Schelsky so schön sagte, arbeiten zu müssen. Die Arbeit tun die anderen." - Link zum vollständigen Artikel

UPDATE: Montag, 12.06.2017 - 13:45 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Die besonders "christlichen Hilfsorganisationen" machen sich am meisten die Tasche voll, z.B.:
Brot für die Welt - Präsidentin: 116.787,90 EUR (zzgl. 55.292,60 EUR Versorgungsumlage)
Diakonie Deutschland - Präsident: 128.544,20 EUR (zzgl. 65.870,18 EUR Versorgungsumlage)

TTT: Tatjana´s Twitter Tweets last Weekend

Montag, 12.06.2017 - 08:20 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter & Gab

- Familien-Clans in NRW - noch brutaler als vermutet
- A report out of Merkels Reich: arabic clan wars in Germany, police is almost helpless.
Link zum Artikel (verfügbar bis 16.06.2017)

- Die Fake-Sprengstoffgürtel der London Terroristen, die den Menschen maximale Angst einflößen sollten.
Link zum Artikel

- Manipulation durch Anti-Assad Massakerfotos von armen, gemetzelten, syrischen Kindern. Entpuppen sich als große Chicken-Fake-Show. So echt wie der kleine #Omran *schluchz* im Ambulanzwagen.

Bildquelle: Screenshot Twitter

- Over $1 trillion worth of Italian bonds actually have negative yields. It’s a bizarre and perverse situation.
Link zum Artikel

Der Staat schützt seine Bürger nicht

Montag, 12.06.2017 - 08:10 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Ein kluger Artikel, der leider auf halben Weg stecken geblieben ist. Wir spinnen den richtigen Gedanken, dass der Staat mit allen Mitteln die Eliten verteidigt, aber nicht sein eigenes Volk, einfach einmal weiter.

Aber zuerst stellen wir uns die Frage: Warum greift der IS nicht führende Politiker und Einrichtungen an, die den Staat repräsentieren (Parlament, Ministerien, etc)? Das tut sie ja in Syrien, im Irak und zuletzt im Iran ja auch. Bei ALLEN Anschlägen in West-Europa trifft es aber nur unschuldige Bürger. Und niemals Politiker oder Einrichtungen des Staats.

Deshalb greift der o.g. Gedanke des Artikels zu kurz. Unserer Meinung nach ist die einzige logische Erklärung für das Verhalten, dass Eliten und Moslem-Terroristen zusammenarbeiten - oder zumindest billigend die Aktionen des angeblichen Gegners dulden. In verschiedenen "Verschwörungstheoretiker"-Foren wird ja schon lange darüber gemutmaßt, dass der IS eine von westlichen Geheimdiensten ausgerüstete und gesteuerte Terrorgruppe ist. Also warum nicht deren Fanatismus für Anschläge im eigenen Land einsetzen?

Aber jede Tat braucht auch ein Motiv. Und dieses könnte wie folgt lauten: Den Eliten geht es darum, das Staatsvolk aufzulösen. Das versuchen sie mit der Grenzöffnung, dem Familiennachzug und Sozialleistungen für "Flüchtlinge" zu bewerkstelligen. Aber sie müssen - in Anbetracht des Widerstands im Volk - auch den Widerstandswillen der eigenen Bürger brechen. Und da kommt der Terror des IS den Eliten sehr gelegen. Denn jeder Terror-Anschlag verstärkt die Angst im Lande, man räumt selbstständig aus Gefahr vor dem eigenen Leben öffentliche Räume. Und der Widerstandswille wird mit sogenannten Anti-Terrorgesetzen, die sich am Ende ausschließlich gegen den eigenen Bürger richten, gebrochen. Beispiel England: Da will die Premierministerin sogar die Menschenrechte "aussetzen". Und als Reaktion auf den dortigen Anschlag wurden nicht etwa mögliche Terroristen verhaftet, sondern Bürger wegen "Hate Speech".

Sind die Eliten am Ende also noch viel teuflischer, als wir ohnehin schon vermutet hatten?

achgut.com (Auszug): „ Der islamische Terror hat unseren Alltag längst verändert […] Die Bundesrepublik Deutschland antwortete auf die Ermordung von Vertretern [durch die RAF] ihrer Eliten mit aller Härte. Sie nutzte den Spielraum, den der Gesetzgeber in einem Rechtsstaat hat, bis an seine Grenzen. […] Doch diesmal stehen nicht die Eliten im Visier der Terroristen sondern wir alle. Männer, Frauen und Kinder sind zu Zielen geworden. Auf einer Busfahrt, in einem Konzert, auf der Straße. Niemand soll sich sicher fühlen, so das Kalkül der Terroristen. Und das Kalkül geht auf. Der islamische Terror hat längst unseren Alltag verändert. Wir haben uns an die endlosen Sicherheitsprozeduren vor Flugreisen ebenso gewöhnt wie daran, darauf zu achten, nur ja den Islam nicht zu beleidigen. Keine Zeitung in Europa würde heute mehr die Mohammed-Karikaturen veröffentlichen, zu groß ist das Risiko geworden. „
Link zum vollständigen Artikel

Totalitäre Methoden - Plötzlich am Pranger

Montag, 12.06.2017 - 08:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Guter Bericht über den täglichen "Tugendterror". Dieser betrifft inzwischen nicht nur die AfD und ihre Sympathisanten. Sondern auch die CDU gerät zunehmends unter die Räder dieser modernen Form der Sippenhaft und des totalitären Alltagsterrors. Wenn die Antifa und die "Zivilgesellschaft" erst einmal von der Leine gelassen wurden, dann beißen sie eben alles weg, was sich ihnen in den Weg zu stellen scheint.

Wie Michael Paulwitz richtig schlussfolgert, liegt das an der "erzwungenen Durchpolitisierung aller Lebensbereiche. Busfahrer, Sicherheitsleute, Schornsteinfeger, städtische Angestellte oder gar Sportler, denen ein falsches Wort über die Lippen kommt, riskieren Denunziation oder Karriere-Aus, auch wenn sie eigentlich unpolitisch sind – wovon etwa die ZDF-Sportmoderatorin Katrin Müller-Hohenstein ein Lied singen kann."

Diese "Durchpolitisierung" ist eben die "dunkle Seite" der Demokratie, die sich wie ein Krake auf praktische ALLE Lebensbereiche auszudehnen scheint. Mit dem selbstverschuldeten Zerfall der christlichen Kirchen entwickelt sie sich so immer mehr zu einer Hilfsreligion; mit einem religiösen "Sendungsbewusstsein", mit dem früher ganze Volksstämme ausgerottet wurden.

Die "helle Seite" der Demokratie - der Machtwechsel, eine offene Debattenkultur, die Toleranz, die Meinungsfreiheit, die Gewaltenteilung und das Recht auf Opposition - , wie wir sie bislang zu kennen glaubten, gerät so immer mehr in den Hintergrund.

jungefreiheit.de (Auszug): "Totalitäre Methoden - Plötzlich am Pranger [...] Zur Zielscheibe wird aber keineswegs nur, wer mit der AfD zu tun hat. Längst hat sich der stalinistische Faschismus-Begriff durchgesetzt: „Faschist“ ist, wer sich gegen die politisch korrekte Linie wehrt. Da werden dann sogar CDU-Gliederungen, die islamkritische Referenten einladen, ebenso vor die Tür gesetzt wie nonkonforme Verlage, die gegen den Stromlinien-Strich bürsten. [...] Oppositionelle auszuschalten, indem man sie ächtet und ihnen die Existenzgrundlage nimmt, das trägt zweifellos Züge totalitären Alltagsterrors. [...] Den Mitläufer, der ohne Gesinnung dort mitmacht, wo am lautesten krakeelt wird. Den angepaßten Heuchler, der – wie während des AfD-Parteitags – morgens „Kein Kölsch für Nazis“ bekennt und abends an den AfDlern verdient. Den Denunzianten, der eifrig jeden Dissidenten meldet, weil er ein Stück vom Kuchen oder nur Fleißkärtchen sammeln will. Den Eingeschüchterten, der vorsorglich auf Distanz geht, um reibungsfrei durchs Leben zu gleiten."
Link zum vollständigen Artikel

Wer ist eigentlich Högge?

Sonntag, 11.06.2017 - 10:10 Uhr - Tatjana Festerling:

Oh weh, wie peinlich! Die Kreisläufer, die am lautesten "Höcke, Höcke" schreien, zeigen weder Gesicht noch können sie seinen Namen richtig schreiben! Es sind Einzelne, die der AfD massiv schaden und die versuchen, die Partei unwählbar zu machen. Einer der Stichwort-Geber ist eben dieser gewisse "Högge", der von den Kreisläufern als Heilsbringer frenetisch bejubelt wird.

Bildquelle: Screenshot Facebook PEGIDA

ASA - AFD Sachsen Aktuell 06.2017

Sonntag, 11.06.2017 - 10:05 Uhr - Tatjana Festerling:

Der einzig richtige Weg im Umgang miteinander!

Bildquelle: AfD Landesverband Sachsen - ASA - AFD Sachsen Aktuell 06.2017 (Auszug)

Im Zustand nachlassender Konzentrationsfähigkeit

Sonntag, 11.06.2017 - 09:45 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Immer häufiger kommt inzwischen das totalitäre Weltbild der Angela Merkel zum Vorschein. Ihr letzter Fauxpas: Sie setzt auf "autonomes Fahren" und spricht davon, dass man in 20 Jahren nur noch mit "Sondergenehmigung" selbst fahren dürfe.

Diese Äußerungen darf man nicht einfach als eine Zukunfts-Prognose einer promovierten Physikerin abtun. Sie zeigt das totalitäre Weltbild, das sie sich aus der damaligen DDR-Zeit mit in die Gegenwart genommen hat. Und mit ihrer POLITISCHEN Macht nun umsetzt.

Sei es der Umbau einer ganzen Industriegesellschaft hin zu "ökologischen Energien" oder die bedingungslose Öffnung der Grenzen. Hinter all dem steckt eben KEIN naturwissenschaftliches Kalkül, wie uns die Presse einreden möchte. Sondern hier wird knallharte Politik mit der Brechstange durchgesetzt, vor der selbst Diktatoren verblassen würden.

Schulz ist sozialistisch und selbstverliebt - aber noch authentisch. Merkel dagegen ist einfach nur gefährlich. Ihre zurückhaltende Art und ihr unprofessionelles Auftreten macht sie zur größten Katastrophe, die Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg erlebt hat.

welt.de (Auszug): "„GAR NICHT SO WEIT WEG“ - Als Merkel in die Zukunft blicken soll, lacht das Auditorium [...] Vielleicht war es ihrem Zustand nachlassender Konzentrationsfähigkeit geschuldet, dass sie sich in der Fragerunde nach einer etwas verhaspelten Rede zu einer gerade für eine deutsche Bundeskanzlerin kühnen Aussage hinreißen ließ. [...] Dann aber sagte die Kanzlerin unvermittelt: „Wir werden in 20 Jahren nur noch mit Sondererlaubnis selbstständig Auto fahren dürfen.“ Es werde das autonome Fahren geben." - Link zum vollständigen Artikel

Mal was neues: Putin statt Trump Bashing

Sonntag, 11.06.2017 - 09:40 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Der Bericht über die Ernteerfolge von Russland wird, wie in den westeuropäischen Medien üblich, für Russland-Bashing eingesetzt. Es soll der Eindruck vermittelt werden, dass Russland mit dem vierten Platz bei der Weizenernte eigentlich doch nicht so gut sei.

Dividiert man die Erträge allerdings durch die Anzahl der Einwohner, dann sieht das Bild schon ganz anders aus. Dann produziert das Land pro Einwohner über 500kg Weizen. Und aus dem "ersten Platz" für die EU wird dann mit 280kg pro Einwohner nur noch der zweite Platz.

Am Ende kommt es in Krisenzeiten - wie wir sie zur Zeit in Katar und Venezuela sehen - auf den "Selbstversorgungsgrad" an. Und mit der Lebensmittel-Produktion zwingt man Russland jedenfalls nicht in die Knie.

welt.de (Auszug): "LANDWIRTSCHAFT - Für diesen Prestigeerfolg zahlt Putin einen hohen Preis" - Link zum Artikel

Die Zeche zahlen wir ALLE!

Samstag, 10.06.2017 - 10:00 Uhr - Peter Ziemann:

Strom ist sowieso schon teuer in Deutschland. (Anm.d.Red.: Schaut Euch die Torten auf Euren Rechnungen genauer an. Mehr als 60% Steuern und Sonderabgaben auf den eigentlichen Strompreis!) Jetzt soll der Verbraucher auch noch den Netzausbau für die Ladestationen bezahlen. Und am Ende wird sich der Staat von den E-Car Nutzern die Steuern wieder holen, die er bei der Mineralöl-Steuer verliert.

Das wird noch eine richtig teure Sache, die E-Mobility: Für die Nichtnutzer als auch für die Nutzer. Hat schon jemand einmal einen Business Case gerechnet?

focus.de (Auszug): "Ausbau der E-Mobilität - Elektroautos: Es droht ein Preis-Schock für alle deutschen Stromkunden [...] Durch die Mehrfachbesteuerung auf Kraftstoffe sind dem Finanzministerium satte Einnahmen sicher - die natürlich gefährdet sind, sobald immer mehr Elektroautos unterwegs sind. Der Staat dürfte versuchen, sich dieses Geld auf anderem Wege wiederzuholen." - Link zum vollständigen Artikel

Krachende Ohrfeige der UN für Maas‘ Zensurgesetz

Samstag, 10.06.2017 - 09:50 Uhr - Joachim Nikolaus Steinhöfel: via achgut.com

achgut.com (Teaser): "Der Sonderbeauftragten der UN für die Meinungsfreiheit, David Kaye, lässt kein gutes Haar am Zensurgesetz. Er fordert die Bundesregierung zu einer Stellungnahme innerhalb von 60 Tagen auf. Ob diese dennoch diesen gesetzgeberischen Trümmerhaufen in den letzten beiden Sitzungswochen durchpeitscht?"
Link zum vollständigen Artikel

TTT: Tatjana´s Twitter Tweets last Night

Samstag, 10.06.2017 - 09:45 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- Einfach mal abspeichern und merken...schadet ja nicht. Unvollständige Liste:
@nohate_speech @correctiv_org @DoppelEinhorn @AmadeuAntonio @Belltower_News @demokratieGEV @Schmalbart1 @FearlessDemOrg usw

- Fahrplan für De-Islamisierung. Macht nur eh keiner ...

Bildquelle: Screenshot Twitter

- A Muslim from Tower Hamlets wins a massive majority. This is the future for right across the UK as our demographics continue to change.

Bildquelle: Screenshot Twitter

- Sozialismus und Kommunismus sind Populismus per Definition. Beide Systeme fußen auf den niedersten aller Gefühle: Neid und Habgier.

Über den Rentenklau & Zahlen, Fakten, Beweise zur Flüchtlingskriminalität

Freitag, 09.06.2017 - 18:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Der Käs ist sowieso schon gegessen: Der Fraß, der uns an den Fresströgen des Sozial-Staates gereicht wird, wird jetzt von Tag zu Tag dünner werden. Keine Partei - auch die AfD nicht - wird die vielen hundertausende von Syrer, die in das Land geströmt sind, wieder ausweisen können.

krisenfrei.de (Auszug): "Der Rentenklau - Schon in wenigen Jahren wird sich durch den demografischen Wandel die Einnahmeseite im Sozialsystem drastisch verringern, während nicht nur die Ausgaben für Renten deutlich steigen, sondern auch die Sozialleistungen für Millionen Versorgungssuchende (Prof. Gunnar Heinsohn) hinzukommen werden. [...] Mit ihrer Flüchtlingspolitik sorgt die Merkel-Regierung für eine zusätzliche, maßlose Überforderung des schon jetzt grenzwertig belasteten Sozialsystems." - Link zum vollständigen Artikel

Auch interessant: Die "Zahlen, Fakten, Beweise zur Flüchtlingskriminalität" - Link zum pdf

Das "Heiligtum" führt nicht nur Gutes im Schilde!

Freitag, 09.06.2017 - 17:50 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Den drei NGOs, die auf dem Mittelmeer Schleuser-Tätigkeiten zwischen der libyschen Küste und Sizilien erbringen, geht die Schiffs-Taxi-Passage nicht schnell genug. Vor allen Dingen sei sie für die "Passagiere" mit gewissen Risiken und Gefahren verbunden. Und dass Merkel diese Risiken für sie abstellt, dass wollen diese NGOs mit ihrem Schreiben erreichen.

Außerdem beschweren sie sich, dass man ihre Tätigkeit als das bezeichnet, was sie in Wirklichkeit ist: Eine illegale Schleusertätigkeit und nicht eine "humanitäre Aktion".

"Ärzte ohne Grenzen" fiel uns schon am 25. April 2013 zum ersten Mal auf. Dort haben sie im Roten Rathaus Daniel Cohn-Bendit eingeladen und wurden von einem Gast gefragt: „Wie ist es möglich, dass Ärzte ohne Grenzen einen Mann einlädt, der sich selbst als Kinderschänder darstellt, und wie können wir uns vorstellen, dass Ärzte ohne Grenzen humanitäre Verbrechen gegen Kinder unterstützt?“ Die Antwort lies schon damals darauf schließen, dass diese als "Heiligtum" verehrte Organisation eben nicht nur Gutes im Schilde führt.

aerzte-ohne-grenzen.de: Offener Brief zu Seenotrettung im Mittelmeer - Link zum pdf

Propaganda-Journalismus

Freitag, 09.06.2017 - 11:35 Uhr - Peter Ziemann:

Also für mich ist Angela Merkel schon seit 2009 so unbeliebt, dass ich selbst als damaliges CDU-Mitglied zum ersten (und auch zum letzten Mal) in meinem Leben FDP gewählt habe. Die Beliebtheit ist auch nicht während der "Flüchtlingskrise" gesunken, weil sie sowieso schon auf dem Nullpunkt war.

Wenn man die Ergebnisse der Beliebtheit von Merkel und Schulz addiert, kommen genau 100 Prozent raus. Ich weiß nicht, wenn die da befragt haben. Mich zumindest nicht. (Die Fragestellung lautete wohl: Wen würden Sie wählen, Merkel oder Schulz? Dann kommt dieses Ergebnis zustande. Man nennt das Propaganda-Journalismus!)

epochtimes.de (Auszug): "Laut ARD-Trend ist Kanzlerin Merkel wieder so beliebt wie vor der Flüchtlingskrise Bundeskanzlerin Angela Merkel ist nach dem ARD-„Deutschlandtrend“ wieder so beliebt wie vor Beginn der Flüchtlingskrise im August 2015. Wie der WDR mitteilte, sind 64 Prozent der Befragten mit ihrer Arbeit zufrieden oder sehr zufrieden, das ist eine Steigerung gegenüber dem Vormonat um einen Prozentpunkt. " - Link zum vollständigen Artikel

Bildquelle: Caleb Spaeth

Nur noch eine Frage der Zeit

Freitag, 09.06.2017 - 11:15 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

An diesem Beispiel (siehe Zeitungsausschnitt) sieht man, dass der "Sozialstaat" in seiner bisherigen Form KEINE Überlebenschance hat. Jedenfalls nicht, wenn man diesen Fall auf weitere der hunderttausend-fach nach Deutschland eingewanderten (vorwiegend muslimischen) Männer projiziert.

Der Fall: Ein syrischer "Flüchtling" von 2015 hat im Rahmen der Familienzusammenführung vier Ehefrauen mit insgesamt 23 Kindern. Dafür erhält er pro Monat 30.000 Euro - also 360.000 Euro netto pro Jahr vom Staat

Wenn man dieses Geld durch Arbeit erzielen wollte, müsste man 700.000 Euro Brutto pro Jahr verdienen. Es gibt in Deutschland ungefähr 17.000 Einkommens-Millionäre, die sich theoretisch den Lebensstil dieses Syrers leisten könnten.

Der Bericht endet mit der Forderung: "Daher ist der Bund gefordert, entsprechende gesetzliche Regelungen zu verabschieden, damit nicht allein aus diesem Grund in den nächsten Jahren drei bis vier Millionen Muslime nach Deutschland kommen".

Das Merkel-Regime wird das Problem trotzdem (oder gerade deswegen?) ignorieren: Die fahren das Schiff Deutschland mit voller Fahrt auf Kollisionskurs - Richtung Betonmauer. Und unsere links-grün-versifften Gutmenschen werden sie dabei noch mächtig anfeuern, das Tempo noch zu erhöhen.

Der Untergang des Landes ist eigentlich nur noch eine Frage der Zeit.

Bildquelle: Foto privat

Das (Schlaf)Schaf zahlt immer noch den Rundfunkbeitrag

Freitag, 09.06.2017 - 09:45 Uhr - Die Lämmer-Show:

Ein vom Politik-Kartell abhängiges Rundfunk-Kartell ist nun gar nicht mehr in der Lage seine Unabhängigkeit zu waren. Durchsetzt von den Altparteien, die ständige Angst vor Gebührenkürzungen oder gar der Abschaffung im Nacken, wird dem Staat nur noch oberflächlich auf die Finger geschaut. So entstand in den letzten Jahren ein neues Feindbild. Der Lügenpresse und Volksverräter schreiende, Neu-Rechte, Friedensdemos besuchende Verschwörungstheoretiker und Putin-Versteher ist jetzt das Problem. Also alle die, die mit der aktuellen kriegerischen und Deutschen-Feindlichen Politik unserer Bundesregierung ein Problem haben. - Link zum Video

Anm.d.Red.:

In diesem Zusammenhang sollten die "Kreisläufer" an ihren "Führer" folgende Frage stellen: Wo bleibt eigentlich ein aktueller Statusbericht zur nunmehr seit fast 2 Jahren (Start Ende Juni 2015!) laufenden (oder bereits still und leise abgebrochenen?) PEGIDA Aktion - "AusGEZahlt - Bürgerbegehren zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags in Sachsen"?
Wie nannte doch gleich PEGIDA Bachmann den CSU Vorsitzenden Seehofer?

Unsere "BESTÜRZUNG" hält sich schwer in Grenzen

Freitag, 09.06.2017 - 09:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Ha, ha: Einer der größten Asyl-Schleuser wurde in der Türkei verhaftet. Da quetschen sich unsere Politiker eine Krokodilsträne raus.

epochtimes.de (Auszug): "Türkei: Bundesregierung „bestürzt“ über Festnahme von Amnesty-Chef - Am Dienstagmorgen wurde Taner Kilic, der Leiter von Amnesty International festgenommen. Die Bundesregierung zeigte sich "bestürzt". [...] Ihnen werden Verbindungen zur verbotenen Bewegung des islamischen Predigers Fethullah Gülen vorgeworfen, die von der türkischen Regierung für den gescheiterten Militärputsch vom 15. Juli verantwortlich gemacht wird. "
Link zum vollständigen Artikel

Großbritannien Wahl - Prognose & Ergebnisse mit UPDATE´s

Donnerstag, 08.06.2017 - 23:05 Uhr - Tatjana Festerling:

Bildquellen: Screenshot n-tv

Update: Freitag, 09.06.2017 - 08:30 Uhr - Peter Grimm: via achgut.com

achgut.com (Teaser): "Die Briten können sich freuen. Sie hatten eine Wahl und konnten das Endergebnis mit Spannung erwarten. Dem deutschen Zuschauer wurde in dieser aufwühlenden Wahlnacht schmerzlich bewusst, dass im Grunde schon jetzt jeder weiß, wer nach der Wahl die Bundeskanzlerin sein wird. Statt verschiedener Optionen bleibt nur eine lähmende Alternativlosigkeit." - Link zum vollständigen Artikel

Update: Samstag, 10.06.2017 - 09:30 Uhr - Tatjana Festerling:

theeuropean.de (Auszug): "Theresa May hat gewonnen! - Deutsche Medien verkünden lustvoll ein Debakel für die konservative britische Premierministerin. Ein Denkzettel für die Brexit-Partei sei das. Das aber ist eine reichlich einseitige Interpretation – wie ein einfacher Blick in die Wahlergebnisse zeigt." - Link zum vollständigen Artikel

Facebook sperrt auch unsere SoliSeite

Donnerstag, 08.06.2017 - 18:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Jetzt sind auch wir Opfer einer weiteren Facebook-Sperre geworden, die bis zum kommenden Donnerstag anhalten wird. Warum, wissen wir auch nicht.

Freunde & Follower, die diese Seite abonniert haben, bekommen für die nächsten 7 Tage KEIN Update über neue Beiträge.

Also bitte die nächsten 7 Tage selbstständig diese Seite aufrufen. Sorry, es geht leider nicht anders. Wir werden trotzdem neue Beiträge einstellen.

Bildquelle: Screenshot Facebook

Update: Donnerstag, 08.06.2017 - 20:25 Uhr - Anm.d.Red.:

Böse Tatjana Festerling! Wagt es, eigenständig zu denken und ihre Gedanken zu kommunizieren. Bäh!
Wer so massiv bekämpft wird, scheint auf dem richtigen Weg! Wir lassen uns nicht unterkriegen! Jetzt erst recht!


London Cops Arrest for ‘Hate Crimes’
But No Money to Track Jihadists

Donnerstag, 08.06.2017 - 17:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Während die Terroristen unbehelligt von der Polizei ihre Taten planen und ausführen können, liegt der Schwerpunkt der Polizeiarbeit in London anscheinend auf die Verfolgung der sogenannten "Hass-Kriminalität".

Das sind verbale "Delikte", bei der der Angreifende kein Messer und auch keine Schusswaffe verwendet. Und bei dem auch keiner irgendeinen körperlichen Schaden nimmt. Aber über das Internet sogenannte "Hassbotschaften" verbreitet. Für die Londoner Polizei Grund genug, nach dem Anschlag 25 Bürger zu verhaften. Nicht etwa potentielle Terroristen, sondern "Hate Crime" Aktivisten.

pamelageller.com: London Cops Arrest for ‘Hate Crimes’ — But No Money to Track Jihadists - Link zum Artikel

Eklat bei WM-Qualifikation: Saudi-Arabien missachtet
Schweigeminute für Londoner Terror Opfer

Donnerstag, 08.06.2017 - 16:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Das zeigt die wahre Einstellung dieses muslimischen Mobs! Na wenigsten gewann Australien das Spiel 3:2.

dailymail.co.uk: Saudi Arabia failed to stand for a minute's silence for victims of London attack - Link zum Artikel

Und täglich geht ein Messer auf

Donnerstag, 08.06.2017 - 16:00 Uhr - Henryk M. Broder: via achgut.com

achgut.com (Teaser): "In den ersten fünf Monaten des Jahres 2017 gab es in Deutschland über 1.600 Messerattacken. Das sind 300 jeden Monat oder zehn pro Tag. Das ist nicht wenig. Aber immer noch weniger als Verkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang. Also kein Grund zur Besorgnis. Vor allem dann, wenn Terror nicht im Spiel war."
Link zum vollständigen Artikel

Schweiz: SVP will Islamischen Zentralrat verbieten lassen

Donnerstag, 08.06.2017 - 12:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

So eine Verbots-Forderung aus Deutschland würde augenblicklich zu einem "Aufschrei der Zivilgesellschaft" führen.

Aber man sieht:
Diese Organisationen sind in Wahrheit nur Trojanische Pferde der geplanten Islamisierung der westlichen Gesellschaften.

focus.de (Auszug): "Vorwurf der Nähe zu Extremisten - Schweizer Politiker wollen Islamischen Zentralrat verbieten lassen - Auch in der Schweiz haben die islamistischen Terroranschläge der letzten Zeit Folgen. Im Zentrum der Kritik steht der Islamische Zentralrat (IZRS), dem mehrere Politiker eine Nähe zu Extremisten vorwerfen. Ein Parlamentarier der konservativen SVP forderte sogar ein Verbot der Organisation und will Strafanzeige stellen. "
Link zum vollständigen Artikel

Willkommen in der Realität!

Donnerstag, 08.06.2017 - 11:55 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Nadine Hoffmann beklagt in ihrem Artikel "Der Westen beseitigt sich selbst" nicht nur das "fehlende Agieren der Gewählten". Sondern insbesondere das "gepflegte Desinteresse der Bürger".

Willkommen in der Realität!

Dieses Verhalten hat überhaupt nichts mit der "Flüchtlingskrise" zu tun, sondern ist das Ergebnis der "Entpolitisierung" des Bürgers nach dem Zusammenbruch des Sowjetreiches. Wo nichts mehr miteinander konkurrieren muss, da wird Politik zu einer langweiligen Routine-Veranstaltung.

Deshalb finden ja auch die großen politischen Debatten der 70er und 80er-Jahre nicht mehr statt. Heutzutage laufen die noch viel existenzielleren Fragen vorbei am Bürger im Hintergrund ab: Die Globalisierung, die Abschaffung der National-Staaten mittels des Kunstgebildes EU, die "offenen Grenzen", die "Flüchtlingspolitik" usw.

Auf der anderen Seite lief fast unbemerkt und ohne kritisches Hinterfragen durch den Bürger die "Demokratisierung" alles Lebensbereiche ab. D.h. der Staat greift in immer mehr Bereiche des persönlichen Lebens ein - will dort angebliche "Gerechtigkeit" herstellen. Die Frauen-Quote in Unternehmen, immer mehr regulatorische Auflagen an die "freie Wirtschaft" und schließlich die Nutzung des Gelddruck-Monopols der Zentralbank für die Wirtschafts-Steuerung sind nur einige Beispiele dafür. Und die Debatte um die politische Ausrichtung eines Martin Luthers oder des Turnvaters Jahn machen selbst vor Kirchen und Sportvereinen inzwischen keinen Bogen mehr. Die Politiker wollen alles Leben mit ihrem todbringenden Schleier der Demokratie unter dem "Primat der Politik"-Motto überziehen. Und macht damit am Ende den Bürger von sich abhängig und dumm.

In diesem Klima der "Verantwortlosigkeit" müssen die Gewählten nun einfach von ihrer bisherigen Linie abweichen. Ob das Verhalten illegitim, illegal oder sonstwie durch Dehnung der Gesetzeslage zustande kommt, ist völlig belanglos: Der Bürger ist sowieso "entpolitisiert" und hat seine Stimme zum "aktiven Eingreifen" verloren. Die Politik nimmt ihn einfach nicht mehr ernst.

geolitico.de (Auszug): "Der Westen beseitigt sich selbst - Europa ist wehrlos. Finden Sie sich also ab mit Nagelbomben, Blutbädern, aufgeschnittenen Kehlen und abgetrennten Köpfen, denn die Politik rührt keinen Finger!"
Link zum vollständigen Artikel

Warum der Islam keine Religion des Friedens ist

Donnerstag, 08.06.2017 - 08:30 Uhr - David Berger: via philosophia-perennis.com

Vorbemerkung: Dieser Beitrag hat nicht die Intention Menschen muslimischen Bekenntnisses zu beleidigen, sondern Aufklärung zu leisten, damit sie sich selbst aus der Ideologie der Unfreiheit und der Gewalt befreien können.

philosophia-perennis.com (Auszug): "Wenn für Mohammed das StGB gelten würde… - Warum der Islam keine Religion des Friedens ist und es auch nie werden kann, zeigt sich nicht nur in den Gewaltsuren des Korans, sondern schon in der Person des Begründers Mohammed." - Link zum Artikel

Mama Deutschland

Donnerstag, 08.06.2017 - 08:20 Uhr - Akif Pirinçci:

Pirinçci schrieb schon mit drei Jahren seine Autobiographie ("Fläschchen leer"), die jedoch wegen drastischer Schilderungen von Fäkal- und Kotzszenen keinen Verlag fand. Mit zehn Jahren erhielt er den Literaturnobelpreis - bis man ihm sagte, daß es sich bloß um einen Telefonstreich gehandelt habe. Der vermögende Bestsellerautor, der sich nicht zu schade ist, nebenbei auch was bei der Arge abzustauben, lebt heute mit seinen sieben Frauen in Saudi-Arabien. Der leidenschaftliche Pazifist hegt für die Menschheit einen Traum: Die Atombombe ist gefallen, und alle Autoren auf der Welt sind tot - bis auf Akif Pirinçci.

Eins noch … die Sache mit der abgehalfterten weißen Oma und dem jungen schwarzen Hengst aus Afrika ist ja auch nichts Neues: - Link zum Artikel

Schlachtfeld Internet

Donnerstag, 08.06.2017 - 08:15 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Das ist zu durchsichtig, was die westeuropäischen Staatschef unter dem Vorwand der "Terrorabwehr" hier planen. Offiziell soll der "terroristische Islam" bekämpft werden. Aber in Wirklichkeit will man die zunehmende Anzahl von Regime-kritischen Posts unter Kontrolle haben.

Es stinkt dem Establishment mächtig, dass die Bürger nicht mehr auf die staatlichen (ARD/ZDF, ORF, BBC) oder vom Regime kontrollierten Medien (Springer, Bertelsmann, CNN) angewiesen sind. Sondern sich statt dessen auf "Alternative Medien" verlassen oder durch gegenseitige Vernetzung Informationen verbreiten.

Der SPIEGEL schreibt: "Die Unternehmen sollten zum Beispiel verpflichtet werden, Technologien zu entwickeln, die automatisch aufwieglerische Beiträge identifizieren - und löschen."

Beispiel Deutschland: Da gehört der "Kampf gegen Rechts" zur Staatsdoktrin des Merkel-Regimes. Sollten diese "Technologien" wirklich für die Unternehmen wie Facebook & Twitter verpflichtend werden, dann werden sie knallhart gegen vermeintlich "rechte Posts" angewendet werden. Wetten, dass ...

spiegel.de (Auszug): "Mays Pläne für Kampf gegen Terror - Schlachtfeld Internet - Für Radikale sei das Internet der perfekte Rückzugsort, klagt Theresa May nach den Anschlägen von London. Die britische Premierministerin deutet umfassende Pläne an, wie Staaten das Netz überwachen sollen." - Link zum Artikel

TTT: Tatjana´s Twitter Tweets last Night

Donnerstag, 08.06.2017 - 08:10 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter & Gab

- #Twexit #Adios #linkes #Zeckenpack #HaveFun #WithYour #Fickfugees #Conservatives #SeeYouAgain #GabAi

- Problem sei #hate #crime Bullshit, es ist die klammheimlich überall in der EU installierte, muslimische Hierarchie-Ebene in den öffentlichen Verwaltungen. - Link zum Artikel

Patriotismus als „Geschäftsmodell“

Mittwoch, 07.06.2017 - 12:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Jeder Feldherr weiß, dass man sich mit einer kleinen Armee einer großen nicht zur Feldschlacht stellt. Sondern vielmehr mit kleinen und schlagkräftigen Teams unerwartet auftaucht, zuschlägt und dann wieder untertaucht. Das demoralisiert den Gegner. Außerdem spaltet es die große Armee des Gegners in Verbände, die man dann mit gezielten Angriffen bekämpfen kann.

Nicht so die neue Koalition aus AfD – „Klein-Höcke“ Jens Maier und „Patriotische Plattform“ Hans-Thomas Tillschneider – und PEGIDA. Die haben sich am Pfingstmontag ein gemeinsames Stelldichein gegeben. Man könnte auch sagen: Die haben sich ein Fadenkreuz auf die Stirn gemalt. Oder filmisch gesprochen: Das ist das neue „Fliegende Suizidkommando der Judäischen Volksfront“, die in dem Monty Python-Film „Das Leben des Brian“ gegen die Römer gekämpft hat.

Das ist ja wirklich eine tolle Truppe, die der Bachmann da um sich gesammelt hat: Michael Stürzenberger, Renate Sandvoß, Götz Kubitschek mit den Aktivisten von der „Identitären Bewegung“ und der Jürgen Elsässer mit seinem „Compact-Magazin“. Nachdem die Beobachtung der „Identitären Bewegung“ durch den Verfassungsschutz wohl noch nicht ausgereicht hatte, hat man mit der „Patriotischen Plattform“ kürzlich Nachwuchs bekommen. Gut, um dem „bürgerlichen Wähler“ des Westens so richtig Angst einzujagen. Der wird das sicherlich mit seiner Stimme für die AfD honorieren.

Auch sonst hat sich da eine interessante Phalanx gebildet: Der eine lebt aus der „grünen Tonne“, der andere verkauft Israel-Reisen und einer spendiert Zeitschriften-Abos, die man sein Leben lang nicht mehr loszuwerden scheint. Patriotismus als „Geschäftsmodell“.

Und wenn das alles zur Bundestagswahl auseinanderfliegt, kann man sich im Sterben noch gemeinsam Mut zusprechen: „Jetzt haben wir es ihnen aber gezeigt“.

anonymousnews.ru: Abo-Abzocke bei COMPACT - So funktioniert der Betrug mit den „kostenlosen“ PEGIDA-Abos
Link zum Artikel

Politik ohne Kompass heißt: "Merkel muß weg"

Mittwoch, 07.06.2017 - 11:55 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Im verlinkten Artikel steht es noch mal drin:
Jährliche direkte Kosten von 50 Mrd. Euro für die Flüchtlinge. Plus weitere 400 Milliarden Euro an sogenannten Qualifizierungs-Kosten. Das ist ein riesengroßes "Geschäftsmodell" für verschiedene Organisationen. Am Ende landen die Flüchtlinge aber in Hartz IV - d.h. alle Qualifizierung war für die Katz. Man kann eben aus niedrig-IQ Völkern keine Arbeitskräfte machen, die Deutschland in Zukunft braucht.

Aber egal, wie groß die Katastrophe auch sein mag, die Angela Merkel angerichtet hat: Die Bevölkerung verzeiht ihr.

cicero.de (Teaser): "Seit zwölf Jahren ist Angela Merkel nun schon als Bundeskanzlerin im Amt. Selbst beispiellose Fehlentscheidungen werden ihr verziehen. Wie macht sie das bloß?" - Link zum Artikel

Die Schäm-Republik "BRD"

Mittwoch, 07.06.2017 - 11:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Die EKD schämt sich für ihren Gründer Martin Luther. Wir sollen uns für unsere Vergangenheit schämen. Und selbst innerhalb der Turnerschaft scheint das "Schämen" an erster Stelle zu stehen. Das will man uns zumindest einreden.

Die ZEIT berichtet: " Für ihren Turnvater schämen sie sich" - und meinen damit Friedrich Ludwig Jahn. Was hat der eigentlich gemacht? Gar nichts. Aber die Nationalsozialisten und Kommunisten der DDR haben ihn für ihre Zwecke instrumentalisiert. Und irgendwelche "Historiker" haben wohl "antisemitische Äußerungen" bei Jahn entdecken wollen.

In der "vollendeten Demokratie", auf die wir uns gerade zubewegen, müssen eben ALLE Bereiche des Lebens politisiert und "demokratisiert" werden.

zeit.de (Auszug): "Deutsches Turnfest - Für ihren Turnvater schämen sie sich - Friedrich Ludwig Jahn ist der Gründer des Turnens. Wie soll man mit einem umgehen, den sowohl die Nazis als auch die DDR verehrten?"
Link zum vollständigen Artikel

„Für wie blöd halten die uns eigentlich?“

Mittwoch, 07.06.2017 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Gab

Die europ. Moscheen sind voll mit Hasspredigern, die von Politik und Medien gedeckt werden.

journalistenwatch.com: Tommy Robinson besucht Hassprediger: „Für wie blöd halten die uns eigentlich?“
Link zum Artikel

Constantin Schreiber deckte das in Deutschland auf - Buchempfehlung:
"Inside Islam - Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird" - Link zu Amazon

TTT: Tatjana´s Twitter Tweets last Night
#Compact, #AfD, #FlintenUschi, #LGBT

Mittwoch, 07.06.2017 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- Die Dresdner-Resterampe verhökert jetzt alles, was sich auf den letzten Metern noch zu Geld machen lässt.
Link zum Artikel

- Leute, ist das wirklich ernst gemeint? Jetzt ticken die führersüchtigen "Patrioten" vollständig aus. Übertritt in die NPD bitte, schnell!
Link zum Artikel

- OMG. Trau dich Deutschland? Zu Bikini oder Spanferkel? Oder zu Höckes Gedankengut? Hilfe, ist das schlecht!
Link zum Artikel

- Dazu passend: Jens Maier (der AfD Richter aus Dresden) bettelt um Geld.

- Mit Militär, Rechtsstaatprinzip und Unschuldsvermutung hat's die überforderte Gender-Mainstream-Aktivistin nicht so
Link zum Artikel

- Grenzenlose Dummheit, Naivität und Arroganz werden der LGBT community noch Freiflüge von Hochhausdächern verschaffen.

Bildquelle: Screenshot Twitter

Einsames Deutschland

Dienstag, 06.06.2017 - 22:50 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Ohh, die Arme. Gestern war sie noch die Führerin der "freien Welt". Und heute ist sie nur noch ein einsames Stück Elend?

Denn laut dem SPIEGEL-Kolumnisten Jan Fleischhauer sei Deutschland ja "die moralische Supermacht".

Scheiße nur, dass man sich für "Moral" nichts kaufen kann. Am Ende tobt sie sich dann wieder an der deutschen Ur-Bevölkerung aus. Weil keiner sich traut, das alte Weib vom Hof zu jagen.

spiegel.de (Auszug): "Trump, Merkel und Europa - Einsames Deutschland - Angela Merkel fordert Europa auf, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen - um nicht Trumps Zickzackkurs ausgeliefert zu sein. Die Realität zeigt jedoch: Auf dem Kontinent steht Deutschland ziemlich allein da. - Link zum vollständigen Artikel

Paris: Police shoot & injure attacker

Dienstag, 06.06.2017 - 17:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Voice of Europe meldet:
The New Europe - terror attacks everywhere - Police shoot & injure attacker armed with hammer near Notre Dame
thelocal.fr: Paris - French police shoot attacker armed with hammer at Notre-Dame Cathedral - Link zum Artikel

Hexenverbrennung

Dienstag, 06.06.2017 - 16:25 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Das "Mösenmützchen" steht nicht nur für Feminismus. Sondern für eine Generation von Frauen, im Alter zwischen Mitte 40 und Anfang 60, die eigentlich Zielgruppe des Sextourismus wären.

Da wir aber so viele junge Moslem-Männer importieren, dienen sich diese "Damen" einfach als Sozialarbeiterin (mit Sex) an. Da können sie ihre mütterlichen Instinkte auf die importierte Streuner der dritten Welt projizieren. Und Reisen muss man auch nicht mehr.

postcollapse.blogspot.de (Auszug): "Hexenverbrennung - Suffer not a Witch to live - Wenn es eine Karikatur gibt zum Untergang der westlichen Zivilisation, dann ist es nicht der geschlagene Krieger der am Tag der gebrochenen Schilde niedergerungen und getötet wird, sondern das neurotische und unverheiratete Weib von Mitte 40 bis Anfang 60, das diese Zivilisation nach runtergewirtschaftet hat bis alles was davon übrig ist vermüllte Wohnungen sind die nach Katzenpisse miefen. " - Link zum vollständigen Artikel

Warschau fordert EU-Einreisestopp für Muslime

Dienstag, 06.06.2017 - 16:20 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Das wird zwar nicht passieren, denn die EU und die westlichen Länder sind derzeit auf dem "Selbstmord-Trip": Aber eine entsprechende Forderungen kann man zumindest stellen, um sich nicht mitschuldig an den Konsequenzen der katastrophalen europäischen Flüchtlingspolitik zu machen.

Polen fordert einen generellen EU-Einreisestopp für Muslime. Denn die „die Gefahr der Terrorangriffe, die die islamistischen Terroristen in Westeuropa verüben, ist eine Tatsache. Das sind keine bloßen Vorfälle“, äußerte der polnische Innenminister.

Deshalb nehme Polen auch keine Flüchtlinge aus anderen europäischen Ländern im Rahmen der Quoten-Regelung auf.

de.sputniknews.com: „Abkehr der europäischen Zivilisation“ - Warschau fordert EU-Einreisestopp für Muslime
Link zum Artikel

Am Nasenring durch die Manege

Dienstag, 06.06.2017 - 15:20 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Henning Otte lebt wohl in einer Fantasiewelt, wenn er ernsthaft behauptet, dass sich "Deutschland nicht von Erdogan vorführen lasse". Die Liste der deutschen Spitzenpolitiker, die sich von Erdogan demütigen lassen mussten, ist lang:
Über Angela Merkel, Frank-Walter Steinmeier, Martin Schulz bis hin zu Sigmar Gabriel. Um nur die Wichtigsten zu nennen.

focus.de (Auszug): "Abzug aus Incirlik - CDU-Politiker Otte: Deutschland lässt sich nicht von Erdogan vorführen [...] Im Interview mit der „Passauer Neuen Presse“ bekräftigt Henning Otte (CDU), verteidigungspolitischer Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, dass Deutschland sich nicht von Erdogan vorführen lasse. Er sagt: „Die Türkei muss jetzt innenpolitisch wieder auf den Weg der Demokratie zurückfinden und deutliche Signale senden, dass sie außenpolitisch ein verlässlicher Partner ist – auch in der Nato.“ Otte bezeichnet die Gespräche von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel in der Türkei als „krachend gescheitert“. Die SPD habe „ihren sicherheitspolitischen Kompass verloren“. "
Link zum vollständigen Artikel

Henryk M. Broder an die "Lieben Kollegen vom SPIEGEL!"

Dienstag, 06.06.2017 - 14:10 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter & Gab

Der Spiegel im freien Fall direkt in J. Augsteins Komposttonne auf Sylt.
Zum letzten Abendmahl kredenzt das Millionärssöhnchen Bio-Möhrchen.

achgut.com (Teaser): "Der SPIEGEL berichtet in seiner neuen Ausgabe über den Aufstieg und den Fall eines Werbetexters, der sich ein wenig übernommen hat. Dabei geht es auch um uns, die „Achse des Guten“. Im Ganzen fair und ordentlich geschrieben. Nur an einer Stelle wurde geschlampt." - Link zum vollständigen Artikel

EU-Beschluss abgelehnt

Dienstag, 06.06.2017 - 10:15 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter & Gab

Der tschechische Präsident rief die Bevölkerung auf, sich privat zu bewaffnen. Und nun:
deutschlandfunk.de: Tschechien lässt keine Flüchtlinge mehr ins Land - Link zum Artikel

FakeNews der WhiteHelmets - verbreitet u.a. von ARD und ZDF

Dienstag, 06.06.2017 - 08:30 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter & Gab

Jetzt äußert sich der Vater von #Omran u.a. zu den #WhiteHelmets und der Lügengeschichte um das Foto seines Sohnes im Ambulanzwagen.

Bildquelle: Screenshot Twitter

Dialogbereitschaft des Aiman A. Mazyek

Dienstag, 06.06.2017 - 08:30 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter & Gab

Demonstrierende Moslems sieht man nur auf der Straße, wenn sie sich öffentlichkeitswirksam in der Opferrolle suhlen wollen.

Bildquelle: Screenshot Twitter

Trump hatte Recht:
Erneuter Beweis für FakeNews Produktion bei CNN

Montag, 05.06.2017 - 10:00 Uhr - David Berger: via philosophia-perennis.com

philosophia-perennis.com (Auszug): "London-Massaker - CNN inszeniert muslimische Demonstration gegen Islam-Terror - Als der Veranstalter des kurzfristig wegen Terrorgefahr unterbrochenen Musik-Festivals „Rock am Ring“ sich fragte, wo denn nach jedem Allahu-Akbar-Terror die tausende an Muslimen sind, die nun auf die Straße gehen müssten, um gegen den Terror zu protestieren, sprach er vielen aus dem Herzen. Und das nicht nur in Europa. Auch im derzeit besonders vom Islam-Terror heimgesuchten Großbritannien wird diese Frage immer lauter. „Ihr wollt Proteste von Muslimen“, sagte sich wohl CNN, „dann sollt ihr sie auch bekommen“. Nichts leichter als das. Arbeitssuchende Schauspieler, die um jede noch so kleine Rolle dankbar sind, gibt es nicht nur in Berlin." - Link zum vollständigen Artikel mit Video

UPDATE: Montag, 05.06.2017 - 12:10 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Lügen-Medien sind längst ein selbstreferenzierendes System.
Experte darin: @MatthiasMeisner. Lässt er in Sachsen Hakenkreuze schmieren?

UPDATE: Montag, 05.06.2017 - 19:10 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Der Londoner Terror-Anschlag kam ja gerade zur rechten Zeit: Denn in Manchester war bereits für diesen Tag ein Konzert der "Kulturschaffenden" geplant.

Apropos Planung: Nachdem der Rock-am-Ring Veranstalter Marek Lieberberg - übrigens ein 1946 geborenen Jude, dessen Mutter ihn nach dem Holocaust in einem Sammellager bei Frankfurt geboren hat - nach der Räumung des Fest-Geländes die Passivität der "friedlichen Moslems" angeprangert hatte, dachte sich wohl #FakeNews Sender CNN: "Das können wir nachholen". Und lies eine "muslimische Demonstration" gegen den Islam-Terror mit bezahlten Statisten inszenieren.

So schnell haben wir inzwischen die Nachricht "verdaut" und können zur "Normalität" zurückkehren. Es bleibt aber der fade Nachgeschmack, dass es unseren Politiker hilft, wenn die Sicherheit im eigenen Land zusammenbricht. Denn dann kann man noch mehr Freiheitseinschränkungen "durchdrücken", ohne dass die Sicherheit ansteigt. Bis wir am Ende überhaupt KEINE Freiheit mehr haben.

Aber dem Bürger ist es egal: Hauptsache er bekommt sein "Gefühl von Sicherheit" und es geht weiter im demokratischen Circus Maximus mit Ficken, Fressen und Fernsehen.

"Wertvoller als Gold" !!!

Montag, 05.06.2017 - 09:00 Uhr - Anm.d.Red.:

tag24.de: "Verletzung des Ramadan" - Flüchtlinge rasten in Dresdner Asylheim aus - Link zum Artikel

Heuchler!

Sonntag, 04.06.2017 - 23:45 Uhr - Tatjana Festerling:

rbb-online.de: Berlin trauert mit seiner Partnerstadt London - Link zum Artikel

Meinungsfreiheit und Zensur

Sonntag, 04.06.2017 - 13:05 Uhr - Tatjana Festerling:

Mal abgesehen von den permanenten Facebook-Sperrungen - nur 36 Stunden nach einer abgelaufenen kam gleich die nächste - stellten meine Administratoren fest, dass auch die Reichweite meiner Facebookbeiträge zurückgeht. Lange nicht jeder meiner Abonnenten wird über neue Beiträge informiert.

Und ja natürlich, es ist schon immer so, dass Facebook automatisiert entscheidet, ob Ihr informiert werdet und was Ihr in meiner Timeline zu sehen bekommt und was nicht. Ein interner FB-Algorithmus legt fest, was für Euch interessant sein könnte, was weniger und was nicht. Ob und wie weit das sinnvoll ist, darüber lässt sich trefflich streiten. Jedenfalls bedeutet das, dass noch lange nicht jeder Post, auch bei Euch, meinen „Followern“ ankommt.

Auf die Vermutung, dass neuerdings bei Oppositionellen dieser Algorithmus als Zensurwerkzeug manipuliert wird, teilte Facebook auf Nachfrage mit:

„Es hat sich in Bezug auf die Art und Weise wie deine Beiträge mit den Nutzern, denen deine Seite gefällt, geteilt werden nichts geändert.“ - (Quelle: Facebook)

Das halte ich für eine glatte Lüge. Nachweislich sind die Reichweiten bei Seiten auch anderer Oppositioneller drastisch eingebrochen.

Ähnlich verhält es sich bei Twitter. Beiträge werden auf "withheld in Germany" gestellt und sind dann nur noch über VPN Verbindungen (die technisches Hintergrundwissen voraussetzen) sichtbar.

Bildquelle: Screenshot Twitter

Es ist also mehr als nur ein Gefühl, dass hier Reichweite künstlich gekappt werden und Zensur stattfindet.

Nur - jammern nutzt nichts. Wir, die Kämpfer für Meinungsfreiheit, müssen dann eben konsequent andere Wege nutzen. Ganz besonders ans Herz legen möchten wir Euch www.gab.ai - bitte legt Euch dort einen Account an. Es ist das von den hiesigen Medien verteufelte, konservative Netzwerk ohne ideologische Zensur. Grade in den letzten Tagen flüchteten deutsche Konservative in Scharen von Twitter zu gab.ai.

Mich findet Ihr dort unter meinem Namen: Link zu gab.ai/tatjana_Festerling

Außerdem rufe ich jeden Patrioten auf, unsere Links, Texte, Fotos möglichst oft zu teilen, aufs Smartphone zu laden und sie über die Messenger-Dienste (z.B. WhatsApp / iMessage) zu verbreiten und so für Reichweite zu sorgen.

An die Maas'sche Zensurbehörde: Ihr kriegt uns nicht klein! AHU!
Deshalb auch hier nochmal mein Beitrag welcher zur erneuten Sperrung bei FB geführt hat als: Download

Und folgend geht es zum Artikel auf welchen sich mein Beitrag bezog - schluesselkindblog.wordpress.com:
"Wenn Frauen Staaten zerstören und andere unbequeme Dinge" - Link zum Artikel

Zum Thema passend veröffentlichte David Berger heute auf philosophia-perennis.com:
Eva-Maria Kirschsieper: Das ist die Frau der Facebooksperrungen! - Link zum Artikel

"Propagandaminister" und seine "Möchtegernschauspielerin" von Löschung betroffen

Sonntag, 04.06.2017 - 12:40 Uhr - Tatjana Festerling: via gab.ai

Möbel-Portal löscht Homestory aus der Wohnung von Natalia Wörner und Heiko Maas

Manche Sachen sind so geil, die kann man sich nicht ausdenken! Heiko + seine Natalia leben im Möbelkatalog!
Hat natürlich nix mit Geld zu tun! - Link zum Artikel

German Minister of Justice... and his not so prominent actress living in a sponsored furniture catalogue ambiente #homestory #cancelled

UPDATE: Sonntag, 04.06.2017 - 13:30 Uhr - Joachim Nikolaus Steinhöfel:

steinhoefel.com: Möbel-Gate: Darf Minister für Homestory seine Wohnung möblieren lassen? - Link zum Artikel

Shut up, Seibert!

Sonntag, 04.06.2017 - 12:20 Uhr - Tatjana Festerling: via gab.ai

This is Merkel's spokesman. He used to be a smart, conservative journalist and good looking guy. Since he sold his soul to Merkel he looks like an alcohol addicted zombie. Also today he delivered the repetitively non-emotional phrases of condolence. Shut up, Seibert!

Bildquelle: Screenshot Twitter

UPDATE: Sonntag, 04.06.2017 - 13:35 Uhr - Markus Hibbeler:

Immer die gleichen abgedroschenen Phrasen. Die Statements von Kanzlerin Merkel nach den letzten Anschlägen von London sind fast im Wortlaut identisch - wie mit Copy+Paste übernommen. Peinlich!

Bildquelle: Screenshots Twitter

"Run, hide, barricade yourself"

Sonntag, 04.06.2017 - 11:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Die Londoner Polizei schrieb an die Bevölkerung als Reaktion auf den Terroranschlag: "Run, hide, barricade yourself" (renne, verstecke und verbarrikadiere dich).

Was soll man sonst einer Bevölkerung auch vorschlagen, die das Kämpfen verlernt hat. Die gelernt hat, allen Konflikten aus den Weg zu gehen und alles ausdiskutieren will. Und der man die Waffen weggenommen hat.

Aber die Angreifer sind keine "westlichen Diskussions-Schwuchteln". Sie wollen töten. Wie das Monster in den diversen Science Fiction-Filmen.

Wie lange hat die Polizei denn gebraucht, bis sie am Anschlagsort war? Wären bewaffnete Bürger vor Ort gewesen, dann hätten sie von Minute Null bereits eingreifen können. Aber ein verteidigungswilliges und fähiges Volk - das will die Politik nicht. Denn das würde den Volksaustausch gefährden.

Heute beißen sich alle westlichen Politiker wieder einmal auf die Lippen und heucheln Mitleid.
In Wirklichkeit freuen sie sich über den Anschlag - denn jeder Anschlag bringt sie einen Schritt näher zu ihrem Ziel.

krone.at: Es ist Zeit zu handeln: Alle "Gefährder" raus! - Link zum Artikel

Terror in London! - mit UPDATES

Sonntag, 04.06.2017 - 04:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Inzwischen muss sich glücklich schätzen, wer den Tag in europäischen Großstädten wie London, Paris, Brüssel, Berlin, Stockholm, Manchester, Nizza u.a. überlebt. Immer schön auf den #TruckOfLove und das #KnifeOfPeace achten!

Und, Frau Merkel, sollen wir nun wieder so weitermachen, wie bisher? So tun, als gäbe es den Terror gar nicht, die Blockflöten rausholen und gegen den Islam anflöten? Das hat doch schon nach #Manchester nicht funktioniert? Werden Sie, Frau Merkel, nachher wieder Ihre emotionslosen Kondolenzfloskeln ablesen? Wird der ZDF "Terrorexperte" Theveßen die Londoner Polizei rügen und einen islamischen Hintergrund vorläufig ausschließen? Wird eigentlich noch das Brandenburger Tor beleuchtet?

Neben den vielen Toten und Verletzten durch die Attacke, in der ein Terror-Laster in die Menschenmenge raste, wurden drei Frauen auf der London Bridge die Kehlen aufgeschlitzt.

Im LKW befanden sich fünf mit langen Jagdmessern bewaffnete Djihadisten, die sich Benzinkanister umgeschnallt hatten. Sie wollten eine vollbesetzte Bar stürmen in Borough Market. Das Personal konnte die Türen abschließen. Darauf schlugen die Terroristen die Fensterscheiben ein und drangen in die Bar ein. Einem Bar-Besucher wurde 5x in die Brust gestochen. Die Polizei schoss in die Bar, dabei wurden zwei Djihadisten und ein Gast tödlich getroffen.

In andere Bars und Restaurants stürmte Polizei und wies die Gäste an, sich auf den Boden zu werfen. Draussen wurden Menschen von der Polizei angeschriehen, um ihr Leben zu laufen, sich zu verstecken und sogar das Handy auf lautlos zu stellen, um nicht entdeckt zu werden. Sogar Polizisten flüchteten - sie waren nicht bewaffnet.

Stand 3 Uhr nachts:
Drei Terroristen noch flüchtig. Zwei Krankenhäuser in der Nähe wurden verbarrikadiert - aus Sicherheitsgründen.

An dem Krieg des Islam gegen den Westen auf europäischem Boden trägt Merkel die Verantwortung. Tatjana hat sie in ihren Reden im In- und Ausland schon Ende 2015 die gefährlichste Frau der Welt bezeichnet - damals empörte sich die Agitprop-Medien-Meute darüber und leugnete die schon damals absehbaren Konsequenzen der unkontrollierten Hereinspaziert-Politik von Merkel.

Die Merkel-treuen Narzissten vom Springer Verlag müssen sich nun noch dringend rosa Luftballons für ihr Zeichen gegen den Terror besorgen, sonst wird den sozialen Medien morgen echt was fehlen.

thesun.co.uk: 8 MINUTES OF TERROR London Bridge attack – cops shoot three terrorists dead as six victims killed after extremists plough into revellers at 50mph before jumping out and stabbing people - Link zum Artikel

UPDATE: Sonntag, 04.06.2017 - 09:40 Uhr - Tatjana Festerling:

dailymail.co.uk: Three terrorists shot dead after killing six and hurting 48: Jihadis wearing hoax suicide vests yell 'This is for Allah' after mowing down crowd on London Bridge then going on stabbing frenzy - Link zum Artikel

Bildquelle: Screenshots Twitter

UPDATE: Sonntag, 04.06.2017 - 18:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Brutale Ballade, auf den Punkt komprimiert. Respekt! Danke Hajo Forler:

Grenze offen, Bombe fliegt, erster Anschlag, Liebe siegt.

Wirtschaftsflüchtling; bildungsleer - Techniker und Ingenieur;
Islamisten, falls enttarnt - pflichtbewußt vor Rechts gewarnt.
Kölner Domplatz, Multikult - Fazit: Polizisten schuld.
Kopftuch auf dem Schöffenthron - Bereicherung, Integration.
Berliner Bad, abgebrannt - Täter Süd noch unbekannt.
Gerichtsgebäude demoliert: Albanerclan, traumatisiert.
Mord, Raub, Einbruch über Nacht, Rente sichern leicht gemacht.
Maghrebstaaten: Sonne, Strand - doch kein sich'res Herkunftsland.
LKW rast hinein, so fröhlich können Bürger sein.
Auch wenn man ihnen Leben nimmt - Berliner sterben selbstbestimmt;
Gedanken sind mit dem Jung‘ auch nach der Vergewaltigung.
Diskothek: Bombe knallt - Grüne für Zusammenhalt.
Trauer, Kerzen, Blume liegt, nächster Anschlag, Liebe siegt.
Käßmann frommt, Beileid kund - Woch‘ um Woche, Stund‘ um Stund‘:
11 Verletzte, sieben Tote - morgen früh Gedenkgebote.
Lichterzeichen, Täter bleibt - Flüchtling meuchelt, Augstein schreibt:
„Tote an der Spree bemerkt, Kampf gegen rechts weiter verstärkt.“
Schweigeminute, Grenze offen - alles von vorne, sehr betroffen.
Haio schreibt, alles bleibt - jeder hofft, allzu oft.

Grenze offen, Bombe fliegt, nächster Anschlag, Liebe siegt.

Terror in London - zweiter Anschlag

Sonntag, 04.06.2017 - 00:20 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- BBC reporter Holly Jones said the van was driven by a male driver and was "probably travelling at about 50 miles an hour".

- Der #TruckOfIslam war wieder unterwegs & es wird von einer Messerattacke berichtet. Schüsse sollen gefallen sein. Lt. CNN Korrespondenten.

- As well as #LondonBridge officers have also responsed to an incident in #BoroughMarket. We have armed police at the scenes.

- Zweiter Anschlag in London, #BoroughMarket.

Schon wieder Terror in London?

Samstag, 03.06.2017 - 23:30 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- Was ist denn jetzt schon wieder in London los ??

- @BBCBreaking: LondonBridge is closed and helicopters are surrounding area, reported shots and van running over people in front of pub.

Ergebnis der Indoktination von Kindern und Schutzbefohlenen

Samstag, 03.06.2017 - 18:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

So ist es eben, wenn die flüchtlingsbesoffenen Gutmenschen mit der Realität konfrontiert werden: Sie wollen einfach nicht glauben, dass einer ihrer "Schützlinge" mit Mord an Deutschen gedroht haben soll, wenn er aus Deutschland abgeschoben zurückkommt aus Afghanistan.

Vielmehr versucht man sich in Erklärungen zu retten wie "das sei böse Propaganda" oder man vermutet eine Instrumentalisierung durch die Rechten.

Wir haben leider viel zu viele Typen von der Sorte Martin R. - und an denen wird das Land schließlich zugrunde gehen.

focus.de (Auszug): "Nach dem Fall Nürnberg - Abschiebe-Protest: Fall des afghanischen Schülers bringt Demonstranten in Dilemma [...] Gegenüber der Nürnberger Polizei soll der junge Afghane gedroht haben, im Falle seiner Abschiebung einen Anschlag zu begehen. „In einem Monat bin ich eh wieder hier und bringe Deutsche um“, sagte er laut Polizei. [...] Martin R. ist der Erste, mit dem wir sprechen. Er ist 51 Jahre alt und in Begleitung seiner Frau - sie engagieren sich schon länger für Flüchtlinge, sind in Begleitung von einem ihrer Schützlinge gekommen. R. trägt ein Shirt mit dem Aufdruck: „We are all the same – kein Mensch ist illegal.“ :-DWir fragen ihn, warum er hier ist. Er sagt, vernünftige Integration könne nicht gelingen, wenn die jungen Menschen in ständiger Angst leben, abgeschoben zu werden. Wir stimmen ihm zu. Dann konfrontieren wir ihn mit der Aussage des jungen Afghanen vor der Polizei. Martin R. reagiert ungläubig und defensiv. Er sagt, er könne das nicht glauben. Das sei „böse Propaganda“ und man höre raus, „aus welcher Ecke das kommt“. Wir verstehen den Mann. Denn für einen engagierten Flüchtlingshelfer, der offensichtlich alles gibt, um den jungen Menschen zu helfen, wäre eine solche Nachricht über einen der eigenen Schützlinge vermutlich der „worst case“."
Link zum vollständigen Artikel

Vor einem Jahr - Tatjana hat eine Erinnerung geteilt

Samstag, 03.06.2017 - 12:55 Uhr - Tatjana Festerling: & Edwin Wagenveld:

Vor einem Jahr glaubte ich irgendwie noch an die Deutschen.

Wenn Edwin und ich ins Leipziger Rathaus bis in OB Jungs Zimmer kommen, warum können das nicht in jedem Ort 20, 50, 100... Bürger tun? Jeden Tag Druck von unten nach oben machen, Rathäuser besetzen. Überall in ganz Deutschland.

Aber die Deutschen haben so furchtbar große Angst. Nicht vor islamischen Terroranschlägen, Vergewaltigungen oder Messerstechereien oder vor noch mehr Ausbeutung und Zensur durch den Staat, nein, die Deutschen haben Angst vor Mutti, vor ihrer Schelte und davor, dass ein hässlicher Links-Grüner aus dem Loch kriecht und "Nazi" kreischt. Dieses "Volk" hat geniale Dichter und Denker, Musiker und Erfinder hervorgebracht, es ist in der Masse nur leider erbärmlich.

Bildquelle: Screenshot Facebook

Gipfeltreffen

Samstag, 03.06.2017 - 12:40 Uhr - Tatjana Festerling: & Markus Fuchs:

Konspiratives Gipfeltreffen pöhser Populist*innen gestern auf Schloss Eckberg.

Bildquellen:
Foto links - privat
Foto rechts - Steffen Müller - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Rock am Ring - UPDATE

Samstag, 03.06.2017 - 11:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Nun ist es auch offiziell. Wie im Rock am Ring - Blog bereits vor einer Stunde angekündigt, geht das Rock-Festival weiter.
PK Polizei und Veranstalter: Link zum Video

Hier nochmal der Link zu aktuellen Informationen vom Rock am Ring - Blog bei Facebook: Link zu Facebook

"Gefährdungslage" bei Rock am Ring

Freitag, 02.06.2017 - 22:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Das VA Gelände wurde geräumt. PK von Marek Lieberberg: Link zum Video

UPDATE: Freitag, 02.06.2017 - 23:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Aktuelle Informationen im Rock am Ring - Blog bei Facebook: Link zu Facebook

Der emotional aufgeladene #RAR2017-Veranstalter Marek Lieberberg fordert endlich ein Zeichen (aus der muslimischen Community) gegen islamistischen Terror und will eine härtere Gangart gegen Gefährder: Link zum Video

Schmücken des Pfingstochsen

Freitag, 02.06.2017 - 18:45 Uhr - Tatjana Festerling: via Gab.ai

So, ich muss mich jetzt als Prinzessin verkleiden, weil man mich im Schloss zum Essen erwartet. ;-)
Was ich noch sagen wollte: Sollte sich tatsächlich ein "Rassist", "AfD-Nazi", "Rechtspopulist", "Islamhasser" oder "Untersachse" unter meinen Followern befinden: I don't care!

AfD-Gruppe im Visier des VS

Freitag, 02.06.2017 - 17:15 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Die "Patriotische Plattform" ist eine Vorfeld-Organisation zur Höcke'isierung der AfD.
Und auch der "oberste Revolutionsführer" aus Dresden scheint mit denen verbandelt zu sein.
Der SPIEGEL schreibt: "Tillschneider, AfD-Abgeordneter in Sachsen-Anhalt, trat im vergangenen Jahr bei Pegida auf und schlug deren Gründer Lutz Bachmann für das Bundesverdienstkreuz vor."

Die Jungs von der PP scheinen sich immer noch nicht über die Konsequenzen des 2. Verbotsurteils des Bundes-Verfassungsgerichts zur NPD im Klaren zu sein. Das macht viele dieser "Patrioten" zu "Rassisten" und damit zu "Verfassungsfeinden". Das ist das Kriterium für die Überwachung durch den Verfassungsschutz, der im Vergleich zu der Ost-Stasi in der westdeutschen Bevölkerung (unverständlicherweise) einen hohen Ruf genießt.

Nur einen lässt man unbehelligt: Den eigentlichen "Führer", den solche Organisationen wie die PP zuarbeiten. Und deren Mitglieder jetzt wohl über die Klinge springen müssen.

spiegel.de (Auszug): "„Patriotische Plattform“ - Verfassungsschutz nimmt AfD-Gruppe ins Visier - Der Verfassungsschutz beschäftigt sich nach Informationen des SPIEGEL mit der "Patriotischen Plattform" der AfD. Vertreter der Gruppe fielen durch "rechtsextreme Positionen" auf. [...] Der Sprecher der Plattform, Hans-Thomas Tillschneider, sagte, man werde sich nicht "zu einem anderen politischen Kurs zwingen" lassen. Der Verfassungsschutz werde "oft gezielt von Regierungen als politisches Kampfmittel gegen die Opposition genutzt". Tillschneider, AfD-Abgeordneter in Sachsen-Anhalt, trat im vergangenen Jahr bei Pegida auf und schlug deren Gründer Lutz Bachmann für das Bundesverdienstkreuz vor. Die "Identitären" nannte er eine "patriotische Jugendbewegung"." Link zum vollständigen Artikel

Hübsch, oder?

Freitag, 02.06.2017 - 17:05 Uhr - Tatjana Festerling:

Bildquellen: Screenshots Facebook & Twitter

Das ist das Titelbild von Meisners Machwerk über die Untermenschen Deutschlands, die „Untersachsen“.

Ich sehe junge, gut gelaunte Menschen, die Besen in die Luft halten. Ich sehe weiße Menschen… oh, Gott, womöglich nur Deutsche? Mit zwei deutschen Eltern und vier deutschen Großeltern gar? Puh! Matthias Meisner, geboren in Frankfurt - zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern? Oder Stefan Locke, FAZ, lieferte das Kapitel „Sächsische Wut“ und selber Sachse - etwa auch zwei deutsche Eltern und vier deutsche Großeltern?

„Da weiß man, woher der braune Wind wirklich weht!“ sagt Frau Kässmann. Weißte Bescheid. Danke. Also brauner Wind im Meißner Rathaus?

Am 8. Juni, 19 Uhr. Hemmungslose Sachsen-Hetze. Ohne Gegenrede. Stolze Sachsen sollten sich die "braune" Schau nicht entgehen lassen!

TTT: Tatjana´s Twitter Tweets
#ViktorOrbán, #Macron

Freitag, 02.06.2017 - 16:30 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- Orbán schlägt zurück: "Das einzige Mafia-Netzwerk in Ungarn ist das NGO-Netzwerk von George Soros"
- Orbán weiter: "Durch die Bewachung unserer Grenze, sind wir ein Hindernis für seinen Plan, Millionen Migranten nach Europa zu bringen"

Bildquelle: Screenshots Twitter

- Wird ja immer besser:
Macron lädt die US-Klimaheulsusen ein, in sein vermuseltes, abgewirtschaftetes Frankreich zu flüchten.

Trump: Wir sind dann mal weg

Freitag, 02.06.2017 - 13:10 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Bei dem ganzen Klimaschutz-Gedöns geht es doch gar um die Reduktion der sogenannten "Treibhaus-Gase". Es geht vielmehr um das Umverteilen von tausenden von Milliarden US-Dollar von den westlichen Industrie-Staaten hin zu den Dritte Welt-Staaten. Damit diese eine Industrie-Infrastruktur aufbauen können, um damit noch mehr "Treibhaus-Gase" ausstoßen zu können. Als "Vermittler" sorgt ein internationales Banken-Kartell dafür, dass die Gelder auch richtig verteilt werden. Da ist schließlich viel zu verdienen.

Aber den wahren Grund äußerte der Rothschild-Sohn David auf dem Klimagipfel 2009 in Kopenhagen: "Klimaschutz ist globales Regieren". Ohne Klimaschutz macht das "globale Regieren" eben große Mühe. Man denke nur an die "niedlichen Eisbären".

zeit.de (Auszug): "Klimaabkommen - Paris lebt - Die USA brechen ihr Versprechen. Das ist ein schwerer Rückschlag. Aber dass andere Staaten jetzt im Klimaschutz zusammenrücken, macht Hoffnung. "
Link zum vollständigen Artikel

UPDATE: Freitag, 02.06.2017 - 16:30 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- Bessersprech für Feministen und Gender-Ideologen: Trump ist nicht aus dem Klimaabkommen "ausgestiegen". Er hat es einfach nur "abgetrieben".

UPDATE: Freitag, 02.06.2017 - 17:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Nach der "Alternativlos"-Kanzlerin bei der Euro-Rettung kommt nun das trotzige "Basta" bei der angeblichen "Klimarettung".

Nach der Devise: Wir ziehen das jetzt durch, auch wenn wir die Letzen sein werden, die zu diesem Abkommen stehen.

Der Hintergrund ist derselbe, wie beim Zusammenbruch des Ostblocks. De facto sind alle Staaten - inklusiv der USA und Deutschland - bankrott und beginnen sich jetzt gegenseitig zu zerstreiten und zu zerfleischen.

Soros hat es ja gestern bereits in Brüssel gesagt: Die Feinde der EU haben sich von Putins Russland auf vier Staaten und deren Regierungschefs vervierfacht. Und wenn Merkel in dem Tempo weitermacht, dann kommt mit Großbritannien der fünfte Feind hinzu.

faz.net (Auszug): "Merkel: Nichts kann und wird uns beim Klimaschutz aufhalten - „Beschämend“ und der „falsche Weg“: Die Reaktionen auf die Entscheidung Trumps, das Klimaabkommen neu zu verhandeln, fallen verheerend aus. Kanzlerin Merkel zeigte sich in einer ersten Reaktion kämpferisch – Hoffnung verbreiten auch andere. "
Link zum vollständigen Artikel

Selbst das wird das System nicht retten!

Freitag, 02.06.2017 - 13:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Das Merkel-Regime beginnt, die Bevölkerung in "feindliche" Gruppen einzuteilen. Denen sollen dann die Waffen weggenommen werden, die sollen keine Anstellung mehr im öffentlichen Dienst bekommen und man will ihnen den Führerschein entziehen. Zukünftig werden sie dann wohl auch keine gesetzliche Rente mehr von diesem Staat erhalten. Steuern und Sozialabgaben müssen sie - wie die anderen Steuerdeppen auch - aber weiterhin entrichten. Ansonsten kommt das SEK.

Zuerst beginnt man mit der Gruppe der "Reichsbürger". Dann dehnt man die Vorschriften auf andere Gruppen aus.

Dieses Vorgehen kennen wir ja schon. Martin Niemöller formulierte:
„Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“

TTT: Tatjana´s Twitter Tweets
#Gottkanzlerin

Freitag, 02.06.2017 - 11:15 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Heil Merkel! Endsieg-Fantasien der #Gottkanzlerin:
"Wir brauchen das Pariser Abkommen um unsere Schöpfung zu bewahren."

Bild.de: Wir lassen uns von Trump nicht aufhalten! - Link zum Artikel

Trump verändert die Welt

Freitag, 02.06.2017 - 10:40 Uhr - Stephan Paetow: via tichyseinblick.de

tichyseinblick.de (Auszug): "Maybrit Illner: Wahlkampf in der Schlangengrube - Erst gegen Ende der Veranstaltung, die Ohren waren schon halb betäubt vom kakophonischen Irrsinn, kam der Wahlkampf-Hammer – heimtückisch eingeträufelt. Denn natürlich geht es nur um Propaganda im neuen Schwarzen Kanal, dem ZDF." - Link zum vollständigen Artikel

#Politik, #Flüchtlingskriminalität,
#Propagandajournalismus, #Medienlügen

Freitag, 02.06.2017 - 10:10 Uhr - Tatjana Festerling:

Erstklassig recherchiert und zusammengefasst. Danke an Ines Laufer.

fischundfleisch.com: Die Flüchtlings-Kriminalität zwischen Fakten und Medienlügen - Link zum Artikel

Bitte nicht vergessen: Wertvoller als Gold!

Donnerstag, 01.06.2017 - 17:30 Uhr - Tatjana Festerling:

welt.de: „In einem Monat bin ich wieder hier und bringe Deutsche um“ - Link zum Artikel

Er wird dann wohl den Frontex-Fährservice Libyen-Catania wählen, das ist am einfachsten.

#EUBEF2017, #Bilderberger2017, #AfD

Donnerstag, 01.06.2017 - 17:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Heute fand in Brüssel das EU-Wirtschaftsforum (Twitter-Hashtag #EUBEF2017) statt.
(Anm.d.Red.: Wir hatten hier um 11:00 Uhr den Livestream verlinkt.)
Das wäre nicht sonderlich interessant, wäre nicht George Soros einer der Hauptredner gewesen. Übrigens spricht Soros immer dann von europäischen Gegnern & Feinden, wenn er seine eigenen Feinde meint. Und da steht Ungarns Viktor Orbán ganz oben auf seiner Liste der Staaten, die er als sogenannte „Mafia-Staaten“ bezeichnet. Auch interessant: Die Hauptgegner von Europa (=also Soros Gegner) seien Ägyptens Präsident as-Sisi, der russische Präsident Putin, der türkische Präsident Erdoğan und natürlich der US-Präsident Trump. Bis auf as-Sisi keine Überraschung.

Gleichzeitig findet im US-Bundesstaat Virginia das diesjährige Bilderberger-Treffen statt. Bis auf Jens Spahn, den schwulen CDU parlamentarischen Staatssekretär im Finanzministerium, war kein deutscher Politiker vertreten. Man muss also davon ausgehen, dass aus Sicht dieses Eliten-Treffens die Bundestagswahl 2017 gelaufen sei.

Und hier sind wir wieder zurück bei Soros in Brüssel. Denn dort sprach Soros von einem „virtual collapse of the AfD“.
Was kann er damit gemeint haben? Dass die AfD bereits kollabiert ist, sicherlich nicht. Und dass die AfD im Begriff sei, zu kollabieren, kann auch nicht sein. Denn dann hätte er mit „is collapsing“ die einfache Zukunftsform (Future I) verwendet. Also spricht Soros ein Ereignis an, dass die AfD kollabieren lässt. Und das kann nur das Setzen von Sprengladungen an den Fundamenten dieser Partei sein. Das sind nämlich „virtuelle Kollabierungs-Hilfen“.

Uns fallen zwei solcher Sprengladungen ein: Die eine höckt in Erfurt und die andere kreismarschiert in Dresden.

Wir bleiben in Deutschland und gehen nun in das Jahr 1989/90 zurück. Da hat sich in der DDR eine Partei mit dem Namen „Demokratischer Aufbruch“ (DA) gebildet. Mit den beiden Pfarrern Rainer Eppelmann und Friedrich Schorlemmer und dem Juristen Wolfgang Schnur. Besagter Wolfgang Schnur stellte sich 4 Tage vor der Wahl als Stasi-Agent heraus. Der DA rutschte daraufhin auf 0,9% bei der Wahl ab. Die Partei war praktisch tot.

Nicht ganz, denn eine gewisse Angela Merkel vom DA, wurde zur Presse-Sprecherin der letzten DDR-Regierung unter Lothar de Maizière. Es folgte mit der Integration des DA in die CDU „Kohls Mädchen“ und schließlich der Fraktionsvorsitz. In der Zeit gab es auch den Leuna-Verkauf an die französische Elf Aquitaine, den CDU-Spendenskandal und das Attentat auf Wolfgang Schäuble, den ein „geistig verwirrter“ Einzeltäter (kennen wir doch, oder?) in den Rollstuhl befördert hatte. Das soll aber jetzt nicht unser Thema sein.

Jedenfalls hat uns dieser Wolfgang Schnur gezeigt, wie schnell man eine Partei mittels der Stasi kaputtmachen kann. Und hier sind wir jetzt beim Treffen von Tatjana mit dem ex-DA und jetzigen CDU-Stadtrat Jörg Schlechte. Dieses Treffen war wohl das Stechen in das sprichwörtliche Wespennetz. Denn kurz darauf schrieb eine gewisse Renate Sandvoß (neben Michael Stürzenberger, Jürgen Elsässer und Götz Kubitschek die letzte verbliebene PEGIDA-Rednerin):

„Man muß ja sehen, wo man bleibt..... Nach dem Rauswurf aus der AfD in Hamburg versuchte Tatjana Festerling ihr Glück in Dresden bei Pegida. Doch auch da überwarf sie sich mit dem Team und gründete - mit mäßigem Erfolg - die Festung Europa. Da die Rubel nicht so recht rollen wollen und ihr riesiges Ego so nicht genug Nahrung erhält, müssen neue Wege her, um sich ins "rechte" Licht zu setzen. Eine Annäherung mit Fototermin mit Wilders und Frauke Petry brachte auch nicht genügend Aufmerksamkeit und von irgendwas muß man ja schließlich leben... Was liegt da näher, als sich mit der CDU zu verbünden?! Allein dieses Treffen mit dem Meißner Stadtrat Jörg Schlechte zeigt, wie ehrlich ihre Worte bei Pegida und der Festung Europa zu nehmen sind........“ Dabei ist bei Tatjana kein einziger „Rubel“ gerollt. Aber der „große Revolutionsführer“ brauchte diesmal einen anderen Lakaien, der mit aus der Luft gegriffenen Vorwürfen gegen Tatjana hetzen musste. Sich selbst und den Stürzenberger hat er ja schon verheizt.

Apropos „Rubel rollen“.
Wer hat denn die ganzen Schulden seines Kumpels Sigi übernommen, damit der sich einen "Land Rover" leisten konnte?

Soros hat in Brüssel von einem „virtual collapse of the AfD“ gesprochen. Und was Oppi sagt, wird dann wohl auch so eintreten.

FORTSETZUNG FOLGT

Claudia Junge - eine Frau mit Eiern

Donnerstag, 01.06.2017 - 13:15 Uhr - Tatjana Festerling: & FORTRESS EUROPE / FESTUNG EUROPA:

Na, das ist doch mal was! - Link zum Facebookbeitrag

2017 Bilderberg Meeting - Chantilly VA, USA

Donnerstag, 01.06.2017 - 12:25 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Warum nimmt denn unser Maas-Männchen nicht an dem diesjährigen Bilderberger-Meeting in den USA teil?
Hat er Angst, verhaftet zu werden? Denn sein Hauptthema steht ja auf der Agenda:
"7. The war on information" (Der Krieg um Informationen).

Interessant ist auch die sonstige Teilnehmer-Liste:
Aus Deutschland nimmt von der politischen Klasse nur der CDU-Politiker Jens Spahn teil.
Den Schulz nimmt man schon gar nicht mehr so ernst, dass man ihn einladen müsste. Und als Dauergast natürlich Mathias Döpfner vom "Springer-Imperium". Dann haben wir noch einen besonderen Förderer der Antifa und des "Kampfes gegen Rechts" auf der Liste: Frank Bsirske von Ver.di. Das ist die "Gewerkschaft", die zur Ausspähung möglicher AfD-Mitglieder im öffentlichen Dienst aufruft.

Teilnehmer-Liste: hier
Agenda: hier

EUBEF2017 - Livestream

Donnerstag, 01.06.2017 - 11:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Oppi Soros spricht grade und meint die Hauptfeinde der EU zu kennen:
- Sissi (Ägypten)
- Putin (Russland)
- Erdogan (Türkei)
- Trump (USA)

- Soros greift seinen Hauptfeind Orbán an und nennt Ungarn einen Mafia-Staat!
- Soros sieht die AfD vor einem "virtual collaps"!

livestream.com: EUBEF2017 - Link zum Livestream

Über 130 Milliarden Euro Flüchtlingskosten bis 2021

Donnerstag, 01.06.2017 - 10:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

So langsam nähern wir uns bei dem Thema "Flüchtlingskosten" der Realität. Der Bericht spricht von 132 Milliarden Euro bis zum Jahr 2021. Das wären je nach Rechnung 26,4 Milliarden Euro (einschließlich das laufende Jahr) bzw. 33 Milliarden Euro pro Jahr.

Dass die Deutschen inzwischen zu Bürgern 2. Klasse verkommen sind, zeigt die folgende Aussage: "Stellt man alle allgemeinen Staatsausgaben mit in Rechnung, schlägt für jeden lebenden Ausländer ein langfristiges Staatsdefizit von 79.100 Euro, für jeden lebenden Deutschen von 3.100 Euro zu Buche"

Wir "investieren" also durchschnittlich knapp 80.000 Euro in jeden Flüchtling, der am Ende nicht arbeitet und die Sicherheit im Lande reduziert.

Wir selbst schätzen die jährlichen Kosten auf 50 Milliarden Euro. Da kommen wir auch noch hin.

WordEconomy.com (Auszug): "Über 130 Milliarden Euro Flüchtlingskosten bis 2021 - Stellt man alle allgemeinen Staatsausgaben mit in Rechnung, schlägt für jeden lebenden Ausländer ein langfristiges Staatsdefizit von 79.100 Euro, für jeden lebenden Deutschen von 3.100 Euro zu Buche." - Link zum vollständigen Artikel

Was für ein Schund!

Donnerstag, 01.06.2017 - 08:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Der Untersachse und sein Meisner

Mein spezieller "Freund", der Tagesspiegel-Autor, Linksextremist und Antifa-Versteher Matthias Meisner hat gemeinsam mit einer von Die Linke ein Buch herausgegeben. Es handelt sich um pure, ideologie-getriebene Sachsen-Hetze auf 311 Seiten.

Dieser Hass auf Sachsen, der auf beinahe jeder Seite des Buches durchschimmert, ist für jemanden wie mich, eine Wessi (wie Meisner), die als Zugereiste in Sachsen lebt, unverständlich und abstoßend. Wie mögen das erst die Sachsen selber empfinden?

Meisners Wut auf Sachsen kann nicht mal die wunderschöne Landschaft besänftigen. Zu schwer wiegt es, dass Worte wie "Heimat, Freiheit, Tradition" in den Menschen hier noch ein Gefühl auslösen, von dem Meisner in seinem bunt-verschwulten, rot-rot-grün regierten Berliner Kalifat nicht mal den Hauch einer Ahnung hat.

Auch etwas so Sympathischem wie dem rebellischen Geist und einer sächsischen Trotzigkeit kann der linke Spießer natürlich nichts, nada, niente abgewinnen.

Vermutlich, weil Selbstbewusstsein und Zanken der Ausdruck einer (noch) gesunden Zivilgesellschaft sind.

Und so etwas passt natürlich nicht in Meisners festgezurrtes, links-limitiertes Weltbild. Wie bei überzeugten Kommunisten üblich, muss jedes Ausscheren aus der Konformität, jedes abweichende Denken streng bestraft werden.

Und da diese selbstbewußten und stolzen Sachsen Meisners Hetzartikel im Tagesspiegel bisher höchstens achselzuckend zur Kenntnis nahmen und wohl sinngemäß dachten "Junge, kümmer dich um deenen Dregg in Balin", musste der vom Hass getriebene Schreibtischtäter nachlegen: Ein Buch sollte her, mit dem er's diesen rassistischen Braunen da in Dunkeldeutschland mal so richtig zeigen wollte.

"Unter Sachsen". Der Titel ist natürlich ein Kniff aus der Trickkiste. Meisner war wohl zu feige das Buch offen "Untersachsen" zu nennen und damit weniger subtil die Assoziation zu "Untermenschen" zu setzen.

Für das Marketing hat sich das größte kommunistische Kommunikations-Genie nach Erich Mielke einen Paukenschlag ausgedacht: Das Sachsen-Hasserbuch will er in der Wiege Sachsens, in Meißen, im Rathaus präsentieren!

Bämm! Bämm! Bämm!

Gleich drei Ohrfeigen, die ihn, den moralischen Richter und Henker in Personalunion, auf den Bogen des Triumphes und zum nächsten Journalistenpreis für wohlgefällige Staatspropaganda führen sollen.

Nur, da war ja noch was...der Sachsenstolz, auf den alle halbwegs klar und vernünftig denkenden Restdeutschen inzwischen richtig neidisch sind.

Tja, Sachsen, lasst Ihr Euch das einfach so gefallen? Wie ich höre, mögen es wohl die großen Meißner nicht, von dem kleinen Meisner für dumm verkauft und mit Dreck beworfen zu werden. Könnte also sein, dass es ein richtiges Spektakel wird, wenn Meisner mit seinem Antifa-Tross im schönen Meißen aufmarschiert und mit der Sachsen-Hetze loslegt.

Ich glaube, ich gugge mir das mal an!

Veranstaltungsankündigung: Link zu Facebook
Alternative Veranstaltungsankündigung: Link zu Webseite

PS: Das riecht nach Fortsetzungsgeschichte.

Der schwarze Kanal ist wieder da! oder:
Der Botenjunge vom Lerchenberg!

Donnerstag, 01.06.2017 - 08:00 Uhr - Henryk M. Broder: via achgut.com

achgut.com (Auszug): "Panik im Weißen Haus. Elmar Theveßen knöpft sich den amerikanischen Präsidenten vor. Er rechnet mit ihm ab, wie es noch keiner getan hat. Mutig und rücksichtslos zählt er alle Fehler und Fehlleistungen des Amerikaners auf. Das tut weh, aber es muss sein. Nur in einem entscheidenden Punkt könnte der stellvertretende Chefredakteur des ZDF daneben liegen." - Link zum vollständigen Artikel