Tatjana Festerling | Aktuelles


Noch mehr Informationen bei Facebook unter Tatjana Festerling und Solidarität mit Tatjana Festerling bei VK bei Fortress Europe / Festung Europa bei YouTube oder bei Gab

Hier finden Sie meine Beiträge des laufenden Monats. Ältere Beiträge befinden sich in der Rubrik: Archiv

"Steinmeier lässt Trump links liegen"

Mittwoch, 20.06.2018 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Die Ober-Lusche aus dem Schloss Bellevue hat zurecht Bedenken, ob ihn der amerikanische Präsident überhaupt empfängt. Das wäre für Trump nämlich reine Zeitverschwendung, Steinmeier ist einfach nur ein eierloses Männlein, dass es genießt, wenn Straßen für seinen Tross gesperrt werden. Was die Amis wohl wissen und ihm erstmal schön den Highway geräumt haben.

So ist es nun Win-win für alle: Steini-Heini darf sich wichtig fühlen und in Californien Party machen und Trump kann sich einen Termin mit blödem deutschen Gelaber sparen und sich um wirklich wichtige Dinge kümmern, wie die Bekämpfung des deep state und die Zerschlagung der UNO.

"Ob Steinmeier einen Termin beim US-Präsidenten bekommen hätte, wenn er in der Hauptstadt aufgetaucht wäre, ist höchst unsicher. Und so entschied man sich im Schloss Bellevue vorsichtshalber dazu, im Weißen Haus gar nicht erst nachzufragen."

spiegel.de: "Steinmeier lässt Trump links liegen"

"Jetzt greift Kurz Merkels Asylpolitik frontal an"

Mittwoch, 20.06.2018 - 16:00 Uhr - Tatjana Festerling:

krone.at: "Jetzt greift Kurz Merkels Asylpolitik frontal an"

"Ungarn bekämpft Flüchtlingshelfer jetzt per Gesetz"

Mittwoch, 20.06.2018 - 15:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Bravo Viktor Orbán!

welt.de: "Ungarn bekämpft Flüchtlingshelfer jetzt per Gesetz"

"Festnahme im Fall der Vermissten Sophia L."

Mittwoch, 20.06.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Beruhigt Euch Leute, das Narzissten-Blättchen "stern" hat herausgefunden, dass die Ostdeutschen nach der Wiedervereinigung viel krimineller waren als die Wessis und sich der Unterschied dank "Integration" auf ein gleiches Niveau zurechtgelevelt hat. Und weil das damals so war (angeblich), bedeutet der klitzekleine Anstieg der Moslem-Refugee-Kriminalität jetzt nicht, dass Deutschland irgendwie unsicherer geworden sei. Nein, alles chicco und deshalb ermuntern wir para-kriminellen Ignoranten vom stern natürlich auch weiterhin deutsche Mädchen und Frauen, zB in marokkanische LKWs zu steigen oder den Rat der xenophoben Polizei zu ignorieren und weiter abends alleine durch Parks zu joggen.

stern.de: "Schluss mit der Hysterie um die vermeintlich hohe Flüchtlingskriminalität"

"Schluss mit der Hysterie um die vermeintlich hohe Flüchtlingskriminalität"

Mittwoch, 20.06.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Passt exakt ins Bild, das ich von dieser Narzisstin habe: Die "Refugees Welcome" Klatscherin und Jungsozialistin Sophia Lösche fuhr regelmäßig nach Lesbos ins "Flüchtlings-Lager", wo sie ganz viel "Polizeigewalt" sah, um als linker weißer Herrenmensch dort Wohltaten zu verüben, so wurden täglich heimlich und konspirativ 300 VEGANE *sic!* Mahlzeiten für die heiligen Wilden gekocht.

onetz.de: "Ambergerin erzählt über Erfahrungen auf Lesbos - Geheime Küche im Strip-Club"

Und jetzt sucht die Polizei nach ihrer Leiche. Wie würde Merkel sagen: "Na dann ist sie halt jetzt tot."

Übrigens, die polizeiliche Zusammenfassung ihres Äußeren beschreibt ein Mitglied der Antifa:
-1,65 m
-28 Jahre
-schwarze, schulterlange Haare
-rechte Kopfseite teilweise abrasiert
-trug eine schwarze, kurze Pant-Hose
-ein schwarzes, ärmelloses Oberteil
-einen schwarzen Tragebeutel
-eine Bauchtasche
-und dunkle Schuhe (schwarz-lila)

Wir dürfen gespannt sein, wie die terroristische Vereinigung "Antifa" mit dem mutmaßlichen Mord einer der Ihren durch mutmaßlich einen Nafri umgehen wird.

Meine Prognose: Die Terrorgruppe wird auf "Jetzt erst recht!" schalten. Liegt am kollektiven Narzissmus, sie sind nicht imstande, sich selbstkritisch zu hinterfragen.

sachsen-fernsehen.de: "Festnahme im Fall der Vermissten Sophia L."

"Voreingenommene "Jauchegrube" - USA treten aus UN-Menschenrechtsrat aus"

Mittwoch, 20.06.2018 - 09:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Eine "Jauchegrube der politischen Voreingenommenheit" sei der UN Menschenrechtsrat und deshalb treten die USA aus dem Verein aus. Fantastisch! Ich bin begeistert über die klare, kantige Sprache und das Handeln dieser amerikanischen Regierung um Trump. Dann kann sich ja jetzt Merkel ganz groß aufspielen als die Verteidigerin der afro-arabischen "Moslemrechte", denn nur darum geht's in dem Laden doch!

Was die Amerikaner wohl sagen, wenn sie mal einen Abend lang deutsches GEZ-Glotzen-Programm schauen, diese stinkende Jauchegrube voll mit systemkonformen Selbstbereicherern und Merkelanten?

n-tv.de: "Voreingenommene "Jauchegrube" - USA treten aus UN-Menschenrechtsrat aus"

"Trump wirft deutschen Behörden Fälschung der Kriminalitätsstatistik vor"

Dienstag, 19.06.2018 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Natürlich: "Merkel weist Angaben zurück!"

stern.de: "Trump wirft deutschen Behörden Fälschung der Kriminalitätsstatistik vor"

"Wir sind doch nicht blöd!"

Dienstag, 19.06.2018 - 16:00 Uhr - Vera Lengsfeld:

achgut.com (Teaser): "In zwei Wochen gibt es Teil zwei der Polit-Posse, dann wird Merkel immer noch keine „europäische Lösung“ haben. Statt zu handeln inszenierte Seehofer eine Schmierenkomödie. Als die Kanzlerin unsere Nationalelf besuchte, wurde gespottet: „Verlierer unter sich“. Die „Mannschaft“ hat mit dem Verlieren bereits begonnen. Die Kanzlerin wird ihr folgen. Gut, dass wir verglichen haben!" - "Wir sind doch nicht blöd!"

"Wo ist die vermisste Tramperin?" - UPDATE

Dienstag, 19.06.2018 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Wer als junge Frau in Merkel-Deutschland noch alleine trampt (angeblich soll's ja sogar ein marokkanischer LKW gewesen sein), kann nicht ganz sauber im Hirn sein.

Es kann sich also nur um eine verstrahlte Grüne und Linke handeln. Also um eine dieser Studentinnen, die mich in Leipzig angeschrieen und als "Nazi!" bepöbelt haben, weil ich schon Anfang 2015 bei LEGIDA vor genau dem gewarnt habe, was wir heute täglich ertragen müssen: den Vergewaltigungs- und Tötungs-Jihad gegen deutsche Mädchen und Frauen.

Auch wenn es unwahrscheinlich ist, ich hoffe, dass sie noch lebt.

mz-web.de: "Wo ist die vermisste Tramperin?"

UPDATE: Dienstag, 19.06.2018 - 19:15 Uhr - Tatjana Festerling:

t-online.de: "Vermisste Anhalterin Sophia L. wurde offenbar getötet"

"Seehofer: laden, zielen, kneifen…verbluten?"

Dienstag, 19.06.2018 - 12:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Roger Lesch mit einer geradezu perfekten Analyse der Gemengelage "europäische Lösung", Seehofer, Merkel. Als das Theater losging, habe ich hier auch geschrieben, dass Merkel die CSU benutzen wird, um Kurskorrekturen vorzunehmen (die natürlich nicht reichen, das ist allen klar). Aber sie stellt die Kritiker still - vorerst. Und wartet dann eben auf die nächste Chance, um "Deutschland den Rest zu geben" wie Roger so treffend schreibt.

unbesorgt.de: "Seehofer: laden, zielen, kneifen…verbluten?"

"Merkel verspricht Italien Hilfe in der Flüchtlingskrise"

Dienstag, 19.06.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Na, da ist es ja schon: Logo, dass Italien bei der Neufassung von Dublin III dabei ist und mit "Solidarität" natürlich "Ankerperson" und "Wünsch-dir-was-EU-Zielland" oder gleich "Germania" meint. Merkel sorgt dafür, dass wir noch ganz, ganz viele Menschen "geschenkt" bekommen.

"Conte begrüßte die Worte Merkels zur Solidarität mit Italien. Er forderte eine Neufassung des Dublin-Verfahrens, wonach ein Flüchtling grundsätzlich dort Asyl beantragen muss, wo er zuerst den Boden der EU betreten hat. Für viele der Ankömmlinge sind das die südlichen Länder mit EU-Außengrenzen, insbesondere Italien und Griechenland. Nötig sei ein solidarischeres System, sagte Conte."

welt.de: "Merkel verspricht Italien Hilfe in der Flüchtlingskrise"

"Habeck ist ein Fall für den Verfassungsschutz!"

Dienstag, 19.06.2018 - 11:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Der bekannte Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel schreibt:

"Nichts aus grünem Munde hat mich je sprachloser gemacht. "Die @CSU schlägt geltendes Recht vor..Der Effekt solcher Aktionen ist aber, Verunsicherung, Angst und zerstörtes Vertrauen." Also Rechtsbruch, Anarchie, Aufgabe des Rechtsstaates? Habeck ist ein Fall für den Verfassungsschutz!"

Habeck ist ein Fall für den Verfassungsschutz!

Bildquelle: Screenshot Facebook

Ziviler Ungehorsam

Dienstag, 19.06.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Das ist es, was uns in die Scheisse getrieben hat: unsere verdammte Anständigkeit und der geradezu irre Glaube, man könne alles auslabern, mit Worten lösen.
#FuckDecency #CivilDisobedience #AynRand #AtlasShrugged #Generalstreik

Howard Zinn - Ziviler Ungehorsam

Bildquelle: Screenshot Facebook

"Allahu Akbar, Europa gehört uns!"

Dienstag, 19.06.2018 - 09:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Frischfleisch für Deutschland. Wenn Spanien erst den Zaun in der afrikanischen Exklave Ceuta abgebaut hat, kommen die zu Millionen, denn jeder von denen hat noch einen Koffer oder Bruder, Tante, Onkel in Berlin.

vk.com: "Allahu Akbar, Europa gehört uns!"

"Warum uns die Union nach Strich und Faden verarscht"

Montag, 18.06.2018 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Sag ich doch, Dublin IV ist schon längst beschlossen.
Also noch 14 Tage bis Dreehofer wieder als Bettvorleger und Komplize Merkel´s landet.

Übrigens, Dublin IV heißt u.a:
- jeder Asylant darf sich sein Wunschland aussuchen
- 250.000 Euro pro Person/Asylant/Identität als Lösegeld (wenn man die Zwangszuweisung nicht möchte)

journalistenwatch.com: "Warum uns Merkel und Seehofer nach Strich und Faden verarscht haben"

"Seehofer erneut vor Merkel eingeknickt – alles bleibt erst mal beim alten"

Montag, 18.06.2018 - 15:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Nix anderes erwartet!

philosophia-perennis.com: "Asylstreit: Seehofer erneut vor Merkel eingeknickt – alles bleibt erst mal beim alten"

"Asylstreit in den Medien - Daumendrücken für Merkel"

Montag, 18.06.2018 - 14:00 Uhr - Alexander Kissler:

cicero.de (Teaser): "Weite Teile der Medien unterstützen im Asylstreit Angela Merkel. Sie verfallen in einen apokalyptischen Ton, um Kritiker wie Horst Seehofer als Gefahr für die Demokratie darzustellen. Im „Heute-Journal“ des ZDF verwendet man besonders raffinierte Methoden" - "Asylstreit in den Medien - Daumendrücken für Merkel"

"Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet"

Montag, 18.06.2018 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Die Zerstörung der deutschen Automobilindustrie mittels der von der UN lancierten Klima-Hysterie geht munter weiter, jetzt wurde grade der Audi-Chef verhaftet. Hört, sieht, liest man irgendwo, dass die Arbeiter in der deutschen Automobil-Branche geschlossen auf die Straße gehen? Die Fließbänder stilllegen? Sämtliche Werkstätten dicht machen? Dass sie STREIKEN, um das Herzstück der deutschen Wirtschaft und ihre eigenen Arbeitsplätze zu retten? Der Politik und den ihr die Bälle zuspielenden Lobby-Vereinen Grenzen setzen?

Ist irgendwo irgendjemand zu sehen, der überhaupt für irgendetwas in Deutschland kämpft und bereit ist, ein Risiko einzugehen? Nö.

Verdammt noch mal, eine Volksgemeinschaft, die sich nicht mal wehrt, wenn es um den Selbsterhalt und die Zukunft der Nachkommen geht, muss genetisch defekt oder komplett manipuliert oder hochneurotisch sein. Man muss ohnmächtig mit ansehen, wie sich das einstige Zentrum eines Kulturkontinents selber zugrunde richtet. Das ist ungefähr so, wie einem Alkoholiker in der Familie beim Sich-Totsaufen zusehen zu müssen.

welt.de: "Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet"

"UN bereitet Pakte zu Flüchtlingen und Migration vor"

Montag, 18.06.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Wer wissen will, warum Merkel vermeintlich irrational handelt, oder warum Dreehofer jetzt auf einmal, lange nach dem "point of no return" noch mal kurz den Bockigen markiert, der sollte sich die Zeit nehmen und wenigstens einmal diesen Artikel aus dem März bei Heise lesen. Da steht alles drin. Die treibende Kraft hinter allem ist die UNO, die über die angefachten Völkerwanderungen und Klimamärchen ihre neue, globale Weltordnung installiert. Im Zentrum dazu steht die New Yorker Erklärung vom September 2016, aus der die von Trump geführte USA sofort ausgestiegen sind mit der Begründung: "Der globale Ansatz in der New York Erklärung ist nicht mit der Souveränität der USA zu vereinbaren."

Aber Merkel und ihre Vasallen inklusive CSU und die EU scheissen auf Souveränität und Nationalgefühl. Das wurde und wird alles systematisch durch künstlich generierte Hysterie und Fokus auf Ideologien wie Feminismus und Gender Mainstreaming kaputtgemacht und zerstört - wie grade bei der Fußball WM zu sehen. Warum? Weil Merkel eine UNO-Sozialistin ist, die soldatisch und mit empathieloser Härte den Plan der globalen Umvolkung, an dessen Ende die Weltregierung stehen wird, durchzieht. Das Geplärre und Gebrülle auf der Straße oder im Bundestag oder in der eigenen Fraktion interessieren die Alte nicht die Bohne.

Und übrigens, die berühmte EU-Lösung der Asylfrage, auf die sie sich ständig bezieht, gibt es längst und wurde sogar schon im EU-Parlament beschlossen - ja, auch mit den Stimmen der Europa-Abgeordneten der CSU! Jetzt muss Ende Juni nur noch der EU-Rat zustimmen, dh. die Regierungs-Chefs der einzelnen EU-Nationen. Dann gelten die Änderungen an der "Dublin III-Verordnung" und werden umgesetzt, dh. nicht mehr das Ersteintrittsland der EU ist für das Asylverfahren zuständig, sondern das EU-Land, in das der Asylbegehrende reisen will, in dem er für sich die meisten benefits erwartet. Er muss nur irgendeine Bindung zu diesem Land herbeiphantasieren oder den Namen einer sogenannten "Ankerperson", also Onkel, Tante, Bruder, was weiss ich stammeln - was bei Clans von 500 bis 3000 Mitgliedern in Berlin Neukölln oder Duisburg, Bremen, Offenbach, Hamburg usw. nicht schwer sein dürfte.

Und schwupps können Italien, Spanien, Malta, aber auch Griechenland, Kroatien, Slowenien, Österreich, Frankreich usw. die bei ihnen auflaufenden und angeschwemmten Goldstücke ohne zu registrieren in den Frischfleisch-Express nach Deutschland setzen. Denn alles will nach Germoney, ins gelobte Paradies mit Schöner Wohnen, Markenklamotten und ordentlich Knete vom Staat.

DAS ist es, was Merkel mit "Europäischer Lösung" meint. Übrigens werden wohl auch Länder wie Ungarn, Polen, Tschechei und Slowakei im EU-Rat zustimmen, denn die haben kaum Moslems und bisher jede Ansiedlung afro-arabischer Clans in ihren Ländern verhindert und damit gibt es dort keine "Ankerpersonen", die benannt werden können.

Ja, Deutschland wird zugeschissen mit Migranten aus der afro-arabischen Dritten Welt. Und der Osten Europas wird hoffentlich bald - zum Selbstschutz - eine Mauer zur Freiluftpsychiatrie Deutschland ziehen. So sieht's aus! Und das alles höchstoffiziell, denn der dahinter stehende UN-Migrations-Pakt wird am 10./11. Dezember auf einer Konferenz in Marokko angenommen und als verpflichtendes "soft law" global angewendet werden.

Das einzige, was politisch "helfen" würde, wäre SOFORT das nationale, souveräne Recht zu reklamieren, sämtliche Geldmittel und Sozialleistungen zu streichen und ein zeitgleich konzertierter sofortiger Austritt aus diesen Organisationen:
- Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK),
- Genfer Flüchtlingskonvention (GFK),
- Europäische Union (EU) und
- Vereinigte Nationen (UN).

Ist das realistisch? Nö.

Also zahlt der deutsche Steuertrottel schön weiter für seine planmäßige Selbstabschaffung. Denn auch da versagt der sich selbstbeweihräuchernde Deutsche, ja selbst der sogenannte "Patriot": einen satten Steuerstreik hinzulegen. Seine Leistung, seine Arbeitskraft zu verweigern. Ruft ja auch keiner dazu auf. Weder die großen Patriotenführer auf der Straße, noch die sich so oppositionell gebende AfD. Sie haben alle Schiss vor was auch immer und gehen lieber laut quakend und Deutschland-Fähnchen schwingend in den Massensuizid.

Habe es schon oft gesagt und geschrieben: Es geht um nichts anderes als um SEIN ODER NICHTSEIN.

Rette sich, wer kann. Und jetzt mach' ich hier erstmal eine Pause, ich kann die toten Mädchen und Frauen und das schisserhafte Deutschland im Moment nicht ertragen.

heise.de: "Vereinte Nationen bereiten weltweite Pakte zu Flüchtlingen und Migration vor"

PS/Nachtrag: Schaut Euch mal das verlinkte PDF an, den Bericht des UN-Generalsekretärs, da wird das, was sich Merkel in ihrer Kleinkindsprache als "aus Illegalität Legalität machen" zusammenbrabbelt, noch mal seriös erklärt.

un.org: "Migration zum Nutzen aller gestalten"

"Nun beginnt der Abstiegskampf"

Montag, 18.06.2018 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ääähm... die ZEIT meint, die Migrantschaft habe "selbstgefällig, behäbig und fast ein wenig dumm" gespielt - naja, Bückbetertruppe halt. Und verloren habe sie, weil der popelfressende Nivea Man, also "Joachim Löw unter Absicherung an diesem Tag wohl nur verstand, das Ersatzdeo einzupacken".

Die Fanmeilen könne man wohl abbauen. Ja, ist vielleicht besser so, denn da ist ja noch Rizin in terroristischen Händen. Wenn Deutschland ausscheidet, ist man die Sorge eines Terroranschlags beim public viewing schon mal los.

Und man macht den Italienern und Holländern noch 'ne Freude, wenn's nach der Vorrunde ab nach Hause geht.

Übrigens, die OHNE Ausländer in ihrer Mannschaft, sind die Isländer!

zeit.de: "Nun beginnt der Abstiegskampf"

"Die Migrantschaft" - UPDATE
Fußballtor wegen Weltoffenheit nicht geschützt

Sonntag, 17.06.2018 - 20:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Was ist das überhaupt für ein rassistischer Scheissdreck, dieses Fußballspielen GEGEN Ausländer?!
Deutsche Strafraumgrenzen müssen offen bleiben! Jeder soll unkontrolliert reinflanken dürfen!
No border, no nation!

Ich mein', ich bin ja echt kein Fußball-Experte, aber wieso soll ein Land, dass seine Grenze wegen Weltoffenheit nicht schützt, auf einmal sein Fußballtor vor ausländischen Bällen schützen? Jeder einzelne, abgewehrte mexikanische Ball ist doch purer Rassismus! Nee, nee, da muss 'ne europäische Lösung her!

youtube.com: "Speedy Gonzales Song"

UPDATE: Sonntag, 17.06.2018 - 21:40 Uhr - Tatjana Festerling:

Hier meldet sich nochmal die Fußball-"Expertin" - ich weiß, warum Jogis Türkentruppe die Mekschikaner hat gewinnen lassen: Sie wollten Trump kränken. 😂

Sack - Jogi Löw Paris

Bildquelle: Screenshot Facebook

"Seehofer: Bürgern glaubhaft machen, dass Migration zu steuern ist"

Sonntag, 17.06.2018 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Strobl, du Penner - gar nichts habt IHR erreicht! Dass die Zahlen gesunken sind, habt Ihr vor allem Victor Orbáns Zaun zu verdanken und den Freiwilligen Vasil Levski Militärveteranen, die schon an der EU Außengrenze die Migrantenströme aus der Türkei aufgehalten haben! Von Eurem selbstgefälligen Geschwätz lässt sich kein einziger Wirtschaftsmigrant aufhalten, der an die deutschen Fresströge will. Und die ISIS Kämpfer, die sich unter Eure heißgeliebten Refugees mischen, werden ihre Dankbarkeit ja vielleicht mal im CDU Hauptquartier zum Ausdruck bringen - dann ist endlich Schluss mit dem widerlichen Gelaber!

Und natürlich hat sich Seehofer noch schnell die Eierchen entfernen lassen, bevor er zum Fingernagelfresser zum Männchenmachen geht. Aber die Deutschen für so blöde halten, dass er ihnen verklickern will, der Kontrollverlust sei noch irgendwie steuerbar - ich lach mich tot!

"17.50 Uhr: CDU-Bundesvize Thomas Strobl hat den mit der CSU erbittert geführten Asylstreit kritisiert - und auf die Erfolge in der Flüchtlingspolitik hingewiesen. „Wir haben in den letzten Jahren das Asylrecht ziemlich verschärft und die Zuzugszahlen deutlich nach unten gebracht“, sagte Baden-Württembergs Innenminister am Sonntag."

merkur.de: "Seehofer: Bürgern glaubhaft machen, dass Migration zu steuern ist"

"Trump lobt Orbán für Flüchtlingspolitik"

Sonntag, 17.06.2018 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Trump ruft Orbán an. Nichts geschieht zufällig. Diese Meldung hier ist ein Mosaikstein, der genau zu der Vision führen könnte, die ich mir für Europa wünsche: Polen und Ungarn im Zentrum der Visegrad-Staaten erweitern die Gruppe um die acht Staaten, die sich ebenfalls der Drei-Meere-Initiative angeschlossen haben. Die souveränen Nationen dieses Staatenbundes treten aus der EU aus und schließen eigene Freihandelsverträge mit Russland und den USA. Österreich darf nur mit rein, wenn es lückenlosen Grenzschutz a la Orbán betreibt, signifikant und nachweislich abschiebt und der Islam in Österreich verboten wird. Wenn die Bayern und Sachsen schaffen, sich aus der Bundesrepublik zu lösen, dann sollen sie dem ost-europäischen Staatenbund souveräner Nationen ebenfalls beitreten dürfen.

Der Westen Europas darf weiter seine feuchten Träume vom bunt-verschwulten, gendersensiblen Kalifat mit tolerantem Islam träumen und sich mit Millionen durchzufütternden Afrikanern so richtig moralisch erhaben fühlen. Interessiert dann keinen mehr, weil es - wie in den USA zu Mexiko - die innereuropäische "Wall" geben wird, einen unüberwindbaren Eisernen Vorhang.

spiegel.de: "Trump lobt Orbán für Flüchtlingspolitik"

LESEEMPFEHLUNG

Sonntag, 17.06.2018 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Hervorragend! Roy Bergwasser über die verlogenen Ablenkungsmanöver der Staatsanwaltschaft Köln.

Also genau aus der links-bunt verschwulten Stadt, in der nicht nur an Silvester zweimal hintereinander das arabische, 2000-Mann starke Ficki-Ficki-Team vorm Dom aufmarschierte, sondern wo grade neulich noch ein Moslem seelenruhig an einer Rizin-Bombe köchelte. Der übrigens nur entdeckt wurde, weil wir mit unserer durchgeknallten no border Politik den Amerikanern nicht geheuer sind und sie uns daher mal besser überwachen.

Text von Roy:
"Die Staatsanwaltschaft Köln, die nach 1054 Anzeigen und Strafanträgen (881 Sexualdelikte mit über 1200 betroffenen Frauen) nach einer einzigen Nacht (darunter namentlich bekannt: 101 Algerier, 91 Marokkaner, 37 Iraker und 29 Syrer als Tatverdächtige) 159 Verfahren einstellte, 28 Ermittlungen nicht weiter verfolgte und dagegen genau eine Verurteilung wegen sexueller Nötigung erwirkte - geht nun mit harter Hand gegen Hasskriminalität im Internet vor - obwohl es in Deutschland keinen entsprechenden Straftatbestand gibt. Die Botschaft: Der Bürger soll die Fresse halten und durch soziale Netzwerke bloß nicht merken, dass noch andere seiner Meinung sind. Die Tiefkühlpizza mit WM-Logo und Schwarz-Rot-Gold-Fähnchen am Auto dürften das Bedürfnis nach nationaler Identität ohnehin zur Genüge befriedigen. Was wollen diese Menschen denn noch mehr? Die arabischen und afrikanischen Sonderverwaltungszonen in der Stadt gehören mit zum Kriegserbe, dem sich keiner verschließen darf. Wer abends ein freundliches „Ficki-Ficki?“ nicht zu würdigen weiß, kann ja Deutschland verlassen."

BARGELD IST FREIHEIT!

Sonntag, 17.06.2018 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling:

michael-mannheimer.net: "Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit hat Brüssel neue Restriktionen gegen das Bargeld beschlossen"

"CDU-Minister will bei Zurückweisungen sogar weiter gehen als CSU"

Sonntag, 17.06.2018 - 12:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Auch das ist reines Symbolgeplärre eines CDU Innenministers, der aber immerhin der CSU beisteht. Denn bitte, wie will er die grüne Grenze Sachsens zu Polen und der Tschechei schützen? Wie sowas geht, haben die Freiwilligen der bulgarischen Vasil Levski Military Veterans Union gezeigt, die seit Jahren in den Wäldern des Grenzgebietes zur Türkei patroullieren, dort die Illegalen einkassieren, zurück zur Grenze bringen, wo sie von der bulgarischen border police in die Türkei gebracht werden. Wenn es sein muss, wiederholen sich diese Spielchen bis zu 10 mal. Und mit welchem Effekt? Steht im Text des Artikels: Die Migrantenströme kommen über die vollkommen ungesicherte Landgrenze zwischen Türkei und Griechenland und nicht mehr über Bulgarien. Man kann also etwas tun - nur hat das mit Willen und HANDELN zu tun und nicht mit politischem Gequassel. Wo sind die ganz konkreten Konzepte?

welt.de: "CDU-Minister will bei Zurückweisungen sogar weiter gehen als CSU"

"Welch ist die Bedeutung von Visegrád?"

Sonntag, 17.06.2018 - 09:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ja, die Visegrad-Gruppe ist ein verbliebener Hort der Vernunft in einem völlig entfesselten und durchgeknallten West-Europa mit einer Merkel an der Spitze, die sich voll und ganz dem UN-Migrationsziel der Massenumsiedlung afrikanischer Armutsflüchtlinge nach Europa verschrieben hat.

Bevor wir den Gedanken um die Visegrad-Gruppe weiterentwickeln, empfehlen wir der Gruppe dringend, ihre Grenzen nach Westen durch einen Eisernen Vorhang zu schützen, um die afro-arabische Invasion abzuwehren. Denn sobald die "Überlaufbecken" Deutschland, Belgien, Niederlande, England und Frankreich voll sind, wird sich der Migrationsdruck von Westen nach Osten verlagern.

Und nun kommen wir zu einen möglichen Zukunfsszenario - in Zeiten wie diesen scheint nichts mehr unmöglich.

++++

Der Druck auf Bayern steigt, Bayern bereitet sich vor, um aus der Bundesrepublik Deutschland auszutreten. Es ruft den Freistaat Bayern aus und tritt gleichzeitig mit Österreich der Visegrad-Gruppe um Polen, Ungarn, Tschechei und der Slowakei bei.

Der Visegrad-Block hat bereits Verhandlungen mit den übrigen Staaten der Drei-Meere-Initiative aufgenommen, dh. mit Rumänien, Bulgarien, Kroatien, Estland, Lettland, Litauen und Slowenien. Die bisherige Region der Drei-Meere-Initiative bildet etwa 28 % der Fläche der EU und verfügt über etwa 22 % der EU-Bewohner, die etwa 10 % des Bruttonationaleinkommens erwirtschaften. Kommt dann noch Bayern hinzu, wird es für einen enormen wirtschaftlichen Impuls sorgen.

Die durch Bayern verstärkte Drei-Meere-Initiative verfügt über exzellente Kontakte zum amerikanischen Präsidenten Trump, der ja seinen ersten Europabesuch in Warschau als Gast bei eben einer Konferenz der Drei-Meere-Initiative startete. Über Ungarn und die anderen Ostblockstaaten bestehen ebenso sehr gute Kontakte nach Russland sowie nach China, die mit Polen als Umschlagspunkt in Europa für ihre Hochgeschwindigkeitstrassen und den schnellen Warenverkehr einen Haupt-Handelsstützpunkt haben. Mit allen drei Großmächten USA, Russland und China wird man Handelsabkommen und faire Zölle vereinbaren.

Migration in den Block der Drei-Meere-Initiative ist nur nach strengster qualitativer Auswahl möglich - so entwickelt sich der gesamte Raum zu einer hochattraktiven wissenschaftlichen und technologischen Exzellenzregion in Europa.

Die Schweiz hat bereits einen Aufnahmeantrag gesendet.

visegradpost.com: "Welch ist die Bedeutung von Visegrád?"

"Seehofer über Merkel „Ich kann mit der Frau nicht mehr arbeiten“"

Sonntag, 17.06.2018 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Seehofer über Merkel „Ich kann mit der Frau nicht mehr arbeiten“

Bildquelle: Screenshots Twitter (bearbeitet)

bild.de: "Live-Ticker zur aktuellen Lage im Machtkampf"

"VdL: NATO darf Erstschlag gegen Russland nicht ausschließen"

Samstag, 16.06.2018 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Erstschlag gegen Russland? Das kann nur Satire sein. Die Bilderberger scheinen ihr was in den Tee geträufelt zu haben, irgendwas tickt bei der nicht richtig unter der Haube.

Eines weiß ich jedoch 100%: Sollte es in Europa einen Regimewechsel geben, ich werde alles, wirklich ALLES dafür tun, dass Frauen aus sämtlichen politischen Ämtern und Funktionen verschwinden! Keine Frau mehr in eine führende Position - egal wie schlau sie sein mag.

berliner-express.com: "Von der Leyen: NATO darf Erstschlag gegen Russland nicht ausschließen"

"Ein Sommer der Einzelfälle"

Samstag, 16.06.2018 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Der System-Denunziant Böhmermann plante einen Angriff auf die trauernde Mutter der ermordeten Susanna. Ekelhafter geht es nicht mehr. Aber Jungchen - Karma is a bitch - wenn es dich und deine Netznazis erwischt, dann feier' ich!

youtube.com: "Ein Sommer der Einzelfälle"

"Best-Of Umvolkung"

Samstag, 16.06.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Die Umvolkung ist nicht allein ein deutsches Problem. Auch die charakterlich grauenvolle politische und mediale "Elite" ist kein rein deutsches Problem.

Hier mein persönliches Best-Of der letzten Tage an ekelhaftesten und islam-unterwürfigen Wortbeiträgen des europäischen Establishments in drei Videos - eines erbärmlicher, als das andere.

vk.com: "Best-Of Umvolkung"

"Familiennachzug - Namentliches Abstimmungsergebnis"

Freitag, 15.06.2018 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Juhuu, wir kriegen wieder Millionen Menschen geschenkt, denn nun dürfen die "Subsidiären" ihre Clans nach Germoney holen! Namentliche Abstimmung der CDU/CSU Fraktion am 15. Juni 2018 zum Familiennachzug zu subsidiär Schutzberechtigten.

Kein CSU-Abweichler, die CSU ist stramm auf Merkel-Kurs, alles andere ist nur großes Affentheater!

bundestag.de: "Namentliches Abstimmungsergebnis"

„Verschwörungstheorie“ gefällig? - UPDATE

Freitag, 15.06.2018 - 14:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Das war mein Eintrag auf der "Solidarität mit Tatjana Festerling" FB- und dieser Webseite am 17. Mai 2017:

„Verschwörungstheorie“ gefällig?

Mittwoch, 17.05.2017 - 10:00 Uhr - Tatjana Festerling: & Solidarität mit Tatjana Festerling:

Eigentlich sind es nur ein paar Zufälligkeiten, ganz simpel visualisiert. Dennoch fragt man sich, ob es sich wirklich um Zufälle handelt.

Im Islam spielt Symbolik eine große Rolle, sie dient zum Aufladen mit Bedeutung, quasi zur „Vergöttlichung“ dessen, was geschieht. Daher ist es nur legitim, sich die Rahmenbedingungen, dh den Subtext von Anschlägen und Terrorattentaten genauer anzuschauen.

Etwas, das sofort ins Auge stach, war z.B. die Uhrzeit des Terroranschlags in Stockholm im April 2017. Die schwedische Polizei twitterte, dass um 14:53 Uhr ein LKW in die Menschen raste.

Bildquelle: Screenshot Twitter

Im April (!) 1453 eröffnete das osmanische Heer den Großangriff auf Byzanz, also Konstantinopel. Die Stadt war über Jahrhunderte hinweg das Bollwerk Europas gegen den Islam. Die Eroberung von Konstantinopel 1453 bedeutete zugleich den Untergang des mehr als tausend Jahre alten, christlichen, Oströmischen Reiches. Übertragen könnte man auf den Gedanken kommen, die endgültige Unterwerfung Europas unter den Islam geht von Schweden aus.

Schaut man sich weiter die LKW-Attentate bzw „spektakuläre“ und organisierte Terroranschläge auf dem Festland Europas an, für die der IS verantwortlich zeichnete und markiert die Orte auf einer Karte, ergeben die Punkte der Städte zwei auffällig grade Achsen:
1. Nizza - Berlin - Stockholm
2. Paris - Köln - Hannover (vereitelt) - St. Petersburg

Zusammen genommen zeigen sie ein West-Europa umfassendes Kreuz mit fast gleich langen Schenkeln. Dieses Kreuz könnte für zwei gekreuzte Schwerter stehen. Nur geht es in diesem Kontext nicht um Meißner Porzellan und auch nicht um die Sansibar auf Sylt, nein, es könnte sich - natürlich stilisiert - um die gekreuzten Schwerter des Islam handeln.

Bildquelle: Screenshots Twitter (bearbeitet)

Die gekreuzten Schwerter finden sich im Logo der Hamas ebenso wie in dem der Moslembruderschaft und dem Wappen des Königreichs Saudi-Arabien. Dort symbolisieren die gekreuzten Schwerter die Vereinigung der beiden Landesteile Nedschd und Hedschas, sowie die Entschlossenheit, den Islam zu verteidigen. Das Motto der Moslembruderschaft, die eine wesentliche Rolle im internationalen Terrorismus spielt, lautet: „Allah ist unser Ziel. Der Prophet ist unser Führer. Der Quran ist unser Gesetz. Djihad ist unser Weg. Sterben auf dem Wege Allahs ist unsere größte Hoffnung.“

Und jetzt wird es richtig krude, jetzt beginnt das, was man entweder Verschwörungstheorie oder wirklich einen merkwürdigen Zufall nennen kann.

Dazu muss man wissen, dass der IS Europa bereits letztes Jahr offiziell den Krieg erklärte. Die Terrororganisation rief seine heiligen Krieger, die Djihadisten, dazu auf, uns Europäer mit Messern und Fahrzeugen anzugreifen. Anfang des Jahres dann kündigten sie Vergiftungen an. Dazu passt, dass das BKA Ende Januar eindringlich warnte, dass mit islamisch begründeten Chemieattentaten zu rechnen sei.

Schaut man auf die „gekreuzten Schwerter des Islam“ auf der Europa-Karte, dann liegt der Schnittpunkt fast genau (nur ca. 30 KM Abweichung) an der Küste der Ostsee, bei der Insel Riems. Dort auf der Insel befindet sich das älteste virologische Forschungsinstitut der Welt, das Friedrich-Loeffler-Institut, das zugleich mit der weltweit höchsten Sicherheitsstufe ausgestattet ist. Die Insel ist Sperrgebiet, im Institut, das grade neu ausgebaut eine Art Hochsicherheitstrakt ist, wird mit den Erregern der gefährlichsten Infektionskrankheiten der Welt geforscht und gearbeitet, ua. Milzbrand und Ebola.

Wie oft standen wir fassungslos vor all dem Unfassbaren, dem Unvorstellbaren, der Grausamkeit und der Hemmungslosigkeit des Terrors, der im Namen des Islam weltweit begangen wird. Auch ein Angriff mit hochgefährlichen Erregern, Viren und Bakterien scheint unser Vorstellungsvermögen in der Realität zu überschreiten, sowas kennen wir doch bloß aus Hollywood. Genau. So wie die Angriffe auf New York City, Paris, Istanbul, Mumbai und andere Städte.

Nur - bei solchen Erregern wird es richtig ernst. Es wäre einem also deutlich wohler zu Mute, man wüsste die Insel Riems und das Institut unter besonders verstärktem Schutz.

Gerne teilen und diskutieren!

Qellen:
morgenpost.de: Die Ostsee-Insel Riems beherbergt die schlimmsten Seuchen - Link zum Artikel
rtlnext.rtl.de: BKA warnt vor Terroranschlägen mit Chemikalien - Link zum Artikel
kemet.de: Die Moslembrüder und die Demokratie - Link zum Artikel
clarionproject.org: The Islamic State’s (ISIS, ISIL) Magazine - Link zum Artikel

"Richterin" missbraucht ihr Amt für Erziehungsexperimente

Freitag, 15.06.2018 - 10:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Eine Kölner "Richterin" missbraucht ihr Amt für Erziehungsexperimente und verhöhnt die Hinterbliebenen des Opfers. Wo mixte der tunesische Moslem nochmal Zutaten für eine tödliche Rizin-Bombe fürs Public Viewing zusammen? Ach ja, das war ja auch im bunt verschwulten Paradies der Armlängen, der zustechenden Messer, Ficki-Ficki-"Erlebnisse" und #Nafri Aufmärsche. Noch fehlen 50 Rizinus-Samen, die vermutlich grade in einer anderen NRW-Moslem-Küche zu einem feinen Halal-Cocktail verarbeitet werden. Die Dame mit dem Faible für Pädagogik hat also durchaus Chancen, selber was zu "erleben" wie es neusprachlich so schön heißt. Sollte dabei ihr 61jähriges Leben über der Wupper entfleuchen, kommt ganz bestimmt ein grün-rot konditionierter Jungrichter daher, der eine zweite, dritte, vierte Chance für das killende Opfer fordert und insinuiert, dass es sich bei der Entfleuchten doch bloß um eine Deutsche handelte. Man kann gar nicht soviel fressen wie man solchen Gestalten in die Robe kotzen will.

Richterin missbraucht ihr Amt für Erziehungsexperimente

Bildquelle: Screenshots Twitter (bearbeitet)

Hilft die "Armlänge Abstand" eigentlich auch bei Rizin-Anschlägen?

Donnerstag, 14.06.2018 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Mer losse d's Rizin en Kölle, denn do jehööt hä hin.
Wat sull di dann woanders, dat hätt doch keine Senn.

Frage an die Oberbürgermeisterin Reker und andere Terror-"Experten": Hilft die "Armlänge Abstand" eigentlich auch bei Rizin-Anschlägen? *grübel*

"Teile von Biowaffen-Gift verschwunden"

Donnerstag, 14.06.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Warum tun jetzt alle so entsetzt? Das BKA hat bereits Ende Januar 2017 eindringlich vor Gift- bzw Chemiewaffen-Anschlägen durch islamische Terroristen gewarnt!

Ich habe seit Oktober 2016 immer wieder Beiträge darüber geschrieben oder welche aus den USA dazu verlinkt. Wer die ISIS Propaganda liest, weiß lange Bescheid: ISIS hat seit Herbst 2016 gezielte Vergiftungsanschläge auf den Westen immer wieder groß angekündigt. Und eines kann man dem IS nicht vorwerfen - uns vorher nicht genau gesagt zu haben, was sie vorhaben.

Ich habe übrigens im Frühjahr 2017, kurz vor Ostern, bei der Polizei in Dresden einen Hinweis zu Protokoll gegeben, weil ich einen bestimmten Ort in Deutschland für den am höchsten gefährdet halte. Ich habe eindringlich gebeten zu prüfen, ob man die Sicherheitsstufen dort weiter erhöhen könne: Es ist die Insel Riems.

Dort befindet sich das Friedrich-Loeffler-Institut... googeln! JEDE islamische Terrorgruppe weltweit wird dieses Institut auf dem Schirm haben und angesichts des Kontrollverlustes bei der inneren Sicherheit in Deutschland ist es geradezu unverantwortlich, dass sich dieses Institut noch immer auf deutschem Territorium befindet und nicht z.B. im deutlich sicheren Polen!

Daher nochmal mein Appell, vor allem an die deutschen Sicherheitsbehörden: Bitte kümmert Euch ideologiefrei um die höchstmögliche Sicherheitsstufe für die gesamte Insel und das Institut! Es darf KEIN EINZIGER MOSLEM ODER KONVERTIT dort arbeiten!

Ich werde später noch einen Artikel dazu schreiben, wie ich auf diese Insel gestoßen bin und warum ich so eindringlich warne.

tz.de: "Nach Festnahme von mutmaßlichem Terroristen: Teile von Biowaffen-Gift verschwunden"

"Kommentar - Rolf-Dieter Krause"

Donnerstag, 14.06.2018 - 10:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Das lief in der Tagesschau Ende Mai 2014. Man glaubt es kaum.

vk.com: "Kommentar - Rolf-Dieter Krause"

"Asyl Streit mit Seehofer - Merkel ganz allein"

Donnerstag, 14.06.2018 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Merken wir uns die Namen! Ganze DREI CDU Abgeordnete - no names natürlich - stimmen für die Diktatorin und gegen Abschiebungen. Sogar die Arschkriecher Altmaier und Laschet und Kauder hielten sich mal besser "neutral", sonst wird das hinterher so schwer, den Wendehals zu geben.

Asyl Streit mit Seehofer - Merkel ganz allein

Bildquelle: Screenshots Twitter (bearbeitet)

Konsum-Boykott - "Die Mannschaft"

Mittwoch, 13.06.2018 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Das Merchandising-Gelumpe der "Mannschaft" gammelt in den Läden vor sich hin - geschieht ihnen recht! adidas hat schön Männchen vor Merkel und ihrer Abschaffung jeden Nationalgefühls gemacht und kriegt jetzt die Quittung. Ein Nationaltrikot ist eben mehr, als nur ein Stück Bekleidung! Jeder Deutsche mit einem Funken Selbstachtung wird sich diesen Fetzen ohne Deutschland-Flagge, dieses Hemdchen, das für nichts, außer einer "bunten" Türkentruppe und einen sich am Sack kraulenden Bundestrainer steht, ganz sicher nicht überziehen.

Das nennt man übrigens "Konsum-Boykott" - wir nähern uns in vorsichtigen (viel zu langsamen!) Schritten der passiven Verweigerung, dem zivilen Ungehorsam, man könnte es gewissermaßen eine kleinen Testlauf für "den Streik" nennen.

badische-zeitung.de: "Sportartikelbranche: Die WM wird fast zum Ladenhüter"

LESEEMPFEHLUNG:
So trickst, täuscht, manipuliert und lügt die Tagesschau!

Mittwoch, 13.06.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Die Tagesschau dient hier nur als konkretes Beispiel, um aufzuzeigen wie alle großen deutschen Medien verzerren, verdrehen, auslassen, unterstellen und indoktrinieren.

sciencefiles.org: "Nebensatzdiffamierung: Drei Stufen der ARD Manipulation"

"Eva Högl (SPD) in der ARD"

Mittwoch, 13.06.2018 - 09:00 Uhr - Tatjana Festerling:

»Und wir wollen das hohe Gut, das wir in Europa haben, nämlich die offenen Grenzen, nicht gefährden.« - Eva Högl (SPD)

Das ist übrigens das debile Ding, das sich im Hintergrund fast totlachte, als sich Alko-Pop-Schulz vorne am Mikro alle Mühe gab, Betroffenheit über die Terrortoten von Barcelona zu heucheln.

vk.com: "Eva Högl (SPD) in der ARD"

"Endzeitstimmung - Das langsame Sterben der Madame M."

Mittwoch, 13.06.2018 - 08:00 Uhr - Tomas Spahn:

tichyseinblick.de (Teaser): "Seltsam entrückt wirkt die Frau, der zu Unrecht unterstellt wurde, die mächtigste der Welt zu sein, während sie sicher die von der Wirklichkeit am weitesten entfernte ist. Tomas Spahn beleuchtet Möglichkeiten ihres weiteren Weges." - "Endzeitstimmung oder Das langsame Sterben der Madame M."

"Wie das Kanzleramt das Recht aushöhlte – eine Chronologie"

Dienstag, 12.06.2018 - 22:00 Uhr - Alexander Wendt:

publicomag.com (Auszug): "Der Skandal um die rechtswidrigen und wahrscheinlich organisiert kriminellen Vorgänge in der Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Bremen verdecken etwas: den eigentlichen Skandal. Und der besteht darin, dass seit 2015 das gesamte BAMF umgebaut wurde: von einem unabhängigen Amt mit Kontrollfunktion zu einer politischen Erfüllungsbehörde. Und das nicht nur mit dem Wissen des Kanzleramts. Das Kanzleramt selbst setzte die Politik Angela Merkels im Zuge eines Staatsumbaus durch. Dazu eine kurze Chronologie: Schon vor der Grenzöffnung am 4. September 2015, nämlich am 20. August, ließ der damalige BAMF-Präsident Manfred Schmidt folgendes Schreiben an die Beamten schicken: „Herr Präsident hat entschieden, dass ab sofort keine Übernahmeersuche für syrische Antragsteller mehr gestellt werden. Dublin wird faktisch für Syrer ausgesetzt. Die faktische Aussetzung von Dublin für Antragsteller aus Syrien wird nicht öffentlich kommuniziert.“ Das bedeutete: Wer angab, aus Syrien zu stammen, wurde ab diesem Zeitpunkt nicht mehr in das Land zurückgeschickt, das er in Europa als erstes betreten hatte, so, wie es die Dublin-Verordnung vorsah („keine Übernahmeersuche“). Damit war das Dublin-Abkommen – ein EU-weites Abkommen – faktisch schon durchlöchert, ohne dass die europäischen Partner, der Bundestag und die Öffentlichkeit davon erfuhren, geschweige denn, dass jemand zugestimmt hätte. Trotz des formalen Stillschweigens sprach sich unter den Migranten auf der Balkanroute schnell herum, dass es an der deutschen Grenze keine Zurückweisungen mehr gab und auch keine Versuche, Migranten wieder zurückzuschicken, solange sie angaben, Syrer zu sein. Die so genannte Grenzöffnung vom 4. September 2015 weitete das Verfahren dann einfach nur auf alle Migranten aus. Zur Erinnerung: damals kamen etwa die Hälfte der hereinströmenden Menschen aus den Westbalkanstaaten, in denen weder Krieg noch systematische Verfolgung herrschten. ..." - "Wie das Kanzleramt das Recht aushöhlte – eine Chronologie"

"Seehofer war doch über Polizeiaktion informiert"

Dienstag, 12.06.2018 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Es wird immer bizarrer. Ein Rechtsanwalt zeigt den Chef der Bundespolizei wegen ** Freiheitsberaubung** an - es geht um den Susanna-Mörder Ali B. Das Innenministerium behauptet, es habe von der Rückholaktion nichts gewusst, sei nicht informiert gewesen. Die Bundespolizei sagt, das stimme nicht - was ohne jeden Zweifel glaubwürdig ist, denn bei polizeilichen Maßnahmen gibt es Meldeketten, Aufzeichnungen und Protokolle. Nun kommt raus, dass Seehofer und sein Staatssekretär sehr wohl genaustens über den Fortgang der Aktion informiert waren.

Vielleicht sollte sich die oberste Führungsebene der Bundespolizei mit Generälen der Bundeswehr zusammenschließen und Seehofer und Merkel festnehmen und eine Militärdiktatur ausrufen. Alles ist besser, als das unfassbare Lügengebilde, das Deutschland in den Zusammenbruch führt. Bundespolizisten, Generäle, GSG9-Spezialisten haben auch Kinder und sehen, was hier verbrochen wird.

spiegel.de: "Seehofer war doch über Polizeiaktion im Nordirak informiert"
spiegel.de: "Rechtsanwalt zeigt Bundespolizeichef Romann an"

"Seehofer morgen bei Kurz in Wien statt bei der Kanzlerin"

Dienstag, 12.06.2018 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Oha! Werden wir morgen eine Auferstehung erleben? Wird aus Merkels Bettvorleger nun doch, auf den allerletzten Drücker, ein bayerischer Löwe?

Ich schreib' mal fix den Ablaufplan für morgen Mittwoch, den 13. Juni 2018:

Seehofer fährt statt zu Merkels "Integrationsgipfel" zu Kanzler Kurz nach Österreich. Sie trinken Kaffee und unterhalten sich über zukünftig gemeinsame Grenzschutzmaßnahmen, die sie längst hinter den Kulissen nach der Wahl von Kurz und Strache vorbereitet haben.

Die Bundespolizei wird die österreichischen Kollegen an der Grenze zu Italien und Deutschland unterstüzten, gemeinsam engmaschige Grenzkontrollen durchführen und konsequent zurückweisen. So wird der südliche Bereich um Deutschland herum gesichert und Merkels Migrantensaugerei ausgebremst. Die übrigen Grenzen zu Österreich sind durch die Tschechei, Ungarn, Slowakei und Slowenien bereits vorläufig gut gesichert. In Zusammenarbeit mit dem THW und dem österreichischen Militär lassen Seehofer und Kurz in kürzester Zeit einen Grenzzaun nach ungarischem Vorbild um Österreich und Bayern ziehen - dort ist definitiv keine Einreise von Migranten mehr möglich!

Um 12 Uhr treten beide mit einer Erklärung vor die Kameras und verkünden die Zusammenarbeit bei der Migrantenabwehr. Horst Seehofer verkündet, er habe soeben Kanzlerin Angela Merkel durch Beamte der Bundespolizei verhaften lassen wegen Verfassungsputsch und fortdauerndem Verstoß gegen die Rechtsordnung der Bundesrepublik Deutschland. Die CSU führt mit sofortiger Wirkung die Geschäfte der Bundesregierung und wird Neuwahlen ansetzen.

Doch Seehofer hat noch einen Knüller parat: Er erklärt die Landtagswahl in Bayern zur Volksabstimmung über die linke Politik der CDU der Angela Merkel und stellt folgendes Zukunftsszenario zur Wahl: Sollte die CSU bei der kommenden Bayernwahl sehr sicher die absolute Mehrheit erzielen, dh. 50 oder mehr Prozent erlangen, wird Bayern sofort aus dem Länderfinanzausgleich austreten und die freiwerdenden Geldmittel in den Bau eines Eisernen Vorhangs entlang der süd-östlichen EU Außengrenzen investieren. Gleichzeitig wird Bayern aus der Bundesrepublik austreten, den Freistaat Bayern ausrufen und gleichzeitig mit Österreich der Visegrad-Gruppe um Polen, Ungarn, Tschechei und der Slowakei beitreten.

Der Visegrad-Block hat bereits Verhandlungen mit den übrigen Staaten der Drei-Meeres-Initiative aufgenommen, dh. mit Rumänien, Bulgarien, Kroatien, Estland, Lettland, Litauen und Slowenien. Die bisherige Region der Drei-Meere-Initiative bildet etwa 28 % der Fläche der EU und verfügt über etwa 22 % der EU-Bewohner, die etwa 10 % des Bruttonationaleinkommens erwirtschaften. Hinzu kommt dann, wenn der Wähler bei der Landtagswahl in Bayern sein Votum abgegeben hat, noch Bayern und wird für einen enormen wirtschaftlichen Impuls sorgen.

Die durch Bayern verstärkte Drei-Meeres-Initiative verfügt über exzellente Kontakte zum amerikanischen Präsidenten Trump - der ja seinen ersten Europabesuch in Warschau startete, als Gast bei einer Konferenz der Drei-Meeres-Initiative. Über Ungarn und die anderen Ostblockstaaten bestehen ebenso sehr gute Kontakte nach Russland sowie nach China, die Polen als Umschlagspunkt in Europa für ihre Hochgeschwindigkeitstrassen und den schnellen Warenverkehr nutzen. Mit allen drei Großmächten USA, Russland und China wird man Handelsabkommen und faire Zölle vereinbaren.

Migration in den Block der Drei-Meeres-Initiative ist nur nach streng qualitativer Auswahl möglich. Die Schweiz hat bereits einen Aufnahmeantrag gesendet.

tichyseinblick.de: "Seehofer und Merkel 3: Morgen bei Kurz in Wien statt bei der Kanzlerin"
rbb-online.de: "Seehofer sagt Teilnahme am Integrationsgipfel mit Merkel ab"

"Die schleichende Selbstabschaffung systemhöriger Tageszeitungen"

Dienstag, 12.06.2018 - 14:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ja! Ja! Ja! Ich feiere JEDES einzelne Prozentpünktchen, das diese Drecksblätter weiter in Richtung Müllkippe befördert! In der Hölle sollen sie schmoren, diese selbstgerechten, narzisstischen Verbrecher in den Redaktionen!

philippantonmende.com: "Die schleichende Selbstabschaffung systemhöriger Tageszeitungen"

Ach Lindner, Du Liberallalla-Tröte!

Dienstag, 12.06.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Liberallalla-Tröte! Bildquelle: Screenshot

Was war denn bitte mit Eurem heissgeliebten Iran-Atom-Deal, für dessen Verteidigung die EU sogar die Isolierung riskiert? Obama hat den Iran in 2015 nicht mal gebeten, diese wage Absichtserklärung zu unterzeichnen. Da war nichts Bindendes an diesem Deal, es war ein naives Glauben und Hoffen und bot den Grund, für einen gigantischen Geldfluss in den Iran. Also Fresse halten.

In 2015 the Obama Administration Said the Iran Deal Wasn’t Even a ‘Signed Document’

“President Obama didn’t require Iranian leaders to sign the nuclear deal.” In short, there was nothing truly binding about this deal. From its inception it existed only so long it was politically or strategically expedient for the relevant parties. The only thing truly concrete that came out of the JCPOA was the substantial financial benefit to the world’s most dangerous jihadist state.

nationalreview.com: "A Trip Down Memory Lane: In 2015 the Obama Administration Said the Iran Deal Wasn’t Even a ‘Signed Document’"

Dieser Handshake schreibt Geschichte!

Dienstag, 12.06.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Watt sacht'n eigentlich der Spiegel zum "Kriegstreiber" Trump? Schon ein neues verhetzendes Titelbild mit Trump in Vorbereitung?

Wenn das Norwegische Nobelkomitee, das für den Friedensnobelpreis zuständig ist, auch zukünftig ernstgenommen werden will und Abstand nimmt von politisch-korrekten Geldverschenk-Veranstaltungen mit Urkundenverleihung solch zweifelhafter Kandidaten wie Obama oder der EU, dann sollten sie wohl mal sehr ernsthaft über einen Friedensnobelpreisträger Trump nachdenken!

Was für ein geiler Moment - dieser Handshake schreibt Geschichte!

youtube.com: "Trump-Kim summit: Donald Trump and Kim Jong Un exchange historic handshake"
bazonline.ch: "Historischer Handshake: Der Ticker vom Trump-Kim-Gipfel"

War doch klar. Facebook-Sperre. Ich bekenne mich schuldig.

Dienstag, 12.06.2018 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Natürlich sind Moslems in tōtō die allerallerallerintelligentesten Lebewesen dieser Welt. Schließlich stammen von ihnen bahnbrechende und wissenschaftlich einzigartige Ideen wie die Kamel-Pisse-Dusche, wir haben ihnen die Entdeckung Amerikas zu verdanken ebenso wie die Erkenntnis, dass Wichsen die Hand schwanger macht und natürlich verfügt der Islam über Sultane, die ein Universitätsdiplom (1981) abschließen, noch bevor die Anstalt, die es ausstellte, überhaupt zur Universität wurde (1983).

faz.net: "Erdogans Uni-Problem : 44 Ehrendoktortitel und kein Diplom?"

Facebook-Sperre Bildquelle: Screenshot

Netzfund: Sexy Shades of Fleischfarben

Montag, 11.06.2018 - 19:30 Uhr - Tatjana Festerling:

... oder: Eine Lesbe hackt der anderen kein Auge aus.

ZDF - Matteo Salvini - 10.06.2018 Bildquelle: Screenshot (siehe Wasserzeichen)

"Hamed Abdel-Samad an Merkel"

Montag, 11.06.2018 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

So sehr ich Hamed Abdel-Samad als mutigen Islamkenner und -kritiker schätze und mag und sein Text ist natürlich auch wieder richtig gut, ja.... aber auch er hat einfach immer noch nicht verstanden, dass auch der 1.493ste Appell an Merkels Vernunft, an die Ratio, die Logik und an das "Gute", das "Richtige", einfach wieder nur verhallen wird. Auch Hamed Abdel-Samad glaubt noch immer, irgendwann kehre die Einsicht in die Politik zurück und es hagele dann Maßnahmen, um die - natürlich eingestandenen - Fehler der bisherigen Politik einzudämmen. Auch Hamed Abdel-Samad unterliegt dem schweren Fehler, nicht den Narzissmus, die Psychopathie, die Irrationalität zu erkennen, die sich maßgeblich im System Merkel in der Politik ausgebreitet hat. Er verkennt die Abhängigkeitsgepflechte und Abwehrgeschütze, die sie gemeinsam mit den Medien und den Profiteuren der Invasions-Industrie aufgebaut haben, um jede Kritik, jeden Angriff, jede Petition, jeden dieser Appelle einfach abgleiten zu lassen. Es ist die narzisstische, politisch-mediale Kaste, die sich nicht mehr ändern wird, Prof Maaz spricht vollkommen zu Recht sogar von der narzisstischen Gesellschaft. Die ist genauso unfähig zur Reflexion wie die islamischen Gesellschaften - das haben nämlich beide gemeinsam. Daher wundere ich mich, warum er immer und immer wieder den vergeblichen und geradezu hilflosen Weg des Appells an die Obrigkeit geht und sich nicht z.B. an die Eigenverantwortlichkeit der Bürger richtet. Also an die, die ihm zuhören, die seine Bücher kaufen, die seine Interviews sehen, die seine Sorgen teilen... warum er diese Menschen, seine und unsere Verbündeten, nicht z.B. zum zivilen Ungehorsam aufruft. Reichweite hätte er... DAS würde Druck machen. Aber das traut sich nicht nur er nicht, das trauen sich auch all die anderen bekannten Intellektuellen nicht. Insofern ist das alles eine große Geräuschkulisse, aber der Druck auf dem Kessel ist dann halt noch nicht hoch genug. Trotz der täglich abgestochenen jungen Frauen in der Schlachtplatte Deutschland.

facebook.com: "Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, ..."

"Mädchen in Viersen erstochen"

Montag, 11.06.2018 - 16:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Wie haltet Ihr das aus, da in Deutschand?

Ich will nicht über die nächste von einem Merkel-Bastard abgestochene junge Frau schreiben. Das psychopathische Vieh, das sich gestern im Lesben-Talk mit ausgewählten Studio-Klatschaffen ausbrabbeln durfte, hat Deutschland in eine Schlachtplatte verwandelt.

rp-online.de: "Mädchen in Viersen erstochen: Mutmaßlicher Täter stellt sich der Polizei"

"Merkel bei „Anne Will“ - Arena der richtigen Gesinnung"

Montag, 11.06.2018 - 10:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Alles richtig gemacht.

Gäähn. Ich kannte das Fazit der gestrigen Audienz schon vorher und bin lieber joggen gegangen, als mir das teigige Gesicht, aus dem unwidersprochenes Kleinkindgebrabbel quillt, anzutun. Außerdem hackt eine Lesbe der anderen kein Auge aus - deshalb schmusen die beiden da ja zusammen im Studio. Das eng miteinander verstrickte (hallo - ich hab nicht verfickte gesagt! 😂) Homosexuellen-Netzwerk in Berlin aus Politik, Medien und Agenturen halte ich sowieso für eine der Hauptursachen des Blindfluges in die Katastrophe.

Alexander Kissler beschreibt sehr gut, was ich nicht verpasst habe. Am aggressivsten macht mich bei sowas immer das Studiopublikum, das sich sogar freiwillig hergibt, um die perfekte Illusion zu inszenieren. Eigentlich müsste man jedem einzelnen auf die Fresse... ach was, sie werden die Konsequenzen sowieso zu spüren kriegen.

Auf Pro7 lief irgendwas mit einem Affenstaat - eine versteckte Botschaft? 😂

War sonst noch was?
Die Eidbruch-Kanzlerin bei Will: "Europäisches Recht wird für mich immer Vorrang vor dem nationalen Recht haben!" Da weißte Bescheid!

cicero.de: "Merkel bei „Anne Will“ - Arena der richtigen Gesinnung"
facebook.com: "Merkel bei „Anne Will“ über Grenzschließung, Susanna F. & BAMF-Skandal"

"KLARTEXT zum Mordfall Susanna"

Montag, 11.06.2018 - 08:30 Uhr - Tatjana Festerling:

politikstube.com (Teaser): "Feroz Khan aus Dresden spricht Klartext über den Mordfall Susanna und die, die dafür verantwortlich sind." - "KLARTEXT zum Mordfall Susanna, ihrem Mörder und seinen Komplizen"

KLARTEXT von Matteo Salvini

Montag, 11.06.2018 - 08:30 Uhr - Tatjana Festerling:

ZDF - Matteo Salvini - 10.06.2018 Bildquelle: Screenshot facebook

"Merkels Nichtstun ist ein politischer Offenbarungseid"

Sonntag, 10.06.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

welt.de: "Merkels Nichtstun ist ein politischer Offenbarungseid"

"G7-Gipfel in Kanada - Viele Worte, wenig Konsens"

Sonntag, 10.06.2018 - 02:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Ich liebe das amerikanisch-japanische Haltungsecho! Und die männliche Phalanx, die sich da grade die Brabbel-Show der mächtigsten Fingernägelfresserin der westlichen... ach was, DER WELT anschaut. Mit ironisch-abschätzigem Minenspiel. Mit Männern mit Eiern kann das Ding nicht umgehen, deshalb gibt es in ihrer unmittelbaren Umgebung ja nur kastrierte Abnicker und Homosexuelle.

Und ich liebe G8...äh... G7... ööhm, G6 Gipfel! Bald wird es der G5 und irgendwann erklären WIR uns zum strahlenden Sieger und veranstalten den G1!

spiegel.de: "G7-Gipfel in Kanada - Viele Worte, wenig Konsens"

"Der Präsident mimt den großen Freihändler"

Sonntag, 10.06.2018 - 02:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Oh man, was tut mir dieser Präsident gut! Droht den europäischen Wichtigtuern, die meinen, sich mit ihren zerfallenden EU-Nationen noch groß aufspielen zu können. Will Putin wieder dabei haben. Haut ne Verhandlungs-Handgranate raus und schlägt vor, alle Zölle und Abgaben abzuschaffen. Verlässt den Fuzzi-Gipfel vorzeitig.

"Die EU und Kanada bereiten derzeit als Antwort auf Trumps Aufschläge auf Stahl- und Aluminiumimporte Gegenzölle vor. Trump sagte dazu, wenn die anderen Staaten Vergeltung übten, „machen sie einen Fehler“. In einem solchen Handelskonflikt könnten die Vereinigten Staaten „nicht verlieren“."

Ja, diesem Präsidenten Trump traue ich alles zu. Sogar, dass er einseitig die Sanktionen gegen Russland aufhebt und mögliche EU-Exportverluste durch zollfreien Handel mit Russland mehr als kompensiert. Wie sagte er - die USA werden im Handelskonflikt nicht verlieren. Weil: America First. Ich stell mir schon mal die bedröppelten Gesichter der europäischen Loser vor.

faz.net: "Der Präsident mimt den großen Freihändler"

"The Killing Fields of Germany - Schreiendes Deutschland"

Samstag, 09.06.2018 - 18:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Wetten? Die Zerstörung Deutschlands durch die korrupte, politisch-mediale Kaste wird später in einem Spielfilm verarbeitet. Die Zuschauer im Kino balancieren Popcorn-Eimer und Taco-Schalen auf den Knien und fragen sich in einer Mischung aus Ungläubigkeit und Mitleid: Wie konnte man so blöd sein? So feige?

Aus "The Killing Fields of Germany - Schreiendes Deutschland":

Es war einmal ein humanoider Zellhaufen, der gern Ohrenschmalz aß und Fingernägel knabberte. Er hatte sogar einen Plan. Der lautete: Einen Rechtsstaat derartig auszureizen, bis es quietscht, um aus Illegalität Legalität zu machen.

Über staatliche Sendeanstalten wurde das Ziel des Humanoiden verkündet und die Menschen wunderten sich. Einige wurden sogar ärgerlich und drückten ihr Missbilligen durch die Auswahl eines "Grummel"-Icons in den sozialen Medien aus. Doch ein jeder ging am nächsten Morgen wieder in sein Hamsterrad, um die Steuergelder zu erwirtschaften, die er monatlich unfreiwillig zahlte, um dem Humanoiden weiter zu ermöglichen, ihm den Boden unter den Füßen zu entziehen.

Hat es je eine perfektere Form der freiwilligen Versklavung gegeben?

vk.com: "Krimineller Zellhaufen hat Plan: "Aus Illegalität Legalität machen.""

"Buschkowsky zum Mord an Susanna"

Samstag, 09.06.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Buschkowsky fasst sich an den Kopf und meint, es werde keine Konsequenzen geben. Ohne es auszusprechen gibt er den totalen Kontrollverlust zu, der verdeckt wird durch unbarmherzige Härte gegenüber Deutschen... die z.B. ins Gefängnis wandern, wenn sie 2-3 mal beim Schwarzfahren erwischt werden. Statt Kontrollverlust könnte man es auch totales Staatsversagen nennen. Aber Hauptsache, der Deutsche blecht schön weiter seine Steuern und GEZ und all die anderen erpressten Abgaben, die die kriminelle Kaste braucht, um weiter zu machen.

vk.com: "Buschkowsky zum Mord an Susanna"

"Rotterdam: Keine BBQ-Party der PEGIDA vor Moschee"

Freitag, 08.06.2018 - 17:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Was für eine kindische Schwachsinnsaktion! Langsam fällt mir nichts mehr ein. Man wollte schön provozieren und die Polizei beschäftigen, um dann, als wie zu erwarten Hunderte (hungrige) Moslems aufkreuzen, mit 30 Mann per Bus abzuzuckeln und die Mega-Botschaft zu hinterlassen:

Der Islam ist stärker.

Na, ob das die Moslems wohl in ihrem Selbstbewusstsein stärkt?

turkishpress.de: "Rotterdam: Keine BBQ-Party der PEGIDA vor Moschee"

"Stirb' langsam"

Freitag, 08.06.2018 - 00:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Soll 'ne neue Folge geben. Das Arschloch soll so'n sexuelles Neutrum ohne Ausstrahlung sein, im Hosenanzug. Es geht darin ziemlich eklig zu, das böse Ding frisst sich zum Beispiel selber und umgibt sich mit ekelhaften und fetten Gestalten, die immer irgendwas brabbeln und dabei gierig einen Block Biskin runterschlingen. Das Monster mit dem harmlos wirkenden Hausfrauengesicht und den herabhängenden Lefzen geht unglaublich perfide vor. Es hat jede Menge zwangsbeschnittene, schwarze und muslimische Schwänze importiert, die es jetzt als Waffe gegen junge Mädchen richtet. Das fleischgewordene Konzentrat des Bösen benutzt dieses Heer von fickwütigen Surensöhnen, um die Menschen, die wieder mal nichts raffen, zu unterdrücken, auszubeuten und zu gefühllosen Zombies zu verknechten. Doch am Ende geht es wie immer in den "Stirb' langsam" Filmen gut aus: John McClane räumt auf und sorgt dafür, dass Schweinebacke die eigene Scheiße frisst, ein paar Stunden lang in Fetzen gefickt wird und dann langsam....ganz laaaaangsam stirbt. Soll schließlich lange was davon haben. So wie all die Mädchen, die das Monster dem Islam als Menschenopfer angeboten hat.

Neue Folge - Stirb' langsam Bildquellen: Screenshots facebook

"Merkel spricht von der Zukunft"

Donnerstag, 07.06.2018 - 23:00 Uhr - Tatjana Festerling:

"Merkels Idee eines „europäischen BAMF“ etwa halte ich angesichts des elefantösen Skandals im deutschen politischen Saustall der Verantwortungslosigkeiten schlicht für den dreisten Versuch, sich der Verantwortung durch Flucht ins nächste Level des politischen Elfenbeinturms zu entziehen."

Ich bin raus aus der deutschen Steuer-Erpressung (das wird noch lustig), aber so langsam interessiert mich die Frage wirklich brennend, wie lange der deutsche Steuersklave die Scheisse dieses sich selber verspeisenden, klumpigen Zellhaufens frisst und zahlt.

unbesorgt.de: "Merkel spricht von der Zukunft"

"Schockiert und sprachlos"

Donnerstag, 07.06.2018 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Moslems wollen es zwar, schaffen es aber nicht, die Juden in Israel abzuschlachten. Weil sich Israel zu wehren weiß und einfach mindestens doppelt so intelligent ist, wie die gesamte IQ-benachteiligte islamische Welt. Und watt macht der judenhassende Moslem mit seinem Drang? Er kommt mit zig Identitäten als jammernder Schutzsuchender ins Merkel-Paradies, sahnt Teddybären, Schöner Wohnen und Mehrfach-Knete für nix ab und geht dann hier, im Land mit der industriellen Judenvernichtung in der Geschichte, auf die Jagd. Diese Episode wurde ja bekanntlich grade zum Vogelschiss erklärt. Ja, die Jagd in Deutschland ist wieder eröffnet: nach weißen Schlampen, nach Kippa-Trägern, nach jüdischen Einrichtungen, nach jüdischen Opfern. Weil's in Deutschland so einfach ist, weil der deutsche Staat die Bürger nicht mehr schützt, weil sich die Deutschen nicht wehren, weil sie feige sind und sogar ihre Kinder preisgeben.

Mein Hass auf Merkel und ihre Verbrecherbande ist grade grenzenlos!

juedische-allgemeine.de (Teaser): "Jüdische Gemeinde trauert um Susanna F. – laut Ermittler wurde die 14-Jährige ermordet. Zentralrat der Juden fordert rasche Aufklärung" - "Schockiert und sprachlos"

"Die Frösche verweigern Untersuchungsausschuss zum BAMF-Sumpf"

Donnerstag, 07.06.2018 - 10:00 Uhr - Roger Letsch:

unbesorgt.de (Auszug): "Die meiste parlamentarische Arbeit findet – und das wissen die wenigsten – nicht im Plenum, sondern in sogenannten Ausschüssen statt. Die gibt es für Außenpolitik, für Finanzen, Petitionen, Arbeit und Soziales und viele weitere Bereiche, darunter eben auch für Inneres. Die Bundestagsfraktionen sind proportional in den Ausschüssen vertreten. Ein Untersuchungsausschuss hat sehr viel spezifischere Aufgaben und arbeitet zu einem klar umrissenen Thema. Er kann Zeugen vorladen, vereidigen, gegen Falschaussage vorgehen und vieles mehr, was der Innenausschuss nicht kann. So auch öffentlich verhandeln. Das könne der Innenausschuss zwar auch, meint Amthor auf Nachfrage, aber in öffentlichen Sitzungen erhalte man nicht so viele „sensitive Informationen“ und ich frage mich, was das im Fall des Asyl-Skandals für Staatsgeheimnisse sein könnten, die die Öffentlichkeit besser nicht erfahren sollte. Wir reden doch nicht von der Sicherheitstechnik des Bundestages oder dem Geheimdienstausschuss. Das geflügelte Wort des ehemaligen Innenministers Thomas de Maizière kommt einem in den Sinn, demzufolge „Teile der Wahrheit die Bevölkerung verunsichern könnten“. ... Opposition gab es also de facto nicht, stattdessen schwelgte man auf perverse Art in einer moralischen Schokoladensoße und genoss es, eine unfähige Regierung mit einer situativ überforderten und rhetorisch unbeschenkten Kanzlerin durch immer schnellere Volten zur politischen Geisterfahrt zu bewegen. Die Protokolle zeigen, womit sich der Innenausschuss die letzten vier Jahre hauptsächlich befasst hat: Flüchtlingspolitik! Es wird deutlich, wer das Heft der Initiative in der Hand hielt und dass sowohl das Handeln der Koalition als auch die sekundierenden Ideen und Forderungen von Linken und Grünen zu genau dem Zustand des Chaos, des Durchwinkens, der Überlastung und womöglich noch weiteren Phänomenen führen musste. Die Kausalkette der Verantwortlichkeiten führt immer von der lokalen BAMF-Stelle die politische Leiter nach oben. Zum Behördenleiter, zum Innenminister, zur Kanzlerin, und auch ins Parlament und zum Innenausschuss. Wer da an eine quasi interne lückenlose Aufklärung glaubt, wenn man diese ausgerechnet dem Innenausschuss überlässt, in dem zehn Abgeordnete bereits am Zustandekommen des Chaos nach Kräften mitgewirkt haben, der ist im Wortsinn das, was die alten Griechen einen unpolitischen Menschen schimpften: ein Idiot. Es ist deshalb nur logisch, dass die Anträge auf Einrichtung eines Untersuchungsausschusses ausgerechnet und ausschließlich von den beiden Parteien kommen, die im 18. Bundestag nicht vertreten waren und deshalb auch nicht mit im Sumpf saßen. Ebenso logisch sind die Abwehrreflexe insbesondere der Abgeordneten, die schon im 18. Innenausschuss dabei waren." - "Die Frösche verweigern Untersuchungsausschuss zum BAMF-Sumpf"

"Sweden mobilises its entire volunteer army for first time since 1975"

Donnerstag, 07.06.2018 - 00:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Wie kriegt man am Nationalfeiertag jede Menge Militärpräsenz ins Straßenbild, um möglichen Terroranschlägen vorzubeugen? Ganz einfach: Man befiehlt den 22.000 Freiwilligen für eine Übung anzutreten und zu patrouillieren. In Schweden, am 6. Juni wurden seit 1975 zum ersten Mal alle mobilisiert. Irre.

euronews.com: "Sweden mobilises its entire volunteer army for first time since 1975"

Maischbergersche Schwatzrunde

Mittwoch, 06.06.2018 - 23:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Unerträglich, hilflos, schwach, sogar lügend gerieren sich die angeblich intellektuellen Spitzen Deutschlands gegenüber dem Islam. Einer schlimmer, als der andere - lediglich Julia Klöckner und natürlich Necla Kelek halten dem dauergrinsenden, aggressiven Taqiyya-Moslem deutlich Fakten entgegen.

Fleischhauer gibt den Spiegel-Schnösel - der will Konservativer sein?

Diese Maischbergersche Schwatzrunde bestätigt exakt das, was Houellebecq in seinem Roman "Die Unterwerfung" beschreibt: die kraftlose intellektuelle west-europäische Elite, die dem Islam nichts entgegenzusetzen hat. Ekelhaft.

ARD

ARD

ARD Bildquellen: Screenshots TV

"Vermisste Susanna F. ist tot"

Mittwoch, 06.06.2018 - 17:00 Uhr - Tatjana Festerling:

BILD

allgemeine-zeitung.de: "Vermisste Susanna F. ist tot: Leiche der 14-Jährigen aus Mainz in Wiesbaden gefunden"

Zur Erinnerung noch einmal der verzweifelte Hilferuf der Mutter, die jetzt, auch in diesem Moment, um ihre ermordete Tochter weint. Ermordet von einem Merkel-Moslem.

facebook.com: "Diana Feldmann - Sehr geehrte Frau Merkel, dieser Brief ist ein HILFERUF!!!"

"How London teenager plotted attacks with all-female terror cell"

Mittwoch, 06.06.2018 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Und da sag noch einer, die seien integrationsunwillig! Bullshit! Feminismus und Jugendförderung werden im islamischen Terror großgeschrieben. Jetzt muss natürlich das nächste Ziel der bunten EU-Diktatur folgen: Die Schaffung einer Diversity-Terrorzelle, in der sich - natürlich überrepräsentativ verteilt wie im echten Leben - Transgender, Intersexuelle und Hermaphroditen in die Luft jagen können. Dafür könnte man ruhig mal ein paar Fördergelder aus dem Gender-Mainstreaming Topf locker machen.

theguardian.com: "How London teenager plotted attacks with all-female terror cell"

"Kabinett Merkel IV:
Nur eine Notgemeinschaft zur Verhinderung von Neuwahlen"

Mittwoch, 06.06.2018 - 09:00 Uhr - Roland Tichy:

Die GroKo ist eine Notgemeinschaft, ein Rettungsboot für Ertrinkende, denen das Wasser schon bis zum Hals steht. Wirklich niemand hat sie gewollt. Aber jetzt ist sie halt da. Dass es so schlimm kommt, haben nicht einmal ihre schlimmsten Kritiker erwartet.

tichyseinblick.de: "Kabinett Merkel IV: Nur eine Notgemeinschaft zur Verhinderung von Neuwahlen"

"Buschkowsky redet Klartext zum Asyl-Chaos: GroKo, lass die Hosen runter!"

Mittwoch, 06.06.2018 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Buschkowsky redet Klartext in BILD:

bild.de (Taeser): "Ich habe in Jahrzehnten als Beamter schon so manches Tollhaus erlebt. Aber dass es bei Hempels unterm Sofa geordneter zugeht als in einer Bundesbehörde, genannt BAMF, – das hat sogar mich vom Schlitten gehauen. Als wir noch glaubten, wir schaffen das, und an Bahnhöfen Teddybären verteilten, da lag das Kind längst im Brunnen. Er habe in seiner Laufbahn noch nie eine Behörde in so schlechtem Zustand erlebt, schrieb BAMF-Chef Weise der Kanzlerin ins Stammbuch. Der Laden stehe quasi „vor dem Konkurs“. Das heißt: BAMF-Führung, Innenministerium und die gesamte Regierung kannten das Ausmaß des Asyl-Chaos bereits, als sie uns Bürger noch mit Durchhalteparolen für dumm verkauften." - "Buschkowsky redet Klartext zum Asyl-Chaos: GroKo, lass die Hosen runter!"

"Die kalkulierte Entgleisung: Gauland als Merkels Retter in höchster Not"

Mittwoch, 06.06.2018 - 07:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Sag ich doch!

epochtimes.de: "Die kalkulierte Entgleisung: Gauland als Merkels Retter in höchster Not"

Tut endlich was!

Dienstag, 05.06.2018 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Recht hat er - Zitat Volker Pipers:
"Was glauben Sie was in diesem Land los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden, was hier los ist."

Meine Meinung: Deutschland wird von Hochverrätern regiert, die von Idioten gewählt werden. Tut endlich was!

"Sozialbetrug : So angelt sich ein Politiker Millionen"

Dienstag, 05.06.2018 - 16:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Schon wieder Bremen!

faz.net: "Sozialbetrug : So angelt sich ein Politiker Millionen"

Herzlichen Glückwunsch Giuseppe Conte

Dienstag, 05.06.2018 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Herzlichen Glückwunsch Italien. ️🇮🇹️

Netzfund - ZDF heute Bildquelle: Screenshot facebook

#JeSuisRichardGrenell

Dienstag, 05.06.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Sensationell Richard Grenell: "Wer ist Heiko Maas?"

Haha, die linksradikalen Umvolkungs-"Demokraten in Europa" mal wieder...fordern die "umgehende Ausweisung" des US-Botschafters in Berlin, weil der die konservativen Kräfte in Europa stärken will.

Ihr lächerlichen Figuren seid nicht nur peinlich, Ihr seid eine Schande für die echte Demokratie! Trump nimmt Euch zu Recht nicht ernst. Wer in der Welt nimmt die Merkel-verblödete West-EU noch ernst?

"Sein Interview auf der rechtsextremen Plattform „Breitbart“ sei fast ein Hinweis darauf, dass die amerikanische Politik doch lieber eine Kooperation mit dem autoritären Putin als mit den Demokraten in Europa führen möchte."

welt.de: "Richard Grenell - Wagenknecht fordert „umgehende“ Ausweisung von US-Botschafter"
bild.de: "„Breitbart“-Interview des neuen US-Botschafters - Auswärtiges Amt fordert Erklärung von US-Regierung"

Bamf-Skandal - UPDATE

Montag, 04.06.2018 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Bild am Sonntag.

Die beiden in den Bremer Asylbetrug verwickelten Anwaltskanzleien werden mit Namen benannt. Wundert es jemanden, dass es muslimische Anwälte sind, die hier aktiv waren? Es handele sich laut Bild am Sonntag um die Kanzlei Cakar & Sadegh pour Saleh aus dem 153 km von Bremen entferntem niedersächsischem Hildesheim und um Rechtsanwalt Cahit Tolan aus dem 50 km von Bremen entfernten niedersächsischem Oldenburg. Während die Hildesheimer Muslim-Kanzlei 3.565 (!) Asylanträge in Bremen einreichte, schaffte der emsige Muslim-Anwalt aus Oldenburg „nur“ 1.003. Der Einfachheit halber wurden von beiden Kanzleien drei Formbriefe mit nahezu identischem Text verwendet. Alle Mandanten sollen dabei Repressalien des „Regimes“ ausgesetzt gewesen sein oder im Exil oppositionelle Ansichten vertreten haben. Hier wurde ganze Arbeit geleistet Beide Fälle zusammen ergeben 4568 Asylanträge und nicht wie die in der Presse bagatellisierten 1200 Fälle und das sind nur die bekannten Fälle.

Die Islamisierung läuft. Und die Moslems lachen sich in die Ziegenbärte, wie einfach das ist. Man muss nur wenige Triggerbegriffe verwenden und das deutsche Steuer-Schaf unterwirft sich.

Netzfund - Gehorche Bildquellen: Screenshots facebook

UPDATE: Montag, 04.06.2018 - 15:00 Uhr - Tatjana Festerling:

R A C H E
Jeder einzelne, beteiligte Politik-Verbrecher muss erbarmungslose Rache zu spüren bekommen!

focus.de: "Nahles attackiert Merkel in Bamf-Skandal – dabei fällt ein entlarvender Satz"

"Jogginghosen-Trio mit Machete stürmt Grillparty"

Montag, 04.06.2018 - 01:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Alibaba und zwei Räuber haben mal eben 'ne Gartenparty in Stuttgart-Zuffenhausen ausgeraubt und dabei die Machete geschwungen. Und Gauland richtet wieder einmal den Blick in die Vergangenheit und präsentiert seinen Vogelschiss. Es ist nicht zu fassen!

stuttgarter-zeitung.de: "Jogginghosen-Trio mit Machete stürmt Grillparty"

Opa´s politische Arroganz - UPDATE

Sonntag, 03.06.2018 - 00:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Beim Versuch besonders cool und frech zur Jugend zu sprechen, ging Opa gestern baden. In einem See aus Vogelschiss. Dafür wird ihm der tosende Applaus der "National-Romantiker", "Sozial-Patrioten" und "Höcke! Höcke! Höcke!" Brüller beim Kyffhäuser sicher sein! Man feiert sich halt gern unter sich - für alles, was in die Kategorie "das wird man ja wohl noch mal sagen dürfen!" fällt.

So viel politische Dummheit wie sich in der AfD konzentriert, ist wohl einzigartig. Und keinem fällt auf, dass Gauland, der vollmundig ankündigte, die Regierung "jagen" zu wollen, immer wieder dafür sorgt, dass stattdessen die AfD selber zur Gejagten wird. Das Team Merkel könnte es nicht besser machen. Und all diejenigen, die jetzt wieder tönen, er habe "doch Recht" und man dürfe sich nicht "verbiegen", es herrsche "Meinungsfreiheit" blablabla, kriegen in ihrer Engstirnigkeit nicht mit, dass er mit dem "Vogelschiss" nicht nur die Opfer des Holocaust verhöhnt, sondern Hunderttausende, wenn nicht sogar Milionen Wähler abschreckt - zu Recht!

Da Gauland Wiederholungstäter ist, kann es sich nicht um ein Versehen handeln, sondern um ein ganz gezieltes Vorgehen, das jedenfalls einem Zweck dient: der AfD zu schaden.

Und ablenken tut's wie durch ein Wunder auch, denn Gauland präsentiert seinen Vogelschiss genau einen Tag vor der großen Abrechnung. Einen Tag bevor sich die Bild am Sonntag den kriminellen Zellhaufen vorknöpft.

Es gibt keine Zufälle in der Politik.

Netzfund Bildquellen: Screenshots facebook

UPDATE: Sonntag, 03.06.2018 - 10:45 Uhr - Caroline Vogt:

Eine sachliche, unaufgeregte Diskussion um den absurden, nur noch als pathologisch zu bezeichnenden deutschen Schuldkult wäre schon längst dringend geboten, aber eben zur richtigen Zeit, mit den richtigen Worten und viel Fingerspitzengefühl. Den Medien ausgerechnet jetzt, wo der BAMF-Skandal hohe Wellen schlägt und täglich weitere Beweise für Rechtsbrüche der Merkel-Regierung aufgedeckt werden, einen Köder zuzuwerfen, der nicht nur als erstklassiges Ablenkungsmanöver dient, sondern auch das Image der AfD als "rechte" Partei im öffentlichen Bewusstsein zementiert, ist entweder dumm, instinktlos oder vorsätzlich.

"Ein Schuss und viele Fragen"

Samstag, 02.06.2018 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Fragt mich jemand, welches Drecksblatt ich für das verkommenste und verrotzteste in Deutschland halte, kann ich mich normalerweise nicht zwischen Spiegel und Tagesspiegel entscheiden. Heute ist aber die taz mein Favorit. Geht um die Polizistinnenschüsse auf den Recklinghausener.

Und die taz so: "Er hielt sich aber legal in Deutschland auf – war also selbst nach Christian Lindner’schen Regeln ein Mensch, der in der Warteschlange beim Bäcker nicht böse angeschaut werden sollte."

Na klar, er ist ja auch Recklinghausener! Scherz beiseite. Man beachte bitte das "also selbst" - mit diesem kleinen, subtilen "also selbst" hat das Linksradikalenblättchen nämlich C. Lindner von der FDP in die ganz rechte, braune Ecke verortet. Was die linksradikale Blitzbirne Kipping ja neulich bereits in ein Mikrofon faselte, als sie von den "zwei rechten Parteien" sprach (gemeint waren FDP und AfD), die sich tatsächlich erdreisten, einen Untersuchungsausschuss zu den hochkriminellen Machenschaften des Bamf zu fordern. Sie benutzen also wie üblich die schwarze Rhetorik der Umdeutung und der Verzerrung.

Doch weiter im Text. Nun nehmen die taz-Kommunisten erstmal den heiligen Wilden aus dem Spiel und schreiben ihn in die Opferrolle. Und zwar - Ihr ahnt es sicher schon - durch eine psychische Störung:

"Aber was löste den Angriff aus? Litt der Mann vielleicht unter einer psychischen Störung, hat der Anblick der Uniform eine Panikreaktion ausgelöst?"

Jetzt wird es richtig widerwärtig. Nun ist die Polizistin dran, also das weibliche "Bullenschwein", die "Bullenfotze", wie es bei der faschistisch-brandschatzenden Leserschaft der taz immer so schön heisst:

"Wenn ja, war richtig Pech im Spiel"

Man traut sich noch nicht, sofort und aggressiv mit der Schuldzuweisung rauszurücken, spricht erstmal von "Pech", das klingt so'n bisschen wie "Huppsalla".

Doch dann holt die taz aus, bewahrt dabei die Attitüde vollster Unschuld und benutzt einen Dritten, eine Autorität, um einen verschleierten, ungeheuren Vorwurf in den Raum zu stellen:

"Die Beamtin aus Bremen hatte eigentlich dienstfrei, hätte also keineswegs in Uniform reisen müssen. In Schleswig-Holstein, so sagte der Leiter der Polizeischule in Plön in einem Interview, ist es eigentlich nicht vorgesehen, dass Beamte in der Freizeit mit Uniform und Waffe unterwegs sind."

Was genau macht die taz hier eigentlich?

Sie insinuiert, dass die Polizistin, durch ihr erkennbar polizeiliches Aussehen, das arme, traumatisierte Flüchtlingsopfer getriggert habe. Quasi als Pseudobeweis mixt die taz hier höchst perfide zusammenhanglose Fakten zusammen. (taz Leser sind wohl recht schlicht, wenn man meint, ihnen sowas auftischen zu können, damit sie es brav fressen.)

Die Polizistin stammt aus Bremen, ihr Einsatzort ist also das BUNDESLAND Bremen. Um mit dem Zug nach Flensburg zu reisen, muss sie also noch durch das BUNDESLAND Niedersachsen, das BUNDESLAND Hamburg und rein in das BUNDESLAND Schleswig-Holstein.

Die taz zitiert jedoch nur den Polizeischulmann aus dem BUNDESLAND Schleswig-Holstein, der was von DORT "nicht vorgesehen" sagt.

Die taz unterschlägt also wichtige Stationen und Landesgrenzen, die unsere couragierte Polizistin überquerte. Wir wissen natürlich nicht, was der Leiter einer Polizeischule in Niedersachsen oder Hamburg oder Bremen empfiehlt und die taz unterschlägt diese Info ebenfalls. Aber erst ab der Landesgrenze Schleswig-Holstein gelten gemäß taz die Nicht-Triggermaßnahmen wie Zivilkleidung für Polizisten.

Deshalb sollte die taz ein neues Gesetz fordern: Zug-Ansagen bei Überfahren der schleswig-holsteinischen Bundeslandgrenze, damit Polizeibeamte schnell aufs Zugklo hechten und sich die Uniform vom Leib reissen können. Damit sie bloß nicht aus Versehen - im gleichen Zug! - ab Landesgrenze Schleswig-Holstein Schutzsuchende und deren psychische Störungen triggern. Das ist die Logik der taz, also links-verstrahlter Rechthaber.

Übrigens habe ich ja bei Bahnunternehmen gearbeitet. Bei uns - Hamburg, Niedersachsen und Bremen - durften Polizisten in Uniform kostenlos mitfahren. Die Lokführer und Fahrgastbetreuer waren jedes Mal froh, Polizei im Zug zu haben, denn schon damals hatten sie massiv mit dem kriminellen, gewalttätigen Gesocks im Zug zu kämpfen. Gemäß taz-Logik hat vermutlich deren Unternehmensuniform das Neubürgertum bei der Fahrkartenkontrolle getriggert.

Fazit: Fahrgäste und eine Polizistin wurden gewalttätig im Zug angegriffen (in dem man nicht mal eben wegrennen kann) und der Artikel der taz sagt nichts anderes aus, als ein hämisches, natürlich nicht offen formuliertes:

"Bätschi! Selber schuld."

taz.de: "AKTE 2018"

"Porsche stellt Verkauf von Neuwagen ein"

Freitag, 01.06.2018 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Frag' irgendwo auf der Welt einen kleinen, heteronormativen CIS Jungen, welches Auto er später mal fahren will, wenn er groß ist. Jede Wette, da kommt "Porsche!" wie aus der Pistole geschossen.

Porsche ist Mythos, Porsche ist Glanz, Porsche ist Sound, Porsche ist Technik, Porsche ist einfach nur geil. Und Porsche ist "Made in Germany" - und genau das ist das Problem. Deutschland muss zerstört werden. Mit sozialistischem Geifer und deutscher Gründlichkeit.

Porsche ist eh nur was für Reiche, für "Kapitalisten"...hu, hu und das ist ungerecht! Denn mal ehrlich, wenn dem Schutzsuchenden der Magen nach 'nem frischen Panamera knurrt, dann kann selbst das Bamf nicht mehr liefern. Und da wir nicht scheitern DÜRFEN, schließlich hat da so ein Fingernägel fressender Zellklumpen irgendwann mal gestammelt "Wir schaffen das", macht man das Objekt der Begierde kaputt.

Zack, Problem gelöst!

Es kann sich übrigens auch nicht jeder Tickets für die Semper-Oper leisten, das ist ungerecht und gehört auch abgeschafft. Erst wenn alles gleich scheisse ist, ist es nämlich gerecht.

faz.net: "Porsche stellt Verkauf von Neuwagen ein"

"Wie viel Schuld trägt Altmaier am BAMF-Chaos?" - UPDATE

Freitag, 01.06.2018 - 13:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Genauso viel wie de Maizière und die anderen Refugee Welcome Klatscher!
BILD schreibt: "Ehemaliger Flüchtlingskoordinator schweigt" von wem er sich das wohl abgeschaut hat.

bild.de: "Wie viel Schuld trägt Altmaier am BAMF-Chaos?"

UPDATE: Freitag, 01.06.2018 - 14:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Yes! Yes! Yes! Jetzt schieben sie sich gegenseitig die Verantwortung zu!
Das Stechen und Hacken beginnt, der Fingernägel-Fraß-Zombie verliert die Raumdeckung.

focus.de: "Bamf-Skandal - Altmaier weist Schuld von sich: De Maizière sei für Bamf zuständig gewesen"

UPDATE: Freitag, 01.06.2018 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

"Netzfund" nennt man sowas, glaube ich.

Netzfund Bildquelle: Screenshot facebook

Ein Leben in Angst und Todesgefahr

Freitag, 01.06.2018 - 13:30 Uhr - Tatjana Festerling:

DAS und nichts anderes, ist die Vielfalt, die das Merkel-Regime den Deutschen und damit ganz West-Europa aufgezwungen hat! Ein Leben in Angst und Todesgefahr.

Und die meisten Deutschen verdrängen das oder relativieren sich das irgendwie zurecht. Die, die versucht haben sich dagegen zu wehren, hängen noch immer in der Empörungsschleife. Es wird sich nun seit Jahren empört und aufgeregt, statt, wie im Krieg, Maßnahmen zur Überlebensrettung zu ergreifen. Glauben die Deutschen etwa, sie blieben verschont und die akute Blutrünstigkeit, die islamische Barbarei, würde sich nur auf bestimmte Gebiete konzentrieren?

Selbst wenn man fatalistisch mit dem eigenen Leben abgeschlossen hat und pseudo-heroische Sprüche raushaut wie: "Lieber stehend sterben, als sich kniend unterwerfen" - denkt Ihr dabei an Eure Kinder? Rette sich, wer kann. Das ist ernst gemeint. Raus aus der hochgefährlichen Irrenanstalt! Solange es noch geht!

Wie sonst soll etwas vom Deutschsein erhalten werden, wenn nicht woanders? In Germanistan wird alles zerstört, was uns einst ausgezeichnet hat. Und das ist nicht mehr aufzuhalten.

vk.com: "AKTE 2018"

© Tatjana Festerling

Ältere Beiträge befinden sich in der Rubrik: Tatjana Festerling | Archiv