Tatjana Festerling | Archiv - 04.2017


Allgemeinen Nutzung

Sonntag, 30.04.2017 - 18:30 Uhr - Peter Ziemann:

Heute vor 24 Jahren haben die Eliten wohl einen entscheidenden Fehler gemacht:
30. April 1993 - Das von der US-amerikanischen Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) entwickelte Internet wird zur allgemeinen Nutzung freigegeben.

AfD-Landeschef Bystron unter Druck

Sonntag, 30.04.2017 - 10:30 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Höcke! Höcke! Höcke! Zersetzt gekonnt die AfD - Chapöchen! Genau das hat übrigens 'ne "Klugscheißerin" schon im Januar vorhergesagt.

merkur.de: AfD-Landeschef Bystron unter Druck - Link zum Artikel

Projekt 4,9% läuft

Sonntag, 30.04.2017 - 10:15 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Nicht die Grünen sind das eigentliche Establishment, wie die WELT (indirekt) zugibt. Sondern die Medien, die Behörden (=Staats-Apparat), die Pädagogen und die Kirchen, deren Lieblinge die Grünen seien. Und so schafft man ein politisches Klima der Angst im Land, wo sich der Bürger noch nicht einmal mehr bei Umfragen traut, gegen die "großen" Grünen Ideen Stellung zu beziehen. Aber auch die vermeintlichen "Volksparteien" haben quasi alle Themen der Grünen aufgesaugt und verinnerlicht. Inzwischen sind wir Dank der Grünen eine "gleichgeschaltete Gesellschaft". Deshalb sind die Grünen für das Establishment westlich des Atlantiks, in Brüssel und in Berlin auch die ideale Partei, um das Volk in ihrem Sinne zu erziehen und zu disziplinieren.

welt.de: "Die Grünen sind längst die eigentliche Establishment-Partei [...] Da die Grünen die Lieblinge der Medien, der Behörden, Pädagogen und Kirchen sind, werden sie bei Befragungen, die meist telefonisch durchgeführt werden, besonders gern genannt. Unbeobachtet in der Wahlkabine wirkt der soziale Konformitätsdruck aber nicht und schlägt in Einzelfällen sogar ins Gegenteil um. [...] Die Grünen sind längst Establishment. Doch der ideologische Streit um Schwarz-Grün führt in die Irre. Die Grünen sind nicht zu bürgerlich geworden oder zu angepasst. Wie könnten sie? Die Grünen sind längst die eigentliche Establishment-Partei, Wunschpartner sowohl der SPD als auch der Merkel-CDU. Dax-Chefs laufen dem angeblich grünen Zeitgeist hinterher, die sogenannte kreative Klasse tut dies schon seit mehreren Generationen." - Link zum vollständigen Artikel

467 Männer, 10 Frauen

Sonntag, 30.04.2017 - 10:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Merkels heiß geliebtes Moslem-Männer Frischfleisch ist wieder einmal in Sizilien gelandet: 467 Männer und 10 Frauen an Bord eines großen Schiffes. Wann setzen die endlich Super-Tanker ein? Man sieht: Die Asyl- und Schlepper-Industrie ist der einzige Wirtschafts-Zweig, der in Europa zur Zeit boomt.

Ein frisches Bataillon Migranten landet am Hafen von Palermo an - Link zum Video

Afd - drittstärkste Kraft

Samstag, 29.04.2017 - 10:45 Uhr - Peter Ziemann:

welt.de: Forsa Wahltrend - Link zum Artikel

Sinngemäß laut Konrad Adenauer: "Wenn dein Gegner Dich lobt, musst du etwas falsch gemacht haben"

Aber die Höckologen klammern sich inzwischen an jedem Strohhalm fest. Dabei wurden sie mit dem (Alb-)Traumpaar Gauland/Weidel nun richtig übel vom System gefickt.

Matthias Wohlfarth: (Gründer des thüringischen Landesverband der AfD)

Ich vermute mal, daß wir die AfD im September wählen können. Der Führer aus Bornhagen und seine Stoffbeutelträger werden vorher entzaubert sein. Der Parteitag hat ihnen im Ergebnis nicht wirklich gefallen. Sie hoffen auf Gauland und Meuthen. Aber das Schiedsgericht kann die vorliegenden Belege für Höckes Kungelei mit Heise/NPD nicht ignorieren. Und dann können es Meuthen, Weidel und Gauland auch nicht. Poggenburg und viele pseudopatriotische Opportunisten werden sich dann winden und mit gebrochenem Flügel abstürzen. Meuthen und Weidel werden die Chance nutzen, um sich von Höcke abzuwenden und die Israelhasser, Pseudogermanen und Kryptonazis wenden sich ihrer geistigen Heimat zu.

Von Bulle und Bär

Samstag, 29.04.2017 - 09:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Seit dem NSU werden die Stories aus dem Kölner Amt für Guck & Horch wohl immer löchriger. Jeder, der schon einmal mit Optionsscheinen hantiert hat und deren Logik verstanden hat, weiß, dass die Gegenpartei (meist eine Investment-Bank) ihr Risiko aus möglichen Verlusten zu reduzieren versucht. Entweder, in dem man selbst ausreichend Aktien von dem Unternehmen besitzt, das mit Verkaufs-Optionen unterlegt ist. Oder man findet einen Dritt-Investor, der ein Teil dieser Risiken übernimmt. Denn wenn man selbst genug Aktien - wie damals bei VW / Porsche - in seinem Besitz hat, dann kann selbst jedes negative Ereignis keinen Einfluss auf den Aktienkurs haben. Denn es gibt ja außer der Bank praktisch keine anderen Besitzer - und damit potentiellen Verkäufer - am Markt. Eine Verkaufs-Option würde also niemals ins Geld kommen (d.h. einen Gewinn fabrizieren).

Beim Thema BVB ist das aber alles noch viel einfacher: Wegen des engen Marktes wird es dort einfach keine Bank geben, die Opionsscheine auflegen wird. Die Story ist also von Vorne bis Hinten erlogen. Die uns publikumswirksam präsentierte Lüge fällt wie ein Kartenhaus in sich zusammen.

zeit.de: "Sergej W. bestreitet Attentat auf BVB-Bus - ... Den Ermittlungen zufolge soll der Verdächtige auf einen Kursverfall der Aktie des BVBs nach dem Anschlag spekuliert haben. Sergej W. habe am 11. April – dem Tag des Anschlags auf den BVB-Bus mit zwei Verletzten – 15.000 Verkaufsoptionen für die BVB-Aktie erworben. Der Kauf wurde laut Ermittlern über einen Onlineanschluss des Mannschaftshotels abgewickelt, von dem aus der Bus mit den Spielern unmittelbar vor dem Anschlag zum Champions-League-Hinspiel gegen den AS Monaco abgefahren war." - Link zum vollständigen Artikel

Kommentar gepostet von Torsten Frank:

Bildquelle: Screenshot

Gleicher als gleich

Freitag, 28.04.2017 - 13:25 Uhr - Doc Holliday: via Facebook

Martin Schulz - Lügner und (vor dem Staat bewiesener) Betrüger, Abzocker sowie korrupter Beamter

EU Parlament tadelt Martin Schulz wegen "nicht sauberen Umgang" mit Steuergelder in seiner Zeit. Sowie "nicht sauberer Umgang mit der Personalstruktur". ...Geld hat es ihm massiv eingebracht, Veruntreuung von Gelder, aber Konsequenzen hat es keine. ...Klar, eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

theeuropean.de: EU-Parlament rügt SPD-Kanzlerkandidaten Schulz - Link zum Artikel

Anm.d.Red.: Schulz teilt also unsere Sorgen, aja - Link zum Video

Viktor Orbán in der Plenarsitzung des Europäischen Parlaments

Freitag, 28.04.2017 - 12:30 Uhr - Anm.d.Red.:

Prädikat Lesenswert - Danke an Ujvary Csaba für die Zusendung.

Rückantwort von Viktor Orbán in der Plenarsitzung des Europäischen Parlaments: Link zum vollständigen Artikel

Merkel vs May - Ring frei zur 1. Runde

Freitag, 28.04.2017 - 12:15 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Ich glaub', da rotiert gerade einer im Grab, der jahrzehntelang exzellente Außenpolitik im Interesse Deutschlands gemacht hat: Bismarck, genannt der "Eiserne Kanzler", mit diesem Stück aus gebündelten Volksverrat und Inkompetenz zu vergleichen, das markiert einen neuen Tiefpunkt in der deutschen Presselandschaft. Das einzige, was an dieser Frau "eisern" ist, ist ihr Wille zur Macht.

n-tv.de: "Muss das deutlich aussprechen" - Die eiserne Kanzlerin sagt May den Kampf an Angela Merkel ist eigentlich keine Freundin klarer Worte. Doch nun macht sie vor den Brexit-Verhandlungen so deutlich wie bisher niemand in der EU Front gegen London: Alles Hoffen auf ein Entgegenkommen sei "vergeudete Zeit"." Link zum vollständigen Artikel

Russlands Medienkrieg gegen Macron

Freitag, 28.04.2017 - 12:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

War doch klar, dass das jetzt wieder kommt. Immer wenn es für den "Darling" des Establishments eng zu werden scheint, wird die "Russland-Karte" (FakeNews & Hacker-Angriff) gespielt. Als wenn sich irgend jemand in Frankreich darum kümmern würde, was die Atlantik-Hure Klaus Kleber im Heute Journal so aus Deutschland hetzt; genauso wenig interessiert man sich dort für Russlands Sicht der Dinge. Es sei denn, die Bürger glauben ihren Medien nicht mehr und suchen nach alternativen Informations-Quellen. Von dem klebrigen Klaus kommt sicherlich keine alternative Sicht der Wirklichkeit.

n-tv.de: "Frankreichs Polit-Star im Visier - Russlands Medienkrieg gegen Macron - Ein Vorfall vor der Wahlkampfzentrale von Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron wird in Russland zur Staatsaffäre erklärt: Es geht um Pressefreiheit, um Fake News - und um ein wachsendes Misstrauen des Westens gegenüber den Kreml." Link zum vollständigen Artikel

Von Mistgabel = Forke und Marionetten

Freitag, 28.04.2017 - 09:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Xavier Naidoo / Söhne Mannheims - Marionetten - Lyrics: Link zur Webseite
Xavier Naidoo / Söhne Mannheims - Marionetten: Link zum Video
Xavier Naidoo / Söhne Mannheims - Marionetten: Alternativ Link

Foto: Xavier Naidoo = Screenshot Facebook (bearbeitet)
Zitat: Xavier Naidoo kritisiert den Shitstorm nach seiner ESC-Nominierung - 25. Mai 2016 - 09:13 Uhr - Meldung: dpa

Und über meine LEGIDA Rede vom 11. Januar 2016 regen sie sich ja wohl auch immer noch auf: Link zum Artikel

Ich würde Xavier Naidoo gerne mal treffen - allerdings ohne dieses zwielichtige Compact-Magazin und Elsässer und seinem Rattenschwanz will ich nix zu tun haben.

huffingtonpost.de: Pegida-Vokabular - Xavier Naidoos neuer Song zeigt, dass er vollkommen durchgedreht ist (Auszug)
"„Alles nur peinlich und sowas nennt sich dann Volksvertreter. Teile eures Volks nennen euch schon Hoch- beziehungsweise Volksverräter. Alles wird vergeben, wenn Ihr einsichtig seid, sonst sorgt der wütende Bauer mit der Forke dafür, dass ihr einsichtig seid.“ ...Eine klare Anspielung auf den Fall der Pegida-Führerin Tatjana Festerling. Die hatte während einer Legida-Demonstration in Leipzig gesagt: "Wenn die Mehrheit der Bürger noch klar bei Verstand wäre, dann würden sie zu Mistgabeln greifen und diese volksverratenden, volksverhetzenden Eliten aus den Parlamenten, aus den Gerichten, aus den Kirchen und aus den Pressehäusern prügeln." ... Und so jemand darf den Echo moderieren. ... Ein Sänger, der im und vom deutschen Fernsehen so gut wie nur gefeiert wird, der sich als Echo-Moderator präsentieren darf, bedient sich Pegida-Vokabular? Schenkt der Chefin einer rechten Bewegung so viel Aufmerksamkeit, dass er sie in einem seiner Songs zitiert?" - Link zum vollständigen Artikel

Also gleich mal aus Solidarität gekauft: Link zu Amazon

Alles wird gut. Weil ...ich sehe meine Mistgabel! :-)

Bildquelle: Screenshot TV

Oh shit, Frau Schmidt

Donnerstag, 27.04.2017 - 23:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Diese Mail von irgend jemandem, verquickt mit PI-News - Michael Stürzenberger selber? - zeigt sehr schön, wie das Demokratieverständnis in diesen selbsterklärten Patrioten-Kreisen läuft: Wer sich eine unabhängige, eigene Meinung, Haltung oder Überzeugung bewahrt, die er auch begründen kann, aber damit aus dem großen "Patrioten"-Konsenz ausschert, der muss fertig gemacht werden.

Es kann von diesen "hündisch ergebenen" Höcke-Jüngern nicht mal akzeptiert werden, dass es unterschiedliche Bewertungen gibt. Nein, man wird per Mail, per PN auf Facebook, per WhatsApp mit Rechthaberei und Abwerterei verfolgt. Warum eigentlich?

Gibt es da vielleicht sowas wie einen Restzweifel, dass die Höcke-Hampel-Gauland-Weidel-Nummer am Ende doch irgendwie scheitern könnte? Die AfD mit dem Höck'schen Rechtsruck voll (und gesteuert?) an die Wand gefahren wird? Die AfD vielleicht bei den Wahlen einiges an Prozenten einfährt, weil die Leute einfach verzweifelt Protest wählen, um Merkel zu strafen? Die AfD dann aber in ihrer Zerrissenheit in der Fraktion ein Bild des Chaos abliefern könnte? Weil: Diskutieren haben sie ja nie gelernt, diese AfD-Helden. Auch in Köln wurde nicht diskutiert, sondern die Delegierten wurden mit Tricks und einer "besonderen" Geschäftsordnung zu Beschlüssen geführt.

Weil die AfD gar kein Personal für die seit Jahren überfällige, strategisch-inhaltliche Positionierungsdebatte hat, die Frauke Petry noch einforderte? Übrigens mit Rückgrat und Mut und dem Bewusstsein, damit auch an Einfluss und Macht verlieren zu können? War da nicht mal was mit "Mut zur Wahrheit" und so?

Übrigens entspricht es dem engen, spießigen und rückwärtsgewandten Weltbild der alten AfD-Männer, dass zwar ein Höcke oder Gauland Machtansprüche stellen darf, aber einer Frauke Petry sowas nicht verziehen wird? Weil z.B. irgendwelche selbstbetrunkenen Vollpfosten einer Regional-Zeitung allen Ernstes solche Sätze sagen wie "Wenn diese Frau Macht hat, wären solche Leute wie ich vielleicht im Lager"?

Ja, weil die Partei aus vollmundigen Schissern, Opportunisten und Ja-Sagern besteht, die einer innerparteilichen Konflikt-Diskussion konsequent ausweichen und dafür lieber Plattitüden und Marktplatz-Reden lauschen? Die hier aber an Delegierte (!), also die Polit-Profis unter den Mitgliedern, gerichtet wurden und es möglich machten, das Andere wieder einmal zu verdrängen?

Weil möglicherweise auch PI-News so wie fast alle sogenannten "rechts-konservativen" Medien, bis auf die Junge Freiheit, aufs falsche Pferd gesetzt haben könnte?

Abgerechnet wird zum Schluss und das Ende ist noch nicht erreicht. Meinetwegen rechnen wir ab, wenn Höckes Traum von der absoluten Macht und 51% erfüllt sind. Ich lasse mich überraschen, werde diese AfD jedoch nicht wählen, sondern davor warnen.

Und Frau Schmidt oder wie auch immer Sie heißen - hören Sie auf, mir ungefragt E-Mails zu schicken. Bitte!

Bildquelle: Screenshot

UPDATE: Freitag, 28.04.2017 - 13:55 Uhr - Tatjana Festerling:

Or nee, die Schmidt schon wieder

Jetzt kommt die Geld-Masche. Wer aus dem PI-Compact-Pegida-Höcke-Canon ausschert, muss einfach "gekauft" sein. Schöner Einblick ins Innere Eurer Schlichthirne - danke. Da ich im Moment zig weitere solcher Mails, WhatsApps, Messenger-Nachrichten bekomme: Hört auf, mich mit Euren unerheblichen, dummen, rechthaberischen, belehrenden, unterstellenden, auf intellektuell getrimmten, beauftragten Nachrichten zu nerven! Ab jetzt wird ALLES öffentlich gemacht!

Bildquellen: Screenshots

Kopftuch-Shop

Donnerstag, 27.04.2017 - 17:00 Uhr - Vasil Levski:

1000x geteilt, 1000x gelacht: Filmchen zeigt Diskussionskultur mit Antifa, hoffnungslos konditionierter grüner Jugend, linken Rechthabern und AfD-Hardcore-Höckologen.

Übrigens plane ich nach Österreichs Bundespräsident van der Bellens Ansage gemeinsam mit Tatjana Festerling einen Kopftuch-Shop zu eröffnen. Wir lassen in Bangladesh, Pakistan und Türkei produzieren und ballern Deutschland und Österreich mit Billig-Kopftüchern zu. Beide Märkte sind voll mit "Solidaritäts-Süchtigen" - das Business dürfte brummen! Es wird übrigens auch eine Extra-Kollektion für Trans-Gender, Intersexuelle und schwule Tucken geben.

Den nächsten Coup haben wir auch schon in der Pipeline: die europaweite Distribution von Kamel-Urin! Es ist ja nur eine Frage der Zeit, bis einer von Soros' Leuten uns auffordert, aus "Solidarität und gegen Islamophobie" die nette arabische Tradition des Trinkens von Kamel-Pipi zu übernehmen.

Derzeit arbeiten wir fieberhaft an einer Lösung für eine durchgängige Kühlkette aus den Kamelfarmen afro-arabischer Wüsten direkt auf den deutschen Frühstückstisch. Parallel ziehen wir eine zweite, eine Trockenpulver-Linie auf und prüfen die Subventionsmöglichkeiten für Anlagen vor Ort zur Sublimationstrocknung des köstlichen "Cocktails". Dann stünde auch im Büro oder in der kleine Pause zwischendurch einem Gläschen Kamel-Urin nichts mehr entgegen: Einfach 2 Teelöffel "Camel-Pee" Instantpulver ins Glas, heiß Wasser drauf, umrühren und fertig ist der politisch korrekteste Unterwerfungsdrink des Jahres. Cheers!

Link zur Webseite "The excellent long-term memories of goats"

Link zum Video "Muslim drinks camel urine the prophet Muhammad's miracle medicine"

Link zur Webseite "Islam Question and Answer"

Ode an den Zorn

Donnerstag, 27.04.2017 - 13:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Gut, der Balkan zeichnet sich schon seit den Zeiten Metternichs durch ein gewisses Maß der Korruptheit aus. Aber die plötzliche Liebe dort zu den EU-Fahnen, der EU-Hymne und den Protesten gegen die dortigen Regierungen sieht sehr stark nach zentraler Planung aus. Und ein Planer wird in dem Bericht erwähnt: Geore Soros.

Die zentral gelenkte EU-Diktatur will einfach die Widerstand leistenden Festungen Osteuropas sturmreif schießen, damit Merkels Islamisierungsplan für Europa auch flächendeckend durchgeführt werden kann.

zeit.de: "Wo die blauen Flaggen wehen - Ob in Rumänien, Serbien oder Ungarn: In Südosteuropa protestieren immer mehr Menschen gegen ihre Regierungen. Das ist auch ein Erfolg der EU. Drei Hauptstädte in Osteuropa, drei ähnliche Szenen. In Budapest versuchen Demonstranten kurz vor Ostern, eine Polizeikette zu durchbrechen, um eine Europaflagge auf dem Parlament zu hissen. Dort, wo die Partei von Viktor Orbán mit großer Mehrheit regiert. Auf dem Platz der Helden erklingt Beethovens Ode an die Freude, die Hymne der Europäischen Union. Zehntausende lauschen ihr in Stille."
Link zum vollständigen Artikel

Peter-Prinzip im #Schweinesystem

Donnerstag, 27.04.2017 - 12:20 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Die Personaldecke der SPD!

Peter-Prinzip in der Politik: Abgebrochener Pädagogik-Student macht auf Innenminister.
theeuropean.de: Wegen Jäger: Verliert die SPD in NRW ? - Link zum Artikel

Hier noch so einer der sich per Peter-Prinzip geschickt nach ganz oben getrickst hat: Link zum Video

Neues aus der Lämmer-Show

Donnerstag, 27.04.2017 - 12:15 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Ich zitiere: "Die Hoffnung stirbt zuletzt!"; "Höcke! Höcke!"; "Widerstand!" - armselige Parolen, die NIX bewirken.
Link zum Video

BKA entlarvt Lügen - Rücktritt von de Maizière gefordert!
Link zum Video

LESEEMPFEHLUNG

Donnerstag, 27.04.2017 - 10:05 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Jürgen Fitz: "Es geht nicht um Fremdenfeindlichkeit - Warum ich den Islam ablehne" - Link zum Artikel

Jubel für Marine Le Pen, Pfiffe für Emmanuel Macron

Donnerstag, 27.04.2017 - 10:00 Uhr - t-online.de:

Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron begibt sich in seiner Heimatstadt auf Jagd nach Arbeiterstimmen. Doch statt Arbeiter trifft er Funktionäre der Gewerkschaft. Seine Gegnerin Marine Le Pen nutzte die Chance und führte den Sozialliberalen regelrecht vor.

t-online.de: Le Pen führt Macron in seiner Heimat vor - Link zum Artikel

Die Saat geht auf

Mittwoch, 26.04.2017 - 19:30 Uhr - David Berger: via philosophia-perennis.com

Nicht Rassismus, sondern Fakt: Ausländer verüben mehr Straftaten (Auszug):

"Die Schlagzeilen haben wir alle noch im Kopf: „Zuwanderer sind nicht krimineller als Deutsche“ titelte die Zeit am 8.6.2016. Lügenpresse, Fake-News, Regierungspropaganda – man kann es ausdrücken, wie man will.

Diese Behauptung der „Zeit“ und anderer Medien ist schlicht falsch. Früher war tatsächlich alles besser. Lagen die Zahlen von Tatverdächtigen im wiedervereinigten Deutschland über 20 Jahre lang relativ konstant zwischen 500.000 und 600.000, so sind sie in den letzten beiden Jahre explodiert.

Langjähriger Schnitt: 500.000 – 600.000
2015: 911.864
2016: 953.744

Bildquelle: Screenshot Webseite (bearbeitet)

Erkenntnis 1: Die illegale Einwanderung hat also einen Anstieg der Kriminalitätsbelastung auf knapp das Doppelte bewirkt."

Flüchtlingkriminalität transparent gemacht: Link zum vollständigen Artikel

Pest trifft Cholera

Mittwoch, 26.04.2017 - 19:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Asylrecht, Prüfung der Flüchtlings-Ursachen oder gezielte Integration - in Zukunft ist das alles scheißegal. Nach Ansicht des EU-Parlaments soll JEDER nach Europa kommen dürfen. Und wer es dann einmal geschafft hat, der soll unbegrenztes Aufenthaltsrecht bekommen. Natürlich bei voller Versorgung mittels der von den letzten Steuerzahler-Deppen gefüllten Sozialkassen.

George Soros hat heute den EU-Kommissions-Vorsitzenden Juncker getroffen. Die ersten Befehle wurden von der EU-Kommission ja auch schon vorab ausgeführt. So wurde ein Vertragsverletzungs-Verfahren gegen Ungarn eingeleitet. Dort versucht Orban, die Soros-Kaderschmiede aus seinem Land zu vertreiben. Das passt Oppi mit seinem kranken Trieb zu einer "Offenen Gesellschaft - heißt Zerstörung der souveränen Nationen nebst Volksaustausch - natürlich nicht.

preussische-allgemeine.de: "Jeder soll kommen dürfen - EU-Parlament fordert in Entschließung ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht für alle Ausländer – unabhängig vom »Migrations«-Grund [...] Da „Arbeitsplätze und wirtschaftliche Chancen von entscheidender Bedeutung sind, um die Folgen der Verwundbarkeiten, die durch Vertreibung entstehen, zu mildern“, werden die EU-Mitgliedstaaten aufgefordert, „Migranten und Flüchtlingen dabei zu helfen, sich dorthin zu begeben, wo sich diese Möglichkeiten bieten“. Das ist natürlich Europa. Damit der Weg dorthin für „Asylsuchende und potenzielle Migranten“ ein möglichst komfortabler ist, sollen sie für diese „legale Wege“ öffnen sowie die „Nutzung formaler Einreise- und Ausreisesysteme“ ermöglichen." - Link zum vollständigen Artikel

"Clans in Deutschland fühlen sich so stark, dass sie zum Angriff übergehen"

Mittwoch, 26.04.2017 - 17:20 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Jetzt kommt die arabische Attacke, na logo, sogar mit Ansage. Also, was tut Ihr so erstaunt bei @focusonline ?
Link zum Artikel

„Alle Frauen sollen Kopftuch tragen“

Mittwoch, 26.04.2017 - 11:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

"In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war." (Franklin D. Roosevelt).

Genauso müssen wir die Äußerungen des Grünen und österreichischen Bundespräsidenten Van der Bellen verstehen. Er sagte in einer Diskussion mit Jugendlichen im Haus der Europäischen Union in Wien, dass der Tag kommen wird, an dem man alle Frauen bitten müsse, „aus Solidarität“ ein Kopftuch zu tragen. Und da im Rahmen der Globalisierung alles miteinander verbunden ist, ist diese Äußerung auch als Warnung an die vor einer ähnlichen Entscheidung wie 2016 in Österreich stehenden Franzosen zu sehen: "Wir EU-Eliten werden die Völker Europas über den Tisch ziehen und ein multikulturelles Regime errichten, bei dem die über Jahrhunderte mit Millionen von Toten erkämpften Freiheiten Europas den Riten einer mittelalterlichen Religion weichen müssen" - so würden wir das formulieren.

Leider kommt dieser Weckruf (fast schon) zu spät, denn der Macron-Zug in Frankreich hat schon volle Fahrt aufgenommen, die Souveränität Frankreichs der "Solidarität des Kopftuchs" zu opfern. Es ziehen derzeit sehr dunkle Wolken über den europäischen Kontinent auf.

unsertirol24.com: "VdB: „Alle Frauen sollen Kopftuch tragen“ - Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen sorgt mit einer grotesken Aussage für Aufsehen. Bei einer Diskussion mit Jugendlichen im Haus der Europäischen Union in Wien meinte das Staatsoberhaupt, dass der Tag kommen wird, an dem man alle Frauen bitten müsse, „aus Solidarität“ ein Kopftuch zu tragen." - Link zum vollständigen Artikel

Bildquelle: Screenshot Facebook (bearbeitet)

Bildquelle: Screenshot Twitter

AfD - Die Selbstzerstörungspartei

Mittwoch, 26.04.2017 - 00:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Antwort an Rainer Pehlke:

Danke für Ihren ruhigen, ausgeglichenen Kommentar. Ich fürchte nur, für den Zettel hinterm Spiegel ist es längst zu spät. Die AfD ist keine kluge Partei, sondern ein Sammelbecken vieler unscharf bis gar nicht formulierter Hoffnungen, Wünsche, Ansprüche und Erwartungen, die jederzeit emotional zu einer richtig braunen Suppe befeuert werden kann. Dieser klugen Analyse aus dem Cicero schließe ich mich an. Übrigens leidenschaftslos, weil ich die AfD und ihre wütenden Mitglieder für bedeutungslos halte.

cicero.de: Die Selbstzerstörungspartei - Link zum Artikel

PS: Mein Kommentar zum "Spitzenteam".
Für mich eher ein "duo infernale", bestehend aus preußischem Landadel (Ex-CDU Staatssekretär - A. Gauland) und einer Globalisierungsberaterin (Ex-Goldman Sachs - A. Weidel) aus dem Wunderland - sorry, vom Bodensee.

UPDATE: Mittwoch, 26.04.2017 - 08:45 Uhr - Kommentar von Peter Ziemann:

Ja, überzeugend ist die AfD-Kriegserklärung an das Establishment jedenfalls nicht: Mit ex-CDU Staatssekretär Gauland & ex-Goldman Sachs Weidel im Spitzenteam. Da war Petry sicherlich das "kleinere Übel". Aber die Delegierten-Meut(h)e(n) wollte ja ihr Opfer-Lamm schlachten.

Tatjana Festerling:

ostsee-zeitung.de: Nach Bundesparteitag: AfD-Direktkandidat erklärt Rückzug - Link zum Artikel

Verständlich. Für eine Partei, die ihrer eigenen Positionierungsdebatte aus dem Weg geht und stattdessen den bequemen, rechts-nationalen Weg einschlägt, würde ich auch nicht meinen Kopf hinhalten.

Was ist eigentlich, wenn...

Dienstag, 25.04.2017 - 17:40 Uhr - David Berger: via philosophia-perennis.com

... wir verlieren?

Was ist, wenn eine Partei wie die AfD in der Opposition eben nicht ausreicht?
Was ist, wenn die Soros hörigen Globalisten in Europa an der politischen Macht bleiben und auch weiterhin vom grasenden Volk gewählt werden?
Was ist, wenn die angekündigte zweistellige Millionenzahl an afrikanischen Flüchtlingen wirklich weiter nach Europa strömt?
Was ist, wenn ganz nach Gabriels Wunsch, immer mehr (radikale?) Muslime an öffentliche Positionen kommen und somit Zugang zu persönlichen Informationen über jeden von uns erhalten?
Was ist, wenn der Geburtenzuwachs den Namen Mohamed weiter Richtung Top 10 befördert?
Was ist, wenn Frauen vor Angst nicht mehr alleine auf die Straße gehen können, wegen ihrer Kleidung und Erscheinung in Schwierigkeiten geraten und der einsame Deutsche immer öfter auf zahlenmäßig überlegene Gruppen trifft?

Ich könnte diese Liste praktisch endlos fortführen. Genau so wie jeder von euch. Es ist schon lange keine Fiktion mehr, kein Populismus und schon gar keine Hetze, sondern eine vereinfachte Zusammenfassung der Ereignisse der letzten Jahre. So wird man irgendwann in den Geschichtsbüchern über uns schreiben: „Das dem Schuldkult ergebene, stillschweigendes Volk ohne Identität.“

Also nochmal. Was ist eigentlich, wenn wir verlieren?

Kommentar von H.P.:

Verlieren kann doch nur wer kämpft. Wer ist denn bereit zu kämpfen? Ist der Aufruf zum Kampf schon Volksverhetzung? Wer ist bereit zivilen Ungehorsam zu leisten oder wenn es um die Verteidigung des eigenen geht auch real zu kämpfen? Wer hilft einer Frau, die in der Öffentlichkeit belästigt wird? Wer hilft einem deutschen Kind, dass von ausländischen Kindern gemobt wird? Wer steht den auf gegen kriminelle Migrantenclans ? Wer von den hier anwesenden hat sich schon mal geprügelt und auch mal eine aufs Auge bekommen ? Kurzum – wo sind eigentlich all die Männer hin, die ein Volk braucht um zu überleben? Ich sehe nur noch Jammerlappen im Erziehungsurlaub, Männer die sich auf Spielplätzen zum Affen machen und Weicheier, die sich von ihren Frauen in der Öffentlichkeit maßregeln lassen. RICHTIGE Männer, die bereit sind für ihre Familien, ihre Ehre und ihr Volk zu kämpfen, sehe ich nicht!
PS.: Wer orthographische Mängel findet darf sie gern behalten.

Kommentar von Rednick60:

Ein Reservat für die Restdeutschen - Noch Fragen!? - Link zum Artikel

Nein! Doch! Ooh!

Dienstag, 25.04.2017 - 17:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Im Gegensatz zum Moslem-Paradies Deutschland mögen es die Israelis nicht, wenn man dort operierende NGOs hofiert, die auch in Israel einen Volksaustausch zum Ziel haben. Dort kämpft man lieber um seine jüdische Identität - und das schließt die lokalen Politiker mit ein.

Aber unser Siggi operiert lieber völlig undiplomatisch mit seinem gestreckten Finger gegen das dortige "Pack". Da ist der Netanyahu-Stinkfinger die einzig richtige Reaktion.

spiegel.de: "Netanyahu lässt Treffen mit Gabriel platzen - Affront beim Besuch von Außenminister Gabriel in Israel: Ministerpräsident Netanyahu hat ein Treffen kurzfristig abgesagt. Hintergrund ist eine geplante Diskussionsrunde des Deutschen mit Regierungskritikern." - Link zum vollständigen Artikel

Anmerkung: Das sind linke NGOs (George Soros lässt schön grüßen) und Siedlungskritiker, die Gabriel dort treffen wollte.

Tatjana Festerling: via Twitter

- Der führende "Packologe" Gabriel wurde ja schon öfter mal in Teestuben (China) oder ins Museum (Iran) geschickt :-)

Bildquellen: Screenshots Twitter

Thomas Wicht: via Facebook

- Tja... Fast-Sonderschüler gehören nunmal nicht in die Politik.

Privatvermögen von Frankreichs Kandidaten

Dienstag, 25.04.2017 - 13:35 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Völlig unglaubwürdig - der französische Wähler wird hier komplett verarscht: Der wahrscheinlich neue Präsident Frankreichs hat jahrelang für Rothschild als Investment-Banker gearbeitet und trotz Bezügen von 3,3 Millionen Euro sollen nur noch 330.000 an Vermögen übrig geblieben sein.

Laut einer anderen Quelle führt Emmanuel Macron die am Montag erschienene Jahresliste der „100 bestbezahltesten Politiker“ von „People With Money“ an. Dort spricht man sogar von einem geschätzten Verdienst von 46 Millionen Dollar und einem geschätzten Vermögen von 145 Millionen $.

Will man ihn künstlich arm rechnen, damit er kein Angriffsziel für Le Pen wird?

mediamass.net: Emmanuel Macron ist der bestbezahlte Politiker der Welt - Link zum vollständigen Artikel

Bildquelle: Screenshot Facebook

spiegel.de: Der Linke ist der Reichste (oder Ehrlichste) - Auszug:
"Der aussichtsreichste Kandidat Emmanuel Macron bezifferte sein Vermögen auf 330.000 Euro. Der 39-jährige Anführer der Bewegung "En Marche" kommt laut eigenen Angaben ohne Wohnung und Auto aus. Sein Appartement in Paris sei verkauft, der Landsitz in Le Touquet gehöre allein seiner Frau. Er verfügt demnach über Sparbücher, eine Lebensversicherung und jüngste Einnahmen aus seiner Politbiographie "Revolution". Doch wo sind die Bruttobezüge von 3,3 Millionen Euro geblieben, die der Kandidat als Banker beim Finanzhaus Rothschild zwischen 2009 und 2014 bezog? Zum Wirtschaftsminister bestallt, bezifferte Macron sein Vermögen 2014 noch auf etwa 1,2 Millionen, im Januar 2017 war es dann auf 330.000 Euro gefallen." - Link zum vollständigen Artikel

Polizeiliche Kriminalstatistik 2016

Dienstag, 25.04.2017 - 09:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Ich übersetz mal De Maizière: "Uns schwimmen die Felle davon, die Bürger werden wach, das ist besorgniserregend"

welt.de: Innenminister de Maizière: „Verrohung der Gesellschaft ist besorgniserregend“ - Link zum Artikel

Kommentar von Johannes Walfort:

Diese Statistik ist nichts anderes als eine politische Bankerotterklärung dieser Bundesregierung. Unser Land hat sich in einer unbeschreiblichen Weise verändert, das auch das Verhalten und die Lebensgewohnheiten der Bürgerinnen und Bürger, was ihr persönliches Sicherheitsbedürfnis und die Sorge um ihr Eigentum angeht, dramatisch verändert hat. Eltern haben Angst um ihre Kinder, Großeltern um ihre Enkelkinder. Frauen und Mädchen trauen sich nicht mehr allein nach Haus. Lassen sich von nahen Verwandten abholen oder fahren mit der Taxe nach Haus. Selbst erwachsene Männer trauen sich in der Dunkelheit nicht mehr allein auf die Straße.

Mainstream: Absturz

Dienstag, 25.04.2017 - 09:10 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Es geht weiter abwärts mit den Verkaufszahlen der "Lügenpresse". Die Zahlen im Jahresvergleich:
Überregionale Tageszeitungen im 1. Quartal 2017 (nur Abo+EV)
Abo+EV 2017-I vs. 2016-I
Platz Titel 2017-I absolut in %
1 Bild (+Fussball Bild) 1.621.531 -194.856 -10,7
2 Süddeutsche Zeitung 305.035 -10.189 -3,2
3 Frankfurter Allgemeine 204.013 -14.057 -6,4
4 Die Welt Gesamt (Die Welt + Welt Kompakt) 92.271 -2.700 -2,8
5 Handelsblatt 88.824 -518 -0,6
6 taz.die tageszeitung gesamt 43.905 -2.212 -4,8
7 Neues Deutschland Gesamt 25.162 -2.153 -7,9
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Nur bei den Wochenzeitungen ging es mit der "Jungen Freiheit" und dem linkslastigen "Der Freitag" noch aufwärts.
Wochen- und Sonntagszeitungen im 1. Quartal 2017 (nur Abo+EV)
Abo+EV 2017-I vs. 2016-I
Platz Titel 2017-I absolut in %
1 Bild am Sonntag 859.052 -104.734 -10,9
2 Die Zeit 413.126 -11.401 -2,7
3 Welt am Sonntag (+kompakt) 233.377 -26.315 -10,1
4 Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 211.373 -9.912 -4,5
5 Katholische SonntagsZeitung für Deutschland (gesamt) incl. Neue Bildpost 35.288 -2.401 -6,4
6 Junge Freiheit 24.146 1.163 5,1
7 der Freitag 21.108 3.285 18,4
8 Das Parlament 6.613 -15 -0,2
9 Jüdische Allgemeine Wochenzeitung für Politik, Kultur, Religion und Jüdisches Leben 4.377 -68 -1,5
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

mmnews.de: Mainstream: Absturz - Link zum Artikel

Propaganda

Dienstag, 25.04.2017 - 09:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Das Merkel-Regime will uns einen riesengroßen Bären aufbinden. Der Tagesspiegel berichtet mal wieder völlig systemkonform und unkritisch: "Die meisten politisch motivierten Straftaten verübten im vergangenen Jahr Neonazis und andere Rechte. Die Gewalt von Linksextremisten ist um mehr als 24 Prozent zurückgegangen."

Und hier nun die Realität:
(1) 76,5% der "rechten Straftaten" sind gar keine. Sondern lediglich "strafbare Meinungen". Linke Meinungen sind überhaupt nicht strafbar. Siehe Bild-1.
(2) Unaufgeklärte Straftaten z.B. gegen Flüchtlingsheime werden statistisch als "rechte Straftaten" gezählt. Vielfach werden sie von den Immigranten selbst durchgeführt. Oder von der Antifa ("Hakenkreuz-Schmierereien").
(3) Selbst das BKA hilft beim Anlügen der Öffentlichkeit mit: BKA erfasst »Propagandadelikte« unter »Angriffe«. Wird in Bild-2 verschwiegen.

tagesspiegel.de: Kriminalität von Extremisten auf dem höchsten Stand seit 15 Jahren - Link zum Artikel

Bild 1

Bild 2

Bildquellen (Bild 1 und 2): siehe Quellenangabe im Bild 1

AfD Bundesparteitag 2017 - FAZIT

Montag, 24.04.2017 - 10:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Die hochinteressante Frage der letzten Tage lautete: Wie korrumpierbar, wie käuflich ist Alice Weidel? Sie war es schließlich, die im Januar, gleich nach der Höcke-Rede im Dresdner Brauhaus, sogar eine Bundesvorstands-Präsenz-Sitzung in Berlin forderte, um ein sofortiges Parteiausschlussverfahren gegen den "Thüringer Wegweiser" einzuleiten.

Seitdem sie nun mit dem Höckologen Gauland das Spitzen-Team im Wahlkampf bildet, gab's gleich 'ne 180-Grad-Wende. Und zwar so eine richtig schöne, von Höcke geforderte "erinnerungspolitische Wende um 180 Grad" - sie kann sich nämlich nicht mehr an ihre eigenen Worte erinnern, dass Höcke und seine extrem rechte, Hitler relativierende NS-Rhethorik untragbar für die AfD sei.

Natürlich dient ihr großes Opfer nur der herbeigeklatschten Einheit der Partei und dem gleichzeitig vollzogenen "Hüpfer" der AfD nach hart Steuerbord. Wenn das so weitergeht, steht einer Fusion mit der NPD bald nichts mehr im Wege.

Und das haben dann allein die Delegierten "Duracell-Klatschhäschen" des AfD Bundesparteitag 2017 zu verantworten!

welt.de: Weidel will Wahlkampf auch zusammen mit Höcke führen - Link zum Artikel

Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017 - Heute: 1. Wahlgang

Sonntag, 23.04.2017 - 10:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Nachfolger von Präsident Hollande gesucht

Bildquelle: Screenshot Facebook

Marine Le Pen, die Kandidatin des „Front National“, ist Favoritin für die heutige erste Runde der französischen Präsidentschaftswahl. Eines ihrer Wahlversprechen: als Präsidentin wird sie ein Referendum über den Austritt Frankreichs aus der Europäischen Union durchführen. Mit ersten Hochrechnungen wird nach 20:00 Uhr gerechnet.

Hoffen wir, daß die Franzosen es besser machen als die Holländer (kleiner Seitenhieb an Ed)!

Bildquelle: Screenshot Facebook

UPDATE: Sonntag, 23.04.2017 - 23:55 Uhr - Tatjana Festerling:

Bei den Auszählungen liefern sich Emmanuel Macron und Marine Le Pen, ein Kopf-an-Kopf-Rennen.
Innenministerium: Zwischenergebnis - Auszählungsstand: 77%
Emmanuel Macron 23,11%
Marine Le Pen 23,08%

Damit kommt es definitiv am 7. Mai 2017 zur Stichwahl zwischen beiden Kandidaten.

UPDATE: Montag, 24.04.2017 - 10:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Innenministerium: Zwischenergebnis - Auszählungsstand: 97%
Emmanuel Macron 23,86%
Marine Le Pen 21,43%

UPDATE: Montag, 24.04.2017 - 14:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Marine Le Pen:
"Es ist Zeit, das französische Volk von den arroganten Eliten zu befreien, die ihm sein Verhalten vorschreiben wollen."

Félicitations Marine! Innenministerium: Endergebnis
Emmanuel Macron 24,01%
Marine Le Pen 21,30%

Am 7. Mai entscheidet sich nun, ob in Frankreich ein Kandidat der Eliten (Macron gehört bereits seit Hollande dazu!), Banken und EU oder eine patriotische Alternative in den Élysée-Palast einziehen wird. Bonne chance, Marine!

Gut gebrüllt, Löwe Meuthen

Sonntag, 23.04.2017 - 10:20 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Diese Rhetorik hören wir aber schon seit über zwei Jahren. Am Ende ist überhaupt nichts passiert. Es ist nur noch viel schlimmer geworden. Man hat es ja noch nicht einmal geschafft, die Grenzen zu schließen.

Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten, diese Situation zu bereinigen:
(1) Es bricht ein Bürgerkrieg im Lande aus, in deren Folge die heimische Bevölkerung gegenüber den Eroberern obsiegen müsste und sie aus dem Land vertreibt.
(2) Die Sicherheitskräfte des Staates erhalten Sondervollmachten, die Grenzen augenblicklich zu schließen und jedweden Angriff der Invasoren auch mit massiven Einsatz passiver (Grenzbefestigungen) und aktiver (Waffen) Mittel abzuwehren. Als zweiten Schritt müssten die Invasoren interniert und über die Zeit in ihre Heimatländer zurückgeführt werden. Sämtliche "rechtsstaatlichen Mittel", mit denen die Flüchtlingsindustrie derzeit selbst Einzelabschiebungen verhindert, sind im Rahmen der Sondervollmachten auszusetzen. Widerstände sind mit massiven Waffeneinsatz niederzuschlagen.

welt.de: "Meuthen attackiert Bundesregierung [...] „Ich sage das wirklich ohne jede Übertreibung: Ich sehe noch vereinzelt Deutsche. Ein „ungeheures Maß an wie auch immer in unser Land gekommenen Migranten“ verwandle Deutschland, das „kaum mehr etwas mit dem Land zu tun hat, in dem ich groß geworden bin“. Meuthen sagte: „Wir wollen nicht zur Minderheit im eigenen Land werden, und sind es doch zu Teilen bereits.“ Die freiheitliche Gesellschaft stehe auf dem Spiel. „Wenn wir den Hebel nicht jetzt und sehr entschlossen umlegen, dann ist die unwiderrufliche Veränderung unserer Heimat in ein in gar nicht vielen Jahren muslimisch geprägtes Land eine mathematische Gewissheit.“"
Link zum vollständigen Artikel

TATJANA ON TOUR - Kroatien

Samstag, 22.04.2017 - 21:40 Uhr - Tatjana Festerling: & Edwin Wagenveld:

Auf der Suche nach sicheren, also Islam freien, dafür christlich geprägten und finanzierbaren Rückzugsgebieten für West-Europäer hat es uns auch nach Kroatien verschlagen. - Link zum Video

AfD Bundesparteitag 2017 - LIVESTREAM & VIDEOS

Samstag, 22.04.2017 - 10:30 Uhr + Updates - Anm.d.Red.:

AfD via Facebook:
Liebe Freunde und Unterstützer, leider müssen wir durch die technischen Gegebenheiten mit Störungen während der Übertragung rechnen.

Aus diesem Grund bedienen wir uns des Programmangebotes von phoenix und stellen folgenden Link zur Verfügung:
Bundesparteitag der Alternative für Deutschland in Köln - Link zum LiveStream (Phoenix)

Veröffentlichte Videobeiträge im einzelnen:
AFD-Television - Eröffnungsrede von Frauke Petry: Link zum Video
phoenix - Rede von Professor Dr. Jörg Meuthen: Link zum Video
phoenix - Statement von Frauke Petry: Link zum Video
phoenix - Interview mit Alexander Gauland: Link zum Video

Samstag, 22.04.2017 - 17:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Frage: Inwieweit ist das AfD-Bekenntnis zur (wirkungslosen) Fundamental-Opposition einfach eine trotzige Reaktion auf die Links-Faschos draußen?

TATJANA ON TOUR - Budapest

Freitag, 21.04.2017 - 23:30 Uhr - Tatjana Festerling: & Edwin Wagenveld:

"Grüne Grenzen sichern für Dummies"
Hey, Lothar, mal antanzen! Victor Orbán zeigt dir hier an der ungarisch-kroatischen Grenze wie das geht, das Staatsterritorium-Sichern - alles klar? - Link zum Video

Freitag, 21.04.2017 - 12:30 Uhr - Tatjana Festerling: & Edwin Wagenveld:

Mal zum Nachdenken für alle, die es mit Widerstand versucht haben und es nun, nach Jahren, satt haben, nicht ernst genommen zu werden und keine Änderung in der Politik sehen. Auswandern kann die Alternative sein für die, die es satt haben, dass eine links-faschistische Minderheit am Wochenende eine demokratische Partei terrorisieren darf, die (auch) vor unkontrollierter Massenmigration muslimischer Jungmänner warnt. Es ist vor allem ein reizvoller Gedanke für diejenigen, die nicht vom Staat abhängig leben, sondern durch ihre Arbeit und Fleiß, durch Geist und Hand zur echten Wertschöpfung beitragen. Die Zukunft Europas liegt im Osten, der Westen hat politisch längst gegen den Islam und den linken Neofaschismus verloren. - Link zum Video

Anschlag auf Haus und Auto von Guido Reil!

Freitag, 21.04.2017 - 11:45 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Die von Familienministerin Schwesig finanzierten Schlägertruppen + Linksfaschos haben wieder zugeschlagen.
BTW - welche Arbeiter meinen die?

Die rot-lackierten #Faschos haben wieder zugeschlagen.
- Link zu Bildern auf Twitter
- Link zum Video auf YouTube

AfD Parteitag - Köln

Freitag, 21.04.2017 - 10:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Das ist natürlich typisch für die bunten, bigotten, gewalttätigen, staatlich unterstützten Links-Faschos ohne Eier und Rückgrat: Gegen die AfD und ihren Parteitag zeigt man jetzt in Köln das Mütchen, für das man an Silvester gegen die #FickiFicki #Nafris zu feige war. Beim Islam halten sie nicht nur ihr vorlautes Maul, sie fangen schon an mit ihm zu paktieren.

Und an Sabine Menkens - Redakteurin des WELT Artikels. Richtig müsste Ihre Headline lauten: "Linksradikale Gegendemonstranten versetzen die Stadt in den Ausnahmezustand"

welt.de: Parteitag der AfD versetzt die Stadt in den Ausnahmezustand - Link zum vollständigen Artikel

TERROR IN PARIS

Freitag, 21.04.2017 - 10:00 Uhr + Updates - Tatjana Festerling: via Twitter (Post & Retweets)

Tagesschau zum Paris-Angriff: "Täter war der Polizei bekannt" / "Er war auf dem Radar der Polizei"

- Schon komisch, Täter sind der Polizei immer bekannt, nur dagegen machen kann sie nichts.
- Allmählich kann man den Behörden im schlampigen Umgang mit potentiellen Terroristen guten Gewissens Vorsatz unterstellen.

Donnerstag, 20.04.2017 - 22:45 Uhr + Updates - Tatjana Festerling: via Twitter (Post & Retweets)

Schießerei auf Champs-Élysées, Polizisten in Paris erschossen, auch Angreifer "neutralisiert", mehrere Schwerverletzte

- Natürlich wurde wieder "Gott ist groß" gebrüllt, Verdächtiger als YOUSSOUF El OSRI identifiziert

Präsident Hollande bei TF1: "terroristischer Anschlag"
AFP bestätigt: IS bekennt sich zu Anschlag, Amaq veröffentlicht Bekennerschreiben auf Twitter

- Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der im Dienst getöteten Polizisten.

Bildquelle: Screenshot Twitter (bearbeitet)

Landwirt bezahlt für seine Kühe GEZ

Donnerstag, 20.04.2017 - 15:05 Uhr - Michael Seeholzer:

merkur.de (Auszug):
"Seine Mitarbeiterinnen heißen Annegret, Gabi und Renate. Die anderen vier Damen haben gar keinen Namen. Ihre „Arbeit“ verrichten sie beim Bauern Helmuth Demmel in Wiesham 10 bei Grafing. Der zahlt GEZ-Gebühren für die Kühe. Grafing - Wieham 10. Diese Hausnummer gehört zu einem Kuhstall. Der Job von Annegret und Co. ist es, einfach schwerer zu werden. Bei den „Beschäftigten“ handelt es sich um Fleckvieh. Weil aber Wiesham 10 rein rechtlich eine „Betriebsstätte“ ist, zahlt Landwirt Demmel GEZ-Gebühren. Radio hören die Kühe nicht und sie schauen auch nicht in den Fernseher, geschweige denn, dass sie vor dem Computer säßen. „Ich hab’ im Kuhstall nicht mal eine Steckdose“, wundert sich der Bauer. „Das Licht muss man von außen einschalten.“ Bei der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) hat er schon ein paar Mal angerufen. „Die Auskunft war immer die gleiche. Ich muss bezahlen“, berichtet der Bauer. Das habe der Bayerische Landtag so beschlossen. „Zum Schluss werde ich sonst noch zwangsvollstreckt“, befürchtet er Konsequenzen. Es gehe ihm nicht so sehr ums Geld „als ums Prinzip“. Pro Jahr werden für seine Kühe 69,96 Euro fällig. „Das ist nur eine Kleinigkeit, aber das ärgert mich“, sagt er. Früher musste nur derjenige Rundfunkgebühren bezahlen, der ein Empfangsgerät hatte. Das wurde geändert, weil es schwer zu kontrollieren war und auch mit dem Computer Programme der öffentlich-rechtlichen Sender zu empfangen sind. Seit ein paar Jahren muss im privaten Bereich für jede Wohnung und auch für jede Betriebsstätte Beitrag bezahlt werden. „Ich bezahle bereits für mein Haus Rundfunkgebühren und mein Vater Jakob auch“, berichtet Demmel. Der Vater wohnt auf dem Hof im eigenen Haushalt und ist 90 Jahre alt. Der Bauernhof selbst besteht seit 1860 und seit 2013 bezahlt Demmel jetzt Rundfunkgebühren für seine Kälber. „Was bleibt einem übrig“, hat er inzwischen resigniert." - Link zum vollständigen Artikel

Tatjana Festerling:
Weil wir gerade beim Thema sind: Was ist eigentlich aus dem Volksbegehren "AusGEZahlt" von PEGIDA geworden? Verstehe, still ruht der See!

Tourismus-Ranking: Die Top-Länder der Welt

Donnerstag, 20.04.2017 - 14:45 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Eigentlich keine Überraschung nach der Flutung des Landes mit orientalischem und afronegroidem Moslem-Frischfleisch, dass Deutschland im Ranking der sichersten Reiseländer der Welt abgerutscht ist. Aber gleich um 31 Plätze auf Platz 51.

Selbst Rumänien, Albanien und Polen werden inzwischen als sicherer eingestuft. Wie lautete vor Jahren noch der abwertende Witz: "Kaum gestohlen, schon in Polen". Dieser Niedergang des Westens betrifft aber nicht nur Deutschland, sondern auch Frankreich, Italien und Großbritannien.

Das sind die Länder, in denen man auch besonders "tolerant" gegenüber den "Neubürgern" ist. Aber Dank Merkel liegen wir zumindest noch bei dem Punkt "Internationale Offenheit" unter den besten 20 Nationen der Welt.

spiegel.de: "Terrorismus und Kriminalität - Welche Reiseländer am sichersten sind. ...Welche sind die sichersten Reiseländer? Eine Studie des Weltwirtschaftsforums zeigt den Wettbewerb in Zeiten von Terror und Kriminalität. Deutschland rutschte dabei um 31 Plätze ab, beruhigt ist man offenbar in Finnland." - Link zum vollständigen Artikel

Twitter Post & Retweets:
#GrüneIQ #(S)Antifa #KlapseArnsdorf #FlintenUschi

Donnerstag, 20.04.2017 - 14:40 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- Nie dran gezweifelt. Link zum Artikel

- Jetzt seht zu wie Ihr mit der linksextremen, gewalttätigen Fascho-Brut klarkommt, die Ihr selbst gezüchtet habt!
Link zum Artikel

- Da ist der nachweislich (!) psych. Gestörte wieder ausgebüxt und hat keine Polizei gerufen für ein Rück-Taxi in die Klapse.
Link zum Artikel

- Flinten-Uschi hat alles im Griff. Link zum Artikel

Schulz, Gabriel, Müller, Merkel: Die Meister des Postfaktischen

Donnerstag, 20.04.2017 - 10:30 Uhr - Thilo Sarrazin: via achgut.com

Thilo Sarrazin / Gastautor (Auszug):
"Vor kurzem hat das Kabinett einen Gesetzesentwurf von Heiko Maas angenommen, mit dem den Verbreitern von Fake News Millionenstrafen angedroht werden. Möglicherweise hat die Regierung die Folgen nicht bedacht. Für die Kanzlerin und einige Minister könnte es teuer werden. Sie sind bei der Verbreitung alternativer Fakten ganz vorn dabei."
Link zum vollständigen Artikel

„Landolf Ladig“ zum Zweiten

Donnerstag, 20.04.2017 - 10:15 Uhr - Andreas Kemper:

Andreas Kemper (Auszug):
"Mir erscheint das Ganze wie ein Deja vu: Im Frühjahr 2015 machte ich erste Überschneidungen in den Texten von Höcke und „Ladig“ bekannt, mit den Zusatzinfos, dass „Ladig“ das Wohnhaus von Höcke beschrieben habe und Höcke den Herausgeber der „Ladig“-Texte, den Neonazi Thorsten Heise, persönlich kenne. Von den Medien wurde dies erst aufgriffen, nachdem der Bundesvorstand der AfD 2015 meine Hinweise ernst nahm und von Björn Höcke ultimativ verlangte, er solle das juristisch klären, durch eine Anzeige gegen meine Person und durch eine eidesstattliche Versicherung, dass an meinen Recherchen nichts dran sei. Höcke verweigerte dies. Allerdings wurde der Bundesvorstand unter Lucke und Henkel abgesetzt und die „Ladig“-Geschichte erschien auch den Medien nicht mehr wichtig.

Nun hat wieder der AfD-Bundesvorstand, diesmal unter Frauke Petry, meine Untersuchungen aufgegriffen. Ein Gutachten, stellvertretend unterschrieben von drei AfD-Bundesvorstandsmitgliedern, hält nun die Identität von „Ladig“ und Höcke zweifelsfrei für gegeben.

Meine Recherchen hatten zahlreiche weitere Indizien für diese Identität geliefert. Zudem hat das ZDF Anfang des Jahres auf Video-Aufnahmen hingewiesen, die Björn Höcke 2010 mitten in einer Neonazi-Demo zeigen, „Wir wollen marschieren!“ skandierend. Wer 2010 als verbeamteter Geschichtslehrer an einer Neonazi-Demo aktiv teilnimmt, dem ist auch zuzutrauen, dass er 2011/2012 unter Pseudonym Neonazi-Texte schreibt.

Meine Recherchen hatten allerdings auch AfD-Parteimitglieder in Thüringen alarmiert, die nun das Indizienmosaik vervollständigten, vor allem den ehemaligen AfD-Vorsitzenden Matthias Wohlfahrt. Wohlfahrt hatte sich zunächst skeptisch mit meinen Indizien befasst, als er jedoch den „Ladig“-Text aus der NPD-Eichsfeldstimme las, erkannte er eine Passage wieder, die Björn Höcke 2013 während eines Vortrags auswendig rezitierte. Wohlfahrt konnte sich hieran so gut erinnern, weil Höcke zum Rezitieren der „Ladig“-Passage in die Mitte des Raums ging. Auch zwei weitere AfD-Mitglieder konnten sich an den Inhalt dieses Redeteils erinnern, der mit dem Ladig-Text übereinstimmt.

Wohlfahrt verwies zudem auf das ehemalige AfD-Mitglied Heiko Bernardy. Im Anhang des Gutachtens ist ein Fax von Bernardy zu finden, wo es heißt: „bei unserem… Treffen am… hat er [Höcke] unverblümt zugegeben, dass er Landolf Ladig sei…“. Bernardy führte zudem aus, dass selbst dem kleinsten NPD-Mitglied die früheren Aktivitäten Höckes bekannt gewesen sein sollen, heißt es weiter im 19seitigen Gutachten." - Link zum vollständigen Artikel

TATJANA ON TOUR - "Inspektion" am Maschendrahtzaun

Donnerstag, 20.04.2017 - 09:45 Uhr - Tatjana Festerling: & Anja & Edwin Wagenveld:

Im dritten Jahr in Folge, waren wir wieder auf Kontrollfahrt in Serbien und Ungarn zur Grenz-"Inspektion".

Das ist ja vielleicht 'ne Grenze! Ein durch die Ungarn schwer gesicherter Zaun, dahinter Natodraht-Rollen übereinander, Überwachungskameras, Polizei und Militär. Diesmal haben wir auch die Internierungslager von Victor Orbán besucht, über die sich die deutsche Presse, EU-Politiker und die Profiteure der staatlich finanzierten Migrationsindustrie so aufregen.

Orbán hält ja den heißbegehrten Jungmann-Nachschub zurück bzw. interniert ihn in alten, freistehenden Gebäuden oder den eigens dafür gebauten Container-Dörfern.

Da muss Schäuble seine Träume von der Umzüchtung der Deutschen mittels außereuropäischen Genmaterials wohl erstmal auf die einströmenden Zuchtbullen aus Libyen beschränken.

Von Norden ist man nach kurzer Wartezeit an der Grenzkontrolle in Ungarn. Von Süden, also von Serbien aus kommend, hat die Kontrollzeremonie 3,5 Stunden gedauert, bis sich endlich der ungarische Schlagbaum öffnete. Auch wenn es "nur" symbolisch ist, wie die zusätzlichen Grenzbarrieren, man macht es denen, die über die Balkanroute in die Sozialparadiese West-Europas strömen wollen, unmöglich und zeigt dem Rest der Welt: Ungarn macht ernst! Danke Victor Orbán!


(NEU)Höckologe wird vom Verfassungsschutz beobachtet

Mittwoch, 19.04.2017 - 16:05 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Die Saat aus dem 2. NPD-Verbotsverfahren vor dem Bundesverfassungs-Gericht geht nun auf. Die Kausal-Kette, mit welcher der bayerische AfD-Chef Petr Bystron nun vom Verfassungsschutz beobachtet wird, entspricht nämlich genau dem Tenor des Gerichtsurteils. Nach Ansicht des BVerfG [2 BvB 1/13] wird nämlich schon „Patriotismus“ (also die Bevorzugung der eigenen Bevölkerungsgruppe gegenüber z.B. Einwanderern) und der sogenannte „Ethnopluralismus“ – vereinfacht als „Deutschland den Deutschen“, „Frankreich den Franzosen“ etc beschrieben - als rassistisch eingestuft und sei damit im Einklang mit der nationalsozialistischen „Blut- und Boden-Ideologie“ verfassungsfeindlich. Und wer vermeintlich „verfassungsfeindlich“ agiert, wird im ersten Schritt vom Verfassungsschutz beobachtet. Den zweiten Schritt enthält dieses Urteil auch schon: Das mögliche Verbot der AfD. Denn im Gegensatz zur NPD ist die AfD eben nicht „bedeutungslos“. Das war die damalige Begründung der Verfassungs-Richter, dass die NPD am Ende doch nicht verboten wurde. Dafür schwebt jetzt das Damoklesschwert eines „Landolf Ladig“, der unter diesem Pseudonym für NPD-Blätter publiziert hatte, über der AfD.

BVerfG Rn 43: „Der ethnische Personenbegriff als Basis für die völkische Welt- und Rechtsanschauung der Antragsgegnerin stelle als Verstoß gegen die Menschenwürde (1) zugleich eine Beeinträchtigung der freiheitlichen demokratischen Grundordnung dar. ...“

BR: „Bayerischer AfD-Chef im Visier - Verfassungsschutz beobachtet Petr Bystron [...] Bayerns Innenminister Herrmann teilte mit, Bystron werde erst seit kurzem vom Verfassungsschutz beobachtet. Die Identitäre Bewegung wird als rassistisch eingestuft. In Bayern wird die Bewegung seit Anfang 2016 beobachtet. Der Sprecher des Landesamtes für Verfassungsschutzes im Freistaat, Markus Schäfert, sagte gegenüber BR24, es gebe "personelle Überschneidungen" zwischen "Identitären" und Rechtsextremisten. Ihre völkisch-rassistische "Blut- und Boden-Ideologie" verkleide die Bewegung geschickt mit Begriffen wie Heimat, Identität oder Kultur. Der propagierte "Ethnopluralismus" läuft laut Schäfert aber in Wahrheit auf die "Ausweisung großer Bevölkerungsteile" aus Deutschland hinaus." - Link zum Artikel

Genau davor haben WIR (die schon länger hier leben) bereits lange gewarnt!

Mittwoch, 19.04.2017 - 16:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Eine Katastrophe rollt auf Deutschland zu. Diesmal nicht der millionenfache Zustrom sogenannter "Flüchtlinge", die ja laut unserer Politiker "wertvoller als Gold", als "Geschenk betrachtet" und als Lösung unserer "demographischen Probleme" (Kinderarmut) angesehen werden. Angeblich würde das alles ja auch nichts kosten, weil der "Bund gut gewirtschaftet habe" oder "wir" - wobei damit fast immer die "anderen" gemeint sind, welche die Zeche zu zahlen haben - "so reich seien".

Vergesst es: Ja, es geht jetzt also doch um die Kosten. Genauer gesagt: Die Kosten für die Sozialsysteme. Und deren Liquiditätsreserven (also das aus Überschüssen für Krisenzeiten angesammelte Geld der Beitragszahler) werden dann wohl pünktlich zur Bundestagswahl verbraucht sein. Nicht für eine Krise - sondern für unsere Neubürger.

Die OECD hat Deutschland neulich kritisiert, weil die Belastung der Arbeitseinkommen mit Steuern und Sozialabgaben bei fast 50% lägen. Und wir mussten erfahren, dass weniger als 5 Millionen Haushalte die Hälfte der Einkommenssteuerlast im Lande trügen. Das sieht nicht nach viel "Spielraum" für weitere Kosten, wie sie die Flüchtlings-Krise nun mitbringt, aus.

Wir werden uns nach der Bundestagswahl zuerst auf einen "Kassensturz" vorbereiten müssen. Und in der Folge müssen die Sozialabgaben und Steuern massiv angehoben werden. Wir können uns außerdem schon auf eine Periode der "Steuern, die keiner mehr bezahlen kann" vorbereiten. Wie übrigens vor Jahren schon in Griechenland erprobt. Da mussten viele Bürger ihre letzten Reserven auflösen, um überhaupt noch die Steuerrechnung zahlen zu können.

welt.de: Diese Zahlen offenbaren das Ausmaß der Flüchtlingskrise - Link zum Artikel

Heimatabend mit Uwe

Mittwoch, 19.04.2017 - 09:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Der Elbebiber (Auszug):
"Wenn ein bis auf den letzten Platz ausverkaufter Saal aus dem Stand das Kinderlied „Unsere Heimat“ singt, gefolgt von einer Strophe aus „Gute Freunde“ dann ist nicht etwa ein Vertriebenentreffen der alten Genossen angesagt, sondern ein ganz normaler Auftritt von Uwe Steimle. Derzeit tourt er mit seinem Programm „Feinkost“ zwischen Elbe und Pleiße. Der Dresdner Kabarettist, einem überregionalen Publikum auch noch bekannt als der Polizeiruf-Kommissar Hinrichs, braucht eigentlich für seine Auftritte, insbesondere in seiner Heimat Sachsen, keine Werbung mehr. Es würde auch reichen, wenn die Veranstalter schrieben: Steimle kommt. Egal, ob im Leipziger Academixerkeller oder der Coswiger Börse – Steimle sorgt für volle Häuser. Die Karten oft schon Wochen im Voraus weg. Feinkost eben." - Link zum vollständigen Artikel

Eine Nachbetrachtung:
Steimle hält den „Eliten“ den Spiegel vor die Nase. Er schaut dem Volk aufs Maul. Dabei ist er stets auf der Seite des „kleinen Mannes“. Besonders wohltuend dabei, dass er sich von den Zoten, Klamauk und Unflätigkeiten der sogenannten „Comedians“ aus den gebrauchten Bundesländern abhebt.

Über die Horror-Statistiken des BKA

Mittwoch, 19.04.2017 - 09:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Da hat doch mal prompt einer beim BKA nachgefragt, wie die Statistik zu interpretieren sei. Und siehe da: Die (politisch) gewünschte - und wohl auch beauftragte - Kernbotschaft bricht in sich zusammen wie ein Kartenhaus. Vielleicht sollte sich das BKA weniger auf "Verbrechen machen" (aka "Lügen") konzentrieren, sondern seine Kernkompetenz zurück auf das "Verbrecher jagen" zurückverlegen.

PS: Mit Statistiken sollte man es grundsätzlich so halten, wie Winston Churchill: "Ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe."

Dushan Wegner: via Twitter:
Da platzt einem der Kopf:
@bka erfasst »Propagandadelikte« unter »Angriffe«. Müssen Sie wissen, wenn Sie Horror-Statistiken lesen…

Bildquelle: Screenshot Twitter

Tanz auf dem Vulkan

Dienstag, 18.04.2017 - 11:50 Uhr - Peter Ziemann:

"Der Feind [Napoleon] kam immer näher an Moskau heran; die Auffassung der Moskauer über ihre Lage wurde aber keineswegs ernster, sondern im Gegenteil nur noch leichtsinniger, so wie das immer bei Menschen der Fall ist, die eine große Gefahr heranziehen sehen. Bei der Annäherung einer Gefahr sprechen in der Seele des Menschen immer zwei Stimmen gleich stark: Die eine mahnt verständig, der Mensch solle das eigentliche Wesen der Gefahr erwägen und Mittel zur Rettung ersinnen; die andere sagt noch verständiger, es sei schwer und quälend, an die Gefahr zu denken, da es ja doch nicht in der Macht des Menschen stehe, alles vorauszusehen und sich vor dem allgemeinen Lauf der Dinge zu retten, und es sei deshalb besser, sich von dem Schweren abzuwenden, solange es noch nicht da sei, und lieber an Angenehmes zu denken. Ist der Mensch einsam, so hört er meist auf die erste Stimme, in Gesellschaft hört er dagegen auf die zweite. So war es auch jetzt mit den Einwohnern Moskaus. Schon lange hatte man in Moskau kein so lustiges Leben geführt, wie in diesem Jahr. "
aus "Krieg und Frieden"
Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi

Menschliches Phänomen: Deshalb haben ein Großteil der Bürger innerlich schon kapituliert und konzentrieren sich auf die drei F's: Ficken, Fußball und Fressen

Weil wir Idealisten waren!

Dienstag, 18.04.2017 - 10:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Ach, die Anfänge der AfD in 2013, was für eine Energie, was für eine Aufbruchstimmung, was für ein Einsatz! Wir haben, oft nächtelang, auch an Feiertagen an Programmen, Flyern, Plakaten gearbeitet und draußen bei Wind und Wetter für die Partei Plakate gehängt, repariert und für den ersehnten Politikwechsel geschuftet. Weil wir Idealisten waren. Weil wir tatsächlich an die Möglichkeit der politischen Veränderung glaubten.

Und dann kamen die Schön-Wetter-Schnacker, die Profiteure, die Raubritter, die in dieser Partei lauter Möglichkeiten zur persönlichen Vorteilnahme, zur Selbstdarstellung und das Potenzial sahen, sie auszuplündern wie eine Weihnachtsgans.

1 Seite für Wendehals, Neu-Höckologe und Geschäftsentwickler Hampel,
der sein Unwesen zukünftig in 5(!) AfD-Funktionen treiben will.

Kein Volk, kein Reich, aber einen Führer!

Dienstag, 18.04.2017 - 10:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Hööööööcke-Hööööööcke-Hööööööcke-Taschen im Ausverkauf!

Naaaa, habt Ihr denn auch schon so eine hüüüüüüübsche Höööööcke-Tasche? Neiiiiiin? Naaaaa guuuut, daaaann leeeeegen wir noch eine Kiste Mon Cheeeeeriiiiie drauf! Und das ist noch gaaaaar nicht aaaaalles, neiiiiin, Ihr kriiiiiiiegt auch noch ein kostenlooooses coooooompaaaact-aaaaaboooo dazu! Jetzt zuuuuuugreifen, solaaaange Höööööcke noch heissssss ist!

Dieser Führerkult ist zum Totlachen. Obwohl...eigentlich ist es das überhaupt nicht. Es zeigt, dass die anderen, die vor Deutscher Unterwürfigkeit warnen und vor der Bereitschaft, die Eigenverantwortung an jemanden abzugeben, der einem "einen langen und beschwerlichen Weg weist", dass die, die genau auf diese Verführbarkeit hinweisen, Recht haben. Deutsche haben ihre Vergangenheit nur unterdrückt und kompensiert, sie haben sie nicht verarbeitet und losgelassen.

Genau das zeigen Höcke, sein völkischer Kitsch und seine bedrohlich fanatisierten Anhänger. Es sind zutiefst unfreie Menschen. Und genau die, sowie andere Denkverweigerer und IQ-Benachteiligte versammeln sich regelmäßig um gewisse Herren aus dem Rotlicht-Milieu.

Türkei - Referendum - Update

Dienstag, 18.04.2017 - 10:15 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

War schon klar, dass am Ende wieder die Deutschen Schuld sein müssen, wenn die Deutsch-Türken mehrheitlich für das Referendum von Erdogan gestimmt haben. Also: Noch mehr Integration. Und Kritik am Islam wird ab jetzt zum schweren Straftatbestand. Es wäre schließlich gelacht, wenn die "Integration" selbst mit brutaler Gewalt nicht gelingen würde.

MMNews.de: "Claudia Roth zu mangelnder Türken-Integration: Deutsche sind schuld - Deutschland hat sich über viele Jahre nicht offen gezeigt. Wie oft hat man unser Land als Teil des christlichen Abendlandes dargestellt und damit auch gesagt, dass Muslime nicht dazugehören." - Link zum vollständigen Artikel

Türkei - Referendum
Ein Musterbeispiel für Demokratiemissbrauch

Dienstag, 18.04.2017 - 09:45 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Was interessiert uns eigentlich die Türkei und ihre Republik, die sich in Richtung eines autoritären Gottesstaates zu entwickeln scheint? Gar nichts. Denn die Türkei ist kein westlicher, kein christlicher und auch kein demokratisch geprägter Staat.

Aber wir können von der Türkei lernen; lernen, was passiert, wenn der Islam die Bevölkerungs-Mehrheit stellt. Dann drohen ganz schnell Unterdrückung, Abschwung und Isolation.

Die Türkei darf zukünftig im eigenen Saft schmoren. Lasst uns mit diesem Demokratisierungs-Unsinn, mit dem wir dem Islam westliche Werte einhauchen wollen, Schluss machen. Und schickt endlich die türkischen Bastarde, die insbesondere bei den Grünen und der SPD an der Beseitigung Deutschlands arbeiten, zurück: So wie es Erdoğan vor kurzem mit den holländischen Kühen praktiziert hat.

Kommentar (Auszug) von Martin Bidot:
Die Freilandhühner in Deutschland haben sich für die Käfighaltung in ihrer Heimat entschieden und laufen hier fröhlich gackernd durch die Straßen.

Kommentar (Auszug) von Daniel Münger:
Man kann den Muslimen nur danken, dass sie uns mit der Türkei vor Augen führen was Europa erwartet, wenn wir dem verfassungswidrigen Islam weiterhin mit einer toleranten Politik begegnen. Muslime wollen sich nicht integrieren, sie streben nach der Weltherrschaft. Ein Verbot des Islam hat deshalb allererste Priorität!

Kommentare von Tatjana Festerling: via Twitter
18.04.2017:
Bevor es in Vergessenheit gerät:
Die Regierung #Kraft #SPD #NRW wollte diesen ausländischen Diktatorenfans ein Wahlrecht in unserem Land geben!

17.04.2017:
In Istanbul protestieren Bürger mit Topfschlagen gegen Erdogans-Yes-Kampagne.
Nicht mal sowas kriegen wir Deutschen hin!

16.04.2017:
Was mit einem Coup begann, endet heute mit einer tief gespalten Türkei. Und das fühlt sich nicht gut an.

McCain = Verräter und Terrorist

(Kar)Freitag, 14.04.2017 - 16:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Syrische Christin konfrontiert das größte Kriegstreiber-Schwein McCain. Der kann ihr nicht mal in die Augen schauen:
Link zum Video



Ostern - Fest der Auferstehung

(Kar)Freitag, 14.04.2017 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Lasst uns Zuversicht und Mut nicht verlieren und auch aus auswegsamen Situationen einen Weg finden.
Euch/Ihnen allen schöne Ostern!


Zeichen meiner Solidarität und Unterstützung

Donnerstag, 13.04.2017 - 20:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Wer so massiv unterstellend und erbarmungslos beschädigt, gejagt und wie Wild erlegt werden soll, mit allen Mitteln, Medien und Methoden, mit Allianzen und Bündnissen, deren Seriösität höchst zweifelhaft wenn nicht gar lächerlich erschiene in "normalen" Zeiten, der scheint ja sehr system-gefährlich zu sein! Der scheint "echt" zu sein!

Da ist jemand nicht zu steuern, nicht erpressbar und nicht opportunistisch - so jemand muss im politischen System in Deutschland platt gemacht werden. Was kommt mir das bekannt vor! Bei Petry und Pretzell fehlt jetzt eigentlich nur noch eine erstunken und erlogene Pornofilm-Erpressung, dann ist auch dieser Vernichtungskrieg endgültig auf Bachmann-Pegida-Niveau angekommen.

Ja, man muss sogar den völlig irrationalen, ungerechten Hass der eigenen Leute ertragen, wenn man sich für unser Land einsetzt.

Vielleicht ist das junge, intelligente, sympathische Politikerpaar Petry-Pretzell einfach zu attraktiv, mitreißend und zustimmungsfähig für eine große, konservative Bürgerschaft, die die Merkel-CDU am liebsten zum Mond schießen und die Schulz-Sharia-SPD in die Tonne kloppen würde.

Die größten Erfolge hat die AfD mit Petry an der Spitze erzielt - ob es den Höcke-Fans gefällt oder nicht.

Seit dem von innen und außen gezielt Unruhe in die Partei gebracht und Selbstzerfleischungsprozesse in Gang gesetzt wurden, geht es mit der AfD bergab. Und die lauten, aggressiven Rechthaber und Dummköpfe machen dafür ausschließlich Petry und Pretzell verantwortlich und bezichtigen die, die auf diese Zusammenhänge hinweisen, sich Pöstchen zu ergaunern und bezahlte "Schlapphüte" zu sein.

Frauke und Marcus, bleibt standhaft und stark! Und geht aufs Ganze, keine miesen Kompromisse mit miesen Persönlichkeiten. Ohne Euch, wird die AfD endgültig von regierungsnahen Kräften und der NPD gekapert und ist schneller tot, als sie zucken kann.

Bildquellen: Screenshot Facebook

"Pech für die Kuh Elsa"

Donnerstag, 13.04.2017 - 18:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Schade um Klonovsky. Seine Zuarbeit hat dem Bild der AfD in der Öffentlichkeit merklich geholfen. Bei vielen intelligenten Rede-Passagen von Petry konnten wir zumindest diesen "Spin-Doctor" heraushören; sie waren sehr feingeistig formuliert und haben damit den Intellekt im Publikum herausgefordert. Egal ob das mit dem quasi leistungslosen Monatsgehalt beim Focus von 10.000 Euro stimmt oder nicht, das er für die AfD hat aufgeben müssen. Klonovsky hat ein offensichtliches Einkommens-Problem. Die 6.000 Euro brutto von der sächsischen AfD-Fraktion reichten wohl nicht aus. Und der derzeit strittige Arbeitsvertrag über 4.000 Euro brutto wurde wohl nicht bedient. Aus dem Grund gab es dann wohl einen weiteren Versuch, die fehlenden 4.000 Euro monatlich zu kompensieren - mittels einer extra zu diesem Zweck gegründeten GbR. Aber diese stellte wohl Rechnungen aus, die weit über den Erwartungen/Möglichkeiten von Pretzell lagen. So dass man sich am Ende auf eine wesentlich geringere Honorarzahlung einigen musste. Am Ende war sie dann wieder da: Die Lücke von 4.000 Euro monatlich, die sich in nun praktisch 9 Monaten auf 36.000 Euro kumuliert hatte. Deshalb nun diese Torschluss-Panik bei Klonovsky.

Am Ende wird er aber alles verlieren: Die 6.000 Euro aus Sachsen und die Honorarzahlungen aus der GbR.

Und die Anhänger von Björn Höcke werden keine Verwendung für den feingeistigen Spin-Doktor haben.

Vielleicht konnte Klonovsky noch eine sechsstellige Abfindungssumme von denjenigen, die ihm zu diesen Schritt verleitet haben, verhandeln. Wer das sein kann, werden wir zu gegebener Zeit erfahren.

Pech für die Kuh Elsa: Link zum Video

MMNews: "Ex-Spin-Doktor von Frauke Petry rechnet mit ihr und ihrem Mann Marcus Pretzell ab [...] Der Journalist und Autor Michael Klonovsky, bis heute Mitarbeiter der sächsischen AfD-Landtagsfraktion und ehemals enger Vertrauter von Parteichefin Frauke Petry, bricht nach Focus-Informationen nicht nur mit der Parteichefin – er fordert auch die AfD-Mitglieder auf, ihrer Spitzenfrau die Unterstützung zu entziehen. In einer Erklärung, die am Donnerstag im Internet veröffentlicht wird, schreibt der publizistische Berater: „Frau Petry mag vielleicht die talentierteste Politikerin der AfD sein, aber wem das Schicksal der Partei am Herzen liegt, der darf diese Frau nicht unterstützen. Frauke Petry sollte weder Spitzenkandidatin der AfD für die Bundestagswahl werden noch einem Kandidatengremium angehören, denn auch das würde sie im Nu spalten“ Link zum vollständigen Artikel

Unwählbar

Donnerstag, 13.04.2017 - 13:15 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Bildquelle: Screenshot Twitter

Was sagt das über uns Deutsche aus?
Wie viele wählen trotzdem diese Leute, die nicht die hellsten Kerzen auf der Torte sind - und warum ?
Übrigens: Diese Person war es auch, welche folgendes behauptete: Link zum Video



Klonovsky und Krah

Mittwoch, 12.04.2017 - 19:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Gestern in Dresden: Screenshot Facebook 2017.04.11

Seit wann veröffentlicht man als Rechtsanwalt, welchen Klienten man vertritt? Ah...wait, er "sollte" es tun.

So was macht man nur, wenn beide Seiten was davon haben, Publicity zum Beispiel. Hier wird also win-win kreiert - fragt sich nur, auf wessen Kosten? Oder gibt es am Ende sogar einen lachenden Dritten? Wenn Krah, ex CDU- jetzt AfD-Mitglied, nun Herrn Klonovsky, Ex AfD Arbeitnehmer, dubioser Strafanzeigensteller und eigentlich bewunderte Edelfeder, mit der AfD "fertig" sind?

Hier wird ein zweiter Kriegsschauplatz, neben dem von Höcke und Ladig, angerichtet, um den kompletten NRW-Wahlkampf der AfD zu überschatten und plattzumachen und jede politisch nötige Diskussion zu verhindern.

Über den angeschlagenen NRW Spitzenkandidaten und Ehemann Pretzell beschädigt man gleichzeitig die Bundessprecherin und designierte Spitzenkandidatin Frauke Petry. "Man" arbeitet also für den Höcke-Flügel oder für das Chaos.

Zu viele Zufälle, Gleichzeitigkeiten und Vertrauensverluste. Es bleibt die alte Frage: Cui bono? Na, ganz einfach: Merkel!

Höcke = Ladig ?

Mittwoch, 12.04.2017 - 15:25 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Hat Björn Höcke unter dem Pseudonym "Landolf Ladig" für NPD-Blätter geschrieben?
AfD-Chefin Frauke Petry erklärt diesen Verdacht jetzt zur Gewissheit.

tagesspiegel.de: Vorwürfe gegen Thüringer AfD-Chef - Link zum vollständigen Artikel

Es spricht vieles dafür, vor allem daß Höcke dazu seit 2015 eine gerichtsfeste Erklärung verweigert.
Damit wird´s aber richtig eng für die Höckologen rund um Pegida, Elsässer, Kubitschek etc.

EDIT: Mittwoch, 12.04.2017 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Facebook

So, jetzt Hosen runter! Ist Höcke dieser Landolf Ladig - ja oder nein? Warum weigert sich Höcke seit Luckes diesbezüglicher Anfrage im Frühjahr 2015 dazu eine gerichtsfeste Erklärung abzugeben? Warum hat der Verfassungsschutz ein Problem mit der Identitären Bewegung, der Thüringer Verfassungsschutz aber überhaupt kein Problem mit Höcke? Darüber wunderte sich im März sogar schon mal Karl Richter von der NPD.

Es kann nur im Sinne der Höckologen sein, ENDLICH Aufklärung in dieser Angelegenheit zu verlangen!

Twitter Post & Retweets:
#heutejournal #bvbasm #Dortmund #Schrottbusse

Mittwoch, 12.04.2017 - 11:55 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- Nix mehr mit "Brot und Spiele" in NRW

- Kleber gestern im #heutejournal: kleine Explosionen - vielleicht Böller - keine Verletzten - eventuell Ultra´s

- ZDF heute in #heute:
schwere Explosionen - ein Schwerverletzer - Bundesanwaltschaft ermittelt wegen #Islam oder #Antifa Terror

- Hat man schon DNA von Böhnhardt oder Mundlos gefunden?

- Stellen die den Bus jetzt auch hochkant vor´s Kanzleramt?

Kritik zur Kritik der #Höcke-Kritik

Mittwoch, 12.04.2017 - 11:05 Uhr - Tatjana Festerling:

Auszug:
"...Fakt ist, ob wir das wollen oder nicht, ob wir Höcke persönlich schätzen oder nicht, ob wir seinen Kampf für die AfD gut bewerten oder nicht, ob wir Anhänger des Flügel´s sind oder nicht, tut hier alles nichts zur Sache. Fakt ist: Er ist medial und in der Öffentlichkeit verbrannt und als solcher in der Partei schädlich für die weitere Entwicklung der Partei. Das schadet uns, weil die von der Politik der Altparteien Enttäuschten, die sich nicht trauen, sich zu uns zu bekennen, weil da einer ist, der medial für etwas steht und mit der AfD in Verbindung gebracht wird, was gar nicht geht, weil dadurch diese bei uns politisch eigentlich Heimat-Suchenden abgeschreckt werden, zu uns zu kommen und/oder uns auch zu wählen. ... Es geht nicht um Höcke-Gegner, die Höcke als Machtfaktor loswerden wollen, sondern darum, die AfD als Partei in der generellen Wahrnehmung der Bevölkerung, die die AfD gemäß validen Umfrageegebnisses zu 80% als rechtsextrem und damit unwählbar sieht, von der medial konstruieren Kunst-Chiffre-Höcke, die genau dafür steht, zu befreien."

frank-hansel.de: Kritik zur Kritik der #Höcke-Kritik - Link zum vollständigen Artikel

Dazu ein Kommentar von Kalif Opa Calypso:
"Bitte nicht vergessen daß es Frau Dr. Petry war, die gegen viele Widerstände durch ihre sachliche Argumentationsarbeit in den Medien und auf Wahlkampfveranstaltungen die AfD überhaupt erst in den hohen zweistelligen Bereich der Meinungsumfragen geführt hatte, und daß es ihre innerparteilichen Gegner sind, die seither die Umfrageergebnisse ohne Not, aber mit viel narzistisch bis nazistischem Gehampel, auf inzwischen stolze 6 Prozent reduziert haben. Und das liegt mit Sicherheit nicht an Frau Petry. Petry hatten die Polit-Masken um Gauland, Höcke und Meuthen in eine klassische double bind Situation gebracht: Entweder auf die Tänzchen eines Höcke nicht zu reagieren, und dafür dann genüßlich von den Medien geschlachtet zu werden mitsamt der ganzen nun so leicht als rechtsradikal hinstellbaren Partei, oder durch klare Gegenpositionierung zu retten was gerade noch zu retten ist, um dafür dann von der Intrigantclique als Spalterin hingestellt zu werden, ebenfalls zur Freude der Medien und der Altparteien. Wer in solcher Lage keine Position bezieht und statt dessen empfiehlt, die dringend notwendige Klärung dieser Intrige statt sie zu Ende zu führen mit Pseudoeinigkeit zu übertünchen, betreibt wie Höcke, Meuthen und Gauland auch nur das Geschäft der Altparteien. Daß es insbesondere Ex(?) CDUler Gauland nur darum geht, die CDU Richtung rechts vor sich her zu treiben, hat er ja inzwischen offiziell verlautbaren lassen. Höcke geht es darum, sich selbst als "Junge komm bald wieder" zu stilisieren - wenn nichts weitaus sinistreres dahintersteckt, und Meuthen hängt sein Fähnchen jeweils in den Wind, von dem er Auftrieb für seine eigene innerparteiliche Position erhofft, mal ist er gegen innerparteiliche Holocaustleugnerversteher und veranstaltet genau das was er jetzt Petry vorwirft, mal verteidigt er einen Höcke. Sein Kalkül: Wenn zwei sich streiten freut sich der Dritte, und das bin ich. Vermutlich wird das sogar aufgehn, in typischer These Antithese Synthese Manier. Dieser opportunistische Typ ist die eigentliche Gefahr, wenn man schon Angst vor Systemlingen hat. DER ist einer. Die Bruchlinien liegen also dank diesem Trio, bei dessen Protagonisten sich viele inzwischen fragen (wie auch eine Dame es öffentlich auf der Versammlung in Weinböhla tat, siehe hier (Link zum Video)) auf wessen Gehaltsliste diese Leute eigentlich stehen, sowieso längst offen. Die Sache muss und kann nur ausgefochten werden, wie auch immer es ausgeht. Es nicht zu tun, wird der Wähler ebenso quittieren, wie einen Ausgang der Auseinandersetzung zu Gunsten Höckes und Co, nämlich mit unter 5 %. Schön, wenn man dann mit der verbleibenden Basis unter sich ist. Republikaner und NPD lassen grüßen. Sollte Petry sich klar durchsetzen, was ich gegen alle Wahrscheinlichkeit immer noch hoffe, schafft es die AfD vielleicht noch auf ein zweistelliges Ergebnis. Aber wird vor allem eine ernstzunehmende Oppositon, und nicht ein tausendjähriger Blut und Boden Opfergesang nach Massgabe dieses Schmierenkomödianten aus Thüringen."

Nun ist sie/er da

Mittwoch, 12.04.2017 - 09:50 Uhr - Tatjana Festerling:

Noch vor einigen Tagen per Twitter ironisch gefordert: Die Anteilnahme-App

Dushan Wegner: Trauertweetgenerator Version 1.1
Mit diesem praktischen Generator können Sie in Sekunden einen würdevollen Trauer-Tweet für den nächsten Terror-Anschlag generieren. Gratis und effizient.

dushanwegner.com: In 10 Sekunden zum Trauertweet - Link zum Trauertweetgenerator

Volltreffer - Kommentar

Dienstag, 11.04.2017 - 16:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Tja, jetzt habe ich wohl endgültig bei der Verfassungsschutz-Partei NPD verschissen.

Mein Facebook-Posting über das von den Höckologen, V-Männern und V-Frauen so heftig als "harmlos" verharmloste SA-Sturmtruppen "Mützchen" vom Höcke-AfD-Plakat hat es nämlich in die "Die Deutsche Stimme" geschafft, "das ist das Presseorgan der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD). Die Zeitung wird vom NPD-Bundesvorstand herausgegeben und erscheint monatlich im Deutsche-Stimme-Verlag." (Wikipedia)

Dieses Posting gefällt den Höckologen aus NPD und AfD nicht:
Pathos und Lamento - Teil 2 oder Höckes Wesensverwandschaft mit dem Nationalsozialismus
(siehe Eintrag vom Sonntag, 09.04.2017 - 10:00 Uhr und folgende zum Thema)

Schon klar, dass jetzt Landolf Ladigs Kumpels aus der Deckung kommen und ihrem Klein-Adolf beistehen. Soll wohl lustig sein, wie die NPD Höckologen aus SA-Strumtruppen Assoziation nun ein normales "Mützchen" herbeireden!

Passt mal auf, Ihr braunen Spinner, Heuchler, Bagatellisierer und Relativierer in NPD und AfD: Ich kenne mich ein wenig mit Psychologie aus und habe selber jahrelang im Marketing gearbeitet und weiß SEHR genau, wie Überbotschaften, Subtexte und Assoziationen in Werbebotschaften wirken. Also hört auf, mich hier mit Eurer "harmlose Mützchen-Nummer" für blöd zu verkaufen!

Interessant ist jetzt nur, ob sich die Jungs von der NPD nun einreihen in diese neue Allianz um Klonovsky, Kubitschek, Elsässer, Pegida, den Spiegel-Leuten Fleischhauer und Amann, den vom stern und Focus und natürlich den AfDlern vom "Flügel", Patriotischer Plattform und den Bambus-Biegsamen Bystron und Holm, die mit allen Mitteln gegen Frauke Petry schießen.

Bin auf die Fortsetzung dieser Posse gespannt - irgendwas sagt mir "da kommt noch was".

Volltreffer
#NPD #Höcke #AfD #Spiegel #Pegida #Kubitschek

Dienstag, 11.04.2017 - 15:30 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

- Also ich sach ma so: Wenn sich die VS-Partei #NPD über einen so aufregt, hat man wohl einen Volltreffer gelandet :-).
(Auf den Link zum Artikel verzichte ich. Wen´s interessiert bemüht Google mit dem Suchbegriff: "Deutsche-Stimme")

- Der "Spiegel" zitiert PEGIDA. Da wächst zusammmen was...
Ist das die neue Anti P+P Allianz - Spiegel, stern, Kubitschek, Pegida etc?

- Und man frage sich warum.
Eine gemäßigte #afd lässt sich wohl schwerer bekämpfen und ist gefährlicher für die Etablierten?

Der europäische Albtraum

Dienstag, 11.04.2017 - 13:25 Uhr - Tichy´s Einblick:

tichyseinblick.de: Europaparlament - Insiderblick in die Kuriositätenversammlung - Link zum Artikel

Der neue Kanal der Achse des Guten

Dienstag, 11.04.2017 - 13:00 Uhr - Die Achse des Guten:

Sie konnten uns bisher nur lesen, jetzt können Sie uns auch in bewegten Bildern sehen: Achgut.Pogo ist unser neuer von TV-Journalisten professionell produzierter Youtube-Kanal mit Magazinen, Gesprächen und Beiträgen. Das erste Magazin ist jetzt online. Wie häufig wir solche Beiträge produzieren können, hängt auch von Ihnen ab. Sie können unseren Achgut.Pogo - Youtube-Kanal kostenlos abonnieren, damit sie immer auf dem Laufenden sind.
Link zum YouTube Kanal: Achgut.Pogo (Produziert in Dresden)

Hamed Abdel-Samad: «Europas Muslime»

Dienstag, 11.04.2017 - 12:55 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

nzz.ch: Wenn der Islamkritiker sich «verpissen» soll - Link zum Artikel

Machtkampf

Dienstag, 11.04.2017 - 09:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Machtbasis kleiner? Unter opportunistischen Parteifunktionären wird sie kleiner, die sich wie Fähnlein im Winde drehen. Im Höcke-Jargon werden die mit so schwacher Haltung ja dann wohl die "Halben" sein? Oder sind's die Freifresser und -säufer? Man blickt nicht mehr durch.

Bambusbiegsamkeit sieht man zB an Petr Bystron aus Bayern, der dort von den Höckologen vermutlich richtig Druck bekommt und eben NICHT standhalten kann.

Es gibt noch immer Hoffnung, dass die engagierten, rational und klug denkenden Mitglieder, vor allem die der ersten Stunde, kein Interesse an einer braun statt blau gefärbten Rechtsaußen-Partei haben mit hitlereskem Geschwafel von bewegter Fundamentalopposition und Machtübernahme mit 51%.

Währenddessen geschehen merkwürdige Dinge und sie kommen alle genau jetzt, zu Beginn der heißen Wahlkampfphase in NRW, in die Öffentlichkeit.

Die GbR von Herrn Moosdorf und Herrn Klonovsky hat also auch die Moskau-Reise von Frauke Petry arrangiert - immerhin fordern sie für die Vermittlung des Vermittlers, der später den Russland-Kontakt herstellte, die stattliche Summe von 20.000,- € zuzüglich Umsatzsteuer.

Und bei dieser Reise sitzt dann auf einmal auch ein Wladimir Schirinowski mit am Tisch, von dessen Teilnahme Frauke Petry vorher nichts gewusst hat. Genau, mit dem konnte man sie ja dann anschließend so richtig übel in den Medien und in der eigenen Partei verunglimpfen. Sollte das ein Zufall sein?

Genau wie die vielen anderen Fragen, die Klonovsky-Affäre offen lässt: Warum schreibt ein kluger Kopf wie Klonovsky eigentlich keine Forderung, oder beauftragt einen Anwalt damit, Pretzell zu verklagen? Warum erstattet er Strafanzeige und lässt darüber Frau Amann und Jan Fleischauer vom Spiegel groß und skandalisierend berichten?

Einerseits muss er angeblich als Fahrradkurier arbeiten, andererseits setzt er vor allem mit der Pretzell-Affäre auch seinen zweiten, viel lukrativeren 6000-Euro Job in der sächsischen Fraktion aufs Spiel.

Das macht wohl keiner ohne Auffanglinie. Klonovsky wird also vermutlich längst mit jemandem die von ihm monatlich benötigten 10.000 Euro vereinbart haben: Vielleicht so als Gegengefälligkeit eine Teilzeitanstellung zu je 5.000 Euro beim Spiegel und beim stern?

welt.de: Machtkampf - Link zum Artikel

Soldiers say 'No' - Soldaten sagen 'Nein'

Montag, 10.04.2017 - 19:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Immer mehr Soldaten stehen auf und sagen "No". Deutsche Soldaten wollen nicht gegen Russland kämpfen, amerikanische Soldaten wollen sich nicht in die inneren Angelegenheiten Syriens einmischen und damit Al Quaida, ISIS und andere "Rebellen"-Gruppen stärken.

Bildquellen: Screenshots Facebook & Twitter

Pathos und Lamento - Teil 4
Höckes Wesensverwandschaft mit dem Nationalsozialismus

Montag, 10.04.2017 - 16:45 Uhr - Tatjana Festerling:

So, jetzt mal Butter bei die Fische und Mut zur Wahrheit!
Ich will den GESAMTEN PAV Antrag lesen - alle 60 Seiten - und ihn online stellen.

Jeder weiß, dass die "Lügenmedien" immer nur Ausschnitte und Häppchen bringen, weil sie natürlich selber politische Aktivisten sind und ihnen Klein-Hitler IN der AfD viel mehr nützt, als wenn er draußen sein national-völkisches Unwesen treibt. Vor allem lässt sich die höckologisierte AfD so wunderbar einfach und vollkommen zu Recht stigmatisieren und leider ALLE Mitglieder über einen Kamm als braune Deppen charakterisieren.

Deshalb will ich, als engagierte, mögliche Wählerin, die komplette Schrift lesen, ALLE Fakten wissen und dabei interessiert mich natürlich besonders die Landolf Ladig Sache. Dieser rosa Elefant steht schon seit 2015 in der Partei und der politische Möchte-Gern-Riese weigert sich bis heute dazu eine verbindliche Stellungnahme abzugeben. Damit ist die AfD übrigens auch erpressbar, aber sowas stört die Höcke-Verrückten ja nicht.

Ich finde sowieso, dass alle AfD Mitglieder in der aufgeheizten Stimmung ein Recht auf komplette PAV Info haben und wundere mich, dass nicht klar und deutlich danach gefragt wird. Wieder kann der BuVo herummauscheln und sich der trügerischen Hoffnung hingeben, die Lage beruhige sich von selber wieder.

Nein, "MUT ZUR WAHRHEIT" - auch für genau solche Situationen habe ich diesen Slogan damals dem BuVo verargumentiert und geraten.

Also - wenn mir jemand das komplette PAV Dokument zukommen lässt - auch gern anonym - ich veröffentliche es sofort!

Pathos und Lamento - Teil 3
Höckes Wesensverwandschaft mit dem Nationalsozialismus

Montag, 10.04.2017 - 14:25 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Höcke´s 1.Mai Demo und die nicht enden wollenden "Zufälligkeiten"

Die SA Sturmtruppenmütze fiel schon am Sonntag auf (siehe Beitrag Teil 2). Höckologen nennen sie übrigens "Basecap". Heute wird nun bekannt, daß der Slogan "Sozial, ohne rot zu werden" auf die Republikaner (BTW Werbung 1994) zurück geht. (Wie lange gab es die und was haben sie erreicht?)

Alles "Zufall" sagen die Naiv-Einfältigen, die so gern dem Erlöser und seinem Gelaber hinterherlaufen, statt Eigenverantwortung zu übernehmen.

Höckologen macht weiter so und der AfD ergeht es wie den Republikanern.
Wenn es soweit ist, könnt ihr dann nur nicht mehr P&P die "Schuld" daran in die Schuhe schieben.

Bildquelle: Screenshot Twitter

Bildquelle: Screenshot Facebook

Die Nichte überholt rechts

Montag, 10.04.2017 - 14:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Eines muss man dem "Front National" ja lassen: Die fackeln dort nicht lange und lassen die "Hitler-Fanatiker" ganz schnell aus der Partei verschwinden. So nimmt man der Presse den Wind aus den Segeln, die den Front National kaputtschreiben wollen.

Deshalb verstehen wir auch nicht, warum der Front National in der deutschen Systempresse immer wieder den Stempel "rechtsextrem" verpasst bekommt. Das ist eigentlich eine Einordnung, die in Deutschland der NPD und ihren Sub-Organisationen vorbehalten ist und die automatisch eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz impliziert.

Und einer 26-jährigen Politikerin muss man doch auch noch jugendliches Feuer nebst Provokation der Alte Leute-Gesellschaft zugestehen. Was ist denn gegen eine überzeugte Katholikin zu sagen, die den Papst (u.E. zurecht) kritisiert. Oder keine Migranten mehr aufnehmen will. Und selbst wenn sie sich für das Leben ungeborener Kinder und das klassische Familienbild (Heterosexualität) einsetzt, dann kann man höchstens mit ihr darüber streiten. Aber es handelt sich hier um legitime politische Positionen, die Marion Maréchal-Le Pen vertritt.

zeit.de: "Am Abend zuvor hatte eine TV-Doku einen Parteikollegen dabei gezeigt, wie er in Nizza Bücher von Adolf Hitler verkauft und den Massenmord an den Juden bestreitet. Der braune Antiquar wurde unverzüglich aus dem FN ausgeschlossen, ..." - Link zum vollständigen Artikel

Twitter Post & Retweets last night:
#pulseofeurope #Palmsonntag #Stockholm #Mateschitz

Montag, 10.04.2017 - 09:20 Uhr - Tatjana Festerling:

- Wenn die Timeline des Regierungssprechers Deines Landes größtenteils aus Kondolenz-Tweets besteht, dann bist du ganz nah dran am #pulseofeurope. Fehlt noch: Anteilnahme-App / Festinstallations des Beamers am Brandenburger Tor

- Syrische Armee, also Assads Armee, bewacht den Gottesdienst in Aleppo, nachdem sie dort zuvor die "Nato-Islamisten" rausgeschmissen haben. Syrische Christen feiern #Palmsonntag weil ihr Präsident dafür sorgt, dass sie es tun können. Der, den Trump jetzt meint bekämpfen zu müssen.

- Zum Terror in #Stockholm wird noch ernsthaft ein "Motiv" gesucht. Wer es findet, kann es bei SPIEGEL ONLINE abgeben.

- "Ich widersetze mich jedem Meinungsdiktat" sehr, sehr sympathisch! Danke Herr Mateschitz: Link zum Artikel

PEGIDA NL - GRONINGEN - Nachbericht

Sonntag, 09.04.2017 - 18:20 Uhr - Edwin Wagenveld: & Tatjana Festerling:

Heute in Groningen. Die linken Refugee-Anhimmler scheinen ihre kalte Wut darüber, dass sich ihre muslimischen Schützlinge so psychisch-gestört und geradezu terroristisch verhalten, an denen rauszulassen, die sich dem Moslem-Wahnsinn in Europa entgegenstemmen. Wieder einmal grandios, wie schon so oft, die holländische Polizei.
Link zum Video

TERROR in Ägypten

Sonntag, 09.04.2017 - 16:30 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

THE LATEST:
- 31 killed, 78 injured in #Tanta
- 11 killed, 66 injured in #Alexandria
- ISIS claims responsebility

Pathos und Lamento - Teil 2 oder
Höckes Wesensverwandschaft mit dem Nationalsozialismus

Sonntag, 09.04.2017 - 10:00 Uhr - Vasil Levski:

Der "Thüringer Wegweiser" Höcke lädt zu einem gemütlichen 1. Mai Treffen der Nationalen zu sozialen Fragen.
Der muskulöse Anstreicher - ist das eigentlich Landolf Ladig?
Oder ist es der Enkel von dem aus Bild 2?

Mensch Leute, der Geschichtslehrer Höcke weiß ganz genau, mit welchen Assoziationen er spielt!
Die tolle Mütze hat Höckes Grafiker vermutlich bei denen in Bild 3 bestellt.

Im Original zu finden inkl. Veranstaltungsbanner beim "politischen Riesen" Höcke auf Facebook.

Frage an die Neu-Höckologen Bystron und Holm:
Habt Ihr Euch für den Wahlkampf auch schon so ein schickes Mützchen bestellt?

Bildquellen: Screenshots Facebook und Twitter

Pathos und Lamento - Teil 1 oder
Höckes Wesensverwandschaft mit dem Nationalsozialismus

Sonntag, 09.04.2017 - 09:00 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Bilder sagen mehr als 1001 Worte, und das Grauen muss einfach bebildert werden!
Dies ist die bunte Truppe rund um den "Thüringer Wegweiser" mit Hang zur Hitlerei.

Bildquellen: Screenshots Facebook und Twitter

Endlich, endlich kommen morgen (Sonntag) Fakten auf den Frühstückstisch: Die BamS veröffentlicht die wichtigsten Punkte aus dem Parteiausschlussverfahren gegen den geliebten Führer des politischen Selbstmordkommandos.
Mal sehen, wer sich dann vor dem Parteitag wieder opportunistisch dreht wie das Fähnlein im Winde.

vorab.bams.de: AfD Spitze vergleicht Björn Höcke in ihrem Antrag auf Parteiausschluss mit Adolf Hitler - Link zum Artikel

+++ NEU +++ ÜBERARBEITER FACEBOOK POST +++ vom 08.04.2017 - 22:30 Uhr

Tatjana Festerling: Ja, ja, ich weiß, das finden einige jetzt wieder soooooo gemein, aber ich finde eben, dass das Grauen dringend bebildert werden muss! Denn DAS, verehrte Damen und Herren, werden die Herren sein, die in einer "bewegten Fundamental-Opposition" à la Höcke zukünftig das Sagen haben werden.

Und seit heute - Samstag, 8. April 2017 - wissen wir, dass Herr Höcke mit seinen Leuten plant, in Deutschland ein politischer Riese werden zu wollen! Die entsprechenden Reden, die hitlereske Rhetrorik, der weit aufgerissene Mund, der erhobene Zeigefinger, die Ich-Ich-Ich-Ich-Verliebtheit.... jawoll, das wollen die Deutschen, das ist mal wieder fällig! ;-)

Dazu muss aber Petry weg. Und diesen Sturz von Petry durch seine Leute hat Höcke, der Große, schon 2015 angekündigt. Genau wie für die Pegidianer Bachmann und Däbritz ist das sein Ziel.

Seit neuestem gehören auch Herr Bystron aus Bayern und Herr Holm aus MV zum illustren Kreis der Höckologen dazu. Petr Bystron lobte gar, Höcke sei "ein exzellenter Integrationsminister". Ich frage mich langsam wirklich, an was das liegt: Doofheit, Opportunismus, Fanatismus oder einfach Irrsinn?

Haben die alle den Schuss nicht gehört?

Es ist sicher gut zu wissen, für das eigene Wahlverhalten, dass es in Deutschland wieder ein erschreckend hohes Hitler-Potenzial gibt und es sammelt sich immer unverhohlener in der AfD um Höcke.

Dazu kommen Bachmann und Elsässer als Spin Doctors von außen: Intellektuelle Schwergewichte, politisch klar verortet, zuverlässig und idealistisch für die Sache schuftend - fehlt eigentlich nur noch KenFM in der lustigen Truppe.

Tja, der gute Landolf Ladig zieht das braune, antisemitische Geschmeiss an, wie Kuhscheisse die Fliegen.

Ach so, bevor ich's vergesse: Gauland hat die AfD nur gegründet, um die ihm entweichende Merkel-CDU von außen zu beeinflussen. Ich nenne sowas "CDU U-Boot" und ich will sowas als möglicher Wähler wissen! Und erst recht ja wohl als AfD Mitglied.

Es ist ein Trauerspiel, dass die Führungsmitglieder der AfD durch die Bank so feige sind - der Höcke treibt nachweislich seit 2015 sein Unwesen in der AfD und hätte längst ausgeschlossen werden müssen. Besser als mit ihm konnten Feinde der AfD die Partei nicht zerschießen.

Und nun, mitten in dieses Mischmasch, kommt doch morgen tatsächlich die BAMS und veröffentlicht die wichtigsten Auszüge aus dem Antrag zum Parteiausschluss gegen Höcke. Jetzt kommen endlich Fakten auf den Tisch. Schluss mit der fanatischen Gefühlduselei um den Unschuldsengel-Schauspieler aus Thüringen.

Vorab schon eine kleine Kostprobe:
vorab.bams.de: AfD Spitze vergleicht Björn Höcke in ihrem Antrag auf Parteiausschluss mit Adolf Hitler - Link zum Artikel

Bildquellen: Screenshots Facebook und Twitter

+++ ORIGINAL FACEBOOK POST +++ vom 08.04.2017 - 01:06 Uhr

Tatjana Festerling: Ja, ja, ich weiß, das finden einige jetzt wieder gemein, aber ich finde eben, dass das Grauen auch mal bebildert werden sollte! Denn DAS, verehrte Damen und Herren, werden die Herren sein, die in einer "bewegten Fundamental-Opposition" à la Höcke zukünftig das Sagen haben werden.

Na, glauben Sie, diese Truppe nimmt einer ernst? Oder anders: Möchten Sie diesen charismatischen "Anführern" folgen?

Bildquellen: Screenshots Facebook und Twitter

PEGIDA NL morgen in GRONINGEN

Samstag, 08.04.2017 - 13:20 Uhr - Edwin Wagesveld:

Morgen sind wir um 14:00 Uhr in 9711 KS Groningen auf dem Vismarkt am Start.
Wir freuen uns auf patriotischen Besuch aus Deutschland.

UPDATE: Samstag, 08.04.2017 - 20:30 Uhr - Edwin Wagesveld:

Wir haben heute in Groningen schon mal "Gesicht" gezeigt. In Burka haben wir auf dem Markt und im Einkaufszentrum Flyer verteilt und für morgen eingeladen. Auf den Burka´s stehen deutliche Texte - z.B.: NO ISLAM, JUST FREEDOM!
Also, wie erwarten Euch morgen um 14:00 Uhr am Vismarkt in Groningen.


"Gerechtigkeitsdebatte"

Samstag, 08.04.2017 - 13:10 Uhr - Tatjana Festerling:

Was Sozialismus und institutionalisiertes Papsttum anrichten können, kann man derzeit in Venezuela beobachten: In einem der ölreichsten Länder herrscht Treibstoffmangel und die Lebensmittelversorgung bricht zusammen. Politiker und Pfaffen hetzten dort übrigens gemeinsam gegen die Marktwirtschaft und die angeblichen Reichen.

Genau das gleiche sehen wir jetzt in Deutschland: "Kardinal Marx fordert eine höhere Besteuerung von Vermögen und Kapital" laut einem Bericht des SPIEGEL. Kardinal Marx: "Das Empfinden wächst, dass nicht alle die gleichen Chancen haben."

Wir lesen zwischen den Zeilen und entdecken eine versteckte Flüchtlings-Propaganda. Denn diesen "armen, verfolgten Leuten" müssen wir ja schließlich die gleichen Chancen geben, wie den Ur-Deutschen. Und das funktioniert am besten eben so, indem man den Ur-Deutschen ihren Verdienst wegbesteuert und ihr (oft mühsam über Jahrzehnte aufgebautes) Vermögen in "Staatseigentum" (und natürlich "Kircheneigentum") überführt. Natürlich unter dem Vorwand der "Sozialen Gerechtigkeit". Und damit kennt sich ja unsere DDR-inspirierte Staats- und Parteiführung am besten aus.

spiegel.de: "Gerechtigkeitsdebatte - Kardinal Marx fordert höhere Besteuerung von Vermögen und Kapital - In der Gerechtigkeitsdebatte bekommt SPD-Kanzlerkandidat Schulz Beistand von ungewohnter Seite. Im SPIEGEL sorgt sich Kardinal Marx: "Das Empfinden wächst, dass nicht alle die gleichen Chancen haben." " - Link zum vollständigen Artikel

"Akademisches Prekariat"

Samstag, 08.04.2017 - 13:05 Uhr - Tatjana Festerling:

Das "akademische Prekariat" beherrscht zwar nicht mehr die Rechtschreibung - ist dafür aber voll bunt, multikulturell erzogen und kennt sich mit allen Regeln der Political Correctness - und neuerdings auch der "Cultural Appropriation" aus. Das Ziel des staatlichen "Bildungsauftrags" wurde ja auch erreicht: Man ist gegen Rechts und pro-Refugees. Auf gut deutsch: Die Gehirnwäsche funktioniert. Damit schaffen wir zwar keine neuen Ingenieure, Wissenschaftler und Nobel-Preisträger. Aber das ist im Merkel-Deutschland der Neu-Deutschen mit einem IQ zwischen 60 und 80 sowieso nicht mehr en vogue.

Und warum beginnt das Menschwerden nach der Vorstellung unserer "Bildungspolitiker"erst mit dem Abitur? Da man den "Neuen Menschen" nur dann schaffen kann, wenn man ihn möglichst lange unter der Kontrolle staatlicher Indoktrination behält.

tichyseinblick.de: "Akademisches Prekariat - Der Dekan der Fakultät einer renommierten Universität berichtet vertraulich, dass es die Noten 5 und 6 nicht einmal mehr bei miserabelsten Leistungen gebe. Die Universitätsleitung wolle das und begründe dies so: Der Markt werde es schon richten. " - Link zum vollständigen Artikel

Sehr gut, Frauke!

Samstag, 08.04.2017 - 10:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Beide Strategien gegenüber gestellt:
25 Jahre "Fundamentalopposition" bis die Höck´schen 51% erreicht oder Beteiligung an Debatten und Entscheidungen.

metropolico.org: Petry stellt Sachantrag zur strategischen Ausrichtung der AfD - Link zum Artikel

"Adam & Eva" waren vermutlich auch Deutsche

Samstag, 08.04.2017 - 09:45 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Die Merkel ist langsam reif für die Klapsmühle. Die WELT zitiert die "geliebte Führerin" mit den Worten:
„Wir haben uns in der Kolonialzeit an Afrika versündigt“. - Link zum Artikel

Also die Deutschen kann sie damit nicht gemeint haben: Denn deren sehr beschränkte Kolonialzeit endete mit dem Ersten Weltkrieg. Und der Niedergang Afrikas begann erst nach dem Zweiten Weltkrieg mit der Entkolonialisierung, die aus vielen florierenden Staaten wie z.B. Rhodesien, Süd-West und Süd-Afrika "failed states" gemacht haben.

#FireKushner + #ProBannon

Samstag, 08.04.2017 - 09:40 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Hashtags #FireKushner und #ProBannon sind derzeit Trend in den USA.
Das heißt, Trump sollte seinen Schwiegersohn mit Soros-Verbindungen feuern.

TERROR in Stockholm

Freitag, 07.04.2017 - 17:30 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Timing für Moslem-Terror kalkuliert, damit's nur Kuffar trifft:
Wenn alle Muslime in der Moschee beten, wird der LKW gestartet, und dann macht es BUUUUMM.

welt.de: Attentat von Stockholm - Link zum Liveticker

Bildquelle: Screenshot Twitter

Remember: September 2016 - wie bestellt, so geliefert! Merkel: "Kraftfahrer gesucht" - Link zum Artikel


Strafanzeige gegen Petry-Ehemann

Freitag, 07.04.2017 - 14:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Meine Fresse, Melanie Amann! Schämen Sie sich nicht?

Jeder Vollhorst kann eine Strafanzeige gegen einen anderen Vollhorst stellen!

Strafanzeigen sind in diesem sich auflösenden Maas-Rechtsstaat ein immer beliebteres Mittel, um einen anderen zu kriminalisieren, kapito? Und natürlich, um solchen Typen wie Ihnen, Frau Amann, einen skandalisierbaren Kommunikationsanlass zu liefern.

Ich weiß übrigens sehr genau, worüber ich schreibe, denn ich habe das zigfach in meiner PEGIDA Zeit erlebt. Ihre Kollegen, die Sensibelchen des Deutschen Journalisten Verbandes und die Wichtigtuer des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger haben Strafanzeige gegen mich wegen meines Mistgabel-Satzes gestellt, weil sie so furchtbar viel Angst hatten. Ist nie was dabei rausgekommen, alle eingestellt. Aber Hauptsache, sie haben Headlines in den Medien produziert und dafür gesorgt, dass bei google gleich der erste Eintrag beim Namensuchen anzeigt: "Festerling Straaaaafanzeiiiige"

Mir geht sowas am Arsch vorbei. Ich bin aber auch kein Politiker, der mitten im Wahlkampf steht und dazu noch massive innerparteiliche Auseinandersetzungen führen muss.

Und dann kommt so eine Trulla vom Spiegel daher, packt ganz viel Konjunktiv und "möglicherweise" in ihren widerlichen Artikel, um sich einfach nochmal so die eigene Wichtigkeit zu bestätigen. Na, möchte die narzisstische Zicke Amann gern auf der großen politischen Bühne mitmischen und Strippen ziehen? Nein, natürlich nicht - dann stünde sie ja in der ersten Reihe und müsste aushalten, was sie selber feige aus der zweiten Reihe den ihr nicht genehmen Politikern zumutet. Also immer schön auf der sicheren Seite in Deckung bleiben.

Ganz ehrlich? Ich hoffe, Ihnen und Ihren Bundesgenossen wird Ihre Hybris eines Tages im Halse stecken bleiben!

Aber Frau Amann, wissen Sie was? Einen Erkenntnisgewinn bringt mir Ihr politischer Aktivismus gegen Petry und Pretzell doch: DIESE beiden Politiker scheinen wohl verdammt gefährlich für das Establishment zu sein, dh. sie werden mit hoher Wahrscheinlichkeit "echt" sein und NICHT zu den U-Booten gehören, die die Partei unterwandert haben, um sie zu regulieren bzw zu zerstören.

Na immerhin was. Dank dafür.

spiegel.de: AfD-Politiker Pretzell soll Sozialabgaben nicht gezahlt haben - Link zum Artikel

UPDATE: Freitag, 07.04.2017 - 19:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Da ich oben von "echt" sprach - dieser unseriöse "Teneriffianer" Sonnenkönig hier ist ganz sicher nicht echt, also auch sein Text nicht... oder besser dieser Marschbefehl, den der lügende Pornofilm-Erpresser, Grüne-Spenden-Tonnen-Aufsteller und zigfach vorbestrafte Rotlicht- und Betrugskriminelle Bachmann hier von außen an die AfD richtet.

Ja, da haben die Höckologen eine wirklich lustige Truppe aufgestellt: Höcke mit Hitler-Rhetorik, Bachmann mit Kommandos für das "Wohl" der AfD von außen, Däbritz mit Chauffeurdiensten, diverse Männer mittleren Alters mit "Sternchen"-Neurose und "Lager"-Phobien, ein Gegenstück zu 100% Schulz, den eitlen Parvenü aus Niedersachsen und all der leider recht beschränkte Rest, der den Wunsch hegt, in einer mini-kleinen, aber immerhin "beweg"samen Fundamental-Opposition im Bundestag wegen parodistischer Streiteinlagen keine Rolle zu spielen. Naja, bis... ja bis die 51% vom Himmel fallen und endlich, endlich der Führer zum Kanzler gekrönt werden kann. Hören Sie bitte auf Spin-Doktor Bachmann! Der Mann kann einfach alles. Oder beschäftigt für seine Funktion einfach ein Netzwerk von Zulieferern. Echt ist das jedenfalls alles nicht. Und jedem mit Resthirn ist das auch klar.

O-Posting auf Bachmann 4 - und ja, es ist ernst gemeint!

Bildquelle: Screenshot Facebook

Epistokratie

Freitag, 07.04.2017 - 14:35 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Wir verstehen nicht, warum Götz Kubitschek in seinem neusten Rundbrief (14/2017) das Buch "Gegen Demokratie" von Jason Brennan empfiehlt. Denn was Brennan unter der "Epistokratie" - der "Herrschaft der Wissenden" versteht - hat er erst vorgestern in einem Interview mit der WELT geäußert (wir berichteten): " Sie sind für Freihandel, für Einwanderung und Schwulenrechte, sie sind für das Recht auf Abtreibung, das wissen wir aus vielen Studien. Sie wollen Steuern erhöhen, um das Staatsdefizit abzubauen. Sie wollen etwas gegen den Klimawandel tun und lehnen militärische Interventionen ab. Und sie achten auf die Bürgerrechte. "

Also WIR wollen das alles so nicht. Und Götz Kubitschek sicherlich auch nicht.

antaios.de: Jason Brennan - Gegen Demokratie - Link zum Artikel

Inschallah statt Amen

Freitag, 07.04.2017 - 09:40 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

150 Jahre Verrat am deutschen Volk - 150 Jahre SPD. In diese Kategorie scheint der Vorschlag der brandenburgischen Kulturministerin Martina Münch (SPD) zu fallen, aus der im Wiederaufbau befindlichen Potsdamer Garnisonkirche eine Moschee zu machen. Die preußischen Könige, die nebst Bismarck einen großen Teil an der Vereinigung der deutschen Völker tragen, würden sich im Grab umdrehen.

jungefreiheit.de: "SPD-Politikerin schlägt Garnisonkirche als Moschee vor - Die Potsdamer Garnisonkirche ist zwar noch nicht mal wieder aufgebaut, doch Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch (SPD) hat schon einen Verwendungsvorschlag für das Gotteshaus. Moslems in Potsdam könnten darin endlich eine passende Gebetsstätte finden." - Link zum vollständigen Artikel

Ein schwarzer Tag für den Rechtsstaat

Freitag, 07.04.2017 - 08:20 Uhr - David Berger:

philosophia-perennis.com: Maas-Gesetzentwurf beschlossen: Ein schwarzer Tag für den Rechtsstaat - Link zum Artikel

Über die Wirkung von Propaganda

Freitag, 07.04.2017 - 08:15 Uhr - Peter Ziemann:

Schulz, Höcke und Trump sollen laut FAZ dafür verantwortlich sein, dass die AfD derzeit schwächelt. Dabei kann man doch mittels dieser drei Personen eine positive Message an die Wählerschaft senden. Und sich nicht auf das (insbesondere mediale) Spiel der Gegner einlassen. Hier folgender Vorschlag zu:

(1) Schulz:
"Das ist der, der Deutschland noch viel schneller zugrunde richtet, als Merkel dies seit der Flüchtlingskrise getan hat."

(2) Höcke:
"Das ist derjenige, der NICHT für die Werte der AfD steht."

(3) Trump:
"Trump hat gezeigt, dass die System-Eliten und Etablierten trotz medialen Dauerfeuers NICHT unbesiegbar sind."

Man darf bloß nicht den Fehler machen, Themen mit denen Trump gepunktet hat, eins-zu-eins auf Deutschland übertragbar machen zu wollen. Außerdem fehlt der AfD der kreative Dekonstruktivismus, mit dem insbesondere die "Tea Party" Bewegung die Republikaner umgedreht hat.

faz.net: "Bemerkenswert passiv - Die Zustimmung zur AfD sinkt, die Partei ist eingeklemmt zwischen Höcke- und Schulz-Effekt. Aus eigener Kraft kann sie den Trend nicht umkehren. Stattdessen muss sie auf das nächste Unheil hoffen."
Link zum vollständigen Artikel

Sehr gute Entscheidung Herr Orbán!

Donnerstag, 06.04.2017 - 12:15 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

So langsam scheint sich bei den Handlagern von Soros' diversen NGOs Panik breit zu machen. Denn jetzt versuchen sie es indirekt mit der "Antisemitismus-Keule". Die WELT schreibt: " Und Soros, der jüdische US-Milliardär ungarischer Abstammung, sei innenpolitisch gesehen „der ideale Feind“. "

Dabei ist das Vorgehen Ungarns gegen die Finanzierung von Soros' NGOs aus dem Ausland gar nicht ungewöhnlich. Auch Israel fordert eine ähnliche Publizitätspflicht. Und die Geldströme aus dem Ausland sind damit überhaupt nicht blockiert. Es soll der Bevölkerung nur transparent gemacht werden, mit welchen Mitteln die NGOs für die "offene Gesellschaft" werben. Und dass sich Soros "offene Gesellschaft" nicht mit einem starken Nationalstaat vertragen, hat inzwischen selbst die WELT begriffen.

welt.de: "Orbán plant schon den nächsten Schlag gegen George Soros [...] Trump denkt ähnlich wie Orbán über Soros. Laut dem Entwurf müssten die Organisationen Summen, die sie aus dem Ausland erhalten, sichtbar machen, sorgfältig auflisten und die Gerichte „binnen 15 Tagen“ informieren, wenn es finanzielle Zuwendungen aus dem Ausland gibt. Zudem müsste dieser Hinweis – „aus dem Ausland finanziert“ – in jeder Veröffentlichung der NGO sichtbar gemacht werden. Wenn die NGO diesen Verpflichtungen nach Ansicht der Behörden nicht voll und zeitgerecht nachkommt, kann sie ihre Zulassung verlieren." - Link zum vollständigen Artikel

Ihr benehmt euch wie die Mafia

Donnerstag, 06.04.2017 - 12:00 Uhr - Zeit im Bild:

Der britische Politiker Nigel Farage übt scharfe Kritik an der EU und sagte in Brüssel: "Ihr benehmt euch wie die Mafia"
und "Großbritannien sei nicht die „Geisel“ der Europäischen Union." - Link zum Video

False Flag? - Michael Lüders bei Lanz

Donnerstag, 06.04.2017 - 08:45 Uhr - Anm.d.Red.:

Während für unsere Systemmedien der Schuldige bereits benannt und propagiert wird, beleuchtet Nahostexperte Michael Lüders bei Lanz die Hintergründe und deutet vorsichtig eine "False Flag" Aktion an.

Michael Lüders:
"Viele Indizien lassen vermuten, dass eine solche bereits der Giftgaseinsatz in Ghuta am 21. August 2013 war, durchgeführt von Al-Nusra und dem türkischen Geheimdienst (MIT). ... Mich wundert, dass man nicht recherchiert oder recherchieren will. Natürlich brechen dann die Feinbilder zusammen."

Aber Lanz wäre nicht Lanz, wenn er nicht unterbrechen und hinterfragen würde. Wer aber nun erwartet hat, dass genau da nachgebohrt wird, wurde enttäuscht. Denn nun brachte Lanz das aktuelle Buch seines Gastes ins Spiel.

Später versuchte es Michael Lüders nochmal:
"Dschihadistische Gruppen werden mit EU Geldern unterstützt und uns als Freiheitskämpfer verkauft. ...Was mich wundert ist, dass es keine deutsche Zeitung gibt, die diese Zusammenhänge mal darstellt." weiter sagt er: "Ich habe den Eindruck, dass es nicht darum geht Aufklärung zu leisten, sondern es geht darum, Feindbilder aufrecht zu erhalten."

Aber auch darauf steigt Lanz nicht ein. Egal, nix anderes von ihm erwartet.

Also unbedingt anschauen und in 25 Minuten wichtige Hintergründe zum Syrienkonflikt erfahren: Link - ZDF Mediathek

Aaaaand… ACTION!

Mitwoch, 05.04.2017 - 14:10 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Unedited #WhiteHelmets video reveals beyond a shadow of a doubt it's #fakenews propaganda! And the OSCAR goes to...

Brilliant! Unedited, fake White Helmets 'rescue' video: Link zum Video

UPDATE: Mitwoch, 05.04.2017 - 15:35 Uhr - Tatjana Festerling:

Passend zu meinem obigen Post, greift DDfE: das gleiche Thema auf und schreibt:

Das zu den angeblichen Giftgasangriffen von Chan Scheichun/Idlib von den White Helmets in Umlauf gebrachte Video, ist wieder für Hirntote. Es setzt nur auf niedrigste Instinkte. Wer es schafft, sich von dem wilden Hin- und Hergerenne nicht blenden zu lassen und sich einmal genauer ansieht, was dort abläuft, kommt schnell zu dem Schluss, dass dieses Video gestellt ist. Die White Helmets sind eine seit Jahren in Syrien angeblich mit der Rettung von Menschen aus solchen Situationen beschäftigte, also inzwischen auch spezialisierte, mit vielen Millionen Dollar und Ausrüstung aus dem Ausland (USA/EU) unterstützte "Hilfsorganisation".

Außer ihrer Dienstkleidung mit dem Logo der White Helmets kommt keinerlei professionelle Ausrüstung, geschweige denn Schutzkleidung für die Helfer zum Einsatz. Die Helfer selbst zeigen jedoch keinerlei Beeinträchtigung durch den Kontakt mit dem hochwirksamen Nervengift Sarin.

Dessen Wirkungsweise wird bei Wikipedia so beschrieben: "Nervenkampfstoffe wie Sarin sind bereits in sehr kleinen Mengen tödlich. Angriffsfläche ist dabei der gesamte Körper, wobei die Aufnahme insbesondere über die Augen, Haut und Atmungsorgane erfolgt, letztere machen hierbei den Hauptanteil aus, da Sarin leicht flüchtig ist. Schutz gegen das Eindringen von Sarin in den Körper bietet daher nur ein Ganzkörper-Schutzanzug mit Atemschutzmaske. [...] Sarin blockiert die Acetylcholinesterase in allen Synapsen des parasympathischen vegetativen Nervensystems, in den acetylcholinvermittelten Synapsen des Sympathikus sowie an den neuromuskulären bzw. motorischen Endplatten. Dadurch steigt der Acetylcholinspiegel im synaptischen Spalt und es kommt zu einer Dauererregung aller betroffenen Nervensysteme. [...] Je nach Stärke der Vergiftung kommt es dabei zu folgenden Symptomen: Nasenlaufen, Sehstörungen, Pupillenverengung, Augenschmerzen, Atemnot, Speichelfluss, Muskelzucken, Krämpfe, Schweißausbrüche, Erbrechen, unkontrollierbarer Stuhlabgang, Bewusstlosigkeit, zentrale und periphere Atemlähmung und Tod. Die Wirkung am Auge tritt dabei schon bei geringeren Konzentrationen ein als die Wirkung im Atemtrakt, so dass Akkommodationsstörungen und eine Engstellung der Pupillen bereits bei Konzentrationen und Expositionszeiten zu beobachten sind, bei denen die übrigen Vergiftungszeichen noch nicht bemerkbar sind.[...]" - Link zu Wikipedia

Niemand koordiniert Hilfsmaßnahmen in irgendeiner Form, es wird wild mit Wasser durch die Gegen gespritzt, rumgerannt, an Kindern rumgezerrt, durch die Gegend getragen und Leuten mehr oder weniger hektisch auf dem Brustkorb rumgedrückt. Mit einer auf Lebensrettung angelegten Herzdruckmassage hat das allerdings wenig zu tun. Einem Mann wird von jemandem, der steht auf dem Brustkorb rumgedrückt, während dieser mit einem Wasserstrahl überwiegend im Gesicht abgespritzt wird, um dann plötzlich wie ein Stück Fleisch auf dem Bauch gerollt zu werden. Von Krämpfen aufgrund der Dauerreizung der Nervenbahnen ist bei ihm nichts zu sehen. Überhaupt werden zwar einige Menschen in verkrampften Posen gezeigt, andere deren Zustand so schlimm ist, dass sie eine Herzdruckmassage bekommen müssen, zeigen jedoch keine Spur von Krämpfen. Kein einziger Patient bekommt eine Atemspende! Kein einziger Patient wird in die stabile Seitenlage gebracht! Diese scheinen die tollen, millionenschweren, medizinischen Helfer überhaupt nicht zu kennen. Menschen, die ja angeblich bewusstlos sind und/oder an Atemnot leiden werden auf dem Rücken gelagert, was zum Tod durch Ersticken führen kann.

Ob der Mensch, dessen verengte starre Pupille gezeigt wird, überhaupt noch lebt, es sich um ein Glasauge handelt, ober die Pupille so verengt ist, weil grelles Licht das Auge blendet, ist nicht feststellbar.

Die mit dem Gift kontaminierte Kleidung der Menschen wird nur hoch- oder runtergeschoben, jedoch nicht ausgezogen, höchstens bei Kindern. Frauen sind offenbar wieder einmal nicht betroffen oder wurden direkt getötet, so dass man das Dilemma,in dem man als Islamist steckt, sie ausziehen zu müssen, umgeht.

Wir verweisen an dieser Stelle noch einmal auf die kürzlich von schwedischen Ärzten untersuchten Videos der White Helmets, die die Versorgung von Opfern eines Saringasangriffs 2015 zeigen sollten. Die Ärzte kamen zu dem Schluss, dass dort keine lebensrettenden und sogar kontraproduktive Maßnahmen durchgeführt wurden. Offenbar wurde dieses Video mit toten Kindern inszeniert und womöglich auch Kinder dabei getötet. Diese(s) Video(s) wurden damals in der UN, für den Versuch eine Flugverbotszone in Syrien durchzusetzen, benutzt. Vitaly Tschurkin hatte sich aber von diesem makaberen Spiel nicht blenden lassen. - Link zum FB Beitrag

Bildquelle: Screenshot Twitter

Swexit is COMING

Mitwoch, 05.04.2017 - 13:45 Uhr - Tatjana Festerling:

express.co.uk: Peter Lundgren - Abgeordneter der schwedischen Demokraten (Auszug):
"Schweden ist bereit dem Beispiel Großbritanniens zu folgen und die EU bis zum Ende diesen Jahrzehnts zu verlassen." - Link zum Artikel

Entbrennt jetzt bereits der Kampf darum, wer in der EU als letzter das Licht ausmacht?

Merkt Euch ihre Namen

Mitwoch, 05.04.2017 - 13:25 Uhr - Tatjana Festerling:

jungefreiheit.de (Auszug):
"Recherchebüro Correctiv erhält mehr als 100.000 Euro von der Open Society Foundation, um sogenannten „Fake-News“ im Internet zu bekämpfen. Die Stiftung von Investor George Soros finanziert fünf Correctiv-Mitarbeiter, die Internetmythen recherchieren sollen, berichtet der Branchendienst turi2." - Link zum vollständigen Artikel

Innenminister Jäger nicht mehr haltbar

Mitwoch, 05.04.2017 - 08:20 Uhr - Tatjana Festerling:

Peinliche Tatsache: NRW Innenminister vom eigenen Gutachter bloßgestellt.
Rücktritt sofort und/oder wählt den Pattexminister und die Kraft(lose) in NRW endlich ab!

welt.de: "Jägers Verteidigungslinie bricht Stück für Stück ein." - Link zum Artikel

Mann-o-Mann

Mitwoch, 05.04.2017 - 08:10 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Bei den Titten-Sozialistinnen scheinen derzeit wohl alle Sicherungen durchzubrennen. Wie könnte man denn sonst die folgende Aussage treffen: „Wir müssen eine feministische Terror-Gruppe gründen und die alten weißen Männer aus dem Weg schaffen.“

Mädels - Dass Feminismus eine Form von Terror ist, war uns schon lange klar. Und wenn man alle Feministinnen zusammennimmt, dann ist das logischerweise eine "Terror-Gruppe". Aber wenn Ihr euer Vernichtungswerk am alten weißen Mann vollbracht habt, dann warten auf Euch Steinigung, Kopftuch und die allseits beliebte Mösen-Beschneidung. Dann wird sich der Feminismus nämlich selbst ausgelöscht haben. Es sei denn, es findet sich noch so ein blöder alter weißer Mann, der sich für Eure Rechte einsetzt.

editionf.com: Mirna Funk: „Die alten weißen Männer bäumen sich noch mal auf“ - Link zum Artikel

EU plant Rauswurf von Polen und Ungarn

Mitwoch, 05.04.2017 - 08:05 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Also wir würden Polen und Ungarn raten, es auf diesen Rauswurf durch die EU ankommen zu lassen. Denn beide Länder haben sich anderes als die westlichen Staaten der EU entschieden, nicht mittels aufoktroyierter Flüchtlings-Quoten gemeinsamen Selbstmord zu begehen. Und nachdem Großbritannien - und damit der zweitgrößte Nettozahler dieses EU-Monstrums - sich schon für einen Austritt entschieden hat, wird man es in Brüssel nicht wagen, diese beiden Länder herauszuwerfen. Das wäre nämlich die Fortsetzung des Zerfalls der EU. Zumal das gegen die NATO-Doktrin der Einkreisung Russlands sprechen würde. Also Jungs & Mädels in Ungarn und Poland: Keep Cool! And don't listen to Germany!

breitbart.com: "European Union Tells Hungary and Poland To Accept Mass Migration Or Leave - France and Germany, along with a host of up to 21 other countries, are set to demand Hungary and Poland either accept migrants under the quota system or leave the European Union (EU)." Link zum Artikel

Who cares?

Mitwoch, 05.04.2017 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling: via Twitter

Macht der Schröder eigentlich noch mit Kässmann rum?

cicero.de: Unwürdiges Schauspiel statt großes Kino - Link zum Artikel

Orbán zeigt wie´s geht

Dienstag, 04.04.2017 - 20:20 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

deutsch.rt.com: Im Eilverfahren: Orbán bringt Gesetz gegen "Soros-Uni" durchs Parlament - Link zum Artikel

Der Populismus der Anderen

Dienstag, 04.04.2017 - 16:40 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Es war absehbar, dass Frank-Walter Steinmeier seine diplomatische Zurückhaltung aufgeben und voll auf die deutsche Ur-Bevölkerung einschlagen werde, sobald er das Amt des Bundespräsidenten antritt.
Seit Gauck wissen wir, was die primäre Aufgabe dieses "Staatsoberhauptes" ist: Die Abschaffung von Deutschland als souveräne Nation zu Gunsten eines großeuropäischen Reiches. Wir kritische Bürger sind in seinen Augen nur "populistische und autoritäre Strömungen, die immer mit ganz einfachen Antworten zur Stelle seien". Da hätte er doch gleich die Worte seines Parteifreundes Gabriel verwenden können, der uns als "Pack" beschimpfte. Oder den Bundespräsidenten der "Helldeutschen" (Gauck) - für den wir "Dunkeldeutsche" seien. Und auch sonst greift er tief in die europäische Werte-Kloake, wenn er uns als "Populisten" bezeichnet, die "die Welt in Schwarz und Weiß malen" und aus "Ängsten politisches Kapital schlugen". Denn wir hätten ja angeblich eine neue "Faszination des Autoritären".

Für uns hat sich dieser "Bundespräsident" damit erst einmal völlig selbstdiskreditiert. Er ist also zumindest nicht "unser" Bundespräsident.

zeit.de: Frank-Walter Steinmeier - "Europa war nie ein Spaziergang" (Auszug):
"Der Brexit als Täuschung, die Nationalisten auf dem falschen Weg: In seiner ersten Rede als Bundespräsident im Ausland gibt sich Frank-Walter Steinmeier kämpferisch." - Link zum vollständigen Artikel

Marine Le Pen: „Euro ist wie ein Messer in den Rippen Frankreichs“

Dienstag, 04.04.2017 - 16:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Nicht nur den Franzosen steckt der Euro wie ein Messer in den Rippen Frankreichs. Denn mindestens genauso schlimm geht es den Deutschen, die mittels Euro ausgeplündert werden wie ein "Versailles ohne Krieg".

gegenfrage.com: Marine Le Pen: „Euro ist wie ein Messer in den Rippen Frankreichs“ (Auszug):
"Frankreichs Präsidentschaftskandidation Marine Le Pen sagte in einer Rede, dass der Euro wie ein Messer sei, das in den Rippen Frankreichs steckt. Das System sei „in Panik“, weil die Menschen rund um den Erdball „aufwachen“."
Link zum vollständigen Artikel

PS: Heute um 20.40 Uhr beginnt die zweite TV-Debatte den französischen Präsidentschaftskandidaten

nzz.ch: Jetzt wird es eng - Link zum Artikel

Brandenburger Tor und die Opfer von St. Petersburg

Dienstag, 04.04.2017 - 15:55 Uhr - David Berger:

philosophia-perennis.com: Die Partnerstadt-Ausrede - Link zum Artikel

Solidarität und Mitgefühl - so sollte es aussehen!

Dienstag, 04.04.2017 - 00:05 Uhr - Anm.d.Red:

Guten Morgen Berlin. Helfen wir den Verantwortlichen mal etwas auf die Sprünge oder sind russische Terroropfer, Opfer zweiter Klasse? ALLE Opfer von Terroranschläge haben Solidarität und Mitgefühl verdient!

Bildquelle: Eigenproduktion (Photoshop)

Bildquelle: Screenshot Morgengagazin

Solidarität und Mitgefühl mit Russland

Montag, 03.04.2017 - 23:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Russische Terroropfer, Opfer zweiter Klasse? Die Heuchler in Berlin weigern sich, das Brandenburger Tor in den Landesfarben Russlands anzustrahlen und verweigern den Russen somit das Zeichen der Solidarität. Sie unterscheiden nämlich zwischen "gutem" und "bösen" Terror. Zerfetzte Tote in Paris, Brüssel, London, Istanbul, Nizza und Jerusalem sind zu bedauernde Opfer, aber die aus St. Petersburg kratzen unsere politischen Bevormunder nicht. Zum in Grund und Boden schämen!

Dieses hier im Download zur Verfügung gestellte FB Profilbild kann gerne kopiert und geteilt werden:
Trauer - St. Petersburg - 03/04/2017 (Kyrillische Buchstaben auf russischer Fahne)



TERROR in St. Petersburg - LIVEUPDATE

Montag, 03.04.2017 - 14:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling: & Tatjana Festerling: via Twitter

Wieder starben unschuldige Menschen. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer. Pray for St. Peterburg.

Der Horror schlechthin: Bombenexplosion in Metro
- Mindestens 2 Explosionen in 2 Wagons zwischen 2 Stationen.
- Definitiv Anschlag, da eine weitere Bombe gefunden wurde, die nicht explodiert ist und entschärft werden konnte.
- TASS: Bisher mindestens 10 Tote und 50 Verletzte: Link zum LiveUpdate auf web.de
- LIVE: Berichterstattung von RT International nach Explosionen in U-Bahn in Sankt Petersburg: Link zu RT Deutsch
- "Großes Kino": Noch immer KEINE Breaking News im zwangsfinanzierten deutschen Fernsehen
- 18:00 Uhr: Nun also doch - n-tv berichtet in einer 30 minütigen Sondersendung - News Spezial
- Mutmaßlicher Täter von Videokamera erfasst. Fahndungsfoto veröffentlicht
- Video From Subway Moments After St. Petersburg Metro Attack: Warnung: Schreckliche und schockierende Bilder!

- Download Facebook Profilbild: Trauer - St. Petersburg - 03/04/2017 (Russische Fahne & Kyrillische Buchstaben)

EDIT: Dienstag, 04.04.2017 - 12:30 Uhr - Anm.d.Red:

- Zahl der Todesopfer auf 14 gestiegen, 39 Schwerstverletzte, davon einer in "kritischem" Zustand

Bildquelle: Screenshot Twitter



George Soros: The Black Hand

Montag, 03.04.2017 - 11:35 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Gute Zusammenfassung der ganzen Netzwerke eines George Soros, die sich jetzt gegen Donald Trump verbünden. Sogenannte Spenden-Netzwerke konzentrieren sich dabei auf "Graswurzel-Bewegungen", die mit ein wenig Geld angemästet werden, um eine möglichst große Wirkung zu erzielen. Dadurch erzielt Soros den gewünschten Multiplikator-Effekt, weil die Bildung größerer Organisations-Einheiten im Allgemeinen zu weniger Effektivität und vor allen Dingen internen Machtstreit innerhalb der Organisation führt. Das sollte sich die deutsche Widerstands-Bewegung einmal hinter die Ohren schreiben: Nicht Zentralisierung und Konzentration ist zielführend, sondern Dezentralisierung und die Bildung von kleinen schlagkräftigen Einheiten.

Dass es dabei um richtig viel Geld geht, zeigt das Beispiel von George Soros' "Threshold Foundation": In dieser stecken $200 Millionen, um solche Aktivitäten zu finanzieren.

pamelageller.com: Soros-Tied Networks, Foundations Joined Forces to Create Trump ‘Resistance’ Fund - Link zum Artikel

Buntes Berlin: Diebstähle, Raubtaten, Hassverbrechen
oder: "Die Geister die ich rief"

Montag, 03.04.2017 - 11:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

berliner-kurier.de: Nollendorfplatz - Der Hass zieht ein im toleranten Kiez - Link zum Artikel

Lasst uns 'mal raten: Bei diesen "hassverfüllten Menschen" handelt es sich sicherlich nicht um die Ur-Einwohner Berlins, die den Regenbogen-Kiez um den Nollendorfplatz mit Gewalt überhäufen. Das "bunte Berlin" funktioniert eben nicht mit denjenigen, die Richtung Mekka beten. Selbst in der Redaktion macht sich inzwischen ein (noch versteckter) Sarkasmus breit: "Der Regenbogen-Kiez um den Nollendorfplatz ist das Mekka der schwul-lesbischen Szene."

Ungarn macht dicht!

Montag, 03.04.2017 - 09:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Victor Orbán handelt. Die männlichen "Refugee"-Mogelpackungen, die aus islamischen Ländern nach Europa strömen, werden nun konsequent zusammengezogen und an der Grenze zu Serbien "eingebuchtet": In Schiffscontainern und streng bewachten Gebäuden. Die Ungarn lassen sich auch nicht durch Geheule, Gejammer und am Gitter-Fenster präsentierte Zettelchen mit Taqyiia-Botschaften beeindrucken und moralisch unter Druck setzen, wie vor allem die Deutschen und Schweden, die ihr überhebliches Helfer-Syndrom und andere Neurosen an den "edlen Wilden" austoben wollen.
Diese Botschaft muss massiv in den Herkuftsländern verbreitet werden: Link zum Video

EDIT: Montag, 03.04.2017 - 13:45 Uhr - Vlad Tepes:

Speech of Viktor Orbán at the EPP Congress (Original with english subtitel): Link zum Video

"Haltet den Dieb"

Montag, 03.04.2017 - 08:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Merkel schreit "Haltet den Dieb" und hat in Wirklichkeit selbst dieses Chaos verursacht.

Merkel: "Nordrhein-Westfalen habe einen "ganz negativen Beitrag" dazu geleistet, dass die Stimmung in der Flüchtlingskrise in Deutschland gekippt sei."

Wie rührig: Ihr verordnetes "Wir schaffen es" hat Deutschland an den Rande eines Bürgerkriegs gebracht. Aber am Ende waren wieder einmal die anderen Schuld, warum es so wie verordnet nicht funktioniert hat.

spiegel.de: Wahlkampf - Merkel rechnet mit Rot-Grün in NRW ab - Link zum Artikel

Höcke ist kein mißverstandenes „Opfer“

Sonntag, 02.04.2017 - 12:45 Uhr - David Berger:

Imad Karim rät Björn Höcke aus AfD auszutreten und zeitgleich seine Anhänger aufzufordern, der AfD treu zu bleiben. Dies wäre ein Schritt, der seine Liebe zu Deutschland und zur AfD, die nicht scheitern darf, zum Ausdruck bringen würde. Hier der Aufruf des bekannten Islamkritikers und Filmemachers: Link zum Artikel

Sonntag, 02.04.2017 - 20:45 Uhr - Imad Karim:

Nachtrag: Link zum Artikel

Ach was. So, so.

Sonntag, 02.04.2017 - 12:30 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Plötzlich sollen es laut dem Verfassungsschutz 10.000 Salafisten sein, die sich auf deutschem Boden tummeln. In Wirklichkeit sind es wohl in der Vertuschungs-Republik der Angela M ein Vielfaches. Und laut Merkel sollen "wir" ja daran Schuld sein, weil "wir" unsere Grenzen nicht richtig sichern konnten. Mit dem "wir" meint die gute Dame sich selbst. Denn (ausschließlich !!) sie war es, die im Alleingang die Grenzen für Monate gesetzwidrig geöffnet hat. Dafür lies sie sich von ihrer Freundin Liz Mohn und Friede Springer ja im Rahmen der "Refugee Welcome" Kampagne feiern - und zusätzlich Selfies mit ihren Neubürgern machen. Nun haben wir den Salat: Denn welche der 10.000 (oder sind es sogar 50.000 ?) Gefährder werden am Ende zu wirklichen Terroristen - potentiell kann es jeder sein. Aber nicht der "Abbau der Polizei" und das "Schönreden der Gefahr" ist der primäre Grund dafür. Sondern, dass es das Merkel-Regime versäumt hat, eine "Festung Europa" zu bauen. Hier versucht der WELT-Redakteur schon wieder wahrheitswidrig die Geschichte umzuschreiben.

Wie hies doch der Leitspruch der ersten Widerstands-Bewegung: "Wir wollen keine Salafisten-Schweine". Die haben wir aber jetzt bekommen. Der NRW-Innenminister, der anstatt die Salafisten zu bekämpfen, die Demonstranten kriminalisierte, ist übrigens immer noch im Amt. Führende Widerständler dagegen wegen "Volksverhetzung" zum Teil mit Gefängnisstrafen abgeurteilt.

welt.de: "10.000 Salafisten in Deutschland. Das ist ein Alarmzeichen - Verfassungsschützer sprechen erstmals von über 10.000 salafistischen Muslimen in Deutschland. Dies ist die Quittung dafür, dass zwei Jahrzehnte lang die Polizei abgebaut und die Gefahr schöngeredet wurde." - Link zum vollständigen Artikel

Zahlen. Die Zweite

Sonntag, 02.04.2017 - 11:45 Uhr - Solidarität mit Tatjana Festerling:

Zur Erinnerung: EZB-Umfrage von 2013.
Aber unsere Kanzlerin lässt über ihre "Lügenpresse" verbreiten, dass Deutschland "vor einer goldenen Epoche stände". Ob Sie damit in Wirklichkeit die von Martin Schulz als "wertvoller als Gold" bezeichneten "Flüchtlinge" meint?
PS: Bei der Rente im europäischen Vergleich sieht es genauso düster für Deutschland aus.

faz.net: "EZB-Umfrage Deutsche sind die Ärmsten im Euroraum - Das Nettovermögen der Masse der deutschen Haushalte ist nach Daten der Europäischen Zentralbank niedriger als in jedem anderen Euroland. Das Medianvermögen beträgt hierzulande 51.400 Euro – in Zypern 266.900 Euro." - Link zum vollständigen Artikel

Zahlen für 2016

Samstag, 01.04.2017 - 15:30 Uhr - Tatjana Festerling:

welt.de: Flüchtlinge kosten Hamburg mehr als Kinderbetreuung - Link zum Artikel

TATJANA ON TOUR - Kopenhagen - LIVEUPDATE

Samstag, 01.04.2017 - 11:25 Uhr - Tatjana Festerling: & Solidarität mit Tatjana Festerling:

So gleich gehts los.
Mehr ab ca. 12:00 Uhr zunächst via Facebook Live auf folgender Seite: Link zur FB Seite - For Frihed
Später mehr direkt hier. Also bitte dranbleiben.

Tatjana is blocked on FB since yesterday. She is in Copenhagen giving a speech at For Frihed. It will be live streamed here on For Frihed FB page. We start at 12:00. Link to FB Site - For Frihed

EDIT: Samstag, 01.04.2017 - 11:45 Uhr - Edwin Wagenfeld:

Tatjana wurde gestern wegen des Postings aus Österreich (Anm.d.Red.: siehe Eintrag Samstag, 25.03.2017 - 16:45 Uhr) wieder für 30 Tage gesperrt! Wir können uns also entspannen, bei FB werden erst mal keine Fetzen mehr fliegen. ;-) Dafür soll es gleich in Kopenhagen am Hafen zur Sache gehen, sie spricht bei der dänisch-schwedischen Bürgerbewegung 'For Frihed'. Ab 12 Uhr wird es einen Livestream auf deren Facebook Seite geben.
Schönes Wochenende und viele Grüße von uns! Anja & Ed

Tania Groth & Tatjana Festerling

EDIT: Samstag, 01.04.2017 - 11:55 Uhr - Tatjana Festerling:

Livestream via Facebook wurde soeben gestartet und ist ONLINE: Link zur FB Seite - For Frihed

EDIT: Samstag, 01.04.2017 - 12:55 Uhr - Tatjana Festerling:

Nach der Eröffnungsrede von Tania Groth am Hafen und unserem Spaziergang durch die Stadt, sind wir jetzt am Markt angekommen und werden mit Pfiffen der ANTIFA empfangen obwohl George Michaels - Freedom aus den Laustsprechern tönt. So und nun bin ich gleich dran :-).

EDIT: Samstag, 01.04.2017 - 13:25 Uhr - Tatjana Festerling:

Geschafft :-) - und weiter geht unser Spaziergang durch Kopenhagen.

EDIT: Samstag, 01.04.2017 - 13:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Jetzt spricht Ingrid Carlqvist aus Schweden. Auch sie hatten wir bereits als Rednerin bei Festung Europa.

EDIT: Samstag, 01.04.2017 - 14:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Und wieder machen wir uns auf den Weg durch Kopenhagen.

EDIT: Samstag, 01.04.2017 - 14:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Der LiveStream ist leider abgebrochen. Melde mich gleich, wenn es weiter geht.

EDIT: Samstag, 01.04.2017 - 15:20 Uhr - Anm.d.Red.:

Die Veranstaltung ist beendet und auch bei Facebook war man "schneller als die Polizei erlaubt".
Das Facebook Live Video wurde zensiert und bereits vom Netz genommen :-(.
Ein Transscript der Rede von Tatjana gibt es in den nächsten Tagen hier.
Wir wünschen noch eine schöne Zeit in Kopenhagen und eine gute Rückreise.

Tania Groth, Tatjana Festerling, Ingrid Carlqvist nach der Veranstaltung von "For Frihed" am 01.04.2017 in Kopenhagen

EDIT: Sonntag, 02.04.2017 - 16:15 Uhr - Anm.d.Red.:

Tatjanas Rede mitten im Zentrum von Kopenhagen auf Einladung der Bürgerbewegung "For Frihed": Link zum Video