Tatjana Festerling | Archiv - 04.2018


Noch mehr Informationen bei Facebook unter Tatjana Festerling und Solidarität mit Tatjana Festerling bei VK bei Fortress Europe / Festung Europa bei YouTube oder bei Gab

Hier finden Sie meine Beiträge des laufenden Monats. Ältere Beiträge befinden sich in der Rubrik: Archiv

"Unerbittlich suchen sich die Preise ihre Träger"

Montag, 30.04.2018 - 12:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Großartiger Text von M. Klonovsky! Es geht nicht um Partizipation, es geht nur um Macht. Um linke Machtergreifung. Dazu soll der weiße Mann vernichtet werden. Eine dieser schwarzen Hip-Hop-Hass-Hohlbirnen dreht ein Rap-Video im Museum:

"Hier steht ein kulturloser, zu jeder Art Schöpfertum unfähiger, wegen seiner Hautfarbe mit besonderer Sensibilität zu behandelnder Fatzke vor Zeugnissen der westlichen Kunst und deutet schon mal an, was diese Genies eines Tages wahrscheinlich wirklich erledigen werden: deren Zerstörung."

michael-klonovsky.de: "Unerbittlich suchen sich die Preise ihre Träger"

"Junge Männer aus umliegenden Orten"

Montag, 30.04.2018 - 08:45 Uhr - Peter Grimm: via sichtplatz.de

Die kultursensible Berichterstattung entwickelt wirklich einen interessanten Stil des Nicht-Erwähnens von möglicherweise unliebsamen Tatsachen. Auch darüber kann man als Leser ja nur Vermutungen anstellen. Immerhin wird die Phantasie angeregt, da man sich Meldungen, wie die Folgende, ja im Kopf ergänzt. Das Ergebnis ist sicher oft nur genau das, was die Nicht-Berichterstatter bestimmter Tatsachen eigentlich fürchten und deshalb lieber schweigen.

Die heutige Stilblüte stammt aus der Welt:
„Bei einer Schlägerei am Bahnhof in Lauterecken (Landkreis Kusel) sind am Donnerstag zwei Gruppen junger Männer aufeinander losgegangen. Es gab mehrere Verletzte, vier mussten ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden, teilte die Polizei mit. Bei dem Streit eingesetzt worden seien Reizgas, Steine aus dem Gleisbett, Holzknüppel und ein Messer. Auch fünf unbeteiligte Kinder und Heranwachsende, die sich gerade in der Nähe aufhielten, wurden verletzt. Zwei Kinder und zwei Heranwachsende erlitten durch Reizgas Augenreizungen, ein Kind wurde von einem Stein am Oberkörper getroffen. Die Polizei identifizierte bei den Beteiligten neun Jugendliche und junge Männer im Alter von 17 bis 20 Jahren, die in den umliegenden Orten wohnen. Ersten Ermittlungen zufolge gab es unter ihnen offenbar schon länger Spannungen.“ (vollständiger Artikel unter "Zwei Gruppen gehen aufeinander los - unbeteiligte Kinder verletzt" )

So, so - Spannungen zwischen den umliegenden Orten? Vielleicht ist in Lauterecken das Verständnis von „umliegend“ auch großzügiger, als man gemeinhin glaubt.

Tatjana Festerling vs PEGIDA

Sonntag, 29.04.2018 - 19:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Aktuelles ALEXA Traffic Ranking - Noch Fragen?

Tatjana Festerling - Alexa TrafficB Ranking - 29.04.2018

Pegida - Alexa Traffic Ranking - 29.04.2018

"Markus Frohnmaier bei Studio Friedman"

Sonntag, 29.04.2018 - 16:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Markus Frohnmaier lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen, schon gar nicht von einem quakenden SPD Jüngling, der jede Menge Übersprungshandlungen braucht (z.B. Griff zum Wasserglas), um sich anschließend hysterisch irgendwas zusammenzustottern. Und Markus ganz lässig so "Sie haben nur noch Bätschi!" Das war ja endlich mal eine erfrischende Polit-Talkshow! Lange nicht mehr so gelacht. 😊

facebook.com: "Markus Frohnmaier bei Studio Friedman"

"Angela Merkel wird zu Europas schwächstem Glied" - UPDATE

Sonntag, 29.04.2018 - 15:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Ich kenne da so eine Klugscheisserin, die hat das lange vorhergesagt. 😅 Nicht nur, dass Merkel "das schwächste Glied Europas" ist, weil sie sich bei jeder Verhandlung über den Tisch ziehen lässt. Das unsichere, kinderlose, werte- und haltungsfreie, narzisstische Durchschnittsding kann überhaupt nicht verhandeln. Wer selber diffus und ungreifbar ist, für keine Werte einsteht und mehrfach in kürzester Zeit 180-Grad-Drehungen hinlegt, hat zu nichts eine Haltung und muss sich mit Hohlphrasen und naivem Kindergebrabbel aus der Situation retten. Die Deutschen haben sich an dieses Flachwasser-Gelaber ja bereits gewöhnt, in anderen Ländern, im Vergleich mit echten Persönlichkeits-Kalibern, wird Merkels Peinlichkeit so richtig deutlich. Zum Fremdschämen deutlich. Dazu kommt, dass das von Merkel transformierte Deutschland zur Lachnummer verkommt. Die Deutschen, einst für ihre Tugenden und Fähigkeiten bewundert, verursachen im Rest der Welt, der noch nicht neurotisiert wurde, nur noch fassungsloses Kopfschütteln und dienen als Abschreckungsbeispiel.

welt.de: "Angela Merkel wird zu Europas schwächstem Glied"

UPDATE: Montag, 30.04.2018 - 08:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Trump ist einfach nur cool. Verscheißert Merkel so, dass es wirklich JEDER sehen kann und bleibt dabei grinsend höflich. Und Kohls Brabbelmädchen versucht es wegzulächeln und weiß gar nicht wohin mit ihren abgefressenen Fingernagel-Pfoten.

"Komm zu Marx is Muss 2018 nach Wien (4.-6. Mai)!"

Sonntag, 29.04.2018 - 14:30 Uhr - Tatjana Festerling:

😥 Och... erst 47 Likes auf Facebook. Wäre ich die IB oder FPÖ, ich würde diese Marx-Geburtstagsparty besuchen und das Gespräch suchen. Dabei natürlich überprüfen, ob bei der Zusammenkunft die Transsexuellen- und Moslem-Refugee-Quoten erfüllt sind und natürlich alles einsammeln, was durch "den Kapitalismus" geschaffen wurde, also sowas wie iPhones, MacBooks und Converse Chucks.

facebook.com: "Komm zu Marx is Muss 2018 nach Wien (4.-6. Mai)!"

"Water designated for runners of the... - Smash Cultural Marxism"

Sonntag, 29.04.2018 - 14:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Auch nicht schlecht:
Beim London Marathon wurde das Wasser für die Läufer an einer Verpflegungsstelle von dunkelhäutigen Neu-Bürgern "weggeschafft". Würde man von "Afrikanern" sprechen, die das Marathon-Wasser "stehlen", würde wohl wieder die große Rassisten-Aufschrei-Hysterie losbrechen. Das ist nur ein ganz harmloser Anfang der noch folgenden, großen Verteilungsschlacht.

vk.com: "Water designated for runners of the... - Smash Cultural Marxism"

"Wer rettet den Westen"

Samstag, 28.04.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ach Spiegel, geh' scheissen.

Zur Volkserziehung deuten die Narzissten aus Hamburg seit langem vorsätzlich Begriffe um - vorzugsweise den der "Demokratie". Diese durchschaubare NLP "Reframing" Technik zieht jedoch bald nur noch in der rot-grünen Blase zur Selbstbestätigung. Um den narzisstischen Hunger zu stillen, um die narzisstischen Kränkungen zu verdrängen, mit denen Euch die Realität inzwischen täglich konfrontiert. Dadurch ist auch die narzisstische, kalte, gnadenlose Wut gegen alle und alles zu erklären, das sich gegen die eigene Weltsicht stellt. Euer Stündlein hat bald geschlagen und wie ein gebrochener Narzisst aussieht, könnt Ihr Euch an Thomas Middelhoff anschauen: Gestern noch mit wehendem Mantel in die First Classes der Airlines dieser Welt gestürmt, dann "geschmeidig wie eine Katze übers Dach" aus einem Gerichtssaal geflohen, dann eingebuchtet und inzwischen - zumindest vordergründig - ein wenig geläutert.

Ich bin ganz gespannt, welche Bilder die führenden Köpfe des Spiegel liefern werden, wenn sie selber zum Inhalt von Berichterstattung werden.

Link zum Titelbild: "SPIEGEL NR. 17 - 21.04.2018"

"TEARS FOR ALFIE"

Samstag, 28.04.2018 - 09:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Der kleine Alfie hat's letzte Nacht geschafft. Er hat sich aus dem unfassbar totalitären Zugriff des britischen Staates auf sein Leben durch Sterben befreit. R.I.P. Kleiner.

thesun.co.uk: "TEARS FOR ALFIE"

"Vorbestraft - aber nett"

Samstag, 28.04.2018 - 08:00 Uhr - Ester Seitz:

Kurz zur Info: Tatjana wurde gleich nach ihrem "Vorbestraft - aber nett" Posting wieder für 30 Tage gesperrt. Ihr guter FB-Freund Vasil Levski wurde komplett gelöscht. Es geht Ihr gut und sie bedankt sich für die vielen Nachrichten, auf die sie leider im Moment nicht antworten kann.

Zensurfrei ist sie derzeit nur auf VK.com, auf Gab.ai und hier auf ihrer Webseite aktiv.

Tatjana Festerling - Vorbestraft - aber nett

Tatjana Festerling - Support the bulgarian voluntary border defenders!

Freitag, 27.04.2018 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Schon ein paar Tage her, dennoch teile ich das gerne, denn ich möchte nicht, dass die Freiwilligen im bulgarischen Grenzgebiet zur Türkei vergessen werden. Sie verteidigen seit 2014 die grüne Grenze vor den illegalen Invasoren, die über die Türkei in die EU und speziell nach Deutschland einströmen.

Grade vor ein paar Tagen konnte ich mit einem bulgarischen Polizisten sprechen, der zwei Jahre, 2015 und 2016, Dienst an der Grenze leistete und die Präsenz im Gebiet und die Zuarbeit der Männer der Vasil Levski Military Union in den höchsten Tönen lobte.

Doch inzwischen werden auch die Vasil Levski Freiwilligen selber gejagt: Soros' Leute kreieren Anlässe für Prozesse, die sich ewig hinziehen und die finanziellen Ressourcen der Gruppe binden.

An einem Tag war ich zur Motivation mit zur Verhandlung, um die Männer zu unterstützen und für mediale Aufmerksamkeit zu sorgen. Es ist wirklich zum Kotzen, überall hat dieses bösartige, uralte Arschloch seine Griffel drin!

youtube.com: "Tatjana Festerling - Support the bulgarian voluntary border defenders!"

"Asylmissbrauch in Bremen
Ermittler decken massive Verstöße auf"

Freitag, 27.04.2018 - 17:30 Uhr - Tatjana Festerling:

So, so, "Refugees" mit Papieren, die aus dem Gebiet des IS stammen.
Ein Korruptionsskandal, der nach Bauernopfer und Ablenkung von noch viel umfangreicheren Rechtsbrüchen riecht.

spiegel.de: "Asylmissbrauch in Bremen - Ermittler decken massive Verstöße auf"

Si vis pacem para bellum

Freitag, 27.04.2018 - 16:00 Uhr - Tatjana Festerling:

"The moment Kim Jong-un makes history by stepping over the border into South Korea."
Was für ein historischer Moment! Den es ohne Trump und seine scharfen "fire and fury" Ansagen an Kim Jong-un nie gegeben hätte. Si vis pacem para bellum - Frieden schaffen durch Stärke zeigen. Denn so tickt der Mensch nun mal.

theguardian.com: "Key moments from historic Korean summit"

"„So etwas habe ich noch nie erlebt“"

Freitag, 27.04.2018 - 11:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Tja, wie kommentiert man sowas? Vielleicht so: "München ist bunt - und wie!"
Besser gefällt mir aber: "Die Apokalypse beginnt, die Zombies feiern sich schon."
Bin mal gespannt, wie die CSU darauf reagieren wird. Stellen ja immerhin sogar den deutschen Innenminister.

welt.de: "Krawall-Wochenenden in München - „So etwas habe ich noch nie erlebt“"

"Steinmeier spricht sich gegen Volksabstimmungen aus"

Freitag, 27.04.2018 - 09:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Steinmeier ist gegen Volksabstimmungen in Deutschland, weil wir angeblich eine andere politische "DNA" als die Schweizer hätten und nur solche Blitzbirnen wie er selber wissen, was das Richtige für die Deutschen ist. Für richtig hält er es zum Beispiel, die DNA der Deutschen anzureichern mit Genen von verrohten 60-80 IQlern aus dem afro-arabischen Bogen. Die deutsche Politik-"Elite" züchtet traditionell halt gern an der menschlichen Rasse herum.

faz.net: "Steinmeier spricht sich gegen Volksabstimmungen auf Bundesebene aus"

"Warum Schäuble die Bundeswehr abschaffen will"

Donnerstag, 26.04.2018 - 22:00 Uhr - Michael Mannheimer:

michael-mannheimer.net (Teaser): "Die Idee kommt nicht von ungefähr: Das linkspolitische Establishment hat Angst, dass die Bundeswehr einen Putsch gegen die völkermordende deutsche Regierung starten könnte." - "Warum Schäuble die Bundeswehr abschaffen will"

"Wie fatal Merkel die Beziehung zu Trump verbockt hat"

Donnerstag, 26.04.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Die deutsche Huffpost zitiert die amerikanische "Foreign Policy" über deren Einschätzung des Verhältnis USA und Deutschland. Der kinderlose, Fingernägel fressende Fettarsch kriegt mit seinem Kleinkindgebrabbel keinen Stich bei Trump. Durfte beim Antrittsbesuch nicht mal das Patschehändchen geben. Trumps betontes Herumgebussel mit Macron soll später den Unterschied in Umgang und Herzlichkeit verdeutlichen. Merkel-Deutschland ist längst zu einer Lachnummer verkommen und von der Weltbühne geworfen worden. Das uckermarksche, moralisierende Brabbelwesen wurde im Rest der Welt als substanzlose Hohlnummer identifiziert, da zählt nämlich unter anderem, was man im Waffenarsenal hat. Da sieht das militärisch abgemerkelte Deutschland mit einer Gendertante als Verteidigungsministerin ganz alt aus. Ich fragte bereits: Wenn Erdogan seine 4 Mio Anhänger in Schland aufpeitscht und zur Übernahme, zu einem Putsch bläst - wer sollte sie denn bitte aufhalten? Diesen "netten" Türken von nebenan? Die Polizeikräfte, die heillos zersplittert werden? Die kaum verteidigungsfähige Bundeswehr? Oder die "Merkel-muss-weg!"-Patrioten? Oder hoffen compact-Leser dann auf Putin und die Achse-Leser auf die Amerikaner? Bloß warum sollten die ein mit afro-arabischen Migranten vollgestopftes shithole country mit einer sich moralisch überlegen meinenden, völlig verteidigungsunwilligen Urbevölkerung retten?

Was ist für eine der Großmächte an Deutschland noch so nützlich und das Risiko wert, es von islamischer Besetzung zu befreien und einen weiteren, massiven Konflikt mit Erdogan zu riskieren?

“Die Herangehensweise der Kanzlerin in der Außenpolitik war typisch deutsch”, schreibt das Magazin, “moralistisch, heuchlerisch – und komplett ineffektiv.” Anders ausgedrückt: “Merkel hat die Beziehung zu Trump katastrophal verbockt.”

huffingtonpost.de: "US-Magazin: Wie fatal Merkel die Beziehung zu Trump verbockt hat"

"Wie Rechte den Messer-Mord missbrauchen" - UPDATE

Donnerstag, 26.04.2018 - 05:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Also wenn sowas wie der Spitzenreiter der Drecksblätter gewählt würde, dann wäre die Hamburger Mopo der Gewinner. Das Druckerzeugnis ist sogar zu eklig, um Fisch drin einzuwickeln. Enthält blödes, links-narzisstisches Gewäsch, diese Schreiberlinge haben ein ganz anderes Problem: 2013/2014 standen sie mit den Hamburger Linksterroristen an vorderster Front und bettelten um Bleiberechte für die heiligen Lampedusa-Flüchtlinge. Ich hatte gehofft, dass ich noch ein Mopo-Foto mit dem damals kritiklos angehimmelten Kinderkopfabschneider finde.
Scheint aber alles schon gelöscht worden zu sein. Na denn.

mopo.de: "Kritik an Polizei-Razzia - Wie Rechte den Messer-Mord vom Jungfernstieg missbrauchen"

UPDATE: Donnerstag, 26.04.2018 - 10:00 Uhr - Stefan Frank: via achgut.com

achgut.com (Teaser): "Vor zwei Tagen wurde hier über die Enthauptung eines Kleinkindes in Hamburg berichtet, weil die dortige Justiz gegen jene vorgeht, die das Verbrechen dokumentiert hatten. Die „Hamburger Morgenpost" reagiert mit einem wirren Bericht und kaschiert ihr journalistisches Versagen mit „Pietätsgründen". Bislang ist das abschmierende Blatt nicht durch besondere Pietät aufgefallen." - "Enthauptung: Journos entdecken Pietätsgründe"

"Aufklärung über die Gefahren des Messers"

Mittwoch, 25.04.2018 - 21:45 Uhr - Peter Grimm: via sichtplatz.de

sichtplatz.de (Auszug): "Was gibt es doch für interessante Debatten über den mittlerweile nur noch schwer schönzuredenden Umstand, dass die Zahl der Messerstechereien stetig zunimmt. ... Kann dieser unschöne Zustand etwas mit irgendetwas zu tun haben, das womöglich hochmögende Politiker bzw. –innen zu verantworten haben? ... Das ist doch mal eine originelle Erklärung: Die heutige Jugend weiß einfach nicht, dass Messer stechen. Eigentlich wollen die doch nur spielen. Bei solch innovativen Erklärungsansätzen muss der Innenminister natürlich noch einen draufsetzen. Am besten mit einem wegweisenden Beschluss: „Stahlknecht sagte, er sei offen dafür, Messerangriffe künftig genauer zu erfassen.“" - "Aufklärung über die Gefahren des Messers"

"Duterte an Soros: "Für dich ist ein spezieller Platz in der Hölle
- und ich schick' dich dorthin""

Mittwoch, 25.04.2018 - 19:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Also Duterte war mir schon sympathisch, als er Barack Hussein Obama einen "Hurensohn" nannte, aber jetzt finde ich ihn noch besser! Einfach mal, als ein mit überwältigender Mehrheit gewähltes Staatsoberhaupt "Verpiss dich, Soros!" rauszuhauen, ist genau die Art von Unanständigkeit und klarer Ansage, die wir dringend brauchen. Und die einzige Sprache, die das primitive Pack, also unsere neuen Besatzer, kapieren.

deutsch.rt.com: "Duterte an Soros: "Für dich ist ein spezieller Platz in der Hölle - und ich schick' dich dorthin""

"Verfassunggebenden Versammlung"

Mittwoch, 25.04.2018 - 15:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Lasst mich endlich mit diesem Scheiss, mit diesen beknackten Aufforderungen und kurzsichtigen Lösungsversprechen zur "Verfassunggebenden Versammlung" in Ruhe! Als wenn da nur "anständige" Patrioten zum Zuge kommen würden und nicht das vor Geld strotzende Geschwader der üblichen 68er-Verräter und Vernichter, der Lobbyisten, Politiker, EU-Vasallen, Soros-Netzwerkler, der ideologisierten Judikative und der verlogenen Medienvertreter, die dann wie immer ihren verzerrenden, politischen Beitrag leisten würden, damit Merkel & Co genau die Verfassung bekommen, die ihr teuflisches Werk noch legitimiert.

Deshalb danke Roger Letsch, für diesen Artikel!

"In letzter Zeit lese ich immer mal wieder die Forderung, eine neue Verfassung auf den Weg zu bringen, weil Artikel 146 GG dies verlange: "Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist." Zum Glück haben die Väter und Mütter des GG jedoch kein VerfallsDATUM eingebaut, sondern ein VerfallsEREIGNIS: eben jene Verfassung, die wir nicht haben. Aber mit Wünschen ist das so eine Sache, man sollte vorsichtig sein mit deren Äußerung. Jeder der mit dem Gedanken liebäugelt, eine verfassunggebende Versammlung könnte nun doch endlich mal den Nachfolger des Grundgesetzes auf den Weg bringen, sollte sich überlegen, WER in einer solchen Versammlung die Mehrheit hätte und WAS in einer solchen Verfassung am Ende stünde. Ich gebe mal "auf Verdacht" ein paar Stichpunkte: das Primat Brüssels in allen Angelegenheiten, Sozialstaat statt sozialer Staat und Migration als Staatsziel, Einschränkungen der Meinungsfreiheit und Verbot falscher Meinungen, ÖR-Rundfunk samt dessen Finanzierung aus der Länderverantwortung nehmen und eine Stufe höher ansiedeln, Umformulieren von Artikel 21 dergestalt, dass Parteien nicht nur an der politischen Willensbildung mitwirken, sondern diese von den Parteien AUSGEHT - und auch von welchen...soll ich weitermachen? Ich würde noch heute katholische werden und mit dem Beten anfangen, sollte eine verfassunggebende Versammlung einberufen werden. Etwas Besseres als das GG werden wir in absehbarer Zeit nicht bekommen. Wir sollten darauf drängen, es einzuhalten, statt es in Frage zu stellen, weil dessen ebenso optimistische wie bescheidene Autoren mit Blick auf die Wiedervereinigung von dessen zeitlicher Beschränktheit ausgingen. Von der Beschränktheit der Deutschen im 21. Jahrhundert konnten sie ja nichts wissen."

"Buchbesprechung:
Hitlers Kinder / Die Generation der Achtundsechziger"

Mittwoch, 25.04.2018 - 14:00 Uhr - Tatjana Festerling:

ortneronline.at (Auszug): "Die Streitschrift des profilierten Antisemitismus- Holocaust- und Totalitarismusforschers Michael Ley bringt es auf den Punkt: „Aus der absurden Idee einer Erlösung durch Vernichtung – des Judentums – schmiedeten die Kinder den Wahn der kollektiven Selbstvernichtung.“ Der rassistische Irrsinn der Nationalsozialisten – die Verherrlichung der „arischen Rasse“ – wird durch die 68er in sein Gegenteil verkehrt: In Multikulturalismus und Verteufelung des weißen Mannes. Letzterer trägt fortan die alleinige Schuld an allem Elend dieser Welt. Wie schon die Nationalsozialisten, so sind auch die 68er erklärte Gegner der meinungspluralistischen Gesellschaft: Wer nicht einer der ihren ist, muss schweigen – oder wird zum Schweigen gebracht." - "Buchbesprechung: Hitlers Kinder / Die Generation der Achtundsechziger"

"Hamburger Lampedusa-Flüchtling hat seinem einjährigen Kind tatsächlich den Kopf abgetrennt"

Mittwoch, 25.04.2018 - 13:45 Uhr - Tatjana Festerling:

"Die Hamburger Gerichtsbarkeit ist mafiös mit der Politik verstrickt."

Das sagte ein Jura-Professor zu mir, als ich dort einen Prozess mit einem linksextremen Journalisten wegen eines Facebook-Postings führen musste. Das gesamte staatliche System gerät immer schneller außer Kontrolle - so bereitet man Anarchie vor.

juergenfritz.com: "Hamburger Lampedusa-Flüchtling hat seinem einjährigen Kind tatsächlich den Kopf abgetrennt"

"Auf Karlsruhe können ARD und ZDF zählen"

Mittwoch, 25.04.2018 - 13:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Als wenn deutsche Bürger noch irgend etwas vom rot-grün-homo unterwanderten und rein politisch besetzten Bundesverfassungsgericht zu erwarten hätten! Aber wer sagt eigentlich, dass man diesen Richtersprüchen folgen MUSS? Sind wir Sklaven, oder was?

Was, wenn 15 Mio Haushalte auf Karlsruhe, Merkel, Kleber und seine Islamka, auf Maischberger, Miosga, Reschke, Moor & Co scheissen und einfach nicht mehr für Staatspropaganda- und die GEZ-Umerziehungs-Glotze zahlen? Will man die dann alle einbuchten? 😂😂😂

handelsblatt.com: "Auf Karlsruhe können ARD und ZDF zählen"

"Die Feuerintifada"

Mittwoch, 25.04.2018 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Es handelt sich um islamische Terroranschläge, die natürlich keiner als solche bezeichnet.

Araber legen gezielt Feuer in Israels Agrargebieten. Sie lassen Drachen mit brennenden Lumpen steigen und zündeln ganz bewusst zu Beginn der Trockenzeit. Auch aus dieser perfiden Vernichtungsmethode werden Medien und Politiker natürlich wieder eine Opferrolle für die armen, angeblich unterdrückten Pallis stricken. Nach der Messer-Intifada folgt nun die Feuer-Intifada.

An Israel kann sich West-Europa schon mal anschauen, was ihm bald blüht. Statt flächendeckenden Brandanschlägen folgt hier mit hoher Wahrscheinlichkeit die Gift-Intifada, die mit der Säure-Intifada ja bereits vorbereitet und von den ISIS "Vordenkern" mehrfach angekündigt wurde.

Da Gutmenschen irre im Kopf und unfähig sind, Fehler zuzugeben, wird auch Europa zum Albtraum-Gebiet werden. Man kann gar nicht zukunftspessimistisch und dystopisch genug denken und sollte wenigstens versuchen, seine Kinder in Sicherheit zu bringen.

audiatur-online.ch: "Die Feuerintifada"

"Terrorfahrt in Toronto, Kanada:
Täter war ein 25-jähriger somalischer Moslem!"

Mittwoch, 25.04.2018 - 11:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Irre. Kollektiv neurotisch. Und es ist unheilbar. Die Symptome werden immer extremer. Rette sich, wer kann. Bringt Eure Kinder in Sicherheit. In den Osten, in katholische und orthodoxe Länder. Solange es noch geht.

michael-mannheimer.net (Auszug): "25 Jahre jung, Moslem, Immigrant bereits vorbestraft: Alek Minassian, so sein Name raste mit einem Lieferwagen durch die Straßen Torontos. Er tötete dabei 10 Menschen und verletzte zahlreiche weitere zum Teil lebensgefährlich. Er hinterließ eine kilometerlange Blutspur, voll von Leichen und Schwerverletzten. ... Die Opfer des Islam („Kuffars“, „Lebensunwürdige und sonstige Nichtmoslems) beten in Toronto für ihre Mörder. Nach diesem erneuten Anschlag brach in Kanada eine Welle der Solidarität mit Molems aus! ... Ohne Frage: Der Westen ist von einer kollektiven pro-islamichen Psychose befallen." - "Terrorfahrt in Toronto, Kanada: Täter war ein 25-jähriger somalischer Moslem"

In Satira by Uwe Ostertag

Mittwoch, 25.04.2018 - 11:30 Uhr - Tatjana Festerling:

😂😂😂 Oh man, Uwe, da haste ja wieder einen rausgehau'n... trifft ins Schwarze!

In Satira by Uwe Ostertag

Bei Michael Werner auf Facebook gelesen:

"Bayern kontert die angeblich nicht stattfindende Islamisierung mit staatlich verordneter Re-Christianisierung. Erinnert mich an Sigmund Freud, der meinte, man könne die Heroinsucht mit Kokain heilen.

Oder hat die CSU einfach nur panische Angst, nach dem 14. Oktober entweder mit den Grünen oder der AfD regieren zu müssen?

Könnt Ihr Vollschwachmaten uns nicht einfach mit jedwedem Jahrtausende alten Aberglauben in Ruhe lassen und stattdessen dafür sorgen, dass alle hier lebenden Menschen ihre Affinität zu einem Gespenst ihrer Wahl als reine Privatsache betrachten? Oder habe ich "Religionsfreiheit" etwa falsch verstanden?

Dear World, Religion is like a penis. It's fine to have one and it's fine to be proud of it, but it's also okay to have none. However, do not pull it out in public. Do not push it on children. Do not write laws with it. Do not think with it.. Sincerely, tired of hearing your religious guff."

merkur.de: "“Bekenntnis zu Grundwerten“: Bayern beschließt Kreuz-Pflicht für Behörden"

"Björn Höcke von Opel-Protestkundgebung abgedrängt"

Mittwoch, 25.04.2018 - 09:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Ach ja, nix Neues, der mutmaßliche Verfassungsschutzmann Höcke sorgt wieder für Bilder, die die AfD lächerlich machen und ihr ein Loser-Image verpassen sollen. Schon peinlich, wenn die Opel-Arbeiter, die der Thüringer Wegweiser angeblichch "retten" will, dann "Hau ab" skandieren.

Das Muster ist immer gleich: Höcke, seine fortlaufenden Selbstinszenierungen, seine wie irre weit aufgerissenen Augen und Mund, die dann als Goebbels-Verschnitt auf Titelseiten landen, seine national-sozialistisch orientierten Floskeln und Versprechen - in völkischen Höcke-Kreisen nennt man es "sozial-patriotisch", seine Abwertung von Parteifreunden, den sogenannten "Halben" und die damit von ihm betriebene Spaltung und fortlaufende Selbstzerfleischung der Partei - all das dient dazu, die AfD zu schwächen.

Es stehen ja schließlich wichtige Landtagswahlen an - da muss der Landolf Ladig natürlich wieder zersetzend zum Einsatz kommen.

thueringer-allgemeine.de: "Björn Höcke von Opel-Protestkundgebung abgedrängt"

"Trump & Macron - Can´t Stop Being Awkward"

Mittwoch, 25.04.2018 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Trump und Macron busseln ein wenig too much herum. Was ist die politische Aussage dahinter?

Wir erinnern uns: Merkel durfte dem Onkel nicht mal das Patschehändchen geben und steht mit dem von ihr zum shithole umgewandelten Deutschland völlig im Abseits.

facebook.com: "The latest meeting between French President Emmanuel Macron and President Donald Trump featured one prominent thing — a lot of incredibly awkward touching."

"Islam und die Inzucht – Der „AfD-Skandal“ und die Fakten"

Dienstag, 24.04.2018 - 12:45 Uhr - Gaby Kraal: via schluesselkindblog.com

schluesselkindblog.com (Auszug): "Mit ihrer kleinen Anfrage zu Menschen mit Behinderung in Deutschland, hatte die AfD vergangenen Woche für Schnappatmung bei den Islamisierungsfreunden aus Politik und Massenmedien gesorgt. Die AfD-Abgeordneten wollten wissen, in wievielen Fällen der durch Heirat in der eigenen Familie entstandenen Behinderungen einen Migrationshintergrund haben. In Deutschland gibt es immer mehr geduldete Kinderehen und das wider der Gesetzeslage. Dem Missbrauch von Schutzbefohlenen, aber auch der damit verbundenen Inzucht, wird hier mit politischem Segen Vorschub geleistet und immer mehr Richter schließen sich der Auffassung rotgrüner Politiker an, Vielehen, sowie Kinderehen und Sex mit Minderjährigen zu befürworten und das entgegen eindeutiger Gesetzeslage in Deutschland. Schon 12-jährige Kinder werden in deren muslimischen Heimat mit Erwachsenen, zum Teil 50 Jahre alten Männern und noch älter verheiratet. Die hemmungslose, wie unkontrollierte Massenzuwanderung von kulturfremden Menschen, verleitet den einen oder anderen Richter hier, die Gesetze neu zu interpretieren und im Resultat, sog. Kinderehen in Deutschland anzuerkennen. Wie sehen die Fakten in der aktuellen Diskussion, um die kleine Anfrage der AfD- Abgeordneten an die Bundesregierung eigentlich aus? Ein aktualisierter Beitrag aus Mai 2017 – Anna S.: Die Inzucht hat dramatische Auswirkungen auf die Intelligenz sowie geistige und physische Gesundheit, die auf die muslimische Gesellschaft einwirken. In einem Land, dass wie kein anderes von einem durch einen Diktator erzeugten und vehement am Leben gehaltenen Schuldkomplex leidet, ist Genetik ein sehr heikles Thema. Dies sollte uns aber nicht davon abhalten, auf ein sehr ernstes Problem hinzuweisen, das Millionen von Kindern schadet und massive Probleme für die Familien verursacht, die oft an Orten leben, wo es keine öffentliche Infrastruktur gibt für Menschen mit Behinderungen. Alleine aus Mitgefühl für die Kinder und die Familien des muslimischen Kulturkreises wird dieses Problem auf diesem Blog aufgegriffen. ..." - "Islam und die Inzucht – Der „AfD-Skandal“ und die Fakten"

"Ganz LINKE Tricks bei der Kommunalwahl"

Dienstag, 24.04.2018 - 11:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Tricksen, täuschen, lügen und betrügen und Machtgeilheit gehören zu den Kernkompetenzen der durch Negativauslese an die Spitze gelangten Politiker.

bild.de: "Ganz LINKE Tricks bei der Kommunalwahl"

"Blitz-Widerstand gegen Abschiebung von Syrer:
Aktivist erzählt, wie Lage eskalierte"

Dienstag, 24.04.2018 - 09:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Merkels Deutschland ist zu einem Abenteuer-Spielplatz verkommen, in dem dafür gesorgt wird, dass auch die Polizei ihren Respekt verliert.

Um welchen Schwachsinn geht es hier eigentlich? Der Syrer soll nach Bulgarien zurück geschoben werden, wo er die EU offiziell (!) zuerst betrat. Da er vor über einem Jahr kam, wurde er mit hoher Wahrscheinlichkeit in einem der beiden Lager, vermutlich Harmanli, geparkt. Dort hielt man die "Offiziellen" nämlich mit 3-jährigen Aufenthaltstiteln fest, bis Merkel ihre Wahl wiedergewonnen hatte. Nach der Bundestagswahl im September 2017 leerten sich die Lager schlagartig - ich weiß das, denn ich war mit Fernseh-Teams und Journalisten vom Le Figaro mehrfach, vor und nach der Wahl, dort. Von Bulgarien wieder zurück nach Deutschland zu gelangen, wird erschwert durch Ungarns Eisernen Vorhang. Genau deshalb will die EU ja Bulgarien in den Schengen-Raum und Serbien in die EU holen. Damit Orbáns Zaun rechtswidrig ist und er ihn nach EU Recht abbauen müsste. Die Zerstörungsagenda dieser EU ist durch nichts zu toppen.

Der Syrer, für den sich Deutsche da nachts so ins Zeug legen, dass sie sogar ihre Polizei angreifen, ist ein Legaler, der an der Grenze artig um Asyl gebeten hat.

Was ist eigentlich mit den Tausenden von Illegalen, den ISIS-Kriegern und Djihadisten, die über die Türkei und die grünen Grenzen in Griechenland, Bulgarien und Rumänien in die EU einbrachen und nach Germoney stürmten? Wann werden die eigentlich ausgeschafft und abgeschoben? Oder hat der Staat da schon kapituliert?

focus.de: "Blitz-Widerstand gegen Abschiebung von Syrer: Aktivist erzählt, wie Lage eskalierte"

"Die Enthauptung der Hamburger Justiz"

Dienstag, 24.04.2018 - 09:00 Uhr - Stefan Frank: via achgut.com

achgut.com (Teaser): "Polizei und Staatsanwaltschaft in Hamburg wollen nicht, dass die Öffentlichkeit erfährt, dass das einjährige Baby, das am 14. April zusammen mit seiner 34-jährigen Mutter von seinem Vater, auf dem Jungfernstieg ermordet worden ist, geköpft wurde. Darum gehen sie nun gegen diejenigen vor, die sie dafür verantwortlich machen, dass diese Tatsache trotz Schweigekartell nach außen gedrungen ist." - "Die Enthauptung der Hamburger Justiz"

"EPILEPPI, ABER HAPPY"

Montag, 23.04.2018 - 23:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Wie immer bei Akif: Jede Zeile ein Volltreffer. "Es ist wirklich atemberaubend, wie Ataman und Stöcker in der Tradition von DDR-Durchhalteparolen für die Planerfüllung das von bestialischen Morden, Moslem- und Afro-Gewalt, Verhäßlichung des öffentlichen Raums, maßloser Überfremdung, Bildungs-Verdummung, Abermilliarden-Beschenkung von Analphabeten, Verarmung nicht geringer Bevölkerungsteile und Kriminalisierung Andersdenkender durchdrungene Deutschland als coolen shit abfeiern."

der-kleine-akif.de: "EPILEPPI, ABER HAPPY"

"Foreigners vs. Czechs in Center of Prague"

Montag, 23.04.2018 - 22:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Davon hatte ich gehört, jetzt gibt's die Bilder dazu aus Prag. Tschechen haben eine Gruppe arabischer Aggressoren in die Flucht geprügelt. Gegengewalt ist die einzige Sprache, die die Bückbeter verstehen. Und die Tschechen können sich glücklich schätzen, sie haben einen Präsidenten, der ihnen den Rücken stärkt, statt ihnen in den Rücken zu fallen wie das die deutschen Politiker tun.

youtube.com: "Foreigners vs. Czechs in Center of Prague"

"Der kleine grüne Schreibtischtäter"

Montag, 23.04.2018 - 21:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Matthias Oomen ist wirklich das allerletzte Denunziantenschwein, für das sich selbst die Grünen in Grund und Boden schämen müssten. Habe selber Erfahrungen mit der grünen Naziratte machen müssen: Als ich noch einen Twitter-Account hatte, hat Oomen mit seinen Antifa-Schergen dafür gesorgt, dass ich so oft gemeldet wurde, dass Twitter mir dann das Profil löschte.

achgut.com: "Der kleine grüne Schreibtischtäter"

"Fahrzeug rammt Fussgänger in Toronto" – UPDATE

Montag, 23.04.2018 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ja, die alte Leier - jetzt spielen "die Fahrzeuge" auch in Kanada verrückt. Und klar, über die Hintergründe sei noch nichts bekannt. Ich könnte da aushelfen, mit einem ganz einfachen, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit zutreffenden Generalverdacht... man muss ihn noch nicht mal aussprechen... jeder halbwegs klar denkende Mensch weiß Bescheid.

nzz.ch: "Fahrzeug rammt Fussgänger in Toronto"

UPDATE: Dienstag, 24.04.2018 - 09:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Bingo! - Täter: Alek Minassian, (25), somalischer Moslem

tagesschau.de: "Zehn Tote in Toronto "Er mähte die Menschen einfach um" "
nzz.ch: "Amokfahrt in Toronto: Was wir wissen – was unklar ist"

"Die SRG mag keine Juden" - UPDATE

Montag, 23.04.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Nicht nur der öffentliche Rundfunk in der Schweiz mag keine Juden. Auch die GEZ Anstalten in Deutschland zeichnen ein Zerrbild über Juden und Israel und solidarisieren sich mit den angeblich "armen" Palästinensern, die sich - wie bei Moslems üblich - absurderweise in der Opferrolle suhlen.

Hier auf VK herrscht ebenfalls ein offen zur Schau gestellter Judenhass, wie er abscheulicher nicht sein könnte. Der Islam, als angeblich zu Deutschland gehörig, wird zu Recht abgelehnt, aber sobald sich eine Möglichkeit bietet gegen Israel, die "Zionisten" und Juden zu hetzen, solidarisiert man sich auf einmal doch mit den muslimischen Judenhassern. Oder entwickelt zumindest eine klammheimliche Freude, wenn z.B. ein muslimischer Gürtelschläger mitten in Deutschland auf einen Kippaträger eindrischt.

Dazu passt auch wunderbar die Frage von Jung&Naiv in der Bundespressekonferenz an das Innenministerium Seehofer: ob denn das Judentum zu Deutschland gehöre. Seit fast 14 Tagen wartet der Journalist auf die offizielle Antwort, bisher stammelt sich Seehofers Sprecherin um Kopf und Kragen. Beim "der Islam gehört zu Deutschland" ging das Seehofer jedoch ganz flott über die Lippen.

Vielleicht sollte man langsam schon mal die Frage vorbereiten, ob das Cristentum denn noch zu Deutschland gehört.

Zurück zum Thema. Ich musste in den letzten Jahren lernen, dass viele oppositionelle, konservative, patriotische Deutsche den Islam dann ganz praktisch finden, wenn er sich mit vollem Hass gegen Juden richtet. Schlichtdenker, die vordergründig den Islam ablehnen, aber z.B. dem Iran heimlich zujubeln, weil er Israel vernichten will. Als deutscher Antisemit kann man sich dahinter prima verstecken und heimlich feixen.

Ich weiß nicht, was ich widerlicher finde. Die links-grünen Hypermoralisten oder diese deutschen Judenhasser, die sich - wie die gesamte islamische Ummah - für erhaben halten und als Herrenvolk fühlen. Vermutlich eint genau dieser Narzissmus die drei Gruppierungen - Überlegenheitsgefühle!

Und das bei einem rapide sinkendem IQ!

So - jetzt soll die Entfreundungswelle bitte losgehen, mir flattern hier sowieso viel zu viele Hakenkreuze und Hitlerbildchen durch die Chronik. Tschüssi!

Link zu Jung & Naiv mit Auszug der BPK über die Frage, ob das Judentum zu Deutschland gehöre:
"Weiterhin unklar, ob das Judentum zu Deutschland gehört"

bazonline.ch:
"Die SRG mag keine Juden - Das schiere Ausmass der unausgewogenen Berichterstattung macht fassungslos."

UPDATE: Montag, 23.04.2018 - 14:00 Uhr - Kommentar von Bruck M. Kimmerle:

Liebe Tatjana, vielen Dank für diese überfälligen Worte. Israel ist die einzige stabile Demokratie in der dortigen Chaos-Region, ein Vielvölkerstaat der auch Arabern und Moslems eine Heimat bietet, unser engster Verbündeter in der Region und auch ansonsten ein Erfolgsmodell. Wer das nicht schnallt und/oder sogar generell gegen Juden wettert, kann sich getrost verpissen. Auch mich nervt dieses anti-jüdische, anti-israelische, anti-zionistische Austoben von ein paar Irren hier auf VK gewaltig. Allerdings sind die von Dir korrekt an den Pranger gestellten Hakenkreuze, Hitlerbildchen und einschlägigen User-Namen hier auf VK auch ein guter Indikator für die Subversion, Durchsetzung und Zersetzung dieses Netzwerks durch den "Verfassungsschutz" und andere Dienste: die allermeisten dieser Accounts sind fake, sogenannte "Sockenpuppenaccounts". Da steckt häufig nur ein Bot eines Dienstes dahinter. Man erkennt diese "User" an den besagten Bildchen und am fast vollständigen Fehlen eigener Textinhalte. Es ist ganz einfach: Hitlerbildchen, Hakenkreuz, viele, viele geteilte Memes (Pics statt Texte) ergibt zu 95 Prozent "Verfassungsschutz" und nicht notwendigerweise einen echten Judenfeind.

"Kolumne von Jürgen Domian:
Nicht mehr mein Land, meine Heimat"

Montag, 23.04.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Domian - immerhin ein Spezialdemokrat, der nicht unter kognitiver Dissonanz leidet.

"Mich wundern derartige Vorkommnisse überhaupt nicht. Ich rechne ständig mit ihnen. Sie sind auch die Frucht der Ignoranz. Einer Ignoranz, die gerade in linksliberalen und intellektuellen Kreisen seit Jahrzehnten grassiert. Ich weiß, wovon ich spreche. Ich bin seit mehr als 30 Jahren SPD-Mitglied, und ich kenne die reflexartige Abwehr, wenn man Kritik an Kultur und Tradition unserer muslimischen Freunde äußerte. Schnell wurde man in die rechte Ecke geschoben."

ksta.de: "Kolumne von Jürgen Domian: Nicht mehr mein Land, meine Heimat"

"Die Wirklichkeit hinter den neuen Zahlen zur Kriminalität"

Montag, 23.04.2018 - 10:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Ach nee, die Welt rudert zurück, war die Meldung über die angeblich um 10% gesunkene Kriminaltät vielleicht doch zu gaga? Aber das hier ist auch nicht schlecht: "Aber angesichts von 22 Millionen Überstunden, die Polizeibeamte derzeit Jahr für Jahr schieben..."

welt.de: "Die Wirklichkeit hinter den neuen Zahlen zur Kriminalität"

"Bätschi" bekommt "auf die Fresse..."

Sonntag, 22.04.2018 - 22:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Nur 66%, kann es sein, dass "Bätschi" von einem Drittel ihrer eigenen Partei "auf die Fresse..."?

Ist sowieso alles nur Show und Fake: Die ehemalige Arbeiterpartei schmückt sich nun mit einer Trulla an der Spitze, die noch nie im Leben einer Arbeit nachging. Dabei umgarnt die Sharia Partei Deutschland doch inzwischen die Moslem-Wählerschaft - kommt das infantile, fette Mannweib da wirklich so gut an?

Statistik ARD Kontraste - Messerdelikte 2014 - 2017

Sezession! Raus aus der BRD-Merkel-Klapse!

Sonntag, 22.04.2018 - 16:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Einer muss den Anfang machen und das kann nur Bayern sein:

Bayern hat 12,9 Millionen Einwohner und damit mehr Einwohner als z. B. Schweden, Griechenland, Portugal, Belgien, Tschechien, Ungarn, Österreich, die Schweiz oder Dänemark. Ein selbständiges Bayern wäre gemessen an der Einwohnerzahl her neuntgrößte Staat der Europäischen Union.

Auch von der Fläche her wäre Bayern mit seinen 70.550 km² ein respektabler Staat: Bayern ist so groß wie Belgien und die Schweiz zusammen.

Im Herbst wird in Bayern gewählt, da bietet sich eine historische Chance mit der Bayernpartei!

landesverband.bayernpartei.de: "Warum Eigenstaatlichkeit?"

"Unser IQ sinkt seit rund 20 Jahren"

Sonntag, 22.04.2018 - 15:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Wird es je wieder einen Bach oder einen Kant geben?

Wir waren sowieso schon auf Verblödungskurs, durch Merkels Massenimport von Niedrig-IQlern mit starkem Ficki-Ficki-Trieb wurde für West-Europa der Turbo zugeschaltet.

focus.de: "Unser IQ sinkt seit rund 20 Jahren: Forscher sehen erschreckenden Grund "

ARD Statistik - Zunahme von Messerdelikten 2014 - 2017

Sonntag, 22.04.2018 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Uneinigkeit bei den MSM! - Wer von beiden (ARD vs Focus) verbreitet eigentlich FakeNews?

Hier sehr schön zu sehen, dass die Kriminalität 2017 "um 10%" auf "einen historischen Tiefstand" fiel wie der Focus grade speichelte (siehe Eintrag von Samstag, 21.04.2018 - 18:00 Uhr): "Die Zahl der registrierten Verbrechen in Deutschland ist auf den tiefesten Wert seit 25 Jahren gefallen. Der Rückgang im Vergleich zum Vorjahr beträgt 9,6 Prozent."

Während die ARD Kontraste Statistik anderes zeigt. Kein Wunder, dass den MSM keiner mehr glaubt 😂😂😂.

Statistik ARD Kontraste - Messerdelikte 2014 - 2017

Bildquelle: Screenshot - ARD "Kontraste"

"Intellektuellen-Streit über Erbgut und Rassen"

Samstag, 21.04.2018 - 18:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Na endlich wird über biologische Rassenunterschiede gesprochen. Wissenschaft schlägt Ideologie. Grade auf diesem Gebiet. Genetische Tatsachen lassen sich von den Gender- und anderen pseudowissenschaftlichen Quacksalbern eben nicht narzisstisch zerlabern. Danke David Reich kann man dazu nur sagen. Und klar, ein Artikel über Rassentheorie erscheint natürlich NICHT im politisch neurotischen Deutschland, sondern in der (noch) freieren Schweiz.

nzz.ch: "Der Genetiker David Reich löst in den USA einen Intellektuellen-Streit über Erbgut und Rassen aus"

"Kriminalität in Deutschland fällt um fast zehn Prozent"

Samstag, 21.04.2018 - 18:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Die Kriminalstatistiken werden seit Jahren schon an der Basis gefälscht, das "bereinigte" Zahlenmaterial wird dann nochmal zentral auf Linie gebracht und dann kommt aus dem Führerbunker die Anweisung zur Märchenstunde.

focus.de: "Kriminalität in Deutschland fällt um fast zehn Prozent"

"Griechisches Gericht hebelt EU-Flüchtlingspakt aus"

Samstag, 21.04.2018 - 17:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Ich sehe hier weniger die Griechen in der Schuld und Verantwortung. Sie werden von Erdogan massiv bedroht, seit Monaten ist das griechische Militär in Bereitschaft, um einen möglichen Angriff der Türkei abzuwehren. Wer weiss denn, ob diese "Aushebelung" nicht ein diplomatisches Zugeständnis an Erdogan ist, ihm als EU Mitgliedstaat das auch für die Türkei völlig nutzlose Migrantenvolumen abzunehmen und nach Deutschland durchzuleiten? Verantwortlich ist allein Merkel und das widerwärtige Dummpack um sie herum: Wer sich einen EU-Türkei-Deal von G. Soros konzipieren lässt (Gerald Knaus hat den Vertrag ausgearbeitet, ist ein 100% Soros-Ausführer) und den dann genauso, also 1:1 umsetzt und damit Erdogan ein unfassbar hohes Erpressungspotenzial gegen die EU in die Hände legt, handelt VORSÄTZLICH und europavernichtend. Sowas wie Fettarsch gehört vor einen internationalen Gerichtshof und dann lebenslänglich weggesperrt.

handelsblatt.com: "Flüchtlinge: Griechisches Gericht hebelt EU-Flüchtlingspakt aus"

"Verbot für Auftritte - Kurz: „Dulde keinen türkischen Wahlkampf bei uns!“"

Samstag, 21.04.2018 - 16:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Hat sich die Fingernagel-Fresserin mit dem Kleinkindgebrabbel schon für Deutschland positioniert? Hat überhaupt schon mal jemand gefragt?

"Kurz will somit von vornherein klarstellen, dass ein Import von Erdogans Pseudo-Wahlkampf nach Österreich nicht erwünscht ist: „Eine Einmischung der türkischen Politik in innere Angelegenheiten anderer Staaten lehne ich entschieden ab. Die türkische Führung versucht seit Jahren, die türkischstämmigen Communitys zu instrumentalisieren, insbesondere in Deutschland, den Niederlanden und Österreich. Damit werden Konflikte aus der Türkei in die EU hineingetragen. Das will ich als Kanzler unterbinden. Türkische Wahlkampfauftritte in Österreich sind unerwünscht und wir lassen diese daher auch nicht mehr zu. Falls Erdogan oder seine Minister Wahlkampfauftritte in Österreich planen sollten, halte ich schon jetzt ganz klar fest, dass wir diese Einmischung keinesfalls akzeptieren würden.“

krone.at: "Kurz: „Dulde keinen türkischen Wahlkampf bei uns!“"

"Polnische Neonazis feiern Hitler-Geburtstag"

Samstag, 21.04.2018 - 13:45 Uhr - Tatjana Festerling:

Der mdr hat den Schuss nicht gehört. Weil sich da ein paar Hitler-Fans im polnischen Wald verkrümelten und unter sich (!) den Führer-Geburtstag feierten, kriegen die linken GEZ-gestopften Deutungshoheitler die allseits bekannte Nazi-Schnappatmung. Sie müssen sich nämlich in alles, auch die Angelegenheiten anderer, einmischen.

Sie verwenden die heimlich (!) gefilmte Wald-Party jetzt, um die gesamte polnische Nationalbewegung in einen Topf zu rühren. Und sie natürlich, wie sich das traditionell für deutsche Herrenmenschen gehört, zu maßregeln und als das Böse schlechthin darzustellen. Der mdr macht also jetzt auf Goebbels - der hatte die Juden als Feindbild ausgemacht, für den GEZ mdr sind es natürlich wieder Nazis, polnische Nazis!

Denn - ach du Schreck - die Polen wollen keine Moslems im Land! Sie wollen am großen, islamischen Messerstecher-Wettkampf, der stabbing-competition des europäischen Westens doch glatt nicht teilnehmen! Sie verzichten auch auf die Bereicherung durch Ficki-Ficki-Fachkräfte und Psychos aus dem Morgen- und Mongoland.

Und dann... tadaaa... nochmal ach du Schreck - die furchtbare Festerling hat bei Nationalisten und PiS-Regierungsanhängern in Warschau gesprochen!

Ja, hat 'se, unter großem Applaus und mit tollem bengalischen Feuer in den polnischen Nationalfarben - das war einer der besten internationalen Momente überhaupt.

Noch ist Polen nämlich nicht verloren - und genau das können deutsche Politiker und Presstituierte nicht ertragen!

mdr.de: "Polnische Neonazis feiern Hitler-Geburtstag"

no-border-no-nation Blödsinn jetzt auf Bierflaschen

Samstag, 21.04.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Heineken kannste auch nicht mehr trinken. Auf Bierflaschen erklären sie einem jetzt wie wichtig die Agenda der Globalisten, offene Grenzen und die totale Gleichheit aller Menschen sei. Klingt, als habe Soros den Laden gekauft. Und Menschen, die dessen Gottspielerei und den no-border-no-nation Blödsinn zutiefst ablehnen, wurden aus der Zielgruppe der Heineken-Kunden aussortiert.

Dann doch lieber einen Smirnoff - die grenzen nämlich nicht aus! Und machen damit sogar noch witzige Werbung.

Tatjana Festerling - Die Vorbestrafte ist wieder da

Bildquellen: Screenshots Facebook

"Empörung im Mainstream: RT darf nicht fragen, ob der Kaiser nackt ist"

Freitag, 20.04.2018 - 15:00 Uhr - Tatjana Festerling:

deutsch.rt.com (Teaser): "Bei der Bundespressekonferenz quälen neuerdings Journalisten die Regierungssprecher mit kritischen Fragen, klagt die "Welt". Gemeint sind die Kollegen von RT. Die Angst vor der überfälligen Veränderung journalistischer Rituale in Deutschland sitzt tief." - "Empörung im Mainstream: RT darf nicht fragen, ob der Kaiser nackt ist"

Aus Ungarn erfolgreich vertrieben:
"George Soros Stiftung verläßt Budapest"

Freitag, 20.04.2018 - 13:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Oppa Soros' Stiftung verlässt Budapest, weil Orbán den Teufel erfolgreich vertrieben hat. Dafür kommt er jetzt zu den Schuldkomplexlern und Moralerhabenen nach Berlin. Die deutschen Dummdödel und Gernegroß in der Politik lassen sich devot und bereitwillig durch sein Geschwafel über "Demokratie" und "open society" manipulieren und in die Selbstabschaffung treiben. Der kinderlose, uckermarksche Breitarsch mit den abgefressenen Fingernägeln allen voran - das Kindersprache brabbelnde Ding hat den von Soros konzipierten "EU-Türkei-Deal" durchgesetzt, weshalb Erdogan so fein die gesamte EU erpressen kann.

visegradpost.com: "George Soros’ Stiftung verläßt Budapest"

"Peinlicher Fehler beim Krisen-Geldhaus"

Freitag, 20.04.2018 - 11:30 Uhr - Tatjana Festerling:

😂😂😂

Es ist nicht zu fassen. Was für eine Lässigkeit im Umgang mit 28 Milliarden Euro - vermutlich just "peanuts". Oh nein, wait, die ehemals renommierte Deutsche Bank steckt ja tief im Schlamassel und steht damit sinnbildlich für den Zustand des von der Merkelbande zerstörten Deutschlands.

focus.de: "Deutsche Bank überweist versehentlich 28 Milliarden Euro auf falsches Konto"

"Polizei schießt Messer-Angreifer (24) nieder" - UPDATE

Freitag, 20.04.2018 - 08:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Also so im großen, europäischen Messerstecher-Wettkampf hat Germany große Chancen auf den European Championship Titel. Und demnächst dann: go for gold!

mopo.de: "Schüsse auf dem Friedrich-Ebert-Damm - Polizei schießt Messer-Angreifer (24) nieder"

UPDATE: Freitag, 20.04.2018 - 10:45 Uhr - Michael Mannheimer:

michael-mannheimer.net (Auszug): "Es wird jeden Tag SCHLIMMER: Gemeuchelt, gemessert, erstochen! - Jetzt auch MESSERATTACKEN in KLINIKEN & Einkaufszentren! - Europa auf direktem Weg in den Abgrund. Werden sich die Europäer in letzter Sekunde von Ihren Schlächtern befreien können?" - "Es wird jeden Tag SCHLIMMER!"

"Störte die Merkel-Diktatur die freie Berichterstattung aus Kandel?"

Donnerstag, 19.04.2018 - 18:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Störsender, Richtmikrofone und vorbeugend ausgeschaltete Web-Cams - wie damals im Oktober 2014 bei der HoGeSa Demo in Köln. Damit man hinterher hemmungslos lügen und sich einen Gewaltexzess herbeiphantasieren konnte. Oder eben die Leute identifiziert, die staatsgefährdend sein können.

Allein deshalb ist RT enorm zu danken, dass sie seit dem auf "kritischen" Demos immer eine Kamera mitlaufen lassen und der Staat nicht ganz so hemmungslos lügen, betrügen und Oppositionelle kriminalisieren kann.

michael-mannheimer.net: "Störte die Merkel-Diktatur die freie Berichterstattung aus Kandel?"

Imagine. Ein Europa ohne Islam.

Donnerstag, 19.04.2018 - 13:15 Uhr - Tatjana Festerling:

Imagine... ja, verdammt noch mal, eine Welt ohne Islam können wir uns nicht nur vorstellen, wir wissen sogar noch wie friedlich, vertrauensvoll und sicher unser Leben ohne den Islam war. Unsere weiße, westliche Welt ohne Islam - das war Europa in seiner Blütezeit.

Und verdammt nochmal, wir können uns mit den Kapazitäten unseres Gehirnes auch vorstellen, den Islam in unserer europäischen Heimat komplett zu verbieten, weil er eine totalitäre, menschenverachtende, zutiefst rassistische, psycho-pathologische, grausame Unterwerfungs-, Macht- und Eroberungsideologie ist. Der Islam ist keine Religion, sondern Faschismus. Wenn wir uns das geistig vorstellen können, warum machen wir es dann nicht?

Warum zwingen wir die durch Wahlen beauftragten Politiker nicht, diese simple Forderung eines Islam-Verbotes umzusetzen? Gesetze zu erlassen, die den Islam per sofort in der gesamten EU verbieten? Und Muslime vor die Wahl stellen: Sich entweder zu assimilieren und sich friedlich in die christlich geprägte, westliche Gemeinschaft zu integrieren, oder sofort in eines der 57 islamischen Länder auszureisen und dort unter Glaubensbrüdern ein muslimisches Leben zu führen.

Allein die islamische Welt des Nahen Ostens verfügt über 75-mal so viel Raum wie Deutschland! Die 57 Staaten der OIC weisen knapp 26 Mio Quadratkilometer Fläche auf, das sind über 75-mal mehr Fläche als Deutschland hat und immer noch 6,5-mal so viel Land wie die komplette EU! Selbst 100 Mio "flüchtende" Muslime würden innerhalb der islamischen Welt nur zu einem Migrantenanteil von 6,5% führen. Abgesehen davon, dass Moslems dort unter sich blieben und der pathologisch verwurzelte Hass gegen Ungläubige wegfiele.

Was wir uns geistig vorstellen können, können wir auch umsetzen. Noch ginge es - wenn auch nur mit großer Kraftanstrengung. Doch wie zwingen wir die Entscheidungsträger zu diesen radikalen Maßnahmen?

Sicher nicht durch Demonstrationen, Brüllerchen und Spaziergänge mit Banner durch Innenstädte. Auch nicht durch hippe Popstar-Aktionen, deren Fotos dann ebenso Popstar mäßig durch die sozialen Medien geistern. Keiner braucht diese sich selbstüberhöhenden "Widerstandshelden", die im hilflosen Aufbegehren der Deutschen einen Weg fanden, ihre narzisstischen Führerphantasien auszuleben und die Patrioten deshalb immer schön weiter im Kreis latschen lassen. Den Applausbedürftigen geht es um Glanz und Gloria fürs Ego, bevor Europa unaufhaltsam zusammenbricht. Ginge es ihnen um Deutschland und Europa, würden sie leidenschaftlich und mutig das benennen, das noch eine Veränderung bewirken könnte.

Und das ist passive Aggression. Das ist Verweigerung. Das ist Leistungsentzug. Es ist der Streik. Erst wenn jeder Einzelne Verantwortung übernimmt und handelt, für die Zukunft Europas, für die Zukunft Deutschlands, für die Zukunft seiner Kinder und Enkel - erst dann wird sich etwas ändern.

Man muss diesen Gedanken immer wieder teilen und sich daran gewöhnen - die Linken haben uns das lange voraus: "Mann der Arbeit, aufgewacht! Und erkenne deine Macht! Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will", schrieb der Sozialist Georg Herwegh dem Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein 1863 ins Bundeslied und gab damit die Parole für Boykott und Streik aus.

Ohne bürgerlichen Druck, ohne Freiheitswillen und ohne individuellen Mut wird Deutschland fallen. Wird Europa fallen. Der Islam wird genüsslich die Resteverwertung, die Leichenfledderei betreiben und Europa in einen Afghanistan ähnlichen Zustand transformieren.

Ist es nicht wert, ein überschaubares Risiko in Kauf zu nehmen, um genau das zu verhindern?

vk.com: "Imagine. Ein Europa ohne Islam."

"Gutes Gewissen auf Kosten der Kinder?"

Donnerstag, 19.04.2018 - 09:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Muslimischer Terror an Schulen - die wenigen deutschen Kinder dort werden traumatisiert und fertiggemacht fürs Leben. Eine gebrochene Generation, die auch nicht von ihren fanatisch multikulturellen Eltern beschützt, sondern preisgegeben wird. Es tut halt so furchtbar weh und kränkt die narzisstische Persönlichkeit, mit der Realität konfrontiert zu werden.

sichtplatz.de (Teaser): "Während „wir“ das schaffen, jährlich Hunderttausende neue „Flüchtlinge“ aufzunehmen, schaffen wir es nicht, dass „schweinedeutsche“ Kinder, die von muslimischen Mitschülern gemobbt werden, einen sicheren Schul-Ort in Deutschland bekommen, wenn die Eltern nicht hinreichend wohlhabend sind. Was soll man von einem Land halten, das sein gutes Wellness-Gewissen so kaltschnäuzig auf dem Rücken einheimischer Kinder auslebt?" - "Gutes Gewissen auf Kosten der Kinder?"

Und wieder eine 30 Tage Facebook-Sperre

Mittwoch, 18.04.2018 - 23:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Sie löschen (untenstehenden FB Eintrag: "Asylbewerber demonstrieren vor Rathaus – ein verletzter Polizist" von 16:30 Uhr) inzwischen wie blöde, es wird immer irrer - was muss denen die Düse gehen.

"Asylbewerber demonstrieren vor Rathaus – ein verletzter Polizist"

Mittwoch, 18.04.2018 - 16:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Hallo, hallo, bloß nix gegen diese wunderbaren Wilden sagen! Sonst kommen Leute wie Jungrichterin Rothermundt vom Dresdner Amtsgericht mit ihrem Gummiparagrafen "Volksverhetzung" angerannt und kriminalisieren Euch. Weil Ihr diesen sensiblen Schutzsuchenden und kulturellen Vorbildern "das Recht absprecht, als gleichwertige Persönlichkeiten in der staatlichen Gemeinschaft zu leben". Es kann auf jede Kritik gegen die Heiligen aus dem afro-arabischen Bogen angewendet werden. Praktisch, was?

epochtimes.de: "Großeinsatz in Fürstenfeldbruck: Asylbewerber demonstrieren vor Rathaus – ein verletzter Polizist"

"MDR sorgt mit „Neger“-Tweet für Shitstorm"

Mittwoch, 18.04.2018 - 08:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Also bei "Neger" gehen die links-grünen Psychos in Schwester Angelas Klapse schon richtig ab! Nur noch denkbeschränkte, narzisstische Triggermasse, abgerichtet und dressiert wie Zirkuspferdchen.

Sehr schön, wie sich die weißen Herrenmenschen über andere weiße Gäste echauffieren und sich darüber empören, dass da ohne "die Betroffenen" - also die mit schwarzer Hautfarbe - diskutiert würde. Besser hätte ich ihr linkes Übermenschentum, ihren Rassismus und ihr erhabenes Selbstbild nicht beschreiben können. Sie meinen also, Neger seien von schwarzer Haut "betroffenen" wie andere von Fußpilz oder Schrumpfhoden betroffen sind. Hihihi... Aber es wird noch absurder, wir haben die Talsohle noch nicht erreicht.

thueringen24.de: "MDR sorgt mit „Neger“-Tweet für Shitstorm"

In eigener Sache - Teil 3

Samstag, 14.04.2018 - 21:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Die Vorbestrafte ist wieder da. :-)

Tatjana Festerling - Die Vorbestrafte ist wieder da

Ich bin noch immer ÜBERWÄLTIGT von der Unterstützung durch Euch! Bereits an Ostern war klar, dass Ihr mir durch spontanes Spenden, ohne langes Gefackel, 120 Tage Freiheit geschenkt habt.

Ich bin unendlich dankbar - jedem einzelnen Spender.

Fast alle haben eine kurze Nachricht im Verwendungstext hinterlassen. Die Antwort ist: Ja, ich mache weiter. Im Rahmen meiner Möglichkeiten werde ich weiter den Kopf rausstrecken und laut sein. Stellvertretend für EUCH, die Ihr in Merkels Reich mit Repressionen, Erpressung und Zerstörung Eurer Existenz rechnen müsst. Denn im Gegensatz zu den meisten von Euch kann mich keiner mehr bei einem Arbeitgeber denunzieren, einschüchtern oder durch rohe Gewalt bedrohen - ich habe all das bereits erlebt und hinter mir gelassen.

Zurück zur Haftstrafe, so äußerte sich die Justizkasse:

++++++

Sehr geehrte Frau Festerling,

der geforderte Betrag von 3.073,50 € ist hier inzwischen unter Rechungsnummer 802412076881 eingegangen, sodass die Ladung zum Strafantritt gegenstandslos geworden ist.
Die übersteigenden Beträge werden durch die Landesjustizkasse in den nächsten Wochen an die jeweiligen Einzahler zurückgezahlt werden.

Freundliche Grüße

XYZ
Rechtspfleger

++++++

Ja, wir haben ein Chaos angerichtet... tse, tse, tse, sowas! :-)

Bitte kontrolliert, ob die Justizkasse Sachsen Eure Beträge in voller Höhe zurückerstattet und meldet mir Unregelmäßigkeiten. Falls ich hier wieder gesperrt bin, schickt mir bitte eine Nachricht auf VK.com. Der Facebook-Klon läuft nämlich ohne Meinungs- und Gedankenkontrolle und ist eine Alternative zum extrem linken Facebook mit seinen 20.000 hatespeech Zensoren.

Ja, die Linken kotzen. Wie ein Bienenschwarm eilten linke Extremisten herbei und hinterließen ihren üblen Hass in den Kommentaren unter allen Knast-Postings. Vielen waren die 120 Tage viel zu wenig, sie hätten mich am liebsten im KZ gesehen. In den Kommentaren - deshalb habe ich sie stehen lassen - entlarvt sich der ungebremste Hass, das Faschistische und Totalitäre dieser narzisstischen, linken Klasse. Sie haben bereits angekündigt, weitere Strafanzeigen aufzugeben und mich jagen zu wollen. Na denn, denn mal los!

Und hallo Tagesspiegel, FAZ, Zeit, Bild Sachsen und Focus usw., auf meiner Facebookseite in den Kommentaren könnt Ihr Euch anschauen, was IHR in Deutschland herangezüchtet habt: Hass und Faschismus. Ich könnte noch ein paar Mails beisteuern, die einem die Schuhe ausziehen. Hey, Ihr Medien, DAS ist Eure faschistische Brut! DAS ist das angeblich weltoffene, tolerante, "kein-Mensch-ist-illegal"-Pack, das auf Eurem ideologischen Dunghaufen gewachsen und gediehen ist.

Und es sind die totalitären Auswüchse, der von der sozialistischen Politik finanziert und in ihrem narzisstischen Wahn immer wieder bestätigt werden. Gratuliere! Bei der engagierten Vorarbeit müssen wir ja glatt froh sein, dass grade kein charismatischer Postkartenmaler verfügbar ist.

Diese links-ideologisierte, dumme, narzisstisch-ignorante Zombie-Generation, diese vollkommen einfach zu triggernde, abgerichtete Masse geht auf Euer Konto, Ihr selbsternannten "Eliten" von Deutschland.

Apropos Elite: Wer sich selber als Elite bezeichnet, hat die Selbstbestätigung verdammt nötig. Eine Elite, die ihr elitäres Gehabe wie eine Monstranz vor sich herträgt, die spezielle Insignien der Macht braucht, also z.B. ein Heer von Leibwächtern, fette Limousinen, einen durchgetakteten Tagesablauf, Helicopter-Flüge, immer wieder Mikrofone und Blitzlichtgewitter - all diese Dinge sorgen für Abstand zum Schrumpelvolk. Denn keiner soll merken, dass sie eigentlich nur erbärmliche Würstchen sind, die in ihrem ganzen Leben noch nie einer realen, wertschöpfenden Arbeit im harten Wettbewerb um Kompetenz und Fleiß nachgingen. Diese Negativauslese der deutschen Politiker könnte im echten Leben, in einer freien Wirtschaft, nicht mal eine Pommesbude am Laufen halten.

Viele Deutsche, aber auch Schweizer und Österreicher, haben die mir aufgezwungene, politisch motivierte, willkürliche 120-Tage-Monsterstrafe übernommen und sie damit entwertet.

Sie haben diesen selbstherrlichen Strafbefehl einer Jungrichterin am Dresdner Amtsgericht, die schon meinte Akif Pirinçci züchtigen zu müssen, geschrumpft. Meine zwei polemischen Sätzchen wurden mit Anmaßung, Hybris und politischem Vorsatz zu "Volksverhetzung" aufgeblasen. Dieses harte, politische Urteil richtete sich als Erziehungsmaßnahme, als Warnschuss gegen ALLE Deutschen. Die versteckte Botschaft an Euch lautet: Wagt es ja nicht auszusprechen, was Ihr denkt!

Also was Ihr denkt, wenn Ihr durch deutsche Innenstädte geht und Kopftuch-Geschwader mit dicken Bäuchen, Kinderwagen und Kleinkindern im Schlepptau seht und nach Rest-Deutschen suchen müsst. Oder was Ihr wagt zu denken, wenn in internationalen Medien Bilder von hochaggressiven Schwarzen zu sehen sind, die marodierend durch einst wunderschöne, europäische Städte ziehen. Oder wie Affen im Zoo über Zäune toben und mit Gebrüll auf fremdes Territorium eindringen. Oder was Ihr denkt, wenn nachts in einer deutschen Stadt ein friedlicher Obdachloser geköpft wird - wagt es ja nicht, hier das Naheliegende zu denken, das Köpfen ist nun auch im bunten Merkel-Deutschland angekommen. Oh, und wehe Ihr wagt es, Eure Gedanken zu äußern zu den vielen schwerst traumatisierten Mädchen und Jungs, den jungen Frauen und Männern, die von importierten, orientalischen Messerstechern brutal abgeschlachtet wurden.

Nein, mit der Wut der Deutschen über den täglichen Angriff auf unsere Sicherheit und unsere Freiheit kann die narzisstische Clique der herrschenden Deutungshoheitler nicht umgehen. Die moralisch erhabenen Herrenmenschen können die Realiät, die Konfrontation mit den Konsequenzen ihres eigenen Handelns nicht ertragen. Deshalb wird wie manisch weiter ausgeklammert, verdrängt, geleugnet. Und die mit der großen Klappe, die laut sagen, dass der Kaiser splitterfasernackt ist, werden existenziell kaputt gemacht und weggesperrt - aus den Augen, aus dem Sinn.

Ja, wir sehen systematische Verdrängung. Deshalb hat ja z.B. auch diese erbärmliche dpa-Meldung über meine Haftstrafe VORSÄTZLICH den Kontext meiner Bemerkungen übers "Schießen!" unterschlagen. Und alle haben mitgemacht, alle haben die Chance gewittert, endlich drauf zu schlagen. Auf die ehemalige Pegida-Frontfrau, die ja auch noch diese OB-Kandidatin war, die aus dem Stand fast 10% holte - juchz, jetzt konnte man sie endlich fertig machen! Und sogar noch der AfD einen verpassen - wie das Drecksblatt Mopo Hamburg es versuchte.

20 Tage vor meinem Tweet stürmten 400 Afrikaner die Zäune in Ceuta und drangen gewaltsam auf spanisches Territorium ein. Die Bilder von Afrikanern in Siegerpose gingen um die Welt, selbst BBC berichtete schockiert. Dann, am 1. Januar 2017, griffen 1100 afrikanische Gewalttäter den EU Grenzzaun in Ceuta an und verletzten dabei 55 Grenzbeamte schwer. Das war der Kontext, in dem ich "Schießen, draufhalten, was sonst?" twitterte. Übrigens in Übereinstimmung mit dem deutschen UZwG und dessen § 11 „Schußwaffengebrauch im Grenzdienst“.

Das hat die angeblich so wahrheitsliebende dpa natürlich weggelassen und keines dieser deutschen Schundblätter hat die bewusst irreführende Meldung durch eigene Recherche ergänzt.

Aber was soll's, der Vertrauensverlust in die deutschen Leitmedien ist offensichtlich und wir werden weiteres Zeitungssterben sehen. Zu Recht. Leider.

In der Zwischenzeit lebe ich dann eben als Vorbestrafte und bin trotzdem fröhlich, weil ich die Autorität des deutschen Staates in all seiner Absurdität bereits zerbröseln sehe. Dank Euch, meinen Unterstützern, sehe ich weiteren, politisch motivierten Strafbefehlen und Repressalien relativ gelassen entgegen. Im Gegenteil, mir ist sogar nach Attacke. Ich suche noch einen richtig kämpferischen, furchtlosen Anwalt - falls hier einer mitliest, bitte melden Sie sich!

Eines sagt mir meine Lebenserfahrung: Zutiefst kranke Systeme gehen an sich selber kaputt. Das Merkel-Regime befindet sich längst in Auflösung.

Schönes Wochenende Euch allen - und falls dieser Post nun auch wieder gelöscht und ich gesperrt werde - lasst uns auf VK sehen. Die Russen treten ja angeblich die Meinungsfreiheit mit Füßen, in ihrem sozialen Netzwerk lassen sie jedoch eine Menge Meinung zu. Vermutlich, um die westlichen "Demokratien" zu gefährden. *Ironie off*

NACHTRÄGE

Meistgelesene und/oder meistgeteilte FB und VK Beiträge während der redaktionellen Abwesenheit:

"Chemiewaffen bei Angriff grösstenteils zerstört"

Samstag, 14.04.2018 - 14:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Aha. Man hat u.a. angeblich in ein syrisches Saringas-Lager gefeuert und ein Chemiewaffenlabor und eine Chemiewaffenfabrik zerstört. Tritt das gefährliche Zeug dann nicht aus und vergiftet mindestens die umliegende Region oder den Stadtteil? Ist ein Angriff auf ein Chemiewaffenlager nicht selber auch ein Chemiewaffenangriff - nur über Bande gespielt? Sowas wie suicide-by-cop?

Der Baz-Artikel ist eine ausführliche und neutrale Zusammenfassung der großen Angriffsshow der letzten Nacht. Nimmt man weitere Quellen hinzu, wurde, zumindest von den USA, wieder ein Spektakel abgezogen, möglicherweise sogar in Absprache mit Russland. Schweineteure Raketen wurden auf zuvor geräumte Lagerhallen abgefeuert, das erinnert an das Tomahawk-Raketen Feuerwerk auf den ebenfalls zuvor geräumten Militärflughafen Al-Schairat bei Homs vor einem Jahr. Dieser neue Einsatz dient vermutlich als Rechtfertigung für das exorbitant hohe Budget, die "$1.3 trillion spending bill", die Trump Mitte März widerwillig unterzeichnete und seine Zustimmung mit den enorm hohen Militärausgaben erklärte.

Die Russen hätten in der Nacht jede einzelne Rakete abfangen können - haben sie aber nicht. Dafür können sie jetzt die imagefördernde Position der Stärke und der "Vernünftigen" übernehmen, die auf internationales Recht pochen. China bietet sich als Moderator an. Sowieso sind alle, wie auf Knopfdruck (oder Absprache) zurückgerudert und schlagen moderate Töne an.

Ich glaube, es ist eine riesige Charade, die für die Weltöffentlichkeit inszeniert und von den einzelnen Akteuren vor allem für ihre jeweiligen innenpolitischen Interessen genutzt wird. Der Angriff hat vor allem symbolische Wirkung. Immerhin hat die syrische Armee (mit russischem Material) 71 von 103 Cruise Missiles abgefangen, was für ein Erfolg! (Nicht vergessen, es gibt auch einen Umkehrschluss... den möge bitte jeder für sich ziehen...) Der Angriff der Allianz aus USA, UK und F hat nicht mal einen (!) Toten und nur "kleinere Schäden" verursacht wie Col. Gen. Sergei Rudskoi des russischen Generalstabs verkündete.

Zum militärischen Bühnenstück gehörte auch das im Nachhinein groteske Drama um die angebliche Vergiftung des Ex-Doppelspions - irgendwie musste man ja eine halbwegs glaubwürdige Drohkulisse aus dem Boden stampfen. Dennoch bleibt die Rolle Großbritanniens dubios in diesem Plot, zumal nun auch Beweise vorliegen, die eine britische Geheimdienstbeteiligung an den White Helmets und ihren inszenierten Giftgas-Opfer-Filmen zeigen.

Und eines macht die letzte Nacht deutlich: Deutschland ist komplett raus aus dem großen, globalen Spiel. Weder hätte Deutschland mit seiner Schrott-Bundeswehr irgendwie militiärisch einen Punkt machen können, noch interessiert irgend jemanden, was das kleine Außenministerchen oder die Hohlphrasen-Matrone an der Spitze der durchgeknallten Nation im Zentrum Europas zu sagen hat. Deutschland wurde durch diesen Angriff in die Bedeutungslosigkeit geschrumpft und versucht das durch wirres Hin-und-Her zu übertünchen: einerseits irgendwie Ja zur vermuteten Chemieangriffsaggression von Assad und dann aber Nein zum "strafenden" Angriff auf die angeblich syrischen Verbrecher. Beim Beschuldigen ohne Beweise will man dabei sein, bei der Konsequenz aber nicht mitmachen, die eigene, hochpeinliche Militärschwäche kaschiert man durch Friedensgeplapper. Dann aber noch schnell hinterher gemerkelt: "Der Militäreinsatz war erforderlich!“ Ja watt denn nu Deutschland?

An die Gefahr eines Dritten Weltkrieges glaube ich nicht. Nicht, weil ich geopolitischen Durchblick für mich reklamiere, sondern weil es viel zu viel triggerndes Gerassel und Symbolwirkung gibt und die damit erzielten Nebeneffekte zu groß sind. Ich wundere mich sehr, an wie vielen Stamm- und Küchentischen in Deutschland man ganz genau weiss, wer der Gute, wer der Böse ist. Wie viele wichtig tuende Geopolitik-Experten aus dem Nichts auftauchen, denen ich nicht mal Mikrowissen über viel einfachere Zusammenhänge zutraue. Was sie tun, ist Angst schüren. Gegen einen Zustand, gegen den man nichts tun kann. Auch wenn einige dieser selbsterklärten Geopolitik-Experten mit der Angst irgendwelche "Großdemos" bewerben wollen, zu denen sowieso schon kaum noch jemand geht, weil den Leuten das blöde, immer gleich Geschwätz dort von den Bühnen zum Hals raus hängt. Weil man compact liest, bildet man sich ein, die Zusammenhänge zu checken und die Welt verschubladen zu können. Jede Irritation der eigenen Meinung wird dabei ignoriert - was für ein versimplifiziertes Weltbild.

Bei den großen Zusammenhängen wird jedem deutlich, welch kleine Nummer er oder sie ist. Die Hysterie, die vor allem durch die alternativen Medien verbreitet und von einzelnen Protagonisten befeuert wird, manifestiert die Opferrolle, die uns allen zugedacht ist. Mich interessieren diese Pseudo-Analysen dieser Pseudo-Experten nicht die Bohne. Mich interessiert nicht mal das ganz große Weltbühnen-Drama besonders, weil wir als kleine Ameisen nichts, gar nichts daran ändern können und ich mich strikt weigere, diese Opferrolle anzunehmen.

Mich interessiert der eigene Gestaltungsbereich, also der Raum, in dem wir etwas bewirken können und uns stark und grade machen sollten. Aber nicht mal da kommen die Leute in Aktion, z.B. durch Verweigerung, zivilen Ungehorsam und Streik. Und was nützt uns das narzisstische Gemutmaße beim globalen Szenario, wenn wir nicht mal national schaffen, aufzuräumen und die Forderung, die seit fast vier Jahren gebrüllt wird, umzusetzen: "Merkel muss weg!"

bazonline.ch: "Inspektoren erreichen einstige Rebellenbastion in Ost-Ghuta"

"Das Ende des Reihenhausidylls"

Samstag, 14.04.2018 - 12:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Enoch Powell 1968 in Birmingham, seine Rede "Rivers of Blood" war eine glasklare Prophezeihung der Zukunft des weißen Europas. Er wurde vom Establishment dafür vernichtet.

bazonline.ch: "Das Ende des Reihenhausidylls"

"Pastor betreute Messerstecher von Hamburg"

Freitag, 13.04.2018 - 21:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Man darf mit Fug und Recht sagen, dass dieser Hamburger Hybris-Pfaffe ein Vollversager ist. Aber immerhin hatte er die Möglichkeit, sich an seiner eigenen Gut-Tuerei schön selber aufzugeilen und sich von Linken, SPDlern und Grünen beklatschen zu lassen. Der Pfaffe hat nur an sich gedacht, er hat vermeintlich "Gutes" getan, um sich narzisstisch aufzuwerten und den linken Konsens über "das Richtige tun" ergeben zu erfüllen. Er hat sich einen Scheissdreck um diesen modern verkleideten, verrohten, illegal eingedrungenen Wilden aus Niger gekümmert, der sich jetzt als skrupelloser Killer entpuppte. Der sein eigenes, kleines Kind und dessen Mutter abgestochen hat.

Denn der Wilde aus dem Mongoland ist ja per se heilig. Wie war das noch? Dieses Arschloch von Ex-Innenminister hat uns ja sogar jeden Generalverdacht verboten. Außer natürlich dem, den er selber ausgiebig pflegte: den gegen Deutsche.

Ich ahne was... apropos, darf man eigentlich noch ahnen im super-duper-toleranten, weltoffen-bunten Merkel-Reich? Also, ich ahne, dass die Leute, die die Vernichtung Deutschlands zu verantworten haben, keines natürlichen Todes sterben werden. Wetten?

bild.de: "Pastor betreute Messerstecher von Hamburg"

Soros wütet auch in Bulgarìen

Freitag, 13.04.2018 - 19:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Seine NGO-Schergen haben überfallartig eine wüste Schlägerei angefangen, als sich mehrere Schichten der freiwiĺligen Vasil Levski Grenzpatrouillen an einer Tankstelle trafen. Sowas lassen sich bulgarische Jungs nicht bieten, sie haben sich gewehrt und die Frauen beschützt, die dabei waren. Am Ende gab's Verletzte auf beiden Seiten und einen sich ewig hinziehenden Gerichtsprozess, der Zeit, Geld und Nerven kostet. Und das ist ja auch der Sinn und Zweck der Aktion: Soros Leute schwimmen im Geld, für eine ausschließlich von eigener Leistung und Spenden lebende Patriotenorganisation ist jeder Verhandlungstag ein finanzieller Kraftakt. Heute war wieder Verhandlung, wir sind 400 km gefahren, um unsere Jungs zu unterstützen. Der Zuschauerbereich voll mit Uniformen - wenigstens was. Verhandlung wird im Mai fortgesetzt, dann geht das Spiel weiter.

Tatjana Festerling - Soros wütet auch in Bulgarìen

"Juristisches Neuland"

Donnerstag, 12.04.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Oha, das dürften die Neuigkeiten sein, die RA Steinhöfel gestern ankündigte - sehr schön! Hoffentlich löst das eine Lawine aus!

Laut Zuckerberg beschäftigt Facebook weltweit über 20.000 Mitarbeiter, die sich um Zensur und "hatespeech" kümmern, wobei Zuckerberg selber Probleme hatte zu definieren, was hatespeech sei. Er versuchte sich dann in die Aussage zu retten, dass FB wie andere Social Media Unternehmen im "extrem linken" Silicon Valley ansässig seien. Genau, und die 20TSD Mann starke Löschtrupp ist gaaaaanz bestimmt politisch voll neutral... Die deutsche FB-Führung ist übrigens ebenfalls extrem links-grün geprägt.

deutsch.rt.com: "Juristisches Neuland: Einstweilige Verfügung gegen Löschung von Facebook-Kommentar"

"Their enthusiasm for Orban’s politics
is shared by far-right activists like Tatjana Festerling"

Donnerstag, 12.04.2018 - 11:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Also in einer internationalen Agenturmeldung direkt nach Marine Le Pen und Geert Wilders als glühende Victor Orbán Unterstützerin zitiert zu werden, ist nix, über das ich mich beschweren würde:

"Their enthusiasm for Orban’s politics is shared by far-right activists like Tatjana Festerling, a founder of the German Pegida anti-immigrant movement who was kicked out even from that hardcore organization for suggesting that asylum seekers should be shot if they attempt to cross the German border. In 2016, she told JTA that Orban is the European politician she respects the most."

Der gesamte Artikel ist allerdings eine einzige Hetze gegen Orbán und die angebliche Radikalisierung seiner Partei Fidesz, die verlogen an der Kampagne Orbáns gegen den widerlichen Gottspieler und Umvolker Soros festgemacht wird. Angeblich machen sich Juden in Ungarn - es sind rund 100.000 - nun große Sorgen, geben aber gleichzeitig zu, dass sie dort ganz friedlich und unbehelligt leben können. Das wiederum kann ich bestätigen, denn ich habe die zweitgrößte Synagoge der Welt besucht, die sich mitten in Budapest befindet und fast nicht gesichert werden muss. Das ist nämlich nicht nötig in einem Land, dessen Grenzen durch einen Eisernen Vorhang vor der eroberungswütigen Moslem-Invasion geschützt werden.

Und klar, natürlich wurde mein Zitat wieder vollkommen aus dem Kontext gerissen, aber das geht mir inzwischen auch bei internationalen Zeitungen und News Agenturen am Arsch vorbei. Sollen sie doch schreiben, was sie wollen, nicht mein Problem, wenn sie sich jede Glaubwürdigkeit verspielen.

jta.org: "In Hungary’s election, the far right scores even as an extremist party fizzles"

AfD Niedersachsen-Sumpf

Montag, 09.04.2018 - 12:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Die AfD Niedersachsen hat sich endlich von dem eitlen Gecken Paule Hampel befreit. Vermutlich Paulchen himself erklärt seine Entmachtung nachts, wohl nach 'ner Rotwein-Druckbetankung, durch Manipulation der Mitglieder per "Schock" auf der Niedersachsen-Webseite. Gott, ist dieser narzisstische Typ peinlich und verschlagen. Und irgendwie auch blöde - wenn der Rechnungsprüfer kommt und die Bücher kontrolliert, haben da gefälligst alle Belege drin zu sein und können nicht auf Nachfrage beim Landesparteitag nachgereicht werden. Unfassbar. Und dieser Hochstapler sitzt für die AfD im Bundestag.

niedersachsen-afd.de: "AfD Niedersachsen mit neuem Vorstand"

"Nun droht die Orbánisierung Europas"

Montag, 09.04.2018 - 10:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Was für ein widerliches Heulsusen-Stück aus der Springer-WELT! Mit einer Küchentisch-Psychoanalyse über Victor Orbán, wie sie Soros nicht besser hätte diktieren können. Dass die Propaganda-Schlampe der Welt damit den ungarischen Souverän, die Bürger, die Wähler, für plemplem erklärt, weil sie Orbán und seine "Führerdemokratie" freiwillig gewählt haben, kriegt sie in ihrer ideologischen Beschränktheit nicht mal mit. Aber immerhin, recht versteckt lässt sie raus, wovor sich die EU- und Migranten-Verstrahlten ins Höschen machen: vor einem starken Ostblock, mit einem klugen, unerschrockenen, charismatischen "Führer" Orbán im Zentrum - das wird dann tatsächlich das Ende der Alkoholiker-Wasserkopf-EU sein, wie wir sie jetzt noch ertragen müssen. BTW - ich würde gern ein direktes Duell zwischen dem tiefsinnigen, nachdenklichen und mutigen Orbán und dem deutschen Flachwasser, dieser stammelnden Breitarschmaus erleben - einfacher könnte man das deutsche Vollpfostentum nicht entzaubern und die Gefahr für Europa verdeutlichen, die von schwer gestörten, psychotischen, suizidalen Deutschen ausgeht.

welt.de: "Nun droht die Orbánisierung Europas"

"Wahltriumph für Viktor Orban"

Montag, 09.04.2018 - 08:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Orbáns Regierungspartei Fidesz hat haushoch gewonnen, mit Rekordwahlbeteiligung. Muss bestimmt schlimm für deutsche Medienfuzzis, die Refugee-Süchtigen und den Gottspieler-Oppa Soros sein, dass die Ungarn auf die millionenschwere Dämonisierungs-Kampagne gegen Orbán g'schissn haben. Im Gegenteil, die Ungarn haben deutlich FÜR den Eisernen Vorhang und FÜR Orbáns Anti-Moslem-Migrationspolitik gestimmt. Eure EU-Verteilungsquoten dürft Ihr Euch an den Hut stecken und die von deutschen Sozialleistungen angesaugten Import-Dummbrote mit 60-80er IQs aus dem afro-arabischen Bogen dürfen die deutschen Willkommensklatscher ganz allein umhegen und pflegen und ihnen Moscheen bauen.

Ungarn ist der Fels in der Brandung eines durchgeknallten Europas mit neurotischen Deutschen im Zentrum.

nzz.ch: "Wahltriumph für Viktor Orban"

"Drei Tote und mehr als 20 Verletzte in Münster"

Sonntag, 08.04.2018 - 20:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Aus Polen höre ich grade, wie der "Nicht-Terroranschlag" in Münster dort bewertet wird: Eine große Tageszeitung muss sinngemäß geschrieben haben: "Na, das kennen wir ja schon aus Deutschland, dass da ausschließlich psychisch gestörte Einzeltäter Anschläge verüben."

Und bereits gestern auf TVP Info um 20:15 Uhr, also zur Hauptsendezeit, hatte sich Dariusz Loranty geäußert, ein prominenter Hauptkomissar der polnischen Polizei und Spezialist für Terrorabwehr, der ebenfalls sinngemäß sagte, dass er der deutschen Polizei kein Wort mehr glaube, sie würde die Leute von hinten bis vorne belügen. Der gesamte Anschlags-Plot mit sich praktischerweise selbst richtendem Deutschen sei zu professionell ausgeführt und widersprüchlich zu Augenzeugenberichten und weiteren Verhaftungen, über die bereits international berichtet wurde.

nzz.ch: "Drei Tote und mehr als 20 Verletzte in Münster – Mutmasslicher Täter soll psychisch auffälliger Deutscher sein"

Schönen Gruß an die deutsche Gesinnungsjustiz:

Samstag, 07.04.2018 - 13:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Von "Geburten-Djihad" und "Wurfmaschinen" einer gewissen totalitären Ideologie zu sprechen, zählt laut Jungrichterin Rothermundt vom Amtsgericht Dresden zu den Meinungs- und Gedankenverbrechen, die man praktischerweise mit dem neu aufgeweichten Gummiparagraphen 130 "Volksverhetzung" bestrafen kann. Schönen Gruß an die deutsche Gesinnungsjustiz: Ich betrachte das "Vorbestraft" als Auszeichnung, die mir ein faschistoider Drecksstaat verliehen hat.

Von Geburten-Djihad und Wurfmaschinen - FB/abuzprojekt

Von Geburten-Djihad und Wurfmaschinen - FB/abuzprojekt Bildquellen: FB/abuzprojekt

"Weltretter ohne Puste"

Freitag, 06.04.2018 - 12:00 Uhr - Tatjana Festerling:

Gut ausgebildete, wertschöpfende und freiheitsliebende Deutsche fliehen in Scharen aus Merkels Reich. Das Sagen haben in der Merkelschen Freiluftklapse linke, parasitäre Dummbrote, die meinen, ihr Humanitäts-Geschwätz qualifiziere sie für höhere Aufgaben und sie hätten ein Recht darauf, ausschließlich von Staatsknete, also dem von Wertschöpfern erpressten Geld zu leben. Der Abwanderung von Qualifizierten wirken diese links-grünen Idioten entgegen, in dem sie doppelt so viele noch größere Dummbrote mit Durchschnitts-IQs um 80 nach Deutschland importieren.

In ihrer unerträglichen Arroganz, kombiniert mit einem stark limitierten Denken und Dämlichkeit, kriegen diese Vollpfosten nicht mal mit, wie das von ihnen arabisierte Deutschland jeden Anschluss an Spitzenwerte asiatischer Hochleistungsnationen verloren hat. Weltweit führend ist Deutschland in hypermoralischer Bevormunderei - früher sagten wir dazu: "Große Fresse, nix dahinter." Deutschland ist unter der Breitarsch-Matrone zu einem Land der Blender verkommen. Wir tun noch so, als hätten wir die Weisheit mit Schöpfkellen gefressen und alle Welt blicke hoch zu uns und unseren Mercedessen, Porsches, Siemens und "Made in Germanys".

Und die schlauen, zurückhaltenden Asiaten lächeln freundlich und lassen den (noch) wohlstandsverfetteten Deutschen ihren Wahn. Stattdessen geben sie Reisewarnungen für Deutschland heraus, um ihre Landsleute vor muslimischen Äxten und Messern in Germanistan zu schützen. Und still und leise bauen sie ihre Seidenstraße, investieren dort, wo es sich für sie lohnt, fördern die Intelligenz und Bildung ihrer Nachkommen und übernehmen Spitzenpositionen in allen führenden Hightech-Branchen. Und das alles ohne großes Gerassel und Getöse.

Professor Gunnar Heinsohn bleibt auch nichts anderes mehr, als den Niedergang Deutschlands in Zahlen, Daten und Fakten zu dokumentieren:

"Entscheidend sind jedoch die jungen Talente, weil – so 2015 Googles Personalchef Laszlo Bock – ein Spitzeningenieur dreihundert gute Ingenieure aufwiegt. Für diese rare Spezies bilden die Kinder aus der höchsten Matheleistungsgruppe den Rekrutierungs-Pool. (...) Nehmen wir – ungeachtet erwartbarer Beschwerden – 27 Prozent (für die Volksrepublik China, Anmerkg. TF) an, so sind aktuell 35 Millionen Asse an der Arbeit. Die Schweiz mit 565.000 Menschen in der 25 bis 29-Kohorte (555.000 in 2020) und einem – aus PISA 2015 extrapolierten – Könnersatz von 25 Prozent stellt gut 140.000 dagegen. In Deutschland aber gehören nur 5,3 Prozent, also rund 275.000 Kinder, zur Spitze. Das sind 0,8 Prozent des chinesischen Volumens."

Klar, während die Kinder in Asien durch Mathematik-Wettbewerbe zu inellektuellen Höchstleistungen motiviert werden, werden deutsche Kinder von gepiercten, tätowierten, linken Erzieher-Schlampen schon in der Vorschule mit afrikanisch-europäischem Arsch-Ficki-Ficki konfrontiert und müssen mit Plüschpimmel und Gummimuschi herumhantieren um zu lernen, wie wichtig ein angeblich drittes Geschlecht ist.

Wer den Artikel von Prof. Heinsohn liest und Kinder hat, sollte sich überlegen, die Koffer zu packen.

achgut.com: "Weltretter ohne Puste"

"AfD-Gründerin - Knast nach Hetz-Attacke auf Justiz-Senator?"

Donnerstag, 05.04.2018 - 00:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Gut, dass die linke Doofheit keine Geräusche macht, wir müssten alle von morgens bis abends mit Ohrstöpseln rumrennen... und die Schnellsten sind die von diesem linken, Hamburger Blöd-Blättchen auch nicht. Irgend ein Schreiberling von der Mopo hat sich mit tagelanger Verspätung noch was zu der 120-Tage-Knast-Affäre zusammengetippt. Seine offenkundige Absicht: Er will mit mir - nun wegen Gedankenverbrechen in Merkel-Schland ausgezeichnet.... ähh..... vorbestraft - noch mal schön die AfD stigmatisieren. Und natürlich provozieren, die Partei soll doch bitte, bitte hysterisch über sein hingehaltenes Stöckchen hüpfen und sich distanzieren. Was sie natürlich nicht müssen, weil ich diese Partei Anfang 2015 verlassen habe.

Aber immerhin bringt das Mopo-Besserwisserle das volle Zitat, für das ich verurteilt wurde. Der "Justiz"-Senator meinte ja, die deutschen Männer beleidigen zu müssen, da habe ich zurückbeleidigt. Zahn um Zahn und so gilt aber natürlich nicht für Kommunisten, logo. Die Mopo schreibt also:

++++

"Die Marketing-Expertin hatte am 9. Januar 2017 auf ihrer Internetseite über Attacken junger Nordafrikaner auf Frauen zu Silvester geschrieben. Sie warf dem Justizsenator vor, die Taten zu relativieren und zu behaupten, deutsche Männer seien öfter sexuell übergriffig als Migranten. Dann schrieb Tatjana Festerling: „Deshalb liegt der Schluss nahe, dass sich auch der grüne Fascho-Senator abends, nach Dienstschluss, durch den Stadtpark fickt und vergewaltigt. Irgendwie logisch, oder?“

Till Steffen erstattete Anzeige wegen Beleidigung. Da die Politikerin in Freital bei Dresden gemeldet ist, übernahm die Dresdner Justiz den Fall. Am 11. Oktober 2017 erließ das Amtsgericht Dresden einen Strafbefehl über 120 Tagessätze à 25 Euro – insgesamt also 3000 Euro. Damit ist Festerling vorbestraft.

Einbezogen in die Strafe wurden zwei Delikte der Volksverhetzung. So hatte Festerling 2015 bei einer Kundgebung von Pegida in Dresden gesagt: „Die muslimischen Wurfmaschinen gebären auf Teufel komm raus.“ Auf Twitter schrieb sie dann im Januar 2017: „Schießen! Draufhalten, was sonst“ und meinte damit Afrikaner, die in Marokko Grenzzäune überwinden und so in die EU wollten."

Hier unterschlägt die Mopo natürlich wie alle anderen linken Schund- und Lügenblätter den Kontext, auf den mein Twitter-Satz gemünzt war. Den Zusammenhang, den die internationalen Medien, allen voran Daily Mail selbstverständlich brachten: Nämlich die unvorstellbare Aggression und Gewalttätigkeit dieser 1.100 Afrikaner, die Anfang Januar 2017 den Grenzzaun in Ceuta stürmten und 55 Grenzpolizisten schwerst verletzten!

Die Mopo steht wie die anderen links-grün versifften Erzieher-Blättchen kurz vorm Abkratzen - auch Ihr habt Euch den Auflagen-Tod redlich verdient!

mopo.de: "AfD-Gründerin - Knast nach Hetz-Attacke auf Justiz-Senator?"

"Festerling muss nicht ins Gefängnis"

Mittwoch, 04.04.2018 - 02:30 Uhr - Tatjana Festerling:

Als eines der wenigen SPD verseuchten Blättchen habe ich die Sächsische Zeitung lange noch für einigermaßen fair gehalten. Das waren meine Erfahrungen mit einzelnen Redakteuren. Da war z.B. ein politisch links stehender Reporter, der sich mir gegenüber immer journalistisch-professionell verhielt, dh. er hat auch meine Einwände, also die Argumente der Gegenseite angehört und dann, soweit wie im Rahmen eines SPD finanzierten Blattes möglich, "objektiv" berichtet. Diese Journalisten mit hohem Berufs-Ethos scheint es im Zuge des Stellenabbaus kaum noch oder nicht mehr zu geben. Dafür "hetzt" einer der verbliebenen politischen Redakteure nun vom Allerfeinsten, natürlich gegen mich:

"Dann hetzt sie unverhohlen weiter gegen Ausländer: „Vor allem, da man bei ‚ner Messerei‘ unter Umständen ,günstiger‘ davon kommt, wenn man zum ,richtigen‘ Clan gehört und auf dessen kulturelle Besonderheiten besteht.“

Sagen Sie mal, Herr Weller, noch ganz sauber im Oberstübchen? WER hetzt hier und gegen wen? SIE hetzen gegen MICH - merken Sie das nicht? Und wie gehen Sie als Journalist eigentlich mit Worten um? Sind Sie ernsthaft der Meinung, Sie müssten im Kontext von Messereien von "hetzen" sprechen? Machen Sie sich erstmal vertraut mit der Kriminalstatistik zu Messerangriffen, gern auch mit der von Leipzig, und dann können Sie sich ja noch mal melden.

Übrigens, wenn SIE meinen, ich hätte gegen "Ausländer" "gehetzt", dann unterstellen Sie also - natürlich wieder perfide unausgesprochen, nur suggerierend - dass deutsche Inländer... ja was denn eigentlich da in Ihrer linken, toleranzbesoffenen Welt... deutsche Männer oder deutsche Frauen, deutsche Transgender oder deutsche Intersexuelle oder was da sonst noch an absurden Mikro-Minderheiten-Sexualitäts-Clustern kreucht und fleucht - also all diese Leute trügen ebenfalls ihre Kränkungen mit dem Messer stechend aus? Wenn es, wie Sie ja unterstellen, eben NICHT nur Ausländer sind, die messerstechend in deutschen Großstädten herumschlitzen, dann darf ich also davon ausgehen, dass Sie dann ebenfalls mit dem Messer unterwegs sind und Ihre Konflikte mit ein paar kräftigen Messerstichen lösen? Irgendwo müssen ja die messernden Deutschen herkommen, die Sie dem kläglichen Rest der SZ-Leser hier suggerieren.

Oder schreibt man so besonders obrigkeitsgefällig, wenn man als einer der zum "elenden Rest" zählenden Redakteure einer sterbenden Rot-Postille noch in der gedruckten Ausgabe schreiben darf? Macht man sich dann zum totalen Büttel der herrschenden Klasse?

Mit dem nächsten Zitat wollten Sie vermutlich Empörung schüren, das ist Ihnen in der Chefredaktion sicher voll und ganz gelungen. Aber es stimmt, ich gebe nicht eher Ruhe, bis Tatsachenverdreher die Fresse halten.

"Festerling werte die Unterstützung für sich als „Antrieb, weiter streitbar, unerschrocken und stellvertretend für die, die Denunziation fürchten müssen, in die widerwärtig moralisierende, politische Korrektheit zu holzen.“

sz-online.de: "Festerling muss nicht ins Gefängnis"

DANKE Euch allen - es ist vollbracht

Montag, 02.04.2018 - 11:00 Uhr - Ostermontag - Tatjana Festerling:

Liebe Freunde und Unterstützer, es ist vollbracht, es ist überwältigend und ich bin Euch zutiefst dankbar!

Ihr habt mir zu Ostern 120 Tage Freiheit geschenkt, das kann ich jetzt mit hoher Sicherheit sagen. Durch Eure Hilfe und Unterstützung kann ich diese "Schuld" nun abtragen. Ich sage schon jetzt jedem einzelnen Spender von Herzen DANKE, auch wenn ich noch nicht weiss, wie viel genau zusammengekommen ist. Nach den Feiertagen werde ich hoffentlich erfahren, was in der Justizkasse los ist und Auskünfte bekommen, was dort eingegangen ist.

Ihr habt ein deutliches Zeichen gesetzt: Ein solcher Strafbefehl, der aus politischen Gründen gegen eine Deutsche wegen angeblicher Volksverhetzung verhängt wurde und in letzter Konsequenz 120 Tage Gefängnis bedeutet, ist offensichtlich für viele Bürger nicht nachvollziehbar. Vor allem, da man bei 'ner Messerei unter Umständen "günstiger" davon kommt, wenn man zum "richtigen" Clan gehört und auf dessen kulturelle Besonderheiten besteht. Die Menschen, die für mich gespendet haben, fragen sich vermutlich, wie das in diesem Land eigentlich weitergehen soll mit der Meinungs- und Redefreiheit: Stehen auf Gedankenverbrechen dann demnächst 1000 Peitschenhiebe? Oder folgt man dem Hass der Linksextremisten in den Kommentaren zu meinem Fall und ordnet dann gleich die einstweilige Erschießung an?

Liebe Freunde, Ihr habt mir nicht nur 120 Tage Freiheit, sondern auch neue Motivation geschenkt. Die enorm positive Resonanz verstehe ich als Antrieb, weiter streitbar, unerschrocken und stellvertretend für die, die Denunziation fürchten müssen, in die widerwärtig moralisierende, politische Korrektheit zu holzen. Im Gegensatz zu den meisten von Euch kann mich keiner mehr denunzieren, bei einem Arbeitgeber anschwärzen, einschüchtern oder durch rohe Gewalt bedrohen - ich habe all das bereits erlebt und hinter mir gelassen. Und deshalb werde ich weiter den Kopf hinhalten und laut sein - und zwar für die Freiheit und für EUCH, die Ihr mit Repressionen, Erpressung und Zerstörung Eurer Existenz rechnen müsst.

Sobald ich wieder die Hoheit über meine Kommunikationskanäle habe, schreibe ich ausführlicher. Derzeit bleibt mir nur mein Profil auf VK und der YouTube-Kanal. Mein Facebook-Profil ist derzeit gesperrt und auch mein Freund Vasil Levski wurde nun für 30 Tage aus dem Verkehr gezogen. Leider kann auch meine Webseite derzeit nicht aktualisiert werden - allerdings aufgrund einer geplanten Zwangspause. Deshalb bitte ich Euch, die wunderbare Nachricht über die 120-Tage-Gefängnis-Spenden zu teilen, das wird sicher viele freuen.

Noch einmal meinen allerherzlichsten Dank! Ich werde mich persönlich bei denen melden, die mir eine Mailadresse hinterlassen haben.

Euch allen noch frohe Ostern & bis bald,
Tatjana

© Tatjana Festerling

Ältere Beiträge befinden sich in der Rubrik: Tatjana Festerling | Archiv